"Wer Liebe sucht, findet sie nicht - sie überfällt uns, wenn wir es nicht erwarten."

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
Huhu :smile:

Bin lange nicht hier gewesen, aber hab doch zurückgefunden. :zwinker:

Es ist fast nicht zu glauben, doch ich bin jetzt schon wieder anderthalb Jahre solo und es will nicht mehr klappen mit der Liebe. Warum, wieso, weshalb - darüber hab ich aufgegeben nachzudenken und ich habe auch aufgegeben, irgendwas zu versuchen zu tun. :smile:

Jedenfalls, ihr seht ja das Zitat oben. Ich möchte gerne getröstet werden und von euch schöne Geschichten lesen, wie die Liebe euch "überfallen" hat. Langsam fange ich nämlich an zu glauben, es gibt sie gar nicht mehr. :smile:

Vielleicht habt ihr ja was Schönes für mich auf Lager, so in der Vorweihnachtszeit. Dankeschön. :winkwink:

Das Klärchen
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Ich hatte vor 4 Jahren lediglich ein Trostpflaster gesucht, um mein geknicktes Selbstbewusstsein nach nem Korb wieder aufzupolieren und hatte ja keine Ahnung dass das Trostpflaster meine große Liebe und der Vater meiner im April auf die Welt kommenden Tochter werden würde. *gg* Wenn mir das einer damals erzählt hätte, hätte ich mir auf die Schenkel geklopft vor Lachen. ;-)
 

Benutzer91132  (35)

Meistens hier zu finden
Das war bei mir so. Ich habe eigentlich mich im Internet mit einer Freundin über eine Aufgabe unterhalten, die wir im Studium zu lösen hatte. Klar, dass man in dieser Chatrooms immer wieder von Männern angeschrieben wird. Allerdings habe ich alles weggeklickt und ignoriert. Bis auf einen. Ihm habe ich geantwortet und ein wenig geschrieben. Ich habe mir dabei absolut nichts gedacht, mich über eine nette Unterhaltung gefreut und das war es auch. Wir haben zwar Nummern ausgetauscht, aber dass er sich gleich am nächsten Tag melden würde, war nicht auf meiner Liste. Seit da haben wir uns so gut wie jeden Tag geschrieben, und irgendwann hat es mich wie ein Schlag getroffen. Plötzlich waren da Gefühle, die ich vorher nie hatte. Nach meiner schlechten Erfahrung mit meinem Ex hatte ich die Suche schon lange aufgegeben und mit so etwas definitiv nicht gerechnet. Mein Plan war eigentlich, dass ich keine Männer kennen lernen geschweige denn treffen wollte, solange ich noch studiere und mich aufs lernen konzentrieren sollte. Tja, das hat nicht so gut geklappt. Aber dafür sind wir jetzt sein mehr als 1,5 Jahre glücklich zusammen.
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
@maryx: sehr süß, vielen dank!

@piratin: mehr details, mehr, mehr! :smile:
 

Benutzer101115 

Sorgt für Gesprächsstoff
Eigentlich waren wir nur gute Freunde...dann sind wir irgendwann im Bett gelandet. Wir hatten ab und zu mal Sex...von beiden Seiten nichts ernstes. Hatte auch eigentlich keine Lust auf ne Beziehung. Dann hat es uns beide aber doch erwischt. Sind noch ganz frisch zusammen, aber bin überglücklich :smile:
 

Benutzer101346  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Eigentlich waren wir nur gute Freunde...dann sind wir irgendwann im Bett gelandet. Wir hatten ab und zu mal Sex...von beiden Seiten nichts ernstes. Hatte auch eigentlich keine Lust auf ne Beziehung. Dann hat es uns beide aber doch erwischt. Sind noch ganz frisch zusammen, aber bin überglücklich :smile:

Oh da bin ich aber mal froh diese Meldung zu lesen, dass läßt meine Hoffnung wieder aufleben! :smile:
Habe Anfang Oktober eine alte Jugendliebe über FB wiedergefunden, haben uns somit nach fast 15 Jahren wieder neu kennengelernt und bei mir hats gefunkt, bei ihm anscheinend nicht. Jetzt treffen wir uns so in unregelmäßigen Abständen (ca.alle 14 Tage) haben einen wunderschönen Abend (teilweise sehr romantisch auch mit Übernachtung) meist endet der Abend mit Sex. Alles total schön und gefühlvoll, können aber auch stundenlang einfach nur quatschen und lachen. Aber er hat ziemlich schnell klargestellt, dass er keine Schmetterlinge im Bauch hat so wie ich. Obwohl inzwischen sind die auch verflogen, nur lodert noch die Hoffnung in mir, dass es doch eines Tages mächtig funkt, denn ich finde wir passen extrem gut zusammen.

LG
 
G

Benutzer

Gast
Ich hatte mich gerade meiner On-Off-Affaire 'entledigt' - mit dem festen Vorhaben, erstmal die Finger von den sprunghaften, unzuverlässigen Männern zu lassen. Habe mich dann von einer Freundin überreden lassen, zu einer Mottoparty zu gehen "Aber nur bis spätestens 0:30 Uhr! Muss den Zug um 9 Uhr ins Wochenende nehmen." Naja - um 6:30 war ich zuhause. Mit seiner Telefonnummer im Gepäck :herz:
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
@OhneDichIstAllesDoof: Der typische Satz: "Hatte auch eigentlich keine Lust auf ne Beziehung." :grin:

@Becci28: Da drücke ich die Daumen, dass die Liebe noch zuschlägt.

@Glashaus: Auch sone Sache. Du wolltest die Finger davon lassen. *hihi*
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Mit je einem Jahr Pause dazwischen zwei sehr holprige Beziehungen gehabt die jeweils durch Fremdgehen (nicht meinerseits) endeten. Nach erneuter Pause dann was mit nem sehr lieben Kerl gehabt, aber das habe ich dann verbockt (Eifersucht).
Dann erstmal an die 2 Jahre solo gewesen, dachte ich sei sowieso Liebes- und Beziehungsunfähig und das werde gar nix mehr und habe auch nicht mehr aktiv gesucht.
Dann, vor 6 Jahren auf der Uni eine interdisziplinäre Veranstaltung besucht, einen gewissen Mitstudenten kennengelernt, Treffer, versenkt, total geplättet. Irgendwie hat es sehr schnell enorm zwischen uns gefunkt, trotz anfänglichen Mißtrauens seinerseits. Habe nicht locker gelassen und tatsächlich dann auch mehrere sehr schöne Rendezvous gehabt. Trotz meiner Zweifel and Liebes- und Beziehungsfähigkeit meinerseits seither gemeinsam glücklich bis heute (und hoffentlich noch lange).
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Hm, also ich muss ein wenig eine andere Geschichte erzählen. Natürlich schlägt die Liebe dann zu, wenn sie Lust hat, aber man kann sich schon auch ein wenig selbst zu seinem Glück verhelfen. Es ist einfach wichtig, dass man die Chance erhöht, interessante Menschen kennenzulernen. Das bedeutet, man muss ungefähr wissen, was man "sucht", dann kann man es auch leichter "finden".

Beispiel: Ich war's irgendwann auch leid, dauernd Single zu sein. Ich hab dann mit einer Freundin ausgemacht, öfters abends fortzugehen und auf diese Weise Männer kennenzulernen -> Ist vollkommen in die Hose gegangen. Da war so viel Musik, so viel Lärm und Licht und vor allem so viele Menschen, die ich NICHT kennenlernen wollte. Die Umgebung war einfach für mich ungünstig, um sympathische Menschen zu treffen. Ich war eher frustriert, weil ich immer nur von blöden Typen angemacht wurde, und hatte wenig Spaß.

Mir wurde dann einfach klar, dass ich meinen Freund nicht in so einer Location kennenlernen will bzw. die Typen, die man beim Fortgehen so trifft, großteils kaum meinem Geschmack entsprechen. Daraufhin habe ich mich bei mehreren Freizeitclubs an der Uni angemeldet, die mich sowieso interessiert haben, und schwupps bin ich auf dem Schoß meines zukünftigen Freundes gelandet :grin: Und ich hab noch jede Menge andere Leute kennengelernt, die klasse sind. Daher: Wenn ich (aus irgendwelchen Gründen) irgendwann wieder Single sein sollte, dann werde ich auf meinen Erfahrungen aufbauen und nicht den gleichen "Umweg" wie damals einschlagen.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Ich war eig nie wirklich lange solo. Aber ich hab auch nie gesucht und bin der Liebe immer nur auf diesem Wege begegnet.
zB mit mienem Freund. Ich war noch gar nicht wirklich von meinem Ex weg, hab das kurz vorher quasi beendet, mich aber erst so 2 Wo später endgültig für mienen Freund entschieden. Ich habe mit paar Typen geknutscht und wollte eig an dem Abend gar nicht weggehen. In der Disko war ich ewig net mehr, aber meine Freundin hat mich überredet. Ich wollte auch nicht rumknutschen. Einfahc keinen Bock mehr drauf. Und dann kam er! Der übrigens nicht der Typ für Diskoknutschereien ist. Ganz selten mal ONS, aber dann auf größeren Festivals eher. WIr waren direkt ineinander verschossen und wussten, dass es was ernsteres ist.

Habe aber so ziemlich alle meine Freunde ohne Sucherei "gefunden", 2 waren auf ner Jugendfahrt dabei und sind mir vorher nicht großartig aufgefallen, erst an nem bestimmten Tag. Einer wurde von Freunden angeschleppt. Einen habe ich auf einem Geb von Freunden 450 km weg kennen gelernt (er war noch vergeben,also auch für ihn überraschend). Einmal in der Disko an nem Abend mit mienem Sandkastenkumpel und er sollte alles sehen, nur nicht mich rumknutschen-kommt eh alles anderes als man denkt:grin: Einen Ex habe ich auf ner Preisverleihung kennen gelernt, wir waren Teil einer Gruppe von etwa 10 Mann, wurden aber "auserwählt", seine und meine Gruppe waren jeweils unter den 15 besten von 16000, und nur 15 wurden eingeladen, am anderen Ende von Deutschland und überhaupt am letzten Abend.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Meine erste Freundin traf ich bei einer Bekannten, meine zweite auf der Straße vor meiner FH weil sie sich verfahren hatte :smile:

Meine große Liebe hab ich aber durch zufall kennen gelernt und zwar buchstäblich ohne das ich damit gerechnet habe. Da ich tanze hatte ich mich bei einem Portal angemeldet um Tanzpartnerinnen kennen zu lernen. Weil ich recht groß bin ist das kein leichtes Unterfangen. Dann tanze ich auch schon recht lange und will trotzdem nach wie vor kein Turnier machen. Ich habe über die Zeit auch immer mal wieder ein paar nette Damen kennen gelernt, mit denen ich auch wirklich nur getanzt habe, genau so wie ich mir das gedacht habe :zwinker:
Dann schrieb sie mich an, wir haben vorher einfach nochmal telefoniert (4 Stunden (ist nichts sooo aussergewöhnliches bei mir)) und haben uns dann zum tanzen verabredet. Irgendwie kam es dann dazu, dass wir in einer hinteren Ecke der Tanzschule angefangen haben sehr wild zu knutschen und ein paar Tage später im Bett zu landen. Witzigerweise ist ihr einen Tag zuvor was ähnliches passiert, wobei sie nicht wild rumgeknutscht hatte... :zwinker:
Scheinbar hats ihr bei mir besser gefallen, denn erstmal hatten wir so knapp 2 Monate sowas wie ne Bettgeschichte aus der dann langsam mehr geworden ist. Heute nach 1 1/2 Jahren bin ich immernoch überzeugt davon, dass ich sie nie nie wieder gehen lassen will.
 

Benutzer100631 

Benutzer gesperrt
Bei mir war es in etwa wie bei Piratin. Mein Ex hat mit mir Schluss gemacht, und das hat mich schon sehr verletzt. Um auf andere Gedanken zu kommen, habe ich nach Männern Ausschau gehalten :grin:. Habe auf einer Party einen Typen gesehen, der mir rein optisch total gut gefallen hat. Meine Freundin, mit der ich auf der Party war, kannte ihn ganz flüchtig und wusste seinen Nicknamen in einer Community. Daraufhin hab ich ihn am nächsten Tag angeschrieben (zum direkt ansprechen auf der Party war ich zu schüchtern). Eigentlich nur, um mich von meinem Ex abzulenken. Naja, wir haben dann eine Woche lang jeden Tag mehrere Stunden in dieser Community geschrieben und auch telefoniert. Dann haben wir ein Date ausgemacht. Das Date an sich war eigentlich sehr schön, ich habe mich bei ihm wohlgefühlt. Wir haben uns auch geküsst und kamen dann zusammen. Dann war ich sehr hin und her gerissen die nächste Zeit. Weil ich eigentlich noch an meinem Ex gehangen habe und für diesen auch noch leichte Gefühle hatte. Die Beziehung mit dem "Neuen" war soooo anders wie mit meinem Ex... Der "Neue" hat mich auf Händen getragen, war so liebevoll, so nett und hat mich wie eine Prinzessin behandelt. Das war ich überhaupt nicht gewöhnt, da mein Ex mein erster Freund war und er mich ganz anders behandelt hat. Jedenfalls habe ich oft darüber nachgedacht, mich von meinem neuen Freund zu trennen. Ich hab es mir mehrmals fest vorgenommen und alles geplant, wie ich es ihm sage. Aber ich habe es dann doch nicht übers Herz gebracht. So hat sich das dann ca. 3 Monate hingezogen. Und dann... kam die Liebe wie ein Schlag. Von jetzt auf gleich war ich dermaßen in meinen neuen Freund verliebt. Ich hätte mich am liebsten an ihn gekettet um ihn immer bei mir zu haben. Und ja... Mittlerweile sind wir über 4 Jahre super glücklich zusammen. Vor 5 Monaten sind wir zusammen gezogen. Er ist das Beste was mir hätte passieren können. Ich will ihn nie mehr verlieren, er ist meine große Liebe!
 

Benutzer45547 

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir ging das so, dass ich mit 21 mich echt gefragt hatte, was eigentlich mit mir los war. Ich hatte bis dahin noch nie einen Freund und hab auch nicht mehr daran geglaubt.
Ich hab mir gesagt, wenns nicht klappen sollte dann klappts halt nicht und hab diese Verzweiflung abgelegt.
Kein Monat später hab ich meinen Freund am Karneval kennen gelernt. Wir haben den ganzen Abend geplaudert und getanzt. Am nächsten Tag nahm ich an einem Umzug teil und er hat mich dort gesucht, aber leider nicht gefunden. Und ich hab mich erst am Abend bei ihm gemeldet, er konnte ja nicht, da nur ich seine Nummer hatte.
Paar Tage später haben wir uns getroffen und haben gequatscht. Und wieder ein paar Tage später folgte der erste Kuss und seit da sind wir unzertrennlich. Seit Oktober wohnen wir auch zusammen.
 

Benutzer62675  (29)

Verbringt hier viel Zeit
ich wollte damals eigentlich auch keine beziehung, aber er hat mich dann den einen abend von der disko nach hause gefahren und schon bin ich ihn nicht mehr losgeworden - zum glück :smile:
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
Vielen Dank für die schönen bisherigen Antworten! Ich bekomme gleich total gute Laune. :grin:

Ich finde es schön, zu lesen, dass so mancher schon gedacht hat, das wird nun nichts mehr und dann auf einmal...
Ich finde es eigentlich gar nicht schlimm, solo zu sein. Zuneigung wird einem ja auch so in vielen Situationen gezeigt, wenn man dafür nur den Blick hat. Aber ich finde es schon komisch, dass man irgendwann das Gefühl hat, vergessen zu haben, wie es in einer Beziehung ist. Aber vielleicht ist das normal und auch gesund, wenn man die Verarbeitung der letzten Beziehung abgeschlossen hat.

Bitte erzählt weiter!

Nachti,
Klärchen
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren