Wenn Frauen zu schnell kommen

J

Benutzer

Gast
hallo, ich habe gerade einen Artikel darüber gelesen, dass ein vorzeitiger Orgasmus bei Frauen ein kaum bekanntes Problem ist. Es berichten 40% der Befragten (Britinnen) dass sie schon mind. einmal zu früh gekommen sind, und 3% sagten, dass sie regelmäßig zu früh kommen.

Jetzt finde ich 3% eigentlich sehr viel. Das ist fast eine unter 30 Frauen.
Ich gehöre da eher zum anderen Ende des Spektrums und kann mir das folglich schwer vorstellen, aber gibt es hier Damen die da dazugehören? (können gerne auch per PN schreiben)

Und eine der Befragten sagte auch, dass es sie besonders bei sb stört. Aber wie kann man denn bei sb zu früh kommen? Da kann man ja jederzeit stoppen. Ich denke da können sogar die Männer ihren Orgasmus gut kontrollieren, oder?
 

Benutzer129180  (35)

Benutzer gesperrt
Also bei SB verstehe ich das Problem auch nicht, das kann man ja rauszögern. Verstehe auch nicht wieso es als Frau problematisch ist zu früh zu kommen? Ist doch eher doof wenn der Mann zu früh kommt und der Sex darunter leidet.
 

Benutzer123832  (26)

Beiträge füllen Bücher
Ja, ich gehöre zu den Frauen, die ständig zu früh kommen. Und damit meine ich, ich schaffe es sogar unter einer Minute :zwinker:
Und nein, toll ist daran nichts, denn der Sex leidet darunter sehr. Das liegt daran, dass ich schnell Schmerzen bekomme, wenn ich gekommen bin. Ich versuche zwar, die Schmerzen zu ignorieren, solange es noch geht, aber sehr oft müssen wir dann abbrechen, was für ihn teilweise schon frustrierend ist. Ich habe oft danach auch noch Schmerzen.
Ich schaffe es schon, es ein bisschen rauszuzögern, aber mehr als 5min schaffe ich, glaube ich, nicht.
 

Benutzer129180  (35)

Benutzer gesperrt
Ja, ich gehöre zu den Frauen, die ständig zu früh kommen. Und damit meine ich, ich schaffe es sogar unter einer Minute :zwinker:
Und nein, toll ist daran nichts, denn der Sex leidet darunter sehr. Das liegt daran, dass ich schnell Schmerzen bekomme, wenn ich gekommen bin. Ich versuche zwar, die Schmerzen zu ignorieren, solange es noch geht, aber sehr oft müssen wir dann abbrechen, was für ihn teilweise schon frustrierend ist. Ich habe oft danach auch noch Schmerzen.
Ich schaffe es schon, es ein bisschen rauszuzögern, aber mehr als 5min schaffe ich, glaube ich, nicht.
Schmerzen im Sinne von überreizt sein oder wie muss ich mir das vorstellen?
 
J

Benutzer

Gast
Ja, ich gehöre zu den Frauen, die ständig zu früh kommen. Und damit meine ich, ich schaffe es sogar unter einer Minute :zwinker:
Und nein, toll ist daran nichts, denn der Sex leidet darunter sehr. Das liegt daran, dass ich schnell Schmerzen bekomme, wenn ich gekommen bin. Ich versuche zwar, die Schmerzen zu ignorieren, solange es noch geht, aber sehr oft müssen wir dann abbrechen, was für ihn teilweise schon frustrierend ist. Ich habe oft danach auch noch Schmerzen.
Ich schaffe es schon, es ein bisschen rauszuzögern, aber mehr als 5min schaffe ich, glaube ich, nicht.

Meinst du, dass allg. Schmerzen nach dem Orgasmus hast, oder wenn ihr dann weiter Sex habt?
Und du kommst also, ohne es zu wollen? Weil du mit Zwinkern schreibst, dass du "es schaffst". Da war ich mir nicht sicher ob das nun dein Ziel ist, oder nicht.
 

Benutzer123832  (26)

Beiträge füllen Bücher
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, woher die Schmerzen genau kommen.
Sie kommen eben recht bald nach dem Orgasmus, aber auch wenn ich mal keinen haben sollte, habe ich gegen Ende hin (nach ca. 10-15min) auch Schmerzen.
Es fühlt sich halt wund an und brennt, manchmal mehr, manchmal weniger. Gleitgel hilft ein bisschen, macht es aber nicht ganz weg. Ich weiß nicht, ob ich einfach überreizt bin. Ich kann auf jeden Fall nicht nochmal kommen.

Ich muss mich manchmal sehr zurückhalten, nicht gleich zu kommen, mein Freund und ich benutzen auch die Stop and Go-Methode :zwinker:
Auf jeden Fall ist der Orgasmus besser, wenn ich es länger aushalte. Da ist es natürlich auch für ihn schöner, wenn er länger darf.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Wo ist da das Problem, nach dem Orgasmus ist vor dem Orgasmus.

Das mit der Überreichung kann man sich abtrainieren und mit einige Erfahrung und Übung nutzt man den ersten Orgasmus und die Lust und den Schwung daraus um zur nächsten Welle zu kommen oder multiplen Orgasmen.

Konnte ich früher auch nicht, entwickelt sich aber oft so und wollt ich nicht mehr missen.
[DOUBLEPOST=1436808329,1436808189][/DOUBLEPOST]
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, woher die Schmerzen genau kommen.
Sie kommen eben recht bald nach dem Orgasmus, aber auch wenn ich mal keinen haben sollte, habe ich gegen Ende hin (nach ca. 10-15min) auch Schmerzen.
Es fühlt sich halt wund an und brennt, manchmal mehr, manchmal weniger. Gleitgel hilft ein bisschen, macht es aber nicht ganz weg. Ich weiß nicht, ob ich einfach überreizt bin. Ich kann auf jeden Fall nicht nochmal kommen.

Ich muss mich manchmal sehr zurückhalten, nicht gleich zu kommen, mein Freund und ich benutzen auch die Stop and Go-Methode :zwinker:
Auf jeden Fall ist der Orgasmus besser, wenn ich es länger aushalte. Da ist es natürlich auch für ihn schöner, wenn er länger darf.
Viele Frauen werden nach dem ersten Orgasmus erst sehr feucht und dann sehr trocken und das reibt dann unangemessen zumal der Kitzler ein Weilchen verhärtet bleibt.
Wird sicher in ein par Jahren oder Jahrzehnten besser.:zwinker:
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Was bedeutet denn "zu früh"? Ist bei den Frauen dann nach einmal Schluss weil völlig überreizt? Oder weil danach keine Lust mehr da ist?
 

Benutzer145266 

Benutzer gesperrt
Gehört nicht wirklich zum Thema - aber gibt es unter euch Mädels auch eines, das darunter leidet:

Orgasmen im Minutentakt
Wovon viele unbefriedigte Frauen nur träumen, ist für Sarah Carmen eher ein Albtraum. Aufgrund einer seltenen Krankheit kommt die Engländerin bis zu 200 Mal am Tag zum Höhepunkt. Sie leidet an einem Dauerorgasmus. Im Umgang mit Männern kann dies jedoch zu Problemen führen.

(DIE WELT 22. 11. 2007)
 

Benutzer89563 

Meistens hier zu finden
Meine Freundin ist da auch eher von der schnellen Sorte. Allerdings kann sie nach wenigen Sekunden weiter machen, so daß sie beim Sex meistens so vier mal kommt, sechs mal ist auch keine Seltenheit. Wund oder überreizt wird sie dabei auch nicht, da sind nur ein paar Sekunden der Überempfindlichkeit.
Meistens hören wir dann auf, weil sie völlig erschöpft ist.

Sie sagt zwar, sie käme viel zu schnell, andererseits haben wir dadurch ja nicht kürzer Sex, und warum einmal kommen, wenn man vier mal kann? Ein "Problem" ist das also ganz und gar nicht.
(Leider siehts bei mir anders aus, beim GV komm ich nicht...)
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ich finde das auch äusserst unangenehm, zumal bei anal - das geht für mich ohnehin nie ganz schmerzfrei, aber der schmerz wird vor dem orgasmus oft in lust umgewandelt. danach könnte ich vor schmerzen schreien sobald er sich nen millimeter bewegt und leider ist mein kerl nicht grade der schnellste in der hinsicht. oft genug, dass wirs dann abbrechen mussten... was mir für ihn natürlich ziemlich leid tut, selbst wenn man sich dann anders behilft. würde ich ein wenig länger brauchen hätten wir beide mehr spaß daran und an nen zweiten orgasmus ist bei den dann einsetzenden schmerzen nichtmal zu denken.

bei gv wirds dann auch erstmal sehr unangenehm, aber da kann ich die phase wenigstens ab und an überwinden und "nochmal von vorne" starten.

insgesamt ist das nen punkt der die ganze sex-sache für mich oft ziemlich stressig und nervig macht - manchmal denke ich echt ich hatte weitaus mehr spaß am sex als ich noch garnicht gekommen bin...
 

Benutzer95644 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Frau kommt leider auch oft sehr schnell und kann danach nicht weiter machen.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ist bei mir manchmal auch so. Ist halt doof, wenn er dann länger braucht und es bei mir einfach nur noch weh tut.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Interessant.
Bei mir wird das nur zum Problem, wenn ich mehrere Tage am Stück ewig weiter Sex habe obwohl ich "zu früh" und zu oft komme, also nur, wenn ich wund bin. Ansonsten kann ich weitermachen solange ich lustig bin, schmerzen habe ich danach nicht. Unangenehm ist es auch nur einige Sekunden danach, dann kanns weitergehen :zwinker:
 

Benutzer70527  (31)

Sehr bekannt hier
Meine Freundin hat aktuell (wir haben noch keinen Sex) das Problem, dass Orgasmus für sie immer Überreizung bedeutet. Sie kann nicht kommen und danach weitermachen. Ist wohl ihre männliche Seite :grin:
Ich kann mir schon vorstellen, dass es für sie, wenn wir dann Sex haben, ein "zu früh Kommen" geben kann - schließlich ist die Sache erst mal gelaufen, wenn sie kommt. Für mich nicht wirklich ein Problem, da wir gesunde Hände haben und damit umgehen können, aber so einfach ist es dann ja doch nicht, wenn jemand sich Vorwürfe macht.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich kenne schon Beziehungen da bedeutet sie hat ihren Orgasmus, sie ist überreizt und damit ist der Sex für BEIDE beendet.
Und das scheint nicht mal selten zu sein.
Sowas find ich jetzt schon arg krass und egoistisch.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich kenne schon Beziehungen da bedeutet sie hat ihren Orgasmus, sie ist überreizt und damit ist der Sex für BEIDE beendet.
Und das scheint nicht mal selten zu sein.
Sowas find ich jetzt schon arg krass und egoistisch.
Ja aber umgekehrt gibt es das doch genauso: Er ist schnell fertig, danach ist für ihn das Thema durch und er schläft ein, während sie frustriert daneben liegt. Das gleiche in grün.

Mein Ex kam immer total schnell, danach hatte er aber keinen Bock mehr. Motto war also: Guck, dass du vorher fertig wirst, dass du dich beeilst oder kümmere dich danach drum. Zweite (oder dritte) Runden gab es keine, weil er ja schon fertig war, ergo Thema erledigt.

Das Problem ist doch immer das gleiche, wenn einer schneller kommt und danach die Lust weg ist, weiter zu gehen. Bzw. ist Überreizung oder Schmerzen danach ja auch echt unangenehm und damit absoluter Lustkiller. Bei mir ist es auch so, dass direkt danach wenig geht, aber ich lasse mich zügig wieder motivieren. Aber ob der Körper dann noch möchte, steht auf einem anderen Blatt. Wenn sich alles zusammenzieht und austrocknet, kann man einfach nicht mehr soviel damit anfangen.

Off-Topic:
Das verändert sich über die Jahre einfach so krass. Früher ging bei mir alles super fix, war dafür aber auch unspektakulär. Heute stehe ich regelmäßig kurz vor dem Herzkasper, dafür dauert es aber auch Jahre und erfordert zig Konzentrationsübungen, damit es überhaupt was wird. Das ist auch anstrengend. :frown:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich kenne schon Beziehungen da bedeutet sie hat ihren Orgasmus, sie ist überreizt und damit ist der Sex für BEIDE beendet.
Und das scheint nicht mal selten zu sein.
Sowas find ich jetzt schon arg krass und egoistisch.
wobei ich das gegenteil - verkrampftes "beide müssen!!! (mindestens) einen orgasmus haben" - genauso scheisse finde. was nun genau richtig ist hängt wohl von den beteiligten personen und deren momentanen wünschen ab - rücksichtnahme sollte eben dabei sein, von beiden seiten aus.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
wobei ich das gegenteil - verkrampftes "beide müssen!!! (mindestens) einen orgasmus haben" - genauso scheisse finde. was nun genau richtig ist hängt wohl von den beteiligten personen und deren momentanen wünschen ab - rücksichtnahme sollte eben dabei sein, von beiden seiten aus.
Das ist allerdings wahr.

Ich merke grade das das für mich völlig fremde Welten sind, ich kenne persönlich beim Sex diese ganze Problematik nicht, weder von der einen noch der anderen Seite, aber auch weil ich dem Orgasmus nicht so eine Bedeutung beimesse, geht locker ohne, bei gutem Sex, aber das ein Orgasmus ein Abbruchkriterium mitten IM Sex, für mich hört der halt so oder so nicht mit einem Orgasmus auf, weder auf der einen noch auf der anderen Seite.

Ich erinnere mich aber noch das ich damals als es mir nach dem ersten Orgasmus unangenehm war immer zugesehen habe einen rannahenden Orgasmus wegzudrücken, so wie das Männer ihrer Partnerin zuliebe auch machen, entweder man kommt dann noch mal mit Glück oder eben nicht, der Sex ist ja deswegen nicht schlechter, er war ja immerhin so geil das man hätte kommen können, den Orgasmus selber kann man sich doch dann schenken.
Ich lauf ja trotzdem nicht unbefriedigt durch den Tag, dafür kann man ja SB machen, wenn man das braucht.

Ich schätze aber, da ich davon einfach zu wenig Ahnung habe.:grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren