Wenn Frauen mit Männern spielen

Phil209   (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Jeder hat schonmal davon gehört, dass manche Frauen mit manchen Männern spielen. Diese Frage richtet sich daher nur an Frauen, die so etwas schon einmal gemacht haben.

Was genau habt ihr davon, was ist eure Motivation und vorallem, wie geht ihr dabei vor, wenn ihr mit einem Jungen bzw Mann spielt ?

Ihr suggeriert jemandem Interesse, habt aber eigentlich garkein Interesse an dieser Person. Wahrscheinlich wisst ihr, dass diese Person euch verfallen ist oder Interesse hat. Und ihr spielt dann damit. Erweckt den Anschein als gehe es euch genauso, obwohl ihr eigentlich denkt dass das nur ein Depp ist.
Und wenn die Person auch dann darauf anspricht dann zeigt ihr die kalte Schulter... aber warum ?
Wo ist der Sinn ?
Oder läuft es noch anders ab ?
Es ist sicherlich auch böse so mit den Emotionen zu spielen, daher denke ich dass auch nur ganz gewisse Frauen so etwas tun und nicht jede.

Klärt mich mal bitte auf !
 

hurryhurryhurry  

Sehr bekannt hier
gut, jeder Flirt ist ja ein wenig ein Spiel.

Meine Meinung (und ich kriege das selbst nicht 100% hin): wenn Du weisst, was Dir an einer Frau/Beziehung wichtig ist, auf die Signale/Taten achtest und nicht auf das, was sie sagt oder allenfalls vorsaeuselst, blickst Du recht schnell durch sie durch.
Und wenn Du Zweifel hast: Frag sie einfach. Nett und alles, aber sprich es an.

Meiner Meinung nach wird mit denen gespielt, die nicht wissen, was sie wollen, und allenfalls sich von einem Aspekt, z.B dem Aussehen, hinreissen lassen, aber eigentlich wissen, dass beispielsweise ihr Verhalten ihnen nicht passt.

Wenn Du das verhinderst und eine gewisse Authenzitaet an den Tag legst, haelt das viele Spielerinnen ab. Vielleicht ein paar gute Frauen auch - das zu zaehlen ist gewissermassen schwierig.
 

diskuswerfer85   (36)

Sehr bekannt hier
es gibt verschiedene gründe warum menschen mit anderen menschen spielen. aber sie benötigen immer einen der mit sich spielen lässt.

-es könnte sein, dass sie interesse hat, aber unsicher ist
-sie hat kein interesse an dir und sieht es als nen ego kick oder will ihre freudinnen beeindrucken
-sie hat in ner frauenzeitschrift gelesen, dass das interesse des mannes steigt wenn man sich rar macht
...

was meinst du denn mit spielen?

mein rat ohne die umstände zu kennen: lass sie mit jemand anderem spielen
 

Phil209   (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ein Kumpel hat mir erzählt dass eine Freundin wo er dachte das sie auf ihn steht und in die er sich auch verliebt hat.

Dass die bspw. im Auto mal meinte dass sie nen neuen Freund braucht.

Dass sie sich manchmal angebiedert hat, sodass das sogar andere wahrgenommen haben.

Dass sie Zeitschriften bei sich rumliegen hatte über die Große Liebe als er da war

Dass sie ihm in Unterwäsche die Tür geöffnet hat.

Und sowas alles.

Und dann hat er ihr am Ende per Email gestanden wie er die Sache sieht weil sie sich nicht persönlich treffen wollte und sie meinte nur ganz plump dass sie seine Gefühle nciht erwidert.
In zwei kurzen Sätzen per Email.

Was geht denn ab ??
 

Aircraft  

Verbringt hier viel Zeit
Könnte mir gut vorstellen, dass es Frauen gibt, die es interessant, spannend und vielleicht sogar spaßig finden gewisse Dinge bei Männern auszulösen, so zum Beispiel Gefühle.
 

_Cinnamon_  

Öfters im Forum
Ich tus das nicht! War selbst schon mal in einer sehr ungünstigen Position und habe gelernt, dass man sowas einfach nie machen sollte :/

Meine Freundin jedoch, in einer Beziehung, schnappt sich beim Weggehen immer wieder mal einen der ihr gefällt und 2 Mal ist es auch zum Nummerntausch gekommen. Mit dem einen hat sie sich getroffen auch schon paar Mal, mit dem anderen schreibt sie regelmäßig. Anscheinend hat sie einen gewissen Kick dadurch.. sie weiß, dass sie Optionen hat und Leute sie anhimmeln. Eigentlich ein sehr hübsches Mädchen, muss sich aber immer beweisen(hat riesige Komplexe), trotz Freund der sie irrsinnig liebt und den sie angeblich auch genauso liebt..
Bin da komplett gegen, habs ihr öfter gesagt, aber im Endeffekt nicht mein Salat.
 

diskuswerfer85   (36)

Sehr bekannt hier
Ich tus das nicht! War selbst schon mal in einer sehr ungünstigen Position und habe gelernt, dass man sowas einfach nie machen sollte :/

Meine Freundin jedoch, in einer Beziehung, schnappt sich beim Weggehen immer wieder mal einen der ihr gefällt und 2 Mal ist es auch zum Nummerntausch gekommen. Mit dem einen hat sie sich getroffen auch schon paar Mal, mit dem anderen schreibt sie regelmäßig. Anscheinend hat sie einen gewissen Kick dadurch.. sie weiß, dass sie Optionen hat und Leute sie anhimmeln. Eigentlich ein sehr hübsches Mädchen, muss sich aber immer beweisen(hat riesige Komplexe), trotz Freund der sie irrsinnig liebt und den sie angeblich auch genauso liebt..
Bin da komplett gegen, habs ihr öfter gesagt, aber im Endeffekt nicht mein Salat.

die guten alten satellitenmänner:grin:.

gibt auch männer die sowas haben, allerdings ficken sie ihre satelliten in der regel auch:smile:
 

Shiny Flame  

Beiträge füllen Bücher
Woher soll man als Mädchen denn wissen, dass jemand, mit dem man manchmal ein bisschen flirtet, einem "verfallen" ist?

Ganz ehrlich, wenn jemand mir "verfallen" wäre, dann würde ich sogar eine bereits bestehende Beziehung deswegen beenden. So was geht ja mal gar nicht.
 

In Love And War  

Planet-Liebe ist Startseite
Woher soll man als Mädchen denn wissen, dass jemand, mit dem man manchmal ein bisschen flirtet, einem "verfallen" ist?

Genau das ist manchmal schwer einzuschätzen, man kann den Leuten nun mal nicht hinter die Stirn sehen.

Mir ist so eine Sache mal passiert, als ich noch ein Teenager war. Eine Freundin von mir hatte einen Freund, der mir gegenüber immer eine charmante, leicht flirtende Art an den Tag legte, während der Beziehung und auch nachdem zwischen den beiden Schluss war. Ich hab mir nichts weiter dabei gedacht und bin davon ausgegangen, dass das eben einfach seine Art wäre, also bin ich rein zum Spaß drauf eingegangen und hab ein bisschen zurückgeschäkert - echtes Interesse war bei mir aber nie vorhanden.

Irgendwann bekam ich dann das Gefühl, da könnte auf seiner Seite doch mehr dahinterstecken als ein harmloser Flirt, also ging ich etwas auf Distanz. Und prompt sprach mich kurz darauf meine Freundin (seine Ex) an, er wäre ja so verliebt in mich und ich hätte ihm quasi das Herz gebrochen - ich war massiv von den Socken und hatte ein irre schlechtes Gewissen: Hätte ich das wissen müssen? Hätte ich nicht mit ihm flirten sollen, ich hatte ihm falsche Hoffnungen gemacht, wie konnte ich nur?

Und obwohl das jetzt schon viele Jahre her ist und mir eigentlich klar ist, dass ich das nicht wissen konnte und auch absolut nichts Böses im Sinn hatte, hab ich immer noch ein klein wenig Schuldgefühle, wenn ich an die Geschichte denke.
 

maryal  

Meistens hier zu finden
manchmal ändern sich gefühle auch während des flirts bzw der beziehungsentstehung.
vielleicht merkt (in diesem falle )das mädchen einfach, dass der potenzielle beziehungspartner doch nicht zu ihr passt während sie ihn näher kennenlernt.

nur weil in meiner wohnung zeitschriften über die große liebe rumliegen, verpflichte ich mich ja noch längst nicht, mit jedem männlichen besucher meiner wohnung eine dauerhafte beziehung einzugehen.

genau durch dieses überinterpretieren von kleinigkeiten kombiniert mit überzogenen erwartungen an dates entstehen solche gefrusteten posts von männern, die meinen von "eiskalten" frauen nur als spielzeug behandelt worden zu sein.
 

brainie  

Planet-Liebe Berühmtheit
Japp, Kennenlernen, zwischenmenschliche Kommunikation, das ist oft spielerisch und braucht eine dementsprechende Leichtigkeit ohne zu viel Erwartung. Das ist auch völlig ok. Es gibt auch Frauen - UND Männer, die bewusst und rücksichtslos mit dem anderen Geschlecht spielen, die sich so Selbstbestätigung holen und ihr Ego pushen. Und dennoch: In den meisten Fällen, dürfte der Eindruck dass man verarscht, mit einem im negativen Sinn gespielt wurde, daraus entstehen, dass da eben einer mehr fühlt und erwartet als der andere. Da fühlt sich dann der Mann verarscht der mehr wollte und dann merken musste, dass sie ihn nur als platonischen Freund gesehen hat. Da fühlt sich dann Frau verarscht, weil aus der Affäre keine Beziehung wurde. Oder Kennenlernphase allgemein - da entsteht halt nicht immer auf beiden Seiten was. Daran hat keiner Schuld, ist halt so. Meist sind andere nicht "Schuld" wenn bei einem selbst Gefühle entstehen und bei Ihnen nicht. Und gerade wenn man mit seinen Absichten (Beziehung!) und Gefühlen zu lange hinter dem Berg hält - oder auf der anderen Seite das "Kein Interesse an mehr" zu subtil kommuniziert wird, um nicht zu verletzen oder denjenigen nicht "ganz zu verlieren" - kommt es dann halt zu solch "unangenehmen Missverständnissen".

Da hilft eigentlich nur eins: Seine Gefühle ein wenig im Zaum halten, Situationen nicht überinterpretieren (Frauenzeitschriften mit Thema Liebe? Nein sowas. :grin:), sich nicht zu sehr hineinsteigern, sich nicht benutzen lassen. Absichten relativ frühzeitig verbal (und/oder auch nonverbal) kommunizieren. Ehrlich sein. Auch wenn man riskiert, den platonischen Kumpel (der gar nicht platonisch sein will!) zu verlieren. Auch wenn man dann womöglich der Wahrheit ins Auge sehen muss, dass es dem oder der Angebeteten nicht so geht wie einem selbst.

Dann sinkt das Risiko "verarscht" zu werden, sich selbst (!) oder andere zu verarschen, oder sich verarscht zu fühlen massiv. So viele Menschen finden nämlich nicht Freude daran andere zu verarschen und zu verletzen. Und selbst dann hilft man selbst, im Chaos zwischen Gefühlen, Wünschen und Hoffnungen, gerne mal dabei mit. Auch wenn das (möglicherweise einseitige) Verliebstsein mal zuschlägt, muss man sich nicht alles Gefallen lassen. Sich selbst vergessen, jemandem wirklich komplett verfallen - im Sinne von mein ganzes Glück ist nur von DIR abhängig und damit zum Spielball werden - das ist eigentlich nie ratsam. Kurz: Wenn das Spiel zu ernst wird liegt es teils auch in der eigenen Verantwortung auszusteigen oder es per offenem Gespräch für beide auf eine neue, verbindlichere Ebene zu bringen.
 

Lotusknospe  

Team-Alumni
Wer mit sich spielen lässt, ist letztendlich selbst schuld. Frauen spielen mit Männern, Männern mit Frauen. Meistens macht man sich nicht so viele Gedanken drüber und tut einfach, weil es sich nett anfühlt. Selten ist es wirklich böse gemeint. Ich habe schon gespielt und mit mir wurde schon gespielt. Wer an sowas kaputt geht, sollte sein eigenes Verhalten arg überdenken.
 

radl_django   (51)

SenfdazuGeber
Wer mit sich spielen lässt, ist letztendlich selbst schuld. Wer an sowas kaputt geht, sollte sein eigenes Verhalten arg überdenken.

Was das angeht, muss ich mich zu meiner Schande an meiner Nase anfassen. Oft genug war ich in der Vergangenheit "Opfer" von Frauen, welche nur ihr Ego pushen wollte, ich letztendlich aber nur der "gute Freund" war, und daher als potentieller Beziehungspartner nie in Frage gekommen war.
Ich hätte es merken müssen. Aber als Absolute Beginner, der die 20 längst überschritten hatte, hatte ich in solchen Angelegenheiten null Ahnung, und bin erst mal lange Zeit nicht auf den Trichter gekommen, was auf welche Weise zu interpretieren war.

Aber nunja, durch Erfahrung wird man klug, heute würde ich den Unterschied zw. Spielen und Ernst wohl sicherlich merken.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren