Wenn er vor ihr kommt / Orgasm-Gap / 2. Runde

Benutzer150469  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Es ist ja immer wieder ein Thema, dass Männer häufiger zum Orgasmus kommen als Frauen. Im schlimmsten Fall abspritzen bevor sie gekommen ist und dann einschlafen :zwinker: Was kann man gegen diesen "Orgasm Gap" tun?

Diese Fragen klingen vielleicht manchmal komisch, sollten in der Formulierung aber für Männer und Frauen funktionieren:

- Wie wichtig ist es euch überhaupt, dass sie möglichst immer einen Orgasmus hat?

- Soll er versuchen, seinen Orgasmus durch Pausen, zwischendurch langsamen Sex, fingern etc. so lange wie möglich hinauszuzögern, bis sie gekommen ist? Kann er sich gut dabei kontrollieren?

- Wie oft kommt es anteilig bei eurem Sex vor, dass er abspritzt, bevor sie einen Orgasmus hatte?

- Sagt sie ihm manchmal, dass er dann noch kurz weiter stoßen soll, weil sie damit rechnet, auch bald zu kommen? Auch wenn es ihm nicht mehr so viel Spaß macht?

- Bringt er sie danach oft noch anders zum Orgasmus (fingern, oral)? Erwartet ihr das von ihm? Auch wenn er völlig fertig ist?

- Wie oft legt ihr eine 2. Runde ein?

- Wie macht sie ihn am besten wieder Einsatzbereit für eine 2. Runde? Gibt es einen bestimmten Trick, der meistens funktioniert, damit sein Schwanz wieder hart wird? Blasen z.B.?

- Wie lange dauert es normalerweise, bis er wieder kann? Was macht ihr sonst noch so in der Zwischenzeit?

- Wenn er ihn rauszieht und auf Bauch und Brüste gespritzt hat - legt ihr erstmal eine Pause ein, um sein Sperma wegzuwischen oder kann es gleich weiter gehen? Verreibt ihr es auf ihrem Körper? Macht ihn das zusätzlich an?

- Habt ihr es schon mal erlebt, dass er direkt weiter ficken konnte?

- Reicht ihr ein Orgasmus oder versucht ihr, dass sie öfter kommt?

- Was macht ihr, wenn er ordentlich Druck hat (z.B. weil er lange nicht gekommen ist) und sehr wahrscheinlich nicht lange durchhält: Ihr durch Lecken oder Fingern erstmal einen Orgasmus bescheren bevor er sich dann austoben darf, vorher blasen / Handjob bis zum Abspritzen oder ganz normaler Sex, auch wenn er sehr kurz ist?

- Sonstige Erfahrungen zu dem Thema - z.B. erinnert ihr euch an einen besonders ausdauernden Sex, bei dem ihr beide mehrmals gekommen seid? Was ist der Rekord?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
- Wie wichtig ist es euch überhaupt, dass sie möglichst immer einen Orgasmus hat?
nicht wichtig

- Wie oft kommt es anteilig bei eurem Sex vor, dass er abspritzt, bevor sie einen Orgasmus hatte?
ich zähl da nicht mit und führe da keine Statistiken

- Sagt sie ihm manchmal, dass er dann noch kurz weiter stoßen soll, weil sie damit rechnet, auch bald zu kommen? Auch wenn es ihm nicht mehr so viel Spaß macht?
nein

- Bringt er sie danach oft noch anders zum Orgasmus (fingern, oral)? Erwartet ihr das von ihm? Auch wenn er völlig fertig ist?
ich erwarte gar nichts und fummeln nach dem Sex mag ich zu 90% auch nicht

- Wie oft legt ihr eine 2. Runde ein? sehr oft

- Wie macht sie ihn am besten wieder Einsatzbereit für eine 2. Runde? Gibt es einen bestimmten Trick, der meistens funktioniert?
das kommt auf den Mann an

- Was macht ihr zwischendurch, gibt es ein Ritual? Oder einfach kuscheln? kuscheln, reden, duschen, fernsehen...

- Wie lange dauert es normalerweise, bis er wieder kann? ich schau da nicht auf die Uhr. Können 2 Minuten sein oder 2 Stunden

- Wenn er ihn rauszieht und auf Bauch und Brüste gespritzt hat - legt ihr erstmal eine Pause ein, um sein Sperma wegzuwischen oder kann es gleich weiter gehen? Verreibt ihr es auf ihrem Körper? Macht ihn das zusätzlich an? das wird vor der zweiten Runde abgewischt

- Habt ihr es schon mal erlebt, dass er direkt weiter ficken konnte? ja

- Reicht ihr ein Orgasmus oder versucht ihr, dass sie öfter kommt? das ist unterschiedlich

- Sonstige Erfahrungen zu dem Thema - z.B. erinnert ihr euch an einen besonders ausdauernden Sex, bei dem ihr beide mehrmals gekommen seid? Was ist der Rekord? ich glaub 3x
 

Benutzer182461  (29)

Ist noch neu hier
Das Problem was du beschreibst, kenne ich/wir auch. Ich brauche gerade bei reinem vaginalem Sex auch oft ein bisschen länger zum Orgasmus und mein Freund könnte dann eigentlich schon deutlich vor mir kommen.

Deine Fragen gehen dann aber in die Richtung, wie man jetzt eine zweite Runde hinbekommt bzw. wie wichtig es ist, dass die Frau überhaupt kommt. Wir haben dafür ne etwas andere Lösung, weshalb ich jetzt nicht einfach die Fragen beantworte.

Ich bräuchte jetzt nicht unbedingt bei jedem Sex einen Orgasmus. Aber wenn ich einen kriegen kann, bin ich natürlich nicht abgeneigt :zwinker: Und auch mein Freund bringt mich schon sehr gerne zum Höhepunkt.

Wir haben beide gerne sehr langen Sex und uns kommt es nicht darauf an, sofort zu kommen. Er hat sich da aber mittlerweile ziemlich gut unter Kontrolle und macht dann einfach etwas langsamer, wenn er merkt, dass er gleich kommen würde und ich noch nicht so weit bin. Und auch wenn ich ihn z.B. reite, gibt er mir zu verstehen, wenn er gleich soweit ist, sodass ich etwas langsamer machen kann. Hört sich vielleicht im ersten Moment etwas unromantisch an, aber wir sind da mittlerweile so gut aufeinander eingespielt, dass wir uns da quasi blind verstehen, nur durch die Reaktionen und Berührungen des anderen.
Wenn er so merkt, dass ich auch soweit bin, macht er einfach weiter und wir kommen fast gemeinsam. Und wenn ich noch etwas Zeit brauche, macht er langsamer oder kurz Pause oder wir wechseln die Stellung.

Und wenn er es wirklich nicht mehr lange kontrollieren kann, zieht er ihn ganz raus und leckt und fingert mich erstmal. Damit kriegt er mich dann eigentlich immer innerhalb weniger Minuten zum Orgasmus. Und wenn ich dann gekommen bin, darf er natürlich nochmal ran und nimmt mich dann so, wie er es in dem Moment will und braucht und kommt dann auch dabei. Das dauert dann meist auch nicht sehr lange bei ihm :zwinker:
Das ist dann meist nochmal mega intensiv für mich, weil meine Pussy durch den Orgasmus vorher noch total empfindlich ist. Und für ihn ist es auch sehr geil, weil er sich dann einfach komplett gehen lassen kann und keine Rücksicht mehr auf meinen Orgasmus nehmen braucht. Danach sind wir dann beide erstmal komplett befriedigt.
Runde 2 muss also gar nicht unbedingt sein - lieber Runde 1 in die Länge ziehen und am Ende ein Orgasmus für uns beide :love:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
- Wie wichtig ist es euch überhaupt, dass sie möglichst immer einen Orgasmus hat?
Mir ist es wichtig, aber nicht so sehr. Mein Mann möchte gern, dass ich befriedigt bin.
- Wie oft kommt es anteilig bei eurem Sex vor, dass er abspritzt, bevor sie einen Orgasmus hatte?
Puh, das ist unterschiedlich und hängt zum Beispiel davon ab, ob wir Oralsex haben oder nicht, ob es ein Quickie ist… vielleicht so in 30 Prozent der Fälle?
- Sagt sie ihm manchmal, dass er dann noch kurz weiter stoßen soll, weil sie damit rechnet, auch bald zu kommen? Auch wenn es ihm nicht mehr so viel Spaß macht?
Nein.
- Bringt er sie danach oft noch anders zum Orgasmus (fingern, oral)? Erwartet ihr das von ihm? Auch wenn er völlig fertig ist?
Nicht danach, davor. Danach hätte er keine Lust mehr, da mache ich es mir im Zweifelsfall selbst.
- Wie oft legt ihr eine 2. Runde ein?
So gut wie nie.
- Wie macht sie ihn am besten wieder Einsatzbereit für eine 2. Runde? Gibt es einen bestimmten Trick, der meistens funktioniert?
Das klappt meist gar nicht, meinem Mann reicht einmal.
- Was macht ihr zwischendurch, gibt es ein Ritual? Oder einfach kuscheln?
Nichts.
- Wie lange dauert es normalerweise, bis er wieder kann?
Wenn, dann so 1-2 Stunden.
- Wenn er ihn rauszieht und auf Bauch und Brüste gespritzt hat - legt ihr erstmal eine Pause ein, um sein Sperma wegzuwischen oder kann es gleich weiter gehen? Verreibt ihr es auf ihrem Körper? Macht ihn das zusätzlich an?
Das kommt so nie vor, er steht nicht darauf, mich anzuspritzen.
- Habt ihr es schon mal erlebt, dass er direkt weiter ficken konnte?
Nein.
- Reicht ihr ein Orgasmus oder versucht ihr, dass sie öfter kommt?
Ich komme oft mehrmals.
 

Benutzer150469  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Runde 2 muss also gar nicht unbedingt sein - lieber Runde 1 in die Länge ziehen und am Ende ein Orgasmus für uns beide :love:
Sehr guter Punkt! Daran habe ich zuerst gar nicht dran gedacht, aber jetzt versucht, das als weitere Option in die Fragen einzubauen. Nach deiner Beschreibung habt ihr ja einen eigenen, romantischen Weg gefunden, euch aufeinander einzulassen. Aber nimmt das nicht auch manchmal ziemlich viel Tempo raus, wenn er immer wieder kurz davor ist und ihr es eigentlich härter treiben wollt? Oder hat er sich so gut im Griff?
 

Benutzer174836 

Verbringt hier viel Zeit
- Wie wichtig ist es euch überhaupt, dass sie möglichst immer einen Orgasmus hat? Puh, wie soll ich das quantifizieren. Sagen wir, ich will schon kommen, aber es ist auch nicht der Weltuntergang wenn es nicht klappt, und wenn es nicht klappt dann eigentlich stets wegen mir nicht. Das hat mit der Penetrationsdauer wenig zu tun. Wenn es ein "ich kann heute nicht kommen" Tag ist, würde auch stundenlanges Durchbürsten nix bringen. Derzwingen kann ma's nicht.

- Wie oft kommt es anteilig bei eurem Sex vor, dass er abspritzt, bevor sie einen Orgasmus hatte? Führe keine Statistik, aber mindestens 50% der Zeit.

- Sagt sie ihm manchmal, dass er dann noch kurz weiter stoßen soll, weil sie damit rechnet, auch bald zu kommen? Auch wenn es ihm nicht mehr so viel Spaß macht? Mh, wenn er abspritzt dann stößt er eh immer besonders tief und langsam weil so sein Orgi für ihn schöner ist und diese erregten "Abspritzstöße" sind eigentlich die perfekte Hilfe für mich. Aber wenn ich noch ein bißchen brauche dass er noch n bißchen stößt teile ich das schon mit, ist ja kein Problem.

- Bringt er sie danach oft noch anders zum Orgasmus (fingern, oral)? Erwartet ihr das von ihm? Auch wenn er völlig fertig ist? Meist komme ich heutzutage durch den Geschlechtsverkehr allein, aber ich finde es an sich auch verdammt nice, wenn er "absichtlich" zuerst in mir abspritzt und mich dann fingert. Gutes Fingern ist unterbewertet! Und gutes Fingern mit voller Muschel sorgt bei mir erst recht für einen Kracherorgasmus. Erwarten tu ich das im Sinne von "ich verwöhne dich gerne also will ich auch freudig verwöhnt werden", einerseits irgendwie schon; aber wenn er komplett entsamt ist und nur noch stöhnen und einschlafen kann finde ich das auch ganz schön geil und dann kann er ruhig auch einfach einschlafen. Idealerweise auf mir liegend und noch in mir steckend, ich finde das besonders intim und innig :ninja: .

- Wie oft legt ihr eine 2. Runde ein? Naja. So im jugendlichen Hormonüberschwang war es die absolute Regel dass ich ihn während und nach seinem Abspritzen einfach weiterritt oder ihn ermunterte weiterzustoßen - auch weil er das so wollte und es absolut geil fand mehrmals (damals typischerweise mind 3 mal) direkt hintereinander zu kommen. Heutzutage ist er dazu eher selten aufgelegt. Da passiert es eher dass er abspritzt, wir rumkuscheln und ich ihm irgendwann nochmals an den Schwanz fasse oder er mir an die Möpse und so eine(r) von uns ein "da capo" initiiert.

- Wie macht sie ihn am besten wieder Einsatzbereit für eine 2. Runde? Gibt es einen bestimmten Trick, der meistens funktioniert? Ohne Pause mit der richtigen Stimulation weitermachen funktioniert bei ihm rein mechanisch immer. Die Frage ist eher ob er es immer will, was er definitiv nicht tut - ein Ständer allein bedeutet ja noch keinen Paarungswillen. Sonst, wenn ne Pause dazwischen ist: Rumknutschen und ihm in den Schritt fassen funktioniert wenn er dazu aufgelegt ist soweit ganz gut.

- Was macht ihr zwischendurch, gibt es ein Ritual? Oder einfach kuscheln? Siehe oben. Wenn es eine Pause gibt zwischen Runden, dann rumkuscheln, knutschen.

- Wie lange dauert es normalerweise, bis er wieder kann? Normalerweise direkt weiter, dafür ist er danach komplett weggetreten und nicht mehr ansprechbar.

- Wenn er ihn rauszieht und auf Bauch und Brüste gespritzt hat - legt ihr erstmal eine Pause ein, um sein Sperma wegzuwischen oder kann es gleich weiter gehen? Verreibt ihr es auf ihrem Körper? Macht ihn das zusätzlich an? Kommt bei uns nie vor. Entweder in meine Muschel oder gar nicht!

- Habt ihr es schon mal erlebt, dass er direkt weiter ficken konnte? Ja, ist bei ihm der Regelfall. Kannte ich auch nicht anders und habe erst spät aus Erzählungen gelernt das sdas nicht der Regelfall zu sein scheint.

- Reicht ihr ein Orgasmus oder versucht ihr, dass sie öfter kommt? Nach einem bin ich zu überreizt für mehr.

- Sonstige Erfahrungen zu dem Thema - z.B. erinnert ihr euch an einen besonders ausdauernden Sex, bei dem ihr beide mehrmals gekommen seid? Was ist der Rekord? Naja. Einmal habe ich ein Dutzend "Schüsse" aus ihm rausgeritten. So im Teenager "ui, ausprobieren" Modus. Das eine mal hat gereicht für ein Leben, er hat das kein zweites mal wieder bestellt.
 

Benutzer182461  (29)

Ist noch neu hier
Sehr guter Punkt! Daran habe ich zuerst gar nicht dran gedacht, aber jetzt versucht, das als weitere Option in die Fragen einzubauen. Nach deiner Beschreibung habt ihr ja einen eigenen, romantischen Weg gefunden, euch aufeinander einzulassen. Aber nimmt das nicht auch manchmal ziemlich viel Tempo raus, wenn er immer wieder kurz davor ist und ihr es eigentlich härter treiben wollt? Oder hat er sich so gut im Griff?
Teils teils, da hast du natürlich recht. Wir wechseln da schon öfter das Tempo und wenn er noch nicht zu weit ist, gibt es dann auch immer wieder Momente, wo er mich härter fickt. Aber für uns ist Sex jetzt auch kein Hochleistungssport und Sex als Paar ist doch was ganz anderes als der Sex, der oft in Pornos gezeigt wird. Ich muss jetzt nicht unbedingt ne Viertelstunde in der gleichen Stellung hart durchgevögelt werden. Hatte ich schon früher, aber da habe ich dann auch im Nachhinein gemerkt, dass da irgendwie die Gefühle fehlten. Da ist es für mich deutlich intensiver, wenn ich merke wie er sich kaum zurückhalten kann, weil er mich so heiß findet, liebt und begehrt.
 

Benutzer179634  (43)

Sorgt für Gesprächsstoff
Aber nimmt das nicht auch manchmal ziemlich viel Tempo raus, wenn er immer wieder kurz davor ist und ihr es eigentlich härter treiben wollt? Oder hat er sich so gut im Griff?
Das hat doch mit härter nichts zu tun.
Mein Partner und ich stehen beide auf lange Penetration und Tempowechsel. Stupides rammeln ist nicht so unser Ding.
Wenn er kurz vorm kommen ist, machen wir langsam oder stoppen kurz (und genießen das intensive spüren des anderen). Und dann geht es, durchaus auch sehr hart, weiter. Das kann schon mehrmals so gehen. Und ich merke mittlerweile auch schon sehr gut, wann ich etwas langsamer machen sollte und wann ich Gas geben kann.
Und ja, mein Partner hat sich da sehr gut im Griff und kann das wirklich gut steuern.
 

Benutzer150469  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Das hat doch mit härter nichts zu tun.
Mein Partner und ich stehen beide auf lange Penetration und Tempowechsel. Stupides rammeln ist nicht so unser Ding.
Wenn er kurz vorm kommen ist, machen wir langsam oder stoppen kurz (und genießen das intensive spüren des anderen). Und dann geht es, durchaus auch sehr hart, weiter. Das kann schon mehrmals so gehen. Und ich merke mittlerweile auch schon sehr gut, wann ich etwas langsamer machen sollte und wann ich Gas geben kann.
Da stimme ich zu, genau solchen Sex finde ich auch richtig gut. Ich hatte die Situation im Kopf, dass er überhaupt gar nicht hart zustoßen kann ohne schnell zu kommen, weil er so geladen ist. Gerade bei Doggy kenne ich das Problem. Und dann kann es sein, dass auch sie nicht auf ihre Kosten kommt, wenn er nur vorsichtig in ihr rumstochert :zwinker: Dann heißt es für mich: Einfach abspritzen und hoffentlich in der 2. Runde dann hart ficken (mit Abwechslung!).
Und ja, mein Partner hat sich da sehr gut im Griff und kann das wirklich gut steuern.
Genau das ist der Schlüssel.
Wer sagt das?

Aha, in diesem Artikel geht es um den Orgasmus beim Verkehr. Wieso wird nur der Verkehr gezählt?
Hat was mit Gleichberechtigung zu tun. Ich kenne anekdotische Erzählungen von (Ex)-Freundinnen, die bei der Anzahl der Orgasmen insgesamt und beim Geschlechtsverkehr deutlich zurücklagen, weil es dem Partner nicht so wichtig war. Der verlinkte Artikel streift diesen Aspekt nur am Rande, stimmt. Ich glaube die Frauen hier können dazu aus ihrer Perspektive mehr zu sagen als ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Benutzer

Gast
- Wie wichtig ist es euch überhaupt, dass sie möglichst immer einen Orgasmus hat?
Mir ist ihr Orgasmus sehr wichtig, aber sie kommt nicht jedes Mal, in ca. 65% passt Recht gut. Sie mag es aber auch ohne Orgasmus.
- Soll er versuchen, seinen Orgasmus durch Pausen, zwischendurch langsamen Sex, fingern etc. so lange wie möglich hinauszuzögern, bis sie gekommen ist? Kann er sich gut dabei kontrollieren?
Kommt bei uns manchmal vor.
- Wie oft kommt es anteilig bei eurem Sex vor, dass er abspritzt, bevor sie einen Orgasmus hatte?
Ca. in einem von drei Fällen. Aber in diesen Fällen möchte sie auch keinen haben.
- Sagt sie ihm manchmal, dass er dann noch kurz weiter stoßen soll, weil sie damit rechnet, auch bald zu kommen? Auch wenn es ihm nicht mehr so viel Spaß macht?
Wenn ich weiß, dass sie kommen will, kann ich mich so lange auch kontrollieren.
- Bringt er sie danach oft noch anders zum Orgasmus (fingern, oral)? Erwartet ihr das von ihm? Auch wenn er völlig fertig ist?
Nicht danach aber manchmal zwischendurch.
- Wie oft legt ihr eine 2. Runde ein?
EIgentlich fast nie. Sie ist nach dem Orgasmus "fertig". Schon aber mehrmals über den Tag verteilt.

- Reicht ihr ein Orgasmus oder versucht ihr, dass sie öfter kommt?
s.o.
- Was macht ihr, wenn er ordentlich Druck hat (z.B. weil er lange nicht gekommen ist) und sehr wahrscheinlich nicht lange durchhält: Ihr durch Lecken oder Fingern erstmal einen Orgasmus bescheren bevor er sich dann austoben darf, vorher blasen / Handjob bis zum Abspritzen oder ganz normaler Sex, auch wenn er sehr kurz ist?
Kommt eigentlich nicht vor. Aber einfach so zwischen durch als Spiel schon.
- Sonstige Erfahrungen zu dem Thema - z.B. erinnert ihr euch an einen besonders ausdauernden Sex, bei dem ihr beide mehrmals gekommen seid? Was ist der Rekord.
Das dritte oder vierte Mal am Tag kann schon Mal ein/zwei Stunden dauern.

Meine Ex-Freundin war ganz anders. Sie kam sehr schnell, regelmäßig öfters und hatte eine ziemlich große Clit. Einmal nachdem ich 4 Wochen im Ausland war, ist sie beim Wiedersehen 8 Mal gekommen, ohne dass wir eine Pause eingelegt hätten, ohne Fingern etc.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
- Wie wichtig ist es euch überhaupt, dass sie möglichst immer einen Orgasmus hat?

Nicht wichtig. Beiden nicht. Der Mann ist aber der ambitioniertere von uns.

- Soll er versuchen, seinen Orgasmus durch Pausen, zwischendurch langsamen Sex, fingern etc. so lange wie möglich hinauszuzögern, bis sie gekommen ist? Kann er sich gut dabei kontrollieren?

Auf gar keinen Fall. Das wäre ja schrecklich. Am besten noch auf die Uhr gucken und zwischendurch erwähnen, dass er morgen früh raus muss. Nee, rauszögern ist so das schlimmste, was man mir antun kann. So schnell kann meine Libido gar nicht ihr Köfferchen packen, wie sie meinen Körper verlassen müsste.

- Wie oft kommt es anteilig bei eurem Sex vor, dass er abspritzt, bevor sie einen Orgasmus hatte?

Momentan so zu 70 - 80%. Das machen wir aber absichtlich so.

- Sagt sie ihm manchmal, dass er dann noch kurz weiter stoßen soll, weil sie damit rechnet, auch bald zu kommen? Auch wenn es ihm nicht mehr so viel Spaß macht?

Klar. Den Fall, dass es ihm keinen Spaß mehr macht, hatten wir noch nie. Er ist happy, wenn er mich noch etwas unterstützen kann.

- Bringt er sie danach oft noch anders zum Orgasmus (fingern, oral)? Erwartet ihr das von ihm? Auch wenn er völlig fertig ist?

Klar, wenn ich möchte. Grundsätzlich erwarte ich das nicht. Wenn ich völlig fertig bin, brech ich auch ab und er muss verzichten.

Aber insgesamt hab ich es natürlich schon gern, dass er sich noch gern mit mir beschäftigt, mir hilft oder mir zumindest zusieht und mich ankuschelt.


- Wie oft legt ihr eine 2. Runde ein?

Ist jetzt tatsächlich schon länger her.

- Wie macht sie ihn am besten wieder Einsatzbereit für eine 2. Runde? Gibt es einen bestimmten Trick, der meistens funktioniert?

Verstehe die Frage nicht. Wenn er nicht weggelaufen ist und noch Lust hat, brauch ich doch nix machen? :what:

- Wie lange dauert es normalerweise, bis er wieder kann? Was macht ihr sonst noch so in der Zeit?

Die Frage verstehe ich auch nicht. Wenn es eine zweite Runde gibt, dann muss ich dafür doch keinen Termin machen? Außer kurz Pipi und trinken, passiert da auch nichts. Wir haben dann halt weiter Sex.

- Wenn er ihn rauszieht und auf Bauch und Brüste gespritzt hat - legt ihr erstmal eine Pause ein, um sein Sperma wegzuwischen oder kann es gleich weiter gehen? Verreibt ihr es auf ihrem Körper? Macht ihn das zusätzlich an?

Erstmal wegwischen. Verrieben hab ich es einmal, weil ich mich sexy fand. Das war so ekelhaft, dass passiert mir kein zweites Mal.

Er fand das im Nachhinein auch sehr merkwürdig und die Säuberung eben so abstoßend. Er reicht mir meist direkt ein Tuch,oder wischt es selbst weg.


- Habt ihr es schon mal erlebt, dass er direkt weiter ficken konnte?

Einmal. Das war schlimm. Er wollte unbedingt so pflanzliches Zeug probieren. Die Nacht endete für ihn unter der kalten Dusche und ich hatte viel Platz im Bett zum vorschlafen.

- Reicht ihr ein Orgasmus oder versucht ihr, dass sie öfter kommt?

Keiner reicht auch. Versucht wird hier gar nichts.

- Was macht ihr, wenn er ordentlich Druck hat (z.B. weil er lange nicht gekommen ist) und sehr wahrscheinlich nicht lange durchhält: Ihr durch Lecken oder Fingern erstmal einen Orgasmus bescheren bevor er sich dann austoben darf, vorher blasen / Handjob bis zum Abspritzen oder ganz normaler Sex, auch wenn er sehr kurz ist?

Ganz normaler Sex.

- Sonstige Erfahrungen zu dem Thema - z.B. erinnert ihr euch an einen besonders ausdauernden Sex, bei dem ihr beide mehrmals gekommen seid? Was ist der Rekord?

Ich glaube, ich bin mal zweimal gekommen. Ansonsten haben wir nie gezählt. War manchmal schon völlig übertrieben früher. Aber nie am Stück, immer mit Pause.
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
- Wie wichtig ist es euch überhaupt, dass sie möglichst immer einen Orgasmus hat?
Gar nicht. Wobei das mehr Brisanz hatte, als ich noch nicht/selten gekommen bin

- Soll er versuchen, seinen Orgasmus durch Pausen, zwischendurch langsamen Sex, fingern etc. so lange wie möglich hinauszuzögern, bis sie gekommen ist? Kann er sich gut dabei kontrollieren?
Nein, für mich bitte auf keinen Fall irgendwelche Kunststückchen, Unterbrechungen, Ablenkungsversuche o.ä.
Mein Mann kontrolliert das fast vollständig, andere und vorherige Partner weniger.


- Wie oft kommt es anteilig bei eurem Sex vor, dass er abspritzt, bevor sie einen Orgasmus hatte?
Mit meinem Mann fast nie ungewollt, gewollt schon gelegentlich.

- Sagt sie ihm manchmal, dass er dann noch kurz weiter stoßen soll, weil sie damit rechnet, auch bald zu kommen? Auch wenn es ihm nicht mehr so viel Spaß macht?
Nein, nie. Wenn ich so nah dran bin, reicht sein Orgasmus auch normalerweise um mich das letzte Stück zu schubsen.

- Bringt er sie danach oft noch anders zum Orgasmus (fingern, oral)? Erwartet ihr das von ihm? Auch wenn er völlig fertig ist?
Nicht, weil ich nicht gekommen wäre, nein. Würde er, wenn ich es mir wünschen würde sicher meist, mag ich aber nicht.
Manchmal schon vorher, manchmal geht der Sex eh weiter, in Sessions z.B. oft. Da ist vorher und nachher auch gar nicht so richtig zu bestimmen.


- Wie oft legt ihr eine 2. Runde ein?
Oft, wobei, s.o. das fließt bei uns oft ineinander.

- Wie macht sie ihn am besten wieder Einsatzbereit für eine 2. Runde? Gibt es einen bestimmten Trick, der meistens funktioniert?
Das kommt eher von alleine. Aber klar gibt es Dinge, die ihn besonders anmachen.

- Wie lange dauert es normalerweise, bis er wieder kann? Was macht ihr sonst noch so in der Zeit?
Irgendwo zwischen 1 Minute und gar nicht. Angenehm sind uns beiden oft so 20 Minuten.
Was macht man so? Quatschen, Kuscheln, Streicheln, BDSM-Zeugs..


- Wenn er ihn rauszieht und auf Bauch und Brüste gespritzt hat - legt ihr erstmal eine Pause ein, um sein Sperma wegzuwischen oder kann es gleich weiter gehen? Verreibt ihr es auf ihrem Körper? Macht ihn das zusätzlich an?
Ist mir völlig egal, ihm meist auch- und ich werde den Teufel tun, Dir da was explizites zu zu erzählen :zwinker:

- Habt ihr es schon mal erlebt, dass er direkt weiter ficken konnte?
Ja, öfter

- Reicht ihr ein Orgasmus oder versucht ihr, dass sie öfter kommt?
Null würden reichen, wir versuchen gar nichts, klingt krampfig, meist läuft das von alleine bestens.

- Was macht ihr, wenn er ordentlich Druck hat (z.B. weil er lange nicht gekommen ist) und sehr wahrscheinlich nicht lange durchhält: Ihr durch Lecken oder Fingern erstmal einen Orgasmus bescheren bevor er sich dann austoben darf, vorher blasen / Handjob bis zum Abspritzen oder ganz normaler Sex, auch wenn er sehr kurz ist?
Alles, mal so, mal so. Wozu sollte man sich da festlegen? Kommt aber sehr selten vor.

- Sonstige Erfahrungen zu dem Thema - z.B. erinnert ihr euch an einen besonders ausdauernden Sex, bei dem ihr beide mehrmals gekommen seid? Was ist der Rekord?
Ich zähle da nicht mit und schaue auch nicht auf die Uhr. Aber wir haben sehr oft recht ausdauernd penetrativen Sex, Sex insgesamt sowieso.
 

Benutzer179634  (43)

Sorgt für Gesprächsstoff
- Wie wichtig ist es euch überhaupt, dass sie möglichst immer einen Orgasmus hat?
Gar nicht. Und ihm ist sein Orgasmus auch nicht wichtig. Es kommt oft genug vor, daß er mit der Penetration aufhört, wenn es reicht. Meist gibt es dann später nochmal Sex.

- Sagt sie ihm manchmal, dass er dann noch kurz weiter stoßen soll, weil sie damit rechnet, auch bald zu kommen? Auch wenn es ihm nicht mehr so viel Spaß macht?
Das ist nicht meine Art. Er ist doch keine Maschine, die unbegrenzt und immer im gleichen Tempo und Härte zustossen kann.
 

Benutzer150469  (34)

Verbringt hier viel Zeit
- Sagt sie ihm manchmal, dass er dann noch kurz weiter stoßen soll, weil sie damit rechnet, auch bald zu kommen? Auch wenn es ihm nicht mehr so viel Spaß macht?
Das ist nicht meine Art. Er ist doch keine Maschine, die unbegrenzt und immer im gleichen Tempo und Härte zustossen kann.
Naja, ganz so hart ist es nicht gemeint. Ich stecke ihn beispielsweise manchmal gleich wieder rein und stoße weiter, nachdem ich sie angespritzt habe. Mein Sperma auf ihr turnt sie dann irgendwie so an, dass sie dann manchmal tatsächlich sehr schnell kommt. Mache ich aber auch, wenn ich in ihr gekommen bin. Für mich fühlt sich das zwar nicht so toll an, weil der Penis nach dem Orgasmus immer etwas empfindlich ist, aber ihrem Wunsch komme ich da sehr gerne nach.

- Sagt sie ihm manchmal, dass er dann noch kurz weiter stoßen soll, weil sie damit rechnet, auch bald zu kommen? Auch wenn es ihm nicht mehr so viel Spaß macht? Mh, wenn er abspritzt dann stößt er eh immer besonders tief und langsam weil so sein Orgi für ihn schöner ist und diese erregten "Abspritzstöße" sind eigentlich die perfekte Hilfe für mich. Aber wenn ich noch ein bißchen brauche dass er noch n bißchen stößt teile ich das schon mit, ist ja kein Problem.
Siehe oben, ich mache das auch gerne für sie, wichtig ist, dass sie den Wunsch äußert, manchmal weiß ich nicht, wie weit sie ist.
- Habt ihr es schon mal erlebt, dass er direkt weiter ficken konnte? Ja, ist bei ihm der Regelfall. Kannte ich auch nicht anders und habe erst spät aus Erzählungen gelernt das sdas nicht der Regelfall zu sein scheint.
Da hast du Glück mit ihm, ich würde das auch gerne können :smile:
- Sonstige Erfahrungen zu dem Thema - z.B. erinnert ihr euch an einen besonders ausdauernden Sex, bei dem ihr beide mehrmals gekommen seid? Was ist der Rekord? Naja. Einmal habe ich ein Dutzend "Schüsse" aus ihm rausgeritten. So im Teenager "ui, ausprobieren" Modus. Das eine mal hat gereicht für ein Leben, er hat das kein zweites mal wieder bestellt.
Krass, er hat 12 mal hintereinander abgespritzt?! Respekt für euer Ehrgeiz und für sein Durchhaltevermögen!
- Bringt er sie danach oft noch anders zum Orgasmus (fingern, oral)? Erwartet ihr das von ihm? Auch wenn er völlig fertig ist? Meist komme ich heutzutage durch den Geschlechtsverkehr allein, aber ich finde es an sich auch verdammt nice, wenn er "absichtlich" zuerst in mir abspritzt und mich dann fingert. Gutes Fingern ist unterbewertet! Und gutes Fingern mit voller Muschel sorgt bei mir erst recht für einen Kracherorgasmus.
Fingern mit Sperma als Gleitmittel ist eine gute Idee, das werden wir mal ausprobieren.

Weitere Frage:
Fingert ihr euch eigentlich auch mal selbst zum Orgasmus, nachdem er gekommen ist? Oder soll er das lieber übernehmen?
 

Benutzer174836 

Verbringt hier viel Zeit
Da hast du Glück mit ihm, ich würde das auch gerne können
Naja, ist alles relativ. Fun fact: Er hat seit der Pubertät starke Schlafstörungen (Ein- und Durchschlaf). Hat mal ein Schlaflabor gemacht, alles. Kam raus: Er schüttet zu wenig Prolaktin aus. Und das ist genau der Grund warum er auch mehrmals kann. Denn das ist jenes Hormon das nach dem Orgasmus auch "müde" macht.

Krass, er hat 12 mal hintereinander abgespritzt?! Respekt für euer Ehrgeiz und für sein Durchhaltevermögen!
Mit Ehrgeiz hat das nichts zu tun, halt mit typischem Teenagergehabe (ey boooooaah). Und naja Durchhaltevermögen, das ganze ging ein paar Minuten.
Fingert ihr euch eigentlich auch mal selbst zum Orgasmus, nachdem er gekommen ist? Oder soll er das lieber übernehmen?
Ne, das soll schön er machen. Wenn ich mich im Bett selber anfasse, dann wenn ich ihm einen blase.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren