Wenn die Freundschaft (Plus) kompliziert wird?

Benutzer186469  (28)

Ist noch neu hier
Guten Morgen liebe Community :smile:
Ich mache mir seit einigen Wochen Gedanken zu einem Thema und es macht mich langsam verrück, nicht wirklich zu wissen was da läuft.

Es geht um einen meiner besten Freunde. Wir kennen uns schon einige Jahre (haben uns online kennen gelernt), haben aber erst vor knapp einem halben Jahr angefangen uns zu treffen. Ich muss dazu sagen, dass ich genau in der Zeit mit einer sehr toxischen und unschönen Beziehung zu kämpfen hatte und die auch beendet habe. Mein Kumpel und ich haben uns angefangen zu treffen, weil Ablenkung ja bekanntlich gut tut. Schon beim ersten "Date" kamen wir uns etwas näher, ich hab zu dem Zeitpunkt aber nicht mehr als Kuscheln zugelassen. Am 3. Date kam dann der erste Kuss und seit dem wird es stetig intensiver. Vor ein paar Wochen wollten wir dann (endlich) miteinander schlafen - hat null funktioniert, ich war da einfach noch nicht bereit für. Das hat unserer "innigen Beziehung" aber null Abbruch getan. Beim Vorletzten Treffen ging es dann wieder Richtung Sex. Es war alles super, wir hatten definitiv beide Bock aufeinander. Aber als es dann "ernst" wurde, meinte er, er bräuchte eine Pause und ist abgehauen. Ich lag dann da, keine Ahnung was los ist und danach war die Stimmung dann eh im Keller und ich bin Heim gefahren.
Natürlich haben wir darüber gesprochen. Er meinte dann, er wäre geflüchtet weil er nicht wüsste, wie sich unsere Freundschaft dadurch entwickeln würde. Und Versagensängste, weil das eine Mal ja nicht funktioniert hat kamen wohl auch dazu. Verstehe ich alles und wir haben das Thema bereits abgehakt.

Jetzt stehe ich aber vor dem Problem, dass ich komplett verwirrt bin. Wir hatten anfangs darüber gesprochen, dass es nichts ernstes wäre, eher Richtung F+. Und nun bricht er genau das ab, weil er Angst hat, es könnte sich etwas ändern? Ich muss dazu noch sagen, dass unsere "Bindung" wahnsinnig intensiv ist und eine F+ / nur Freunde da null reinpasst. Wenn ich bei ihm bin küsst er mich immer zur Begrüßung. Gekuschelt wird sehr eng, er ist meistens der der mehr küsst und das mal ganz sanft und zärtlich, mal sehr intensiv und voller Lust. Ein Kuss auf die Stirn und dass er mich an sich drückt kommt auch oft vor. Und das alles meistens ohne sexuellen Hintergedanken. Wir necken uns fast durchgängig, ziehen uns gegenseitig auf und Lachen über jede Dummheit, küssen uns alle paar Minuten etc. Unsere abschiede sind auch immer relativ innig.

Da ich aber langsam merke, dass sich von meiner Seite aus mehr entwickelt mache ich mir natürlich Gedanken was das jetzt alles bedeuten soll. Ich habe auch schon versucht, mit ihm darüber zu reden bzw. zu erfragen, wie er das sieht. Meistens weicht er allem aus und meint dann sowas wie "Ich genieße die Zeit mit dir. Du tust mir unglaublich gut. Und das wichtigste für mich ist, dass es dir gut geht."
Ich möchte dem Kind garkeinen Namen geben oder irgendwas in eine Richtung drängen. Das, was wir grade haben ist absolut schön und ich kann es genießen. Trotzdem mache ich mir Gedanken. Zu wissen, in welche Richtung es geht wäre da sehr hilfreich. So blöd wie das kling, aber ich will mich nicht in ihn verlieben, wenn es sowieso keine Chance hat.

Ich hoffe, ihr versteht mein "Problem" ein wenig.
Ein schönes Wochenende euch allen

lg
Entchen
 

Benutzer186125 

Ist noch neu hier
Guten Morgen G Gewitterentchen ,

wenn ich es richtig gelesen und verstanden habe, habt ihr bevor es zu Zärtlichkeiten und mehr kam, darüber gesprochen das es alles nur freundschaftlich ist. Evtl F+


Meistens weicht er allem aus und meint dann sowas wie "Ich genieße die Zeit mit dir. Du tust mir unglaublich gut. Und das wichtigste für mich ist, dass es dir gut geht."
Vllt will er dich nicht verletzten da er keine Gefühle für dich hat oder hat Angst vor einer Bindung mit dir die scheitern könnte

Versuch mit ihm offen und ehrlich darüber zu sprechen. Und frag ihn wieso er Ausweicht.
Ihr könnt doch über alles reden gerade in so einer innigen Freundschaft.
 

Benutzer185376

Ist noch neu hier
So blöd wie das kling, aber ich will mich nicht in ihn verlieben, wenn es sowieso keine Chance hat.
Das denkt er vielleicht auch. Besonders da du direkt von einer Beziehung in diese Situation gewechselt bist. Er macht sich evtl. Sorgen, ob du schon wirklich für was Neues richtig bereit bist? Oder du bist ihm schon so wichtig, dass er Angst hat, was falsch zu machen und dich dann zu verlieren.

Verknallt scheint ihr ja beide schon zu sein. Vielleicht musst du den 1. Schritt machen und ihm sagen, dass du dir durchaus mehr als nur F+ vorstellen kannst und vielleicht sogar willst. Alles Andere wird wohl auf Dauer sonst als Last es dir immer schwerer machen und dann scheitert es vielleicht sowieso.
 

Benutzer186469  (28)

Ist noch neu hier
Guten Morgen G Gewitterentchen ,

wenn ich es richtig gelesen und verstanden habe, habt ihr bevor es zu Zärtlichkeiten und mehr kam, darüber gesprochen das es alles nur freundschaftlich ist. Evtl F+



Vllt will er dich nicht verletzten da er keine Gefühle für dich hat oder hat Angst vor einer Bindung mit dir die scheitern könnte

Versuch mit ihm offen und ehrlich darüber zu sprechen. Und frag ihn wieso er Ausweicht.
Ihr könnt doch über alles reden gerade in so einer innigen Freundschaft.
Lux15 Lux15 Danke, für deine schnelle Antwort :smile:
Ja wir hatten damals, als wir uns angefangen haben zu treffen, wirklich gesagt, dass da nicht mehr draus wird. War von beiden Seiten auch so gewollt. Ich brauchte Ablenkung und er wollte nur etwas Spaß.
Gut, dass sich das jetzt so entwickelt konnte ja niemand ahnen, aber ist nun mal so...
Ich kenne F+ auch eher so, das man sich trifft, miteinander schläft und das wars dann auch schon...

Grade weil das bei uns ja nicht der fall ist, versuche ich schlau aus ihm zu werden... meinen fragen weicht er aus, aber sein verhalten sagt was anderes aus... da soll nochmal jemand sagen, wir frauen sind kompliziert :grin:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer186469  (28)

Ist noch neu hier
Das denkt er vielleicht auch. Besonders da du direkt von einer Beziehung in diese Situation gewechselt bist. Er macht sich evtl. Sorgen, ob du schon wirklich für was Neues richtig bereit bist? Oder du bist ihm schon so wichtig, dass er Angst hat, was falsch zu machen und dich dann zu verlieren.

Verknallt scheint ihr ja beide schon zu sein. Vielleicht musst du den 1. Schritt machen und ihm sagen, dass du dir durchaus mehr als nur F+ vorstellen kannst und vielleicht sogar willst. Alles Andere wird wohl auf Dauer sonst als Last es dir immer schwerer machen und dann scheitert es vielleicht sowieso.
Leergut Leergut danke auch dir für deine Antwort :smile:

es ist ja jetzt schon irgendwo eine Last... Wenn solche Unklarheit herrscht, macht es das alles ja nur noch schwieriger... Ich hab das alles ja auch schon angesprochen, da ist er jedes mal ausgewichen... Und dann kam diese Flucht, als es ernst wurde - aus dem absolutem nichts... einfach so, zack weg...
grade weil ich so eine miese Beziehung hinter mir habe, ist das nicht sooo easy... er weiß auch alles, er hat verständnis für alles und lässt mir zeit, wenn ich sie mal brauche... dienstag sehen wir uns wieder und da wird es wieder wie immer sein...
vielleicht hast du recht und er hat wirklich vor irgenwas angst - aber dann verstehe ich nicht, wieso er nicht offen redet... er weiß ja, dass er das kann...

warum sind männer immer so anstregend :grin:
 

Benutzer185561  (31)

Ist noch neu hier
Das, was wir grade haben ist absolut schön und ich kann es genießen. Trotzdem mache ich mir Gedanken. Zu wissen, in welche Richtung es geht wäre da sehr hilfreich. So blöd wie das kling, aber ich will mich nicht in ihn verlieben, wenn es sowieso keine Chance hat.
Dass du dir Gedanken machst, ist natürlich völlig normal. Was doch aber am meisten zählt ist, dass du es genießen kannst. Gib dem ganzen doch eine Chance. Ein Zurück gibt es ohnehin nicht mehr und darauf, sich zu verlieben oder nicht, hat man auch keinen Einfluss. Redet miteinander, geh auf ihn zu und sag ihm was du denkst und fühlst. Lasst es auf euch zukommen.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Guten Morgen liebe Community :smile:
Ich mache mir seit einigen Wochen Gedanken zu einem Thema und es macht mich langsam verrück, nicht wirklich zu wissen was da läuft.

Es geht um einen meiner besten Freunde. Wir kennen uns schon einige Jahre (haben uns online kennen gelernt), haben aber erst vor knapp einem halben Jahr angefangen uns zu treffen. Ich muss dazu sagen, dass ich genau in der Zeit mit einer sehr toxischen und unschönen Beziehung zu kämpfen hatte und die auch beendet habe. Mein Kumpel und ich haben uns angefangen zu treffen, weil Ablenkung ja bekanntlich gut tut. Schon beim ersten "Date" kamen wir uns etwas näher, ich hab zu dem Zeitpunkt aber nicht mehr als Kuscheln zugelassen. Am 3. Date kam dann der erste Kuss und seit dem wird es stetig intensiver. Vor ein paar Wochen wollten wir dann (endlich) miteinander schlafen - hat null funktioniert, ich war da einfach noch nicht bereit für. Das hat unserer "innigen Beziehung" aber null Abbruch getan. Beim Vorletzten Treffen ging es dann wieder Richtung Sex. Es war alles super, wir hatten definitiv beide Bock aufeinander. Aber als es dann "ernst" wurde, meinte er, er bräuchte eine Pause und ist abgehauen. Ich lag dann da, keine Ahnung was los ist und danach war die Stimmung dann eh im Keller und ich bin Heim gefahren.
Natürlich haben wir darüber gesprochen. Er meinte dann, er wäre geflüchtet weil er nicht wüsste, wie sich unsere Freundschaft dadurch entwickeln würde. Und Versagensängste, weil das eine Mal ja nicht funktioniert hat kamen wohl auch dazu. Verstehe ich alles und wir haben das Thema bereits abgehakt.

Jetzt stehe ich aber vor dem Problem, dass ich komplett verwirrt bin. Wir hatten anfangs darüber gesprochen, dass es nichts ernstes wäre, eher Richtung F+. Und nun bricht er genau das ab, weil er Angst hat, es könnte sich etwas ändern? Ich muss dazu noch sagen, dass unsere "Bindung" wahnsinnig intensiv ist und eine F+ / nur Freunde da null reinpasst. Wenn ich bei ihm bin küsst er mich immer zur Begrüßung. Gekuschelt wird sehr eng, er ist meistens der der mehr küsst und das mal ganz sanft und zärtlich, mal sehr intensiv und voller Lust. Ein Kuss auf die Stirn und dass er mich an sich drückt kommt auch oft vor. Und das alles meistens ohne sexuellen Hintergedanken. Wir necken uns fast durchgängig, ziehen uns gegenseitig auf und Lachen über jede Dummheit, küssen uns alle paar Minuten etc. Unsere abschiede sind auch immer relativ innig.

Da ich aber langsam merke, dass sich von meiner Seite aus mehr entwickelt mache ich mir natürlich Gedanken was das jetzt alles bedeuten soll. Ich habe auch schon versucht, mit ihm darüber zu reden bzw. zu erfragen, wie er das sieht. Meistens weicht er allem aus und meint dann sowas wie "Ich genieße die Zeit mit dir. Du tust mir unglaublich gut. Und das wichtigste für mich ist, dass es dir gut geht."
Ich möchte dem Kind garkeinen Namen geben oder irgendwas in eine Richtung drängen. Das, was wir grade haben ist absolut schön und ich kann es genießen. Trotzdem mache ich mir Gedanken. Zu wissen, in welche Richtung es geht wäre da sehr hilfreich. So blöd wie das kling, aber ich will mich nicht in ihn verlieben, wenn es sowieso keine Chance hat.

Ich hoffe, ihr versteht mein "Problem" ein wenig.
Ein schönes Wochenende euch allen

lg
Entchen

nun, ich erachte das konzept "F+" als etwas in wirklichkeit nicht vorhandenes.

es ist aus meiner sicht ein unkreativ-unelegantes gesellschaftliches ausweichmanöver aus immer schon dagewesenem - das man jetzt so nennen will, um nicht entscheiden zu müssen "sind wir nun in einer partnerschaftlichen beziehung", oder um darauf hinzuweisen, dass einem der, mit dem man vögelt, nicht völlig am arsch vorbeigeht (aber ohne dass die verbindung was mit tatsächlicher freundschaft zu tun hätte) ...

aber bitte - jedem seine glaubensgebilde, keine frage ...

also versuch mal eure sache ohne diesem konzept zu betrachten und einzuordnen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich versteh dein Problem voll und ganz und es muss möglich sein, dass ihr die simple Frage klärt, ob aus euch was festes werden kann oder nicht. Ihr kennt euch lang genug, also die Ausrede, dass er sich noch nicht sicher ist, würde ich nicht gelten lassen. Er braucht nicht rumzudrucksen. Er kennt dich und entweder er will dich auch komplett oder nicht. Und wenn er ersteres nicht sagt, dann ist das gleichbedeutend mit zweiterem.
Ich kann verstehen, dass du dich schützen willst, also ich würde da knallhart auf ein Statement von ihm bestehen. Und zwar umgehend!
Die Frage muss geklärt werden, das nagt an dir und es nicht fair von ihm, dich da hin zu halten.

Den Schritt von was lockerem zu was festem schaffen nicht viele bzw. das ist schwerer als man denkt. Auf einmal gibts Verpflichtungen und die Lockerheit kann da auch schnell verloren gehen. Evtl. hat er davor auch Angst.
Aber wenn von seiner Seite aus nicht die gleichen Gefühle im Spiel sind wie bei dir, dann musst du das beenden. Sonst leidest du erstens und nimmst dir zweitens die Chance, jemanden kennen zu lernen, der eben wirklich was festes mit dir will.

Alles Gute
 
G

Benutzer

Gast
Für mich klingt es eher, dass er mit dir eher eine Beziehung möchte und keine F+ auch wenn dies so abgemacht wurde...
 

Benutzer186296  (45)

Ist noch neu hier
Aus meinen Erfahrungen gibt es zwei Enden für F+:

1. Beziehung, die keiner wollte…

2. Komplizierter Scheiss, den keiner wollte…

Habe bislang nix anderes mitbekommen, auch aus eigenen Erfahrungen…
 

Benutzer186405 

Klickt sich gerne rein
Off-Topic:
Wenn die TS nun nicht den Begriff F+ verwendet hätte, sondern z.B. "Gefühlschaos Partnerschaftsanbahnung" würde dann hier auch das Konzept Partnerschaft zerpflückt werden oder der TE einfach zu ihrer Situation geraten werden?




Ich kenne F+ auch eher so, das man sich trifft, miteinander schläft
Sicher wird für eine solche Konstellation oft der Begriff F+ verwendet. Dabei wird dann vergessen, dass das F ja Freundschaft heißt. Wie nun Freundschaften gestaltet werden, ist sehr individuell, aber alleine die Tatsache, dass es hier nicht so ist, dass ihr euch trefft, miteinander vögelt und dann auseinander geht, bedeutet nicht zwangsläufig, dass es mehr als eine F+ wäre. Im Gegenteil. Es könnte bedeuten, dass es eine sehr gute wirkliche F+ ist.


Nun ist es so:
Ich möchte dem Kind garkeinen Namen geben
Das ist doch an sich ein guter Grundgedanke.


Welche Optionen würde es denn geben, wenn du wüsstest, dass du dich verlieben würdest und es keine Chance hätte? Würdest du dann alles beenden?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Aus meinen Erfahrungen gibt es zwei Enden für F+:
1. Beziehung, die keiner wollte…

2. Komplizierter Scheiss, den keiner wollte…

Habe bislang nix anderes mitbekommen, auch aus eigenen Erfahrungen…
Off-Topic:
Ich kenn noch eine dritte Variante: Er benimmt sich wie ein Vollidiot und es wird deswegen beendet :grin: :tongue:
 

Benutzer177659  (38)

Öfter im Forum
vielleicht hast du recht und er hat wirklich vor irgenwas angst - aber dann verstehe ich nicht, wieso er nicht offen redet... er weiß ja, dass er das kann...
Eure letzte Absprache war "Es wird keine Beziehung". Solange ihr da nicht von weg kommt, gilt das.

Vielleicht sind die Brücken, die du bauen willst, nicht offensichtlich genug?

Vielleicht hat er Angst davor auf eine Frage von dir im Sinne von "Willst Du mehr als F+ von mir?" ehrlich mit ja zu antworten, weil er denkt du beendest dann - getreu der Absprache - die Sache?

Wenn dir egal ist wie das Kind heißt, dann kannst du es laufen lassen so wie bisher, aber dann frag ihn nicht nach der Zukunft etc..
 

Benutzer186567  (20)

Ist noch neu hier
Guten Morgen liebe Community :smile:
Ich mache mir seit einigen Wochen Gedanken zu einem Thema und es macht mich langsam verrück, nicht wirklich zu wissen was da läuft.

Es geht um einen meiner besten Freunde. Wir kennen uns schon einige Jahre (haben uns online kennen gelernt), haben aber erst vor knapp einem halben Jahr angefangen uns zu treffen. Ich muss dazu sagen, dass ich genau in der Zeit mit einer sehr toxischen und unschönen Beziehung zu kämpfen hatte und die auch beendet habe. Mein Kumpel und ich haben uns angefangen zu treffen, weil Ablenkung ja bekanntlich gut tut. Schon beim ersten "Date" kamen wir uns etwas näher, ich hab zu dem Zeitpunkt aber nicht mehr als Kuscheln zugelassen. Am 3. Date kam dann der erste Kuss und seit dem wird es stetig intensiver. Vor ein paar Wochen wollten wir dann (endlich) miteinander schlafen - hat null funktioniert, ich war da einfach noch nicht bereit für. Das hat unserer "innigen Beziehung" aber null Abbruch getan. Beim Vorletzten Treffen ging es dann wieder Richtung Sex. Es war alles super, wir hatten definitiv beide Bock aufeinander. Aber als es dann "ernst" wurde, meinte er, er bräuchte eine Pause und ist abgehauen. Ich lag dann da, keine Ahnung was los ist und danach war die Stimmung dann eh im Keller und ich bin Heim gefahren.
Natürlich haben wir darüber gesprochen. Er meinte dann, er wäre geflüchtet weil er nicht wüsste, wie sich unsere Freundschaft dadurch entwickeln würde. Und Versagensängste, weil das eine Mal ja nicht funktioniert hat kamen wohl auch dazu. Verstehe ich alles und wir haben das Thema bereits abgehakt.

Jetzt stehe ich aber vor dem Problem, dass ich komplett verwirrt bin. Wir hatten anfangs darüber gesprochen, dass es nichts ernstes wäre, eher Richtung F+. Und nun bricht er genau das ab, weil er Angst hat, es könnte sich etwas ändern? Ich muss dazu noch sagen, dass unsere "Bindung" wahnsinnig intensiv ist und eine F+ / nur Freunde da null reinpasst. Wenn ich bei ihm bin küsst er mich immer zur Begrüßung. Gekuschelt wird sehr eng, er ist meistens der der mehr küsst und das mal ganz sanft und zärtlich, mal sehr intensiv und voller Lust. Ein Kuss auf die Stirn und dass er mich an sich drückt kommt auch oft vor. Und das alles meistens ohne sexuellen Hintergedanken. Wir necken uns fast durchgängig, ziehen uns gegenseitig auf und Lachen über jede Dummheit, küssen uns alle paar Minuten etc. Unsere abschiede sind auch immer relativ innig.

Da ich aber langsam merke, dass sich von meiner Seite aus mehr entwickelt mache ich mir natürlich Gedanken was das jetzt alles bedeuten soll. Ich habe auch schon versucht, mit ihm darüber zu reden bzw. zu erfragen, wie er das sieht. Meistens weicht er allem aus und meint dann sowas wie "Ich genieße die Zeit mit dir. Du tust mir unglaublich gut. Und das wichtigste für mich ist, dass es dir gut geht."
Ich möchte dem Kind garkeinen Namen geben oder irgendwas in eine Richtung drängen. Das, was wir grade haben ist absolut schön und ich kann es genießen. Trotzdem mache ich mir Gedanken. Zu wissen, in welche Richtung es geht wäre da sehr hilfreich. So blöd wie das kling, aber ich will mich nicht in ihn verlieben, wenn es sowieso keine Chance hat.

Ich hoffe, ihr versteht mein "Problem" ein wenig.
Ein schönes Wochenende euch allen

lg
Entchen
Ich habe keinen blassen Schimmer was genau in seinem Kopf vorgeht und will da auch nicht zu sehr spekulieren.

Ich denke ich kann nur an die offene Kommunikation mit ihm appellieren. Dem Grund weshalb er den Fragen ausweicht. Dem Grund warum er so Angst vor dem Scheitern hat. Die Möglichkeiten die er zwischen euch in der Zukunft sieht.
 

Benutzer186462  (27)

Ist noch neu hier
Guten Morgen liebe Community :smile:
Ich mache mir seit einigen Wochen Gedanken zu einem Thema und es macht mich langsam verrück, nicht wirklich zu wissen was da läuft.

Es geht um einen meiner besten Freunde. Wir kennen uns schon einige Jahre (haben uns online kennen gelernt), haben aber erst vor knapp einem halben Jahr angefangen uns zu treffen. Ich muss dazu sagen, dass ich genau in der Zeit mit einer sehr toxischen und unschönen Beziehung zu kämpfen hatte und die auch beendet habe. Mein Kumpel und ich haben uns angefangen zu treffen, weil Ablenkung ja bekanntlich gut tut. Schon beim ersten "Date" kamen wir uns etwas näher, ich hab zu dem Zeitpunkt aber nicht mehr als Kuscheln zugelassen. Am 3. Date kam dann der erste Kuss und seit dem wird es stetig intensiver. Vor ein paar Wochen wollten wir dann (endlich) miteinander schlafen - hat null funktioniert, ich war da einfach noch nicht bereit für. Das hat unserer "innigen Beziehung" aber null Abbruch getan. Beim Vorletzten Treffen ging es dann wieder Richtung Sex. Es war alles super, wir hatten definitiv beide Bock aufeinander. Aber als es dann "ernst" wurde, meinte er, er bräuchte eine Pause und ist abgehauen. Ich lag dann da, keine Ahnung was los ist und danach war die Stimmung dann eh im Keller und ich bin Heim gefahren.
Natürlich haben wir darüber gesprochen. Er meinte dann, er wäre geflüchtet weil er nicht wüsste, wie sich unsere Freundschaft dadurch entwickeln würde. Und Versagensängste, weil das eine Mal ja nicht funktioniert hat kamen wohl auch dazu. Verstehe ich alles und wir haben das Thema bereits abgehakt.

Jetzt stehe ich aber vor dem Problem, dass ich komplett verwirrt bin. Wir hatten anfangs darüber gesprochen, dass es nichts ernstes wäre, eher Richtung F+. Und nun bricht er genau das ab, weil er Angst hat, es könnte sich etwas ändern? Ich muss dazu noch sagen, dass unsere "Bindung" wahnsinnig intensiv ist und eine F+ / nur Freunde da null reinpasst. Wenn ich bei ihm bin küsst er mich immer zur Begrüßung. Gekuschelt wird sehr eng, er ist meistens der der mehr küsst und das mal ganz sanft und zärtlich, mal sehr intensiv und voller Lust. Ein Kuss auf die Stirn und dass er mich an sich drückt kommt auch oft vor. Und das alles meistens ohne sexuellen Hintergedanken. Wir necken uns fast durchgängig, ziehen uns gegenseitig auf und Lachen über jede Dummheit, küssen uns alle paar Minuten etc. Unsere abschiede sind auch immer relativ innig.

Da ich aber langsam merke, dass sich von meiner Seite aus mehr entwickelt mache ich mir natürlich Gedanken was das jetzt alles bedeuten soll. Ich habe auch schon versucht, mit ihm darüber zu reden bzw. zu erfragen, wie er das sieht. Meistens weicht er allem aus und meint dann sowas wie "Ich genieße die Zeit mit dir. Du tust mir unglaublich gut. Und das wichtigste für mich ist, dass es dir gut geht."
Ich möchte dem Kind garkeinen Namen geben oder irgendwas in eine Richtung drängen. Das, was wir grade haben ist absolut schön und ich kann es genießen. Trotzdem mache ich mir Gedanken. Zu wissen, in welche Richtung es geht wäre da sehr hilfreich. So blöd wie das kling, aber ich will mich nicht in ihn verlieben, wenn es sowieso keine Chance hat.

Ich hoffe, ihr versteht mein "Problem" ein wenig.
Ein schönes Wochenende euch allen

lg
Entchen
Klassiker!
Es läuft gut, keiner spricht es aus - dann spricht es jemand (auch ohne Worte) aus und zack ist es kompliziert. Mein Tipp (Bestätigung aus eigener Erfahrung) sprich es offen und ehrlich an. Bricht es ein - dann verschenkst du keine Tage und Zeit! Läuft es weiter - alles gut
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren