Welchen Sinn könntet ihr am ehesten entbehren?

Auf welchen Sinn könntet ihr eher verzichten?

  • Sehen

    Stimmen: 8 33,3%
  • Hören

    Stimmen: 16 66,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    24

Benutzer146984 

Meistens hier zu finden
Ich war letztens in einem Vortrag bei mir in der Arbeit, bei dem es um neurologische Strukturen des Gehörs ging.
Dort wurde zur Einleitung eine Frage gestellt:
welchen Sinn würdet ihr eher als erstes verlieren wollen, wenn ihr euch entscheiden müsstet:
SEHEN oder HÖREN?

Ich bin gespannt auf eure Wahl. Und ganz besonders auf die Begründungen.
Wer will zur Ergänzung: wenn ihr die Wahl hättet zwischen allen Sinnen (sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen), welcher dürfte dann als erstes ausfallen?

Danke schonmal. :smile:
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Bei Sehen oder Hören wohl am ehesten Hören (die Tinnitusgeplagten werden wissen, wieso :grin:) weil man so mMn. noch halbwegs klarkommen kann im Leben.
Zur erweiterten Frage: Geruchssinn, weil man so recht uneingesschränkt leben kann.

Obwohl wir alle wohl froh sein können, auf keinen dieser Sinne verzichten zu müssen.
 

Benutzer150734 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde eher aufs sehen verzichten. Ich liebe Musik, vogelzwitschern, meeresrauschen, die stimmen mancher Personen zu hören und hasse absolute stille^^
Ich denke aufs sehen könnte ich eher verzichten

Auf alle sinne bezogen würde ich aufs schmecken verzichten. Schade um den ein oder anderen schokokuchen, aber am erträglichsten.
Riechen, hören und tasten muss ich einfach ^^
 

Benutzer146984 

Meistens hier zu finden
Ich würde lieber auf den Gesichtssinn als auf mein Gehör verzichten.

Sehen ist viel mit mehr oder weniger objektiver Orientierung verbunden: sehen, wo man hinläuft, was man tut, lesen, ... Das alles ist wieder erlernbar. Ohne Frage nur mit viel Aufwand, aber erlernbar.

Hören dagegen kann man nicht lernen zu ersetzen. Und über Stimmlagen oder Musik wird sehr viel Emotion transportiert. Wenn ich nie wieder mein Lieblingsstück, ein "ich liebe dich" von meinem Freund oder später mal das erste Lachen meines Kindes hören könnte, mir würde so viel mehr fehlen.

Ich persönlich brauche Musik und ich glaube in ewiger Stille würde ich verrückt werden.
Wenn ich dagegen das Lächeln meines Freundes nie wieder sehen könnte oder niemals erfahren würde, wie mein Kind aussieht, nun dann würde ich es eben ertasten. Es würde mir fehlen, aber ich glaube ich könnte es verschmerzen.
Nachts kurz vorm Einschlafen sehen, wie er mir "Gute Nacht" zeigt oder in seine Arme gekuschelt liegen und hören, wie er "Gute Nacht" in mein Ohr flüstert? Ich würde Zweiteres wählen.

Bei allen Sinnen - vermutlich den Geruchssinn.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
zwischen den beiden.. letztlich hören, das wäre zwar schlimm, aber ich könnte mein leben trotzdem noch weiterführen. zwischen allen: riechen, denn das ist der sinn, der mich am häufigsten quält.. alleine wenn mal wieder jemand in parfum gebadet hat.

ich kann mir einfach nicht vorstellen wie ich weiter programmieren, webseiten designen und alles soll, wenn ich nichts mehr sehen kann. auf das telefonieren hingegen verzichte ich freiwillig wenn ich einen guten grund habe und oft genug kriege ich die krise weil zu viele geräusche auf mich einprasseln und ich mich nicht konzentrieren kann. bis auf den verzicht von guter musik (das würde mir wirklich fehlen) wäre nicht-mehr-hören-können garnicht soooo schlimm, ich schreibe eh lieber als dass ich rede. ok, die telefonate mit meiner mum würden mir fehlen, aber das wäre es dann auch schon.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
.
Zur erweiterten Frage: Geruchssinn, weil man so recht uneingesschränkt leben kann.
.

Off-Topic:
Ohne Geruchssinn geht dir aber viel Geschmack ebenfalls flöten und hormonell wird's unübersichtlich. Willst du immer so gedämpft schmecken, wie mit nem dicken schnupfen?! Wäre einer der letzten Sinne die ich hergeben würde ...


Die Frage hab ich mir schon öfter gestellt. Kanns gar nicht sagen - würde wahrscheinlich mit jedem Verlust irgendwie klar kommen, und jeden Verlust bedauern.
Außerdem beschert mir jeder Sinn etwas, was das Leben besonders lebenswert macht.
Ich soll darauf verzichten die Ohrwürmer in meinem Kopf mit neuen Leider zu töten, oder nie mehr Wellen in den Sand gluggern hören? Nie mehr das Lachen nahestehender Menschen hören?
Ich soll keinen Sonnenuntergang mehr sehen, kein Buch mehr lesen?

Argh.

Ich würde pragmatisch vermutlich "hören" nehmen, weil das medizinisch meines Wissens besser anzugehen ist in der Behandlung :zwinker:

Und auch fühlen, riechen und schmecken würde ich noch ungerner verzichten, weil es noch keine wirklichen medizinischen Möglichkeiten gibt, diesen Verlust zu kompensieren.
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Ohne Geruchssinn geht dir aber viel Geschmack ebenfalls flöten und hormonell wird's unübersichtlich. Willst du immer so gedämpft schmecken, wie mit nem dicken schnupfen?! Wäre einer der letzten Sinne die ich hergeben würde ...
Ja, denn wie gesagt, das schränkt am wenigsten ein.
Wenn es darum geht, was man braucht, um im Leben noch klarzukommen, kommt ein super Geruchssinn für mich nicht an erster Stelle.
Wie meinst du das mit "hormonell wird's unübersichtlich"?
 

Benutzer146984 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Ohne Geruchssinn geht dir aber viel Geschmack ebenfalls flöten und hormonell wird's unübersichtlich. Willst du immer so gedämpft schmecken, wie mit nem dicken schnupfen?! Wäre einer der letzten Sinne die ich hergeben würde ...
Auch wenn die Frage nicht an mich ging, ich hoffe ich darf antworten?
Das stimmt, viel Schmecken würde verloren gehen, aber das kenne ich von einer sehr verschnupften Kindheit schon. Ich bin also halbwegs daran gewöhnt. Es wäre ohne Frage unangenehm, aber einigermaßen verschmerzbar.
Der hormonelle Aspekt ist mir bisher noch nicht gekommen. Und ich kann mir gerade gar nicht vorstellen, wie weit mich das beeinflussen würde. Daher bleibe ich trotz des neue Gedankenanstoßes bei der Wahl.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie meinst du das mit "hormonell wird's unübersichtlich"?
Und ich kann mir gerade gar nicht vorstellen, wie weit mich das beeinflussen würde.
Partnerwahl hat z.B. sehr viel mit Geruch zu tun- nicht umsonst beschnuppern sich Tiere gegenseitig sehr offensichtlich und das Sprichwort "jemanden nicht riechen können" kommt auch nicht von irgendwo.
Nach neuen Erkenntnissen "riecht" man angeblich, welcher Partner das genetisch günstigste Erbmaterial zu dem eigenen hat.
Durch Studien belegt ist auch die Tatsache, dass Männer (unbewusst) riechen, wenn eine Frau gerade fruchtbar ist. Stripperinnen bekommen an ihren fruchtbaren Tagen z.B. deutlich (!) mehr Scheine zugesteckt.
Auch gibt es Fälle, in denen sich der Geruchssinn der Frau nach Absetzen der Pille stark verändert und sie den Partner auf einmal nicht mehr riechen mag. Ebenso während einer Schwangerschaft- nicht zuletzt wegen des Geruchssinns bekommen Frauen in dieser Zeit oft sehr komische Gelüste oder finden ganz normale Gerüche auf einmal total widerlich.
Die Hormone nehmen da sehr viel Einfluss drauf.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
ich kann mir einfach nicht vorstellen wie ich weiter programmieren, webseiten designen und alles soll, wenn ich nichts mehr sehen kann.
Gerade sowas läßt sich aber doch blind noch mehr oder weniger ohne große Einschränkungen erlernen. Da git es ja inzwischen wirklich gute Systeme zur Unterstützung.

Nichtsdestotrotz fände ich eingeschränkte Sicht einfach im Alltag VIEL zu stark einschränkend, als dass ich darauf verzichten würde,

Scheisse ist das ja alles, aber mal realistisch ist die Wichtigkeit um irgendwie durchs Leben zu kommen doch wohl Sehen > Hören >>> Riechen/Schmecken. Letzteres nimmt einem wohl ein gutes Stück Lebensfreude, macht einem den Alltag aber nicht übelst kompliziert.
 

Benutzer146984 

Meistens hier zu finden
Partnerwahl hat z.B. sehr viel mit Geruch zu tun- nicht umsonst beschnuppern sich Tiere gegenseitig sehr offensichtlich und das Sprichwort "jemanden nicht riechen können" kommt auch nicht von irgendwo.
Nach neuen Erkenntnissen "riecht" man angeblich, welcher Partner das genetisch günstigste Erbmaterial zu dem eigenen hat.
Durch Studien belegt ist auch die Tatsache, dass Männer (unbewusst) riechen, wenn eine Frau gerade fruchtbar ist. Stripperinnen bekommen an ihren fruchtbaren Tagen z.B. deutlich (!) mehr Scheine zugesteckt.
Auch gibt es Fälle, in denen sich der Geruchssinn der Frau nach Absetzen der Pille stark verändert und sie den Partner auf einmal nicht mehr riechen mag. Ebenso während einer Schwangerschaft- nicht zuletzt wegen des Geruchssinns bekommen Frauen in dieser Zeit oft sehr komische Gelüste oder finden ganz normale Gerüche auf einmal total widerlich.
Die Hormone nehmen da sehr viel Einfluss drauf.
Theoretisch ist mir das alles bewusst. Mir hapert es gerade eher daran mir die "praktische Umsetzung" vorszustellen, wenn man es so nennen will. Ich erfahre das ja nicht bewusst, dass mein Körper feststellt "hey, der riecht, als ob er für gesunden Nachwuchs sorgen würde."
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Inzwischen vermutlich aufs Hören. Ich hab zwar extrem schlechte Augen, aber wenn ich mir jetzt vorstelle: keine Comics, keine Animes, keine Games,... Nee.
 

Benutzer146984 

Meistens hier zu finden
Scheisse ist das ja alles, aber mal realistisch ist die Wichtigkeit um irgendwie durchs Leben zu kommen doch wohl Sehen > Hören >>> Riechen/Schmecken. Letzteres nimmt einem wohl ein gutes Stück Lebensfreude, macht einem den Alltag aber nicht übelst kompliziert.
Genau um den Verlust von Lebensfreude geht es mir bei meiner Entscheidung. Ohne Gehör würd ich nicht mehr froh werden. Und da kann der Alltag noch so einfach zu bewältigen sein, ohne Lebensfreude is das nix wert.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Gerade sowas läßt sich aber doch blind noch mehr oder weniger ohne große Einschränkungen erlernen. Da git es ja inzwischen wirklich gute Systeme zur Unterstützung.
meinst? ich kann mir nicht vorstellen wie ich meinen visuellen eindruck einer website anderweitig ersetzen könnte - ich habe mich aber auch nie mit der thematik beschäftigt. ich mein, sowas ist ja nicht nur pure logik oder so, das ist ein gefühl...
 

Benutzer151424 

Benutzer gesperrt
Ich würde eher aufs Sehen verzichten. Klar, fürs tägliche Leben ist Sehen sicher wichtiger... aber die Vorstellung, nie wieder Musik hören zu können oder die Stimme geliebter Menschen hören zu können, ist für mich gerade viel deprimierender, als das alles nicht mehr sehen zu können. Weiß nicht. Ich bin einfach froh, dass ich beide Sinne noch habe :zwinker:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Klar, fürs tägliche Leben ist Sehen sicher wichtiger... aber die Vorstellung, nie wieder Musik hören zu können oder die Stimme geliebter Menschen hören zu können, ist für mich gerade viel deprimierender, als das alles nicht mehr sehen zu können.
naja, und für mich ist die vorstellung weder das tägliche leben noch meine (geliebte) arbeit leben zu können viel schlimmer als die vorstellung, den ein oder anderen genuss nicht mehr zu haben.. :grin:
 

Benutzer151424 

Benutzer gesperrt
naja, und für mich ist die vorstellung weder das tägliche leben noch meine (geliebte) arbeit leben zu können viel schlimmer als die vorstellung, den ein oder anderen genuss nicht mehr zu haben.. :grin:

Klar, dagegen hab ich ja auch nichts gesagt. Jeder setzt da seine eigenen Prioritäten. :smile:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Klar, dagegen hab ich ja auch nichts gesagt. Jeder setzt da seine eigenen Prioritäten. :smile:
*nick* aber ich kanns mir einfach nicht vorstellen dass man den genuss von geräuschen höher setzt als die fähigkeit im eigenen leben unabhängig und sicher zu sein - deswegen.. ich dachte, da käme vielleicht nochmal eine erläuterung :grin:
 

Benutzer151424 

Benutzer gesperrt
*nick* aber ich kanns mir einfach nicht vorstellen dass man den genuss von geräuschen höher setzt als die fähigkeit im eigenen leben unabhängig und sicher zu sein - deswegen.. ich dachte, da käme vielleicht nochmal eine erläuterung :grin:

Ich glaube, das ist ein ganz großes Thema, das sich nicht nur auf so etwas hier bezieht. Ich hab den Eindruck, dass sich da immer die Meinungen spalten werden. Manchen Menschen ist eben das "Nützliche" wichtiger und anderen das "Schöne", das, was eben "extra" ist. :zwinker: Das kann man auf alle möglichen Lebensbereiche beziehen. Ich persönlich lege mehr Wert auf Genuss als auf Nützlichkeit. Etwas, das nur nützlich ist, kann mich nicht wirklich glücklich machen, höchstens oberflächlich befriedigen, aber.. ach egal, ich verquatsche mich :grin: Ich hoffe, du verstehst ungefähr, was ich meine. Es muss eben jeder selber wissen. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren