Welche Bedeutung hat eigentlich Beziehung für euch?

Was beutetet mir eigentlich eine Beziehung?

  • F: Ich bin nicht komplett ohne Partner. Und auch wenn ich ihn nicht wirklich liebe. Partner muss sei

    Stimmen: 0 0,0%
  • F: Ichmuss verrückt nach ihm/ihr sein. Sonst lieber single.

    Stimmen: 14 66,7%
  • F: Och der/die hat nur materielle Funktion: Kohle, Auto, ev. Kinder. Absicherung eben, das wars.

    Stimmen: 0 0,0%
  • F: Aus gesellschaftlichen Gründen, damit mich keiner schief ansieht.

    Stimmen: 0 0,0%
  • M: Ich steh dazu - das sexuelle macht 80% der Beziehung aus

    Stimmen: 1 4,8%
  • M: Ich komm im Alltag nicht klar ohne Frau.

    Stimmen: 0 0,0%
  • M: Aus gesellschaftlichen Gründen, damit ich von Freunden/Fam respektiert werde

    Stimmen: 0 0,0%
  • M: Ich bin verrückt nach ihr, sonst eh lieber Single.

    Stimmen: 6 28,6%
  • M: aus Gewohnheit, eigentliche Verliebtheit spür ich keine. Is eben so

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    21

Benutzer7314  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Liebes Forum,

Ich bin ein superewig-Single, mal störts mich mehr mal weniger. Wenn ich so Pärchen um mich beobachte wundere ich mich oft, warum die beiden zusammen sind. Ich will nicht ewig single bleiben, aber so wie viele oder die meisten vergeben sind, die ich meiner Umwelt beobachte, sehe ich es als extrem schwierig an, eine Partnerschaft einzugehen.

Daher nun meine Frage: Was bedeutet eigentlich Beziehung oder Partnerschaft für die Menschen?
 
S

Benutzer

Gast
Ich finde eine Beziehung heißt man.hat.Einen Menschen kennen gelernt den man vertrauen kann bei den man sich fallen lassen kann und so sein kann wie man ist, mit den.man.gute und auch schlechte Zeiten durch lebt und das mann immer.für einander da ist sich aber auch Freiheiten setzt und jeder getrennt auch was von einander macht :zwinker:
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Liebes Forum,

Ich bin ein superewig-Single, mal störts mich mehr mal weniger. Wenn ich so Pärchen um mich beobachte wundere ich mich oft, warum die beiden zusammen sind. Ich will nicht ewig single bleiben, aber so wie viele oder die meisten vergeben sind, die ich meiner Umwelt beobachte, sehe ich es als extrem schwierig an, eine Partnerschaft einzugehen.

Daher nun meine Frage: Was bedeutet eigentlich Beziehung oder Partnerschaft für die Menschen?

Also angesichts Deiner Auswahlmoeglichkeiten bin ich nicht ueberrascht, dass Du single bist :zwinker: Eine Beziehung nannte ich verbindliche Verpflichtung in Liebe. Spaetestens wenn man Kinder hat, weiss man, was ich meine.
 

Benutzer7314  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Also angesichts Deiner Auswahlmoeglichkeiten bin ich nicht ueberrascht, dass Du single bist :zwinker: Eine Beziehung nannte ich verbindliche Verpflichtung in Liebe. Spaetestens wenn man Kinder hat, weiss man, was ich meine.

Wie genau meinst Du das? Kann man denn einen Menschen "verpflichten" zu lieben?? und warum "nanntest" Du es verbindliche Verpflichtung?
 
B

Benutzer

Gast
Ich sehe mich als Single, bin aber sehr glücklich verliebt und beantworte die Frage daher trotzdem: Eine Beziehung (oder nur schon Romanze) ist sehr zeitintensiv und auch emotional fordernd. Die Person muss das schon arg wert sein :zwinker:

Off-Topic:
Warum steht z.B. die Option "M: aus Gewohnheit, eigentliche Verliebtheit spür ich keine. Is eben so" nicht auch Frauen zur Verfügung? Etc.
 

Benutzer7314  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Ich sehe mich als Single, bin aber sehr glücklich verliebt und beantworte die Frage daher trotzdem: Eine Beziehung (oder nur schon Romanze) ist sehr zeitintensiv und auch emotional fordernd. Die Person muss das schon arg wert sein :zwinker:

Off-Topic:
Warum steht z.B. die Option "M: aus Gewohnheit, eigentliche Verliebtheit spür ich keine. Is eben so" nicht auch Frauen zur Verfügung? Etc.

:smile: Gute Frage: Ich hab die Auswahlmöglichkeiten aus dem Bauch heraus absichtlich ein bisschen klischeehaft formuliert ;-)
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
beziehung heisst für mich mittlerweile eigentlich das, was früher mal die ehe war: in guten wie in schlechten zeiten, wir zwei gehören zusammen. das heisst definitiv nicht, dass meine beziehung immer friede-freude-eierkuchen wäre - ganz und gar nicht - aber dass ich mich trotz allem für ihn bzw. dass wir uns trotz allem füreinander entschieden haben hat seine guten gründe.
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Wie genau meinst Du das? Kann man denn einen Menschen "verpflichten" zu lieben?? und warum "nanntest" Du es verbindliche Verpflichtung?
Man verpflichtet sich und das verbindlich. Gibt es da etwas misszuverstehen? Das Kernmotiv ist Liebe, und wenn man Glueck hat, ist diese von Bestand. Zur Liebe verpflichten kann man niemanden.
 

Benutzer153760  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hatte noch nie eine richtige Beziehung. Immerwieder so naja sind wir jetzt zusammen oder nicht? Sowas auch über längere Zeit und mit verschieden Frauen. Also muss es ja wohl an mir liegen. Ich plädiere darauf dass es daran liegt das ich es mir sooo sehr wünsche, dass ich in den Momenten wo es um diese Frage geht einfach meine Entspanntheit verliere und vor mich hin Trottele...
Vielleicht bin ich auch einfach nur ein bisschen komisch oder ich wirke nicht stabil genug um für so etwas Reizvoll zu sein, oder alles zusammen, auf jedenfall klappt es nicht :/

Meine Freunde sagen mir dann sowas wie "Freu dich doch, Sex ohne anstrengende Beziehung" oder das Freiheit ja was ganz tolles sei. Erstens mal würde ich mit keiner Frau eine Beziehung eingehen bei der ich mich nicht Frei fühle und vor allem wünsche ich mir kaum etwas mehr als auch mal Energie in so etwas wie eine Beziehung zu investieren.
Habe aber keinen Kumpel der das so komplett versteht oder zugibt.
Ist dieser Wunsch für Männer unnormal?
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Bei den Antwortmöglichkeiten kann ich eigentlich auch nur "nein" sagen und etwas "extra klischeehaft" zu gestalten, wenn man ernsthafte Antworten sucht, finde ich schon eher suboptimal.

Natürlich muss ich verrückt nach meinem Partner sein, mich in ihn verlieben, aber das allein reicht nicht aus.
Es kann auch andere Menschen geben, nach denen ich verrückt bin.

Mein Partner ist mein engster Vertrauter und mein bester Freund. Er teilt meine Vorstellung von Zukunft und wir sind uns einig darin, diese gemeinsam verbringen zu wollen. Wir teilen grundsätzliche Vorstellungen von Moral, Beziehungsführung, Sexualität und auch davon, wie wir unsere Freizeit verbringen.
Ich führe eine Beziehung mit ihm, weil es uns beiden gut tut, das Leben miteinander zu verbringen. Wir stützen einander und tun uns körperlich und seelisch gut.


Sicher hatte ich auch schon Beziehungen, in denen das nicht alles so optimal gepasst hat, aber die waren eben entsprechend auch nicht von Dauer. Man weiß auch nicht direkt als junger Mensch, was einem wichtig ist, sondern merkt erst mit der Zeit, worauf man Wert legt und was der Partner haben sollte. Daher ist es sicher nicht so verwunderlich, dass einem auch Paare begegnen, bei denen es nicht so gut passt.
Manche haben vielleicht auch einfach nicht so ein hohes Harmoniebedürfnis.
 
B

Benutzer

Gast
Ich würde auch behaupten, dass sich die Definition einer Partnerschaft verändert, je nach Phase in der man sich befindet. Ich wollte als Teenie unbedingt eine Beziehung - und habe mich dann schnell gelangweilt. Verliebt war ich in die Liebe selbst: Süchtig nach Erotik, Anerkennung, Zärtlichkeit und neuen Erfahrungen, die Person war das Mittel zum Zweck. Auch kenne ich viele Paare, die nach langer Ehe eine Art Freundschaft mit Routinesex führen. Klingt zunächst deprimierend, tatsächlich macht es ihnen aber oft wenig aus; sie sind glücklich und gehen anderen Hobbies nach. Who am I to judge? Ich weiss nur, dass ich gut allein klar komme, Liebe ist (jetzt) die Kirsche auf der Sahnehaube :grin:
 

Benutzer153352  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Mein Partner ist mein engster Vertrauter und mein bester Freund. Er teilt meine Vorstellung von Zukunft und wir sind uns einig darin, diese gemeinsam verbringen zu wollen. Wir teilen grundsätzliche Vorstellungen von Moral, Beziehungsführung, Sexualität und auch davon, wie wir unsere Freizeit verbringen.
Ich führe eine Beziehung mit ihm, weil es uns beiden gut tut, das Leben miteinander zu verbringen. Wir stützen einander und tun uns körperlich und seelisch gut.

Trifft bei mir auch zu. Ich kann schon alleine sein, aber das Leben fühlt sich vollständiger an, wenn man Gutes und auch Schlechtes teilen kann.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich bin leider Dauersingle mit latenter Torschlusspanik, weshalb eine Beziehung für mich eine wahnsinnig große Bedeutung hat.
Vermutlich würde ich mit für eine Beziehung ein Bein abhacken, o.Ä.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Beziehung heißt gerade für mich als Asperger Autisten , Schwerstarbeit auf zwischenmenschlicher Schiene .

Die sich aber verdammt noch mal lohnt. :love:

Es ist für mich ein miteinander Wachsen , an Herausforderungen, am gemeinsamen Altag usw.

Es ist auch ein stetiges Geben und nehmen , das in eine Art Kollektive mit zwei individuellen Ausrichtungen über geht .

Sehr viel Zuneigung, Zärtlichkeit usw.

Sex ist da für mich schon wichtig, doch ehr nebensächlich, da es mir einfach viel mehr auf das emotionale ankommt.
 

Benutzer146984 

Meistens hier zu finden
Eine Beziehung ist für mich eine emotionale Heimat. Bei meinem Partner fühle ich mich vollkommen angekommen und angenommen genau so, wie ich bin. Hier muss ich mich nicht zensieren oder verstellen, wie ich es bei manch anderem Menschen muss (manch einer kommt eben mit meinem Wesen oder Humor nicht klar). Und ich liebe ihn genau so, wie er ist, mitsamt der Schwächen.
Wenn es sonst irgendwo Stress gibt, mein Partner ist mein Anker und sicherer Fels in der Brandung. Genau das bin ich auch für ihn.
Sie stillt das Bedürfnis nach körperlicher Nähe - Kuscheln, Küssen Sex.
Eine Beziehung ist ein Versprechen für die Zukunft. "Du und ich zusammen. Zur Not auch gegen den Rest der Welt."
Sie ist Arbeit. Arbeiten an sich, weil es der Andere Wert ist. Sie braucht Neugierde und Offenheit, v.a. am Anfang; den Willen den anderen und seine Welt kennen zu lernen.
 

Benutzer153493 

Meistens hier zu finden
Ich finde das kann man nicht unbedingt so genau bestimmen, habe auch die Antwort genommen die am ähnlichsten hinkommt.

Dennoch kann ich ja mal meinen Senf dazugeben. Ich komm sehr gut ohne Partner aus, als Single komm ich sehr gut zurecht und war es auch eine sehr lange Zeit. Natürlich hatte ich auch meine niemand liebt mich Frustrationsphase, doch ich hab auch meine Jahre gehabt, in dem ich mein Singledarsein genossen habe.

Ich habe hoche Ansprüche an einen Partner und wenn ich eine Beziehung eingehe, muss Liebe gegeben sein, aber auch gesellschaftliche Vertretbarkeit und materiell Vorteile. Der Partner muss mich ergänzen und die selben Ziele wie ich verfolgen und das gemeinsame erarbeiten ist die Art von Beziehung die ich mag.

Natürlich zählt es auch zu meinen Wünschen mal Kinder zu haben. Da ist Partner natürlich notwendig, aber ansonsten bin ich nicht auf Ihn angewiesen. Ich lebe so in meinen Tag und Freue mich auf meine gemeinsame Zukunft mit meinen Partner. Doch wenn meine Vorstellungen von der Beziehung nicht mehr erfüllt werden oder ich mehr Probleme als Lösungen in der Beziehung habe werde ich sehr schnell wieder Single sein.

MfG Boarnub
 

Benutzer7314  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Ist ja interessant :smile: das Ergebnis stimmt mich eigentlich wieder optimistisch nur ist das Bild das ich aus der Realität Habe und das Bild hier doch 2 Paar Schuhe....

Aber dann fühle ich mich dennoch bestätigt cool cool cool... Was mir nur noch nicht ganz klar ist wo die Grenze zwischen 'daran arbeiten' und 'zur Harmonie hinbiegen' liegt...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren