Weit versus eng, oder was ist eigentlich normal

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Hallo ihr Lieben!

Es beschäftigt mich mal wieder ein Thema, das ich mit euch teilen möchte.

Gestern Nacht hatte ich plötzlich ein sehr unangenehmes Gesprächtsthema mit meinem, nennen wir ihn mal Bettgespielen.


(Zur Orientierung mal die Staffage zur Geschichte): müsst ihr nicht unbedingt lesen, deswegen in Grau, aber um die Zusammenhänge zu kennen durchaus interessant :zwinker:

Er ist sexuell so ganz anders als die Männer, die ich bisher kennen lernen durfte. Das waren Männer, die gerne und direkt über Sex redeten, die den Sex offensiv mit mir zelebrierten und sich uch immer zurückhalten mussten um nicht zu früh zu kommen. Ich kam immer auf meine Kosten, fühlte mich begehrt und jedesmal war ein sinnliches Liebesfest, das kurz und explosiv war.
Anders der Jetzige. Er ist im Alltag ruhig, kein überkommunikativer Mensch. Im Bett ist er, meiner Meinung nach, etwas verklemmt, obwohl er schon Ons hatte.
Lecken gab ihm nie was, er hat es ca. 2 mal in seinem Leben gemacht, es schmeckte ihm nicht, fand er ekelig. Anders bei mir, zum Glück, mich findet er lecker, ich bin die erste Frau, die er zum Orgasmus geleckt hat und er hat es, seit dem ersten Probieren bei mir vor drei Tagen, schon zweimal gemacht. Also durchaus Potential vorhanden.
Beim Sex ist es so ein Problem, anfangs konnte er weder mit Hand noch beim Sex kommen, Bj mag er nicht, hab ich auch noch nicht ausprobiert, weil ich noch keinen negativen Hiv Test in der Hand hatte. Jetzt kommt er schon immer beim Sex, braucht aber Zeitund stößt in eher kurzen Bewegungen um zu kommen, ich präferiere die
langezogenen Stöße, aber da spür ich, dass es besser wird, wurde es auch schon.

Gestern hatten wir Sex. Die erste Runde lief tadellos, ich spürte ihn gut und wir sind nach ca zehn Minuten beide gleichzeitig gekommen, also das, was genau in meinem Sinn liegt.

Jetzt zum Eigentlichen:Es war schon spät, ungefähr eins in der Früh und ich wollte ein zweites Mal. Nun ist er nicht derjenige der fünf Runden durchsext (was für mich aber von meinem Ex her sebstverständlich ist, Pause höchstens fünf Minuten und weiter gehts und dann kam er noch immer zu früh). Der Neue ist...ja..harmonisch aber sexuell nicht der sinnliche Casanova. Obwohl er durchaus jeden Tag will, sich aber auch zufrieden gibt, wenns nicht geht. Aber er hat Potential, es ist zwar etwas mühsam, aber ich denk, da kann man sich weiterentwickeln und zwar eher rasch.
Beim zweiten Mal war es irgendwie blöd, die Position auch nach dem Positionswechsel unbequem, irgendwie passte nix und dann wurde er schön langsam schlaff. Ich hätte schon noch durchgehalten und hätte den Sex retten können, bzw rumreißen, dass es Spaß macht.
Ich hab ihn drauf angeredet, warum ihm das immer wieder passiert und ob er mich nicht attraktiv genug findet(schließlich haben wir seit ca 4 Wochen Sex, Nervösität schließe ich mittlerweile aus, anfangs war sie sicher vorhanden, aber jetzt eher nimmer) und er sagte, dass seine Potenz halt so ist, dass er offenbar eine längere Pause braucht.
Ich weiß auch, dass er vorher nie eo einen empfindlich mimosigen Penis hatte, aber ich habs halt drauf geschoben, weil er es mit mir absolut ernst meint und sich mir gut präsentieren will. Er weiß, dass ich auf Sex viel Wert lege, und sehr sinnliche Männer hatte.

Dann hat er das Thema begonnen, dass ihm ein Freund von so BEckenbodengymnastikdingern erzählt hat. Ich hab ihn dann immer mehr ausgequetscht in diese Richtung und er rückte dann irgendwie raus, dass er so lange braucht wg der Kondome(ist er nicht gewöhnt) und weil ich "halt weiter" bin :eek: :geknickt: öh....da fiel mir erstmal alles runter.
Noch nie hat ein Mann zu mir gesagt ich bin weit, gut betückte Männer sind mir in der Länge und in der Dicke durchaus zuviel, da zwickt es schnell und spannt und schmerzt. Normal bestückte Männer spüre ich meist sehr gut, und es kann schnell weh tun.
Bisher kam jeder Mann schnell beim Sex, und wenn man so drüber geredet hat wurde ich als eher eng(von den gut bestückten Männern) oder als ganz normal gebaut bezeichnet.
Es geht mir nicht darum von einem Mann die Bestätigung zu bekommen möglichst eng zu sein, wenn man hier liest, was für Probleme manche Frauen mit Tampons haben, bin ich froh, dass ich nicht supereng bin.
Aber ich habe auch so meine Mühe mit Tampons, insofern, als ich nur die kleinste Größe nehmen kann, alles andere geht schwer rein, tut weh etc.
Es geht einfach ziemlich an das Selbstbewusstsein sowas zu hören, ich mag kein Extrem sein, eine ausgeleierte Muschi (so hat er es natürlich nicht genannt, das ist jetzt mein Ausdruck).
Ich war total schockiert und sagte, dass ich ihn zwar mag, aber ehrlich gesagt sich die Sache jetzt drastisch geändert hat und ich nicht weiß, ob ich jemals wieder mit ihm ins Bett kann, weil ich m ich gerade so attraktiv wie ein Sack Kartoffeln fühle. Er fing zu weinen an, sagte ich bin extrem sinnlich und weiblich er hat wahnsinnigen Spaß beim Sex mit mir, er will mit mir zusammen sein etc und für ihn sei die Weite oder Enge belanglos. Es wurde sehr spät, viel von seiner Seite geweint und irgendwann schickte ich ihn heim, musste nachdenken.
Heute rief er mich an, und wir redeten noch kurz drüber, er meinte, dass er sich falsch ausgedrückt hat, mit weiter meinte er in Vergleich zu engen Mädels die er auch kennt, insgesamt sei ich normal (aha-doch:confused:) und dass das sicher auch an meiner Körpergröße liegt, weil ich eher etwas größer sei und obwohl schlank halt sehr weiblich gebaut und ja kein so junges Mädel (er ist vier Monate jünger als ich und er hatte bisher immer mit jüngeren Mädels Sex). Ich erklärte ihm, dass es den zusammenhang den er baut so nicht gibt, allerhöchstens Tendenzen und wer jetzt denn nun lügt, meine Exe vorher oder er, oder ob er das aus Ärger sagte, weil mir gestern eine Geschichte über meinen Ex, den ich halt seehr toll fand, rausgerutscht ist. Er meinte, dass er sich oft sehr schlecht ausdrücken kann(das stimmt wirklich) und es eigentlich so gemeint war, wie heute gesagt, ich sei normal und nicht eng und er den Sex mit mir, wie sonst selten Sex, genießt.
Ich muss dazu sagen er ist eher durchschnittlich bist fast an der unteren Grenze, bestückt, die Härte seiner Erektion ist ok, aber es gibt härtere(das würde ich ihm natürlich so nie sagen).

Tja, was will ich nach dem langen Text nun von euch...zuerst einmal, mir ist klar, dass das Thema auch im Unterforum Liebe&Partnerschaft Patz hätte, aber ich dann auch noch ein paar Fragen an euch hab, die dann meiner Meinung nach doch dieses Unterforum passender machen.

1. Wie beurteilt ihr die Stimmung? Würdet ihr ihm die heutige Aussage glauben? (ist natürlich nur eine Einschätzung, ihr kennt ihn ja nicht. Aber bitte nicht damit verwechseln, wie beurteilt ihr die Ausmaße meiner Muschi, das kann hier eh niemand beurteilen und um ein"du willst hören, dass du supereng bist" gehts mir hier nicht).

2. @w Wie würdet ihr euch als Frauen nach so einer Aussage fühlen? In Ordnung oder Flopp?

3. @w Würdet ihr mit so einem Mann noch einmal ins Bett steigen?

4@w Würdet ihr mit Beckenbodentraining beginnen? Wenn ihr es schon macht, was macht ihr für Übungen? Mit oder ohne Toys? Wie oft? Einfach Tipps etc schreiben.

5.@w Spannt ihr beim Sex die Scheide an?( Er vermisst das bei mir, bzw mach ich es ihm, wenn ich es doch tu, zu kurz. ICh möchte aber möglichst entspannt sein, deswegen spanne ich eher weniger an und mehr genießen)

6. @m Merkt ihr starke Unterschiede in der Weite der Vaginas?

7. @m Ist das wichtig, wie weit oder eng eine Vagina ist? Wann ist es wichtig, wann nicht? (Beziehung, Affaire etc.)

8. @m Würdet ihr sowas einer Frau sagen?

9. @m Was sind eure Präferenzen bezüglich Weite oder enge? Ist normal am Besten? Oder weit, weil man gut rein kann oder eng, weil man viel spürt?


Danke fürs Lesen dieses langen Textes. Mir ist das Thema zwar unangenehm, aber ich muss drüber reden, sonst bin ich mein Leben lang geschädigt bzw. fixiert. Deswegen hoffe ich auch auf möglichst neutrale oder ernstgemeinte Antworten und keine Beleidigungen etc, bin da grad sehr sensibel. Ich denke nicht, dass meine Vagina sehr weit ist, bzw dachte ich das nicht und bin nun verunsichert, aber der Glanz, den sie in meinen Augen hatte, hat nun Kratzer abbekommen.

Bin schon gespannt auf eure Meinungen und Tipps,
eine größenmäßig verwirrte cherish...:hmm:
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
1. Wie beurteilt ihr die Stimmung? Würdet ihr ihm die heutige Aussage glauben? (ist natürlich nur eine Einschätzung, ihr kennt ihn ja nicht. Aber bitte nicht damit verwechseln, wie beurteilt ihr die Ausmaße meiner Muschi, das kann hier eh niemand beurteilen und um ein"du willst hören, dass du supereng bist" gehts mir hier nicht).

Ich glaub persönlich eher, daß es am Gummi liegt, aber wer weiß.
Auf jeden Fall würde ich ihm schon glauben, daß er nicht so viel spürt.

2. @w Wie würdet ihr euch als Frauen nach so einer Aussage fühlen? In Ordnung oder Flopp?

Ungefähr so, wie er sich fühlt, wenn Du ihn fragst warum er denn schon schlapp macht und ob er Dich wohl nicht attraktiv genug findet.

3. @w Würdet ihr mit so einem Mann noch einmal ins Bett steigen?

Wenn das in einer Beziehung wäre, ja. Ehrliche Frage, ehrliche Antwort.
Affairen und ONS kommen für mich eh nicht in Frage.

5.@w Spannt ihr beim Sex die Scheide an?
Wenn ich ihn gezielt schnell zum Höhepunkt bringen will, weil ich selber kurz vorm kommen bin, ja.
Wenn er kurz vor dem Abspritzen ist, (und währenddessen auch) ums für ihn intensiver zu machen, ja.
Während der gesamten Penetration, nein. Das wäre auch für ihn nicht so angenehm. Generell muß das hübsch vorsichtig geschehen, sonst wird es zu eng und dann tut es ihm weh.
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Ich glaub persönlich eher, daß es am Gummi liegt, aber wer weiß.
Auf jeden Fall würde ich ihm schon glauben, daß er nicht so viel spürt.



Ungefähr so, wie er sich fühlt, wenn Du ihn fragst warum er denn schon schlapp macht und ob er Dich wohl nicht attraktiv genug findet.



Wenn das in einer Beziehung wäre, ja. Ehrliche Frage, ehrliche Antwort.
Affairen und ONS kommen für mich eh nicht in Frage.


Wenn ich ihn gezielt schnell zum Höhepunkt bringen will, weil ich selber kurz vorm kommen bin, ja.
Wenn er kurz vor dem Abspritzen ist, (und währenddessen auch) ums für ihn intensiver zu machen, ja.
Während der gesamten Penetration, nein. Das wäre auch für ihn nicht so angenehm. Generell muß das hübsch vorsichtig geschehen, sonst wird es zu eng und dann tut es ihm weh.

Danke für deine Antwort.

Ja, wissen kann man es nicht, deswegen tu ich mir so schwer, inwieweit ich ihm seine Aussage von heute glauben kann, oder ob es doch nur versuchte Schadensbegrenzung war.
Ich muss dazu sagen, dass ich ihn gestern nach ca 4 Wochen das erste Mal gefragt habe, ob das der Grund sei, denn vorher hab ich es hingenommen als anfägliche Unsicherheit und wollte ihm keinen Druck machen.
Der Vergleich ohne Gumm ist halt nicht so ohne weiteres machbar, weil ich nur mit Gummi verhüte.
Das zu akzeptieren macht es ja so schwer, weil ich nciht genau weiß, wie es mit ihm ist- ichh weiß zwar, dass er es ernst meint, weil er sich grad den Groll von einem Freund, der ihm viel bedeutet und bei mir seeehr lange vergeblich reingebraten hat, zuzieht, weil wir etwas miteinander haben und er mich auch schon gefragt hat ob ich mit ihm zusammen sein will. Aaaaber: Ich fühl mich auch wohl, nur sind mir die paar Wochen unserer Zweisamkeit noch zu kurz um zu entscheiden ob ich wirklich mit ihm fest zusammen sein will. Exklusiv ist es auf jeden Fall schon mal.
 

Benutzer20277 

Meistens hier zu finden
So ganz kann ich Deine Reaktion nicht verstehen. Einerseits erzählst Du ihm davon, dass Deine Exe recht toll waren, andererseits bist Du völlig eingeschnappt, weil er gesagt hat, dass andere Frauen vorher enger waren. Und wenn ich Dich richtig verstanden hab, hat er ja auch nicht gesagt, dass er das alles ganz doof findet, sondern hat gleich angesprochen, was er mag, nämlich wenn Du beim Sex die Muskulatur anspannst und halt erwähnt, dass er es gut fände, wenn Du Beckenbodentraining machst. Oft ist s ein Riesenproblem, weil der Mann nicht verbalisieren kann, was er mag oder sich wünscht, mir scheint es, es wär Dir lieber gewesen, er würde auch nichts sagen.

Zum anderen: Ja, es gibt Unterschiede. Ich persönlich fühl mich durchaus sehr wohl dabei, wenn eine Frau tendenziell etwas weiter gebaut ist. Insbesondere auch, wenn sie dabei sehr feucht ist. Aber völlig unabhängig davon, wie weit oder eng sie nun insgesamt ist, ist es auf jeden Fall ein schönes Gefühl, wenn sie zwischendurch ein wenig an- und dann wieder entspannen kann. :smile: :jaa:
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
So ganz kann ich Deine Reaktion nicht verstehen. Einerseits erzählst Du ihm davon, dass Deine Exe recht toll waren, andererseits bist Du völlig eingeschnappt, weil er gesagt hat, dass andere Frauen vorher enger waren. Und wenn ich Dich richtig verstanden hab, hat er ja auch nicht gesagt, dass er das alles ganz doof findet, sondern hat gleich angesprochen, was er mag, nämlich wenn Du beim Sex die Muskulatur anspannst und halt erwähnt, dass er es gut fände, wenn Du Beckenbodentraining machst. Oft ist s ein Riesenproblem, weil der Mann nicht verbalisieren kann, was er mag oder sich wünscht, mir scheint es, es wär Dir lieber gewesen, er würde auch nichts sagen.

Zum anderen: Ja, es gibt Unterschiede. Ich persönlich fühl mich durchaus sehr wohl dabei, wenn eine Frau tendenziell etwas weiter gebaut ist. Insbesondere auch, wenn sie dabei sehr feucht ist. Aber völlig unabhängig davon, wie weit oder eng sie nun insgesamt ist, ist es auf jeden Fall ein schönes Gefühl, wenn sie zwischendurch ein wenig an- und dann wieder entspannen kann. :smile: :jaa:

Deswegen habe ich es hier extra erwähnt, ich weiß ja selber, dass es ein emotionales Thema ist und er es vielleicht durchaus bewusst absichtlich gesagt hat (ich meine, dass er es überhaupt gesagt hat und nicht, dass er was erfunden hätte), weil ihn die Exgeschichten nerven. Der mögliche Zusammenhang ist mir bewusst, leider ist das für mich halt trotzdem ein emotionales Thema und auch wenn ich den zusammenhang kenne, bewirkt die Aussage viel auf meiner Gefühlsebene.
Ja, in gewisser Weise wär es mir irgendwie lieber gewesen, zumindest, wenn er dann heute sagt ich bin ganz normal gebaut und eben nicht eng, das ist nämlich was anderes als weit zu sein. Normal ist für mich persönlich kein Problem, nur mit weit kann ich mich nciht anfreunden und ich habe ehrlich gesagt keine ahnung, was davon stimmt, kann es ja schwer nachprüfen.
Dass ich solche Toys verwenden soll hat er aber nicht gesagt, das hat er auch nachher explizit gesagt, dass es nicht so gemeint war, das war irgendwie nur die Einleitung.

Und das kann auch sein, beim Umgang mit Tampons bin ich gefühlsmäßig sehr schml, beim Sex vertrage ich durchschnittliche Ausmaße sehr gut- weil ich- wie ich denke- sehr erregt werde und richtig feucht und daher ganz gut aufnehmen kann. Ich denke ich lass mich mehr gehen als die jüngeren Mädels die er vorher kannte, so kommt es mir zumindest vor, vielleicht wirkt sich das auch aus?!:hmm:
 

Benutzer110969 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das mit der Weite halte ich eher für Quatsch, wenn du nich schon mehrere Kinder bekommen hast. Ausserdem scheinst du ja sexuell sehr aktiv zu sein, sprich deine Muskulatur dort sehr durchtrainiert, was dich ja eher enger macht als weiter. Die alte Theorie vom "ausleiern" ist schließlich ein Märchen.

Was ich durchaus auch schon bei mehreren Männern erlebt habe ist allerdings, dass sie mit Kondom viel viel schwieriger kommen und auch den Zeitpunkt ihres Orgasmus viel schlechter kontrollieren können. Vielleicht einfach mal anders verhüten wenn ihr beide Gesund seid.
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Ich denke ich lass mich mehr gehen als die jüngeren Mädels die er vorher kannte, so kommt es mir zumindest vor, vielleicht wirkt sich das auch aus?!:hmm:

Nee. Ich bin 32, lass mich beim Sex komplett gehen, bin normal gebaut - und wenn ich voll anspanne bleibt er stecken bzw. tut es ihm weh.
Das hat mit Alter, gehenlassen, usw. hübsch wenig zu tun.

Ja, in gewisser Weise wär es mir irgendwie lieber gewesen, zumindest, wenn er dann heute sagt ich bin ganz normal gebaut und eben nicht eng, das ist nämlich was anderes als weit zu sein. Normal ist für mich persönlich kein Problem, nur mit weit kann ich mich nciht anfreunden und ich habe ehrlich gesagt keine ahnung, was davon stimmt, kann es ja schwer nachprüfen.

Naja, du hast ihn ehrlich nach seiner Meinung gefragt, und er hat ehrlich geantwortet.
Daß Dir seine Meinung nicht gefällt und Du ihn dann noch zum heulen bringst, finde ich starken Tobak.
Nachzuprüfen ist da nichts, er sagt es ist ihm nicht eng genug, basta. Damit muß man jetzt halt irgendwie umgehen. Ihm zu beweisen, daß du doch soooo eng bist wird nichts nützen, denn wichtig ist hier ob es für ihn eng genug ist, nicht für die Allgemeinheit, oder Deine Exen.

Der Vergleich ohne Gumm ist halt nicht so ohne weiteres machbar, weil ich nur mit Gummi verhüte.
Ja gut, dann mußt Du Dich auf seine Aussage verlassen.

Ja, wissen kann man es nicht, deswegen tu ich mir so schwer, inwieweit ich ihm seine Aussage von heute glauben kann, oder ob es doch nur versuchte Schadensbegrenzung war.

Was für Schadensbegrenzung?
Er hat nur gesagt, was er spürt, nämlich zu wenig. Das ist keine Schadensbegrenzung, das ist eh schon ein Vertrauensbeweis, daß er sich überhaupt getraut hat sowas kniffliges wie "du bist mir zu weit" anzusprechen.
Und prompt hat er dafür eine in die Fresse bekommen.
Na, er wird sichs in Zukunft zweimal überlegen ob er im Bett ehrlich sein soll.
 

Benutzer20277 

Meistens hier zu finden
... Der mögliche Zusammenhang ist mir bewusst, leider ist das für mich halt trotzdem ein emotionales Thema und auch wenn ich den zusammenhang kenne...

Du kennst den Zusammenhang nicht, Du vermutest ihn. Ist n Unterschied. :zwinker:

Ja, in gewisser Weise wär es mir irgendwie lieber gewesen, zumindest, wenn er dann heute sagt ich bin ganz normal gebaut und eben nicht eng, das ist nämlich was anderes als weit zu sein. Normal ist für mich persönlich kein Problem, nur mit weit kann ich mich nciht anfreunden und ich habe ehrlich gesagt keine ahnung, was davon stimmt, kann es ja schwer nachprüfen.
Dass ich solche Toys verwenden soll hat er aber nicht gesagt, das hat er auch nachher explizit gesagt, dass es nicht so gemeint war, das war irgendwie nur die Einleitung.

Warum wär das denn so ein Problem für Dich? :smile: Zum einen kann ich s nur noch mal wiederholen, es gibt auch durchaus Männer, denen das sehr gefällt. Zum anderen hast Du ja durchaus Möglichkeiten, das zu ändern. (Hey, ER hingegen wird seinen Penis nicht gößer machen können. :zwinker: )

Fürs Beckenbodentrainin sind übrigens nicht zwangsläufig Hilfsmittel erforderlich.

Und das kann auch sein, beim Umgang mit Tampons bin ich gefühlsmäßig sehr schml, beim Sex vertrage ich durchschnittliche Ausmaße sehr gut- weil ich- wie ich denke- sehr erregt werde und richtig feucht und daher ganz gut aufnehmen kann. Ich denke ich lass mich mehr gehen als die jüngeren Mädels die er vorher kannte, so kommt es mir zumindest vor, vielleicht wirkt sich das auch aus?!:hmm:

Zum ersten Teil kann ich als Männ nicht mit sicherheit was sagen, würde aber auch Denken, dass das mit der (fehlenden) Trockenheit zu tun hat.
Aber: Ich glaub, kein Mann findet das besonders toll, wenn eine Frau "eng" ist, weil sie verkrampft und unentspannt ist.
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Ich will ihm gar nicht beweisen, dass ich ach so eng bin, aber wenn es was dauerhaftes sein soll, und darauf zielt es ab, dann müssen wir einen Weg finden, der für uns beide machbar ist. Denn ich habe in nächster Zeit nciht vor auf Kondome zu verzichten, mit denen er offenbar auch ein Problem hat und mir ist Sex in einer Beziehung so wichtig, dass ich möchte, dass sich beide wohl fühlen. Und ich hab jetzt nicht jahrelang Sex mit einem, der dabei eher langsamer kommt wg Gummi Weite etc, weil das macht mir keinen Spaß und ih setzt es dann auch nur unter Druck, eine Spirale nach unten.
Mit Schadensbegrenzung meine ich, dass er versuchte- heute mit der Aussage ich wäre normal gebaut, aber weiter als manches Mädel, dass er kennt- das womöglich nur auf eine nette Weise hinzubiegen oder ob es denn wirklich so gemeint war und wir gestern schon zu müde waren...das ist halt jetzt die Frage.

Naja, es ist ihm ernst, ich reagiere emotional drauf, er hat Angst, dass es aus ist, da ist er offenbar nah am Wasser gebaut. Ich bring ihn ja nicht bewusst zu heulen als Strafe oder so.
Und für mich, ist halt persönliche Wertung, gehört zur Ehrlichkeit nicht nur, die aussagen erhlich gesagt zu bekommen, sondern auch ehrlich drauf reagieren zu können und das habe ich auch gemacht. Ihm steht ja auch frei auf meine ehrlichen Aussagen beleidigt zu reagieren, was er ja auch tut, das ist schon ein Konsens zwischen ihm und mir, und das steht hier jetzt für mich nicht zur Debatte. Das thema über das ich sprechen will ist die Weite bzw die oben formulierten Fragen.

Und ich dachte auch, da ich durchaus sexuell aktiv bin, dass ich "im Training stehe", weil das oben genannt wurde.
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Du kennst den Zusammenhang nicht, Du vermutest ihn. Ist n Unterschied. :zwinker:



Warum wär das denn so ein Problem für Dich? :smile: Zum einen kann ich s nur noch mal wiederholen, es gibt auch durchaus Männer, denen das sehr gefällt. Zum anderen hast Du ja durchaus Möglichkeiten, das zu ändern. (Hey, ER hingegen wird seinen Penis nicht gößer machen können. :zwinker: )

Fürs Beckenbodentrainin sind übrigens nicht zwangsläufig Hilfsmittel erforderlich.



Zum ersten Teil kann ich als Männ nicht mit sicherheit was sagen, würde aber auch Denken, dass das mit der (fehlenden) Trockenheit zu tun hat.
Aber: Ich glaub, kein Mann findet das besonders toll, wenn eine Frau "eng" ist, weil sie verkrampft und unentspannt ist.
Deswegen sage ich ja _möglicher_ Zusammenhang :zwinker:
Naja, das Problem für mich ist in dem Fall, weil er Schwierigkeiten beim Kommen hat, ich dadurch auf Dauer sexuell nicht zufrieden bin und er auch sicherlich nicht. Und wenn ich durch Training eine Verbesserung erreichen kann, dann würde ich das schon tun, soll uns ja beiden gefallen. Eine Übung ohne Toys kenne ich, aber mich interessieren durchaus auch andere Tipps an die ich vielleicht nicht denke.
Wenn es Männer anspornt, dass man nach dem Kommen etwas weiter ist, find ich es sogar sehr toll, aber wenns bei ihm nicht so ist ist das halt was anderes...
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Ich will ihm gar nicht beweisen, dass ich ach so eng bin, aber wenn es was dauerhaftes sein soll, und darauf zielt es ab, dann müssen wir einen Weg finden, der für uns beide machbar ist. Denn ich habe in nächster Zeit nciht vor auf Kondome zu verzichten, mit denen er offenbar auch ein Problem hat und mir ist Sex in einer Beziehung so wichtig, dass ich möchte, dass sich beide wohl fühlen. Und ich hab jetzt nicht jahrelang Sex mit einem, der dabei eher langsamer kommt wg Gummi Weite etc, weil das macht mir keinen Spaß und ih setzt es dann auch nur unter Druck, eine Spirale nach unten..

Nun, das ist aber ein bißchen ein Problem.
Du willst keinen Sex mit einem, der wegen Gummis oder zu wenig Enge langsamer kommt,
gleichzeitig aber einen weg finden der für beide machbar ist.

Das wird nicht funktionieren, denn er kann es nicht herbeiwollen, trotz Gummi oder zu wenig Enge schnell genug kommen zu können. Das kann er nicht ändern.

Ändern könntet ihr:
Verhütungsmethode und/oder anspannen beim Sex, wenn Du möchtest, daß er "jetzt" kommt.

Da das nicht in Frage kommt, stellt sich die Frage nach der Zukunft der ganzen Sache .

Und ich dachte auch, da ich durchaus sexuell aktiv bin, dass ich "im Training stehe", weil das oben genannt wurde

Das ist ein Mythos.
Die Beckenbodenmuskulatur wird durch geeignete Übungen trainiert, der Übungseffekt von Geschlechtsverkehr ist da im Vergleich komplett vernachlässigbar - frag mal ne Hebamme :smile:
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Und rausgeworfen habe ich ihn nicht. Wir haben im Gegenteil noch sehr sehr lange miteinander geredet, und es kamen einige Dinge hoch, sind gemeinsam an den Treppen nebeneinander gesessen usw. Aber ich musste nachdenken und habe ihn dann eben gebenten zu gehen, was auch geplant war, also gestern war gar nicht geplant, dass er übernachtet :zwinker:
Nicht, dass ich jetzt so dastehe, als wäre ich dann aus Gekränktheit voll fies zu ihm gewesen.

Das ist eben mein Gedanke, und deswegen stell ich es in Frage, hat es Zukunft und findet man einen gangbaren Weg oder nicht. Einer der Gründe, warum er weinte, weil ich es halt gleich sagen wollte und nciht mal ganz nüchtern die aussage hinnehmen und nach Tagen mit dem Gedanken ankommen, das wäre meiner Meinung nach nämlich fies.

Anspannen kommt schon in Frage, deswegen auch meine Erkundigung nach Trainingsmethoden.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
1. Wie beurteilt ihr die Stimmung? Würdet ihr ihm die heutige Aussage glauben? (ist natürlich nur eine Einschätzung, ihr kennt ihn ja nicht. Aber bitte nicht damit verwechseln, wie beurteilt ihr die Ausmaße meiner Muschi, das kann hier eh niemand beurteilen und um ein"du willst hören, dass du supereng bist" gehts mir hier nicht).
Ich weiß nicht, für mich klingt der Vogel seltsam. Wieso heult er gleich, wenn du ihn darauf ansprichst? Irgendwie verstehe ich den Mann nicht. Ich habe zwar keine Affären, hätte ich aber welche, wäre mir das in diesem Kontext zu stressig. Ich meine, das soll eine lose Bettgeschichte mit Spaß an der Freude sein - ob du die jetzt noch haben kannst, bezweifel ich. Von daher würde ich mir gut überlegen, ob ich so einen Mann haben möchte - das ist doch viel mehr Stress, als irgendwas Anderes.
2. @w Wie würdet ihr euch als Frauen nach so einer Aussage fühlen? In Ordnung oder Flopp?
Ich würde mich wohl schon verletzt fühlen. Zumal ich bei meiner Anatomie davon ausginge, dass sich jemand das ausdenkt, um mich zu "demütigen" (klingt dramatisch, daher die Anführungsstriche).

3. @w Würdet ihr mit so einem Mann noch einmal ins Bett steigen?
Nein, definitiv nicht. Das könnte ich nicht mehr genießen.

4@w Würdet ihr mit Beckenbodentraining beginnen? Wenn ihr es schon macht, was macht ihr für Übungen? Mit oder ohne Toys? Wie oft? Einfach Tipps etc schreiben.
Ich weiß nicht, mein Beckenboden ist relativ stramm und ich würde mir Sorgen machen, dass das noch zunimmt. Gerade wenn du schreibst, dass du nur kleine Tampons benutzen kannst, dann würde ich mir da ehrlich gesagt keine Gedanken machen.
5.@w Spannt ihr beim Sex die Scheide an?( Er vermisst das bei mir, bzw mach ich es ihm, wenn ich es doch tu, zu kurz. ICh möchte aber möglichst entspannt sein, deswegen spanne ich eher weniger an und mehr genießen)
Nicht immer, aber wenn ich kommen möchte, dann schon.

Meine persönliche Einschätzung ist einfach, dass es bei euch einfach so nicht passt. Ich würde mal vermuten, dass es bei ihm auch daran liegt, dass sein Penis nicht riesig ist, die Erektion nicht so super und wenn dann noch ein Kondom drüberkommt, dann ist vielleicht Ende im Empfinden. Das sage ich jetzt extra so einseitig, damit klar wird, dass man das auch komplett umdrehen kann, wenn man möchte. Ich finde es lächerlich, beim Sex nach "Du bist Schuld!" zu gehen - wenn es nicht passt, passt es eben nicht.

Wenn es jetzt für eine Beziehung wäre, könntest du immer noch überlegen, ob du da mehr trainierst - aber für so eine Affäre eben nicht unbedingt.

Vielleicht könntest du auch beim nächsten Frauenarztbesuch fragen, wie deine Beckenbodenmuskeln sind. Meine sagt mir regelmäßig, dass sie vor lauter Muskeln bei mir kaum gut untersuchen kann, das bekräftigt mich darin, dass meine Muskeln da ausgeprägt sind (und im Übrigen sind Beckenbodenmuskeln ja auch so recht nützlich :zwinker:).

Du solltest aber trotzdem auch an deinem Selbstbewusstsein arbeiten. Gerade das mit dem Schlaffwerden in der 2. Runde ist in meinen Augen nicht ungewöhnlich und hat doch nichts mit deiner Attraktivität zu tun. Den Schuh würde ich mir nicht anziehen - durch entsprechende Nachfragen bietet man doch Steilvorlagen, die total unnötig sind. Ich kann schon verstehen, dass einen so eine Ansage dann auch verletzen kann - und einen vielleicht auch noch bis zum nächsten Partner verfolgt - aber ich finde nicht, dass du dir das so zu Herzen nehmen solltest.
 

Benutzer105123 

Öfters im Forum
1. Wie beurteilt ihr die Stimmung? Würdet ihr ihm die heutige Aussage glauben? (ist natürlich nur eine Einschätzung, ihr kennt ihn ja nicht. Aber bitte nicht damit verwechseln, wie beurteilt ihr die Ausmaße meiner Muschi, das kann hier eh niemand beurteilen und um ein"du willst hören, dass du supereng bist" gehts mir hier nicht).
ich würd ihm mal glauben, ich denke er hat sich eben nur etwas schlecht ausgedrückt, so wie er sich auch im nachinein verhält würd ich versuchen ihm das ganze nicht alzu übel zu nehmen sonst kann es leicht passieren dass er sich bald noch weniger traut

2. @w Wie würdet ihr euch als Frauen nach so einer Aussage fühlen? In Ordnung oder Flopp?
mich würds glaub ich auch zunächst etwas stören, ist ja sowas wie wenn man als frau zum mann meint dass sein teil dünn oder kurz ist

3. @w Würdet ihr mit so einem Mann noch einmal ins Bett steigen?
wenn er mich befriedigt und zeigt dass er mich schaf findet ja

4@w Würdet ihr mit Beckenbodentraining beginnen? Wenn ihr es schon macht, was macht ihr für Übungen? Mit oder ohne Toys? Wie oft? Einfach Tipps etc schreiben.
kann ich nicht sagen, in einer beziehung eher schon

5.@w Spannt ihr beim Sex die Scheide an?( Er vermisst das bei mir, bzw mach ich es ihm, wenn ich es doch tu, zu kurz. ICh möchte aber möglichst entspannt sein, deswegen spanne ich eher weniger an und mehr genießen)
teilweise ist verschieden, teilweise auch ohne absicht aufgrund der stimmulierung oder auch manchmal wenn ich will dass er schneller kommt
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Ich weiß nicht, für mich klingt der Vogel seltsam. Wieso heult er gleich, wenn du ihn darauf ansprichst?

Weil sie ihn erst "ausgequetscht" (ihre Worte) hat über die Sache, dann wo er den unglaublichen Sprung macht und ehrlich ist sagt sie "ok dann penn ich nicht mehr mit dir das wars tschüs schönes leben".
Da würdest du nicht heulen?
Da findest du IHN einen komischen Vogel?
Echt oder?
:smile:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hm, ich glaube vor allem auch, dass eure Kommunikation nicht sonderlich gut funktioniert und ihr beide Kritik gleich falsch auffasst.

Ich meine das nicht böse, aber du hast natürlich auch ganz schön gepfefferte Ansprüche an einen jungen Mann, der sonst - laut deiner Berichte - wohl eher die Schulmädchenfraktion beglückt hat. Da dürften also einige Komponenten reinspielen, nicht nur eventuelle "Weite" oder Kondome.

Mit ihm schlafen kannst du doch dennoch. Es besteht doch Interesse, das über reinen Sex hinausgeht, oder habe ich das missverstanden? Und dann wird sich das auch einpendeln. Vier Wochen sind ja nun noch nicht die Welt. Beleidigt sein solltest du jedenfalls nicht.
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Ich weiß nicht, für mich klingt der Vogel seltsam. Wieso heult er gleich, wenn du ihn darauf ansprichst? Irgendwie verstehe ich den Mann nicht. Ich habe zwar keine Affären, hätte ich aber welche, wäre mir das in diesem Kontext zu stressig. Ich meine, das soll eine lose Bettgeschichte mit Spaß an der Freude sein - ob du die jetzt noch haben kannst, bezweifel ich. Von daher würde ich mir gut überlegen, ob ich so einen Mann haben möchte - das ist doch viel mehr Stress, als irgendwas Anderes.

Ich würde mich wohl schon verletzt fühlen. Zumal ich bei meiner Anatomie davon ausginge, dass sich jemand das ausdenkt, um mich zu "demütigen" (klingt dramatisch, daher die Anführungsstriche).


Nein, definitiv nicht. Das könnte ich nicht mehr genießen.


Ich weiß nicht, mein Beckenboden ist relativ stramm und ich würde mir Sorgen machen, dass das noch zunimmt. Gerade wenn du schreibst, dass du nur kleine Tampons benutzen kannst, dann würde ich mir da ehrlich gesagt keine Gedanken machen.

Nicht immer, aber wenn ich kommen möchte, dann schon.

Meine persönliche Einschätzung ist einfach, dass es bei euch einfach so nicht passt. Ich würde mal vermuten, dass es bei ihm auch daran liegt, dass sein Penis nicht riesig ist, die Erektion nicht so super und wenn dann noch ein Kondom drüberkommt, dann ist vielleicht Ende im Empfinden. Das sage ich jetzt extra so einseitig, damit klar wird, dass man das auch komplett umdrehen kann, wenn man möchte. Ich finde es lächerlich, beim Sex nach "Du bist Schuld!" zu gehen - wenn es nicht passt, passt es eben nicht.

Wenn es jetzt für eine Beziehung wäre, könntest du immer noch überlegen, ob du da mehr trainierst - aber für so eine Affäre eben nicht unbedingt.

Vielleicht könntest du auch beim nächsten Frauenarztbesuch fragen, wie deine Beckenbodenmuskeln sind. Meine sagt mir regelmäßig, dass sie vor lauter Muskeln bei mir kaum gut untersuchen kann, das bekräftigt mich darin, dass meine Muskeln da ausgeprägt sind (und im Übrigen sind Beckenbodenmuskeln ja auch so recht nützlich :zwinker:).

Du solltest aber trotzdem auch an deinem Selbstbewusstsein arbeiten. Gerade das mit dem Schlaffwerden in der 2. Runde ist in meinen Augen nicht ungewöhnlich und hat doch nichts mit deiner Attraktivität zu tun. Den Schuh würde ich mir nicht anziehen - durch entsprechende Nachfragen bietet man doch Steilvorlagen, die total unnötig sind. Ich kann schon verstehen, dass einen so eine Ansage dann auch verletzen kann - und einen vielleicht auch noch bis zum nächsten Partner verfolgt - aber ich finde nicht, dass du dir das so zu Herzen nehmen solltest.

Danke Hexe, ich glaube du hast recht gut meine Stimmung nachempfinden können.

Den Tipp mit dem Fragen beim nächsten Frauenarztbesuch werde ich auf jeden Fall umsetzen.

Ich fiel auch aus dem Grund aus allen Wolken (für mich ist eben eine weite Scheide per se unattraktiv, ist halt persönliches Empfinden), weil ich immer dachte, ich liege im guten Mittelfeld, eben wegen der Tampons (mit der zweitkleinsten Größe bekomme ich Bauchschmerzen, habe ständig Harndrang etc) und weil ich mich an durchschnittliche Männer gut anpassen kann und durch Erregung diese schön aufnehmen kann, wenn auch hin und wieder Schmerzen auftreten, wenn es zu heftig ist. alles in allem also Durchschnitt meinem Empfinden nach und den bisherigen Bemerkungen nach.
Er ist nicht jemand, der eine reine Affaire bleiben wird/soll/muss, zumindest haben wir uns unter dem Aspekt getroffen und er hat mich schon zweimal konkret gefragt, ob wir nun zusammen sein wollen, aber für mich ist das eben zu früh.
Das heißt momentan ist es so eine Zwischensituation, mehr als Affaire, aber weniger als Beziehung. Und deswegen, in Zusammenhang mit der Verhütung mit Kondom, die ich weiterhin beibehalten werde(habe ich ihm auch schon VOR dem ersten Sex so kommuniziert, erst nachdem wir ein paar mal hatten, sagte er mir, dass er Kondome nicht mag, vorher hat er nur gesagt, dass er die Pille nicht gut findet), weiß ich halt nicht inwieweit das gut gehen kann. Ich dachte mir auch so schon bevor er das sagte, ob ich mich mit der Zeit nicht langweile, weil er halt eher verklemmt ist, habe den Gedanken aber zügig weggeschoben, weil ich mich bei ihm wohl gefühlt habe und ich das Gefühl hatte, dass Potential vorhanden ist.

Das mit den zweimal in kurzer Zeit können ist halt so eine Sache, bei meinem Ex gings mehrmals innerhalb ganz kurzer Zeit, und ich muss mich da mal umgewöhnen.
Ich denke auch, dass seine eher nicht sooo knüppelharte Erektion daran liegt, dass er innerhalb der letzten zwei Jahre sehr unsportlich geworden ist, weil er eine komplizierte Verletzung hatte.
Der Gedanke, dass er mich bewusst verletzen wollte und nicht dachte, dass das so in die Hose geht lässt mich auch nicht los. wir haben über Exgeschichten geredet und das macht ihn oft giftig, dann provoziert er sehr gerne mal.
Aber ja, ich hab ihm damit wohl eine Steilvorlage gegeben, auch wenns so nicht gemeint war, ich wollte nur mein Gefühl ansprechen, dass es vielleicht sexuell nicht passt bzw was der Grund ist. Aber das ist sicherlich ganz anders beim Empfänger angekommen als von mir beabsichtigt.
Normal bin ich durchaus selbstbewusst, in einem gesunden Maß, aber gewisse dinge treffen halt schon. Und ich kann die Situation noch nciht so erfassen, dass ich genau weiß, wie ich selbst jetzt dazu stehe.

---------- Beitrag hinzugefügt um 16:37 -----------

Weil sie ihn erst "ausgequetscht" (ihre Worte) hat über die Sache, dann wo er den unglaublichen Sprung macht und ehrlich ist sagt sie "ok dann penn ich nicht mehr mit dir das wars tschüs schönes leben".
Da würdest du nicht heulen?
Da findest du IHN einen komischen Vogel?
Echt oder?
:smile:
Ausquetschen auch aus dem Grund, weil er, wie ich schon sagte, sehr unkommuniktaiv ist. Ich muss ihn auch of bei banalen Dingen ausquetschen, weil er Halbsätze beginnt, die dann unvollendet lässt und ich keine Ahnung habe was er meint.
Ich habe ihm auch gesagt, dass er kommunikativer sein sollte, um es mir leichter zu machen, denn sonst kommen Missverständnisse raus. Das weiß er, das weiß ich. Kommunikationsproblem, definitiv, ja.
Und ich sagte dann natürlicht nicht "Tschüss, schönes Leben noch" und habe ihn auch nicht bösartig außer Haus geworfen. Ich weiß nicht wieso man hier auf soetwas kommt:hmm:
Ich sagte, wie er sich das in Zukunft vorstellt, wenn es für mich- wie schon VOR dem ersten Sex mitgeteilt, ohne Kondome nicht geht und Sex eine wesentliche Komponente in einer Beziehung ist(auch das teilte ich ihm VOR dem ersten Sex mit), sowie, dass ich mich halt unattraktiv wie sonst was fühle nach der Aussage. Und es meiner Meinung nach in der Anfangszeit, wenn man die allererste Scheu überwunden hat, krachen sollte.

Und wie Spiralnudel geschrieben hat, ja, er hat vorher die Schulmädchenfraktion beglückt, wenn man es so sagen will, wir kommen beide aus total unterschiedlichen Lebenswelten. Sympathie ist definitiv vorhanden, wir haben die letzten vier wochen fast ständig miteinander verbracht.
Dennoch, ich bin 25 und gehe eine Beziehung nicht ein, weils grad so lustig ist, sondern wenn, dann sollte alles passen und auch Dnge geklärt werden. Meine Erfahrung sagt, dass alles andere nur noch schmerzhafter wird und ich denke auch, wenn man den Umfragen im Forum glauben kann, checken ja auch viele User vorher gewisse Punkte, die ihnen wichtig sind ab. Und bei mir ist es, eben auch der Sex, unter anderem, aber dieser macht eben gerade Probleme.

Ich hoffe mein Umgang mit ihm ist damit geklärt, streift vielleicht das Thema auch, aber ich möchte mich schon auf das Kernthema, das ich im Eröffnungspost erstellt habe, konzentrieren, danke.
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
für frauen ist nicht eng sein ja fast noch schlimmer als für männner nen kleinen zu haben.:grin:
zumindest wird es immer vehement von sich gewiesen.

fakt ist doch, dass menschen unterschiedlich gebaut sind. manche muschis sind eng, manche weiter, genau wie es kleine und große schwänze gibt.

und das hat auch überhaupt nichts mit "ausgeleiert" etc zu tun, sondern ist einfach ne anatomische gegebenheit.

wenn du weiter gebaut bist (falls das stimmt) ist das halt so da braucht es auch keine bestätigung nein nein du bist nicht weit.
da muss man einfach genitalkompatibel sein, dann ist sein schwanz einfach zu klein für deine muschi:grin:. genauso wie es frauen gibt die 15cm nicht ohne probleme ganz rein bekommen (was ja auch nicht besser ist), gibt es welche die nen größeren brauchen um ausgefüllt zu sein. das ist dann halt so.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren