Weiß nicht genau was ich eigentlich will

Benutzer185980  (23)

Ist noch neu hier
Hallo :smile:
bin auf der Suche nach Input von Außen da ich den ansonsten nicht wirklich einholen kann.
Kurz zur Vorgeschichte: Ich bin mit einer guten Freundin seit guten 3 Jahren befreundet. Seitdem waren entweder ich oder sie vergeben und wir waren immer ziemlich gut befreundet aber auch nicht mehr. Jetzt ist es seit ein paar Wochen aber so, dass wir beide Single sind (zum ersten Mal gleichzeitig).
Jetzt hab ich das Gefühl, dass ich seit ein paar Wochen mehr als nur freundschaftliche Gefühle für sie entwickle. Ob das auf gegenseitig beruht kann ich schwer sagen, da sie immer mega freundlich ist. Ich hab aber das Gefühl, dass sie in letzter Zeit noch freundlicher zu mir ist als davor( kann ich mir natürlich auch nur einbilden weil ich das vielleicht auch so sehen will).
Wir hatten davor ein paar Gespräche in denen es (nicht auf uns bezogen) um Freundschaft geht wenn eine Partie Gefühle für die andere hat und wir waren beide der Meinung dabei, dass dann eine Freundschaft auf Dauer eher schwer wird.
Deswegen hadere ich derzeit mit mir, da ich auf keinen Fall unsere Freundschaft gefährden will, indem ich das Thema direkt anspreche.
Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Es ansprechen? Schauen was sich auf Dauer ergibt (und eventuell lange daran hängen weil ich mir nicht sicher sein kann)? Oder versuchen, die Gefühle "zu vergessen"?

Ich weiß dass ich mir da selber im Klaren werden muss, ich würd aber gern einfach mal Meinung zu dem Thema hören :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich persönlich bin immer für klare Ansagen und anstatt da lange zu spekulieren und zu interpretieren würde ich einfach Klartext reden.
Das spart Zeit und beugt Missverständnissen vor :smile:
 

Benutzer177171  (32)

Öfter im Forum
Ich an deiner Stelle würde , gleich wie Krava sagt, auch klar sagen was Sache ist. 1. zeigt es immer von Selbstbewusstsein wenn man direkt sagt was man will und 2. brauchst du dir dann nicht auf längere Sicht das Hirn zermattern und weißt schnell Bescheid.

Vl nimmst du sie einfach mal zur Seite und sagst ihr ganz direkt, dass sie dir sehr gut gefällt, sie etwas Besonderes an sich hat und frag sie ob sie sich vorstellen könnte dich zu daten... du siehst sofort wie sie reagiert...wenn positiv - top , wenn sie herumdruckst oder bezüglich der Freundschaft kommt , geh mit ihr mit und sag ihr das dir die Freundschaft natürlich auch sehr wichtig ist und du einfach nur mal tasten wolltest ob es evtl für mehr reichen könnte. Wenn nein ist es aber geklärt und absolut in Ordnung für dich.

So würde das für mich mega toll rüber kommen. Um die Freundschaft musst du dir bestimmt keine Sorgen machen...du schmachtest ihr ja nicht hinterher, willst aber klarstellen ob da vl mehr sein könnte oder nicht...ganz einfach...und es passiert dabei ja nichts :smile:

viel Glück!
 

Benutzer185980  (23)

Ist noch neu hier
Danke für die beiden Antworten :smile:
generell treffen wir und öfters nur zu zweit. Wenn ich sie dabei dann auf ein Date oder so anspreche ist meine Befürchtung, dass sie nein sagen wird und dass dann die Freundschaft anders wird als bisher. Das wiederum will ich wie schon geschrieben auch nicht.... ich weiß ich wiederhol mich hier nur aber ich bin mega zwiegespalten was ich machen soll....
Den Ansatz von K KleinerMokka25 find ich auch generell gut aber ich denk mir halt dabei, dass wenn ich an ihrer Stelle wär ich auch erstmal abstand suchen würde falls sie keine Gefühle in die Richtung hat einfach auch, damit ich nicht noch mehr entwickle.
 

Benutzer185562  (31)

Ist noch neu hier
Hallo :smile:
bin auf der Suche nach Input von Außen da ich den ansonsten nicht wirklich einholen kann.
Kurz zur Vorgeschichte: Ich bin mit einer guten Freundin seit guten 3 Jahren befreundet. Seitdem waren entweder ich oder sie vergeben und wir waren immer ziemlich gut befreundet aber auch nicht mehr. Jetzt ist es seit ein paar Wochen aber so, dass wir beide Single sind (zum ersten Mal gleichzeitig).
Jetzt hab ich das Gefühl, dass ich seit ein paar Wochen mehr als nur freundschaftliche Gefühle für sie entwickle. Ob das auf gegenseitig beruht kann ich schwer sagen, da sie immer mega freundlich ist. Ich hab aber das Gefühl, dass sie in letzter Zeit noch freundlicher zu mir ist als davor( kann ich mir natürlich auch nur einbilden weil ich das vielleicht auch so sehen will).
Wir hatten davor ein paar Gespräche in denen es (nicht auf uns bezogen) um Freundschaft geht wenn eine Partie Gefühle für die andere hat und wir waren beide der Meinung dabei, dass dann eine Freundschaft auf Dauer eher schwer wird.
Deswegen hadere ich derzeit mit mir, da ich auf keinen Fall unsere Freundschaft gefährden will, indem ich das Thema direkt anspreche.
Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Es ansprechen? Schauen was sich auf Dauer ergibt (und eventuell lange daran hängen weil ich mir nicht sicher sein kann)? Oder versuchen, die Gefühle "zu vergessen"?

Ich weiß dass ich mir da selber im Klaren werden muss, ich würd aber gern einfach mal Meinung zu dem Thema hören :smile:
Die selbe Situation hatte ich auch, Jahre lange sehr enge Freundschaft, dann kalte Füße bekommen weil es doch ernster wurde…es fast verkackt deswegen…

Heute sind wir verheiratet. Tipp: nicht alles kaputt denken, ne Antwort bekommst du wenn du am Ende einen Strich drunten machst, ob das in 2 Monaten ist oder nach 30 Jahren Ehe oder so
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Jetzt hab ich das Gefühl, dass ich seit ein paar Wochen mehr als nur freundschaftliche Gefühle für sie entwickle.

naja.
wenn das alles ist ...

wart erstmal ab, ob da wirklich schmetterlinge im bauch kommen.

und dann triff eine entscheidung.

"wasch mich, aber mach mich nicht nass" spielts nicht - alles im leben hat seinen preis.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren