Pille Wechselwirkungen von Medikamenten mit der Pille - aktualisiert

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Serenity  

Team-Alumni
Achtung: letzte Aktualisierung am 19.09.11

Da immer wieder Fragen zum Thema Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auftreten, gibts jetzt hier die Liste für Östrogen-Gestagen-Kombipräparate (das betrifft fast alle Pillen, im Zweifel in die Packungsbeilage nach den Wirkstoffen schauen).

Folgende Medikamente beeinträchtigen die Wirkung der Pille (zusätzliche Verhütung notwendig!)

  • Barbiturate (kaum noch im Einsatz, werden allerdings teilweise zur Narkoseeinleitung verwendet)
  • Phenobarbital, Phenytoin, Carbamazepin, Oxcarbazepin, Topiramat, Felbamat, Primidon, eventuell Lamotrigin (Antiepileptika)
  • Rifampicin, Rifabutin (Behandlung von Tuberkulose)
  • Ampicillin, Tetracycline (Antibiotika)
  • Griseofulvin (Medikament gegen Pilze)
  • Amprenavir (HIV-Arzneimittel)
  • Modenafil (gegen Narkolepsie)
  • Johanniskraut

Anmerkung zu Antibiotika allgemein: Bei Antibiotika sollte immer zusätzlich verhütet werden, außer bei lokal anzuwendenden Antibiotika (z.B. Salben, Cremes, usw.), die haben KEINE Auswirkung auf den Pillenschutz.

Hinweis: Veränderung einiger klinisch-chemischer Normalwerte, z. B. Erhöhung von Blutsenkungsgeschwindigkeit, Serumkupfer- u. Serumeisenwerten sowie alkalischer Leukozytenphosphatase ist möglich.


Angegeben ist jeweils der Wirkstoff, NICHT der Präparatname!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren