Was will diese Frau???

Benutzer175862 

Öfters im Forum
Was willst du denn überhaupt wissen von meiner Beziehung/Ehe ich habe einfach nur Angst. Versetze dich mal in meine Lage wie wärst du drauf? Wie würde es dir gehen?!
Und Angst direkt verlassen zu werden ist garantiert keine gute Basis für eine Beziehung
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Und Angst direkt verlassen zu werden ist garantiert keine gute Basis für eine Beziehung

Ja wir sind islamisch verheiratet und wollen auch standesamtlich heiraten. Ich habe davor Angst weil die ja immer verbunden wären und das dann Gefühle zurück kommen und ich dann eben verlassen werde. Laut ihm hat sie einen Partner aber ich weiß es nicht zu 100 %
Genauso wie die Überzeugung durch Heirat / Religionsüberzeugung der Partner einem gehört bzw. in diesem Fall nur dann gehört, wenn dieser/diese keine weiteren Kontaktpersonen hat.
Was willst du denn überhaupt wissen von meiner Beziehung/Ehe ich habe einfach nur Angst. Versetze dich mal in meine Lage wie wärst du drauf? Wie würde es dir gehen?!
Daher wovor hast du eigentlich KEINE Angst?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also dein Partner hatte ungeschützten GV mit einer Frau und die wurde schwanger.
Und dass er der Vater ist, hat er ausgeschlossen weil??
Dass es das Kind gibt, wusstest du überhaupt nicht? Hat er nie erwähnt? Obwohl der Befruchtungszeitpunkt ja anscheinend nicht unrealistisch ist. Sonst käme sie jetzt doch nicht und würde einen Vaterschaftstest wollen.

Also da sind sehr viele Fragezeichen, die erst mal dein Partner mitverschuldet hat.
Ich versteh nicht, warum du jetzt so eine Wut auf seine Ex schiebst. Sie will einfach nur Klarheit und das Kind hat verdammt noch mal ein Recht zu wissen, wer sein Vater ist.
Und dass sie nach 6 Monaten kommt, was macht das für einen Unterschied?
Wenn sie nach 10 Jahren käme, würde das auch nichts ändern. Sie will Gewissheit, da gehts auch um Geld, da gehts um Moral... letztlich ganz egal.
Es muss doch auch im Interesse deines Partners sein, Gewissheit zu haben.
Ich finds nicht nachvollziehbar, dass er sie vorher nicht wollte.

Und wenn dein Partner der Vater ist, ja dann gibts eine dauerhafte Verbindung zwischen ihm und seiner Ex. Aber sorry, die Vorwürfe musst du dann ihm machen und nicht ihr. Er hätte das Kapitel vielleicht erst mal wirklich abschließen sollen bevor er eine neue Beziehung eingeht.
Das Kind kann dafür am wenigsten.
 

Benutzer177597 

Sorgt für Gesprächsstoff
Bisher klingt es aber so, als ob er von der Schwangerschaft auch nichts gewusst hätte.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Bisher klingt es aber so, als ob er von der Schwangerschaft auch nichts gewusst hätte.
Ok das wäre nochmal was anderes. Kommt evtl auch noch drauf an durch welchen Verhütungsfehler da eine SS entstanden ist.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wieso? Kannst du das ausführen?
Na ja ich meine das in der Richtung, dass sie vielleicht die Pille vergessen hat und ob er das dann wusste oder ob sie das verheimlicht hat.

Wobei ich es auch merkwürdig finde, dass man sich trennt und die Ex so dermaßen aus seinem Leben streicht, dass man eine Schwangerschaft und anschließend eine Geburt gar nicht mitbekommt.
Es könnte aber natürlich sein, dass das von ihr auch so gewollt war :ratlos:
Da kann ich nur spekulieren.
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:

Es könnte aber natürlich sein, dass das von ihr auch so gewollt war :ratlos:
Da kann ich nur spekulieren.
Kommt vermutlich häufiger vor als man glaubt, würden aber so ein Frau nie zugeben, ist aber ein ganz anders Thema.

Danke für die Ausführung...
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Irgendwie krieg ich die ganze Geschichte nicht so recht zusammen. Hier was ich bis jetzt verstanden hab:
- dein heutiger Partner hatte mit seiner Ex, der Mutter, Feb./März 2020 Sex
-geschützt/ungeschützt wissen wir nicht
- die beiden haben sich in 2020 getrennt (vor oder nach dem Sex im Frühjahr???)
- er wusste vor der Geburt von der Schwangerschaft
- Du und er kamt zusammen, er hat dich über die Schwangerschaft seiner Ex informiert
- ihr seit nach eurem Verständnis, aber nicht rechtskräftig verheiratet
- sie hat einen neuen Partner seit ???

Reichlich erstaunlich finde ich, wie schnell hier Partnerschaften gelöst und geschlossen werden, unter welchen Bedingungen wer mit wem Sex hat.

Seit wann bist Du mit deinem Partner zusammen und seit wann ist seine Ex mit ihrem Partner zusammen? Das würde ein Licht drauf werden, wie wahrscheinlich dein Partner der Vater des Kindes ist. Warum sie „weiß Gott“ (nein, dem ist es egal, sie wird es wissen) mit wie vielen Männern Sex gehabt haben soll, das ist mir auch nicht klar. Setzt man jetzt aber voraus, dass das alles in mehr oder weniger „normalen“ Verhältnissen abgelaufen ist, dann kann ich deine Nervosität langsam verstehen, denn dann spricht mehr dafür, dass dein Partner der Vater ist, als dagegen.
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Wobei ich es auch merkwürdig finde, dass man sich trennt und die Ex so dermaßen aus seinem Leben streicht, dass man eine Schwangerschaft und anschließend eine Geburt gar nicht mitbekommt.
Er hatte mir damals gesagt das eine ex schwanger sei aber er sagte es wäre nicht sein Kind.
Da gibts nicht so viel zu spekulieren, er wusste Bescheid. Ich frag mich eher, warum er geht, wenn sie schwanger ist.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Da gibts nicht so viel zu spekulieren, er wusste Bescheid. Ich frag mich eher, warum er geht, wenn sie schwanger ist.
Ich konnte nicht 100%ig raus lesen, ob er es wusste.
Wenn ja, dann hast du natürlich recht und ich wiederhole mich, dass ich es merkwürdig finde, dass er das Kapitel nicht erst mal abschließt, sondern pauschal seine Vaterschaft ausschließt und eine neue Beziehung eingeht.

Die einzig denkbare Möglichkeit wäre, dass er mit ihr immer und ausschließlich Sex mit Kondom hatte. DANN kann ich das Ausschließen der Vaterschaft seinerseits verstehen. Aber nur dann.
Und wenn dem so war, dann ist das Ergebnis des Vaterschaftstests ja auch nur Formsache und kein weiteres Drama.
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Ich finde den ganzen Faden merkwürdig. Und mein Gefühl sagt mir, dass uns wenigstens eine ganz wesentliche Information fehlt, die hier mehr Logik reinbringt.
Warum z.B. war „eine“ Ex von ihm schwanger damals? Ich hatte immer nur „die“ Ex, auf die eine solche Aussage in Bezug auf mich überhaupt relevant gewesen wäre. Keinerlei Aussage zu Verhütung, flottes Bäumchen wechsel dich. Da wurde ja anscheinend heftig durch die Gegend gevögelt.
 

Benutzer177597 

Sorgt für Gesprächsstoff
gelöscht weil Unsinn.... ;(
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Er hatte mir damals gesagt das eine ex schwanger sei aber er sagte es wäre nicht sein Kind. Jetzt nach 6 Monaten kommt sie???!.. ich weiß nicht für mich ist es schwierig allein die Vorstellung das er von einer anderen eventuell ein Kind haben könnte.. dann muss ich das akzeptieren und das sie kontakt haben macht mich fertig. Ich weiß nicht was sie will.
Ja ich habe auch angst das er zurück zu ihr geht, obwohl er mir sagte er mache das nicht.
T tourist , ich weiß jetzt nicht, was da nicht zu verstehen ist?
 

Benutzer177597 

Sorgt für Gesprächsstoff
mickflow mickflow Nichts, das ist einfach nur der Beweis dafür, dass ich eine Brille benötige. :grin:
Ich habe den Beitrag beim Scrollen tatsächlich überlesen.

mea culpa
 

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
wollte immer das der Partner mit dem ich zusammen bin keine kinder hat bzw nur mit mir.
Und jetzt kommt das Lebrn. Kann sein, dass es nur eine Prüfung ist , kann sein, dass es wirklich sein Kind ist.
Was willt Du jetzt tun? Was ist richtig? Was falsch? Hat das Kind nicht seinen Vater verdient? Muss man nicht Verantwortung übernehmen?
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ich glaube nicht, dass da jetzt noch viel kommt. Da waren die Antworten der Teilnehmer wohl zu eindeutig und die Fragen zu konkret.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren