Was tut ihr um glücklich zu sein?

Benutzer136171  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr lieben!

Einige werden meinen letzten thread kennen...
Ich möchte mir helfen lassen und würde gerne wissen was ist macht um glücklich zu sein ?

Und wie habt ihr gelernt euch selbst zu lieben?

( über meinen gewicht brauchen wir nicht reden! Ich bin seit einem jahr in einem abnehm programm und habe dadurch schon 8 kilo verloren! :smile: )

Bitte helft mir

Liebe Grüße
Christin
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich hab immer noch alles-scheisse-Tage (vornehmlich in depressiven Episoden) aber durch den Alltag komme ich sehr gut mit 2 Strategien:

a) Dinge akzeptieren, die ich nicht ändern kann
Egal ob das eine ausgefallene Bahn, dumme Mitmenschen, zu warmes Wetter, usw ist.
Mich hat sowas früher extrem runtergezogen. Bis ich mir angewöhnt habe in solchen Momenten zu mir selbst zu sagen: "Hey, ob ich jetzt miese Laune habe oder nicht - davon wird es auch nicht kühler. Also ertrage ich die Wärme lieber lächelnd."

b) Dinge ändern, die ich ändern kann
Das kann zT sehr lange dauern, zB war dies beim Gewicht der Fall. Andere Sachen lassen sich schnell ändern. Miese Laune, weil mir langweilig ist? Alles klar, ich schnapp ein Buch. Ich bin gestresst, weil im Ausgang zu viele Menschen um mich rum sind? Okay, ich geh nach Hause. Leichter Anflug von Einsamkeit? Ich geh raus oder schreib mit Menschen, die mir am Herzen liegen.
 

Benutzer136171  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab immer noch alles-scheisse-Tage (vornehmlich in depressiven Episoden) aber durch den Alltag komme ich sehr gut mit 2 Strategien:

a) Dinge akzeptieren, die ich nicht ändern kann
Egal ob das eine ausgefallene Bahn, dumme Mitmenschen, zu warmes Wetter, usw ist.
Mich hat sowas früher extrem runtergezogen. Bis ich mir angewöhnt habe in solchen Momenten zu mir selbst zu sagen: "Hey, ob ich jetzt miese Laune habe oder nicht - davon wird es auch nicht kühler. Also ertrage ich die Wärme lieber lächelnd."

b) Dinge ändern, die ich ändern kann
Das kann zT sehr lange dauern, zB war dies beim Gewicht der Fall. Andere Sachen lassen sich schnell ändern. Miese Laune, weil mir langweilig ist? Alles klar, ich schnapp ein Buch. Ich bin gestresst, weil im Ausgang zu viele Menschen um mich rum sind? Okay, ich geh nach Hause. Leichter Anflug von Einsamkeit? Ich geh raus oder schreib mit Menschen, die mir am Herzen liegen.
Super , ich denke das kann ich umsätzen!
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich glaube, nicht schädlich wäre es, sich die Frage zu stellen, warum man denn gerade nicht glücklich ist. Dann findet man am besten heraus, was einem fehlt, um glücklich zu sein. Das kann ja bei jedem was anderes sein.
 

Benutzer136171  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube, nicht schädlich wäre es, sich die Frage zu stellen, warum man denn gerade nicht glücklich ist. Dann findet man am besten heraus, was einem fehlt, um glücklich zu sein. Das kann ja bei jedem was anderes sein.
Ich weiß was mir gerade fehlt .. Aber ich bin derzeit einfach viel zu down um das zu bekommen!
 
G

Benutzer

Gast
Das ist für mich nicht so leicht :frown: deswegen die frage!

Es kann dir keiner sagen, was du zu tun hast um glücklich zu sein. Das ist sehr individuell.

Ich glaube es ist eine Entscheidung, die man tief im Inneren für sich treffen muss. Natürlich kannst du Dinge akzeptieren, die du nicht ändern kannst, du wirst dich in dem Moment trotzdem darüber ärgern.

Was bedeutet für dich Glück oder glücklich sein. Für die einen ist das einfach gesund sein, für die anderen einen Hund zu haben.

Für mich fällt das was HarleyQuinn HarleyQuinn gesagt hat unter Gelassenheit und Streben und hat nicht zwangsläufig was mit Glück zu tun.

Maßgeblich dafür ist, wie du selbst in der Lage bist dich Problemen zu stellen und dich ändernden Lebensbedingungen anzupassen, wie du mit Ereignissen umgehst.
Du musst dein Denken ändern! Du musst lernen Positiv zu denken und nicht negativ. Nicht alles ist die lange Schlange an der Supermarktkasse, an die man dummerweise immer gerät.

Wir Menschen neigen dazu, die negativen Ereignissen viel mehr Gewicht beizumessen, als den postiven.

Überlege was dich glücklich macht und mache davon ganz viel.

Deswegen kann ich dir nur sagen: Ich bin einfach glücklich! Weil mich die negativen Ereinisse und Lebensumstände nicht mehr runterziehen.
 
R

Benutzer

Gast
Ich suche mir Sachen, die mich glücklich machen.

In meinem Fall wäre das zum Beispiel ein ausgedehnter Spaziergang mit Hund irgendwo in der Natur - bei einem so fröhlichen, lebensfrohen, stets gutmütigen und sich über jede Mini-Kleinigkeit freuenden Wesen hellt sich meine Laune eigentlich immer recht schnell auf.
Oder auch mit meinem Freund Brownies backen und sie essen, während man die Kalorien einfach mal Kalorien sein lässt.
Mit meiner besten Freundin schreiben (treffen geht aufgrund der Distanz schlecht).
Mir selbst was leckeres kochen und dann ausgedehntes Beauty-Programm machen.
Irgendwas in der Wohnung optimieren - da reichen oft kleine Handgriffe und es sieht viel besser aus oder ist viel praktischer und mich macht sowas dann tatsächlich glücklich. :grin:


In deinem Fall: Du hast doch ein Kind. Ich finde es bedenklich, dass du in deinem anderen Thread dauernd betonst, alleine zu sein, einsam, ohne Lebensfreude. Gibt dir dein Kind das nicht? Vermutlich solltest du dir Hilfe suchen, wenn du gar nichts Gutes mehr an deinem Leben sehen kannst.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Ich stelle mir vor, was alles haette schiefgehen koennen. Wer sich nicht vorstellen kann, wie schlimm es um einen selbst stehen koennte, wird nie das zu schaetzen wissen, was sich an Gutem dennoch einstellte.

Wer ungluecklich ist, trauert damit um das Gute, das nicht manifest geworden ist; und wer gluecklich ist, kann dies in dieser Welt wohl nur mit einer verschmitzten Einstellung sein. Nach dem Motto "puh! Trotz allem irgendwie glimpflich davongekommen!"

Das Grunduebel ist meines erachtens die Erwartung, dass es ein ideales, reines, richtiges Leben gibt, und dass man sich dafuer dreckig und elend fuehlt, dessen nicht habhaft zu werden. Die richtige Lebenseinstellung ist, davon auszugehen, dass das Leben ein dreckiger Irrsinn ist, aus dem niemand lebend rauskommen wird, und dass man darin zugange sein muss wie in einem Crash Derby: Rennen, rennen, rennen, waehrend einem Gegner von allen Seiten zusetzen und man sich eine Beule nach der anderen einfaehrt, bis man letzten endes rausfliegt.

So sind die Spielregeln. Hat man die erstmal akzeptiert, kann man sich in all dem Irrsinn dennoch amuesieren. Und zuguterletzt ist's ohnehin vorbei.
 

Benutzer136171  (32)

Verbringt hier viel Zeit
In deinem Fall: Du hast doch ein Kind. Ich finde es bedenklich, dass du in deinem anderen Thread dauernd betonst, alleine zu sein, einsam, ohne Lebensfreude. Gibt dir dein Kind das nicht? Vermutlich solltest du dir Hilfe suchen, wenn du gar nichts Gutes mehr an deinem Leben sehen kannst.

Wie du schon sagst ist er mein SOHN! Nicht der mann an meiner seite der mich unterstützt , mit dem ich zweisamkeit habe! Natürlich bin ich fröhlich mit meinem Sohn und stolz auf ihn! Er ist mein Sonnenschein, aber er kann nicht eine partnerschaft ersetzen und das soll er garnicht !
[doublepost=1455811147,1455810925][/doublepost]Und nur weil ich ein kind habe muss ich nicht im umkehr schluss immer glücklich sein! Und man kann auch trotz einem kind einsam sein!
 
R

Benutzer

Gast
Wie du schon sagst ist er mein SOHN! Nicht der mann an meiner seite der mich unterstützt , mit dem ich zweisamkeit habe! Natürlich bin ich fröhlich mit meinem Sohn und stolz auf ihn! Er ist mein Sonnenschein, aber er kann nicht eine partnerschaft ersetzen und das soll er garnicht !
Naja, aber man kann doch auch ohne Partner glücklich sein. Sei froh, dass du deinen Sohn hast, dass er anscheinend gesund und fröhlich ist.

Ist dir eine Partnerschaft das wichtigste im Leben? Diese Einstellung finde ich befremdlich, du stellst eine Beziehung auf ein Podest, das sie gar nicht verdient hat. Klar ist es nett, eine Partnerschaft zu haben, aber es gibt doch noch zig andere, mindestens ebenso wichtige und erfüllende Dinge im Leben: Kinder, Gesundheit, Freunde, Familie, Hobbies, für viele wohl auch der Job. Beziehung ist nur EIN Puzzleteil von vielen, um glücklich zu sein.
 

Benutzer136171  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Naja, aber man kann doch auch ohne Partner glücklich sein. Sei froh, dass du deinen Sohn hast, dass er anscheinend gesund und fröhlich ist.

Ist dir eine Partnerschaft das wichtigste im Leben? Diese Einstellung finde ich befremdlich, du stellst eine Beziehung auf ein Podest, das sie gar nicht verdient hat. Klar ist es nett, eine Partnerschaft zu haben, aber es gibt doch noch zig andere, mindestens ebenso wichtige und erfüllende Dinge im Leben: Kinder, Gesundheit, Freunde, Familie, Hobbies, für viele wohl auch der Job. Beziehung ist nur EIN Puzzleteil von vielen, um glücklich zu sein.

Das ist es ja gerade ! Ich möchte meine eigene familie mit Kind und MANN ! Na klar können andere auch ohne partner glücklich sein! Ich kann es nicht ! Ohne partner der ewige singel zwischen all den paaren in meinem Freundeskreis!
[doublepost=1455811633,1455811497][/doublepost]und alles andere habe ich ja! Ich habe einen job und freunde und meine Familie (eltern omas und schwester) die mich unterstützen ! Es fehlt nur noch der mann an meiner seite !
 
G

Benutzer

Gast
Das ist es ja gerade ! Ich möchte meine eigene familie mit Kind und MANN ! Na klar können andere auch ohne partner glücklich sein! Ich kann es nicht ! Ohne partner der ewige singel zwischen all den paaren in meinem Freundeskreis!

Ich sage dir mal was. Du wirst jemand anders nicht glücklich machen, wenn du selbst nicht glücklich bist.

Ich bin geschieden, seit 2,5 Jahren Single und ich bin glücklich.
Natürlich ist ein Partner was schönes. ABER ich mache das beste aus der Situation.
Wenn ein Partner kommt, dann kommt er. Und wenn nicht, gibt es 1000 andere Dinge, die das Leben lebenswert machen.
 

Benutzer136171  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Ich sage dir mal was. Du wirst jemand anders nicht glücklich machen, wenn du selbst nicht glücklich bist.

Ich bin geschieden, seit 2,5 Jahren Single und ich bin glücklich.
Natürlich ist ein Partner was schönes. ABER ich mache das beste aus der Situation.
Wenn ein Partner kommt, dann kommt er.

Hm da magst du recht haben! Es ist für mich nur schwer! Ich ertrage dieses alleine sein nicht! Wirklich in meinem Freundeskreis sind nur paare ! Ich bin die einzige die alleine ist und komme mir immer vor wie das fünfte rad am wagen. :frown: das ist frustriend und zieht mich runter!
 
G

Benutzer

Gast
Hm da magst du recht haben! Es ist für mich nur schwer! Ich ertrage dieses alleine sein nicht! Wirklich in meinem Freundeskreis sind nur paare ! Ich bin die einzige die alleine ist und komme mir immer vor wie das fünfte rad am wagen. :frown: das ist frustriend und zieht mich runter!

Ich kenne das. Bei mir geibt es auch viele Paare, viele bekommen jetzt Kinder etc.

Deswegen habe ich oben geschreiben, dass maßgeblich für dein Wohlbefinden ist, wie du selsbt mit Situationen umgehst.
Du kannst es nicht ändern, dass du gerade keinen Partner hast. Du kannst aber ändern wie du damit umgehst.
 

Benutzer136171  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Ich kenne das. Bei mir geibt es auch viele Paare, viele bekommen jetzt Kinder etc.

Deswegen habe ich oben geschreiben, dass maßgeblich für dein Wohlbefinden ist, wie du selsbt mit Situationen umgehst.
Du kannst es nicht ändern, dass du gerade keinen Partner hast. Du kannst aber ändern wie du damit umgehst.
Wie ich damit umgehe? Hm ich tue so als würde ich mich freuen oder freue mich wirklich und verkneife mir meine sorgen zu erzählen um nicht zur last zu fallen , und weine mich dann abends alleine in den schlaf! :frown: ist nicht die beste methode aber für mich gerade die einzige!
 
G

Benutzer

Gast
Wie ich damit umgehe? Hm ich tue so als würde ich mich freuen oder freue mich wirklich und verkneife mir meine sorgen zu erzählen um nicht zur last zu fallen , und weine mich dann abends alleine in den schlaf! :frown: ist nicht die beste methode aber für mich gerade die einzige!

Das habe ich nicht gemeint.
Sich für andere freuen hat nichts mit deiner Situation zu tun.

Ich habe weder Kinder, noch Haustiere (möchte ich auch nicht) und schlafe auch alleine ein.
Du kommst nach Hause und da ist wenigstens noch dein Sohn. So alleine bist du nicht.

Es geht um deine Einstellung zum Single-Darsein, die hat nichts mit anderen Pärchen zu tun.
Treibe Sport, gehe unter Leute, unternehme was, kümmer dich um deinen Geist und deine Seele. Aber verkümmer nicht in deinem Selbstmitleid.
[doublepost=1455813119,1455812964][/doublepost]Ich glaube du bist viel zu verbittert um dich darauf einlassen zu können glücklich zu sein.
 

Benutzer136171  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Das habe ich nicht gemeint.
Sich für andere freuen hat nichts mit deiner Situation zu tun.

Ich habe weder Kinder, noch Haustiere (möchte ich auch nicht) und schlafe auch alleine ein.
Du kommst nach Hause und da ist wenigstens noch dein Sohn. So alleine bist du nicht.

Es geht um deine Einstellung zum Single-Darsein, die hat nichts mit anderen Pärchen zu tun.
Treibe Sport, gehe unter Leute, unternehme was, kümmer dich um deinen Geist und deine Seele. Aber verkümmer nicht in deinem Selbstmitleid.
[doublepost=1455813119,1455812964][/doublepost]Ich glaube du bist viel zu verbittert um dich darauf einlassen zu können glücklich zu sein.

Hm ! Na ja ich muss es versuchen!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren