Was tun...

T

Benutzer

Gast
Ich konnte einfach nicht widerstehen...

Hallo

ich bin seit einigen jahren in einer beziehung, die nicht wirklich gut anfing und auch immernoch sehr zu wünschen übrig lässt.

ich glaube immer an das gute im menschen und denke das niemand perfekt ist,
man also zugeständnisse machen muss und kompromisse eingehen sollte.
nun habe ich das bereits zur genüge getan ohne wirklich sehbaren erfolg und das resultat ist, dass ich nicht mehr weiß was ich überhaupt noch für meinen partner empfinde.
ich weiß auch keinen ausweg will oder besser gesagt kann ihm einfach nicht so offensichtlich das herz brechen

allerdings ist es mittlerweile soweit, dass ich mich auch wieder umsehe und die ein oder ander wirkung auf männer nicht ausbleibt, was mich nicht mehr wirklich stört...

naja und vor kurzem habe ich einen (zwei) fehler gemacht,
ich habe meinen besten freund (den ich seit fast 10 jahren kenne) auf einer party geküsst... wir waren sehr betrunken und stellten klar (er ist auch in einer beziehung), dass es nichts bedeutet hat.
jetzt waren wir am letzten wochenende wieder zusammen feiern und da ist es wieder passiert (wieder betrunken) aber ich wollte ihn auch einfach so sehr :ashamed: und verschwendete nicht einen gedanken an meinen freund.

ich weiß das ich schluss machen müsste aber immer wenn ich davon anfange bittet er mich um noch eine chance und noch eine ... und dann bring ich es einfach nicht.

ich habe natürlich ein monstermäßiges schlechtes gewissen und ans beichten denke ich gar nicht aus angst es könnte ihm zu sehr weh tun... doppelmoral

war einer vielleicht schonmal in einer änlichen situation, wenn dann sagt mir doch bitte wie ihr das geklärt habt

danke :smile:
 

Benutzer74759 

Verbringt hier viel Zeit
Hey,

ich bin kein Moralapostel. Du solltest deinem Freund es erstmal beichten, dass du deinen besten Freund geküsst hast. Das bist du ihm schuldig. Das mit dem betrunken sein ist ja kein Argument, sondern zeigt etwas deine Unreife, vielleicht solltest du dein Trinkverhalten in einer Beziehung und auf Partys etwas kontrollieren?
Andererseits zeigt es auch, wie sehr du von deinem jetzigen Freund gefühlsmäßig entfernt bist.
Ich frage mich, warum du es denn jetzt schon jahrelang ausgehalten hast, wenn die Beziehung nicht so gut läuft.Habt ihr darüber schonmal gesprochen? Weiß dein Freund, was dich an ihm stört?
DU hast einen Fehler gemacht, und solltest auch jetzt so erwachsen sein und deinem Freund dies beichten, auch wenn du Angst hast, ihm weh zu tun.
Wenn die Gefühle natürlich nicht mehr ausreichen für eine Beziehung, dann solltest du so fair sein, und es deinem Partner sagen. Das dabei Tränen fließen und Gefühle verletzt werden, das ist natürlich leider normal. Und wenn er um eine Chance bittet und du keine Chance mehr siehst, dann musst du wohl oder übel so hart sein, und dies durchziehen.

Viel Glück und gut Ruß
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Du bleibst mit deinem Partner aus Mitleid zusammen - das ist weder für dich noch für ihn gut...

Was dabei herauskommt sieht man ja - du hintergehst deinen Partner mit deinem Kumpel... wenn du nichts mehr für deinen Freund empfindest dann beende die Beziehung - eine Trennung ist für einen Partnerteil immer schwierig, aber aus "Mitleid" mit jemanden zusammenzubleiben ist noch weniger richtig!

Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende...

Ich würde deinem Freund vielleicht nichtmal beichten das du fremd geküsst hast... vermutlich wird ihm die Trennung eh schon zusetzen... da muss man nicht noch Öl ins Feuer gießen.
 
T

Benutzer

Gast
Ja er weiß bescheid wie es um meine gefühle steht, seit einigen monaten sage ich nicht mehr "ich liebe dich"... ich glaube er will sich damit nicht auseinandersetzen und verdrängt es lieber.
der alkohol sollte auch auf gar keinen fall eine entschuldigung sein, schließlich denke ich sinkt dadurch nur die hemmschwelle aber das verlangen war schon vorher da.
mein freund weiß auch woran es liegt und merkt auch oder muss einfach merken, dass ich mich entferne allerdings spront ihn das nicht gerade zu taten an. ich habe über alles schon oft mit ihm gesprochen und doch hängen wir einfach fest. aber du hast natürlich vollkommen recht und danke für deine meinung.
 

Benutzer74759 

Verbringt hier viel Zeit
Hey,

ich denke, wenn es schon so weit ist, dann solltest du die beziehung wirklich beenden. Wenn ihr gesprochen habt udn nichts ändert sich, dann muss man es wohl so machen. Denn irgendwann hat man genug geredet und wenn sich dann nichts ändert, dann geht es einfach net weiter, so leid es einem tut.
ob er es alleine merken muss, weiß ich net, aber wenn du mit ihm schon drüber gesprochen hast, und er nichts tut, dann hängt ihr wirklich fest und du solltest Konsequenzene ziehen. Wie die aussehen, kann man dir nur raten, und nicht vorschreiben, denn letztendlich musst du es entscheiden.
 

Benutzer22358  (33)

Meistens hier zu finden
hmm, das ganze erinnert mich ein bisschen an meine erste beziehung. Auch bei uns lief es eher schlecht und ich war nicht glücklich. reden hat mich nicht wirklich weiter gebracht und wenn ich schluss machen wollte, dann hat er geschworen, sich zu ändern und es im endeffekt nicht getan. auch ich bin irgendwann fremd gegangen was mir auch nichts gebracht hat. klar in dem moment hatte ich bestätigung, dass ich doch was wert bin, aber an der gesamtsituation hat es nichts geändert. Irgendwann bin ich dann aufgewacht. ich habe gemerkt, dass es keine liebe ist die ich für ihn empfinde, sondern einfach nur angst ist allein zu sein, niemanden mehr zu finden, irgendwann im kloster zu landen. Aber dann war es mir egal und ich habe mir gesagt lieber allein als in so einer beziehung. Und nur mit ihm zusammen zu bleiben, weil es ihm weh tun könnte ist ein blöder grund. Wenn ihm was an euch liegen würde, dann würde er was ändern!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren