was soll ich tun mit der Ex

Benutzer155092  (51)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo!
Ich bin's mal wieder. Diesmal mit einem ganz anderen Thema:

Ich treffe mich hin und wieder mit meiner Exfreundin. Unsere "Beziehung" liegt schon viele Jahre zurück, und in der Zwischenzeit hat sie sogar geheiratet und zwei Kinder zur Welt gebracht.
Vor etwa 5 Jahren fing es dann an, dass wir uns hie und da wieder trafen. Es war für mich eine positive Entwicklung, weil dadurch unser Kriegsbeil begraben wurde. Sie war ja damals ziemlich sauer auf mich, als ich die Beziehung beendet hatte. Sie hatte damals nur etwa einen Monat später die Beziehung mit ihrem jetzigen Ehemann begonnen.
Ich selbst war all die Jahre immer allein.
Es entwickelte sich nun eine Freundschaft. Eines Tages kontaktierte sie mich, um uns bei einem Open Air Konzert zu treffen, und als ich sie traf, war ich ziemlich erschüttert, weil sie sich ziemlich hergerichtet hatte, und es auf mich so wirkte, als würde sie mich daten wollen.
Ich ließ es aber immer auf Freundschaft beruhen.
In den vergangenen Jahren haben wir uns immer wieder (meist im Sommer) getroffen, und sie erzählte mir oft von ihrer kranken Ehe. Seit ein paar Monaten suche ich selbst den (freundschaftlichen) Kontakt zu ihr, vorher lag die Initiative immer bei ihr. Im letzten halben Jahr habe ich immer wieder andere Frauen gedated, wobei bisher noch nichts zustande kam. Dazwischen habe ich immer mal auch meine Ex getroffen. Ich hab sie nun auch schon zwei mal zu mir eingeladen, und sie bekocht, aber irgend welche erotischen Gefühle sind kaum in mir hochgekommen.
Letzten Samstag habe ich sie wieder getroffen (war ausgemacht) und sie hat mich nachher zu sich eingeladen. Ja, ihre beiden Kinder hat sie auch meist im Schlepptau. Als eines ihrer Kinder zu seinem Cousin (der auch anwesend war) gesagt hatte, er will ihn zu Hause einladen und mit ihm (Playstation) spielen, hat meine Ex den Witz losgelassen, dass sie mich auch einladen will, um mit mir zu spielen. Ich habe den Witz sehr wohl verstanden, aber stellte mich etwas dumm.

Ich bin dann auch zu ihr nach Hause mitgegangen, aber es wurde wieder ein Abend mit langen Diskussionen.
Ich hatte öfter den Gedanken von einer Freundschaft +, aber eigentlich rührte sich in mir (wie immer) nichts.
Sie sagte zu mir, sie hat da so einen Glauben, dass sich eines Tages alles nach ihrem Wunsch ergeben würde, und sie geduldig darauf warte, dass der Tag irgendwann komme.

Ich sollte nun noch anmerken, dass sie mittlerweile von ihrem Mann getrennt lebt.

Jetzt die Frage an euch. Gibt's sowas, dass eine Frau so sehr daran glaubt, dass wir wieder zusammen kommen könnten, auch wenn ich wiederholt keinerlei sexuelles Interesse an ihr gezeigt hatte? Jetzt zieht sich die Sache schon einige Jahre hin, und ich frage mich, ob's da wirklich noch eine Chance gibt. Ich bin mir da selbst nicht mehr sicher.
Ich mag sie, und die Zeit zusammen gestaltet sich auch immer kurzweilig. Ich kann mich aber überhaupt nicht in der Rolle eines Ersatzpapas vorstellen, und überhaupt befürchte ich, dass mich diese Nähe erdrücken würde.

Aber in erster Linie verunsichert mich das fehlende sexuelle Interesse. Nun gut, ich hatte in der Vergangenheit auch schon die Befürchtung, dass ich asexuell sei. Aber nachdem ich in letzter Zeit doch Gefühle für meine Dates aufbauen konnte, bin ich mir da doch nicht so sicher. Ich behaupte, dass ich so eine Art Grey-Asexueller bin, d.h. einer mit stark verminderter Libido. Dies könnte natürlich auch von meiner chronischen Depression (die ich eigentlich eh schon immer habe) herrühren. Außerdem bin ich ja auch leicht autistisch, was ja wiederum die asexuelle Neigung begünstigt.

Ich frage mich nur, ob dieser wiederholte Kontakt zu ihr überhaupt gut ist. Manchmal gaube ich sogar, dass ich unter einem Fluch von ihr stehe, der verhindert, dass ich eine andere Frau finde. Ich habe mir gedacht, wenn ich sie öfter kontaktiere, ohne das was zwischen uns läuft, wird sie automatisch das Interesse verlieren, und ich werde von dem Fluch befreit. Aber scheinbar fruchtet das auch nicht.

Erst seit sie wieder den Kontakt zu mi gesucht hat, habe ich eine Lebenskrise durchgemacht. In den letzten Jahren ist der Partnerwunsch so stark gestiegen, dass ich mir öfters auch Gedanken mache, nachzugeben.

Das mit dem Fluch ist gar nicht so abwegig. Es gibt ja diese Psychoregeln, die besagen, der Glaube versetzt Berge. Wenn man lange und intensiv daran glaubt, dann wird es sich erfüllen. Ich wäre somit ein Sklave ihres Glaubens. Mich wundert nur, dass sie so beharrlich ist. Ich denke mir oft, sie muss diese Idee doch irgendwann verwerfen, muss aber dann auch feststellen, dass mir das dann auch leid täte. Denn dann wäre ich wirklich allein, aber so habe ich immer ein Ass (wenn auch ein faules) im Ärmel. Aber vielleicht könnte ich dann endlich meine Traumfrau finden.

Ich weiß einfach nicht weiter!
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Na ja, wenn sich in Dir kein sexuelles Interesse regt und Du keine Lust auf zwei Kinder hast ... was gibts da zu überlegen? Dass sich eine alleinstehene alleinerziehende Frau für einen zuverlässigen Freund interessiert, ist ja nun nicht so abwegig.

Vielleicht solltet Ihr einfach mal reden? "Vernunftsbeziehungen" gibts ja auch ... eine funktionierende Zweckgemeinschaft ist für manche Menschen besser als keine.
 

Benutzer155092  (51)

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja, ich glaube halt, dass ich ein mögliches sexuelles Interesse irgendwie blockiere. Sie schaut ja gar nicht so schlecht aus. Mir ist auch aufgefallen, dass ich bei ähnlichen Typen immer wieder interessiert bin. Nur auf sie bin ich irgendwie immun.

Solche Vernunftbeziehungen habe ich auch oft favorisiert, aber bei ihr frage ich mich, was sie mir bringen würde. Es würde ja doch wieder darauf hinauslaufen, dass ich dann nach ihrer Pfeife tanzen müsste, und wenn nicht, dann gibt's Krieg. Ich glaube nicht, dass sie sich viel geändert hat.

Außerdem will ich mich einmal so richtig verlieben - also nicht unglücklich verlieben, denn das hatte ich schon öfters, sondern so, dass es auch erwidert wird.
 

Benutzer52594 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht solltest du das mit der "Vernunft" hinten anstellen.
Überleg doch einfach ob du Sie einfach mal vögeln willst. Und wenn du denkst ja, frag Sie danach.
Und wenn du für dich entscheidest "diese Möse will ich nicht", dann sag Ihr das klar und schau dich nach was anderen um.
Warum mit Ihr spielen, wenn du eh nicht willst ?
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Die Frage "was habe ich davon?" ist wirklich zentral hier fuer Deine eigene Entscheidungsfindung. Sex ist es nicht, und eine Partnerschaft ist es auch nicht. Es ist bestenfalls eine nette Bekanntschaft. Und ich glaube, Du hast sehr treffsicher Deine eigene Rolle in dem Ganzen identifiziert: "Ersatzpapa" fuer ihre Boys. Interessant zwar, dass sie ja offenbar erotischen Varianten nicht ganz abgeneigt zu sein scheint, wenn sie sagt, sie will "mit Dir spielen," aber natuerlich bedeutungslos, wenn das nichts mit Dir macht.

Ich wuerde sagen, die "networkt" einfach so gut sie kann zum Vorteil ihres Privatlebens, und ist vielleicht genau so froh wie Du, dass es zumindest keine dunklen Wolken mehr zwischen Euch gibt. Vielleicht ist das alles lediglich eine Art Verarbeitungstherapie fuer Euch beide, die irgendwann zwischen Kartoffelsalat und Chianti friedlich verebbt, und das war's dann. Ich verwalte eine ganze Armee solcher Ex-Beziehungs-Nachbeben auf Facebook, und beobachte, wie die alle zielstrebig vernarben und statt eines emotionalen Minenfeldes eine Welt des harmlosen Emoji-Austauschs draus wird.

Sieh's einfach als das zivilisierte Abklingen von etwas, das mal war.
 

Benutzer155092  (51)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, das alles ist ziemlich schwierig.
Eigentlich will ich keine Beziehung mit ihr, und auch Sex interessiert mich nicht wirklich. Aber ich will mir die Freundschaft erhalten, und darum weiß ich nicht, wie ich dabei vorgehen soll.
Erst zuletzt hat sie angefragt, ob ich mir den Songkontest anschauen will, weil ihre Jungs sind dieses Wochenende auf einem Camp.
Wenn ich jetzt hart bleibe, wird sie wahrscheinlich eingeschnappt sein.
Ich bin gerade weich geworden, und hab sie quasi eingeladen...
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Ist doch genau richtig. Wenn Du eine Freundschaft willst, mach genau so Zeug. Und dabei gibt's bestimmt auch mal was zu lachen und zu essen und zu trinken, und ein bisschen was fuers Herz... also, ich koennte mir schlimmere Arten vorstellen, meine Zeit zu verbringen. Laeuft halt unter "leichte Unterhaltung." Braucht der Mensch auch.
 
1 Jahr(e) später

Benutzer155092  (51)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo, mittlerweile ist schon wieder viel Zeit vergangen, und ich habe noch immer Kontakt zu meiner Ex. Unsere Freundschaft hat sich mittlerweile sogar vertieft.
Es gab zwischenzeitlich Momente, wo ich mir dachte, sie will mich verführen. Aber wie immer, hatte ich keine Ambitionen, sexuell zu werden. Es war mir aber auch nicht unangenehm, wenn sie sich so ranschmiss.

Ich habe keine komischen Gefühle mehr, wenn ich sie treffe. Dies liegt zum einen auch daran, dass sie mittlerweile einen Freund hat.
Aber trotzdem hält sie noch zu mir. Das freut mich, denn ich hatte immer befürchtet, dass sie dann das Interesse an mir verlieren würde.

Irgendwie tut mir das aber trotzdem leid, dass nicht mehr daraus werden konnte, aber ich wollte einfach nichts erzwingen, wenn mir der Antrieb dazu fehlte.

Aber sie hat mir letztens erklärt, dass sie in den neuen Freund nicht verliebt ist. Sie hat was von einem immer wiederkehrenden Traum erzählt, in dem sie mit einem guten Bekannten knutscht, und sie sich dabei so fühlt, wie es sein sollte, und das hat sie mit ihm nicht. Ich glaube, der Mann ihrer Träume bin nach wie vor ich.

Ich hab vor einiger Zeit selbst schon ab und zu davon geträumt, dass ich mit ihr geschlafen habe, aber ich messe den Träumen keine besonders hohe Bedeutung zu. In letzter Zeit hatte ich kaum solche Träume, ich erinnere mich nur, dass ich vor etwa zwei Monaten einmal geträumt habe, dass ich mit einer anderen geknutscht habe. Den Traum hatte ich sogar ein zweites mal. Diese Dame ist diejenige aus meinem aktuellen Fall. Bei diesem Traum hatte ich die Gefühle, die ich mir auch von so einem Traum erwarte.
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Ich frag mich gerade, warum Du dich damals von ihr getrennt hast. Frag dich mal, ob die Trennungsgründe heute noch Relevanz haben. Eventuell beantwortet das die Feage, ob bzw. warum Du keine Beziehungszukunft siehst.
 

Benutzer88878 

Verbringt hier viel Zeit
Wo ist das Problem? Wenn du meinst sie will mehr bzw was anderes als du, dann zieh einen Strich und brich jeden Kontakt ab. Oder aber du solltest dich selber fragen ob es vielleicht an dir liegt und du etwas siehst was nicht da ist. Sie hat einen Freund wie du sagst, dass spricht nicht dafür das sie jetzt unbedingt auf dich wartet... Ich würde einfach mal direkt mit ihr über das Thema reden oder aber alles streichen. Ein Dritter wird dir da kaum helfen können. Wobei es für mich schon ehr danach klingt als würdest du da mehr drüber nachdenken (und drin sehen) als sie.
 

Benutzer155092  (51)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich frag mich gerade, warum Du dich damals von ihr getrennt hast. Frag dich mal, ob die Trennungsgründe heute noch Relevanz haben. Eventuell beantwortet das die Feage, ob bzw. warum Du keine Beziehungszukunft siehst.

Das habe ich eh schon oft probiert. Eigentlich ist es heute schlimmer, wie früher, denn sie hat die zwei Kinder und einen Hund hat sie immer noch. In ihrem Haus stinkt es so arg, dass mir regelrecht übel wird, wenn ich bei ihr bin.

Der Trennungsgrund damals war, dass ich es schlicht einfach nicht mehr bei ihr ausgehalten hatte. Irgendwie war die Verliebtheit nie recht groß, aber als sie nach ein paar Monaten weg war, da war es mir dann unangenehm, wenn ich bei ihr war. An manchen Tagen wurde mir übel, wenn ich sie sah, und ich musste mich ziemlich zusammenreißen, dass ich keinen Fluchtreflex bekam, wenn sie mich anfasste.

Ich war in den Jahren danach froh, dass ich ihr davongekommen war. Diese Erlebnisse dämpften auch meinen Willen, mich um eine andere Frau umzuschauen. Irgendwie dachte ich, ich sei nicht dafür gemacht worden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren