Was soll ich tun? HILFE

Benutzer188601  (29)

Ist noch neu hier
Vor kurzem hab ich etwas sehr dummes getan und mein Partner war kurz davor unsere Beziehung zu beenden.
Nein, ich bin nicht fremd gegangen. Es hat auch nichts mit einer weiteren Person zutun.
Allerdings ist sein Vertrauen weg..

Seine Worte nach der Aktion: "Die ganze Zeit der Beziehung ist weg, wir sind bei Null. Ich weiß auch nicht mehr, ob ich dich liebe.."
Da wir zusammen wohnen, kann keiner von uns von heute auf morgen woanders hin. Auch weil Familie und Freunde weiter weg wohnen.

Wir hatten zahlreiche Gespräche, weil ich ihn nicht verlieren möchte.
Er hat eine Entscheidung getroffen, dass er uns bzw mir noch eine Chance geben möchte.
Er verhält sich weitestgehend genau so wie vorher aber nicht 100%.
Ein ich liebe dich wird gar nicht mehr gesagt, auch wenn ich es sage. Körperliche Nähe ist da.
Wenn ich ihn auf das ich liebe dich Thema anspreche sind seine Worte " ich mag dich, ich mag dich sehr aber die Aktion hat mehr kaputt gemacht als du denkst."

Wir hatten letzte Woche Montag das Gespräch mit " ich weiß nicht ob ich dich noch liebe" und am Donnerstag in der selbe Woche hat er uns doch die Chance gegeben.

Ich weiß nicht was ich denken oder machen soll..
Verlieren möchte ich ihn auf keinen Fall!!

Ich habe ihn auch gefragt, ob er uns jetzt die Chance gegeben hat und dann doch in 3 Wochen sagt, dass ich ausziehen soll.
Das hat er verneint.

Vielleicht habt ihr ein paar gute gemeinte Tipps, Ratschläge oder ganz unparteiische Meinungen zu dem Thema.

Danke!
 

Benutzer186759  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Dir kann kein Mensch helfen, wenn man nicht weiß, was du getan hast.

Dein Freund hat dir klar gesagt, wo er steht.
Wenn dir was dran liegt das ins Lot zu bringen, wirst du jetzt beweisen müssen, dass du für die Beziehung kämpfen willst und ihm etwas Raum lassen.
 

Benutzer187907  (32)

Klickt sich gerne rein
Keiner - nicht mal er selbst- wird dir sagen können wie sich das entwickelt. Natürlich kann er in ein paar Wochen oder Monaten feststellen, dass er das nicht kann, dass er versucht hat weiterzumachen, aber es einfach nicht geht. Du kannst kämpfen und gleichzeitig Raum geben. Und wenn du uns konkreter sagst was passiert ist dann ist es vielleicht nochmal leichter konkreter zu werden.
 

Benutzer183007 

Sorgt für Gesprächsstoff
Vielleicht habt ihr ein paar gute gemeinte Tipps, Ratschläge oder ganz unparteiische Meinungen zu dem Thema.
Mehr als dich für deine Aktion zu entschuldigen wirst du nicht machen können.

Ist es denn so geheim, was du gemacht hast?
 

Benutzer188601  (29)

Ist noch neu hier
Nein, geheim ist es nicht. Und das ich Mist gebaut hab, weiß ich. Hab mich schon x-mal entschuldigt. Mir geht's bei dem Beitrag eher darum, ob man vertrauen, liebe etc. Wieder so hinbekommen kann wie zu Beginn. Ob es das Hoffnung gibt.. wenn jmd schon sagt ich weiß nicht ob ich dich noch liebe bzw das ich dir nicht mehr vertraue. Hab mit sowas gar keine Erfahrung.. war noch nie in so einer Situation
 

Benutzer183007 

Sorgt für Gesprächsstoff
Dann weihe uns doch bitte ein. :zwinker:

Klar geht das. Sag niemals nie. :zwinker:
 

Benutzer171790 

Öfter im Forum
Schwierig da irgendetwas zu empfehlen, wenn kein klitzekleiner Hinweis auf das Fehlverhalten, das zu dem Vertrauensbruch geführt hat vorliegt. Etwas aus der Vergangenheit verschwiegen, Schulden angehäuft?
Käme für mich unbedingt auf den Sachverhalt an, aber wenn der Partner die gemeinsame Zeit löscht und auf Neustart geht, muss es doch etwas Schwerwiegendes sein, da das gesamte Vertrauen weg ist. Fraglich, ob es in so einem Fall sinnvoll ist, eine Beziehung wirklich weiterzuführen. Würde auch niemand mehr blindlings vertrauen, der mein Vertrauen missbraucht und erschüttert hat.
Gespräche wurden ja schon geführt, also alles vermeiden was abermals das Vertrauen und die Beziehung gefährden könnte.
 

Benutzer177171 

Öfter im Forum
Es ist wichtig zu wissen worum es geht, da es so zu schwierig ist etwas zu beurteilen.

Du bist nicht fremdgegangen - gut , aber war es eine große Lüge oder hast du irgenwas erfunden oder verheimlicht?
Es kommt auf den Schweregrad an um zu beurteilen ob Vertrauen wieder aufzubauen geht . Natürlich hängt das allerdings wieder von der Person ab. Als Aussenstehende kann man da nur durchschnittsmäßig vermitteln , denke ich.
 

Benutzer179251  (42)

Sorgt für Gesprächsstoff
Sofern er daran interessiert ist, könnte es hilfreich sein, ihm nachvollziehbar zu erklären, wie es zu der vertrauenzerstörenden Handlung/Entscheidung deinerseits gekommen ist und welche Gedanken du dir dazu gemacht hast, zu verhindern, dass es nochmal passieren könnte.
Z.B. bei Unsicherheit, Scham, Angst früher das offen Gespräch suchen, statt eigenmächtig mit für ihn blöden Konsequenzen zu handeln.
Ist jetzt sehr allgemein ausgedrückt, aber ich denke, die Richtung wird klar.

Gemeinsam besprechen, wie man den Neustart gestalten möchte. Wie Vertrauen wieder wachsen kann. Vielleicht auch mit Hilfe einer Paarberatung.
 

Benutzer187225  (45)

Ist noch neu hier
Ja, es geht. Ich kenne sogar eine Ehe, die einen Seitensprung verkraftet hat. Es hat zwei Jahre gedauert. (Ich kenne auch welche, wo die Ehe danach erkaltet ist). Auch ich habe schon mal einen schweren Fehler "ohne Fremde Personen" gemacht. Es hat etwa einen Monat gedauert, bis mein Fehlverhalten wirklich vergeben wurde. Bei mir war es etwas egoistisches, was mit Sex zu tun hat. Meine Frau ist etwas empfindlicher in die Richtung als mir bewusst war. Manchmal können kleinigkeiten eine große Wirkung haben.
Wichtig ist, die Besserung nicht sofort herzaubern zu wollen. Es muß Zeit vergehen. Man darf die Zeit aber auch nicht ungenutzt verstreichen lassen. Da wo Liebe ist, wird auch vergeben.
Viel Erfolg, und berichte mal...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Das kommt wirklich sehr stark drauf an, was du getan hast.
Fremdgehen ist ja nicht zwangsläufig das schlimmste, was es in einer Beziehung geben kann. Und natürlich hängt es in allererster Linie davon ab, ob es realistisch möglich ist, da wieder Vertrauen aufzubauen.

Für mich persönlich wäre ein Seitensprung meines Partners zum Beispiel noch weniger schlimm als so was wie Drogen oder Diebstahl. Und es muss ja auch in deinem Fall um einen gravierenden Vertrauensbruch gehen. Da fällt mir außer irgendwas in Richtung Diebstahl, Handyschnüffeln nicht viel anderes ein.

Was auch immer es war, man wird sehr wahrscheinlich nicht einfach zur Tagesordnung übergehen können und an deiner Stelle würde ich ganz konkret eine Frist ansprechen. Keine bis er wieder "ich liebe dich" sagt, sondern bis er sich fest entscheiden soll, ob er weiterhin mit dir zusammen sein möchte. Ich an deiner Stelle würde da nicht jeden Tag auf unbestimmte Zeit abwarten wollen und vielleicht dann am Ende nur meine Zeit vergeudet haben. Dann lieber einen sauberen Schnitt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer186595 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich finde man muss nicht unbedingt wissen worum es geht um einen Rat zu geben. Ich glaube so eine Situation braucht vor allem Zeit, und ein ehrliches Bemühen von dir, das Vertrauen wieder herzustellen, ohne ihn mit Erwartungen unter Druck zu setzen.
Außerdem scheint mir dass ein klassischer Fall für eine Paarberatung zu sein.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren