Was soll ich nun machen?

Benutzer149962  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Hey erstmal :smile:

Zur Vorgeschichte des ganzen ehe ich zu meinem 'Problem' komme:

Also ich war im letzten Jahr in einer Beziehung mit meinem Ex. Er hat mit mir dann Mitte des Jahres Schluss gemacht - es läge nicht an mir, er liebe mich immer noch, aber er könne derzeit keine Beziehung haben? Ok das hab ich zwar nicht verstanden, aber ich habe seinen Entschluss akzeptiert und er und ich wollten befreundet bleiben (typischer Versuch oder Spruch: 'Lass uns Freunde bleiben')

Soweit so gut - klar hat das nicht so funktioniert, weil eben Ex. Aber er hat sich bei mir ohnehin auch nur gemeldet, wenn es ihm schlecht ging oder sonst keiner da war. Wenn ich ihm aber geschrieben hab, dann hat er nicht reagiert oder gesagt er hat keine Zeit. Also er hat sich immer nur gemeldet bei mir, wenn es um ihn ging und da hat er von sich aus auch ständig gesagt ich sei die einzige, die ihn verstehe etc. - ich hab darauf nichts gesagt, weil mir das letztlich zu blöd war.

Hab ihm dann irgendwann auch nicht mehr geschrieben - aber er mir dann ab und zu wie gesagt, wenn er was wollte oder was brauchte. Ich hab ihm dann Ende des Jahres im November etwa die Meinung gegeigt, weil da hatte er mir geschrieben weil er seine Playlist gelöscht hatte und ob ich ihm nicht nochmal alle Lieder besorgen könnte.

Ich hab ihm dann gesagt, dass ich das von ihm blöd finde, dass er sich nur bei mir hören lässt, wenn er was von mir will oder so und ansonsten ich ihm doch sowieso scheiß egal bin. Er postete auch öffentlich immer so Sachen von wegen er hatte nur Scheißbeziehung und alle Frauen, die er kenne seinen dämlich. Und sowas hat er auch nach der Trennung geschrieben - ziemlich unsensibel, wenn ich so sagen darf. Auch wo es mir nach der Trennung so schlecht ging - er schrieb mich da zum Beispiel an: Wie gehts dir? - Ich so natürlich: Was glaubst du wie es mir nach der Trennung geht? - Er dann auch: Kann ich nicht verstehen, dass es dir schlecht geht, ist doch nichts schlimmes.

Hat also ganz blöd reagiert. Nachdem ich ihm dann die Meinung gegeigt hatte, hat er darauf nicht mal was erwidert. Hat es zwar gelesen, aber ansonsten nichts mehr gesagt.

Ich hab mir gedacht, ok gut dann ist es mir dann auch egal, wenn er eh nicht reagiert. Und hab darauf hin auch nichts mehr geschrieben und das so verlaufen lassen.

Jetzt ist es so, dass ich noch meine Sachen bei ihm habe und ich noch welche von ihm bei mir. Ich wollt die Sachen, die ich bei ihm gelassen hatte, gerne wiederhaben. Ich hatte ihm im letzten Jahr schon nach der Trennung (2 Monate später) gesagt, dass ich die wiederhaben wollte - aber er meinte da auch, dass ich die abholen könnte, wenn ich ihn besuche? Wobei ich ihm gesagt hab, dass ich ihn nicht besuchen komme.

Aber gut dacht ich mir dann erst, vielleicht ist das noch so frisch. Deswegen hab ich erstmal abgewartet. Nun hab ich ihn gestern nochmal angeschrieben, dass ich die Sachen gern zugeschickt haben will und ich ihm seine schicken will und ob er sich da eben dann meldet, dass wir das abklären. Da ich halt umziehe bald und deswegen gern die Sachen jetzt geklärt haben will. (Will ihm ja nicht meine neue Adresse verraten wegen zuschicken - muss er ja nicht wissen.)

Er hat es gelesen, aber nicht reagiert. Auch heute kam den ganzen Tag nichts, obwohl er lange online war und auch anderen Mist gepostet hat (den Freundestatus in Fb hat er mir auch nicht weggenommen, darum seh ich das ja noch - wobei das versteh ich nach dem Meinung geigen auch nicht).

Jetzt bin ich am Überlegen was ich nun machen soll. Ich will auf die Sachen nicht verzichten, weil die nen Wert von über 100 € haben. Wenn das jetzt nicht viel Wert hätte, wär mir das nun auch egal. Aber da ist auch was mit persönlichen Wert dabei, was ich eben nicht da lassen möcht. Ne Buchreihe zum Beispiel mit ner Widmung, die hab ich ihm geliehen, weil er die gern lesen wollte.

Ich häng an sowas eben. Und nun weiß ich halt nicht, wie ich das machen soll. Er reagiert ja nicht. Und gleich mit Anwalt kommen für sowas wäre ja auch blöde.. Hinfahren kann ich auch nicht, weil das war damals ne Fernbeziehung und das ist zu weit mal eben für nen Tag hinfahren.

Wollt da mal in die Runde fragen, was ihr davon haltet bzw. was ich vllt noch versuchen könnte?

Bedanke mich im Voraus für die Antworten :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer159029  (29)

Öfters im Forum
Hey, das ist natürlich dumm gelaufen und du scheinst ja auch kein Interesse mehr an deinem Ex zu haben, sondern eher an deinem Eigentum und zur Rückgabe ist er verpflichtet. Jedoch ist er theoretisch nicht verpflichtet sich den Aufwand zu machen und es via Post an dich zu verschicken und nachdem er auch nicht reagiert, wirst du ihn da nicht dazu bringen können. Schreib ihm als mal an nem Freitag, dass du übers WE kommst deine Sachen holen, so ist er vorgewarnt, du fährst eben Freitag nach der Arbeit los, oder was du eben unter der Woche machst...Job/Uni/Schule, klingelst bei ihm und verlangst deine Sachen. Seine kannst du ihm dann auch gleich zurückgeben und irgendwo wird es dort sicherlich eine billige Pension geben? Eventuell in Bahnhofsnähe eine Art Motel, das kostet normal nicht mehr, als 50€. Am nächsten Tag kannst du dann ja wieder zurückfahren. Ist natürlich umständlich und mit einem Aufwand verbunden, aber den muss man wohl in Kauf nehmen, wenn man die Sachen gerne wieder haben möchte.
 

Benutzer149962  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Na ja das mit dem Hinfahren wäre echt umständlich - und auch verdammt teuer. Ich würde für die Fahrt selbst locker 100 € berappen müssen und dann noch ne Pension.. Und dann ist ja nicht mal gesagt, dass er die Tür aufmacht bzw. er dann zu Hause ist. Ich kann mir bei der Reaktion gut vorstellen, dass er so tut als wäre er nicht da. Und dann steh ich da - völlig umsonst - und krieg die Sachen trotzdem nicht wieder.

Ich kann das jetzt schlecht einschätzen, wie er da dann reagiert. Post wäre natürlich einfacher. Und ich hatte ihn damals als eigentlich immer sehr vernünftig empfunden, dass er da auch kein Interesse an einer unnötigen Komplikation hat.

Wo sowieso ist das schwierig mit Hinfahren - ich bin im Überbrückungszeitraum zum Studium und tu morgens Zeitung austragen. Von Montag - Samstag - also ist das mit Freitag wegfahren sowieso nicht möglich.

Aber das Verhalten jetzt ist für mich auch bisschen blöd und kindisch - man sollte wenigstens antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer159029  (29)

Öfters im Forum
Hmm, ist er denn rechtlich sehr bewandert? Deine Nachrichten liest er ja, sagst du, nur antwortet er nicht. Drohe ihm doch einfach, dass du deine Sachen haben möchtest und ansonsten die Polizei verständigst und du dich schon erkundigt hast, dass diese seien Haustür aufbricht, wenn er ihnen nicht öffnet, aber ganz klar zu Hause ist. Stimmt natürlich so nicht, aber wenn er sich nicht auskennt und es nicht weiß, vielleicht rückt er dann dein Eigentum raus, denn an sich ist es eine Straftat, wenn man fremdes Eigentum nicht retourniert, wenn man darum gebeten wird. Natürlich sollte es für ihn keinen Aufwand darstellen, das ist nicht gesetzlich verankert, aber nicht einmal antworten und schreiben: Ja, dann hols dir eben ab!, da liegt der Fehler, da du ihn eben schriftlich darum gebeten hast, er es gelesen hat, aber keine Reaktion kam.
 

Benutzer149962  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Er ist nicht dumm und sehr belesen - so viel ist sicher. Ob er schon mal was über Recht und so gelesen hat weiß ich nicht. Aber ich denke mir schon, dass ihm klar ist was die Polizei darf und was nicht.

Drohen ist eher weniger gut - weil er mit Kritik und so nicht gut umgehen kann und er wird dann ziemlich aufbrausend und böse und macht dicht. Hat er damals schon. Er geht da schnell an die Decke.

Ich hab ja gehofft, dass möglich sachlich über die Bühne bringen zu können. Problematisch ist es halt nur, dass er sich nicht meldet.

Ist wie du schon sagst sein Fehler, dass er sich nicht meldet. Aber glaub drohen ist in dem Fall eher kontraproduktiv. Das könnte ne Trotzreaktion sein von ihm aus..
 

Benutzer159029  (29)

Öfters im Forum
In dem Fall kannst du ihm wohl wirklich nur nochmals ernst schreiben und erklären, dass du die Sachen dringend benötigst und sich ansonsten an eine Rechtsberatung wenden musst, damit das Problem geklärt werden kann. Das würde ich dir in diesem Falle dann auch wirklich raten. Meist gibt es in der Umgebung Anwälte und Rechtsberatungsstelle, bei denen der 1. Termin kostenlos ist, oder nur sehr wenig kostet. Online gibt es aber sicherlich auch Hilfe was das Thema anbelangt. Kann dir da leider nicht genaues raten, da ich nicht in Deutschland studiere und somit euer Rechtssystem nicht korrekt kenne.
 

Benutzer149962  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ja, ich versuchs halt nochmal mit schreiben - hoffe mal er nimmt Vernunft an und antwortet wenigstens. Er ist 28 Jahre alt und wird dieses Jahr 29.. das man sich da so verhält versteh ich nicht.

Wobei es gibt ja wirklich unmögliche Dinge.. Wäre jetzt natürlich auch blöd, wenn ich extra ne Rechtsberatung aufsuchen muss. Aber wenn es nicht anders geht, werd ich wohl nicht drum rum kommen.

Glaub die Rechte sind nicht so unterschiedlich ^^ So übliche Rechte snd ja überall ähnlich - wie das man kein Eigentum an Sachen anderer haben kann, wenn sie einem nicht gehören.
 

Benutzer136155 

Sorgt für Gesprächsstoff
Kennst du niemanden in seiner Stadt, der dir helfen könnte?

Vielleicht hat er die Sachen auch gar nicht mehr.

Wenn er nach einem weiteren Versuch nicht reagiert, könntest du nett an seine Facebook-Pinwand posten. Vielleicht reagiert er darauf...
 

Benutzer149962  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Leider kenn ich niemanden in seiner Stadt. Hab ja auch nie Freunde von ihm kennengelernt oder ähnliches. Er scheint da auch nicht viele bekannte da zu haben.

Ich glaub nicht, dass er die Sachen weggeworfen hat - Das waren ja keine nutzlosen Sachen. Das waren ja solche Sachen, die er leihen wollte. Beispielweise ein Aufladekabel für Laptop, was ich ersatzweise bei ihm deponiert hatte, weil ich das mal zu Hause vergessen hatte als ich zu ihm gefahren bin. Die Bücher waren ja auch gut und er wusste wegen der Widmung ja, dass die mir wichtig sind. Er hat mir ja auch Bücher geliehen - und die will er ja auch wieder haben. Und dann noch ein Spiel, was gut Geld kostet.

Und halt noch paar Sachen - der meiste Kram ist ja nicht so wichtig. Wie gesagt wäre das nicht viel wert, wäre mir das ja egal. Aber da es einen Wert von 100 € übersteigt und die Bücher mir wichtig sind.

Da hoff ich mal, dass er das irgendwie nicht entsorgt hat. Zumal der Kram von ihm, ihm ja auch wichtig ist.

Ich versuch es nochmal mit anschreiben - er muss ja irgendwie reagieren. Der Tipp mit der Pinnwand ist nicht ganz schlecht - wäre ihm sicherlich auch peinlich, wenn seine Freunde das lesen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer149962  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ja das mit der Pinnwand ist gut ^^ Ich hab ihm ja jetzt geschrieben - er war wieder on und hat es gelesen. Aber wieder nicht geantwortet. Ich lass ihm halt noch bisschen Zeit - bis Morgen denk ich.

Hab auch festgestellt, dass seine alte Handynummer noch aktiv ist. Hab durchgeklingelt, aber ist auch keiner rangegangen. Hmm weiß nicht, was ich von halten soll.

Mal gucken, was nun kommt. Wenn nicht dann Pinnwand und letzter Schritt dann mal Anwalt - erstmal dann ein Schreiben an ihn richten. Das dürfte erstmal nicht ganz so kostspielig sein, wenn ich 'nur' einen amtlichen Brief aufsetzen lasse um ihn bisschen unter Druck zu setzen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren