Was soll ich bloß tun? (lang und viel gejammer)

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Was würdest du mir denn raten bevor ich in diese Situation gerate? Du sagtest du hast durch die Beziehung festgestellt, dass es nicht klappte und bist nun nach der Trennung frohen Mutes darauf was die Zukunft bringt.
Glaubst du es gibt eine Möglichkeit diese Situation vorher zu klären oder bleibt einem (mir) eigentlich nichts anderes als es offen zu kommunizieren und dann zu versuchen und ggfs. zu scheitern weil sich diese Gefühle einfach nicht einstellen?

Ich glaube nicht, dass man das vorab klären und absehen kann, wie sich Gefühle und Bedürfnisse entwickeln.

Worum Du aber meinem moralischen Kompass nach nicht herumkommst, ist Ehrlichkeit.
Ich fände es sehr unfair und respektlos, sie da im Unklaren zu lassen und ihr nicht die Möglichkeit zu geben das selbst zu entscheiden.
 

Benutzer172474 

Ist noch neu hier
Was würdest du mir denn raten bevor ich in diese Situation gerate? Du sagtest du hast durch die Beziehung festgestellt, dass es nicht klappte und bist nun nach der Trennung frohen Mutes darauf was die Zukunft bringt.
Glaubst du es gibt eine Möglichkeit diese Situation vorher zu klären oder bleibt einem (mir) eigentlich nichts anderes als es offen zu kommunizieren und dann zu versuchen und ggfs. zu scheitern weil sich diese Gefühle einfach nicht einstellen?

ich könnte dir jetzt raten immer offen mit ihr zu reden, weil ihr es sowieso nur schafft wenn ihr offen miteinander umgeht. Der Haken dabei ist, wenn ihr ständig offen über dieses Thema redet, wirst du sie jedes mal verletzen, wenn sie dich liebt. Dieses Problem hatte ich.

Aus dem Grund, kann ich dir aus der Erfahrung heraus nur eins raten. Wenn du nicht das Gefühl hast, dass sie die EINE ist und es für dich keine Liebesbeziehung ist, dann beende es bevor du ihr was vorspielst und beende es in einem offenen Gespräch in dem du ihr alles ehrlich erklärst. Das ist aus meiner Sicht die einzige Möglichkeit aus der Nummer gut rauszukommen und evtl. die Chance auf eine Freundschaft zu haben. Nicht in den nächsten Tagen/ Wochen. Aber irgendwann vielleicht. Ehrlichen Menschen kann man trauen. Einem Typen der einem was vorgespielt hat eher nicht... das wird sie dir dann übel nehmen
 

Benutzer173130  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Weiß sie denn, dass du (vermutlich) keine romantischen Gefühle für sie hegst?

Ja darüber haben wir bereits gesprochen, dass ich (vermutlich) keine romantischen Gefühle für sie habe. Sie meinte auch erst das ist kein problem und ich solle mir die Zeit nehmen die ich brauche aber inzwischen möchte sie schon gerne eine Antwort wissen, was ich ja auch vollkommen nachvollziehen kann. Aber egal wie lange ich darüber nachdenke, ich komme zu keinem eindeutigen Ergebnis.

Worum Du aber meinem moralischen Kompass nach nicht herumkommst, ist Ehrlichkeit.
Ich fände es sehr unfair und respektlos, sie da im Unklaren zu lassen und ihr nicht die Möglichkeit zu geben das selbst zu entscheiden.
Sie weiß über alles bescheid. Ich würde sie auch nie anlügen und ich will ihr ja auch nichts vorspielen, deswegen bin ich ja gerade in diesem Dilemma. Aber ehrlich bin ich auf jeden Fall zu ihr.

Wenn du nicht das Gefühl hast, dass sie die EINE ist und es für dich keine Liebesbeziehung ist, dann beende es bevor du ihr was vorspielst und beende es in einem offenen Gespräch in dem du ihr alles ehrlich erklärst. Das ist aus meiner Sicht die einzige Möglichkeit aus der Nummer gut rauszukommen und evtl. die Chance auf eine Freundschaft zu haben. Nicht in den nächsten Tagen/ Wochen. Aber irgendwann vielleicht.
Ich weiß ja nicht, ob sie nicht die EINE ist. Ich habe ja diese Probleme mit meinen Gefühlen und ja es klingt wie eine Ausrede, aber deswegen habe ich dieses Problem. Was ist wenn ich aufgrund der jetzt nicht vorhandenen Liebesgefühle dem ganzen den Riegel vorschiebe, sie im zweifelsfall stark verletzt wirklich den Kontakt abbricht und sie am Ende doch die EINE gewesen wäre? In meinem Kopf spielt sich alles ab und das macht es so unglaublich kompliziert für mich. In meinem Kopf dreht sich alles.
 

Benutzer172474 

Ist noch neu hier
Ich weiß ja nicht, ob sie nicht die EINE ist. Ich habe ja diese Probleme mit meinen Gefühlen und ja es klingt wie eine Ausrede, aber deswegen habe ich dieses Problem. Was ist wenn ich aufgrund der jetzt nicht vorhandenen Liebesgefühle dem ganzen den Riegel vorschiebe, sie im zweifelsfall stark verletzt wirklich den Kontakt abbricht und sie am Ende doch die EINE gewesen wäre? In meinem Kopf spielt sich alles ab und das macht es so unglaublich kompliziert für mich. In meinem Kopf dreht sich alles.

ich verstehe dein Problem vollkommen. Ging mir ganz genauso.
Und auch ich hätte es vermutlich nicht entschieden wenn meine Ex mir nicht irgendwann gesagt hätte, dass es so nicht weitergeht und ich mich entscheiden muss was ich im Leben will. Und ab diesem Zeitpunkt wusste ich, dass ich nicht durchs Leben gehen will mit einer besten Freundin an der Seite. Denn irgendwann wirst du wieder jemanden treffen in den du dich verknallst. Und wenn du deine Freundin dann nicht liebst, sehe ich spätestens dann schwarz für euch. Aber wie gesagt, ich spreche nur aus meiner Erfahrung. ich Kann dir nur sagen, dass jeder Mensch sauer wird wenn er merkt dass er hingehalten wird. Und dann endet es meistens dreckig... das würde ich vermeiden ;-)
 

Benutzer173130  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
ich verstehe dein Problem vollkommen. Ging mir ganz genauso.
Und auch ich hätte es vermutlich nicht entschieden wenn meine Ex mir nicht irgendwann gesagt hätte, dass es so nicht weitergeht und ich mich entscheiden muss was ich im Leben will. Und ab diesem Zeitpunkt wusste ich, dass ich nicht durchs Leben gehen will mit einer besten Freundin an der Seite. Denn irgendwann wirst du wieder jemanden treffen in den du dich verknallst. Und wenn du deine Freundin dann nicht liebst, sehe ich spätestens dann schwarz für euch. Aber wie gesagt, ich spreche nur aus meiner Erfahrung. ich Kann dir nur sagen, dass jeder Mensch sauer wird wenn er merkt dass er hingehalten wird. Und dann endet es meistens dreckig... das würde ich vermeiden ;-)
Ich finde deine Erfahrung die du mit der selben Situation gemacht hast unglaublich hilfreich. Bereits jetzt war es das absolut Wert mich hier anzumelden und mein Problem niederzuschreiben, daher bereits jetzt vielen Dank schon mal.

Ich weiß nur nicht wie ich mich nun verhalten soll... Ich bin gerne mit ihr zusammen und verbringe gerne Zeit mit ihr aber es fehlt dieses knistern... klar das ist nicht zwingend bei allen da aber ich glaube wirklich es könnte wie du schon sagst einfach "nur" freundschaftliche Liebe sein. Nur damit verletzte ich sie ja trotzdem...
 

Benutzer173130  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn es ne einseitige Gefühlslage ist, ist das nun mal so. Du kannst dich nicht zwingen, dich in eine Person zu verlieben. Und sie hat auch das Recht, jemanden zu finden, der Hals über Kopf in sie verschossen ist.
Ja du hast damit ja auch recht. Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass egal was ich mache sie auf jeden Fall verletzt sein wird. Abwenden lässt sich das wohl nicht wirklich wie es mir langsam scheint.
 

Benutzer172474 

Ist noch neu hier
Ich finde deine Erfahrung die du mit der selben Situation gemacht hast unglaublich hilfreich. Bereits jetzt war es das absolut Wert mich hier anzumelden und mein Problem niederzuschreiben, daher bereits jetzt vielen Dank schon mal.

Ich weiß nur nicht wie ich mich nun verhalten soll... Ich bin gerne mit ihr zusammen und verbringe gerne Zeit mit ihr aber es fehlt dieses knistern... klar das ist nicht zwingend bei allen da aber ich glaube wirklich es könnte wie du schon sagst einfach "nur" freundschaftliche Liebe sein. Nur damit verletzte ich sie ja trotzdem...

wenn du mit ihr drüber redest, wirst du sie natürlich verletzen.
Aber im Prinzip wird sie dir die Entscheidung nicht abnehmen.

ich habe meiner Ex ehrlich gesagt wie ich fühle, habe mir vorher überlegt wie ich es möglichst "harmlos" ausdrücke und es ihr dann erklärt. Ich habe ihr auch gesagt, dass ich sie so gerne lieben würde weil ich sie wahnsinnig gern habe und sie nicht aus meinem Leben weg haben will... aber irgendwo bin ich wohl in die freundschaftliche Liebe abgerutscht und weiß dass es unfair ihr gegenüber wäre sie warm zu halten.... irgendwie so würde ich das ausdrücken.

Ich kann dir auch aus einer negativen Erfahrung berichten, die ich selber gemacht habe. Mein frühere Ex hatte anscheinend dasselbe Problem, hat dann mit Beziehungspausen und so einem Schwachsinn angefangen und mit mir nicht ehrlich darüber geredet... es ging richtig dreckig auseinander, ich musste für sie Schluss machen, weil sie nicht den Mumm dazu hatte und heute reden wir kein Wort mehr... ;-) also lieber ehrlich und freundlich ;-)
 

Benutzer173130  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
wenn du mit ihr drüber redest, wirst du sie natürlich verletzen.
Aber im Prinzip wird sie dir die Entscheidung nicht abnehmen.

ich habe meiner Ex ehrlich gesagt wie ich fühle, habe mir vorher überlegt wie ich es möglichst "harmlos" ausdrücke und es ihr dann erklärt. Ich habe ihr auch gesagt, dass ich sie so gerne lieben würde weil ich sie wahnsinnig gern habe und sie nicht aus meinem Leben weg haben will... aber irgendwo bin ich wohl in die freundschaftliche Liebe abgerutscht und weiß dass es unfair ihr gegenüber wäre sie warm zu halten.... irgendwie so würde ich das ausdrücken.

Ich kann dir auch aus einer negativen Erfahrung berichten, die ich selber gemacht habe. Mein frühere Ex hatte anscheinend dasselbe Problem, hat dann mit Beziehungspausen und so einem Schwachsinn angefangen und mit mir nicht ehrlich darüber geredet... es ging richtig dreckig auseinander, ich musste für sie Schluss machen, weil sie nicht den Mumm dazu hatte und heute reden wir kein Wort mehr... ;-) also lieber ehrlich und freundlich ;-)
Mir kommt grad der Gedanke ob das vielleicht bei meiner Ex und mir auch der Fall war, dass es halt keine richtige Liebe war sondern mehr so freundschaftliche Liebe. Denn als es dann nicht mehr so einfach war, weil wir nicht mehr in der selben Stadt gewohnt haben, hat das ganze relativ schnell ein Ende gefunden... vielleicht war es auch eher "Umstandsliebe" (auch wenn das blöd klingt).

Und ja klar Ehrlichkeit währt am längsten, etwas vormachen möchte ich ihr auch nicht. Ich glaube was du geschrieben hast ist der richtige Weg damit umzugehen. Also den ersten Teil meine ich nun. Ich denke eine Beziehung wäre jetzt vermutlich schon falsch, weil ich inzwischen denke es ist wirklich "nur" freundschaftliche Liebe... Ich kann mich nicht zwingen sie zu lieben und ich weiß nicht ob sich jemals etwas an meinen Gefühlen ihr gegenüber ändern wird. Vermutlich muss ich wirklich ganz offen mit ihr darüber reden, ihr die Sache ganz genau erklären und das Risiko eingehen, dass sie mich verlässt und ich eine Freundin verloren habe...
 

Benutzer172474 

Ist noch neu hier
Mir kommt grad der Gedanke ob das vielleicht bei meiner Ex und mir auch der Fall war, dass es halt keine richtige Liebe war sondern mehr so freundschaftliche Liebe. Denn als es dann nicht mehr so einfach war, weil wir nicht mehr in der selben Stadt gewohnt haben, hat das ganze relativ schnell ein Ende gefunden... vielleicht war es auch eher "Umstandsliebe" (auch wenn das blöd klingt).

Und ja klar Ehrlichkeit währt am längsten, etwas vormachen möchte ich ihr auch nicht. Ich glaube was du geschrieben hast ist der richtige Weg damit umzugehen. Also den ersten Teil meine ich nun. Ich denke eine Beziehung wäre jetzt vermutlich schon falsch, weil ich inzwischen denke es ist wirklich "nur" freundschaftliche Liebe... Ich kann mich nicht zwingen sie zu lieben und ich weiß nicht ob sich jemals etwas an meinen Gefühlen ihr gegenüber ändern wird. Vermutlich muss ich wirklich ganz offen mit ihr darüber reden, ihr die Sache ganz genau erklären und das Risiko eingehen, dass sie mich verlässt und ich eine Freundin verloren habe...

Haha ich fühl mit dir Bro.
Ich habs bei meiner früheren Ex auch erst gecheckt was damals abgelaufen ist, nachdem ich das ganze jetzt selber durchgemacht habe ;-)

ich wünsch dir jedenfalls viel Erfolg!
Bist danach auf jeden Fall um eine Erfahrung reicher ;-)
Ich klink mich dann mal aus ;-)
 

Benutzer173130  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Haha ich fühl mit dir Bro.
Ich habs bei meiner früheren Ex auch erst gecheckt was damals abgelaufen ist, nachdem ich das ganze jetzt selber durchgemacht habe ;-)

ich wünsch dir jedenfalls viel Erfolg!
Bist danach auf jeden Fall um eine Erfahrung reicher ;-)
Ich klink mich dann mal aus ;-)
Ich danke dir nochmals ganz ganz herzlich. Du hast mir wirklich unglaublich viel geholfen und ich bin nun etwas zuversichtlicher.
Jetzt muss ich nur noch die Entscheidung komplett für mich finden und dann auch in die Tat umsetzen.
 

Benutzer172474 

Ist noch neu hier
Ich danke dir nochmals ganz ganz herzlich. Du hast mir wirklich unglaublich viel geholfen und ich bin nun etwas zuversichtlicher.
Jetzt muss ich nur noch die Entscheidung komplett für mich finden und dann auch in die Tat umsetzen.

Kein Problem
Freut mich wenn ich dir helfen konnte!
 
2 Woche(n) später
Update

Benutzer173130  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Threads wurden zusammengeführt, da sie inhaltlich zusammengehören.

Ich hoffe mal das Thema ist hier richtig.
Ich entschuldige mich dafür, dass ich vermutlich ständig mit diesem Thema komme aber es wird langsam immer ernster und jedes Mal wenn ich mir denke ich habe eine Entscheidung getroffen passiert irgendwas, was meine Entscheidung wieder zerbrechen lässt und ich wieder dort stehe wo ich zu Anfang war.

Also es geht um folgende Situation mit allem drum und dran:
Ich habe Ende Januar eine Frau kennengelernt und wir kamen uns näher weil alles super passte und sind halt auch zusammen im Bett gelandet. Zwischen uns entwickelte sich etwas, was man als Freundschaft+ bezeichnen würde, da wir nicht zusammen sind uns aber super verstehen und eben halt auch Sex haben. Nun war es so, dass sie mir offenbart hat, dass sie Gefühle entwickelt hat und gerne mehr als das hätte, was wir haben; Sprich sie würde gerne eine Beziehung mit mir eingehen.
Nun ist die Situation so, dass wir uns wunderbar verstehen und sie mir viel bedeutet, ich aber nicht das Gefühl habe sie zu lieben. Dazu sei allerdings gesagt, dass ich ein extrem kopflastiger Mensch bin und quasi nichts mit meinen Gefühlen am Hut habe. Ich stehe nun vor der Entscheidung ob ich mit ihr eine Beziehung eingehen möchte oder nicht. Grundsätzlich würde ich sagen, da ich nicht das Gefühl habe sie zu lieben, dass ich auch keine Beziehung eingehen sollte aber mir wurde hier im Forum bereits gesagt und auch letzten von meinem eigenen Vater, dass man am Anfang einer Beziehung nicht immer verliebt sein muss, sondern sich das halt einfach in der Zeit entwickeln kann.
Zu mir ist zu sagen, dass ich mit meinen 24 Jahren "nur" eine Freundin hatte und sonst auch immer von Frauen eher ignoriert wurde, kein Sozialleben hatte oder geschweige denn Freunde; quasi das was man als Loser bezeichnen würde ''^^. Mit meiner Ex war ich etwas mehr als zwei Jahre zusammen und wir waren auch glücklich aber im Nachhinein (es ist seit einem halben Jahr vorbei) bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich sie wirklich geliebt habe oder die Beziehung nur eingegangen bin um sie (und ihren Sohn (war zu Anfang noch ein Baby)) nicht zu verlieren. Ich weiß nicht genau ob wirklich so klassisch Liebe im Spiel war oder es eher eine Art freundschaftliche Beziehung war; Ich wollte sie nicht verlieren und sie fand mich ganz angenehm mit der ganzen Hilfe die ich geboten habe (als es nicht mehr so einfach war und es Probleme gab hat sie halt Schluss gemacht, daher diese Vermutung).
Nun bin ich nach meinem Studium in Potsdam (wo ich auch meine Ex hatte) wieder zurück nach Hamburg gezogen und habe mir hier nun tatsächlic hein Sozialleben aufbauen können und auch Freunde gefunden. Ich habe also das was ich mir immer gewünscht aber nie bekommen hatte.
Aufgrund dessen, dass ich nun ein Sozialleben habe, bin ich eigentlich rundum glücklich und genieße tatsächlich auch, zum ersten Mal in meinem Leben, mein Leben. Mit dieser Frau in meinem Leben wo dann eben eine innige Freundschaft besteht und dazu halt auch noch die Komponente Sex kam war eigentlich alles perfekt. Sozialleben, Freunde, Sex und (so doof es klingt) die Freiheit zu tun was ich will; es war einfach alles super.
Nun hat mich dieser Umstand, dass die Dame gerne eine Beziehung haben würde völlig aus der Bahn geworfen, da ich einerseits eine Beziehung mit ihr sehr schön finden würde, da eigentlich alles passt, andererseits dadurch halt meine Freiheit (ja es klingt dämlich) aufgebe, dass ich tun kann wozu ich Lust habe. Diese Freiheit betrifft nun nicht, dass ich dann nicht einfach wegfahren kann oder so wenn ich will, sondern viel mehr so zwischenmenschliches. Wenn ich es aufschreibe klingt es noch viel blöder als wenn ich es mir nur denke.
Und ich weiß auch, dass ich nun wie ein Arsch wirke.
Ich hatte nie so wirklich eine Jugend wie vielleicht viele andere wo man sich ausprobiert und halt einfach sein Leben genießt mit Freunden oder auch mit Frauen; Allerdings ist das nun bei mir der Fall und ich möchte das ungerne verlieren, da ich Angst habe irgendwann an diese Möglichkeit zurückzudenken und mich dann dafür zu hassen, weil ich mich nicht ausprobiert habe bzw. meine Erfahrungen gemacht habe. Andererseits habe ich Angst davor der Dame zu sagen, dass ich keine Beziehung möchte, sie dadurch verliere und mich dann dafür vielleicht irgendwann hasse, weil sie womöglich mein pures Glück bedeutet hätte. Vielleicht kommt es schon durch, aber ich bin wirklich absolut kein entscheidungsfreudiger Mensch, da ich mir ohne es zu wollen vor jeder Entscheidung alles überlege und alle möglichen Möglichkeiten durchgehe, wie die Entscheidung enden könnte und am Ende sind es immer die schlimmen Enden die im Kopf bleiben und mich zurückhalten etwas zu tun. Wie gesagt ich bin extrem auf meinen Kopf bezogen.
Ich weiß halt einfach nicht mehr was ich machen soll. Dieser Thread kommt nun auch dadurch zustande, dass die Dame am Sonntag Abend wiederkommt (sie ist momentan nicht in Hamburg) und die Nacht auch bei mir verbringen wird und dadurch halt auch dieses Thema wieder aufgekommen ist, von dem sie wollte, dass ich bis sie wiederkommt drüber nachdenke und ihr dann halt eine Antwort gebe. Sie meinte nun sie will nicht, dass ich mich zu etwas zwinge und auch wenn ich mich gegen eine Beziehung entscheide, meint sie würden wir Freunde bleiben können. Ich habe aber Angst, dass es halt nicht so sein wird und es komisch wird und am Ende können wir halt keine Freunde sein. Ich habe wahnsinnige Angst davor die falsche Entscheidung zu treffen, aber ich komme auch zu keinem Ergebnis, dass mich glauben lässt diese Entscheidung ist richtig. Ich bin einfach restlos überfragt und würde mich am liebsten irgendwo verkriechen wo ich diese Entscheidung nicht treffen muss. Dadurch fühle ich mich auch mega schlecht und ich will sie ja auch nicht anlügen oder ihr was vormachen oder so aber ich weiß einfach nicht weiter.

Ich weiß auch gar nicht ob ich jetzt wirklich eine Frage formuliert habe und ob mir überhaupt geholfen werden kann aber das niederschreiben hat mein Herz etwas langsamer schlagen lassen, auch wenn es gleich wieder losgehen wird, sobald dieser Thread gepostet ist. Mir wurde eigentlich auch schon ganz gut geholfen aber wie gesagt, jedes Mal wenn ich denke eine Entscheidung getroffen zu haben passiert irgendwas, was die Entscheidung zweifelhaft werden lässt und ich bin wieder bei null.

Vielleicht hat ja irgendjemand was zu sagen und wenn nicht, habe ich es trotzdem aufgeschrieben. Es tut mir auch leid für diesen meterlangen Text. Ich weiß einfach nicht weiter und bin am Ende... aber danke fürs lesen...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer173251 

Öfters im Forum
Nun bin ich nach meinem Studium in Potsdam (wo ich auch meine Ex hatte) wieder zurück nach Hamburg gezogen und habe mir hier nun tatsächlic hein Sozialleben aufbauen können und auch Freunde gefunden. Ich habe also das was ich mir immer gewünscht aber nie bekommen hatte.
Aufgrund dessen, dass ich nun ein Sozialleben habe, bin ich eigentlich rundum glücklich und genieße tatsächlich auch, zum ersten Mal in meinem Leben, mein Leben. Mit dieser Frau in meinem Leben wo dann eben eine innige Freundschaft besteht und dazu halt auch noch die Komponente Sex kam war eigentlich alles perfekt. Sozialleben, Freunde, Sex und (so doof es klingt) die Freiheit zu tun was ich will; es war einfach alles super.
Nun hat mich dieser Umstand, dass die Dame gerne eine Beziehung haben würde völlig aus der Bahn geworfen, da ich einerseits eine Beziehung mit ihr sehr schön finden würde, da eigentlich alles passt, andererseits dadurch halt meine Freiheit (ja es klingt dämlich) aufgebe, dass ich tun kann wozu ich Lust habe. Diese Freiheit betrifft nun nicht, dass ich dann nicht einfach wegfahren kann oder so wenn ich will, sondern viel mehr so zwischenmenschliches. Wenn ich es aufschreibe klingt es noch viel blöder als wenn ich es mir nur denke.
Und ich weiß auch, dass ich nun wie ein Arsch wirke.
Ich hatte nie so wirklich eine Jugend wie vielleicht viele andere wo man sich ausprobiert und halt einfach sein Leben genießt mit Freunden oder auch mit Frauen; Allerdings ist das nun bei mir der Fall und ich möchte das ungerne verlieren, da ich Angst habe irgendwann an diese Möglichkeit zurückzudenken und mich dann dafür zu hassen, weil ich mich nicht ausprobiert habe bzw. meine Erfahrungen gemacht habe. Andererseits habe ich Angst davor der Dame zu sagen, dass ich keine Beziehung möchte, sie dadurch verliere und mich dann dafür vielleicht irgendwann hasse, weil sie womöglich mein pures Glück bedeutet hätte. Vielleicht kommt es schon durch, aber ich bin wirklich absolut kein entscheidungsfreudiger Mensch, da ich mir ohne es zu wollen vor jeder Entscheidung alles überlege und alle möglichen Möglichkeiten durchgehe, wie die Entscheidung enden könnte und am Ende sind es immer die schlimmen Enden die im Kopf bleiben und mich zurückhalten etwas zu tun. Wie gesagt ich bin extrem auf meinen Kopf bezogen..
Vielleicht antworte ich jetzt etwas unkonventionell und andere sind da anderer Meinung, aber ich finde diesen Punkt ausschlaggebend. Wenn du jetzt mal eine Zeit hast, in der du deine Freiheit genießen willst, in welcher Form auch immer das sein mag (viele Orte sehen, viele Frauen kennen lernen wollen, keine Verpflichtungen haben, etc.), dann wirst du genau das mit dir mitschleppen, wenn du dich jetzt auf eine Beziehung einlassen würdest. Und dann wirst du irgendwann in der Beziehung an dem selben Punkt stehen und das vermissen, was du nicht hattest (war bei mir im Übrigen ähnlich).
Darum würde ich ehrlich zu deiner F+ sein und ihr sagen, dass du dich aktuell nicht für eine Beziehung bereit siehst. Es wird ihr wehtun und ich kann nicht sagen, wie sie darauf reagiert, wenn du ihr das mit der verlorenen Freiheit erklärst, aber ich sehe das als zu kritisch an, als damit eine Beziehung einzugehen. Wenn es im Nachhinein zerbricht, ist der Scherbenhaufen viel größer als wie er jetzt wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer173130  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Vielleicht antworte ich jetzt etwas unkonventionell und andere sind da anderer Meinung, aber ich finde diesen Punkt ausschlaggebend. Wenn du jetzt mal eine Zeit hast, in der du deine Freiheit genießen willst, in welcher Form auch immer das sein mag (viele Orte sehen, viele Frauen kennen lernen wollen, keine Verpflichtungen haben, etc.), dann wirst du genau das mit dir mitschleppen, wenn du dich jetzt auf eine Beziehung einlassen würdest. Und dann wirst du irgendwann in der Beziehung an dem selben Punkt stehen und das vermissen, was du nicht hattest (war bei mir im Übrigen ähnlich).
Darum würde ich ehrlich zu deiner F+ sein und ihr sagen, dass du dich aktuell nicht für eine Beziehung bereit siehst. Es wird ihr wehtun und ich kann nicht sagen, wie sie darauf reagiert, wenn du ihr das mit der verlorenen Freiheit erklärst, aber ich sehe das als zu kritisch an, als damit eine Beziehung wagen. Wenn es im Nachhinein zerbricht ist der Scherbenhaufen viel größer als wie er jetzt wäre.
Aber das ist doch ein mega egoistischer Grund... was ist halt wenn sich diese Entscheidung als falsch herausstellen würde und am Ende habe ich sie verloren, obwohl sie mich vielleicht glücklicher gemacht hätte als meine Freiheit jetzt... Ich verstehe was du sagen willst und du hast recht, dass ist ein sehr entscheidender Punkt... Aber wenn ich ihr sage, dass ich mich aktuell nicht für eine Beziehung bereit sehe, halte ich sie mir damit nicht quasi warm? Und das wiederum wäre doch wieder mies...
[doublepost=1553515623,1553515489][/doublepost]"Problem" ist halt auch, dass wir sexuell auch wunderbar zueinander passen... Sie ist "wild" und "begierig" was ich sehr sehr sexy finde ''^^ Wie gesagt es ist halt wirklich alles wunderbar und eigentlich sollte ich sie eher lieben und verrückt nach ihr sein aber ich weiß nicht warum bei mir keine Gefühle sind... Allerdings sagt sie halt auch selbst, dass ich ja auch nicht nur wegen dem Sex mit ihr zusammen sein soll... Ich weiß halt wirklich nicht warum bei mir nichts passiert, obwohl eigentlich alles stimmig ist...
 

Benutzer171612  (26)

Ist noch neu hier
Hallo!
Das Thema hier ist für mich sehr interessant, da ich derzeit ebenfalls einen Mann date, der in derselben Position ist wie du.
Wir haben darüber offen geredet und dabei kam raus, dass er ebenfalls Gefühle für mich hat, er aber irgendwie annnimmt seine Freiheit zu verlieren.
Vielleicht hängt das damit zusammen, was du in der vorigen Beziehung erlebt hast. Ich kann nur sagen, dass ich persönlich es schade finde, wenn dich dieser Grund blockiert. Du kannst doch weiterhin spontan vereisen und deine Freunde sehen.
Ich würde sagen, du solltest dir klar werden, ob das der einzige Grund ist oder mehr dahinter steckt.
Und wenn du zu dem Schluss kommst, dass du gern eine Beziehung mit ihr hättest, auch wenn du dein Problem mit der Freiheit ausblendest, würde ich es versuchen!
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Lass sie ziehen. In jedem Satz les ich nur raus, dass du genau weißt, dass du keine Beziehung mit ihr willst, dir das aber irgendwie ausreden willst. Ja, vielleicht verlierst du eine Freundin. Ihr aus diesen Gründen keinen Korb zu geben, ist egoistischer (und respektloser), als ihr einen Korb zu geben, weil du nicht verliebt bist und deine Freiheit behalten willst.
 

Benutzer171612  (26)

Ist noch neu hier
... vielleicht kommt das verliebt sein, wenn du dich ganz darauf einlässt
 

Benutzer173130  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo!
Das Thema hier ist für mich sehr interessant, da ich derzeit ebenfalls einen Mann date, der in derselben Position ist wie du.
Wir haben darüber offen geredet und dabei kam raus, dass er ebenfalls Gefühle für mich hat, er aber irgendwie annnimmt seine Freiheit zu verlieren.
Vielleicht hängt das damit zusammen, was du in der vorigen Beziehung erlebt hast. Ich kann nur sagen, dass ich persönlich es schade finde, wenn dich dieser Grund blockiert. Du kannst doch weiterhin spontan vereisen und deine Freunde sehen.
Ich würde sagen, du solltest dir klar werden, ob das der einzige Grund ist oder mehr dahinter steckt.
Und wenn du zu dem Schluss kommst, dass du gern eine Beziehung mit ihr hättest, auch wenn du dein Problem mit der Freiheit ausblendest, würde ich es versuchen!
Wie gesagt mit der Freiheit geht es nicht zwingend darum spontan zu verreisen oder Freunde zu sehen, sondern um das zwischenmenschliche... So arschig und bescheuert es auch klingt, halt die Freiheit zu haben mit Frauen zu flirten wenn ich flirten will oder mit einer Frau Sex zu haben, wenn es sich ergibt... es klingt unglaublich dreckig aber ich meine halt auch diese Art von Freiheit...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren