Was muss ich an mir und meinem Leben noch ändern, um eine Freundin zu finden?

Benutzer102211 

Öfters im Forum
... so einen Coacher: Es würde mir schon reichen, wenn er mit mir mal in die Disco oder auf eine Party gehen und er mir erklären würde, wie er in einer konkreten Situation fremde Menschen anspricht.

Wenn ich Zeit hätte, würde ich das machen. Dann würdest Du mit einem 61-jährigen Vollmacho
zur Disco gehen und zusehen, wie ich eine süße 20-jährige Maus abschleppe und am nächsten
Morgen würde sie Dir dann erzählen, wie toll ich war.
Dies würde Dir nichts bringen - außer Verzweiflung.

Du hast weiter oben das Wort Strategie aufgegriffen.
Grundlage für die Erstellung einer Strategie ist Methodik.
Weiterhin brauchst Du viel Zeit.

Erinnerst Du Dich?
Wir wollten zuallererst über Zeitmanagment und Methodik diskutieren.
Da hast Du nicht mehr mitmachen wollen!

Noch eine Anmerkung:
selbst mir alten verkalkten Zussel fällt beim Lesen der letzten Beiträge auf,
daß alles schon einmal diskutiert wurde.
Weiterhin wage ich es zu behaupten, daß alle notwendigen Antworten bzw.
alles notwendige Wissen für Deine Strategie in den beiden riesigen Threads
drin stehen, vieles mehrfach.

Du brauchst es eigentlich nur alles zu lesen und zu systematisieren.

WulfricD, Du machst mich richtig wütend - und das kannst Du sogar noch
als Kompliment auffassen, denn normalerweise tu ich mir das nicht an,
mit ansehen zu müssen, wie jemand sein Leben verschwendet.
Und jetzt widerhole ich mich nochmals: es gibt verdammt viele alleinstehende
Frauen, die sich einen netten und intelligenten jungen Mann wünschen!

Das Faultier
 

Benutzer114418 

Verbringt hier viel Zeit
Manchmal ist es auch nur Zufall. Ich war z.B. mit Kumpeln im Urlaub. Wir gingen in eine Disko und dann sagte mir ein Typ: da wäre eine die mich toll findet,, sich aber nicht traut mich anzusprechen. Wäre wir in eine andere Disko gefahren, wäre sich nichts passiert. Also einfach locker und aktiv bleiben, man kann eben nichts erzwingen.

Das alles mag sein, aber du warst eben nicht allein in der Disco, sondern bist, wie du selbst sagst, mit Kumpeln hingegangen. Das ist schon mal ein großer Unterschied. Wärst du von selbst darauf gekommen, dass dich dieses Mädchen toll findet? Dann stellt sich die Frage, was dir das Ganze gebracht hat. Wenn du im Urlaub warst, hast du dieses Mädchen nämlich bestimmt nie mehr gesehen.

Du hast zuvor in dem Zusammenhang "Einschränkung" geschrieben. Damit assoziiere ich in dem Fall etwas negatives. Wir sind einer Meinung, schreiben "nur" aneinander vorbei;-)


Das glaube ich mittlerweile auch! Aber umso besser, dass wir einer Meinung sind!

(Keine Sorge. Ich kriege bestimmt keinen Lachanfall. Ich finde es toll, wie du dich entwickelt hast und dass du dich noch weiter entwickeln willst. Leicht ist das nicht, besonders für dich nicht, also Kompliment dafür! Nicht jeder ist bereit sich selbst so zu analysieren und sich von uns anderen so kritisieren zu lassen... ich weiß nicht, ob ich es wäre.)

Danke! So viele Komplimente hätte ich jetzt nicht erwartet. ;-) Aber wahrscheinlich ist es so, dass ich mich viel zu sehr analysiere und noch zu viele innere Blockaden habe, die mich daran hindern, gewisse Ratschläge umzusetzen. Zumindest habe ich immer mehr dieses Gefühl.

Ein Beispiel unter vielen anderen: Es ist für mich überhaupt kein Problem, fremde Frauen anzusprechen und mit ihnen ein längeres Gespräch zu führen – zumindest solange es nur darum geht, sich ganz normal zu unterhalten, ohne jeglichen Hintergedanken. Sobald es aber darum geht, ihr Interesse zu signalisieren oder gar mit ihr zu flirten, traue ich mich nicht mehr. Das ist schon ziemlich merkwürdig…

Ich meinte natürlich nicht, dass du nichts zu bieten hast. (Generell finde ich es schwierig, Menschen zu kategorisieren; ich habe das nur so überspitzt dargestellt, um meinen Punkt klarzumachen.) Ich wollte dein "Angebot" mit deinen "Anforderungen" an Frauen vergleichen und damit zeigen, dass du - manchmal - arg viel erwartest.

Damit hast du zweifellos Recht. Wie gesagt: Das Problem ist wahrscheinlich, dass ich mich an Beispielen in meinem Freundeskreis orientiere, bei denen das geklappt hat. Vermutlich sind sie aber nicht repräsentativ. Vielleicht ist das das Problem.

Ich kann dir nicht erklären, wie man in einer Disco oder auf einem Konzert eine dauerhafte Bekanntschaft schließt. Wenn das passiert, dann ist es Zufall. Man kann den nicht bewusst herbeiführen. Man kann nur die Möglichkeiten optimieren, dass solche Zufälle passieren. Und in der Disco ist die Wahrscheinlichkeit dieses Zufalls immerhin noch größer, als wenn du alleine zu Hause hockst. Dennoch denke ich, es gibt Orte, wo die Wahrscheinlichkeit noch größer ist als in der Disco. Und dann gibt es noch Orte, wo die Wahrscheinlichkeit, dass DU dich dort auch wohl fühlst und einen guten Eindruck hinterlassen kannst, noch größer ist. Und genau diese auf dich zugeschnittene Optimierung der Wahrscheinlichkeit musst du für dich herauskriegen. Die Aufgabe kann dir niemand anderer abnehmen.


Du hast wahrscheinlich Recht. Den Ort, von dem du sprichst, habe ich noch nicht herausgefunden. Oder besser gesagt: Es gibt durchaus einen Ort, an den ich mich wohl fühle und einen gute Eindruck hinterlassen kann, nämlich die Uni, aber es ist nun mal so, dass ich da keine Frauen kennenlerne, die mich interessieren und die ich interessiere. In meiner Freizeit gibt es aber keinen solchen Ort, aber ich habe mich gerade über einen Unisportkurs informiert, der sogar schon in einem Monat beginnen würde – ich warte nur noch auf eine Antwort. Darüber hinaus habe ich versucht, im Internet zu schauen, ob es politische Organisationen gibt, in denen ich mich engagieren könnte, habe jedoch bisher nichts Passendes entdeckt. In meiner Stadt gibt es auch einen Debattierclub, aber der ist ausgesprochen elitär – deren Mitglieder nehmen regelmäßig an Wettbewerben Teil und als Nicht-Muttersprachler, der manchmal nicht oder nicht sofort die passenden Worte findet, habe ich da kaum eine Chance. Jetzt wo ich Semesterferien habe, kann ich auch mal versuchen, zum bereits öfter erwähnten Sprachcafé gehen. Und vielleicht finde ich noch etwas Passenderes…

Ich hab dir genau geschrieben, was das Thema ist: Du machst eine Selbstrepräsentation deinerseits auf einer Dating-Plattform. D.h. die Message geht an Frauen, die dich gut finden sollen. Du willst mit deinen Stärken punkten und du willst sympathisch rüberkommen, ohne zu lügen oder dich zu verbiegen. Du sollst nicht erzählen, was du hier im Thread erzählst. Es ist ein "Rollenspiel". Wie du das dann gestaltest, bleibt allerdings dir überlassen. Du kannst letztendlich erzählen, was du magst.

Ich mache mir mal darüber Gedanken und sobald ich ein Konzept habe, mit dem ich einigermaßen zufrieden bin, nehme ich es auf und lade die Datei anschließend hoch.

Das glaube ich dir nicht. Sonst würdest du rational erkennen, dass du seit einem Jahr nur Ausreden findest warum du gerade dies oder jedes NICHT tun solltest


Naja, einiges habe ich in den letzten Monaten doch gemacht. Im Übrigen sagt mir eine gute Freundin immer wieder, dass sie es beeindruckend findet, wie sehr ich mich entwickelt habe, und zwar durchaus positiv. So negativ wie du würde ich es also nicht sehen. Aber es stimmt, dass ich seit 6 Monaten auf der Stelle trete und gewisse innere Blockaden habe, die mich daran hindern, einige eurer Tipps umzusetzen. Das kann ich nicht leugnen.

In die Disco, ab auf die Tanzfläche, mit den Leuten tanzen, anstoßen, die Sau rauslassen, und am Ende fragen "seid ihr nächste Woche auch am Start?". Am besten mit Frauen ... dann gleich nummern Tauschen und ein Date für den Tag darauf ausmachen

Ich weiß, dass ich dir das lieber nicht sagen sollte, aber so was fällt mir extrem schwer. Alleine in die Disco zu gehen, kostet mich schon viel Überwindung, aber ich könnte es schaffen, und werde es auf jeden Fall ausprobieren. Auf die Tanzfläche zu gehen, müsste auch kein Problem sein (das habe ich ja schon gemacht), zumindest wenn viel los ist und ich somit nicht allzu sehr auffalle. Aber die Leute anstoßen und „die Sau rauslassen“? Alleine wenn ich daran denke gerate ich in Panik. Aber in einer etwas abgeschwächten Form geht es vielleicht, wenn ich mir einen Ruck gebe…

Den Frauen geht es aber um Sex. Frauen lieben Sex!!! Und wenn du nicht ausstrahlst dass du nicht nur "Nett" bist sondern auch ein aufregender Liebhaber bist, sehe ich schwarz!

Erstens: Ich weiß nicht warum, aber beim Lesen deiner Beiträge muss ich immer mehr an Pickup denken. Ich habe mir schon zahlreiche Anleitungen und Beiträge von Mitgliedern auf entsprechende Foren gelesen, und es ist unglaublich zu sehen, dass die Grundannahme von allen Pickup-Anhängern ist, dass es den Frauen nur um Sex geht. Das glaube ich nicht. In meinen Augen gilt das nur für bestimmte Frauen. Und bevor du mir das vorwirfst ;-) : Nein, ich meine jetzt nicht nur Frauen, die wie Schlampen aussehen und sich wie solche verhalten. Ein Beispiel (aber es gibt natürlich noch andere), dass es den Frauen eben nicht nur um Sex geht, stellt meines Erachtens die Tatsache dar, dass viele sich zwar auf One-Night-Stands einlassen und behaupten, dass sie auch nur eine heiße Nacht verbringen wollen, sich dann aber doch in ihren Sexpartner verlieben. Wie viele Threads dazu habe ich in Foren schon gelesen! Den Pickup-Anhängern ist das vollkommen egal und glauben sogar, sie könnten ein ruhiges Gewissen haben, wenn sie der Frau von vornherein klar sagen oder zeigen, dass es ihnen nur um Sex geht. Außerdem: Sobald man verallgemeinert, sagt man eine Dummheit ( und ich schließe mich da nicht aus, ich habe selbst genug verallgemeinert): „Den“ Frauen geht es nicht um Sex, sondern einem Teil der Frauen.

Und zweitens: Wie soll ich denn ausstrahlen, dass ich „ein aufregender Liebhaber“ bin, wenn ich es eigentlich gar nicht bin? Ich hatte noch nie Sex, habe also nicht die geringste Ahnung, wie ich im Bett bin, um es mal ohne Umschweife zu formulieren. Nehmen wir mal an, ich schaffe es, mit einer Frau in einer Disco zu flirten und es kommt soweit, dass wir dann am Ende im Bett landen. Das kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber nehmen wir es mal an. Glaubst du nicht, dass die Frau eine heiße Nacht verbringen wollte und nicht im Geringsten Lust auf einen Anfänger hat? Denn seien wir mal ehrlich: Wenn ich mir hier in diesem Forum oder anderswo Beiträge zum Thema durchlese, habe ich das Gefühl, dass das erste Mal nicht unbedingt wahnsinnig toll ist. Und schon gar nicht bei Leuten, die sehr nervös sind: Da geht es dann vollkommen in die Hose.

Jeder Mensch hat einen eigenen Schweinehund, eine innerliche Blockade, die uns darin hindert gewisse, rational gesehene einfache Dinge, nicht durchführen zu können. Zumindestens glauben wir das, weil wir vermuten, annehmen und uns selber unterschätzen. Diesen Schweinehund kann man aber auch überwinden, Werkzeuge dazu sind Mut und Wille. Mut bringt dich dazu unangenehme Situationen hervor zu rufen. Deine Wille schützt dich bei Versagen nicht gleich aufzugeben. Nun willst du sicherlich von mir hören, wie man das sich antrainieren kann. In dem man es tut. In dem man sich gefühlstechnisch dumm anstellt, sich zwingt Dinge zu tun die man nicht will. Dein Geist ist erhaben über deinen Körper. Du steuerst, du kontrollierst und du musst eben auch lernen entsprechend zu Lenken. Seinen Willen zu lenken ist verdammt wichtig im Leben, wie ich finde. Er versetzt dich in die Lage über dich hinaus zu wachsen.
Wie lernt man mit Misserfolg umzugehen? Man erduldet ihn, auch wenn es sich kacke anfühlt. Sowas ist ein Lernprozess. Abkapslung, einigeln etc., schützt nicht dafür mit der Sache umgehen zu können.


Versuchen kann ich es ja. Und vielleicht hilft es mir, wenn ich schrittweise vorgehe. Du musst aber zugeben, dass es umso schwieriger wird, je älter man wird. Damit will ich keineswegs sagen, dass es für mich nicht zu schaffen ist, aber es ist nun mal so, dass ein 15-Jähriger weniger Hemmungen haben wird und sich somit mehr und leichter trauen wird, als ein 25-Jähriger. Der Druck ist weniger groß; man weiß, dass es ein Prozess ist, den die allermeisten Altersgenossen durchmachen müssen, usw. Es bringt mir zwar nichts, daran zu denken, aber man muss es trotzdem im Hinterkopf haben.

Du wirst scheitern, du wirst Fehler machen und du wirst dich zeitweise unwohl fühlen - kein Weg der Veränderung ist ein Spaziergang. Erträgst du das, hält deine Psyche das aus? Auch mehrere Monate, Wochen oder Jahre? "Beat the challenge all time".

Mehrere Jahre würde ich das sicherlich nichts aushalten, wenn ich wirklich hart arbeite und trotzdem keinen Schritt vorankomme. Kein Mensch hält das aus, außer er ist sehr gut im Verdrängen. Außerdem: Ich will ja nicht noch Jahre lang warten, bis ich endlich eine Freundin habe.

Um es mal drastisch auszudrücken: Du willst aber nicht den Spaß, sondern den Spaß mit einer Frau. Hobbys sind gut um nicht völlig abzunabeln. Aber warum denkst du, dass du mit dem was dir Spass macht zwangsläufig Frauen kennen lernst? Tust du dein Hobby für dich, oder nur dafür Frauen kennen zu lernen? Und jetzt frage ich dich, was tust du um Frauen kennen zu lernen?

Dazu ein paar Punkte:

Erstens: Mir geht es nicht darum, mit einer Frau Spaß zu haben. Ich will nur eine Freundin, und zwar aus ganz anderen Gründen. Spaß bedeutet für mich etwas anderes, aber vielleicht definieren wir das Wort einfach nur anders.

Zweitens: Hier habe ich –zig mal zu hören bekommen, dass ich nichts machen soll mit dem einzigen Ziel, eine Freundin zu finden. Ich muss einfach Dinge machen, die mir selbst Spaß machen, muss unabhängig von einer Freundin mit dem Leben, was ich führe, zufrieden sein, usw.

Drittens: Im Moment tue ich viel zu wenig, womit ich für mich interessante (!) Frauen kennenlernen könnte, weil mir einfach die Gelegenheiten dazu fehlen; aber ich bin mir des Problems bewusst.

Wer sagt das du in solchen Schuppen deine Traumfrau suchen sollst? Wer sagt dir überhaupt, dass die erste weibliche Person in deinem Leben, die seien muss, die alle deine Wunschkriterien erfüllt? Glaubst du nicht, das der Umgang mit Frauen genauso ein Lernprozess ist, wie das lernen auf eigenen Beinen zu stehen und selber zu laufen?

Damit hast du zweifellos Recht. Nur: So viel Zeit bleibt mir nicht übrig. Das kann man ganz einfach erklären: Erstens will ich irgendwann (und nicht erst mit 40) eine Familie gründen und zweitens weiß ich, dass ich, wenn ich mal berufstätig bin, kaum Chancen haben werde, Frauen kennenzulernen. Es ist nämlich ein ziemlicher einsamer Beruf, und Zeit erde ich dazu auch kaum haben. Und es ist etwas anderes, sich Zeit für eine Freundin zu nehmen, oder sich die Zeit zu nehmen, eine Freundin zu finden. Für letzteres braucht man deutlich mehr Zeit.

Wie viel Tipps hier, hast du schon konkret umgesetzt? Und wie viele davon hast du, deiner Auffassung nach, als nicht praktikabel gesehen?

Diese Frage habe schon öfters beantwortet.

Wenn du jetzt 2 mal im Monat in die Disco geht, dann wird dich das nicht zum Party-Mensch machen. Es wird aber helfen, deine Urteile abzulegen, vielleicht gefallen daran zu finden und vorallem lernst du dort den Umgang mit Frauen. Nicht weil du dort scharf bist eine kennen zu lernen, sondern weil du die Basics lernen willst. Bedeutet sich zu trauen, auch wenn alles nein schreit. Ob das beim Tanzen ist, Antanzen oder einfach nur in Partystimmung zu kommen. Niemand wird zu einem feierwütigen Typ, nur weil er öfter mal die Disco besucht. Das ist keine Krankheit mit der man sich anstecken könnte und die unheilbar wäre.

Da hast du Recht. Ich werde es probieren. Aber es ist schon ungerecht (aber gut, was ist es im Leben nicht?), dass einige Leute ganz einfach einen Partner finden, ohne irgendetwas dafür machen zu müssen, und andere so sehr schuften müssen. Man kann es zwar nicht ändern, und man sollte auch keinen Gedanken daran verschwenden, aber ab-und-zu drängt sich mir dieser Gedanke doch auf. Aber gut, andere musste in der Schule/Uni dafür mehr schuften, als ich, und haben dabei trotzdem schlechtere Noten bekommen.

Wir wollten zuallererst über Zeitmanagment und Methodik diskutieren. Da hast Du nicht mehr mitmachen wollen!

Das stimmt so nicht ganz. Ich habe mich lediglich geweigert, tausend theoretische Bücher dazu zu lesen, was du mir ja vorgeschlagen hast. Außerdem darf die Strategie nicht allzu starr sein, sonst ist sie in der Praxis undurchführbar. Es gibt nämlich durchaus Unvorgehenes!

Weiterhin wage ich es zu behaupten, daß alle notwendigen Antworten bzw. alles notwendige Wissen für Deine Strategie in den beiden riesigen Threads drin stehen, vieles mehrfach. Du brauchst es eigentlich nur alles zu lesen und zu systematisieren.

Das mache ich doch. Aber der Übergang von der Theorie zur Praxis ist nun mal nicht ganz einfach.

Und jetzt widerhole ich mich nochmals: es gibt verdammt viele alleinstehende Frauen, die sich einen netten und intelligenten jungen Mann wünschen!

Dann sollen sie doch kommen, ich empfange sie mit offenen Armen! ;-)
 

Benutzer127420  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Dann sollen sie doch kommen, ich empfange sie mit offenen Armen! ;-)

Sie werden aber nicht zu dir kommen ... sie wollen von dir erobert werden, aber dazu musst du schon den ersten Schritt machen.

Ich wette wenn du einmal durch die Stadt läufst, laufen dir bestimmt 10 Frauen entgegen die eine längere Beziehung mit dir anfangen würden. Wenn du sie aus irgendwelchen "rationalen Gründen" nicht ansprichst, wird das aber NIEEEEE was.
 
S

Benutzer

Gast
Versuchen kann ich es ja. Und vielleicht hilft es mir, wenn ich schrittweise vorgehe. Du musst aber zugeben, dass es umso schwieriger wird, je älter man wird. Damit will ich keineswegs sagen, dass es für mich nicht zu schaffen ist, aber es ist nun mal so, dass ein 15-Jähriger weniger Hemmungen haben wird und sich somit mehr und leichter trauen wird, als ein 25-Jähriger. Der Druck ist weniger groß; man weiß, dass es ein Prozess ist, den die allermeisten Altersgenossen durchmachen müssen, usw. Es bringt mir zwar nichts, daran zu denken, aber man muss es trotzdem im Hinterkopf haben.

Dumme, blöde ausrede.... Ich sage es noch mal, wann fängst du an zu handeln? Hör auf zu labern, dich zu erklären oder so, sondern do it! Was haben dir die Zeilen nach dem fett gedruckten jetzt gebracht? Das du echt ein armes Schwein bist und es soo fucking schwer hast? Und? Interessiert niemanden. Die Frau die du mal kennen lernen wirst, wird sich dafür auch nicht interessieren.


Mehrere Jahre würde ich das sicherlich nichts aushalten, wenn ich wirklich hart arbeite und trotzdem keinen Schritt vorankomme. Kein Mensch hält das aus, außer er ist sehr gut im Verdrängen. Außerdem: Ich will ja nicht noch Jahre lang warten, bis ich endlich eine Freundin habe.

Du willst soviel im Leben, wann fängst an das umzusetzen? Das kann also kein Mensch aushalten? Gibt viele Tiefschläge auf dem Weg wo du hin willst. Sollte dir bewusst sein, dass es kein Zuckerschlecken wird. Wenn du so weiter machst, wirst du aber noch jahre warten auf die Freundin.



Dazu ein paar Punkte:

Erstens: Mir geht es nicht darum, mit einer Frau Spaß zu haben. Ich will nur eine Freundin, und zwar aus ganz anderen Gründen. Spaß bedeutet für mich etwas anderes, aber vielleicht definieren wir das Wort einfach nur anders.

Ach komm mir doch nicht damit.... Hab ich irgendwo "Spass" sexualisiert? Nein, das denkst du in deinem engstirnigen Weltbild, von dem du nicht abweichen willst. Was du uns seid 15 Seiten immer wieder versuchst zu erklären, warum und wieso etwas nicht so möglich wäre. Du willst also nur eine "Freundin" und das auch noch aus ganz anderen Gründen. Ich weiß nicht ob die Frauen jetzt vor dir nieder knieen sollten, weil du so ein toller Typ bist oder schreiend davon laufen sollten, weil sie recht schnell merken werden, dass du einer Frau nicht auf Augenhöhe begegnen kannst.


Zweitens: Hier habe ich –zig mal zu hören bekommen, dass ich nichts machen soll mit dem einzigen Ziel, eine Freundin zu finden. Ich muss einfach Dinge machen, die mir selbst Spaß machen, muss unabhängig von einer Freundin mit dem Leben, was ich führe, zufrieden sein, usw.

Genau und in wie weit ist das jetzt konträr zu meinem Geschriebenen?

Drittens: Im Moment tue ich viel zu wenig, womit ich für mich interessante (!) Frauen kennenlernen könnte, weil mir einfach die Gelegenheiten dazu fehlen; aber ich bin mir des Problems bewusst.

Und er hats leider immer noch nicht verstanden..... Es geht doch garnicht in erster Linie darum interessante Frauen kennen zu lernen. Sondern allgemein erstmal Kontakt mit dem weiblichen Geschlecht zu haben. Aber das ja toll, wenn du dir dem Problem bewusst bist. Fehlt dir ja nur noch die Motivation zu handeln, ach ne warte, du hast ja schon gehandelt.... Merkst das nicht selber?

Damit hast du zweifellos Recht. Nur: So viel Zeit bleibt mir nicht übrig. Das kann man ganz einfach erklären: Erstens will ich irgendwann (und nicht erst mit 40) eine Familie gründen und zweitens weiß ich, dass ich, wenn ich mal berufstätig bin, kaum Chancen haben werde, Frauen kennenzulernen. Es ist nämlich ein ziemlicher einsamer Beruf, und Zeit erde ich dazu auch kaum haben. Und es ist etwas anderes, sich Zeit für eine Freundin zu nehmen, oder sich die Zeit zu nehmen, eine Freundin zu finden. Für letzteres braucht man deutlich mehr Zeit.

Alter hast du Ansprüche... Du bist noch nicht mal in der Lage Ansprüche zu stellen, aber damit macht man sich das natürlich noch schwerer, was deine ganzen Thesen wiederum rechtfertigen würden. Was soll ich dazu schreiben? Es ist dein Leben nicht meins. Wenn du so versessen drauf bist, dann frage ich mich, warum dein Leben genau in die andere Richtung geht? Soviel zum Steuern....



Diese Frage habe schon öfters beantwortet.

Und die wirst du auch noch öfter hören, wenn der Arsch da bleibt wo er ist.


Da hast du Recht. Ich werde es probieren. Aber es ist schon ungerecht (aber gut, was ist es im Leben nicht?), dass einige Leute ganz einfach einen Partner finden, ohne irgendetwas dafür machen zu müssen, und andere so sehr schuften müssen. Man kann es zwar nicht ändern, und man sollte auch keinen Gedanken daran verschwenden, aber ab-und-zu drängt sich mir dieser Gedanke doch auf. Aber gut, andere musste in der Schule/Uni dafür mehr schuften, als ich, und haben dabei trotzdem schlechtere Noten bekommen.

Schnuller? Das Leben ist das Leben. Da gibts kein unfair, gemein, anstrengend usw. Deine denke ist es, die es unfair erscheinen lässt. Deine Handlungen sind es, die es schwer machen. Ich glaub ehrlich du solltest dich mal einem Motivations-Training unterziehen.


Ich habe bewusst so geschrieben, wie du es gelesen hast. Das Leben wird dich nicht in Watte packen und mit logisch rationaler Weise scheint man bei dir auch nicht weit zu kommen. Dennoch hoffe ich, dass du dich nicht zu sehr verletzt fühlst von meinem Ton. Vielleicht vermittel ich dir so das, was ich vermitteln wollte.
 

Benutzer102211 

Öfters im Forum
Lieber WulfricD,

gäbe es einen Nobelpreis für SocialMediaWorking, so wärest Du der perfekte
Kandidat dafür.
Man kann es aber auch anders betrachten. Dafür, daß Du nun ein ganzes Jahr
nichts erreicht hast, müßtest du einen wahnsinns-Trostpreis bekommen.

Um das noch zu verdeutlichen greife ich jetzt wahllos zwei Deiner
Bemerkungen heraus:
I:smile:
Wie soll ich denn ausstrahlen, dass ich „ein aufregender Liebhaber“ bin, wenn ich es eigentlich gar nicht bin? Ich hatte noch nie Sex, habe also nicht die geringste Ahnung, wie ich im Bett bin,
Eine solche Ausstrahlung entwickelst Du in kleinen Schritten.
Normalerweise läuft dies zwischen dem 16. und ca. 22. Lebensjahr ab.
Das hast Du versäumt und mußt es in kurzer Zeit nachholen,
sonst bist Du nämlich 30, wenn Du das geschafft hast.

Bevor Du aber die Ausstrahlung entwickelst, muß klar sein, wie diese
Ausstrahlung auf welche Frauen wirken soll. Um das zu beantworten,
mußt du definieren, welcher Typ Frau zu dir passt und dafür brauchen wir
viel Zeit.
Die Zeit mußt Du Dir erkämpfen und damit Du sie nicht wieder ineffizient
verschwendest, brauchst Du einen Plan, was genau in welcher Abfolge zu
bewältigen ist. Das ist die Strategie.
Wenn Du Dich erinnerst, hatten wir die schon einmal als sehr groben Entwurf
stehen.

Was ich von Dir verlangt hab, war nur, daß Du Dich zu Beginn mit den Grundlagen
der Methodik beschäftigst, mehr nicht. Der Zeitaufwand dafür wäre ca. 5 bis 10
Stunden gewesen. Das war nur wichtig, damit wir später nicht ständig aneinander
vorbei reden und damit Du zielgerichtet arbeitest.
Du wolltest die 5-10 Std. einsparen und hast nun ein ganzes Jahr lang umsonst
an dem Thema herumgewurstelt.

II.)
Off-Topic:
Zitat von Das Faultier:
Und jetzt widerhole ich mich nochmals: es gibt verdammt viele alleinstehende Frauen, die sich einen netten und intelligenten jungen Mann wünschen!

Dann sollen sie doch kommen, ich empfange sie mit offenen Armen! ;-)
Wie liest sich das denn?
Vor einem Jahr hättest Du das so nicht formuliert.

Fazit:
Unter "Stammkneipe" müßte noch der alte Problem-Thread stehen.
Den könnten wir nutzen, un das ganze Thema noch einmal systematisch
von NULL beginnend zu entwickeln.

Eine nicht unrealistische Zielstellung wäre: in einem Jahr hast Du eine
erste Beziehung ( wohlgemerkt nicht die Letzte, Du hast dann noch viel mehr
durchzumachen, bis Du die passende Frau zum Heiraten gefunden hast )

Jetzt ist es an Dir, eine Entscheidung zu treffen:
- entweder machst Du hier weiter den Schreiberling
- oder wir lösen mal Dein Problem.

Das Faultier
 

Benutzer114418 

Verbringt hier viel Zeit
Sie werden aber nicht zu dir kommen ... sie wollen von dir erobert werden, aber dazu musst du schon den ersten Schritt machen. Ich wette wenn du einmal durch die Stadt läufst, laufen dir bestimmt 10 Frauen entgegen die eine längere Beziehung mit dir anfangen würden. Wenn du sie aus irgendwelchen "rationalen Gründen" nicht ansprichst, wird das aber NIEEEEE was.

Ansonsten eine Kleinigkeit. Ich fasse mich kurz, denn was bringt es, dass ich mir die Zeit nehme, möglichst genau und ausführlich zu antworten, wenn du dann kaum darauf eingehst?

Es gibt jetzt schon Frauen, die mit mir eine längere Beziehung anfangen würden. Das habe ich auch schon tausend mal gesagt. Nur: Sie interessieren mich nicht. Fakt ist, dass ich offenbar nur einen ganz bestimmten Frauentyp anziehe, ob es jetzt an meinen durchschnittlichen Aussehen, an meinen Interessen oder an meiner Ausstrahlung insgesamt liegt.

Dumme, blöde ausrede.... Ich sage es noch mal, wann fängst du an zu handeln? Hör auf zu labern, dich zu erklären oder so, sondern do it!

Höre bitte auf , mir vorzuwerfen, ich hätte noch gar nicht gehandelt! DAS IST EINE LÜGE!!! Ich habe schon mehr als genug darauf hingewiesen, dass ich zwar noch sehr viel tun muss, aber ich habe mich schon sehr entwickelt! Warum ignorierst du einfach, was dir nicht passt? Ich habe echt die Nase voll!

Was haben dir die Zeilen nach dem fett gedruckten jetzt gebracht? Das du echt ein armes Schwein bist und es soo fucking schwer hast? Und? Interessiert niemanden. Die Frau die du mal kennen lernen wirst, wird sich dafür auch nicht interessieren.

Ok, gut. Aber wenn sich die Frau nicht dafür interessiert, wer ich eigentlich bin (und dazu gehört eben auch meine Vergangenheit), dann braucht sie mich erst gar nicht kennenlernen wollen!

Ach komm mir doch nicht damit.... Hab ich irgendwo "Spass" sexualisiert? Nein, das denkst du in deinem engstirnigen Weltbild, von dem du nicht abweichen willst.

Du hast dich gerade selbst verraten! Ich habe überhaupt nicht den Sex gemeint. Du denkst ständig daran, nicht ich!

Genau und in wie weit ist das jetzt konträr zu meinem Geschriebenen?

Du hast folgende Fragen gestellt: „Tust du dein Hobby für dich, oder nur dafür Frauen kennen zu lernen? Und jetzt frage ich dich, was tust du um Frauen kennen zu lernen?“ Und ich habe dir gesagt, dass ich meine Hobbys nur für mich tue, um Spaß zu haben.

Und er hats leider immer noch nicht verstanden..... Es geht doch garnicht in erster Linie darum interessante Frauen kennen zu lernen. Sondern allgemein erstmal Kontakt mit dem weiblichen Geschlecht zu haben.


Du bist hier glaube ich der erste, der mir das sagt! Wenn du meine Beiträge alle gelesen hättest, wüsstest du, dass ich längst Kontakt mit dem weiblichen Geschlecht habe. Natürlich kommt es darauf an, was du mit Kontakt meinst: Wenn du das auf das Flirten beziehst, dann habe ich in der Tat keinen Kontakt mit Frauen. Aber ich habe erst vor ein paar Stunden, vor einem Treffen mit einer Freundin, geschrieben, dass ich überhaupt kein Problem damit habe, fremde Frauen anzusprechen und mit ihnen ein ganz normales Gespräch zu führen. Oder meintest du mit Kontakt tatsächlich etwas anderes?

Schnuller? Das Leben ist das Leben. Da gibts kein unfair, gemein, anstrengend usw. Deine denke ist es, die es unfair erscheinen lässt. Deine Handlungen sind es, die es schwer machen. Ich glaub ehrlich du solltest dich mal einem Motivations-Training unterziehen.

Ich habe wirklich die Nase voll! Ich habe lediglich beschrieben, so wie es ist: Ich hatte im Studium enorm viel Glück, habe immer ohne viel zu arbeiten herausragende Leistungen erzielt; auf dem Gebiet der Liebe habe ich nun einmal Pech. Bei anderen ist es umgekehrt. Ich habe mich also NIE darauf beschränkt, mich zu beklagen. Aber es wird doch wohl noch erlaubt sein, zu sagen, dass andere es auf einem ganz bestimmten Gebiet es leichter hatten, als man selbst? Was das bringt? Aus deiner Perspektive natürlich nichts. Ich will damit aber sagen, dass einiges, was du sagst, leichter gesagt ist als getan. Wie würdest du denn reagieren, wenn du im Studium wirklich schuften müsstest und trotzdem nur mittelmäßige Noten schreiben würdest, ich dir aber erklären würde, wie einfach alles eigentlich ist, dass man sich nur einen Tritt in den Arsch geben musst, und dass der Rest von selbst kommt? Darum geht es nämlich![DOUBLEPOST=1361654295,1361653586][/DOUBLEPOST]
Dafür, daß Du nun ein ganzes Jahr
nichts erreicht hast, müßtest du einen wahnsinns-Trostpreis bekommen.

Gleiche Antwort wie an Sit|it|ojo: Höre bitte auf, mir vorzuwerfen, ich hätte noch gar nicht gehandelt! DAS IST EINE LÜGE!!! Ich habe schon mehr als genug darauf hingewiesen, dass ich zwar noch sehr viel tun muss, aber ich habe mich schon sehr entwickelt! Warum ignorierst du einfach, was dir nicht passt? Ich habe echt die Nase voll!

Bevor Du aber die Ausstrahlung entwickelst, muß klar sein, wie diese Ausstrahlung auf welche Frauen wirken soll. Um das zu beantworten, mußt du definieren, welcher Typ Frau zu dir passt und dafür brauchen wir viel Zeit.

Es geht doch nicht darum, zu definieren, welche Frauen zu mir passen, sondern welche Frauen mir gefallen.

Die Zeit mußt Du Dir erkämpfen und damit Du sie nicht wieder ineffizient verschwendest, brauchst Du einen Plan, was genau in welcher Abfolge zu bewältigen ist. Das ist die Strategie. Wenn Du Dich erinnerst, hatten wir die schon einmal als sehr groben Entwurf stehen.

So grob, dass ich gar nicht wusste, was jetzt konkret unter den einzelnen Punkten zu verstehen war. Aber ich bin gerne bereit, daran weiterzuarbeiten. Außerdem: Warum hast du nicht auf meinen Einwand reagiert, dass der Plan nicht allzu starr sein darf?

Den könnten wir nutzen, un das ganze Thema noch einmal systematisch von NULL beginnend zu entwickeln.

Warte mal! Ich habe schon Fortschritte gemacht, auch in meiner Denkweise. Von null anzufangen, wäre doch nur verschwendete Zeit!

Sage mir doch lieber, was du ein meiner Stelle als Erstes machen würdest? Damit meine ich jetzt keine theoretischen Überlegungen, sondern konkrete Handlungen: Wo würdest du hingehen? Wie würdest du Frauen ansprechen? Was und wie würdest du dich verändern? Und es geht mir auch nicht darum, dich einfach nur nachzuahmen. Es interessiert mich nur.[DOUBLEPOST=1361654557][/DOUBLEPOST]Von einigen von euch fühle ich mich wirklich nicht erst genommen. Ich schreibe mir die Finger wund, versuche wirklich so genau und ausfürhlich wie möglich zu antworten, damit ihr mir wirklich helfen könnt, und dann muss ich feststellen, dass einige von euch darauf gar nicht eingehen, bzw. es vollkommen ignorieren und dazu noch sich weigern, anzunehmen, dass man die Dinge manchmal auch anders sehen kann. Wozu schreibe ich denn das Ganze?

Das gilt wie gesagt nicht für alle. Es gibt hier Mitglieder, mit denen ich mich schon ein bisschen in die Haare gekriegt habe, denen ich aber wirklich dankbar für ihre Hinweise bin, auch wenn ich manchmal erst im Nachhinein gemerkt habe, dass sie Recht hatten.
 
S

Benutzer

Gast
Höre bitte auf , mir vorzuwerfen, ich hätte noch gar nicht gehandelt! DAS IST EINE LÜGE!!! Ich habe schon mehr als genug darauf hingewiesen, dass ich zwar noch sehr viel tun muss, aber ich habe mich schon sehr entwickelt! Warum ignorierst du einfach, was dir nicht passt? Ich habe echt die Nase voll!

Man kann handeln und dennoch nicht das richtige tun. Du redest davon, das dir die Zeit ausgeht, willst aber auch nicht alles in betracht ziehen. Warum sollte ich also aufhören es dir vorzuwerfen? Ich ignoriere es nicht, es ist schlicht einfach für mich nicht relevant. Leute die dir unter die Arme greifen und dir Mut geben gibt es hier doch einige, warum sollte ich jetzt dein geschafftes hervorheben? Außerdem ließt du von mir doch recht wenig in deinem Thema.



Ok, gut. Aber wenn sich die Frau nicht dafür interessiert, wer ich eigentlich bin (und dazu gehört eben auch meine Vergangenheit), dann braucht sie mich erst gar nicht kennenlernen wollen!

Du kapierst es einfach nicht... Es geht nicht darum DIE Frau zu suchen sondern EINE. Du sollst trainieren, dir werden 100 Frauen hingestellt und davon gibt es 2 die zu dir passen, was hat das mit Training zu tun, die 98 anderen auszuschließen? Wie sollst du üben, wenn die Zahl derer so gering ist das du in 2 Jahren immer noch dort bist wo du jetzt bist. Du lernst einen Korb zu bekommen, mit ihm umzugehen und dich ein weiteres mal zu motivieren. Nur so kann man doch locker werden, in dem man die Denke ablegt es wäre schlimm abgewiesen zu werden.


Du hast dich gerade selbst verraten! Ich habe überhaupt nicht den Sex gemeint. Du denkst ständig daran, nicht ich!

Dann hast ihn halt nicht gemeint, sorry für die Unterstellung. Was hast du dann gemeint?



Du hast folgende Fragen gestellt: „Tust du dein Hobby für dich, oder nur dafür Frauen kennen zu lernen? Und jetzt frage ich dich, was tust du um Frauen kennen zu lernen?“ Und ich habe dir gesagt, dass ich meine Hobbys nur für mich tue, um Spaß zu haben.

Und dein aktives Vorgehen die letzten 2 Monate Frauen kennen zu lernen sah wie aus?



Du bist hier glaube ich der erste, der mir das sagt! Wenn du meine Beiträge alle gelesen hättest, wüsstest du, dass ich längst Kontakt mit dem weiblichen Geschlecht habe. Natürlich kommt es darauf an, was du mit Kontakt meinst: Wenn du das auf das Flirten beziehst, dann habe ich in der Tat keinen Kontakt mit Frauen. Aber ich habe erst vor ein paar Stunden, vor einem Treffen mit einer Freundin, geschrieben, dass ich überhaupt kein Problem damit habe, fremde Frauen anzusprechen und mit ihnen ein ganz normales Gespräch zu führen. Oder meintest du mit Kontakt tatsächlich etwas anderes?

Ja ich meine Flirten. Du willst doch so schnell es geht ne Frau kennen lernen um alles aufzuholen was du "verpasst" hast. Meinst du, das geht, wenn du dich dort auf den Freundeskreis oder dein Hobby beschränkst? Verzögert die Kette nur weiter. Außerdem, ist es relativ sinnlos dort zu arbeiten, wo man kein Problem hat....



Ich habe wirklich die Nase voll! Ich habe lediglich beschrieben, so wie es ist: Ich hatte im Studium enorm viel Glück, habe immer ohne viel zu arbeiten herausragende Leistungen erzielt; auf dem Gebiet der Liebe habe ich nun einmal Pech. Bei anderen ist es umgekehrt. Ich habe mich also NIE darauf beschränkt, mich zu beklagen. Aber es wird doch wohl noch erlaubt sein, zu sagen, dass andere es auf einem ganz bestimmten Gebiet es leichter hatten, als man selbst?


Nein, ist es nicht. Sinnlose Zeitverschwendung und bringt dich in deiner Motivation keinesfalls weiter.

Was das bringt? Aus deiner Perspektive natürlich nichts. Ich will damit aber sagen, dass einiges, was du sagst, leichter gesagt ist als getan.

Und nun? Hör doch mal auf mit den Phrasen, wo bleibt dein Wille? Deine Überzeugung? Glaubst du überhaupt an dich?

Wie würdest du denn reagieren, wenn du im Studium wirklich schuften müsstest und trotzdem nur mittelmäßige Noten schreiben würdest, ich dir aber erklären würde, wie einfach alles eigentlich ist, dass man sich nur einen Tritt in den Arsch geben musst, und dass der Rest von selbst kommt? Darum geht es nämlich!

Ich würde mir Hilfe bei dir holen, ganz einfach. Wenn ich etwas nicht kann, lasse ich mir von Leuten helfen die es besser können. Im übrigen habe ich das, was du noch vor dir hast, schon hinter mir. Ich war früher die verpickelte, ungemochte, Brillenschlange. Heute, wirst du davon nichts mehr merken. Warum? Weil ich mir selber in den Arsch getreten habe. Niemand muss in seinem eigenen Schatten leben und jeder kann erreichen was er will. Klingt jetzt für dich wohl nicht nachvollziehbar aber vielleicht kommst du auch noch an den Punkt. Wo du nicht mehr scham, deiner "Unfähigkeit" empfindest sondern nur noch den blanken Willen hast es dir selber zu beweisen.
 

Benutzer127420  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Es gibt jetzt schon Frauen, die mit mir eine längere Beziehung anfangen würden. Das habe ich auch schon tausend mal gesagt. Nur: Sie interessieren mich nicht. Fakt ist, dass ich offenbar nur einen ganz bestimmten Frauentyp anziehe, ob es jetzt an meinen durchschnittlichen Aussehen, an meinen Interessen oder an meiner Ausstrahlung insgesamt liegt.

Das ist ja der Punkt ... du "ziehst falsche Frauen an". Du sollst aber keine Frauen anziehen, sondern auf die Frauen zugehen die dich interessieren. Anziehen tut man nur Mist! An deinem Aussehen wird es nicht liegen ... zwar kenne ich kein Bild von dir, sehe aber regelmäßig Quasimodo Verschnitte mit den hübschesten Frauen. Es wird an deiner "Ausstrahlung" liegen die du ja ÄNDERN sollst.

Wie wäre der erste Schritt? Aufhören zu denken, und einfach machen! Einfach mal anfangen anzufangen.[DOUBLEPOST=1361656194,1361655356][/DOUBLEPOST]
Ich habe wirklich die Nase voll! Ich habe lediglich beschrieben, so wie es ist: Ich hatte im Studium enorm viel Glück, habe immer ohne viel zu arbeiten herausragende Leistungen erzielt; auf dem Gebiet der Liebe habe ich nun einmal Pech. Bei anderen ist es umgekehrt.

Ich kann nachvollziehen wie du denkst :smile: Du denkst dir unterbewusst, dass du vermutlich richtig liegst mit deinem Weltbild / Ansichten / etc. weil du schon so oft die Bestätigung hattest, sehr gut im Studium zu sein und einfach Geistig der Überflieger zu sein.

Du musst dich unbedingt von dem Gedanken trennen, dass deine Intelligenz in deinem Fachbereich (ich tippe auf Naturwissenschaften), irgendeine Aussagekraft hat über deine soziale Intelligenz.

Erst wenn du akzeptierst, dass der ganze "Intellektuelle Bullshit" mit den ganzen überzogenen Vorstellungen von Frauen, von der Moral der Reduzierung auf Sex, und dem anderen Käse absolut NICHTS zu bedeuten haben im sozialen Leben, kannst du erst beginnen den Bereich bei dir auszubauen.

Du weist du bist klug, und das glaube ich dir zu 100%, du weißt du bist irgendwo ein kleines Genie, und du glaubst du musst das auch in deinem sozialen Bereich manifestieren. Letzteres ist aber falsch.

Ich habe meinen Master mit Auszeichnung Bestanden und anschließend Promoviert. Ich weiß wovon ich rede, und mit welchen Problemen Gleichgesinnte zu kämpfen haben!
 

Benutzer127923 

Öfters im Forum
Ich beobachte, daß es oft Mißverständnisse sind, die verzerren und den Prozeß verlangsamen. Ein Beispiel.

WerHatDerHat schreibt:
„Sie werden aber nicht zu dir kommen ... sie wollen von dir erobert werden, aber dazu musst du schon den ersten Schritt machen. Ich wette wenn du einmal durch die Stadt läufst, laufen dir bestimmt 10 Frauen entgegen die eine längere Beziehung mit dir anfangen würden. Wenn du sie aus irgendwelchen "rationalen Gründen" nicht ansprichst, wird das aber NIEEEEE was.“

Du antwortest:
„Es gibt jetzt schon Frauen, die mit mir eine längere Beziehung anfangen würden. Das habe ich auch schon tausend mal gesagt. Nur: Sie interessieren mich nicht. Fakt ist, dass ich offenbar nur einen ganz bestimmten Frauentyp anziehe, ob es jetzt an meinen durchschnittlichen Aussehen, an meinen Interessen oder an meiner Ausstrahlung insgesamt liegt.“


Ich habe die Aussage von WerHatDerHat so interpretiert, daß es sich bei den 10 Frauen um die handelt, die Dir gefallen. Wozu solltest Du Zeit und Energie verwenden, in dem Du Frauen ansprichst, die Du nicht attraktiv findest?
 

Benutzer127420  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
... und trotzdem sitze ich gerade mit einem Burbon und einer Zigarre auf der Couch, höre laute Elektro Musik und freue mich gleich wenn ich zur Warschauer Brücke fahre um ein paar nette Mädels anzulabern.

... es muss halt nicht immer nur "kultiviert" sein :smile:[DOUBLEPOST=1361656469,1361656349][/DOUBLEPOST]
Du antwortest:
„Es gibt jetzt schon Frauen, die mit mir eine längere Beziehung anfangen würden. Das habe ich auch schon tausend mal gesagt. Nur: Sie interessieren mich nicht. Fakt ist, dass ich offenbar nur einen ganz bestimmten Frauentyp anziehe, ob es jetzt an meinen durchschnittlichen Aussehen, an meinen Interessen oder an meiner Ausstrahlung insgesamt liegt.“


Ich habe die Aussage von WerHatDerHat so interpretiert, daß es sich bei den 10 Frauen um die handelt, die Dir gefallen. Wozu solltest Du Zeit und Energie verwenden, in dem Du Frauen ansprichst, die Du nicht attraktiv findest?

Richtig, statistisch gesehen vermute ich, dass wenn er alle Frauen (auch wenn es unrealistisch ist) die ihm Gefallen in der Stadt anquatschen würde und sich dabei nicht all zu doof anstellen würde, mindestens 10 für eine langfristige Beziehung bereit wären. Das ist ein Schnitt von 10%. Wenn man aber 0 Frauen anspricht, dann lernt man halt 10% von 0 kennen ... also KEINE![DOUBLEPOST=1361656523][/DOUBLEPOST]PS: Ich ziehe auch gleich alleine los. Die besoffenen Köpfe stören nur, wenn man in Ruhe mit Mädels quatschen möchte :smile:[DOUBLEPOST=1361656711][/DOUBLEPOST]Ich glaube das, was dir fehlt, ist eine gesunde Portion "scheißegal Einstellung".
 

Benutzer127420  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Verrätst Du einige Kniffe? Wie viele Mädels bleiben bei der Witterung stehen und quatschen mit Dir?

Hmm ... schwierig ... Kniffe habe ich eigentlich keine. Aber ich "halte auch keine Frauen an" um ein "Date" mit ihnen auszumachen. Ich mische mich einfach ins Getümmel und quatsche Links&Rechts mit Jedem. Da muss einfach keiner stehen bleiben.
 

Benutzer127923 

Öfters im Forum
Hmm ... schwierig ... Kniffe habe ich eigentlich keine. Aber ich "halte auch keine Frauen an" um ein "Date" mit ihnen auszumachen. Ich mische mich einfach ins Getümmel und quatsche Links&Rechts mit Jedem. Da muss einfach keiner stehen bleiben.

Respekt! Das erscheint mir ohne Begleitung noch schwieriger als gezielt vorzugehen.
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Deinen letzten Beitrag hast du nicht vor 30 Tagen, sondern vor weniger als einer Woche verfasst. ;-) Aber das ist jetzt eh nicht so wichtig
Ich bezog mich auf meinen Beitrag vom 23. Januar, der der letzte war bei dem ich auf dein ganzes Zeug eingegangen bin.

Die Bilanz der letzten 4 Woche (wie auch der Wochen davor) ist ernüchternd: Ich habe nichts – REIN GAR NICHTS – gemacht! Das macht mich noch mehr fertig, als ich es schon bin. Auch hier gibt es wieder eine ganze Reihe von Gründen:
Alles gesagt an dieser Stelle.
Wie stellst du dir das eigentlich vor?

Hör auf dich zu rechtfertigen. Du belügst nur dich selbst mit deinen Ausreden.

"Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe."

* Ich war an zwei Wochenenden bei meinen Eltern, sodass die schon mal wegfallen.
Warum?

Da hat man dann nicht unbedingt die Energie, um neue Dinge auszuprobieren.
Doch hat man. DU hast sie nicht, weil DU sie nicht haben willst.

Meine Freunde hatten selbst relativ wenig Zeit, sodass ich jede Gelegenheit genutzt habe, sie zu sehen. Ich wollte beispielsweise dreimal endlich zum –zig mal erwähnten Sprachcafé gehen, aber das war immer der einzige Tag, an dem meine Freunde und ich gleichzeitig Zeit hatten. Ich habe ihnen natürlich den Vorrang gegeben. Wenn ich Pech habe, sehe ich vor nächstem Dienstag oder Mittwoch keinen einzigen Freund mehr.
Hör auf zu labern. Das ist Bullshit. Deine Freunde rennen nicht weg, wenn du sie 3 Tage nicht siehst. Wie wichtig ist dir die Sache hier eigentlich wirklich?

Ich habe nun 6 Kommilitonen vorgeschlagen, abends wegzugehen, habe aber keine einzige positive Antwort erhalten: Immer bekam ich als Antwort, sie hätten gerade keine Zeit. Einigen glaube ich das auch, und sie haben mir auch gesagt, dass bei ihnen bald wieder mehr Ruhe einkehrt, aber es nervt mich schon, weil ich dadurch nichts mache. Oder würdest du alleine in eine Bar oder in einen Club gehen? Und wenn ja, wie würdest du das denn als schüchterner Mann machen, dem es sehr schwerfällt, irgendwelche fremde Menschen anzusprechen?
NEIN NEIN NEIN! Jetzt gibst du schon wieder anderen die Schuld für deine Untätigkeit. DU bist dafür Verantwortlich.

Ja würde ich. Habe ich früher regelmäßig gemacht. Um Frauen und neue Leute generell kennenzulernen. Beste!

Letzten Sonntag war ich bei einem „Tatort“-Café in meiner Stadt, zu dem was nur Studenten gehen. Er ist immer erfolgreicher, sodass schon 20 Minuten vor Beginn des Films, als ich gekommen bin, eigentlich schon alles voll ist. Ich musste mich also da hinsetzen, wo noch Platz war. Die meisten anderen Leute sind mit ihrem Partner oder mit Freunden gekommen und haben sich dementsprechend auch um die kleinen runden Tische hingesetzt, die es da gab. Für Leute wie mich gab es da keinen Platz mehr. Mit jemandem ins Gespräch zu kommen, ist unter solchen Umständen auch etwas schwierig. Und irgendwie habe ich immer noch Hemmungen, mich einfach in eine Gruppe einzunisten…
Ok immerhin. Fehlschläge gehören dazu.
Wir reflektieren und lernen daraus:
- Es läuft nicht immer so wie du es dir vorstellst.
- Du hast Probleme mit Leuten in Kontakt zu kommen.

Was soll ich denn machen? Alleine schaffe ich es einfach nicht.
Bla.

Ich brauche Leute, die mir helfen, indem sie mit mir Dinge unternehmen und mir ermöglichen, meinen Bekanntenkreis zu erweitern, indem wir beispielsweise etwas in einer Gruppe, mit weiteren Freunden oder Bekannten von ihnen unternehmen.
Was du brauchst ist wirklichen Willen zur Veränderung und einen Arsch in der Hose.

Vielleicht könnt ihrmir bei einer Sache helfen: Wie kann ich es schaffen, unter den beschriebenen Bedingungen (keiner hat Zeit für mich) noch diese Woche etwas Sinnvolles zu machen?
Wahnsinn. Eine konstruktive Frage. Aufgaben bis nächsten Sonntag:

1. Mach das Video oder die Audiodatei oder was auch immer.
2. Erneuter Besuch im Tatortkaffee. Aufgabe: Diesmal mit jemandem ins Gespräch kommen! Keine Ausreden.
3. Geh ins Sprachcafé.
4. Mit 10 fremden Leuten Smalltalk machen. Alter, Geschlecht und Ort egal (Bus/Bahn, Supermarkt, Fitnessstudio, usw.) Wenn du mehr machst umso besser. Trainiere deine Social Skills!

Grüße,

Ali Mente
 

Benutzer127420  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn du kein "ernstes Video" drehen möchtest, dann mach doch einfach ein Fantasievideo, wo du mit Sonnenbrille und Mütze irgendwelche ausgedachten Dinge erzählst.

Wichtig ist, es soll für eine "imaginäre Datingplattform" sein, damit wir beurteilen können wie du dich gibst und woran das ganze Problem mit den Frauen harpert. Komm schon, MANN ODER MEMME? Ich dreh heute mal ein Beispiel, wie ein solches Video von dir aussehen könnte.

:tongue:[DOUBLEPOST=1361722536,1361697589][/DOUBLEPOST]Wulfric, du hast ja immernoch kein Video/Audio Material von dir hochgeladen.
Ich finde das ist sehr wichtig, damit wir einschätzen können, wie du dich gibst, was du für kommunikative Fähigkeiten sind, wie deine Stimme ist. Nur wenn man die ganzen Sachen kennt, kann man dir eigentlich noch detaillierter helfen als ohnehin schon getan. Wenn wir nämlich zum Beispiel schon beim Sprechen ein "Problem" sehen, dann sollte man vielleicht lieber erst da ansetzen ... Merke: Die ersten 10 Sekunden entscheiden bei einer Frau ob mehr draus werden könnte, oder ob es nie etwas wird.

So, ich habe mal ein kurzes Video eben im Auto gedreht, um dir mal zu zeigen wie ein solches Video aus deiner Sicht mal aussehen könnte. Leider ist die Aufnahme irgendwie abgebrochen und das Video läuft nicht Zuende.

Rede einfach irgendeinen Mist, aber rede irgendwas :smile: Idealerweise stellst du dich vor.

Beispiel wie es gehen könnte (hab mir keine Mühe gegeben):

 

Benutzer102211 

Öfters im Forum
Es geht doch nicht darum, zu definieren, welche Frauen zu mir passen, sondern welche Frauen mir gefallen.

Eine Frau, die zu dir passt, die gefällt dir auch. Eine Frau, die Dir gefällt, kann aber muß nicht zu Dir passen.

So grob, dass ich gar nicht wusste, was jetzt konkret unter den einzelnen Punkten zu verstehen war. Aber ich bin gerne bereit, daran weiterzuarbeiten.

Man beginnt grob und verfeinert dann immer weiter.

Außerdem: Warum hast du nicht auf meinen Einwand reagiert, dass der Plan nicht allzu starr sein darf?

Weil mir das zu idiotisch war.
So lange Du einfach glaubst, um solche grundlegenden Kategorien wie Methodik und Strategie nicht unbedingt lernen zu müssen, so lange reden wir immer wieder aneinander vorbei und verschwenden Zeit.

Warte mal! Ich habe schon Fortschritte gemacht, auch in meiner Denkweise. Von null anzufangen, wäre doch nur verschwendete Zeit!

Mit NULL meinte ich den theoretischen Ausgangspunkt. Den setzen wir natürlich auf HEUTE.

Sage mir doch lieber, was du ein meiner Stelle als Erstes machen würdest? Damit meine ich jetzt keine theoretischen Überlegungen, sondern konkrete Handlungen: Wo würdest du hingehen? Wie würdest du Frauen ansprechen? Was und wie würdest du dich verändern? Und es geht mir auch nicht darum, dich einfach nur nachzuahmen. Es interessiert mich nur.

Ich würde mich auf einem Singleball desöfteren sehen lassen und dort Frauen abschleppen, sie vögeln, mit ihnen reden und das so lange, bis ich wissen würde, was ich noch ändern muß. Vorher hätte ich aber mal ein Bordell besucht.
( das hab ich Dir aber schon vor einem Jahr vorgeschlagen / hast Du verworfen)

Von einigen von euch fühle ich mich wirklich nicht erst genommen. Ich schreibe mir die Finger wund, versuche wirklich so genau und ausfürhlich wie möglich zu antworten, damit ihr mir wirklich helfen könnt, und dann muss ich feststellen, dass einige von euch darauf gar nicht eingehen, bzw. es vollkommen ignorieren und dazu noch sich weigern, anzunehmen, dass man die Dinge manchmal auch anders sehen kann. Wozu schreibe ich denn das Ganze?

Endlich fragst Du das mal!
Wir hätten es kürzer hinbekommen und wir hätten schon Erfolg haben können.

Das Faultier
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Von einigen von euch fühle ich mich wirklich nicht erst genommen. Ich schreibe mir die Finger wund, versuche wirklich so genau und ausfürhlich wie möglich zu antworten, damit ihr mir wirklich helfen könnt, und dann muss ich feststellen, dass einige von euch darauf gar nicht eingehen, bzw. es vollkommen ignorieren und dazu noch sich weigern, anzunehmen, dass man die Dinge manchmal auch anders sehen kann. Wozu schreibe ich denn das Ganze?
Glaube das können dir viele hier zurückgeben. Dass ist doch teils einfach nur noch Prokrastination deinerseits. Es wirkt auf mich von deiner Seite aus nicht mehr ernsthaft lösungsorientiert, es kommt mir fast so vor, als wolltest du letztlich nur darauf hinaus, dass es für dich hoffnungslos ist und wir das endlich mal bestätigen sollen. Es dreht sich alles seit Monaten im Kreis :rolleyes:

Ernsthaft, wo ist die Entwicklung? Das du einmal! zum Tatortabend bist? Nimms mir nicht übel, aber ich sehe nur Herumlavieren und Entwicklung höchstens in homöopathischen Dosen.
 

Benutzer114418 

Verbringt hier viel Zeit
Dann hast ihn halt nicht gemeint, sorry für die Unterstellung. Was hast du dann gemeint?

Mit meiner Aussage, ich wolle keine Freundin um Spaß zu haben, meinte ich, dass es mir in erster Linie darum geht, mit einem anderen Menschen mein Leben zu teilen und nicht alleine zu sein. Dass ich mit ihr zusammen auch Spaß habe, hoffe ich natürlich, aber es ist nicht meine Hauptmotivation.

Und dein aktives Vorgehen die letzten 2 Monate Frauen kennen zu lernen sah wie aus?

Ich weiß selbst, dass es kein aktives Vorgehen gab. Ich ärgere mich selbst darüber … und über mich selbst. Ich habe den Eindruck, einfach nichts auf die Reihe zu kriegen. Und das ist eigentlich nicht nur ein Eindruck… Ich habe gehofft, dass mir meine Mitmenschen dabei helfen würden, aber leider ist es nicht der Fall: Obwohl ich nach wie vor nicht der Partytyp bin, habe ich mehrere Leute gefragt, ob wir denn nicht zusammen etwas unternehmen können – alle haben behauptet, sie hätten Lust dazu, aber wenn es drauf ankam, haben sie mich im Stich gelassen; es gibt auch abgesehen davon viele Kommilitonen – darunter auch Frauen –, mit denen ich mich an der Uni gut verstanden habe – aber es gab auf ihrer Seite kein Interesse an Kontakt außerhalb der Uni; ich habe mich für einen neuen Schwimmkurs angemeldet, und es gab gute Gründe, darauf zu hoffen, dass ich diesmal auf Leute in meinem Alter treffen werde – in Wirklichkeit liegt der Altersdurchschnitt bei 45 Jahren. Meine Bilanz fällt wirklich ernüchternd aus…

Ja ich meine Flirten. Du willst doch so schnell es geht ne Frau kennen lernen um alles aufzuholen was du "verpasst" hast. Meinst du, das geht, wenn du dich dort auf den Freundeskreis oder dein Hobby beschränkst? Verzögert die Kette nur weiter. Außerdem, ist es relativ sinnlos dort zu arbeiten, wo man kein Problem hat....

Nun ja, sagen wir mal so: Ich arbeite sehr aktiv an einer Erweiterung meines Freundes- und Bekanntenkreises und versuche, meinen Hobbys nicht mehr nur alleine nachzugehen, sondern eben mit anderen Leuten auszuüben, zumindest teilweise (siehe Schwimmkurs), weil ich schon öfters gehört oder gelesen habe, dass viele Menschen ihren Partner bei der Arbeit, durch Freunde oder durch Hobbys kennengelernt haben. Das ergibt natürlich auch Sinn. Beides ist, wie oben geschildert, bisher gnadenlos gescheitert, aber ich gebe die Hoffnung nicht (ganz) auf.

Ich würde aber nicht sagen, dass ich dort arbeite, wo ich keine Probleme habe. Wenn ich im Freundeskreis und bei meinen Hobbys keine Probleme hätte, würde ich wohl ganz von selbst, ohne dass ich mir irgendwelche Mühe geben muss, neue Frauen kennenlernen, oder etwa nicht? Aber vielleicht muss ich mich einfach damit abfinden, dass ich ins (eis)kalte Wasser springen und vollkommen fremde Frauen ansprechen muss, von denen ich rein gar nichts weiß. Die Gefahr, dass wir nicht zusammenpassen, ist dabei aber deutlich größer. Aber vielleicht hast du Recht und geht erst einmal nur darum, Erfahrungen zu sammeln, egal wie diese aussehen…

Glaubst du überhaupt an dich?

Im Moment zweifle ich auf Grund vieler Dinge ziemlich an mir…

Das ist ja der Punkt ... du "ziehst falsche Frauen an". Du sollst aber keine Frauen anziehen, sondern auf die Frauen zugehen die dich interessieren. Anziehen tut man nur Mist!

Das ist ein interessanter Gedanke, den ich mir zu eigen machen muss. Nun muss ich, wie man mir schon öfters empfohlen hat, herausfinden, wo ich diese Frauen kennenlernen kann. Achtung! Ich sage nicht „wo sie zu finden sind“, sondern „wo ich sie kennenlernen kann“. Das ist noch mal ein Unterschied. Aber gut, vielleicht muss ich, wie ich bereits an deinen Vorposter geschrieben habe, einfach „ins (eis)kalte Wasser springen und vollkommen fremde Frauen ansprechen“…

An deinem Aussehen wird es nicht liegen ... zwar kenne ich kein Bild von dir, sehe aber regelmäßig Quasimodo Verschnitte mit den hübschesten Frauen. Es wird an deiner "Ausstrahlung" liegen die du ja ÄNDERN sollst.

Ich habe letztens erstaunlicherweise genau die umgekehrte Erfahrung gemacht, und zwar bin ich einem Bekannten in der Stadt begegnet, der mit seiner Freundin unterwegs war, die ich vorhin noch nie gesehen hatte: Besagter Bekannter würde ich als ziemlich gutaussehend bezeichnen, seine Freundin dagegen sieht zwar ausgesprochen sympathisch aus, aber hübsch fand ich sie jetzt nicht gerade. Das hat mich auch sehr gewundert. Naja…

Ich muss gestehen, dass ich mit meinem Aussehen deutlich zufriedener bin, als vor etwas mehr als einem Jahr. Das liegt an den Veränderungen, die ich auf dem Gebiet vorgenommen habe. Es ist keineswegs so, dass ich mich als sehr gutaussehend bezeichnen würde, aber ich bin auch nicht mehr so unzufrieden wie davor.

An meiner Ausstrahlung muss ich in der Tat arbeiten. Aber auch an meinen Einstellung. Ich fand es zum Beispiel erschreckend, dass mir letztens eine gute Freundin erklärt hat, dass ich zu sehr in Schubladen denke, obwohl ich nicht im Geringsten den Eindruck hatte, mich in ihrer Gegenwart jemals so zu verhalten. Das bedeutet: Dieses Schubladen-Denken ist mir gar nicht wirklich bewusst. Es hat mich auch sehr überrascht, dass sie eigentlich nur das gesagt hat, was ihr mir die ganze Zeit auch sagt….

Ich kann nachvollziehen wie du denkst
Du denkst dir unterbewusst, dass du vermutlich richtig liegst mit deinem Weltbild / Ansichten / etc. weil du schon so oft die Bestätigung hattest, sehr gut im Studium zu sein und einfach Geistig der Überflieger zu sein. Du musst dich unbedingt von dem Gedanken trennen, dass deine Intelligenz in deinem Fachbereich (ich tippe auf Naturwissenschaften), irgendeine Aussagekraft hat über deine soziale Intelligenz.

In diesem Punkt kann ich dich beruhigen: Es ist mir vollkommen bewusst, dass meine sozialen Kompetenzen zum Teil zu wünschen übrig lassen.

Ich habe die Aussage von WerHatDerHat so interpretiert, daß es sich bei den 10 Frauen um die handelt, die Dir gefallen. Wozu solltest Du Zeit und Energie verwenden, in dem Du Frauen ansprichst, die Du nicht attraktiv findest?

Du hast Recht, ich habe WerHatDerHat missverstanden. Danke für die Erläuterung seiner Aussage! ;-)

Doch hat man. DU hast sie nicht, weil DU sie nicht haben willst.

Da machst du es dir ein bisschen zu einfach. Ich gebe zu, dass ich nach wie vor viele Fehler mache, aber ich in den letzten Wochen ausgesprochen viel zu erledigen hatte. Hätte ich die Arbeit einfach liegen lassen sollen? Hätte ich meinen Studenten etwa erklären sollen „Tut mir leid, aber Ihre Klausuren bekommen Sie erst im nächsten Semester zurück, weil ich mich erst um das Finden einer Freundin kümmern muss“? Hätte ich meinem Doktorvater etwa sagen müssen „Tut mir leid, aber ich muss die Promotion erst einmal ruhen lassen, weil ich die verpassten Erfahrungen in Sachen Liebe nachholen muss“? Das kann doch nicht dein Ernst sein!

Natürlich war es nur wenige Wochen so stressig, den Rest der Zeit hätte ich – das gebe ich zu – mehr machen können. Aber es gab nun mal auch Zeiten, in denen ich keine Energie mehr hatte.

Aufgaben bis nächsten Sonntag:
1. Mach das Video oder die Audiodatei oder was auch immer.

2. Erneuter Besuch im Tatortkaffee. Aufgabe: Diesmal mit jemandem ins Gespräch kommen! Keine Ausreden.

3. Geh ins Sprachcafé.

4. Mit 10 fremden Leuten Smalltalk machen. Alter, Geschlecht und Ort egal (Bus/Bahn, Supermarkt, Fitnessstudio, usw.) Wenn du mehr machst umso besser. Trainiere deine Social

Das werde ich machen, und wenn nicht bis Sonntag, dann spätestens bis nächste Woche. Die Audio-Vorstellung macht mir übrigens sehr zu schaffen, weil ich nicht wirklich weiß, was ich da erzählen soll. Es geht ja darum, dass ich einen so guten Eindruck wie möglich mache, indem ich meine Stärken hervorhebe.

Wichtig ist, es soll für eine "imaginäre Datingplattform" sein, damit wir beurteilen können wie du dich gibst und woran das ganze Problem mit den Frauen harpert. Komm schon, MANN ODER MEMME?

Ich lade erst einmal nur eine Audio-Datei vor, aber ich werde es machen! Also nicht „Memme“, sondern tatsächlich „Mann“! ;-) Wie ich deinem Vorposter geschrieben habe, überlege ich schon die ganze Zeit, was ich sagen könnte, aber bisher ist mir noch nichts eingefallen, was mir wirklich gefällt. Aber ich werde weiter nachdenken. Das ist ja meine Spezialität. ;-)

So, ich habe mal ein kurzes Video eben im Auto gedreht, um dir mal zu zeigen wie ein solches Video aus deiner Sicht mal aussehen könnte. Leider ist die Aufnahme irgendwie abgebrochen und das Video läuft nicht Zuende.

Dein Video ist einfach nur geil!! Danke, dass du es hochgeladen hast! Ich musste mich totlachen! Du machst wirklich den Eindruck eines sehr coolen Typen!

Eine Frau, die zu dir passt, die gefällt dir auch. Eine Frau, die Dir gefällt, kann aber muß nicht zu Dir passen.

Da hast du wohl Recht.

So lange Du einfach glaubst, um solche grundlegenden Kategorien wie Methodik und Strategie nicht unbedingt lernen zu müssen, so lange reden wir immer wieder aneinander vorbei und verschwenden Zeit.

Ich verstehe dich nicht. Im Rahmen meiner Promotion beschäftige ich mich doch genug mit Methodik – das habe ich auch die Jahre davor. Du unterschätzt glaube ich den immer steigenden Anteil der Methodik im Studium. Oder meinst du etwas Anderes? Was sind die genauen methodischen Aspekte, die ich mir deiner Meinung nach aneignen muss?

Glaube das können dir viele hier zurückgeben. Dass ist doch teils einfach nur noch Prokrastination deinerseits. Es wirkt auf mich von deiner Seite aus nicht mehr ernsthaft lösungsorientiert, es kommt mir fast so vor, als wolltest du letztlich nur darauf hinaus, dass es für dich hoffnungslos ist und wir das endlich mal bestätigen sollen.
Das ist nicht mein Ziel. Aber manchmal ist es tatsächlich so, dass ich mich als hoffnungsloser Fall empfinde, eben weil bei mir alles viel schwieriger zu sein scheint, als bei meinen Freunden, bei denen alles ganz von selbst lief ohne dass sie sich sonderlich Mühe geben mussten. Ja, manchmal zweifle ich an meinen Fähigkeiten. Aber ich will es wirklich schaffen![/quote]
 

Benutzer127420  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Aber vielleicht muss ich mich einfach damit abfinden, dass ich ins (eis)kalte Wasser springen und vollkommen fremde Frauen ansprechen muss, von denen ich rein gar nichts weiß. Die Gefahr, dass wir nicht zusammenpassen, ist dabei aber deutlich größer.

Du siehst das Ansprechen als eine "große Hürde" und einen "aufwendigen Akt". Du sollst aber nicht mit dem Ziel auf eine Frau zugehen mit ihr zusammenzukommen, sondern einfach grundsätzlich immer locker mit Frauen reden. Über Gott&die Welt. Ganz unverbindlich. Wenn man sich sympathisch ist, wird automatisch mehr draus, und wenn nicht dann war es halt einfach nur ein entspannter Smalltalk.

Das ist ein interessanter Gedanke, den ich mir zu eigen machen muss. Nun muss ich, wie man mir schon öfters empfohlen hat, herausfinden, wo ich diese Frauen kennenlernen kann. Achtung! Ich sage nicht „wo sie zu finden sind“, sondern „wo ich sie kennenlernen kann“. Das ist noch mal ein Unterschied. Aber gut, vielleicht muss ich, wie ich bereits an deinen Vorposter geschrieben habe, einfach „ins (eis)kalte Wasser springen und vollkommen fremde Frauen ansprechen“…

Kennenlernen heißt ja nicht gleich eine Beziehung eingehen. Du musst einfach grundsätzlich etwas kommunikativer werden. Keine Frau wird dir verübeln, wenn du an der Theke kurz mit ihr über gute Cocktails quatscht. Sehr viel Komischer ist es wenn du auf sie zugehst und fragst: "Willst du mit mir auf ein Date gehen". Ganz natürlich und völlig unverbindlich quatschen ist hier die Devise ...

An meiner Ausstrahlung muss ich in der Tat arbeiten. Aber auch an meinen Einstellung. Ich fand es zum Beispiel erschreckend, dass mir letztens eine gute Freundin erklärt hat, dass ich zu sehr in Schubladen denke, obwohl ich nicht im Geringsten den Eindruck hatte, mich in ihrer Gegenwart jemals so zu verhalten. Das bedeutet: Dieses Schubladen-Denken ist mir gar nicht wirklich bewusst. Es hat mich auch sehr überrascht, dass sie eigentlich nur das gesagt hat, was ihr mir die ganze Zeit auch sagt….

Ja, das Schubladendenken fiel mir schon gleich zu Beginn auf. Das einzige was da hilft ist eine gesunde Scheissegal-Einstellung. Sprech halt einfach mal etwas mit der Punkbraut, die gar nicht in dein Weltbild passt. Was soll schon passieren. Am nächsten Tag wirst du sowieso wieder zur Arbeit gehen und dein Leben weiterleben. Also ... who cares?
Hätte ich meinen Studenten etwa erklären sollen „Tut mir leid, aber Ihre Klausuren bekommen Sie erst im nächsten Semester zurück, weil ich mich erst um das Finden einer Freundin kümmern muss“? Hätte ich meinem Doktorvater etwa sagen müssen „Tut mir leid, aber ich muss die Promotion erst einmal ruhen lassen, weil ich die verpassten Erfahrungen in Sachen Liebe nachholen muss“? Das kann doch nicht dein Ernst sein!

Naaaaja :smile: Das ist eine Ausrede! Üblicherweise ist es doch so, dass man die Klausuren direkt nach der Abgabe im Akkord korrigiert. Jeder Wiss.Mitarbeiter ist für eine der vielen Aufgaben zuständig und schiebt die Klausuren nur so durch. Ist eine Sache von 2-3 Stunden. Und selbst wenn ihr um 22 Uhr erst fertig wart, war genug Zeit sich mal auf einer Afterwork Party in einer Cocktailbar sehen zu lassen :smile:


Dein Video ist einfach nur geil!! Danke, dass du es hochgeladen hast! Ich musste mich totlachen! Du machst wirklich den Eindruck eines sehr coolen Typen!

Danke :cool:Das Video war auch nicht ganz ernst gemeint *g*

Ich verstehe dich nicht. Im Rahmen meiner Promotion beschäftige ich mich doch genug mit Methodik – das habe ich auch die Jahre davor. Du unterschätzt glaube ich den immer steigenden Anteil der Methodik im Studium. Oder meinst du etwas Anderes? Was sind die genauen methodischen Aspekte, die ich mir deiner Meinung nach aneignen muss?

Ich promoviere auch gerade :smile: Methodik ist schön und gut, gerade wenn du ein Paper schreibst. Trotzdem kann ich dir aus Erfahrung sagen, dass die Methodik nicht immer sein muss. Eine Promotion ist immerhin eine ganz entspannte Sache, und auf Konferenzen lernst du doch auch ständig neue Leute kennen oder nicht? Und dass du als Promotionsstudenten wenig Kontakt zu den richtigen Studis hast ist normal.

Mach es wie ich und studiere nebenbei noch ein zweites Fach. Ich habe mich für Psychologie entschieden, was ich neben meiner Promotion so halbherzig verfolge. Frauenanteil 95% und regelmäßige Ausflüge sind (mit mir als Hahn im Korb) auch noch in Petto :smile:[DOUBLEPOST=1361919760,1361918880][/DOUBLEPOST]Ich glaube dir ist noch nicht ganz bewusst, wie Wertvoll du eigentlich bist!

Du hast Studiert, du hast bald deinen Doktortitel, du hast bald ein sehr gutes Einkommen, du bist intelligent und kommst nicht aus obskuren sondern vielmehr aus gut gesitteten Verhältnissen ...

... Glückwunsch! Du gehörst zu den oberen 10.000! Also gehörst du zu den 1% der Menschheit, die es geschafft haben!
Wenn du jetzt noch etwas Sport machst, dich stilvoll kleidest, dir ein schönes Fahrzeug kaufst (ich habe mir ein Porsche 997 4S Cabrio gekauft :love: ), und einen interessanten Lebensstil pflegst bist du einfach der Jackpot!

Du bietest sooo viel, das kann fast kein anderer Kerl den Frauen bieten! Du bist der Hauptgewinn!
Jetzt verdammt noch mal verhalte dich auch so. Du hast jedes Recht arrogant, von dir überzeugt und voller Selbstbewusstsein zu sein! Und das kommt auch gut an! Aber du musst erst selbst erkennen wie viel Wert du bist bevor du es ausstrahlst.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich glaube dir ist noch nicht ganz bewusst, wie Wertvoll du eigentlich bist!

Du hast Studiert, du hast bald deinen Doktortitel, du hast bald ein sehr gutes Einkommen, du bist intelligent und kommst nicht aus obskuren sondern vielmehr aus gut gesitteten Verhältnissen ...

... Glückwunsch! Du gehörst zu den oberen 10.000! Also gehörst du zu den 1% der Menschheit, die es geschafft haben!
Wenn du jetzt noch etwas Sport machst, dich stilvoll kleidest, dir ein schönes Fahrzeug kaufst (ich habe mir ein Porsche 997 4S Cabrio gekauft :love: ), und einen interessanten Lebensstil pflegst bist du einfach der Jackpot!
Ich finde das ist in gewissem Rahmen kontraproduktiv. Ich befinde mich ja in einer ähnlichen Situation (Mint Abschluss und jetzt noch an der Promotion), käme mir aber nie irgendwie allzu besonders vor.
Und beim TS ist es ja noch extremer. Sein Selbstwertgefühl im Bezug auf die Frauen ist anscheinend nicht das allerbeste und er steht da unter gewissem Druck. Ihm da jetzt zu sagen er ist eigentlich ganz toll und das läuft schon alles relativ easy ist...ja, wenn es eben dann nicht so läuft, setzt ihn dass nur noch mehr unter Druck. Ich finde der Druck und übertriebene Erwartungen sind hier der Feind und nicht so unbedingt die eigentliche Sachlage.
->unter Druck weil keine Frau -> läuft noch schlechter mit den Frauen -> noch mehr Druck usw.
Single und mal eine Zeit unglücklich alleine sind viele, so einen Stress machen sich die meisten damit aber einfach nicht.

Ich habe wirklich so ein bißchen das Gefühl, dass den TS die Aufschieberei, Prokrastination, nenne man es wie man will, die viele im Bezug auf Lernen und Co. packt, bei den Frauen fest im Griff hat. Es werden ganz ganz viele gute Vorsätze gefasst, alles haarklein analysiert und zerlegt und am Ende passiert...nicht viel. Einfache Dinge werden aufgeschoben, er setzt sich viel zu große Hürden, so dass nie ein wirklicher Anfang möglich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren