was läuft bloß bei meinem Ex verkehrt?

U
Benutzer197056  (25) Klickt sich gerne rein
  • #1
Mit dem stimmt doch was nicht.
Wir waren 2 Jahre lang zusammen und haben uns vor ca. 3 Jahren getrennt. In den 3 Jahren hatten wir aber immer noch regelmäßig Kontakt zueinander. Vor 3 Jahren haben wir einfach bemerkt, dass wir sehr verschieden sind und er nicht so viel von Monogamie hält. Außerdem bin ich ein absoluter Beziehungsmensch, während er das Gegenteil davon ist. Das war oft ein Streitpunkt. Ich wollte öfter mal was mit seinen oder meinen Eltern unternehmen, er hat es gehasst und wollte lieber zuhause rumliegen und Fifa zocken oderso.
Seit einem Jahr ca. bin ich komplett über ihn hinweg und sehe ihn wirklich nur noch als Kumpel.

Ich hatte in den letzten 6 Monaten insgesamt 2 "Beziehungen" bzw. Kennenlernphasen und mein Ex hat trotzdem versucht mit mir zu schlafen und obwohl ich ihn so oft abblitzen ließ, hat er es immer wieder versucht.
Am Wochenende wollte er mich wieder überreden dass er zu mir kommen kann und ich hab ihm gesagt dass ich keine Zeit habe und mich für eine Party fertig machen müsse.
Daraufhin meinte er, dass wir doch eh gemeinsam duschen gehen könnten um Zeit zu sparen. Ich hab ihm dann garantiert dass ich niewieder mit ihm schlafen werde und dass er für mich einfach nur ein Freund ist. Er wollte das nicht so akzeptieren und fragte mich wieso wir, wo wir doch beide Single und attraktiv seien, nicht miteinander schlafen könnten. Daraufhin sagte ich "für eine Beziehung war ich dir vor 3 Jahren also nicht gut genug aber den Sex mit mir willst du nicht aufgeben?!"
Darauf hin er "Eine Beziehung zwischen uns 2 würde charakterlich nicht funktionieren, da wir so verschieden sind, das weißt du. Das ändert aber nichts an deinem Wert. Du bist ne 10/10".

Ich hab ihm dann nochmal gesagt dass ich von ihm nur Freundschaft will und darauf hin hat er herum gesponnen und gemeint dass er sich dann eben mit jemand anderem treffen muss, wenn ich nicht will.

Dann sagte ich ihm, dass ich dieses Verhalten kindisch finde und wenn er nicht akzeptieren kann, dass wir nur Freunde ohne körperlichem sind, dann muss ich nun den Kontakt abbrechen. Daraufhin schrieb er "sieh dich doch mal an, kannst du es mir verübeln dass ich immer geil in deiner Gegenwart werde?"
Ich hab daraufhin nicht mehr geantwortet aber in der Zwischenzeit hat er mich schon wieder 5 weitere Male nach einem Treffen gefragt obwohl ich seine Nachrichten nicht mal geöffnet hab.

Das ist doch nicht normal oder?
Mit so etwas war ich mal zusammen?!
Liegt es an mir dass er sich so verhält oder meint ihr der Typ ist wirklich nicht ganz dicht?
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (33) Meistens hier zu finden
  • #2
Mit euch beiden stimmt was nicht….
Fragt sich warum du überhaupt noch Kontakt hast zu ihm? Wenn du ständig mitspielst und den Kontakt am laufen lässt, musst du dich nicht wundern wenn er seine Chancen versucht auszuloten.
 
ShanDei
Benutzer195361  (50) Klickt sich gerne rein
  • #3
Stimme der Vorrednerin zu, aber wir kennen nur Deine Seite.
Für mich klingt das so, als ob da jemand "den Schlag nicht gehört hat" oder nicht hören will.
Wenn Dir das nicht passt, Grenzen aufzeigen, notfalls mal Kontakt abbrechen.
Freundschaften zwischen Ex-en sind meist recht .... schwierig.
 
Ishtar
Benutzer158340  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #4
Bist du denn inzwischen wegen deinem Borderline in Behandlung?

Kann es nicht sein, dass du von ihm auch regelmäßig Bestätigung für dien Ego geholt hast und er sich deshalb da jetzt Hoffnungen gemacht hat, dass da auch zukünftig noch was läuft?
 
Virje
Benutzer179664  (25) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #5
Verstehe meine Vorredner nicht ganz. Du hast ihm scheinbar oft genug deutlich gemacht was du möchte und was nicht bzw. wo die Grenze zu ziehen ist (Freundschaft, aber ohne körperliche Zuneigungen). Das hat er zu akzeptieren. Finde es von daher eher kritisch, dass er so penetrant bleibt. Meiner Meinung nach solltest du den Kontakt zu ihm abbrechen. Aber das musst am Ende du wissen...
 
Ishtar
Benutzer158340  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #6
Virje
Benutzer179664  (25) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #7
Off-Topic:

Lies mal ihre anderen Themen, dann verstehst du deine Vorredner besser :zwinker:

Off-Topic:
Ist mir jetzt ehrlich gesagt etwas zu viel Text, aber wenn ich es richtig überschaut habe, macht die Verfasserin eine schwierige Phase durch. Trotzdem - und gerade auch deshalb, sollte jeder die Grenzen des anderen Berücksichtigen, vor allem wenn es um Gefühle und Sex geht. Wenn sie deutlich macht, was sie will / nicht will, hat er das meiner Meinung nach zu akzeptieren und sie nicht WIEDERHOLT mit so hohlen Sprüchen a la "sieh dich doch mal an, kannst du es mir verübeln dass ich immer geil in deiner Gegenwart werde?" vollzutexten.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (33) Meistens hier zu finden
  • #8
Off-Topic:
Ist mir jetzt ehrlich gesagt etwas zu viel Text, aber wenn ich es richtig überschaut habe, macht die Verfasserin eine schwierige Phase durch. Trotzdem - und gerade auch deshalb, sollte jeder die Grenzen des anderen Berücksichtigen, vor allem wenn es um Gefühle und Sex geht. Wenn sie deutlich macht, was sie will / nicht will, hat er das meiner Meinung nach zu akzeptieren und sie nicht WIEDERHOLT mit so hohlen Sprüchen a la "sieh dich doch mal an, kannst du es mir verübeln dass ich immer geil in deiner Gegenwart werde?" vollzutexten.
Wir reden nicht von einer Phase, das geht schon sehr lange so und hat auch mit ihrer psychischen Erkrankung zu tun für die sie derzeit noch keinen Behandlungsplatz (und keine krankheitseinsicht) hat.
Das ist ja das Dumme an Borderline: da spielt man Springseil mit den Grenzen der anderen und den eigenen Grenzen.

Wenn man weiß der andere versucht immer wieder zu Baggern, dann breche ich den Kontakt ab. Wenn ich dennoch weiter Kontakt habe muss ich mich über nichts wundern.

Und ja, all das steht im vielen Text.
 
Ishtar
Benutzer158340  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #9
Off-Topic:

Im Grunde reicht dieser Post, um das oben geschriebene in etwas anderem Licht zu sehen. Sie braucht das, von Männern angehimmelt zu werden und gibt ihnen daher wiederholt und oft Signale, dass eben dieses anbaggern für sie vollkommen okay ist. Und wenn es ernst wird, schubst sie sie weg, um sie hinterher wieder anzufüttern.

Und wenn sie das mit besagtem Ex seit 3 Jahren macht, dann ist das zwar nicht der Typ Mann, den ich in meinem Leben haben wollte, aber ganz offensichtlich der Typ man, der zu ihrem Krankheitsbild den immer wieder nötigen Egoboost liefert.
 
U
Benutzer197056  (25) Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #10
Ich hab den Kontakt bisher nicht komplett angebrochen weil ich ihn als Kumpel gern hatte. Sexuelle Anziehung ist aber meinerseits für ihn nicht mehr da, trotzdem wollte ich gern mit ihm befreundet sein.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (33) Meistens hier zu finden
  • #11
Ich hab den Kontakt bisher nicht komplett angebrochen weil ich ihn als Kumpel gern hatte. Sexuelle Anziehung ist aber meinerseits für ihn nicht mehr da, trotzdem wollte ich gern mit ihm befreundet sein.
Aber er will dich ja ständig anbaggern also ist da keine Freundschaft möglich. Vermutlich ist es aber auch dein Ego was sich davon angesprochen fühlt.
Was ist das für eine Freundschaft in der einer der beiden ständig mit dem Anderen schlafen will? Richtig, garkeine.


Wenn dich das also nervt, musst du mal wieder eine Grenze ziehen und diesen Kontakt der dir nicht gut tut beenden.
Sonst musst du dich nicht beschweren oder doch gar fragen was mit ihm nicht stimmt.
 
Virje
Benutzer179664  (25) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #12
Okay, danke für die Zusammenfassung. Verstehe worauf ihr hinaus wollt. Aber ihre psychische Erkrankung wird vermutlich auch ihrem Freund bekannt sein, sodass man von ihm, meiner Meinung nach, dann erwarten könnte, sie nicht ständig mit solchen Nachrichten zu bombardieren. Ich finde es einfach schwierig unter Anderem die Schuld bei der psychisch labilen Person zu suchen, anstatt deutlich zu machen, dass er sich einfach nur scheiße benimmt. Für eine solche Erkrankung kann man in den meisten Fällen nichts und ich finde es mies, wenn ihr Exfreund ihr gegenüber dann so penetrant auftritt.
Möchte eigentlich auch keine Diskussion darüber lostreten. Ihr steckt durch die anderen Threads scheinbar etwas tiefer in der Materie. Ist aber trotzdem meine Meinung. Wie gesagt, mein Tipp an dich U User197056 : professionelle Hilfe holen (was du ja scheinbar bereits angegangen bist) und mit dieser professionellen Hilfe dann weiteres Vorgehen besprechen. Ich bin keine Psychologin und tue mich daher schwer dir einen richtigen Tipp zu geben. Rein subjektiv betrachtet würde ich aber sagen: Brich den Kontakt zu ihm strikt ab und bleibe auch dabei.
 
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #13
Ich hab den Kontakt bisher nicht komplett angebrochen weil ich ihn als Kumpel gern hatte.
Ein Kumpel, der dich ständig anbaggert ist also immer noch besser als gar keiner?
Warum beschwerst du dich jetzt auf einmal, wenn du das seit jahren tolerierst?


wie kann jemand überhaupt versuchen mit dir zu schlafen?
wie muss man sich das rein technisch vorstellen?

das klingt schon fast nach Nötigung!
Die du entweder zulässt, mehrmals.
oder hier komplett falsch schilderst.
 
T
Benutzer167764  Meistens hier zu finden
  • #14
Ich räume zwar ein, dass der junge Mann ein wenig penetrant ist, den Sitz im Elfenbeinturm halte ich jetzt aber auch nicht für sonderlich angemessen. Ich gehe mal davon aus, dass du deinen Ex nicht über deine mentale Gesundheit informiert haben wirst, oder? Dann verwehrt er dir nun eine Beziehung, an der er immerhin zwei Jahre gearbeitet hat, bis er aus mangelnder Erfahrung sehr spät realisierte, dass sie aus ihm unbekannten Gründen nicht funktioniert und bietet dir nun Sex an, der hingegen wahrscheinlich sehr gut funktioniert hat und der dir stets gefallen haben wird. Halte ich wenigstens für nachvollziehbar.
 
Sun-Fun
Benutzer171320  Sehr bekannt hier
  • #15
Wenn ein Mann (egal ob Ex oder nicht) mich immer wieder anmacht, obwohl ich ganz klar sage, dass ich kein Interesse habe. Dann breche ich den Kontakt ab.
Genau das Empfehle ich Dir auch!
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
axis mundi
Benutzer172636  (28) Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #24
Ja ihr habt recht....Vergewaltigung würd ich nicht sagen weil wir hatten ja keinen Sex aber trotzdem ist er sich an mir vergangen...
Ja. Und das ist richtig schlimm. Um es nochmal klar zu sagen: Ihr seid keine Freunde. Freunde tun sich das nicht an.
Brich den Kontakt ab. Alternativ kannst du ihn auch anzeigen.
Ihr werdet keine Freunde. Er hält nur den Kontakt, weil er weiß, dass er deine Grenzen bei Gelegenheit wieder überschreiten kann — du hältst den Kontakt, weil du glaubst, du könntest es verhindern. Er ist kein Freund.

Mein Ratschlag wäre, das, was er gemacht hat, nochmal per WhatsApp zu verschriftlichen und ihn zu sagen, dass es aufgrund dieses Vorfalls keinen weiteren Kontakt geben wird, du von ihm nichts mehr hören möchtest und auch selbst nichts mehr schreibst.
 
Diania
Benutzer186405  (51) Meistens hier zu finden
  • #30
du schreibst im eingangspost, dass ihr euch am we gesehen habt...
Ich habe die Diskussion, die da entstanden ist als schriftliche Diskussion verstanden, aber dennoch
Ja ich möchte eh jetzt keinen Kontakt mehr mit ihm..
Du hast das Problem in der Diskussion mit ihm zaghaft angedeutet, du solltest viel eher Klartext reden, bzw. schreiben.
Siehe axis mundi axis mundi







Edit und dann den Kontaktabbruch glasklar formulieren.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
axis mundi
Benutzer172636  (28) Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #34
Glaubst du diese "Vergewaltigung" ist mir nur wiederfahren weil ich Borderline hab oderwie?
Es ist nicht deine Schuld. Deine Erkrankung bringt dich aber dazu, dass du dich solchen potentiell gefährlichen und für dich ungünstigen Situationen häufiger aussetzt. Dieser Mensch hat vorher schon seine Grenzen nicht geachtet, aber dass er etwas von dir will, gibt dir zeitgleich auch die „Sicherheit“, dass er sich von dir nicht abwendet. Nur wäre es halt besser, ihr hättet keinen Kontakt mehr, denn scheinbar bist du ihm komplett egal. Vielleicht verachtet er sich sogar.

Das meinte ich übrigens, als ich dich fragte, was du für männliche Freunde hast und du dann ausführtest, dass sie auf dich stehen und du mit ihnen nicht sprechen kannst. Auch das ist eine typische Erscheinung, die Frauen mit Borderline in ihrem Freundeskreis pflegen. Ist halt Macht und Abhängigkeit und Aufmerksamkeit. Deswegen: Es wäre echt hilfreich für dich, wenn du dir Hilfe holen würdest. Nach einem solchen Übergriff wäre es womöglich auch sinnvoll, nochmal offensiver zu suchen. Wildwasser kann helfen, gegebenenfalls auch eine psychosoziale Beratungsstelle, wie es sie in einigen Städten mittlerweile gibt.
 
Anila23123
Benutzer167118  (28) Sehr bekannt hier
  • #42
Das ist doch nicht normal oder
Was idt schon normal? Da würde ich mir nicht den Kopf zerbrechen.
Vergeude nicht deine Zeit damit, mit ihm zu diskutieren..

Mit so etwas war ich mal zusammen?!
Menschen ändern sich und manchmal täuscht man sich auch in Menschen, aber das geht dann selten über Jahre.

Er hält hat nicht mehr viel von Monogamie. Das ist auch ok, aber er sollte halt akzeptieren, dass du keinen casual-Sex mit ihm möchtest.

Liegt es an mir dass er sich so verhält oder meint ihr der Typ ist wirklich nicht ganz dicht?
Liegt nicht an dir.
Wenn es dich stört, er es aber einfach nicht lässt, dann blockiere ihn halt. Du öffnest die Nachrichten ja ohnehin nicht mehr.

Er wollte das nicht so akzeptieren und fragte mich wieso wir, wo wir doch beide Single und attraktiv seien, nicht miteinander schlafen könnten.
"Eine Beziehung zwischen uns 2 würde charakterlich nicht funktionieren, da wir so verschieden sind, das weißt du. Das ändert aber nichts an deinem Wert. Du bist ne 10/10"
Grundsätzlich beides richtig. Manchmal funktioniert eine Beziehung einfach nicht, weil es nicht mehr passt. Das bedeutet nicht, dass man keinen Sex haben kann. Ich hatte mit meinem Ex, lange nachdem Schluss war auch, auch noch mehrfach Sex, über einen langen Zeitraum, mit Unterbrechungen. Das war gut und für beide war klar, dass es nur Sex ist.

Müssen halt nur beide auch wollen. Du willst es einfach nicht und das ist genauso legitim, wie dass er es will. Nur will er das nicht akzeptieren. Das kann dir aber egal sein. Sein Problem. Muss er mit klar kommen.
 
Ishtar
Benutzer158340  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #48
Das war zumindest eine schwere, sexuelle Nötigung, und ja, du solltest den Kontakt zu ihm abrrechen.

Und überhaupt musst du ganz dringend lernen, dein Umfeld zu sortieren. Ich wette, dass in deinem "Freundeskreis" noch mehr Leute drin sind, die entweder einfach nur mit dir poppen wollen oder dich sonstwie ausnutzen wollen, weil du dich aufgrund deiner Erkrankung dafür auch immer wieder anbietest und keine Grenzen setzt.

Du musst aber dringend lernen, Grenzen zu setzen, die Grenzen anderer auch zu wahren und mit deiner Erkrankung insgesamt umzugehen, sonst ziehst du immer wieder solche Typen an.
 
Anila23123
Benutzer167118  (28) Sehr bekannt hier
  • #49
Aber würdest du das schon als Vergewaltigung bezeichnen? Schließlich hab ich mich nicht so extrem gewehrt sondern es "über mich ergehen lassen" weil mir klar wurde dass ne Diskussion keinen Sinn hat..
Klingt in deinem Beitrag anders.
Ist aber unerheblich du hast ihm mehrfach deutlich gesagt, dass du es nicht möchtest. Das allein sollte reichen. Ob du dich dabei körperlich gewehrt hast oder nicht. Es war Sex gegen deinen Willen. Das wusste er und somit ist es eine Vergewaltigung. Das lässt sich nicht schönreden.
 
U
Benutzer197056  (25) Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #50
Klingt in deinem Beitrag anders.
Ist aber unerheblich du hast ihm mehrfach deutlich gesagt, dass du es nicht möchtest. Das allein sollte reichen. Ob du dich dabei körperlich gewehrt hast oder nicht. Es war Sex gegen deinen Willen. Das wusste er und somit ist es eine Vergewaltigung. Das lässt sich nicht schönreden.
Aber sollte es mir dadurch nicht viel schlechter gehen?
 
axis mundi
Benutzer172636  (28) Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #51
Aber sollte es mir dadurch nicht viel schlechter gehen?
Es scheint dir nicht gut zu gehen. Das, was dir widerfahren ist, ist nicht gut. Du brauchst — aus meiner Sicht — ganz dringend Hilfe, damit du nicht noch mehr von solchem Mist durchleben musst.
Also ja, es ist „schlimm genug“. Eventuell wäre es sinnvoll, wenn du über deine Hausärztin auch versuchst, gegebenenfalls in eine Tagesklinik oder eine stationäre Einrichtung zu kommen, um verhindern, dass dein Zustand sich noch mehr verschlimmert durch z.B. selbstzerstörerisches Verhalten, denn die Entscheidungen, die du momentan triffst, scheinen für dich massiv schädlich zu sein. Deine Krankheit beeinflusst dich dort anscheinend mehr als du es überblicken kannst zum jetzigen Zeitpunkt und alleine schadet sie dir im Moment sehr, auch wenn du das (noch) nicht wahrzunehmen scheinst.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (33) Meistens hier zu finden
  • #52
Aber sollte es mir dadurch nicht viel schlechter gehen?
Die ging es doch schlecht. Jeder empfindet sowas anders und viele fühlen sich danach auch stumpf, was auch eine Art Schutz ist.

Das ändert nichts daran das du den Kontakt anrechnen musst.
Wer etwas gegen deinen Willen macht, der ist NICHT dein Freund.
 
U
Benutzer197056  (25) Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #53
Die ging es doch schlecht. Jeder empfindet sowas anders und viele fühlen sich danach auch stumpf, was auch eine Art Schutz ist.

Das ändert nichts daran das du den Kontakt anrechnen musst.
Wer etwas gegen deinen Willen macht, der ist NICHT dein Freund.
Mir ging es aber nicht deshalb schlecht also wenn es sexuelle Nötigung oderso gewesen wäre würde es mir doch deshalb schlecht gehen?

Es scheint dir nicht gut zu gehen. Das, was dir widerfahren ist, ist nicht gut. Du brauchst — aus meiner Sicht — ganz dringend Hilfe, damit du nicht noch mehr von solchem Mist durchleben musst.
Also ja, es ist „schlimm genug“. Eventuell wäre es sinnvoll, wenn du über deine Hausärztin auch versuchst, gegebenenfalls in eine Tagesklinik oder eine stationäre Einrichtung zu kommen, um verhindern, dass dein Zustand sich noch mehr verschlimmert durch z.B. selbstzerstörerisches Verhalten, denn die Entscheidungen, die du momentan triffst, scheinen für dich massiv schädlich zu sein. Deine Krankheit beeinflusst dich dort anscheinend mehr als du es überblicken kannst zum jetzigen Zeitpunkt und alleine schadet sie dir im Moment sehr, auch wenn du das (noch) nicht wahrzunehmen scheinst.
Ja ich versuch Hilfe zu kriegen aber irgendwie gehts mir jetzt grade auf einmal total gut seit ein paar Tagen. Mir ist auf einmal das mit der Partnersuche mehr oder weniger egal, ich schreibe keinem mehr zurück, nicht mal attraktiven gebildeten Männern sondern ich chille mit meinen Freunden, bin viel im Stall, esse, schaue meine Lieblingsserien und gehe früh schlafen. Irgendwie hab ich grade nicht das Gefühl dass mir was extrem fehlen würde...
 
axis mundi
Benutzer172636  (28) Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #54
Ja ich versuch Hilfe zu kriegen aber irgendwie gehts mir jetzt grade auf einmal total gut seit ein paar Tagen. Mir ist auf einmal das mit der Partnersuche mehr oder weniger egal, ich schreibe keinem mehr zurück, nicht mal attraktiven gebildeten Männern sondern ich chille mit meinen Freunden, bin viel im Stall, esse, schaue meine Lieblingsserien und gehe früh schlafen. Irgendwie hab ich grade nicht das Gefühl dass mir was extrem fehlen würde...
Naja, du schwankst halt. Mir ist klar, dass du darüber nicht nachgrübeln möchtest, aber emotionale Instabilität ist eben auch Teil des Erkrankungsbildes. Es ist toll, dass es dir besser geht. Wirklich! Aber nutze diese Energie, die du jetzt hast, dazu, dich nochmal vermehrt nach Hilfe umzuschauen.
Du hast die Kraft jetzt, sorge damit vor, nur so kannst du das dauerhaft in den Griff bekommen.
 
S
Benutzer152906  (45) Sehr bekannt hier
  • #55
Mir ging es aber nicht deshalb schlecht also wenn es sexuelle Nötigung oderso gewesen wäre würde es mir doch deshalb schlecht gehen?

Es gibt Menschen, die so etwas verdrängen bzw. siehst Du es ja selbst nicht so richtig als problematisch. Das hilft Dir ggf. dabei, es nicht so nah an Dich heranzulassen.
 
Anila23123
Benutzer167118  (28) Sehr bekannt hier
  • #56
Aber sollte es mir dadurch nicht viel schlechter gehen?
Solche Erlebnisse werden völlig verschieden verarbeitet.
Es ist gut, dass du deswegen jetzt kein psychisches Wrack bist, das völlig traumatisiert ist. Sei froh.
Dennoch habe ich nicht den Eindruck, dass es dir gut damit geht. Du schreibst darüber, es beschäftigt dich also.
Möglicherweise hast du es auch teilweise verdrängt. Dafür spricht etwas die Tatsache, dass du es verschieden schilderst. Klingt als seist du unsicher, was wirklich passiert ist. Sicher ist, es gab Sex gegen deinen Willen.
 
U
Benutzer197056  (25) Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #57
Solche Erlebnisse werden völlig verschieden verarbeitet.
Es ist gut, dass du deswegen jetzt kein psychisches Wrack bist, das völlig traumatisiert ist. Sei froh.
Dennoch habe ich nicht den Eindruck, dass es dir gut damit geht. Du schreibst darüber, es beschäftigt dich also.
Möglicherweise hast du es auch teilweise verdrängt. Dafür spricht etwas die Tatsache, dass du es verschieden schilderst. Klingt als seist du unsicher, was wirklich passiert ist. Sicher ist, es gab Sex gegen deinen Willen.
Wir hatten keinen Sex. Er trug seine Unterhose und ist nicht in mich eingedrungen.
 
S
Benutzer152906  (45) Sehr bekannt hier
  • #58
Sexuelle Nötigung ist nach Deinen Schilderungen trotzdem gewesen.
 
Anila23123
Benutzer167118  (28) Sehr bekannt hier
  • #59
Wir hatten keinen Sex. Er trug seine Unterhose und ist nicht in mich eingedrungen.
Schön, dann hattet ihr keinen Verkehr aber was unter dem Begriff "Sex" fällt, ist auch Interpretationssache und nicht undingt nur GV. Es bleibt eine sexuelle Handlung gegen deinen Willen und ist damit nichts anderes als eine Vergewaltigung oder zumindest sexuelle Nötigung. Das macht es, nur weil er nicht in dich "eingedrungen" ist, nicht besser. Es bleibt eine Straftat und hätte Folgen haben sollen.
 
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #60
Mir ging es aber nicht deshalb schlecht also wenn es sexuelle Nötigung oderso gewesen wäre würde es mir doch deshalb schlecht gehen?
Du siehst die Realität nicht. Also geht es dir so wie es einem geht, wenn man in einer Fantasiewelt lebt. Du drehst dir die Dinge so wie sie für dich passen.

Ich kann nicht 100% beurteilen was davon genau deiner Krankheit geschuldet ist.

Ja ich versuch Hilfe zu kriegen aber irgendwie gehts mir jetzt grade auf einmal total gut seit ein paar Tagen. Mir ist auf einmal das mit der Partnersuche mehr oder weniger egal, ich schreibe keinem mehr zurück, nicht mal attraktiven gebildeten Männern sondern ich chille mit meinen Freunden, bin viel im Stall, esse, schaue meine Lieblingsserien und gehe früh schlafen. Irgendwie hab ich grade nicht das Gefühl dass mir was extrem fehlen würde...
Ich halte dich aktuell auch keinesfalls für beziehungsfähig, von daher kann diese Distanz nur gut für dich sein.
ABER du drehst dir die Welt wie sie dir gefällt und damit wirst du sehr bald böse auf die Nase fliegen.


Wir hatten keinen Sex. Er trug seine Unterhose und ist nicht in mich eingedrungen.
ja wow, und?
Was soll dann der Thread, wenn sein Verhalten anscheinend völlig ok war?
Dann gibts doch keine Probleme und er kann dich weiter als Gummipuppe benutzen. Dir gehts ja gut :ratlos:
 
U
Benutzer197056  (25) Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #61
Du siehst die Realität nicht. Also geht es dir so wie es einem geht, wenn man in einer Fantasiewelt lebt. Du drehst dir die Dinge so wie sie für dich passen.

Ich kann nicht 100% beurteilen was davon genau deiner Krankheit geschuldet ist.


Ich halte dich aktuell auch keinesfalls für beziehungsfähig, von daher kann diese Distanz nur gut für dich sein.
ABER du drehst dir die Welt wie sie dir gefällt und damit wirst du sehr bald böse auf die Nase fliegen.



ja wow, und?
Was soll dann der Thread, wenn sein Verhalten anscheinend völlig ok war?
Dann gibts doch keine Probleme und er kann dich weiter als Gummipuppe benutzen. Dir gehts ja gut :ratlos:
kann er nicht, denn ich habe den Kontakt zu ihm abgebrochen
 
J
Benutzer193683  Klickt sich gerne rein
  • #62
Zum Glück. Knick bloß nicht ein.
Übrigens kannst du ihm wegen der Nötigung auch mit Anzeige Anzeige drohen, wenn er keine Ruhe gibt.
 
H
Benutzer197750  (29) Ist noch neu hier
  • #63
Ich weiß auch aber ich hab so Angst nicht die richtige Psychologin zu finden..
Ich war schon mal bei einer bei der hab ich mich zwar recht wohl gefühlt aber geholfen hats nicht.. Ich war bei ihr insgesamt 2 Jahre lang
Speziell für Borderline wurde die DBT entwickelt: Dialektisch-Behaviorale Therapie – Wikipedia Die Erfolgschancen sind da ziemlich hoch, kein Vergleich zu anderen Therapiemethoden bei Borderline. Am besten steigst du da erstmal stationär ein. Bei deiner aktuellen Geschichte könntest du auf jeden Fall in einer Klinik die das anbietet als akuter Fall vorsprechen. Nach ein paar Wochen Tagesklinik wird dir da auch geholfen, wie du eine ambulante Anlaufstelle findest.
 
Es gibt 28 weitere Beiträge im Thema "was läuft bloß bei meinem Ex verkehrt?", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren