an die Frauen Was kann ich noch tun? (Lange Beziehung, wenig Sex)

E

Benutzer192529  (29)

Ist noch neu hier
Hallo
Kurze Vorstellung, ich bin 29, meine Freundin 25. wir sind seit 10 Jahren zusammen und wohnen auch seit 5 Jahren zusammen, heiraten ist auch nach ihrem Studium geplant. Es ist für uns beide die erste Beziehung und haben auch nur sexuelle Erfahrungen miteinander.

Im ersten Jahr war der Sex noch sehr aufregend und praktisch jedes Mal wenn wir uns gesehen haben, haben wir miteinander geschlafen. Im zweiten bis dritten Jahr wurde es weniger, trotzdem hatten wir noch oft Sex. Im vierten und fünften Jahr hatte sie dann einen Pilz, Probleme mit der Pille und Blasenentzündungen und trotz Gleitgel Schmerzen beim Sex. Daher wurde es weniger.
Leider hat sie in der Zeit dann Sex mit Schmerzen verbunden und sie hat sich zurückgezogen und wollte selten Sex vllt einmal im Monat. So geht es nun seit ein paar Jahren.

Während Corona hat sie sich wieder etwas mehr geöffnet und die Verbindung Sex=Schmerzen war nicht mehr da. Haben Sexspielzeug gekauft und versucht wieder etwas mehr Leidenschaft insbesondere bei ihr zu erwecken. Trotdem hatten wir nur etwa 1x im Monat Sex.

Sie sagt, dass sie selten Lust hat und kein Verlangen nach Sex oder Selbstbefriedigung. (wir verhüten nur mit Kondom ohne Hormone) Auch will sie mir dann nicht helfen meine Bedürfnisse zu befriedigen. Oralverkehr mag sie nicht und Handjob kommt selten vor.

Im letzten halben Jahr ist mir aufgefallen, dass ihr Sexspielzeug immer anders liegt, wenn ich länger fernsehe und später ins Bett gehe… Darauf angesprochen meint sie das sie es halt auch mal brauch und ich ihr nicht nach spionieren soll.
Sex war trotzdem kein Thema. Jeder Verfügrungsversuch wurde von ihr abgeblockt.

Seit kurzem lügt sie mich sogar bei dem Thema an. Ich weiß, dass sie es sich sebst gemacht hat und versuche sie abends zu verführen und dann kommt wieder keine Lust und auf meine Frage ob nur auf mich nicht oder auch nicht auf SB, kommt SB hätte sie länger nicht gemacht… Und das war jetzt nicht nur einmal sondern sicher in den letzten drei Monaten 6x.

Ich respektiere, dass sie sich selbst befriedigt, tue ich ja auch. Nur das sie mich dabei anlügt und sie kein Sex will mit der Ausrede keine Lust frustriert mich. Ihre neueste Ausrede ihr fehle die Leidenschaft.

Wenn es zum Sex kommen soll, muss zu 90% es von mir aus kommen. Von ihr kommt dahingehnd fast nichts. In den letzten 6 Monaten hatten wir 4x Sex.

Danke fürs Durchlesen. Habt ihr Ideen, wie man wieder Schwung in die Beziehung insbesondere das Sexleben bekommt?

Sexspielzeug haben wir, nutzen aber nur ein zwei Sachen. Mehr mag sie nicht. Mit einem Paartherapeuten will sie auch nicht reden. An anderen Orten ala Umkleide, Wald, Dusche etc will sie auch nicht.
 
zuletzt vergeben von
Spongella

Benutzer187907  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Da macht man gar nichts, klingt als wäre der Ofen aus. Wenn bei Gesprächen nichts rum kommt muss man entweder akzeptieren oder Konsequenzen ziehen, so beschissen das ist.
 
zuletzt vergeben von
K

Benutzer187255  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
heiraten ist auch nach ihrem Studium geplant.
Am besten bleiben lassen, sofern dieses Problem weiter besteht und es für dich nicht passt.

Lösungen gibts kaum . Sie hat wohl eine andere Libido wie du. Von dem her der klassische Fall von sexuell nicht kompatibel.
 
zuletzt vergeben von
krava

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Hallo
Kurze Vorstellung, ich bin 29, meine Freundin 25. wir sind seit 10 Jahren zusammen und wohnen auch seit 5 Jahren zusammen, heiraten ist auch nach ihrem Studium geplant. Es ist für uns beide die erste Beziehung und haben auch nur sexuelle Erfahrungen miteinander.
Hochzeit geplant, also das muss eine super glückliche Beziehung sein und du möchtest den Rest deines Lebens in dieser Beziehung und mit dieser Partnerin verbringen. Ansonsten würdest du sie ja nicht heiraten wollen.

Im ersten Jahr war der Sex noch sehr aufregend und praktisch jedes Mal wenn wir uns gesehen haben, haben wir miteinander geschlafen. Im zweiten bis dritten Jahr wurde es weniger, trotzdem hatten wir noch oft Sex. Im vierten und fünften Jahr hatte sie dann einen Pilz, Probleme mit der Pille und Blasenentzündungen und trotz Gleitgel Schmerzen beim Sex. Daher wurde es weniger.
Leider hat sie in der Zeit dann Sex mit Schmerzen verbunden und sie hat sich zurückgezogen und wollte selten Sex vllt einmal im Monat. So geht es nun seit ein paar Jahren.
die medizinischen Probleme sind aber behoben?
Und das eine Mal Sex pro Monat läuft wie ab?

Während Corona hat sie sich wieder etwas mehr geöffnet und die Verbindung Sex=Schmerzen war nicht mehr da. Haben Sexspielzeug gekauft und versucht wieder etwas mehr Leidenschaft insbesondere bei ihr zu erwecken. Trotdem hatten wir nur etwa 1x im Monat Sex.
Wie oft möchtest du denn Sex?
Und weiß deine Partnerin das?
Einmal Sex pro Monat will sie oder könnte sie darauf auch gut verzichten? Ich tippe auf letzteres, darfst mich aber gerne korrigieren.

Sie sagt, dass sie selten Lust hat und kein Verlangen nach Sex oder Selbstbefriedigung. (wir verhüten nur mit Kondom ohne Hormone) Auch will sie mir dann nicht helfen meine Bedürfnisse zu befriedigen. Oralverkehr mag sie nicht und Handjob kommt selten vor.
Niedrige Libido gibt es, aber sie scheint früher ja mehrmals pro Woche Lust auf dich gehabt zu haben. Dass das weniger wird mit der Zeit mag noch normal sein, in manchen Langzeitbeziehungen. Aber von 200 auf null komma null kommt mir doch komisch vor. Also da spielt mit Sicherheit auch einfach Bequemlichkeit eine Rolle.

Im letzten halben Jahr ist mir aufgefallen, dass ihr Sexspielzeug immer anders liegt, wenn ich länger fernsehe und später ins Bett gehe… Darauf angesprochen meint sie das sie es halt auch mal brauch und ich ihr nicht nach spionieren soll.
Sex war trotzdem kein Thema. Jeder Verfügrungsversuch wurde von ihr abgeblockt.
Selbstbefriedigung ist was komplett anderes. Das kannst du nicht vergleichen.
Deine Freundin hat Lust, aber sie hat keinen Bock auf Sex. Will sich nicht mit dir und deinen Bedürfnissen auseinander setzen, sich nicht frisch machen, rasieren, was auch immer. Es sich einfach selbst machen wann und wie sie möchte. Das ist viel bequemer als Sex. Sie kann niemanden enttäuschen, muss sich um niemanden kümmern etc.

Seit kurzem lügt sie mich sogar bei dem Thema an. Ich weiß, dass sie es sich sebst gemacht hat und versuche sie abends zu verführen und dann kommt wieder keine Lust und auf meine Frage ob nur auf mich nicht oder auch nicht auf SB, kommt SB hätte sie länger nicht gemacht… Und das war jetzt nicht nur einmal sondern sicher in den letzten drei Monaten 6x.
Diese Gespräche sind Gift, sorry. Ich kann verstehen, dass es dich wurmt, aber das bringt dich und euch kein Stück weiter.
Hör auf, ihr ihre Lust vorzuwerfen und hör auf darauf aufbauen zu wollen, denn Lust auf SB und Lust auf Sex sind zwei völlig verschiedene Paar Schuhe.

Ich respektiere, dass sie sich selbst befriedigt, tue ich ja auch. Nur das sie mich dabei anlügt und sie kein Sex will mit der Ausrede keine Lust frustriert mich. Ihre neueste Ausrede ihr fehle die Leidenschaft.
ich würde das nicht als Ausrede abtun. Wo soll auch Leidenschaft herkommen, wenn sie seit Jahren keine Lust auf dich hat?
WENN ihr mal Sex habt, wie läuft der dann ab? Will sie dich mit Haut und Haar? Geht der Sex von ihr aus? Verlangt sie wirklich nach dir und deinem Körper?
Ich tippe auf nein. Und dann erübrigt sich auch der Rest.
Willst du diese Art Sex dann überhaupt?

Wenn es zum Sex kommen soll, muss zu 90% es von mir aus kommen. Von ihr kommt dahingehnd fast nichts. In den letzten 6 Monaten hatten wir 4x Sex.
ok dann erübrigt sich auch meine Frage und übersetzt heißt das, sie will und braucht überhaupt keinen Sex mit dir.
Und dann kannst du nicht ernsthaft überlegen, diese Beziehung für den Rest deines Lebens zu führen. Oder?

Habt ihr Ideen, wie man wieder Schwung in die Beziehung insbesondere das Sexleben bekommt?
gar nicht. Schwung von vielleicht 70 wieder auf 100 Prozent, ja da kann man dran arbeiten. Aber von null auf 100?
Nee, der Zug ist abgefahren. Dafür ist viel zu viel Zeit vergangen. Bestünde das Problem seit einem halben Jahr, okay. Aber das Problem besteht seit Jahren. Ehrlich, da sehe ich null Chance und ich würde mich an deiner Stelle um eine Trennung kümmern. Es sei denn, du möchtest auf Dauer ohne Sex leben.

Sexspielzeug haben wir, nutzen aber nur ein zwei Sachen.
Sexspielzeug erzeugt keine Lust auf den Partner und genau daran mangelt es deiner Partnerin ja.

Mit einem Paartherapeuten will sie auch nicht reden.
hier gehts auch nicht um ein klassisches Beziehungsproblem denke ich. Lust lässt sich schwer herbei therapieren.

An anderen Orten ala Umkleide, Wald, Dusche etc will sie auch nicht.
na logisch. Sie will keinen Sex mit dir, also warum sollte sie den im Wald wollen? :ratlos:
der Ort ist ja nicht da Problem, sondern die Lust.
 
zuletzt vergeben von
Mark11

Benutzer106548 

Team-Alumni
Sie hat Lust, aber eben keine Lust mehr auf Dich. Und die wird zu 99,9% auch nicht mehr wiederkommen. Ihr könnt also so weiter machen, dann gehe ich jede Wette ein, dass über kurz oder lang eine(r) oder gleich Beide fremdgehen wird/werden. Ob Ihr das offen gestaltet oder weiter die Illusion einer monogamen Beziehung leben wollt, solltet Ihr wohl besser bald mal besprechen.

An Deiner Stelle würde ich ihr auf jeden Fall sehr bald klar machen, dass Du so die Beziehung nicht weiter führen willst (wenn es so ist) und damit Themen wie Hochzeit und evtl. Kinder gestrichen sind.
 
zuletzt vergeben von
S

Benutzer190912  (47)

Sorgt für Gesprächsstoff
Es ist halt einfach schwierig, dass es bei Euch (wie bei vielen Paaren) keine Gesprächskultur für Sex gibt. Also ist es schwierig dass Du die Gründe herausfinden könntest. Aber es dürfte in die Richtung gehen dass sich Routine breitgemacht hat, dass sie Dich ja fast sicher hat, dass es keinen Reiz mehr gibt und dass sie eben auch keinerlei Grund sieht, sich um Dich zu bemühen.
Auch wenn es schwer vorstellbar ist, aber ich denke die Tendenz wird eher noch weiter abwärts gehen (also irgendwann gar kein Sex mehr). Die einzige Unterbrechung wird sein, falls Ihr Euren Kinderwunsch angehen wolltet. Danach ist das Thema aber gegessen.
Wenn Dir Sex wichtig ist wirst Du den Tatsachen ins Auge sehen müssen
 
zuletzt vergeben von
M

Benutzer181426  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Vergiss das Thema SB, denn das eine hat wenig mit dem anderen zu tun.

Wenn das richtig durchklingt, habt ihr in deinen Augen also wesentlich zu wenig Sex, in ihren wahrscheinlich immer noch mehr als sie bräuchte.

Die wesentliche Frage ist eigentlich, ob sie etwas daran ändern möchte. Denn wenn bei ihr einfach der Ofen aus ist, kannst du dich auf den Kopf stellen und mit den Ohren wackeln, es wird nichts bringen.

Offenbar ist dir Sex wichtig, und ich denke du bist deutlich zu jung, um für den Rest deines Lebens darauf zu verzichten. Darüber solltest du mit ihr sprechen, in Ich-Botschaften. Was dir fehlt, und dass es so wesentlich für dich ist, dass du so nicht glücklich bist. Dann solltet ihr beide die Beziehung auf den Prüfstand stellen. Von außen sieht es nicht so aus als würde es noch passen. Denn ja, Sex ist nicht alles. Aber wenn Sex einem wichtig ist und der andere keinen will, dann reicht alles andere eben nicht.

Das kann passieren, man entwickelt sich auseinander, gerade wenn man so jung zusammen kam. Kann durchaus sein, dass ihr jetzt einfach an einem Punkt seid, wo man sagen muss: Wir hatten schöne Jahre, wir sind zusammen erwachsen geworden, aber jetzt ist es an der Zeit, dass sich die Wege trennen.
 
zuletzt vergeben von
Art_emis

Benutzer174233  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Also nur das erste Jahr war gut was den Sex betrifft und die restlichen 9 Jahre dann nicht mehr?
Ich frage mich bei sowas ja immer, warum man da so viel Zeit verstreichen lässt, wenn es für einen selbst doch eine wichtige Sache ist!

Du hast das Verlangen nach sehr viel mehr Sex, sie aber so gar nicht und das seit vielen Jahren - da muss ich mich leider dem Tenor anschließen und sagen, dass das vermutlich nicht mehr sehr viel besser wird. Auch nicht durch reden oder Therapie, denn wo nichts ist kann auch nichts werden.

Lust und Libido sind nun mal Dinge, die bei jedem unterschiedlich ausgeprägt sind. Manchmal unterliegen sie auch Schwankungen, das kommt vor, aber selten so stark, dass es von 100 auf 0 oder von 0 auf 100 geht.
Vielleicht wenn du Glück hast steigt ihre Libido irgendwann wieder ein wenig, aber ziemlich sicher nicht in dem Maß, dass du dir wünschen würdest.

Vielleicht solltet ihr mal ein Gespräch anderer Natur führen und euch überlegen wie es mit euch generell weiter gehen soll. Wieviel seid ihr beiden bereit für die Beziehung noch zu investieren bzw. zu opfern.
 
zuletzt vergeben von
Sklaen

Benutzer175418  (40)

Öfter im Forum
Am alletwichtigsten ist es ob deine Freundin langfristig etwas ändern möchte, oder eben zufrieden so ist.
Denn wenn sie bereit ist aktiv an eurer Situation etwas zu ändern, dann könnt ihr darauf aufbauen.
Anders sehe ich da leider auch kaum Chancen auf Besserung.

Ich hatte in meiner Beziehung auch immer wieder solche Phasen. Das führte auch bei uns zu Problemen und Streit.
Letztlich wusste ich aber immer das es so nicht ewig weitergehen soll. Deshalb habe ich bzw haben wir auch immer wieder daran gearbeitet.

Such also dringend das Gespräch mit ihr. Da wirst du eh nicht drumherum kommen.
 
zuletzt vergeben von
F

Benutzer187035  (38)

Klickt sich gerne rein
ist auch nach ihrem Studium geplant.
Das solltet Ihr tatsächlich zurückstellen, weil danach läuft meiner Meinung erst recht nix mehr. Pass vor allem auf, wenn das Heiratsthema oder Kinderwunsch kommt, dann werden die Frauen gerne auch mal sexuell aktiver und du kannst dein Glück nicht fassen. Endlich regelmässiger und guter Sex. Nach Kind oder Hochzeit ist der Ofen aus. Muss nicht, aber kann.

Sie sagt, dass sie selten Lust hat und kein Verlangen nach Sex oder Selbstbefriedigung. (wir verhüten nur mit Kondom ohne Hormone) Auch will sie mir dann nicht helfen meine Bedürfnisse zu befriedigen. Oralverkehr mag sie nicht und Handjob kommt selten vor.
Das ist der entscheidende Punkt. Sie hat kein Bock und das blöde ist man kann es nicht herbeireden oder herbei diskutieren. Wenn Sie Leidensdruck hätte, damit meine ich das Sie vor Geilheit die Decke hochgeht, dann würde Sie Dich sexuell überfallen. So ist es aber nicht, weil Sie kein sexuelles Interesse hat. Das wäre genauso, wenn Dich jemand zu Hobbies zwingt worauf du garkein bock hast, aber jeden Tag Thema ist so nach dem Motto komm lass und das Hobby nachen was Du zum kotzen findest. Entweder Sie findet Ihre Sexualität wieder und dann hast Du auch regelmäßig Sex, da musst Du Dir um die Häufigkeit keine Gedanken machen. Ich selbst stecke im gleichen Dilemma.
Oralverkehr mag sie nicht und Handjob kommt selten vor.
Weil die Angst Deiner Frau ist das dies zu mehr führt.

Im letzten halben Jahr ist mir aufgefallen, dass ihr Sexspielzeug immer anders liegt, wenn ich länger fernsehe und später ins Bett gehe… Darauf angesprochen meint sie das sie es halt auch mal brauch und ich ihr nicht nach spionieren soll.
Sex war trotzdem kein Thema. Jeder Verfügrungsversuch wurde von ihr abgeblockt.
Ja meine Frau hatte mir auch mal mitgeteilt das Sie es sich selbst macht ganz selten. Ich habe Sie mit großen Augen angeguckt und gesagt das wir kein Sex haben und wenn Sie mal Lust Sie sich selbst befriedigt. Ihre Antwort war das es was anderes ist und Sie schnell fertig ist. Scheinbar sind das zwei unterschiedliche Paar Schuhe ...
 
zuletzt vergeben von
E

Benutzer192529  (29)

Ist noch neu hier
Puuh erstmal vielen Dank für die vielen Antworten!

Ja, die Beziehung ist bis auf den Sex glücklich und haben gerade gemeinsam mein Elternhaus umgebaut und ich bin in der Firma ihres Vaters in leitender Position. Was eine Trennung nicht so einfach macht.

Das medizinische Problem ist restlos behoben und seitdem auch nicht mehr aufgetreten. War halt lange im Kopf.

Der Sex läuft unterschiedlich ab. Mal kuscheln wir und ich streichel sie an den Brüsten und im Schambereich und dann wird sie „geil“ mal küsse ich sie verlangend und streichel sie und sie wird „geil“. Immer wenn sie die Küsse erwidert oder das streicheln nicht blockt, haben wir Sex, auch (für beide) guten und befriedigenden Sex.

Und sie gibt mir dann auch immer das Gefühl, dass sie mich und meinen Körper will. Und kann oft nich genug von mir bekommen.

Nur das bis zu diesem Punkt kommen durch erwidern der Küsse und das zulassen des Streichelns in den Regionen ist nicht so häufig…

Sprechen tun wir drüber, sie sagt das ihr oft die Lust fehlt und ich zuwenig Leidenschaft rüberbringe um Lust zu entfachen. Sie hat auch vor Monaten mal gesagt, dass sie weiß, dass es sehr wenig ist momentan und wollte sich bessern.
Dann kam ihr Master und der Umbau und das sie Stress hatte, was ja auch nicht positiv für ds Sexleben ist.
 
zuletzt vergeben von
krava

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
jo irgendwas ist halt immer, also Ausreden findet man immer. heute is es für Sex zu warm, morgen zu kalt... 🤷🏼‍♀️🤷🏼‍♀️🤷🏼‍♀️

Wenn du machst, dann darfst du mal. aber sie initiiert nichts, ist ja mit Arbeit verbunden.

und du bringst zu wenig Leidenschaft rüber... ja sorry, woher soll die kommen, wenn du abgewiesen wirst und von ihr keinerlei Initiative kommt? und das nicht erst seit 2 wochen, sondern seit fast einem Jahrzehnt!!
dir den schwarzen Peter zuzuschieben ist auch sehr bequem, dann bist du der Dumme und suchst die Fehler bei dir und sie ist fein raus.

und da kann auch ich nur den kopf darüber schütteln, warum ihr ein haus umbaut und Pläne macht, wenn es in eurer Substanz so elementar nicht stimmt :ratlos:
oder denkst du ernsthaft seit Jahren, dass deine Partnerin übermorgen bestimmt die leidenschaftliche Liebhaberin wird, die du dir wünschst??
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von
Mark11

Benutzer106548 

Team-Alumni
sie sagt das ihr oft die Lust fehlt und ich zuwenig Leidenschaft rüberbringe um Lust zu entfachen
Das nennt man übrigens "Schuldumkehr". Aber was sie durch die Blume sagt, ist eben das, was ich weiter oben schon sagte: natürlich hat sie Lust. Aber eben nicht mehr auf Dich. Und irgendwann, wenn es nicht eh schon der Fall ist, wird sie diese Lust wieder ausleben. Aber eben nicht mit Dir.
 
zuletzt vergeben von
A

Benutzer180330  (23)

Sorgt für Gesprächsstoff
Klingt eher so als hätte sie das Interesse an eurem gemeinsamen Sexleben verloren.
Nach so langer Zeit und wenn man bis dahin nur mit diesem einen Menschen Sex hatte ist das ja nicht unbedingt ungewöhnlich.

Ich finde es allerdings eher unwahrscheinlich, dass sich das von heute auf Morgen wieder ändert und dann alles wieder zu deiner Zufriedenheit läuft.
 
zuletzt vergeben von
Fuchs 027

Benutzer189843 

dauerhaft gesperrt
die Beziehung ist bis auf den Sex glücklich und haben gerade gemeinsam mein Elternhaus umgebaut und ich bin in der Firma ihres Vaters in leitender Position. Was eine Trennung nicht so einfach macht
Das weiß man doch vorher das dass alles noch viel komplizierter macht, Ein Haus umbauen, da unter Umständen Schulden machen zu müssen!

Deine Position in der Firma hilft dir nur nicht weil dieses deine Beziehung nicht retten wird.

Ziehe Konsequenzen für dich , und halte nicht Dinge fest die eh schon beide Beine in der Tür haben!
 
zuletzt vergeben von
J27

Benutzer175612  (53)

Öfter im Forum
dass es bei Euch (wie bei vielen Paaren) keine Gesprächskultur für Sex gibt
Genau. Eben. Bloß, wie soll ein "normaler Mensch" es lernen? Wo?

Die einzige Unterbrechung wird sein, falls Ihr Euren Kinderwunsch angehen wolltet. Danach ist das Thema aber gegessen.
S sophos75 !!! Oh Mann. Wieso weißt du alles so genau über mich? 2009, habe schon tief geschlafen, da weckte mich meine Frau: "Ich habe heute den Eisprung, wir müssen es jetzt versuchen!". Sonst kam nie etwas von ihr.

E empty1 Deine Geschichte deckt sich fast vollständig mit der von meiner Frau und mir bevor wir geheiratet haben (außer dem "Sex mit Schmerzen", das hatte sie nicht). Sie und ich waren gegenseitig der erste Sexpartner. Anfangs viel Sex, später beide viel SB. Lange Zeit zusammengelebt vor der Heirat. Ich ob des Sex-Mangels zunehmend frustriert, trotzdem irgendwann geheiratet, weil "die Beziehung ist bis auf den Sex glücklich".

Mein Rat: trennt euch jetzt im Guten.
Die leitende Position wirst du behalten oder findest woanders, du bist erst 29.
Das Elternhaus bleibt dir auch. Finde eine neue Freundin und probiere mit ihr jedes Zimmer einzeln aus. Auch die Gartenlaube. Und im Keller bastle dir eine nette SM-Ecke... Dafür ist ein Keller ja schließlich da...
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von
E

Benutzer192529  (29)

Ist noch neu hier
Genau. Eben. Bloß, wie soll ein "normaler Mensch" es lernen? Wo?


S sophos75 !!! Oh Mann. Wieso weißt du alles so genau über mich? 2009, habe schon tief geschlafen, da weckte mich meine Frau: "Ich habe heute den Eisprung, wir müssen es jetzt versuchen!". Sonst kam nie etwas von ihr.

E empty1 Deine Geschichte deckt sich fast vollständig mit der von meiner Frau und mir bevor wir geheiratet haben (außer dem "Sex mit Schmerzen", das hatte sie nicht). Sie und ich waren gegenseitig der erste Sexpartner. Anfangs viel Sex, später beide viel SB. Lange Zeit zusammengelebt vor der Heirat. Ich ob des Sex-Mangels zunehmend frustriert, trotzdem irgendwann geheiratet, weil "die Beziehung ist bis auf den Sex glücklich".

Mein Rat: trennt euch jetzt im Guten.
Die leitende Position wirst du behalten oder findest woanders, du bist erst 29.
Das Elternhaus bleibt dir auch. Finde eine neue Freundin und probiere mit ihr jedes Zimmer einzeln aus. Auch die Gartenlaube. Und im Keller bastle dir eine nette SM-Ecke... Dafür ist ein Keller ja schließlich da...

Was ist bei dir dann passiert? Wie hat es sich weiter entwickelt?
 
zuletzt vergeben von
J27

Benutzer175612  (53)

Öfter im Forum
Wegen der Sex-Minderung bei meiner Frau damals und später: ich erkläre es mir mit verschiedenen Vorstellungen vom Sex. Ich wollte immer ewig küssen, sich umarmen, kuscheln, knuddeln. Sie hingegen stand auf "harten" Sex (aber kein BDSM), kein Mauerblümchen-Sex, sie wollte gepackt und genommen werden, der Sex sollte kurz und heftig sein. Für sie war dann der Sex mit mir eher langweilig, es entsprach nicht ihrem Naturell. Ich wollte, dass sie sich für den Sex vorbereitet, ein Kleid anzieht, sich Zöpfe macht. Für mich war Sex ein Ritual, ein Spiel. Sie hingegen wollte "so wie sie gerade ist" genommen werden, in der Jeans, im Schlafanzug, was mich wiederum völlig abturnte. Sie wollte einen betont maskulinen Sex.

Deswegen: für Sex braucht man einen kompatiblen Partner. Auch eine perfekte Optik/Attraktivität reicht da nicht aus. Und man muss mit dem Partner über den Sex unvoreingenommen und ohne falsche Befangenheit reden. Ansonsten frustriert man sich nur gegenseitig. Deine Freundin sollte ehrlich über ihre Sex-Wünsche reden und auch artikulieren, was sie sich von dir wünscht, und was sie an dir stört.

Entwickelt? Geheiratet, Sex immer weniger, ausschließlich auf meine Initiative hin, immer 08/15, ohne jegliche Abwechslung. Sie hat sich dann ständig neue Kuschel-Freunde gesucht, und ich irgendwann auch. Wegen der beiden Kinder immer noch zusammen. Nichts wert, kopiert zu werden. Hier im Forum gibt es unendlich viele glückliche Partnerschaften, die auf erfülltem Sex fußen - kopiere lieber sie. Soll heißen: Mache nicht meinen Fehler mit dem Heiraten. Trenn dich und such dir die Richtige.
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von
S

Benutzer188714  (56)

Sorgt für Gesprächsstoff
.... sie sagt das ihr oft die Lust fehlt und ich zuwenig Leidenschaft rüberbringe um Lust zu entfachen ....
Und was meinte sie damit konkret?
Was wünscht sie sich, was Du ihr konkret nicht bietest?
Ich vermute auch - wie Mark - dass Du hier der Schuldumkehr begegnest, aber trotzdem wäre es ja doch hilfreich, diesen wichtigen Input von ihr zu eruieren .....
Und wenn sie es nicht konkretisieren kann/ will etc., dann vielleicht mal das Gespräch mal versuchen dahingehend zu öffnen, sich über Modalitäten zu unterhalten, WIE man sich über sexuelle Wünsche austauschen will.
Ich habe da zwar ehrlich gesagt auch wenig Hoffnung, dass da wirklich ein Schlüssel liegt, aber wenn da nur eine 1-2% Chance ist, würde ich es zumindest versuchen ....
 
zuletzt vergeben von

Ähnliche Themen

D
Antworten
12
Aufrufe
4K
Zauberschnitte
Zauberschnitte
L
Antworten
28
Aufrufe
4K
Carmen72
Carmen72
S
Antworten
82
Aufrufe
6K
Nacktschwimmer
Nacktschwimmer
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren