was ist nur los bei mir?

Benutzer182873  (25)

Ist noch neu hier
Hallo Leute,
Bin jetzt 23 und versuche hier mal meine Situation zu schildern.
Ich hab schon in jungen Jahren angefangen pornos zu schauen, aber nicht viel. Ich war bis vor einer bestimmten Zeit, schon sehr an Mädchen interessiert, heißt bei knappen Oberteilen und anderen Freizügigen Sachen, hatte ich öfter mal Kopfkino und war auch sexuell erregt. Bis ich 20 war hat sich mein pornokonsum in Grenzen gehalten und ich war eigentlich vorrangig an realen Erlebnissen interessiert.
Ich war vor zwei Jahren lang krank, fast eineinhalb Jahre, das war auch in der corona Zeit. Heißt mit war sau langweilig, habe bestimmt am Tag 4mal masturbiert und mir unzählige pornos angeschaut, da sehen ja die darstellerinnen immer perfekt und scharf aus. Ich gehe nebenbei auch manchmal zu Prostituierten.

Und jetzt mein Hauptproblem, wenn ich zb bei den Damen, nur deutsche in meinem Fall, bin klappt es manchmal nicht mit der erektion oder ich kann sie nur schwer halten. Mir gefallen die Damen schon gut, habe auch Lust auf Sex mit ihnen, aber da ist eben diese Problematik.
Noch dazu muss ich sagen, dass ich nicht der gesündeste bin, ich bin jetzt kein gesundheitsapostel oder sorge mich recht um meine Gesundheit aber: bin bisschen übergewichtig, hab bluthochdruck und Schlafapnoe, für alle die es nicht wissen, dass sind Aussetzer im schlaf und der Körper wird nicht richtig mit Sauerstoff versorgt. Deswegen bin ich auch öfter müde und abgeschlagen, rauchen tue ich auch.
Sexuelle Unlust habe ich nicht direkt, bloß nicht mehr so viel verlangen.

Meine frage daher, kommen meine erektionsprobleme vom "gesundheitlichen" oder von meinem krassen damaligen onanie und pornokonsum?
Wäre dankbar für sinnvolle Antworten, da es mein sexualleben belastet. Und noch was bin auch ziemlich gestresst berufstätig. Freue mich auf Antworten.

Viele Grüße
 

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
Unabhängig vom Sexuellen würde ich aber schleunigst was machen wenn du bereits unter Schlafapnoe leidest und du Bluthochdruck hast.
 

Benutzer182873  (25)

Ist noch neu hier
Ja da hast du recht,habe ich aber beides schon in Angriff genommen, dauert halt geht ja nicht von heute auf morgen. Aber danke für die Antwort
 

Benutzer175996  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann mir nicht vorstellen das Deine Erektionsprobleme was mit Deinen gesundheitlichen Schwierigkeiten zu tun hat.
Der Schlüssel scheinen die Damen zu sein - Du schreibst das die Probleme auftauchen wenn Du bei Prostituierten bist.
Bezahlen, ausziehen, funktionieren - keine Ahnung ob ich da einen hoch bekommen würde.
Vielleicht bist Du trotz Pornokonsum und viel wichsen einfacher nur normaler als Du glaubst, Dir ist der Vorgang bei den Prostituierten einfach nur zu hektisch und gefühlslos...?
 

Benutzer172636 

Beiträge füllen Bücher
Dass man(n) nach jahrelang zu intensiver Prägung auf Pornos irgendwann Probleme mit der Erregung bekommen kann, weil diese sich nur noch schwer aufbauen lässt, ist wohl eine typische Sache, die mit Zeit und Geduld auch wieder abgebaut werden kann.
Dennoch: Schlafapnoe, Übergewicht und zu hoher Blutdruck können auch im Zusammenhang damit stehen. Hoher Blutdruck schadet auf Dauer den kleineren Blutgefäßen, zum Teil zeigen sich auch Herzprobleme, indem die Errektion nicht mehr vollständig wird. Heißt, du solltest es bei deinen Ärzten ansprechen, damit das alles entsprechend überprüft wird. Damit das nicht „unentdeckt“ bleibt. Sprich es an.
 

Benutzer182873  (25)

Ist noch neu hier
Das Ding ist, wenn ich zu denen gehe, muss ich erstmal weiter fahren,komme vom Land muss da also in die Großstadt, was mich schon mal Stresst und mich anstrengt. Ich weiß auchnicht, auf jeden Fall, bin ich nicht nervös oder hätte Angst vor den Damen. Aber es kann schon sein, weil ich für eine bestimmte Zeit zahlen muss und in dem Zeitraum dann ja "funktionieren" muss.
Ich weiß noch bei einer Freundin von mir, mit der ich mittlerweile ein Jahr getrennt war, bekam ich schon beim zungenkuss und beim Liegen im Bett eine erektion.
Vielleicht spielen bei mir da verschiedene Faktoren eine Rolle.
 

Benutzer182873  (25)

Ist noch neu hier
Danke dir. Ja ich bin schon drüber eine Lösung zu finden. Ich hab erstmal die schlafapnoe im Moment, denn es kann auch sein das der hohe Blutdruck auch durch die entstandenen ist.
Ich kann es zwar nicht 100% sagen, aber es kommt denke ich eher von der schlafapnoe, weil man ja schon beim aufstehen kaputt ist, dann noch arbeitet. Man ist eigentlich permanent müde und abgeschlagen, da denke ich wird es schwierig mit der erektion. Vom zu vielen pornos schauen kann man ja auch sexuell abstumpfen. Aber das mache ich kaum mehr
 

Benutzer182593  (25)

Ist noch neu hier
Wie ist es jetzt mit dem Pornokonsum?
Wenn du nur damals richtig spitz warst und du mit SB nun auch nicht mehr so aktiv bist. Sehe ich da ein körperliches Problem.
So wie ich es lese gehst du zu Prostituierten und vorher bei eine Freundin hättest du das Problem nicht. Vielleicht ist es nicht dein Ding...
 

Benutzer182873  (25)

Ist noch neu hier
Jetzt schaue ich kaum mehr pornos . Sb mache ich schon noch ab und zu, will aber eher gv, anstatt die ganze Zeit zu masturbieren.
 

Benutzer174684 

Sorgt für Gesprächsstoff
Du willst eher gv als masturbieren... - wo ist der Unterschied? Beides heißt Druck abbauen ohne menschliche Beziehung. Warum zu einer Prostituierten? Ist es nicht die Vorstellung, dass da mehr passiert? Beim Masturbieren bestimmst du wann, wie und wie lange es dauert bis Entspannung eintritt. Bei einer Prostituierten hast du ein schmales Zeitfenster - das soll Erfüllung bringen, noch dazu nach einer lusttötenden Anreise?

Erinnere dich an das Zusammensein mit der Freundin - ist der Besuch bei einer Prostituierten usreichender Ersatz? Musst du selbst entscheiden, ob du für Enttäuschung auch noch bezahlen willst. Dass es bei einer Prostituierten nicht funktioniert, sieht für mich völlig normal aus.

Neben Kümmern um deine Gesundheit scheint mir die Frage wichtiger, ob du die Mühe einer Partnerinnensuche auf dich nehmen willst, in Corona-Zeiten ja auch nicht einfach. Wenn für dich eine enge Beziehung nicht in Frage kommt, und zwar mit Sex als Teil der Beziehung und nicht als Ziel, warum es dann nicht beim Masturbieren belassen? Nur um ein paar Minuten warme Haut zu spüren?

Und wenn du Angst hast, wieder in (nach deiner Ansicht) übermäßiges Masturbieren zu verfallen: Da gibt's eine ganze Reihe wirksamer Tipps, dich davon abzulenken!
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Von den Pornos, von der SB und vom Berufs-Stress kommt es nicht. Der Grund ist einzig und allein dein Gesundheitszustand. Du musst dich unbedingt behandeln lassen, das ist alles medizinisch gut einzustellen. Auch mit dem Rauchen solltest du aufhören, das schadet der Potenz. Viel Erfolg!
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Erinnere dich an das Zusammensein mit der Freundin - ist der Besuch bei einer Prostituierten usreichender Ersatz? Musst du selbst entscheiden, ob du für Enttäuschung auch noch bezahlen willst. Dass es bei einer Prostituierten nicht funktioniert, sieht für mich völlig normal aus.

Warst Du überhaupt jemals bei einer Prostituierten? Klar ... nicht alle sind toll ... das sind aber auch nicht alle Frauen / Männer im "normalen" Leben. Wenn man einen Glückgriff macht (oder alternativ sich informiert), dann bekommt man wahre Hochzeitsnächte. Und das ohne das man selbst etwas tun müsste (außer den Geldbeutel öffnen).
 

Benutzer138994  (40)

Meistens hier zu finden
Du willst eher gv als masturbieren... - wo ist der Unterschied? Beides heißt Druck abbauen ohne menschliche Beziehung. Warum zu einer Prostituierten? Ist es nicht die Vorstellung, dass da mehr passiert? Beim Masturbieren bestimmst du wann, wie und wie lange es dauert bis Entspannung eintritt. Bei einer Prostituierten hast du ein schmales Zeitfenster - das soll Erfüllung bringen, noch dazu nach einer lusttötenden Anreise?
Vergisst du nicht doch die zusätzlichen Reize? Der Geruch, die weiche Haut, die angenehme Wärme eines anderen Körpers, dir Vorfreude darauf, eine attraktive Frau in den Armen zu halten? Wie soll dir das die Masturbation ersetzen?
 
1 Monat(e) später

Benutzer183480  (48)

Ist noch neu hier
manchmal ist das ganze aber auch nur kopfsache. ich kann mich bei einer fremden auch nur schwer fallen lassen, um einen ständer zu bekommen. vielleicht versuchst du es mal mit einer thai-massage. die entspannt. und zumindest bei uns im mannheimer raum sind einige salons, die auch einen zusatz mit happy-end anbieten. das sollte es doch woanders auch geben? wäre mal einen versuch wert.
 

Benutzer134131  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Mike, noch ein Rat (ich bin Arzt): Du solltest mit dein Problem mit deinem Hausarzt besprechen.
Dein Gesundheitszustand (und da schließe ich mich den Vorrednern an - Übergewicht, Hypertonie und Schlafapnoe mit 23 ist NICHT auf die leichte Schulter zu nehmen) kann sehr viel mit deinen Erektionsproblemen zu tun haben. Deine ehemaliger Hang zur Selbstbefriedigung nicht.

Es kann auch sein, dass du gerade Medikamente gegen den hohen Blutdruck nimmst, die Erektionsprobleme als Nebenwirkung haben (ist zum Beispiel bei Betablockern ein gängiges Problem).

Auch wenn es doof klingt: Du hast 4 Probleme. Die Erektionsprobleme sind das, was dich gerade am meisten stört (bzw. das, was dich hierhin geführt hat) und sollten behandelt/beurteilt werden. Die sind aber nicht gefährlich.
Übergewicht, Bluthochdruck, Schlafapnoe mit 23 sind gefährlich (und zwar sehr), hier sind schwere Folgeprobleme (Diabetes, Herzinfarkte, etc...) quasi vorprogrammiert.
Das schöne an den drei Problemen: ALLE kannst du in deinem Alter vermutlich noch gut durch einen Lebenswandel in den Griff kriegen. Das wird mit jedem weiterem Jahr schwerer. Nimm dir ein Herz und tu was, ich rate dir das von Herzen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren