Was ist los mit mir? Ich bin verzweifelt..

Benutzer180875  (26)

Ist noch neu hier
Ich habe mich letzten Oktober von meinem Freund getrennt. Wir waren über 2 Jahre zusammen, haben zusammen gewohnt und von der Zukunft geträumt. Die Trennung ging von mir aus, ich wusste nicht genau was ich wollte, habe mich ein wenige von außen beeinflussen lassen und nicht auf mich selbst gehört. Mittlerweile leben wir in getrennten Wohnungen.

Nach der Trennung haben wir uns nach ca. 4-5 Wochen wieder getroffen, ausgesprochen und ganz langsam angenähert. Die ersten Treffen waren wieder ,,aufregend’‘ und ich war mir sicher uns doch nicht komplett aufzugeben. Ich habe gesehen, dass ich in der Beziehung doch sehr glücklich war.

Ich weiß jetzt leider auch, dass ich mir nicht genug Zeit genommen habe über die Trennung nachzudenken und generell was ich überhaupt will. Wir haben uns wieder und jetzt immer öfter getroffen weil wir uns vermisst haben. Mittlerweile läuft es wieder fast wie früher, trotzdem ist es doch irgendwie anders.

Mein Problem ist, dass ich jetzt aber wieder an dem Punkt bin und die Beziehung hinterfrage. Was ist los mit mir? Wieso kann ich es nicht so annehmen und wieso denke ich dass es vielleicht nicht das richtige ist? Ich weiß nicht weiter, diese Gedanken machen mich fertig. Ich würde ihm wieder das Herz brechen wenn ich es beende. Nur diesmal weiß ich, dass er mir danach nicht nochmal eine Chance geben würde, was auch total verständlich ist.
Ist es normal, dass man die Beziehung an sich schön findet aber trotzdem nicht komplett zufrieden ist?
Ich weiß einfach nicht weiter..
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Was genau gefällt dir nicht an der Beziehung?
Hast du generell oft Gefühls- oder Stimmungsschwankungen?

Liebst du deinen Partner?
oder zieht dich die Gewohnheit zurück zu ihm?
 

Benutzer180875  (26)

Ist noch neu hier
Was genau gefällt dir nicht an der Beziehung?
Hast du generell oft Gefühls- oder Stimmungsschwankungen?

Liebst du deinen Partner?
oder zieht dich die Gewohnheit zurück zu ihm?
Klar spiel da Gewohnheit eine Rolle, habe quasi die letzten 3 Jahre mit dieser Person verbracht. Ich kann auch sagen, dass ich ihn liebe.
Es fühlt sich im Gesamten so festgefahren an und irgendwie erfüllt mich diese Beziehung nicht ganz. Obwohl es eigentlich eine schöne Beziehung ist.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Und an der Beziehung arbeiten?
Was verändern?

Eine fest gefahrene Beziehung verändert sich nicht einfach so. Dafür muss man was tun.
 

Benutzer180555  (48)

Klickt sich gerne rein
Eine gewisse Routine stellt sich in jeder Beziehung ein. Und das ist auch gut so. Dennoch hab ich immer wieder versucht Akzente zu setzen, Blumen, gemeinsames Wochenende, Ausflug oder ein Möbelstück geschenkt, das sie immer wieder angekuckt hat aber nie selbst gekauft hätte. Du musst für dich feststellen was dir genau fehlt und wenn er das nicht von selbst erkennt das Ganze kommunizieren!
 

Benutzer180632  (30)

Ist noch neu hier
kenn ich, ist völlig normal, am besten ist das man eine Entscheidung trifft und diese konsequent "fährt" und nicht mehr Zeit damit verbringt, mit sich selbst zu hadern, das macht es meistens noch schlimmer.
 

Benutzer180833  (31)

Klickt sich gerne rein
Wenn dich die Beziehung nicht erfüllt, musst du dich fragen woran das liegt und den Grund mit deinem Partner besprechen. Dann könnt ihr schauen wie ihr diesen Punkt verändert könnt. Die Beziehung ohne dieses Gespräch abzubrechen wäre meiner Meinung nach nicht sinnvoll.
 

Benutzer174045  (52)

Sorgt für Gesprächsstoff
Guten Morgen David
Es hört sich für mich so an als ob ihr in einem kleinen " gemütlichen Elend" verwoben zu sein scheint.
Wie die anderen schon geschrieben haben ist eine lebendige Beziehung zu führen immer Arbeit.
Redet miteinander und klärt was euch fehlt und wie ihr miteinander einen neuen Weg finden könnt.
Aber bevor Du das tuest musst Du für Dich herausfinden ob Du Deine Freundin liebst. Denn ohne Liebe wird es schwierig werden
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren