Was ist eure Meinung dazu?

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Hallo, ich hab nur mal eine kurze Frage.

Mein Freund und ich sehen uns aufgrund von Uni-Stress (jeder irgendwie immer abwechselnd) nur noch ca. 2 Mal die Woche abends zum Schlafen, obwohl wir an derselben Fakultät studieren und auch nicht weit voneinander entfernt wohnen.

Gestern haben mich der Stress und der Druck besonders fertig gemacht, zudem hatte ich noch Kopfschmerzen und mir war zum Heulen. Einen Tag vorher meinte ich noch zu meinem Freund, dass wir uns an dem Abend nicht sehen können, weil ich was anderes vorhabe (was sich aber zerschlagen hat, zumal ich ja so fertig war), da wirkte er total enttäuscht...sogar am Vormittag schrieb er mir noch, dass er es ja so schade fände, dass wir uns am Abend nicht sehen. 3 Stunden später schrieb ich ihm dann, ob ich am Abend nicht doch vorbeikommen könnte, ich würde seine Nähe brauchen und würde unbedingt etwas schönes an diesem besch**** Tag erleben wollen...Da schreibt er plötzlich, dass er unbedingt was für die Uni machen muss. Ich habe, was sonst überhaupt nicht meine Art ist, ihm noch 2 Mal geschrieben, dass ich ihn wirklich gerne sehen will und habe ihn schon fast gebeten, dass ich zu ihm fahren darf, aber er blieb einfach standhaft. Obwohl er einen Tag vorher sogar noch gefragt hatte, ob wir uns an dem Abend sehen. Und plötzlich musste er so unendlich dringend was für die Uni machen, dass er nicht annähernd für mich da sein konnte? Komisch. Nicht mal angerufen hat er...nur lauter Nachtichten bei Facebook geschrieben. Ich schrieb dann irgendwann zurück, dass ich ihn echt gebraucht hätte und noch einige nette Sachen, quasi einen halben Roman, aber von ihm kam nur eine blöde SMS zurück, dass er vielleicht manchmal mehr für mich da sein sollte. Aha.
Vor 2 Wochen war ich total krank und hätte ihn echt wenigstens einen Tag mal gebraucht, einfach, weil man doch gerne seinen Partner um sich hat, wenn es einem nicht gut geht...Und auch da musste er schon die ganze Zeit was für die Uni machen und hatte einfach nicht einen einzigen Tag Zeit, an dem es mir so schlecht ging, wenigstens mal kurz vorbei zu kommen.

Ich versteh das nicht, ich würde doch alles versuchen, um für meinen Freund da sein zu können, wenn es ihm schlecht geht und er mich schon halb anbettelt, dass er zu mir kommen darf...Und er hätte ja auch an anderen Tagen noch was für die Uni machen können, da gestern auch bei mir quasi der einzige Abend war, an dem ich überhaupt noch Zeit hatte bis mitte nächster Woche :geknickt:

Was denkt ihr darüber?? Übertreibe ich? Soll ich ihm sagen, dass ich mir zumindest mal einen Anruf erhofft hätte gestern?? Ich bin echt enttäuscht von ihm und seiner blöden abspeisenden SMS, in der es zur Hälfte sogar noch darum ging, dass er gestern zum ersten Mal mit seiner Ex über mich geredet hat. Das interessierte mich in dem Moment nun wirklich nicht. :hmm:

Was meint ihr dazu?? Was würde bei euch vorgehen? Was für die Uni zu tun, oder für euren Partner dazusein, wenn er euch schon entgegen seiner Art darum bittet??
 

Benutzer84137 

Verbringt hier viel Zeit
Erst sagst du ihm ab, dann meinst du irgendwann, dass du ihn doch gerne sehen würdest - da dein Freund aber inzwischen anderweitig beschäftigt ist, fängst du an darum zu betteln, dass du zu ihm fahren darfst. Schon alleine das würde ich als höchst nervig empfinden. Dass du dich dann auch noch gekränkt fühlst, weil er nicht springt, wie du dir das gerade vorstellst, spricht nicht gerade für dich.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Erst sagst du ihm ab, dann meinst du irgendwann, dass du ihn doch gerne sehen würdest - da dein Freund aber inzwischen anderweitig beschäftigt ist, fängst du an darum zu betteln, dass du zu ihm fahren darfst. Schon alleine das würde ich als höchst nervig empfinden. Dass du dich dann auch noch gekränkt fühlst, weil er nicht springt, wie du dir das gerade vorstellst, spricht nicht gerade für dich.
Ich hab nicht gebettelt, sondern ihn als Letztes gefragt, ob wir nicht die Tage aufeinander abstimmen können, an denen wir was für die Uni machen, um uns wenigstens irgendwann mal zu sehen...Und ich hab ihm deutlich zu verstehen gegeben, dass ich ihn als Freund brauche. Schade, wenn man dann genervt ist davon. Und wäre er so genervt gewesen, wieso schreibt er dann, dass er mehr für mich da sein sollte? Der Satz bezeugt doch, dass er selber weiß, dass er eben gar nicht für mich da ist.
 

Benutzer98113 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, vielleicht wollte er dir durch sein "betteln" einfach nur mal schmeicheln und dir das Gefühl geben, dass er dich gern hat, obwohl für ihn schon abzusehen war, dass er was für die Uni machen muss? Dass du dann plötzlich Zeit hattest, hat den tollen Plan über den Haufen geworfen.

Also für mich wäre das nicht schlimm. Ob er wirklich an einem anderen Tag noch was hätten machen können? Ich weiß ja nicht, wie gut du seine Planungen fürs Lernen so kennst. Manchmal kommt halt einiges zusammen.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

für mich wäre es selbstverständlich, dass ich zu meinem Partner fahren würde, wenn er meine Nähe benötigt.
Ich meine, es fällt ja den meisten Leuten sowieso schwer, mal um etwas zu bitten und sich gewisse "Schwächen" einzugestehen...wann soll man denn sonst für jemanden da sein, wenn nicht in solchen Fällen?

Natürlich kann ich deine Enttäuschung verstehen, aber sollte das der erste Vorfall dieser Art gewesen sein, würde ich darüber "gnädig" hinwegsehen, weil ich grundsätzlich nicht nachtragend bin.
Aber noch einmal käme er nicht so einfach davon und dann würde er mal meine energischere Seite kennenlernen + einer deutlichen Ansage.

Allerdings stellt sich für mich jetzt die Frage, ob sein Verhalten nicht eine gewisse Retourkutsche bzw. irgendwelche kindischen Lehrmethoden sein sollten, weil du zuerst keine Zeit für ihn hattest...das würde ich an deiner Stelle mal versuchen, herauszufinden.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Ich meine, es fällt ja den meisten Leuten sowieso schwer, mal um etwas zu bitten und sich gewisse "Schwächen" einzugestehen...wann soll man denn sonst für jemanden da sein, wenn nicht in solchen Fällen?
Ja, eben...sehe ich auch so. Ich bitte wirklich fast nie jemanden um Hilfe oder so und es kostete mich echt Überwindung und dann kommt ein Nein und das ist natürlich nicht so toll...weil ich mich jetzt frage, was denn wäre, wenn ich irgendwann ein wirklich schlimmes Problem hätte, wo ich ihn brauche (wenn fast 40° Fieber letztens schon nicht schlimm genug waren)...Ist er dann auch nicht für mich da? :hmm:

Allerdings stellt sich für mich jetzt die Frage, ob sein Verhalten nicht eine gewisse Retourkutsche bzw. irgendwelche kindischen Lehrmethoden sein sollten, weil du zuerst keine Zeit für ihn hattest...das würde ich an deiner Stelle mal versuchen, herauszufinden.
Ich glaube nicht...Das wäre dann ja noch schlimmer :ratlos:

HansCastorp schrieb:
Also für mich wäre das nicht schlimm. Ob er wirklich an einem anderen Tag noch was hätten machen können? Ich weiß ja nicht, wie gut du seine Planungen fürs Lernen so kennst. Manchmal kommt halt einiges zusammen.
Ich denke schon, dass er auch an anderen Tagen noch was hätte machen können...Oder er hätte gestern zumindest mal anrufen können, das wäre zumindest ein bisschen persönlich gewesen, im Gegensatz zu irgendwelchen blöden Facebook-Labereien. Manchmal wünschte ich, es gäbe Facebook nicht und auch keine Handys.
 
G

Benutzer

Gast
Das Problem von uns Frauen ist in so Sachen meist, dass wir zu viel in Aussagen hineininterpretieren. Ich sag auch oft: "hey, ich würd dich gern heut noch sehen" Damit er weiß, dass ich an ihn denke, allerdings weiß ich (und meist er) auch ganz genau, dass das an dem Tag bestimmt nicht klappt, weil man eben noch lernen muss etc. was auch immer. Selbst wenn dann doch einer von beiden noch zufällig seine Planung ändert.

Ich denke in einer Beziehung kann man und darf man nicht erwarten, dass der andere seine Zeitplanung über den Haufen wirft. Natürlich gibt es viele Menschen, die das tun. Aber man muss auch ein bisschen auf sich schaun. Jetzt ist ja gerade die Zeit vor den Klausuren und mir gehts da auch immer so, dass ich im absoluten Stress bin. Dann bleiben eben für die Beziehung nur die Zeiten, die ich mir freigeschaufelt habe, weil es mir wichtig ist zu den Zeiten zu lernen, an denen ich am besten lerne und nicht zu denen, an denen mein Freund gerade nicht "parat steht". Gut, ich hab den Vorteil, dass mein Freund arbeitet und das noch ein bisschen leichter ist mit der Abstimmung.
Allerdings muss man auch sagen, es kommen auch wieder Semesterferien.

Ich denke, vielleicht würde es euch helfen, konkretere Absprachen zu machen, wann ihr euch sehen könnt. Oder trefft euch doch einmal auf einen kurzen Kaffee in der Fakultät. Es muss ja nicht immer 3 Stunden Zeit sein, damit es sich lohnt. Oftmals ist so ein kleiner Schmatzer auf dem Gang, liebevoll vom anderen aufgedrückt doch auch viel schöner :smile:

Und was ich dir noch raten würde: sprich das nächste Mal klar an, was du willst. zB: hast du Zeit vorbeizukommen, mir geht es nicht gut. Sagt er, dass er leider zu viel noch um die Ohren hat, dann ist das sehr ehrlich und vielleicht entgeht ihm in dem Moment, dass es dir wirklich schlecht geht.
Dann würde ich persönlich noch fragen (du sagtest ja telefonieren hätte auch gereicht): Schatz, hast du kurz Zeit, dass ich dich anrufe, ich würde gerne noch deine Stimme hören, dass es mir besser geht.
Ich denke, da liegt auch ein Geheimnis von guten Beziehungen: man sollte seine Wünsche und Vorstellungen klar sagen, selbst zum Hörer greifen, anstatt durch "Andeutungen" und "Umschmeichelungen" versuchen, den anderen dazu zu bringen, die eigenen "Wünsche" zu erfüllen.

Alles Gute euch beiden.

__
Nachtrag: vielleicht hat er in dem Moment wirklich nicht "überrissen", wie schlecht es dir geht, und dass du ihn brauchst. gerade, wenn man zB Nachrichten neben dem Lernen schreibt oder sonstiger, entgeht einem oft der wirkliche Inhalt. Und klar könnte man jetzt sagen, er sollte sich auf die Konzentrieren, wenn er schon mit dir schreibt, aber wir sind alle nur Menschen. Du studierst selbst und bist wahrscheinlich auch ab und an nur "nebenbei" am "Reden" mit Leuten ohne wirklich zuzuhören, weil man gerade etwas anderes im Kopf hat, die Uni betreffend.
 

Benutzer101640 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wieso unterstellst du ihm, dass er seinen Lernplan nicht auf dich abstimmt? Hat er doch bisher vermutlich getan und so wie es sich anhört war es ok und ihr habt euch trotzdem - wenn auch nicht allzu oft - gesehen.

Warum machst du ihm jetzt den Vorwurf, dass er doch keine Zeit gehabt hat? Ich finde es total verständlich, dass wenn er erfährt, dass du doch keine Zeit hast, er dann anderweitig seine Zeit einplant. Wenn du dann doch auf einmal schreibst, dass du ihn jetzt und sofort sehen willst, obwohl er sich was andres vorgenommen hat, dann ist es nicht verwunderlich, dass er dann nein sagt.

Es könnte aber auch sein, dass es wirklich eine "Retourkutsche" ist. So ein Verhalten kenne ich zwar sonst eher von Frauen, insbesondere auch von mir selbst... aber vielleicht ist es in diesem Fall genauso. Du kennst ihn, kann es sein, dass das der Grund war? Immerhin war er wohl wirklich "traurig" dich nicht zu sehen.

Mein Rat wäre, nochmal drüber nachzudenken und die mal an die eigene Nase zu fassen, ob dein Verhalten ganz korrekt war. Wenn du vermutest, dass das eine Retoukutsche war, dann rede nochmal mit ihm. Ansonsten lass es gut sein.

Viel Erfolg und alles gute!
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Übrigens schrieb er mir gerade, dass er jetzt Shoppen geht und ob ich mitkommen will. Da frage ich mich dann jetzt wirklich, wieso er unbedingt gestern abend noch die 3 Stunden, wo ich ihn so brauchte, unbedingt was für die Uni machen musste, jetzt aber den ganzen Vormittag Zeit hat shoppen zu gehen?? Wieso hat er denn nicht heut Vormittag die Sachen für die Uni gemacht? Ich verstehe seine Prioritäten einfach nicht...offensichtlich hat er nicht dieselben wie ich.
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Ich verstehe deine Enttäuschung, weil ich finde, dass es eigentlich schon was heißt, wenn man jemanden explizit darum bittet, für einen da zu sein und sagt, dass man ihn braucht. Ich weiß natürlich nicht, wie beschäftigt dein Freund tatsächlich ist, und auch nicht, wie oft du ihn um so etwas bittest. Wenn das eigentlich nicht vorkommt und er 3 Stunden vorher noch Zeit gehabt hätte, dann ist das irgendwie schon enttäuschend.
Aber andererseits ist es nur ein Abend, und du hast ihn auch ohne ihn überstanden, das kann man auch vergessen und wieder mit den schönen Dingen im Leben und der Beziehung weitermachen.

Seltsamer finde ich, dass er an keinem einzigen Tag Zeit für dich hatte, als du krank warst! Das kann ich mir einfach fast nicht vorstellen. Da wäre ich viel enttäuschter als über einen einzigen Abend, wo es ja sein kann, dass er (auch ohne Retourkutsche) echt keine Zeit mehr hatte. Aber über Tage hinweg nicht mal eine Stunde freimachen??
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich denke schon, dass er auch an anderen Tagen noch was hätte machen können...Oder er hätte gestern zumindest mal anrufen können, das wäre zumindest ein bisschen persönlich gewesen, im Gegensatz zu irgendwelchen blöden Facebook-Labereien. Manchmal wünschte ich, es gäbe Facebook nicht und auch keine Handys.

Das ist ja auch ein Punkt. Ich frage mich, was es so Dringendes zu tun gab, wenn man sich nicht mal richtig dahinter klemmt, um ernsthaft etwas für die Uni zu arbeiten, sondern seine kostbare Zeit mit Facebook-Blödeleien verbringt.

Gut, du nimmst dir so etwas immer gleich sehr zu Herzen und wenn du ihm deutlich zu verstehen gegeben hast, dass es dir schlecht geht und du deine Nähe brauchst, (und für mich klingt das jetzt nicht so, als ob du bisher von ihm übertrieben viel Aufmerksamkeit gefordert hast...nicht einmal bei deiner Krankheit, die ihn wohl auch ziemlich kalt gelassen hat) dann finde ich sein Verhalten nachwievor nicht in Ordnung.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich hab mir den ganzen Text nicht durchgelesen weil ich mir ab der Hälfte nur noch dachte: bla bla bla

Macht ihr was anderes als wie "sms schreiben" auch? Also benutzt ihr ein Telefon auch zum MITEINANDER REDEN?? :schuettel:

Und ja, du übertreibst....wie immer!
 
G

Benutzer

Gast
Übrigens schrieb er mir gerade, dass er jetzt Shoppen geht und ob ich mitkommen will. Da frage ich mich dann jetzt wirklich, wieso er unbedingt gestern abend noch die 3 Stunden, wo ich ihn so brauchte, unbedingt was für die Uni machen musste, jetzt aber den ganzen Vormittag Zeit hat shoppen zu gehen?? Wieso hat er denn nicht heut Vormittag die Sachen für die Uni gemacht? Ich verstehe seine Prioritäten einfach nicht...offensichtlich hat er nicht dieselben wie ich.

Dann geh halt mit, wenn du grad Zeit zu haben scheinst. Nutz doch die zeit, anstatt jetzt zu schmollen.

Und vielleicht lernt er einfach abends besser als morgens. Du kannst wirklich nicht von ihm verlangen, dass er seine Lernzeiten wegen dir über den Haufen schmeißt. Allerdings solltest du schon mal mit ihm reden, warum er nicht da ist, wenn es dir schlecht geht. Oder ob er das oftmals nicht so merkt/wahrnimmt.
Denn wenn er dich immer im Stich lässt, dann geb ich munich lion recht, ist da was grundlegend falsch.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Dann geh halt mit, wenn du grad Zeit zu haben scheinst. Nutz doch die zeit, anstatt jetzt zu schmollen.
Ich habe keine Zeit, da ich was für die Uni mache. Ich habe ihm gestern auch deutlich geschrieben, dass ich bis Mitte nächster Woche keine Zeit mehr haben werde und gestern der einzige Abend war, an dem ich noch konnte. Weiß nicht, ob er mir einfach nicht zuhört, oder wieso er jetzt denkt, dass ich locker fröhlich shoppen gehen könnte. Komme mir irgendwie missverstanden und verarscht vor. Vielleicht übertreibe ich, aber wenn ich ihm gestern schon extra deutlich den Sachverhalt dargelegt habe, verstehe ich einfach nicht, wieso er nicht bereit war, sich wenigstens ein Bisschen mal nach mir zu richten...Anscheinend hat er überhaupt nicht verstanden, was ich wollte...
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Und genauso, wie er manchmal keine Zeit hat, hast du jetzt gerade keine Zeit, obwohl er dich so gerne sehen würde.
Also ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass du dir deine Zeit nicht so einteilen kannst (bis Mitte nä Woche), dass ihr euch nicht mal kurz trefft??? Zum Mittagessen zb, du wirst ja auch so mittagessen?
Oder schlaft nachts nicht nur, redet noch ne Weile. Mein Freund kommt meist abends oder nachts und ich bleibe dann noch mit ihm bis mindestens 3 wach, kann nicht Jeder auf seinen Schlaf verzichten, aber man kann ja noch Nachts nen Kaffee zusammen trinken o.ä.
Ich arbeite dann halt mal bisschen länger in den Abend oder in die Nacht rein, wenn ich wéiß, dass mein Freund am Tag xy Zeit hat. Und wir wohnen nicht um die Ecke und studieren auch bei Weitem nicht in derselben Uni, ich pendle dazu 2,5 Std pro Strecke in die Uni. Zu ihm sind s nur 30km. Mein Freund hat einen der härtesten Jobs, lauter Überstunden, kaum WEs und das klappt trotzdem irgendwie. Wie stellt ihr euch das im Berufsleben denn vor?
Ja, du übertreibst.
 
G

Benutzer

Gast
Da kann ich meiner Vorrednerin nur zustimmen.

Schließlich soll er sich nach der richten und du gehst ihm auch kein Stück entgegen. Eine Beziehung beruht immer auf Gegenseitigkeit, vielleicht solltest du dir das noch einmal durch den Kopf gehen lassen.
Du hast ja anscheinend auch nie wirklich Zeit, erwartest dann aber, wenn sich bei dir etwas ändert, dass er springt. Unter dem Vorwand, dass es dir gerade im Moment nicht gut geht.

Das ist ja ganz legitim und kann schon mal sein. Aber mal ehrlich, jeder hat so seine Probleme und gerade wenn ich gestresst bin, würd ich persönlich auch immer viel darum geben meinen Freund zu sehen. Aber das geht nun mal nicht immer.

Eine Beziehung besteht aus Kompromissen, aus Geben und Nehmen, nicht nur aus Fordern und Schuldzuweisungen, was der andere wieder falsch gemacht hat.

Achso und noch ein Tipp am Rande. würdest du während dem Lernen komplett alle Netzwerke deaktivieren, dich nur aufs Lernen konzentrieren, wärst du wesentlich effektiver, schneller und hättest somit mehr Zeit für deinen Freund und deine Freunde.
Dass du das nicht tust, sehe ich daran, dass du behauptest, keine Zeit zu haben, weil du lernst, aber dennoch hier noch "rumgurkst".
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Also ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass du dir deine Zeit nicht so einteilen kannst (bis Mitte nä Woche), dass ihr euch nicht mal kurz trefft??? Zum Mittagessen zb, du wirst ja auch so mittagessen?
Oder schlaft nachts nicht nur, redet noch ne Weile.
Also ich teile mir meine Zeit sehr gut ein, wenn ich kann, aber ich studiere kein Lernfach und bin abhängig von Gruppenpartnern und diversen anderen Dingen, da kann man das nicht immer kalkulieren. Ich mache viel am Pc und da kann ich mir das dann einteilen und tue echt schon alles dafür, dass ich meinen Freund sehen kann. Aber er selbst hat noch andere Verpflichtungen und es kommt oft vor, dass ich Zeit habe, er aber nicht. Jetzt z.B. hat sich auch wieder was verschoben, sodass wir erst morgen in der Uni weitermachen können. Sowas ist dann spontan, aber mein Freund hat dann halt keine Zeit. Verstehe ich in dem Fall ja auch. Nur, wenn es einem von uns schlecht geht, dann kann man ja füreinander da sein. Ich bitte ihn eigentlich nie um was, darum fand ich es eben gestern schlimm.
Und wir schlafen ja nicht sofort, wenn wir uns sehen, aber irgendwie läuft es immer gleich ab. Wir sitzen ne halbe Stunde in der Küche, gucken einen Film und schlafen. So läuft das eigentlich, bis auf sehr wenige Ausnahmen, seit Wochen. Er sagt selbst, dass er das langweilig findet, aber irgendwie können wir es gerade nicht ändern.

gewitterfee schrieb:
Schließlich soll er sich nach der richten und du gehst ihm auch kein Stück entgegen. Eine Beziehung beruht immer auf Gegenseitigkeit, vielleicht solltest du dir das noch einmal durch den Kopf gehen lassen.
Du hast ja anscheinend auch nie wirklich Zeit, erwartest dann aber, wenn sich bei dir etwas ändert, dass er springt. Unter dem Vorwand, dass es dir gerade im Moment nicht gut geht.
Wieso gehe ich ihm nicht entgegen??? Ich verlege meine Termine ständig so, dass ich dann Zeit habe, wenn er mal Zeit hat. Ich verschiebe andauernd Verabredungen mit Freunden, damit ich ihn dann sehen kann, wenn er mal kann. Ich kann nie planen, weil ich nie wirklich vorher weiß, wann er kann. Er weiß es meist selber nicht, weil er so viele Verpflichtungen hat. Nicht nur die Uni. Ich stehe morgens extra früh auf, um trotzdem bei ihm schlafen zu können.

Wo bitte richte ich mich denn da nicht nach ihm?? Und wenn ich ihn dann einmal brauche, hat er keine Zeit. Sorry, aber bitte unterstell mir nichts, was du nicht weißt...Bei uns läuft das so, dass er ansagt, wann er Zeit hat und ich mich danach richten muss, weil wir uns sonst gar nicht sehen. So ist das und das hat er selbst auch bemerkt, aber er kann es irgendwie nicht ändern und ich verstehe das alles auch. Aber ich erwarte trotzdem, dass er einfach da ist, wenn ich ihn darum bitte. Aber er kann es nicht.

Und wie gesagt, wir studieren kein Lernfach, sondern machen meist Dinge am Pc, bei denen man auch oft nicht besonders viel nachdenken muss, darum kann man nebenbei sehr wohl mal ab und an ins Netz gehen. Was für die Uni machen heißt bei uns nicht, dass wir über Büchern sitzen und unbedingt die große Abgeschottetheit brauchen und deswegen erledigt sich der Einwand mit den "besonders guten Lernzeiten" auch irgendwie...

Ich weiß auch nicht, es stellt sich heraus, dass mein Freund mit seinem Leben, bzw. den Verantwortungen überfordert ist, das sagt er selbst, und mir deswegen nicht geben kann, was ich offenbar erwarte...Keine Ahnung, was man daran jetzt ändern soll...:hmm:
 

Benutzer100002 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich glaube ganz ehrlich, ihr seit zu sehr drauf versessen auf keinen Fall für den anderen Nachzugeben oder so? Wirkt wie ein Machtspielchen..

Warum lernt ihr nicht zusammen ? Man muss da ja nicht gleich das selbe lernen, aber wenn ihr eh am PC sitzt, warum dann nicht z.B. mit den Laptops nebeneinander auf dem sofa?
Und wenn du Krank bist, warum kommt er dann nicht zum lernen zu dir oder du liegst bei ihm auf dem Sofa während er lernt?
Mit 40 Fieber schläft man doch sowieso, da reicht es wenn er dir die Sitrn küsst und dir nen Tee bringt wenn er sowieso unterbrechen muss um auf die Toilette zu gehen. Oder er lernt mit dem Laptop oder dem buch auf der Couch während du dich an ihn kuschelst.. so haben ich und mein Mann das gemacht als ich Krank war.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Ich glaube ganz ehrlich, ihr seit zu sehr drauf versessen auf keinen Fall für den anderen Nachzugeben oder so? Wirkt wie ein Machtspielchen..

Warum lernt ihr nicht zusammen ? Man muss da ja nicht gleich das selbe lernen, aber wenn ihr eh am PC sitzt, warum dann nicht z.B. mit den Laptops nebeneinander auf dem sofa?
Und wenn du Krank bist, warum kommt er dann nicht zum lernen zu dir oder du liegst bei ihm auf dem Sofa während er lernt?
Mit 40 Fieber schläft man doch sowieso, da reicht es wenn er dir die Sitrn küsst und dir nen Tee bringt wenn er sowieso unterbrechen muss um auf die Toilette zu gehen. Oder er lernt mit dem Laptop oder dem buch auf der Couch während du dich an ihn kuschelst.. so haben ich und mein Mann das gemacht als ich Krank war.
Ja, so stelle ich mir das auch vor, aber irgendwie kommt er nicht auf die Idee, obwohl ich ihn doch schon indirekt öfter mal drauf hingewiesen habe, dass ich mir das vorstellen könnte und es schön fänd, wenn ich einfach bei ihm im Bett liegen würde, aber er hat da nicht drauf reagiert und als ich so viel Fieber hatte, hatte ich auch keine Lust, ihn zu sowas irgendwie noch überredet zu müssen. Ich erwarte irgendwie, dass auch von ihm was in die Richtung kommt. Aber ich werds mir einfach merken und in Zukunft so sein wie er.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren