Was ist eigentlich momentan "in"?

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Nach meinem gestrigen Besuch bei Zara bin ich einigermaßen verwirrt, Und sowieso schon seit langem vorher (Ich hätte das Instyle Abo nicht kündigen sollen....aber naja).

Dort hingen Shirts mit Schneewittchen drauf, ballonförmige Mäntel und karierte Blusen. Aha. Weiter zu h&m: Flatteroberteile mit gräßlichen Mustern und Chucks. Hm.

Jetzt bin ich verwirrt: bin ich Opfer des Ausverkaufs geworden? Gibt es in meiner Provinzstadt nur Müll?

Und das Wichtigste:

Was zur Hölle ist nu eigentlich grad "in"?

Kann mir alter Frau mal bitte jemand über die Modestraße helfen?
 
R

Benutzer

Gast
also bei meinem letzten stadtbummel hab ich auch erstmal schlucken müssen, das passiert also nicht nur dir "alte" dame. hehe nich böse gemeint :schuechte

so wie ich das verstanden habe ist diesen winter volumen und schlabber kombiniert mit strumpfhosen und leggins der hive... dann eben sportlich lässig mit chic kombiniert, sweatstoffe mit edlen himguckern...

für meinen geschmack nix, ich werd mein winter-shopping bei esprit und s oliver machen, die haben wenigstens noch normale klamotten..

welche läden habt ihr denn in eurem "provinzkaff" wie du das so schön nennst?habt ihr denn keine große stadt in der nähe wo man mal zum schaufensterbummel hin könnte?
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Hey, das stimmt, in den Läden hing wirklich nur stoffgewordener "Schlabber"! :ratlos: Und dazu dann Strumpfis....

ach nee, dann bastel ich lieber an einem Revival meiner früheren Gothic/Rockbitch Garderobe weiter.

Die nächste größere Stadt ist Berlin, aber da komm ich so selten hin. Vielleicht kann ich Mijnheer mal dazu überreden mit mir nach Frankfurt zu fahren, wenn ich bei ihm zu Besuch bin.

Bei New Yorker gab es 1,2 recht süße Mäntel aber ansonsten bin ich total frustriert. Sind eigentlich noch Stiefel-über-Jeans tragbar?
 

Benutzer67664 

Verbringt hier viel Zeit
Von Berufs wegen kleide ich mich ja recht konservativ, aber mittlerweile trage ich auch privat nur noch Jeans mit Blusen oder Polos, weil mir die aktuelle Mode üüüüüüberhaupt nicht zusagt.
Ich wart auf bessere Zeiten und solange kleide ich mich eben immer klassisch bißchen langweilig... :cool1:
 
R

Benutzer

Gast
dem kann ich nur beipflichten... in der aktuellen mode sehen aber auch magere models teilweise aus wie halbe nilpferde :kopfschue
 

Benutzer85600 

Verbringt hier viel Zeit
Hmm also ich muss sagen, es gibt diese extrem langen Blusen, und dazu dann wie schon erwähnt Strumpfhose oder Leggings.
Das ja wohl der allerletzte Müll immer wenn ich Weiber sehe die das anhaben, denke ich ob die immer im Nachthemd rausgehen, sogar inner Disse ist das Gang und Gebe, dann halt mit Taillengürtel :kopfschue :kopfschue
absolutes Nein dazu^^
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
@Rhea: ...oder auch wie Wickelkinder in diesem ganzen Babydollwust.

Mir steht der Kleinkinderlook nicht, ich hab`n zu großen Busen und ein zu frauliches Gesicht dafür. :ratlos:

@Lahotchica: lange Bluse oder langer Pulli und dazu ne Röhre, ne? Das ist auch in? Steht mir auch nicht.
 

Benutzer35153 

Benutzer gesperrt
Von Berufs wegen kleide ich mich ja recht konservativ, aber mittlerweile trage ich auch privat nur noch Jeans mit Blusen oder Polos, weil mir die aktuelle Mode üüüüüüberhaupt nicht zusagt.
Ich wart auf bessere Zeiten und solange kleide ich mich eben immer klassisch bißchen langweilig... :cool1:
jep, ich auch - allerdings schaue ich sowieso schon nimmer drauf, was gerade "in" ist, weil mir die Mode schon lang nimmer gefällt.
Über die Schaufenstergestaltung bei H&M musste ich hier teilweise schon schlucken - wer zieht sowas freiwillig an? Die Armen Schaufensterpuppen können sich ja nicht wehren. :kopfschue
 
R

Benutzer

Gast
also ich bleibe bei meinen tankstops und jeans... da isset nich so schlimm wenn frau eine körbchengröße und ein paar pfündchen zu viel hat... und ab und an ne blouse oder eben schwarze stoffhose oder so. allerdings sind marlene jeans wieder in was ich persönlich schon toll finde... manche sachen sind ja durchaus tragbar man muss halt leider nur suchen
 

Benutzer67156 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich steig da momentan auch nicht mehr durch Piratin und ich bin ganze 17...
Irgendwie habe ich das Gefühl, man muss ich zwischen hässlich und superhässlich entscheiden. Ich bin ganz froh, dass ich einen halbwegs eigenen Stil habe und dass es zur Not auch noch das Internet gibt, ich finde, da gibt es etwas normalere Sachen. Ansonsten geht es bei uns auch bei Vero Moda, United Colors of Benetton und ähnlichem. Bei H&M kaufe ich wirklich nur noch Sachen zum drunterziehen, aber der Rest ist kaum noch tragbar finde ich...
Also, viel Spaß beim Winterklamotten kaufen Mädels :zwinker:
 
G

Benutzer

Gast
Ich war vorhin auch in der Stadt und hab mich sehr gewundert über die Teile, die da so rumhingen.
Das Schlimmste ist ja, dass sogar Jacken und Mäntel schrecklich aussehen! Eigentlich hatte ich damit nie Probleme und irgendwas habe ich immer gefunden. Aber wenn ich diese halblangen Mäntel sehe, die im Schwangerschaftsstyle geschnitten sind, vergeht mir die Lust am Einkaufen. :kopfschue

Uns irgendwelche Schlabberpullis oder Hängerchen zu Leggins kann man, wenn man älter als 6 Jahre ist, doch nicht tragen :ratlos:

Das Einzige was ich heute entdeckt habe: Wunder-, wunder-, wunderschöne Schuhe von Gabor und Tamaris :engel:
 

Benutzer16687 

Verbringt hier viel Zeit
Also wenn ich so in der Bahn sitze, dann muss immer noch folgendes in sein, jedenfalls bei den normalen leuten in der bahn:

chucks, chucks und auch manchmal chucks
 
G

Benutzer

Gast
Und überall Karos! :flennen:
Und diese ätzenden halblangen Hosen! :ratlos:
Und die Kombi lila und grün! :kopfschue
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
:-D Wir sind zu alt für H&M und co...aber zu jung für diese komischen Modeboutiquen. Wo kann unsereins denn noch vernünftig shoppen? :ratlos:

Ich bin ja auch relativ langweilig und konserativ in meinem Modestil geworden. Jeans, dazu Pullis in versch. Farben oder Blusen mit Pullunder (jetzt im Herbst). Sneakers oder Stiefel, feddisch!

Mir ist das alles zu bunt, flatterig, puffärmelig und viel zu verspielt. Ich mag das echt nicht.

Achja, die Farbe Brombeer soll der Renner im Herbst sein. Ne Kombi aus dunkelbrauner Hose und brombeerfarbener Bluse stell ich mir sehr schick vor :herz:

Ich peppe übrigens einfache Outfits mit bunten Schals auf (die gibts ja in tausend Farben und Stoffen, so das man sie auch mal nur als Accessoir tragen kann). Ob das in ist, mir wurscht! :engel:
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Das Schlimmste ist ja, dass sogar Jacken und Mäntel schrecklich aussehen!

Genau! Wer kauift einen Mantel der aussieht wie ein übergezogener Trekkerreifen?

Und so hässliche Karos in grün und lila!

Ich glaub aber, ein Paar Chucks und ein paar gerade geschnittene Jeans in dunkler Used Waschung hol ich mir.
 

Benutzer56073 

Meistens hier zu finden
das allerschlimmste, was vor jahrzehnten je erfunden und leider auch wieder in der heutigen zeit ausgegraben wurde ist der schnitt in A-form!
keiner frau steht es, jedes teil sieht aus, wie ein übergezogener kartoffelsack - wobei der sicher im preis-leistungsverhältnis am besten abschneiden würde :grin:
die ganzen wintersachen, die mir bis jetzt gefallen haben, sind wie ein beknacktes A geschnitten.
was bringt mir zum beispiel ein warmer mantel, der unten mindestens 10 cm um mich herum absteht? nein, da zieht der kalte wind sicher nicht rein :ratlos: und fett seh ich darin schon gar nicht aus :kopfschue
 
G

Benutzer

Gast
was bringt mir zum beispiel ein warmer mantel, der unten mindestens 10 cm um mich herum absteht? nein, da zieht der kalte wind sicher nicht rein :ratlos: und fett seh ich darin schon gar nicht aus :kopfschue
Haha, ja :kopfschue
Letzten Winter gab es diese fürchterlichen Teile ja sogar noch mit halblangen Ärmeln! Das sah nun erst beknackt aus! :eek:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren