Schule Was ist Agape?

Benutzer95479 

Benutzer gesperrt
Hey,

ich soll was über Agape schreiben und es abgrenzen zu Eros und Philia.
Hab die stunde leider verpasst in der Schule und kann mit dem Wort nichts anfangen.
:frown:
aus Wikipedia:
eine spirituelle und „metaphysische“ Verbindung zwischen Menschen. Bei Agape handelt es sich nicht um (exklusive) partnerschaftliche Liebe, sondern um eine (inklusive) gemeinschaftliche Liebe.

Das z.B. verstehe ich überhaput nicht.
Kann m ir das jemand erklären, oder ein Beispiel nennen?
 

Benutzer95479 

Benutzer gesperrt
Scheint wohl was christliches zu sein:

Wer mit dem Herzen sieht
Danke...aber verstehst du das? :grin:

unterscheidet ausdrücklich zwischen geschlechtlicher Liebe, Nächstenliebe und Freundesliebe, indem sie die Worte "Eros", "Agape" und "Philia" benützt. "Eros" bezeichnet die sinnliche Liebe, das Liebesverlangen, und "Agape" meint die Liebe von Mensch zu Mitmensch, die Nächstenliebe, während "Philia" die freundschaftliche Zuneigung bezeichnet. Zu erwähnen ist auch noch die "Charitas", ein Wort aus dem Lateinischen, das für die wohltätige Liebe verwendet wird.

...
mit dem Herzen siehen klingt nach rosaroter Brille.

Ist doch alles Liebe irgendwie, wo ist da der Untschied...:hmm:
 

Benutzer78662  (33)

Meistens hier zu finden
Naja, also letztendlich meint agape eben das, was man heute mit Nächstenliebe (durchaus auch im christlichen Sinne, aber den Begriff und die Idee gab es auch schon vorher in der griechischen Philosophie und er wurde vom Christentum übernommen) bezeichnen würde.

Viel mehr als im wikipedia-Artikel steht, gibts dazu eigentlich auch nicht zu sagen :zwinker:

Zu dem, was Du zitiert hast: "inklusiv" meint wohl, daß agape eben nicht auf einen Personenkreis eingeschränkt ist, im Gegensatz zur partnerschaftlichen Liebe bspw. In so einer Liebesbeziehung gibt es i.d.R. zwei Menschen, die sich lieben und nicht mehr, ein dritter wäre da eher störend :zwinker: Die Nächstenliebe beschränkt sich aber genau nicht auf eine Paarbeziehung, sondern sie wird von der Idee her jedem entgegengebracht, den man als Mitmenschen erkennt.
 

Benutzer95479 

Benutzer gesperrt
@ DSCH:
Sowas seltsamches...Meinst du es ist auch ein Gefühl, oder was ist das genau? Sowas wie Solidarität kann ich ja noch verstehen...


Aber aus nächsenliebe würde man niemanden kritisieren, oder verstehe ich das falsch?
Kritik hat doch nichts mit liebe zu tun.
(irgendwo stand was von Kritik am anderen deswegen frage ich.)

@brainforce: schon mal den 1. beitrag gelesen? :grin:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Aber aus nächsenliebe würde man niemanden kritisieren, oder verstehe ich das falsch?
Kritik hat doch nichts mit liebe zu tun.
(irgendwo stand was von Kritik am anderen deswegen frage ich.)

Ich kann jetzt nichts über Kritik finden, aber warum sollte Kritik nicht aus Nächstenliebe passieren?

Blödes Beispiel:
Wenn ich meinen Freund kritisiere, weil ich seinen Drogenkonsum nicht gut finde, dann ist das ja Kritik mit der ich ihm helfen möchte.
 

Benutzer95479 

Benutzer gesperrt
Ich kann jetzt nichts über Kritik finden, aber warum sollte Kritik nicht aus Nächstenliebe passieren?

Blödes Beispiel:
Wenn ich meinen Freund kritisiere, weil ich seinen Drogenkonsum nicht gut finde, dann ist das ja Kritik mit der ich ihm helfen möchte.
Aber das ist ja dann eher Hilfe oder so. Du sagst ihm ja nicht, du fändest sein Auto hässlich. Das wäre Kritik.

Noch eine Frage:
wenn man jemand liebt (also sexuell od. freundschaftlich ) ist das ja mehr als Agape/Nächstenliebe. Aber irgendwo heißt es, dass agape über allem steht, das vertsehe ich nicht...
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Aber das ist ja dann eher Hilfe oder so. Du sagst ihm ja nicht, du fändest sein Auto hässlich. Das wäre Kritik.
Kritik kann Hilfe sein. Natürlich gibt es auch Kritik, die weder nett noch Hilfreich ist. Das ist dann aber keine positive oder konstruktive Kritik.

Ich kann dich z.B. auch kritisieren, dass du in deinem ersten Post keinen Link zu deiner Wikipedia-Quelle gegeben hast. Das wäre weder gemein, noch böse, sondern einfach eine Kritik, wie du in Zukunft deine Postings besser gestalten kannst.
 

Benutzer78662  (33)

Meistens hier zu finden
Ich denke mal, Du machst das für die Schule, oder? Also dann mal die allgemeine Kurzfassung (die ich im Studium nicht bringen könnte, die würden mir das gehörig um die Ohren hauen :zwinker:)

Eros: exklusiv (im obigen Sinne), gegenseitige Liebe zwischen meistens 2 Personen, letztendlich ein Sich-Hingezogen-Fühlen zum Schönen. Im heutigen Wortverständnis meist schlicht sexuelle Anziehung zwischen zwei Menschen.

Philia: exklusiv, gegenseitige Liebe zwischen meistens 2 Personen, hat mit Sexualität erstmal nix zu tun. Wird auf wikipedia auch ganz übersichtlich erklärt. Im heutigen Wortverständnis etwa Geschwisterliebe, Liebe zwischen Freunden, zusammen mit Eros wäre es dann die Liebe eines Liebespaares.

Agape: inklusiv, gemeinschaftliche Liebe innerhalb einer Gesellschaft, Glaubensgemeinschaft (daher sprituell), etc. Bezeichnet im Christentum auch alles, womit die Liebe innerhalb der Gemeinde und der Menschheit verdeutlicht wird, d.h. Eucharistiefeier oder auch das gemeinsame Mahl nach dem Gottesdienst. Im heutigen Wortverständnis Nächstenliebe.
 

Benutzer95479 

Benutzer gesperrt
Agape: inklusiv, gemeinschaftliche Liebe innerhalb einer Gesellschaft, Glaubensgemeinschaft (daher sprituell), etc. Bezeichnet im Christentum auch alles, womit die Liebe innerhalb der Gemeinde und der Menschheit verdeutlicht wird, d.h. Eucharistiefeier oder auch das gemeinsame Mahl nach dem Gottesdienst. Im heutigen Wortverständnis Nächstenliebe.
Die anderen 2 begriffe verstehe ich, aber wieso soll Agape über ihnen stehen? Freundschaftliche Liebe ist doch mehr als Agape od. Nächsenliebe.
 

Benutzer78662  (33)

Meistens hier zu finden
Nachtrag zu Deinen neuen Fragen:

Ja, es ist ein Gefühl. Solidarität....das wäre nochmal was anderes, ich würde mal sagen, die ist meistens an bestimmte Bedingungen gebunden. Nächstenliebe fühlst Du ja einfach deshalb, weil Du erkennst: aha, ein Mitmensch, wir gehören irgendwie zusammen, völlig egal wer der andere ist.

Agape wird deshalb als "höchste" und "wertvollste" Form der Liebe angesehen, weil sie bedingungslos ist, selbstlos, eben "rein". Du hast natürlich Recht, daß sie in der Praxis von der...naja, Stärke her den anderen eher unterlegen ist, klar. Daß sie über den anderen steht, heißt meiner Meinung nach nur, daß sie die erstrebenswerteste und vollkommenste Form der Liebe ist.
 

Benutzer95479 

Benutzer gesperrt
das ist für mich zu philosophisch :hmm:

Nächstenliebe fühlst Du ja einfach deshalb, weil Du erkennst: aha, ein Mitmensch, wir gehören irgendwie zusammen, völlig egal wer der andere ist.

Agape wird deshalb als "höchste" und "wertvollste" Form der Liebe angesehen, weil sie bedingungslos ist, selbstlos, eben "rein".
fühlst du Nächstenliebe einem Penner gegenüber, weil er ist ja auch nur ein Mensch?
sry, für das Beispiel, ich verstehe den begriff immer noch nicht.

Was meinst du mit rein und bedingungslos? Man stellt doch immer irgendwelche Bedinmgungen.

Daß sie über den anderen steht, heißt meiner Meinung nach nur, daß sie die erstrebenswerteste und vollkommenste Form der Liebe ist.
Wie soll sich denn agape anfühlen? -_-


Ich lasse das einfach mit den Hausaufgaben :ashamed:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
fühlst du Nächstenliebe einem Penner gegenüber, weil er ist ja auch nur ein Mensch?
sry, für das Beispiel, ich verstehe den begriff immer noch nicht.

Du darfst nicht vergessen, dass das Ganze christlich motiviert ist. Dort ist eben "Liebe deinen Nächsten" ein Teil des Glaubens.

Für das echte Leben würde ich es persönlich anders deuten, nämlich mit Mitgefühl und Empathie. Dank Spiegelneuronen in unserem Gehirn haben Menschen (und einige andere Tiere) ein besonderes Talent für Mitgefühl. Wir leiden, wenn andere leiden, wir freuen uns, wenn andere sich freuen. Denke das hat jeder schon bei Sportveranstaltungen oder auch Filmen gemerkt.

Aus dem Grund würde ich das ganze auch ganz oben ansiedeln, weil wir ohne diese Fähigkeit eine ganz andere Menschheit hätten.
 

Benutzer78662  (33)

Meistens hier zu finden
fühlst du Nächstenliebe einem Penner gegenüber, weil er ist ja auch nur ein Mensch?

Wenn man bspw. das christliche Werteverständnis ernst nimmt, ja, genau das. Das Gegenteil von Agape wäre, wenn Du sagst: ok, Du bist nicht mein Freund, gehörst nicht zur Familie, Du bist nur ein Penner und ich sch**ß auf Dich, Du bist mir völlig egal.

Praktisch gesehen bewegen sich die meisten Menschen wohl irgendwo in der Mitte zwischen beiden Extremen. Ich geh jetzt nicht zu nem Penner hin und sage ihm "Hey Du, ich liebe Dich, komm mit zu mir nachhause, ich füttere Dich ab jetzt durch." Aber er ist mir auch nicht völlig egal, und in einer Extremsituation würde ich ihm durchaus helfen, ich würde ihn nicht einfach erfrieren lassen zum Beispiel.

In der Tat, man muß das alles als theoretisches Modell verstehen, drei Schubladen, wenn man so will. Das, was man als Liebe bezeichnet, hat eben offensichtlich verschiedene Ausprägungen. Die Liebe zu Deiner Mutter ist eine andere als die zu Deiner Partnerin beispielsweise. Und um das irgendwie zu erklären, gibt es eben diese theoretische Unterscheidung zwischen drei Formen der Liebe, die jeweils anders funktionieren.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren