Warum spritzen viele Männer Frauen gerne ins Gesicht / in den Mund?

Warum spritzen einige Männer Frauen gerne ins Gesicht / in den Mund?(mehrere Möglich)

  • weil es in Pornofilmen oft auch so ist

    Stimmen: 34 31,5%
  • weil Lust und Ekel nah beieinander liegen

    Stimmen: 8 7,4%
  • weil der Mann (in dem Moment) Macht ausübt, Frau sich unterordnet

    Stimmen: 58 53,7%
  • weil der Mann "sein Revier" markiert

    Stimmen: 22 20,4%
  • weil es schön aussieht

    Stimmen: 46 42,6%
  • weil es sich für den Mann gut anfühlt

    Stimmen: 46 42,6%
  • weil sie glauben, dass es gut für die Gesichtshaut der Frau ist

    Stimmen: 7 6,5%
  • weil die Freundin so darauf steht, Sperma ins Gesicht zu bekommen

    Stimmen: 35 32,4%
  • weil die Freundin ihrem Partner gerne Lust bereiten möchte

    Stimmen: 34 31,5%
  • anderer Grund

    Stimmen: 8 7,4%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    108

Benutzer9556 

Meistens hier zu finden
Warum spritzen viele Männer Frauen gerne ins Gesicht / in den Mund?

Was glaubst du?

Bitte auch die Umfrage ankreuzen!


_______________________________________
_______________________________________
_______________________________________

Zusatzfragen, die mir noch eingefallen sind:

Würde sich eine emanzipierte Frau ins Gesicht spritzen lassen?

_______________________________________

Ist das "ins Gesicht spritzen" eine Form von Unterordnung, die symbolisch auch für die Beziehung steht - oder ist es eher ein reizvolles Spiel?
_______________________________________
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
- weil sie auf devote Szenen stehen
- weil es eine besondere Hingabe der Frau bedeutet, dass sie keine Berührungsängste mit seinem Sperma hat
- weil sie den Anblick des Spermas mögen
 

Benutzer64332 

Verbringt hier viel Zeit
weil sie in diesem moment macht ausüben können und weil die frau mal devot sein kann
 

Benutzer9556 

Meistens hier zu finden
weil sie in diesem moment macht ausüben können und weil die frau mal devot sein kann

Was reizt die Frau denn daran, devot zu sein?

- weil sie auf devote Szenen stehen
- weil es eine besondere Hingabe der Frau bedeutet, dass sie keine Berührungsängste mit seinem Sperma hat
- weil sie den Anblick des Spermas mögen


Warum wollen Männer denn devote Szenen sehen?
 

Benutzer40734  (37)

Verbringt hier viel Zeit
- weil sie auf devote Szenen stehen
- weil es eine besondere Hingabe der Frau bedeutet, dass sie keine Berührungsängste mit seinem Sperma hat
- weil sie den Anblick des Spermas mögen


Würd ich auch mal sagen. Habe aber noch keinen Mann getroffen der das auch nur annähernd wollte oder mochte. Ich steh da aber auch überhaupt nicht drauf. Bezieh mich jetzt aber nur auf "ins Gesicht spritzen".
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Warum wollen Männer denn devote Szenen sehen?
Weil es ihnen Spaß macht, dominant zu sein, nehm ich an. :tongue: Woher das genau kommt, weiß ich nicht, zumal ich selbst weder das eine noch das andere bin. Es gibt einfach einen zusätzlichen Kick, wenn die Frau sich in dem Moment unterordnet und etwas macht, das nicht selbstverständlich ist, das für viele ein Tabu ist, wozu eben beondere Zuneigung gehören.

Zusatzfragen, die mir noch eingefallen sind:

Würde sich eine emanzipierte Frau ins Gesicht spritzen lassen?

_______________________________________

Ist das "ins Gesicht spritzen" eine Form von Unterordnung, die symbolisch auch für die Beziehung steht - oder ist es eher ein reizvolles Spiel?
_______________________________________

Zu 1: Gewiss, warum nicht. Ich denke nicht, dass sich das Alltagsverhalten mit dem Sexualverhalten zwangsläufig decken muss. Zumal man diesen Akt ja gar nicht als erniedrigend sehen muss, warum sollte man ihn dann ablehnen, auch wenn man sehr emanzipiert und selbstbewusst ist.

Zu 2: Ich seh das in erster Linie als Spiel. Klar wirds auch viele Fälle geben, in denen die Frau dann grundsätzlich die Passive ist, aber das ist keine Regel. Es ist nur ein kleines Element, aber was man im Bett anstellt, ist längst nciht identisch mit dem sonstigen Leben. Manchemal ist ja gerade das Gegenteil der Fall, das "stille Wasser" geht im Sexualbereich aus sich heraus und jemand der sonst sehr forsch auftritt, mag es, im Bett mal ganz passiv zu sein und sich devot zu verhalten.

Zudem braucht man ja nicht grundsätzlich devot zu sein, nur weil man sich gerne anspritzen lässt. Man kann ja im Rest der aktive Part sein und das Anspritzen lassen ist vielleicht einer der wenigen pasisven Momente beim Sex.
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Würde sich eine emanzipierte Frau ins Gesicht spritzen lassen?:tongue: Ich bin das beste Beispiel dafür.
_______________________________________

Ist das "ins Gesicht spritzen" eine Form von Unterordnung, die symbolisch auch für die Beziehung steht - oder ist es eher ein reizvolles Spiel?Es ist ein reizvolles Spiel. Man spielt beim Sex doch oft mit Macht, zumindest ist das bei uns so. Mal bin ich devot, dann darf er mich benutzen und mal er, dann treibe ich halt meine Spielchen mit ihm.
 

Benutzer46968 

Benutzer gesperrt
Wie kommt es eigentlich dazu, dass eine Frau sich zum ersten Mal in den Mund spritzen läßt? Aus Neugier oder vom Mann überrascht worden oder wie?
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Wie kommt es eigentlich dazu, dass eine Frau sich zum ersten Mal in den Mund spritzen läßt? Aus Neugier oder vom Mann überrascht worden oder wie?
Hm, also für mich stand, seit ich als Teenager das erste Mal davon gehört hatte, fest, dass das bei mir dazugehören würde. Ich hatte nie die Befürchtung, dass ich mich vor Sperma ekeln könnte, denn wenn ich in jemanden verliebt bin, hab ich keine Berührungsängste.
 

Benutzer22200  (35)

Meistens hier zu finden
Mh... also ich komm mir nicht sonderlich dominant vor, wenn ich beim Blasen in den Mund meiner Freundin komme :-/
Für mich bedeutet das...
... Hingabe
... Vertrauen
... das Gefühl das sie eigentlich alles an mir mag.

Nebenbei ist es einfach bisschen doof wenn sie gerade so schön dabei ist und kurz bevor es am schönsten wird, aufhört und mit der Hand weitermacht.


Ins Gesicht spritzen:
Bisschen was anderes... da würde für mich schon ein wenig der domminate Part mit einfließen. Da ichs noch nicht gemacht hab denke ich mal das mich dabei folgendes Erregen würde...
... ich habs noch nicht gemacht :smile:
... Vertrauen & Hingabe, sowie das Gefühl das sie eigentlich alles an mir mag
... dominanz
... das Gefühl das ich mich an ihr befriedige ohne das sie direkt was dafür bekommt (wenn jetzt einer schreibt: "doch dein sperma ins gesicht" dann ...:smile:)
 

Benutzer18117 

Verbringt hier viel Zeit
Würde sich eine emanzipierte Frau ins Gesicht spritzen lassen?

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Wenn es überhaupt einen Zusammenhang gibt, dann genießen es wohl gerade ansonsten selbstbewußte, emanzipierte Frauen, sich in solchen Situationen einmal dominieren zu lassen.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Eine emanzipierte Frau kann doch auch einfach sagen "ja, ich will mich anspritzen lassen, ich finde das gut aus Grund XY".

Das hat doch nichts damit zu tun dass man sich dem Mann unterordnet, man erlaubt ihm ja das zu tun.
 

Benutzer78232 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Freundin hat es sehr gerne, wenn ich ihr manchmal ins Gesicht spritze. Mich macht der Anblick auch sehr an, besonders dann, wenn ich sehr viel abspritze.:drool:
 

Benutzer63164 

Verbringt hier viel Zeit
Eigentlich könnt ich überall ein Kreuzchen machen, habe es aber bei
"Lust und Ekel" gemacht.
Ich halte zwei Gründe für wichtig.
Da ist die Lust an der "verwerflichen" und irgendwo auch ekligen Tat.
Ich persönlich habe aber in Verbindung zu dem noch eine andere Theorie.
Der Geschlechtsakt sollte ja irgendwo etwas besonderes sein, eine Sache zweier Liebenden, die sexuelle Erfüllung und Nähe suchen.
Dazu gehört es Grenzen zu entdecken und diese durch neue Entdeckungen usw. immer weiter zu verschieben. Ein Orgasmus ist ein Orgasmus, wird aber zu einem besonderem (auch im Hinblick auf "wir haben es gemeinsam getan und erlebt, es ist aus unserer Liebe entstanden"), wenn etwas neues dabei entdeckt und gemacht wird.
In Zeiten vor der sexuellen Befreiung und bestimmt auch noch einige Jahre danach war sicherlich allein der Aspekt des "es gemacht habens" schon besonders genug. Aber heute, wo es fast keine Einschränkungen mehr gibt? Im Rahmen des Machbaren (d.h. ohne extreme Sachen zu machen) bieten sich neben Analverkehr sicherlich noch eben diese Praktik an.
 

Benutzer80093 

Benutzer gesperrt
ins Gesicht

Meine Freundin hat es sehr gerne, wenn ich ihr manchmal ins Gesicht spritze. Mich macht der Anblick auch sehr an, besonders dann, wenn ich sehr viel abspritze.:drool:

Du Glücklicher !!!!! Ansonsten stimme ich dem mit dem Anblick absolut zu !!!!:zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren