Warum muss es immer ins Gesicht gehen?

Benutzer186090  (26)

Ist noch neu hier
Warum fragst du nicht deinem Freund?
Geredet habe ich mit allen drei Herren. Ihnen ist das angeblich gar nicht so aufgefallen.
Ein anderer meinte, dass ins Gesicht halt das versauteste ist, was es gibt beim anspritzen und das gefällt ihm. Mein aktueller Partner hats so formuliert: er stehe auf das dominante und das die frau sich ihm hingibt und auch sowas mitmacht. Auf meine Rückfrage, ob ein kniendes Mädl, dass nach seinem saft giert nicht dominant genug für ihn wäre und dann nicht das Kommen auf die Brüste reichen würde, meinte er nur "nein, das ist nicht dasselbe".
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Bitte einmal den Nachweis.

Ich bin mir sicher, daß die Praktik über Pornos größere Verbreitung gefunden hat, aber ich bin mir auch sicher, dass Menschen sich auch vorher ins Gesicht gespritzt haben. Ich habe bloß keine Quellen dafür.
Das hat man Früher auch schon gemacht und wir hatten keine Pornoprägung.
Tatsächlich aber seltener.

Ich hatte es ja schon in einem anderen Thread gesagt, für mich hat das weniger mit Pornos, denn klar was mit der Nutzung von Kondomen zu tun.
Viele Männer wollen oder können nicht ins Kondom kommen, daher ist die "Rauszieh und irgendwo Abspritz Variante" seit den 90ern immens gestiegen.

Ich kann das auch nachvollziehen.
Ich finde das auch schöner, als den traurigen Rest im Reservoir verschnoddern zu lassen.

Wie die TS bevorzuge ich allerdings auch Abspritzplätze auf meinem sonstigen Körper, Brüste, Füße (supergeil), Arsch.
Wenn ich gefragt werde "wohin" und das tun die Männer in der Regel artig, ist daher meine bevorzugte Antwort: Titten.
Das finde ich optisch und haptisch für mich am geilsten.
Im Gesicht sehe ich das ja nicht, nur er.
Wenn er ein Foto macht ok.:grin:

Und ich glaube das war ja die eigentliche Frage der TS, warum Männer das Gesicht wählen, während Frauen andere Körperteile wählen würden.:zwinker:
 

Benutzer185763 

Klickt sich gerne rein
Ich bin mir sicher, daß die Praktik über Pornos größere Verbreitung gefunden hat, aber ich bin mir auch sicher, dass Menschen sich auch vorher ins Gesicht gespritzt haben. Ich habe bloß keine Quellen dafür.
Mir ist mal aufgefallen, dass alte pornografische Fotos (oder Zeichnungen) aus der Gründerzeit/Zeit des Kaiserreichs überraschende Ähnlichkeit mit den heutigen Pornos aufweisen. Meist unterscheiden sich nur die Unterwäsche und Frisuren der Damen (und die Bartmode der Herren). Der Eindruck dass bestimmte Praktiken erst mit den letzten Pornowellen und dem WWW aufgekommen sind dürfte also täuschen. Ich vermute, dass es Praktiken sind, die seit alters her in libertinen Kreisen stattfinden.
 

Benutzer177659  (38)

Öfter im Forum
Off-Topic:

Mir ist mal aufgefallen, dass alte pornografische Fotos (oder Zeichnungen) aus der Gründerzeit/Zeit des Kaiserreichs überraschende Ähnlichkeit mit den heutigen Pornos aufweisen. Meist unterscheiden sich nur die Unterwäsche und Frisuren der Damen (und die Bartmode der Herren). Der Eindruck dass bestimmte Praktiken erst mit den letzten Pornowellen und dem WWW aufgekommen sind dürfte also täuschen. Ich vermute, dass es Praktiken sind, die seit alters her in libertinen Kreisen stattfinden.
Wikipedia Cumshot – Wikipedia hat (mit Quelle) eine Verwendung von Cumshots in Pornos seit den 1940ern, aber ich konnte nichts über die Verbreitung der Praktik in früherer Zeit finden, u.a. weil mir die Suchwörter fehlen. Mit "Sperma im Gesicht geschichte" findet man bei Suchmaschinen keine Abhandlungen über historische Begebenheiten, sondern erotische Geschichten in denen die Protagonist:innen mit Sperma im Gesicht durchs Einkaufszentrum laufen... :tentakel:
 

Benutzer183126 

Klickt sich gerne rein
Der Eindruck dass bestimmte Praktiken erst mit den letzten Pornowellen und dem WWW aufgekommen sind dürfte also täuschen
Nicht allerdings der Eindruck, dass ein nicht unbeträchtlicher Teil junger Männer glaubt, es gehöre praktisch zum guten Sex gehört und man Frauen nur gut zureden muss, damit sie es auch mögen. Schließlich stellen sich die Frauen (mit Lohn und Knebelvertrag) im Porno auch nicht so an.
Außerdem hatten die Bildchen früher nicht so eine große Reichweite, wie das WWW. Es ist eh ne Seuche. Irgendwie steht ja auch von vornerein fest, dass die Frau devot ist. Und jedes Mal muss erst gefesselt und geknebelt werden, um das Bild wieder gerade zu rücken. ...Ja gut, das Fesseln nervt vielleicht nicht, aber die Diskussionen tun es auf jeden Fall. Schlimm ist das.
Ich würde auch überhaupt nicht diskutieren. Und schon gar nicht während des Sex. Da reichen doch unartikulierte Grunzlaute.
 

Benutzer172492 

Meistens hier zu finden
Außer es passiert im Eifer des Gefechts und es wurde vorher nicht drüber gesprochen, ob das ok ist.
Nein. Dann komm ich nämlich zu früh oder irgendwo hin, aber ganz sicher nicht ins Gesicht. Oder, gesetzt du kniest vor ihm, höchstens ein paar Spritzer dahin, während er versucht es abzuwenden.

Sie können ja ganz liebe Typen gewesen sein, aber dieses Verhalten war nicht lieb und es war übergriffig. Und damit waren sie übergriffig und hätten, spätestens als du es ansprachst, draus lernen und bessere Absprachen mit dir treffen wollen müssen. Aber hier drückt sich auch wieder die strukturelle fehlende Gleichberechtigung aus, die Lust des Mannes ist wichtiger als die sexuelle Selbstbestimmung der Frau.
 

Benutzer177659  (38)

Öfter im Forum
Off-Topic:

Nicht allerdings der Eindruck, dass ein nicht unbeträchtlicher Teil junger Männer glaubt, es gehöre praktisch zum guten Sex gehört und man Frauen nur gut zureden muss, damit sie es auch mögen.
Da bin ich 100% bei dir!

Grad weil Teile der Pornos suggerieren sie wären "Amateurpornos" erzeugen sie eine vermeintliche Authentizität, die die Leute ohne Medienkompetenz glauben lassen, es wäre die Darstellung echten Sexes, den auch noch "alle" so machen.
(Am Rande: selbst wenn es echter Sex von echten Amateuren ist, ist da eine Menge selection bias drinnen, denn wer hat Interese daran, einen Amateurporno zu veröffentlichen? Leute, die gerne ihren Sex zeigen wollen. Daher kann man von den Praktiken in Amateurpornos auch niemalsnicht auf eine irgendwie statistische Verteilung in der Allgemeinbevölkerung schließen. Wer unter der Decke in Missionarsstellung fickt filmt das nicht).
Analog zu Werbe-Influencern. Die tun auch so als seien sie "der Mensch von nebenan", sind aber bezahlte Werber, die so tun als sein sie dein bester Freund.
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Also ich kann damit gar nix anfangen, ich finde das nicht erregend, besonders dann nicht, wenn die Frau sich das nicht wünscht.

Geredet habe ich mit allen drei Herren. Ihnen ist das angeblich gar nicht so aufgefallen.
Ein anderer meinte, dass ins Gesicht halt das versauteste ist, was es gibt beim anspritzen und das gefällt ihm. Mein aktueller Partner hats so formuliert: er stehe auf das dominante und das die frau sich ihm hingibt und auch sowas mitmacht. Auf meine Rückfrage, ob ein kniendes Mädl, dass nach seinem saft giert nicht dominant genug für ihn wäre und dann nicht das Kommen auf die Brüste reichen würde, meinte er nur "nein, das ist nicht dasselbe".

Das sollte eigentlich alles sagen was du wissen wolltest. Würde ich das jetzt kommentieren, könnte der Thread schnell enden. Jeder steht halt auf etwas anderes und über geschmack lässt sich hitzig diskutieren. Aber offensichtlich dreht sich viel um Dominanz und Grenzen austesten.

Daher finde ich viel Interessanter die Frage, wie du das fandest und wenn du das nicht so toll fandest, wieso hast du das dann mitgemacht bzw. wieso hast du dann nicht abgebrochen?
 

Benutzer185763 

Klickt sich gerne rein
Nicht allerdings der Eindruck, dass ein nicht unbeträchtlicher Teil junger Männer glaubt, es gehöre praktisch zum guten Sex gehört und man Frauen nur gut zureden muss, damit sie es auch mögen. Schließlich stellen sich die Frauen (mit Lohn und Knebelvertrag) im Porno auch nicht so an.
Außerdem hatten die Bildchen früher nicht so eine große Reichweite, wie das WWW. Es ist eh ne Seuche.
100% Zustimmung. Ich verstehe auch nicht, warum diese Exemplare nicht zwischen Fiktion und Realität unterscheiden können. Oder fangen die etwa auch an illegale Straßenrennen zu fahren, nur weil sie gerade The Fast and the Furious im Kino gesehen haben? Wenn die Partnerin nicht darauf steht, dann muss es halt eine Fantasie bleiben, egal in wie vielen Schrottpornos am Ende das Sperma im Gesicht landet.
 

Benutzer186090  (26)

Ist noch neu hier
Und ich glaube das war ja die eigentliche Frage der TS, warum Männer das Gesicht wählen, während Frauen andere Körperteile wählen würden.:zwinker:
Das ist genau die Frage. Bzw. ergänzend: Warum gerade so sehr auf das Gesicht bestanden wird - bis hin zum diskutieren.
Sie können ja ganz liebe Typen gewesen sein, aber dieses Verhalten war nicht lieb und es war übergriffig.
Das siehst du so. Entspricht aber nicht der Wahrheit. Wenn es ok ist, dass sie ohne Fragen dahin kommen, dann ist das ja nicht übergriffig. Und wenn ichs mal nicht will, dann muss ichs sagen. Und da gibts nunmal Situationen, wo man nicht schnell genug reagieren kann.
Daher finde ich viel Interessanter die Frage, wie du das fandest und wenn du das nicht so toll fandest, wieso hast du das dann mitgemacht bzw. wieso hast du dann nicht abgebrochen?
Da man nunmal manchmal Dinge für den Partner macht, die ihm eine Freude machen. So stelle ich mir eine Beziehung vor. Man stimmt ja nicht 100%ig überein. Und dann tut man halt mal was, das einem nicht super gefällt. So machts ja auch die Gegenseite.
 

Benutzer169922 

Öfter im Forum
Und dann tut man halt mal was, das einem nicht super gefällt
Da kann ich nicht voll zustimmen.
Wenn ich etwas nur nicht gerne mache, aber es für mich ok ist, dann mache ich das auch mal.
Wenn aber etwas für mich ein No Go ist, lasse ich auch nicht mit mir diskutieren.
Ich hab früher oft genug Sachen mit mir machen lassen, die ich nicht mochte. Die Zeiten sind vorbei.
Und da gehört für mich auch ins Gesicht spritzen rein. Ein NoGo für mich, mag ich absolut nicht.
Dafür kann er sonst überall auf dem Körper kommen, das ist mir egal.
 

Benutzer186090  (26)

Ist noch neu hier
Da kann ich nicht voll zustimmen.
Wenn ich etwas nur nicht gerne mache, aber es für mich ok ist, dann mache ich das auch mal.
Wenn aber etwas für mich ein No Go ist, lasse ich auch nicht mit mir diskutieren.
Ich hab früher oft genug Sachen mit mir machen lassen, die ich nicht mochte. Die Zeiten sind vorbei.
Und da gehört für mich auch ins Gesicht spritzen rein. Ein NoGo für mich, mag ich absolut nicht.
Dafür kann er sonst überall auf dem Körper kommen, das ist mir egal.
Ist ja schön für dich. Ich habe aber nirgendwo gesagt, dass es für mich ein Nogo ist.
Die Frage zielt woanders hin, aber viele hier wollen ja immernur genau dieses Argument bringen.
 

Benutzer169922 

Öfter im Forum
Ist ja schön für dich. Ich habe aber nirgendwo gesagt, dass es für mich ein Nogo ist.
Die Frage zielt woanders hin, aber viele hier wollen ja immernur genau dieses Argument bringen.
Weil es eben einen Unterschied macht, ob etwas für mich ok ist oder ein No Go.

Wenn du wissen willst, warum dein Partner so sehr darauf steht, die Frage können wir dir hier schlecht beantworten.
Aber du hast ja auch schon Meinungen von Männern gehört, die es anmacht zu dominieren in diesem Kontext
 

Benutzer186090  (26)

Ist noch neu hier
Weil es eben einen Unterschied macht, ob etwas für mich ok ist oder ein No Go.

Wenn du wissen willst, warum dein Partner so sehr darauf steht, die Frage können wir dir hier schlecht beantworten.
Aber du hast ja auch schon Meinungen von Männern gehört, die es anmacht zu dominieren in diesem Kontext
Dann hast du ja nichts mehr beizutragen. Danke trotzdem.
 

Benutzer95335  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Also keine Ahnung, aber da bin ich wahrscheinlich nicht so der normale Typ.
Ich muß es nicht unbedingt haben. Mir reicht es reinzuspritzen, auf den Po, Brüste, oder auf dem Bauch.
Irgendwie fand ich die jetzigen Begründungen dafür auch nicht wirklich rechtfertigend.
Hilft nur deinen Freund fragen,
aber wenn es jemand nicht möchte, würde ich es auch nicht tun.
 

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Da kann ich nicht voll zustimmen.
Wenn ich etwas nur nicht gerne mache, aber es für mich ok ist, dann mache ich das auch mal.
Wenn aber etwas für mich ein No Go ist, lasse ich auch nicht mit mir diskutieren.
Ich hab früher oft genug Sachen mit mir machen lassen, die ich nicht mochte. Die Zeiten sind vorbei.
Und da gehört für mich auch ins Gesicht spritzen rein. Ein NoGo für mich, mag ich absolut nicht.
Dafür kann er sonst überall auf dem Körper kommen, das ist mir egal.

Zwischen einem "NoGo" und "nicht super gefallen" liegen aber noch Welten...

Ich denke, sie wollte sagen, dass es in einer Beziehung ein Geben und Nehmen ist, man Kompromisse findet.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren