Warum muss es immer ins Gesicht gehen?

Benutzer186090  (26)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen.
ich habe in meinen letzten Jahren Sexerfahrung ein Phänomen beobachten können, das ich mir nicht so wirklich erklären kann. Das betrifft dabei meinen aktuellen Freund, meinen Ex und den Ex davor.
Alle diese Herren standen mehr oder weniger stark darauf mich anzuspritzen und haben sehr große Erregung darin empfunden, wenn sie mich so versaut wie möglich vollsauen konnten. Nicht falsch verstehen - ich habe damit prinzipiell kein Problem, das würde ich dann schon so kommunizieren.
Es kam jedoch sehr häufig vor, dass alle drei dabei darauf bestanden, dass ins Gesicht gespritzt wird.
Ein paar Beispiele:
Wir waren Doggy dabei und ich merkte, dass er kurz davor war zu kommen. Ich schlage ihm also vor, dass er rauszieht und mir auf den Po kommt - alles in dem Wissen, dass er aufs anspritzen steht. Als es dann soweit ist, dreht er mich um, wirft mich auf den Rücken, hockt sich über mich und kommt mir ins Gesicht.
Szenario zwei: Mein Freund fragt am Ende vom Sex vollspritzen darf, ich sage ja, er dirigiert mich auf die Knie. Ich sage beiläufig, dass er aber bitte nicht ins Gesicht kommen soll und präsentiere ihm die Brüste. Er fragt sofort nach "warum denn nicht?". Ich erklärs ihm. Er bettelt, ob er nicht doch dürfe.
Szenario drei: wir hatten eine wirklich harte und dreckige nummer draußen am see. ging schon dominant zur sache. ich war kurz vor meinem orgasmus und er auch. also hoffe ich drauf, dass wir zusammen kommen und kommuniziere das so. er bricht ab und bringt mich lieber mit fingern und zunge zum kommen, damit er danach - ich bin ja fertig - mich vollspritzen kann.
Ich könnte noch ein paar mehr solche szenarien beschreiben - sie häufen sich.
Da stelle ich mir die Frage, warum es immer ins Gesicht gehen muss?
Geredet habe ich mit allen drei Herren. Ihnen ist das angeblich gar nicht so aufgefallen.
Ein anderer meinte, dass ins Gesicht halt das versauteste ist, was es gibt beim anspritzen und das gefällt ihm. Mein aktueller Partner hats so formuliert: er stehe auf das dominante und das die frau sich ihm hingibt und auch sowas mitmacht. Auf meine Rückfrage, ob ein kniendes Mädl, dass nach seinem saft giert nicht dominant genug für ihn wäre und dann nicht das Kommen auf die Brüste reichen würde, meinte er nur "nein, das ist nicht dasselbe".
Kann jemand hier im Forum erklären, warum es gerade so wichtig ist, ins Gesicht zu kommen?

EDIT:
An die Männer die am liebsten ins Gesicht spritzen: Was ist der Unterschied für euch zwischen ins Gesicht oder auf den Körper spritzen? Warum ist beides für euch nicht gleichwertig?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich finde das sagt einfach aus, dass du da wohl ein paar sehr unempathische Exemplare aufgegriffen hast, die nur auf das eigene Vergnügen achten, obwohl du etwas anderes kommuniziert hast...
 

Benutzer181361 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann deine Frage nicht beantworten aber das Verhalten deiner Freunde finde ich unter aller Kanone. Ich mag es auch ab und zu sehr gerne wenn mein Partner den dominanten Part übernimmt, aber ins Gesicht spritzen haben wir nie praktiziert und hätte ich auch nicht zugelassen.
 

Benutzer186090  (26)

Ist noch neu hier
Ich kann deine Frage nicht beantworten aber das Verhalten deiner Freunde finde ich unter aller Kanone. Ich mag es auch ab und zu sehr gerne wenn mein Partner den dominanten Part übernimmt, aber ins Gesicht spritzen haben wir nie praktiziert und hätte ich auch nicht zugelassen.
Ich habe kein Problem damit, wenn er mir mal ins Gesicht spritzen will.
Ich verstehe nur nicht warum, es keine Alternative beim Anspritzen für ihn gibt. Und das galt auch für die beiden Freunde davor.
 

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich verstehe nur nicht warum, es keine Alternative beim Anspritzen für ihn gibt. Und das galt auch für die beiden Freunde davor.
Siehe mein Post oben. Es gab keine Alternative, weil sie das so wollten. Warum jemand so sehr darauf steht, dass er die Wünsche der Partnerin ignoriert, keine Ahnung. Warum man da überhaupt drauf steht wurde schon in einigen Threads diskutiert.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Du solltest vielleicht versuchen, klarer zu kommunizieren und Konsequenzen zu ziehen.
Wer so wenig Wert auf das legt, was ich kommuniziere könnte mit gepflegt den Rücken runterrutschen.
 

Benutzer174969  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe kein Problem damit, wenn er mir mal ins Gesicht spritzen will.
Ich verstehe nur nicht warum, es keine Alternative beim Anspritzen für ihn gibt. Und das galt auch für die beiden Freunde davor.
Weil du deine Grenzen nicht wahren kann und sie sie halt gerne überschreiten. Denen ist es schlicht und ergreifend egal ob du es nur Mal magst. 🤷🏻‍♀️ Die wollen immer und du hast dich zu fügen.

That's it.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Die Männer wären ganz schnell meine Exfreunde gewesen. :hmm:

Keine Ahnung, ich hatte nur zwei Männer, die darauf standen, mir ins Gesicht zu spritzen. Der Rest kam am liebsten in mir. 🤷🏻‍♀️
 

Benutzer153493 

Meistens hier zu finden
Szenario drei: wir hatten eine wirklich harte und dreckige nummer draußen am see. ging schon dominant zur sache. ich war kurz vor meinem orgasmus und er auch. also hoffe ich drauf, dass wir zusammen kommen und kommuniziere das so. er bricht ab und bringt mich lieber mit fingern und zunge zum kommen, damit er danach - ich bin ja fertig - mich vollspritzen kann.
Auch wenn ich nicht wirklich was zu deiner Frage beitragen kann, wenn ich sowas lese leide ich einfach mit :S

Ist das Anspritzen am Ende bei dir Standard? Also das erwartete Ende außer du kommunizierst das anders?
Wenn "Ja", dass ist dann auch das Ende wie du es dir optimal wünschst? Oder macht dich das nur manchmal oder gar nicht an?

Ich z.B. hab auch nichts dagegen mal auf meine Freundin zu kommen. Gibt mir schon mal einen Kick aber das kommt halt wirklich nur ganz selten vor. Die Situation wie oben Beschrieben würde ich mir niemals nehmen, ich finde einen gemeinsamen Orgasmus und dann noch im freien am See ist die absolute Krönung. Geiler gehts doch nicht :grin:

Wie gesagt, ich kann hier zuir Frage nichts beitragen, weil ich persönlich finde den Orgasmus in der Frau wesentlich geiler als ihn rauszuziehen und irgendwo hinzuspritzen. Ich verstehe es als Stilmittel im Porno, damit man den Orgasmus des Mannes sieht aber als luststeigernd konnte ich es noch nie empfinden. Zumal das Zeug halt auch klebt, hätte ich auch nicht gern in der Fresse^^

Schlussendlich, wenn du nichts dagegen hast aber auch selbst keinen wirklichen Mehrwert darin findest, dann kommuniziere das in der Zukunft besser und mach es zur "Außnahme" statt zur Regel.
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe kein Problem damit, wenn er mir mal ins Gesicht spritzen will.
Ich verstehe nur nicht warum, es keine Alternative beim Anspritzen für ihn gibt. Und das galt auch für die beiden Freunde davor.

Ich kann dir logischerweise nicht beantworten, warum "diese drei Freunde" so sehr darauf gestanden haben, das könnten sie nur selbst (wenn ihnen das überhaupt bewusst ist; nicht für jede unserer Vorlieben, Macken oder antrainierten Reflexe kennen wir ja immer die tiefere Ursache).

Ich würde aber schon vermuten, dass es etwas mit Sinneseindrücken zu tun hat, denen sie selbst ausgesetzt waren, als sie ihre Sexualität entdeckt oder weiterentwickelt haben. Also sprich mit Bildern, Porno-Konsum, oder ähnlichem, der ihnen in den vergangenen Jahren begegnet ist. Was wir jeweils erotisch oder erregend finden, hat ja ganz viel mit unserem Kopf zu tun und ist bekanntlich auch gewissen Moden oder kulturellen Veränderungen unterworfen. Die Menschen im 18. Jahrhundert fanden teilweise andere Dinge erotisch und die Menschen 1960 auch. Wenn wir erotische Bilder, Fotos, Filme ansehen, dann kann das uns beeinflussen oder stößt uns in neue Richtungen.

Jetzt ist es nunmal so, dass der moderne Porno sehr stark auf den Cumshot als Höhepunkt setzt. Wenn der Mann seine Ejakulation in der Vagina hat, dann ist davon nicht viel zu sehen, außer einem verkniffenen Gesicht und ein wenig Gestöhne. Das ist für Filme nicht sonderlich ästhetisch. Ein Penis, aus dem Sperma schießt, hingegen, gibt an Bildwelten etwas her, zeigt dann außerdem noch irgendwie, dass das alles "echt" ist, und als Bonus kann man damit auch noch die Frau markieren, degradieren, wie auch immer, je nachdem.

Sprich, wer sich viele Porno-Clips anschaut, dem wird sehr, sehr häufig der Cumshot ins Gesicht der Frau begegnen. Dadurch kann sich im Kopf eine Verknüpfung herstellen, die das dann als besonders erregend oder als "normal" oder als "ich brauche das" empfindet. Ich habe das teilweise bei manchen sexuellen Details bei mir auch schon festgestellt: Dass bestimmte erotische Texte, Bilder oder Filme in mir Vorlieben hervorgerufen haben.

Ich würde auch vermuten, dass diese Vorliebe für die Ejakulation ins Gesicht aktuell bei jüngeren Generationen (die von Anfang an Kontakt zu Online-Pornos hatten) statistisch verbreiteter ist, als bei, sagen wir 38-bis-45-Jährigen, aber dafür habe ich jetzt zunächst mal keine Zahlen und keine Belege.

Das wäre eine Erklärung. Wie hier schon im Thread angedeutet erklärt das aber nicht, warum die Typen sich dir gegenüber so rücksichtslos verhalten haben. Im Übrigen halte ich so eine Fixierung auf eine einzige bestimmte sexuelle Praktik oder Szene auch für ein klein wenig problematisch. Es täte den Jungs sicherlich mal gut, sich da ein wenig zu hinterfragen, ob sie das so, so, so dringend brauchen, dass es jedes Mal sein muss. Denn wenn man sich Vorlieben für sexuelle Details antrainieren kann, kann man sie sich natürlich (in einem gewissen Rahmen) auch im Laufe des Lebens wieder verändern, erweitern oder ganz neue Dinge antrainieren. Aber gut, deine Ex-Freunde sind jetzt nicht hier, wir können sie nicht befragen und auch nicht von irgend etwas überzeugen. :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen.
ich habe in meinen letzten Jahren Sexerfahrung ein Phänomen beobachten können, das ich mir nicht so wirklich erklären kann. Das betrifft dabei meinen aktuellen Freund, meinen Ex und den Ex davor.
Alle diese Herren standen mehr oder weniger stark darauf mich anzuspritzen und haben sehr große Erregung darin empfunden, wenn sie mich so versaut wie möglich vollsauen konnten. Nicht falsch verstehen - ich habe damit prinzipiell kein Problem, das würde ich dann schon so kommunizieren.
Es kam jedoch sehr häufig vor, dass alle drei dabei darauf bestanden, dass ins Gesicht gespritzt wird.
Ein paar Beispiele:
Wir waren Doggy dabei und ich merkte, dass er kurz davor war zu kommen. Ich schlage ihm also vor, dass er rauszieht und mir auf den Po kommt - alles in dem Wissen, dass er aufs anspritzen steht. Als es dann soweit ist, dreht er mich um, wirft mich auf den Rücken, hockt sich über mich und kommt mir ins Gesicht.
Szenario zwei: Mein Freund fragt am Ende vom Sex vollspritzen darf, ich sage ja, er dirigiert mich auf die Knie. Ich sage beiläufig, dass er aber bitte nicht ins Gesicht kommen soll und präsentiere ihm die Brüste. Er fragt sofort nach "warum denn nicht?". Ich erklärs ihm. Er bettelt, ob er nicht doch dürfe.
Szenario drei: wir hatten eine wirklich harte und dreckige nummer draußen am see. ging schon dominant zur sache. ich war kurz vor meinem orgasmus und er auch. also hoffe ich drauf, dass wir zusammen kommen und kommuniziere das so. er bricht ab und bringt mich lieber mit fingern und zunge zum kommen, damit er danach - ich bin ja fertig - mich vollspritzen kann.
Ich könnte noch ein paar mehr solche szenarien beschreiben - sie häufen sich.
Da stelle ich mir die Frage, warum es immer ins Gesicht gehen muss?
Geredet habe ich mit allen drei Herren. Ihnen ist das angeblich gar nicht so aufgefallen.
Ein anderer meinte, dass ins Gesicht halt das versauteste ist, was es gibt beim anspritzen und das gefällt ihm. Mein aktueller Partner hats so formuliert: er stehe auf das dominante und das die frau sich ihm hingibt und auch sowas mitmacht. Auf meine Rückfrage, ob ein kniendes Mädl, dass nach seinem saft giert nicht dominant genug für ihn wäre und dann nicht das Kommen auf die Brüste reichen würde, meinte er nur "nein, das ist nicht dasselbe".
Kann jemand hier im Forum erklären, warum es gerade so wichtig ist, ins Gesicht zu kommen?

aus meiner sicht:
mainstram-pornos (konsumiert ab dem teenageralter, und als dokumentarfilme fehlinterpretiert, da sie dazu nicht gut aufgeklärt wurden + die kombination, es wohl zu oft mit mädels/frauen zu tun zu haben, die ebenso geprägt wurden) ...

außerdem finde ich, dass du dir da echt unangenehme typen aussuchst - also wohl sinnvoll, dein "beuteschema" zu überdenken und zu ändern ...
 

Benutzer177659  (38)

Öfter im Forum
Ich verstehe es als Stilmittel im Porno, damit man den Orgasmus des Mannes sieht aber als luststeigernd konnte ich es noch nie empfinden
Bei mir genauso. Ich kann es verstehen auf den Körper kommen zu wollen, wenn man vorher keinen GV hatte. Aber rausziehen um dann draußen zu kommen fände ich extrem unsinnig.
 

Benutzer163532  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Keine Ahnung, wieso du wiederholt an so unangenehme Kerle geraten bist... Vielleicht einfach Pech 😐.
Ich habe deine Erfahrungen nicht gemacht, es sind definitiv nicht alle Männer so.
 

Benutzer185763 

Klickt sich gerne rein
Eigentlich ist alles gesagt. Entweder suchst du dir einen Freund, der dich als Sexualpartner respektiert und nicht als Objekt zum draufwichsen benutzt oder du musst seine Verhaltensmuster deprogrammieren. Es gibt auch Pornos, in denen Frauen nicht als Objekte erniedrigt werden. Schau dir doch mal einen solchen Clip (z.B. von Ersties) mit deinem Partner an, in dem einfach nur die Lust und gemeinsame Leidenschaft dargestellt wird und frage ihn, ob das nicht eigentlich eine viel schönere Vorlage zum Nachmachen ist.
 

Benutzer180555  (48)

Öfter im Forum
Kann jemand hier im Forum erklären, warum es gerade so wichtig ist, ins Gesicht zu kommen?

Nun, das ist ja das, was in den Pornos zu sehen ist, entweder ins Gesicht oder in den Mund. Ich denke mal 80% aller Pornos enden so. Und wenn die Partnerin das mitmacht, warum nicht darum bitten oder danach fragen.
Mir persönlich gibt das gar nichts und daher kommt es in meiner Sexualität nicht vor.
 

Benutzer180757  (47)

Öfter im Forum
Hab ich schonmal geschrieben: für mich ist das so ein Porno-Ding und kommt auf diese Weise, wie allerdings andere „Albernheiten“ auch, in Mode. Sofern es für beide passt.... Meins ist es nicht.

Dass Deine Freunde Deine Wünsche nicht respektieren können spricht allerdings wirklich für sich. 😕
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe kein Problem damit, wenn er mir mal ins Gesicht spritzen will.
Ich verstehe nur nicht warum, es keine Alternative beim Anspritzen für ihn gibt. Und das galt auch für die beiden Freunde davor.

Konditionierung durch zu viel Pornokonsum würde ich mal vermuten...

Kannst Du Deinem Freund denn nicht klarmachen, dass es für Dich ein sehr inniger Moment ist, wenn er in Dir kommt, ihr gemeinsam kommt?
 

Benutzer184947  (27)

Ist noch neu hier
Ich persönlich finde das auch geil. Ich kann gar nicht erklären warum aber es ist vermutlich so eine Mischung aus Dominanz und Macht. Gemacht habe ich das aber bisher nur selten, da die Frauen mit denen ich etwas hatte, das nicht immer mochten. Anfangs aber kamen immer Wortfetzen während des Sex selbst, die den Orgasmus klären sollten. Als mir das zu anstrengend und ich auch älter wurde, habe ich das immer vorher abgeklärt. Man lernt ja dazu. Und das würde ich dir auch raten... einfach vorher abklären vielleicht?
Ich weiß, das ist nicht die Antwort auf die Frage nach dem Grund... aber das ist auch schwer. Ich kann dir auch nicht erklären, warum ich gerne Köstritzer Schwarzbier trinke aber andere Schwarzbiere nicht. Das ist wohl einfach Vorliebe, die mit irgendetwas resoniert.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren