Warum lügt er?

Benutzer153605 

Benutzer gesperrt
Hallo ihr lieben!
Ich weiß nicht mehr wohin mit all meinen Fragen und hoffe auf ähnliche Erfahrungen.

Kurze Info: mein Partner ist 9 Jahre älter als ich, was allerdings nicht unbedingt ein Problem darstellt und es funktioniert auch wirklich super zwischen uns. Wir führen eine Wochenend-Beziehung, da ich in einer anderen Stadt studiere. Wir kommen aber aus der selben Stadt und haben uns auch in dieser kennengelernt, trotzdem war es schon immer mein Traum in der Stadt zu studieren, in der ich es jetzt tue.
Aber es gibt da diese eine Sache: seine Lügen! Angefangen hat es mit kleinen Lügen oder Notlügen, auf die ich keinen weiteren Wert gelegt habe. Zum Beispiel sagte er mir, dass er mir einen Ring gekauft hat und dieser 140€ gekostet hat. Allerdings ließ er den Kassenzettel offen rumliegen und beim aufräumen sah ich dann, dass er deutlich weniger gekostet hat. Aber mir ging es ums Symbol, deshalb weiß er bis heute nicht, dass ich von seiner Lüge weiß. Doch dann wurden die Lügen größer und größer. Er hatte mir von Anfang an gesagt, dass er einen Audi hätte, dieser aber keinen TÜV mehr hat und deshalb bei seinem Bruder steht. Immer wieder fragte ich, warum er ihn nicht wieder aufbereitet, bis ich letzte Woche durch Zufall von seinen Eltern erfuhr, dass solch ein Auto nie existiert hatte. Dann kommen solche Sachen wie, dass er mich bittet seine Dokumente einzuordnen, da er selbst viel zu chaotisch ist. Dann mache ich das und finde da Dinge drin, die mich ersteinmal schockieren. Auf meine Nachfrage macht er immer wieder dicht, egal wie ich es angehe. Auch hat er mir erzählt, dass er einige Zeit nach seinem Unfall (er lag im Koma) in eine andere Stadt gezogen ist und dort allein wohnte, aber auch das widerlegte seine Mutter. Momentan ist es so, dass er vor 2 Wochen seine Arbeit verloren hat und er sich angeblich gleich um eine neue bemüht hat und auch ein Bewerbungsgespräch hatte. Erst sollte er zum 1.2 eingestellt werden, jetzt doch plötzlich erst zum 15. und allgemein kommt mir bei diesem Thema soviel Spanisch vor.
Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. Ich will ihm vertrauen und ich liebe ihn, aber diese ständigen Lügen machen doch alles kaputt. Jegliches Reden mit ihm, dass ich ihn liebe wie er ist und er sich nicht besser darstellen muss, vor allem vor mir.. es bringt einfach nichts! Er lügt und lügt weiter. Wie soll man so eine Zukunft und ein festen Fundament aufbauen?
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
zuerst mal:warum ist es für dich überhaupt relevant,warum er lügt?ich meine die frage völlig ernst.denn mich würde das kein stück interessieren,nur dass ich belogen werde,wäre da für mich relevant.denn das lass ich mir nicht bieten,ganz gleich,warum das jemand tut.

Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll.
warum?
ich bin der ansicht,wenn man sich selbst wertschätzt,weiß man in einem fall wie deinem,was zu tun ist...

Wie soll man so eine Zukunft und ein festen Fundament aufbauen?
ganz einfach:gar nicht.weils nicht möglich ist.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Uh, schwierig... Vor allem klingt es für mich so, als würde er es bewusst darauf anlegen, dass die Lügen auffliegen? Den Kassenzettel liegen lassen, dich seine Dokumente machen lassen, leicht nachzuprüfende Lügen wie mit dem Audi erfinden?

Es gibt ja durchaus so etwas wie pathologisches Lügen, ich glaube manchmal als Symptom einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung.
Pseudologia phantastica: Wenn Lügen zum Zwang wird - SPIEGEL ONLINE - Gesundheit
Pseudologie – Wikipedia
Wie soll man so eine Zukunft und ein festen Fundament aufbauen?
Wie lange seid ihr zusammen? Die Lügen ziehen sich quasi durch die ganze Beziehugszeit, oder? Ich muss sagen, ich finde das ziemlich gruselig. Keine Ahnung, was ich persönlich machen würde... vielleicht ein ernstes Gespräch mit ihm führen, dass du dir wegen der Lügen aktuell unsicher bist wegen eurer Zukunft und ihm die Chance gibst, das jetzt aufzuräumen und nicht mehr zu lügen, bei der nächsten Lüge aber weg bist?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
oder er istn sozio- oder gar ein psychopath.
ändert mMn aber nix dran,dass man sich sowas von niemandem bieten lassen sollte.
 

Benutzer154123 

Benutzer gesperrt
Zum Beispiel sagte er mir, dass er mir einen Ring gekauft hat und dieser 140€ gekostet hat. Allerdings ließ er den Kassenzettel offen rumliegen und beim aufräumen sah ich dann, dass er deutlich weniger gekostet hat.

Er hatte mir von Anfang an gesagt, dass er einen Audi hätte, dieser aber keinen TÜV mehr hat und deshalb bei seinem Bruder steht. Immer wieder fragte ich, warum er ihn nicht wieder aufbereitet, bis ich letzte Woche durch Zufall von seinen Eltern erfuhr, dass solch ein Auto nie existiert hatte.

Momentan ist es so, dass er vor 2 Wochen seine Arbeit verloren hat und er sich angeblich gleich um eine neue bemüht hat und auch ein Bewerbungsgespräch hatte. Erst sollte er zum 1.2 eingestellt werden, jetzt doch plötzlich erst zum 15. und allgemein kommt mir bei diesem Thema soviel Spanisch vor.

Ich finde es auffällig, dass all seine Lügen um seinen materiellen Besitz bzw. seinem sozialen Status
(Arbeit) handeln. Anscheinend hat er Probleme damit. Ich nehme an, er schämt sich dafür nicht genug Geld zu besitzen bzw. glaubt dass es dir wichtig wäre, dass er viel Geld hat und dass du evtl. ihn verlässt, wenn du erfährst dass er dir einen nicht so teuren Ring gekauft hat, er kein Auto besitzt und arbeitslos ist. Es gibt da zwei Möglichkeiten: entweder haben diese Selbstzweifel nur mit ihm selbst zu tun. Oder du bist ein Mensch, der den Eindruck erweckt, viel Wert aufs Geld zu legen. In beiden Fällen ist es ratsam das Thema offen anzusprechen und ihm klar zu machen, dass es dir nicht wichtig ist ob er viel Geld hat etc. (ich nehme das mal an). Im besten Falle merkt er dann, dass er dir vertrauen darf und dass du ihn annimmst, so wie er ist, und hört mit seinen Lügen auf.

Mein Rat würde anders ausfallen, wenn seine Lügen sich auch auf andere Lebensbereiche ausdehnen würden.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ja, was Milky22 Milky22 sagt, hätte ich auch vermutet. Ob das nun pathologische Gründe hat oder auf schlechten Erfahrungen mit dir oder anderen Frauen beruht mal dahingestellt. Ich würde ihn direkt drauf ansprechen.
 

Benutzer155480 

Sehr bekannt hier
Konfrontation und ihn direkt darauf ansprechen. Anhand seiner Reaktion kannst Du Dich dann ja entscheiden. Du solltest ihm klar gegenüber kommunizieren, dass er angezählt ist. Gelobt er Besserung, gib ihm eine Chance. Falls er sich uneinsichtig zeigt, solltest du verstärkt darüber nachdenken, die Beziehung zu beenden.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Jetzt wurde schon mehrfach geraten, es direkt anzusprechen.
Du selbst hast geschrieben, dass du mit ihm geredet hättest und der "dicht gemacht" hat.

Frage: WIE genau hast du bisher mit ihm geredet? Ich meine dabei den Tonfall, die Worte, seine Reaktion und den gesamten Verlauf. Anders gefragt: HAST du bereits schon so mit ihm geredet, wie dir geraten wurde, oder noch nicht?

Weißt du..du hast das schon echt gut erkannt. Wenn man ständig belogen wird, schwindet das Vertrauen. Wenn das Vertrauen schwindet, dann verlieren sich auch langsam die Gefühle...eine Basis für eine Beziehung ist dann einfach nicht mehr da.
Punktum: Geht es so weiter, dann ersparst du dir jede Menge Schmerzen, wenn du JETZT schluss machst. Nicht weil er ein böser Mensch ist oder du zu ungeduldig. Einfach weil deine Gefühle demnächst um die Ecke, die Stufen runter und zur Tür raus sind. Das solltest du ihm klar machen. Er muss sich jetzt sehr sehr sehr viel Mühe machen, das verlorene Vertrauen wieder gutzumachen. Sonst kriegt ihr die Kurve nicht. Da solltest du auch aus reinem Selbstschutz eine Art stilles Ultimatum für dich überlegen. Bis wann du wartest und wann du abspringst...
 

Benutzer153605 

Benutzer gesperrt
Felicia80 Felicia80 Mich interessiert es, weil ich wissen möchte, woran dieses Problem liegt, Ob wirklich ich es bin, die ihm das Gefühl gibt, dass er nicht gut genug sei oder ob es eben andere Ursachen hat. Natürlich sollte man sich so etwas nicht bieten lassen, allerdings wollte ich andere Meinungen hören, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und das, ohne, dass die Beziehung beendet werden musste.

reed reed
Ja, ich habe auch oft das Gefühl, als provoziert er das Auffliegen regelrecht, aber auch dafür habe ich keinerlei Erklärung. Leider muss ich sagen, dass ich selbst schon darüber nachgedacht habe, ob er eventuell narzisstische Anteile hat, doch ehrlicherweise habe ich von dieser Thematik viel zu wenig Ahnung um etwas feststellen zu können. Momentan sind wir knapp ein Jahr zusammen und seine Lügen haben relativ frühzeitig angefangen. Komischerweise gibt es auch oft Situationen in denen ich mir sicher bin, dass er lügt, doch am Ende stellt es sich doch als Wahrheit heraus.

Milky22 Milky22
Das mit dem materiellen Status ist mir auch schon aufgefallen, doch lege ich keinerlei Wert auf sowas. Ich bin selbst Studentin und habe nicht viel Besitz. Auch finde ich, dass ich ihm sehr oft sage und zeige, dass ich ihn nicht wegen seinem Besitz liebe, sondern weil er mich glücklich macht. Die Sache mit dem Ring weiß er ja bis heute nicht, da ich die Idee und Symbolik dahinter so wunderschön finde und mir der Wert im Endeffekt egal ist.
[doublepost=1485899256,1485898601][/doublepost] Damian Damian
Das mit dem Reden ist so eine Sache. Wenn es um seine Lügen geht macht er sofort dicht, aber zum Beispiel bei anderen Dingen, bei denen wir uns gegenseitig die Fehler aufzeigen oder allgemein die Klärung nach einem Streit fällt in den meisten Fällen immer ganz positiv aus. Wir können ganz normal reden, klären die Sache und danach gehts normal weiter. Spreche ich ihn auf die Lügen und mein Misstrauen ihm gegenüber an, ist er sauer und reagiert auch dementsprechend.
Wenn ich versuche mit ihm darüber zu reden, versuche ich es auf eine gewisse Sachebene zu bringen und eher weniger mit Vorwürfen zu argumentieren. Ich frage ihn, was in ihm vorgeht und warum er das Gefühl hat, lügen zu müssen. Bei unserem letzten Gespräch kam es dann dazu, dass er sich ein wenig geöffnet hat und mir erzählt hat, dass er eben nicht die starke Person ist, die er vorgibt zu sein, sondern dass er sehr große Probleme mit sich selbst hat. Dies habe ich natürlich schon oft mitbekommen, aber habe es nie direkt angesprochen, weil ich wollte, dass er sich offenbart, wenn er bereit ist. Er meinte weiterhin, dass er Angst hat wieder enttäuscht zu werden, allerdings habe ich da nicht mehr darüber herausgefunden, da er absolut nicht über seine vorherigen Beziehungen redet. Ich weiß nur, dass seine Ex Freundin mit der er 5 Jahre in einer Beziehung war und sogar schon verlobt war, ihn am Ende mit seinem besten Freund betrogen hat und er ihr lange nachgetrauert hat. Auf weitere Fragen meinerseits macht er dann wieder dicht.
Auch habe ich ihm schon ein gewisses Ultimatum gestellt, aber dieses eher "hinterrum", daraufhin sagte er nur, dass er mich nicht verlieren will und versucht es zu ändern. Das war nun vor drei Tagen.
 

Benutzer164292 

Ist noch neu hier
Ja du hast es schon selbst erkannt: Dein Freund hat ein Problem mit sich, er will "stark" sein oder zumindest so auf dich wirken, dazu gehört aus männlicher Sicht materielle Dinge dir bieten, ein Auto, einen Job. Jede Frage von dir dazu wird er als Angriff auf sein Ego sehen, dazu kommt die Angst dich zu verlieren, immerhin hat ja seine Ex ihn verlassen, das nagt immer am Selbstwertgefühl. Dazu musst du jetzt viel Geduld aufbringen, ihm aber klar machen, wie deine Gefühle sind und wo du eine Grenze ziehst und von ihm eine Erklärung brauchst, damit du weiter ihm vertraust. Du sagtest aber auch, das nicht immer wo du eine Lüge vermutest er auch gelogen hat, also musst du nicht alles was er sagt hinterfragen oder gleich eine Lüge unterstellen. Das ist nicht leicht, aber ihr müsst offen und ohne Schuldzuweisungen darüber miteinander reden. Wenn er weiter mauert musst du entscheiden, wie lange du mitspielen willst. Ich drücke euch die Daumen...
 

Benutzer6428 

Doctor How
Auch habe ich ihm schon ein gewisses Ultimatum gestellt, aber dieses eher "hinterrum", daraufhin sagte er nur, dass er mich nicht verlieren will und versucht es zu ändern. Das war nun vor drei Tagen.
Es tut mir Leid, wenn ich hier eher pessimistisch bin. Ich kenne keinen einzigen Raucher, der aufgehört hat zu rauchen, nachdem er mir gesagt hat "ich versuche mal aufzuhören zu rauchen". Jeder der das sagt, will das eigentlich nicht und wird auch nicht aufhören. Die nächste Ausrede kommt bestimmt. So lange er nicht FÜR SICH kapiert, dass er damit aufhören muss und es FÜR SICH auch macht, wird sich niemals etwas ändern. Dazu kommt auch noch, dass er das erst auf eine unterschwellige Schlussmachdrohung reagiert hat.
Ich würde sogar viel darauf wetten, dass er demnächst so weiter macht, als hättet ihr nie gesprochen und das Thema für ihn so lange vom Tisch ist, wie du es nicht ansprichst. Tust du das, sieht er es zunächst wieder als Angriff an...bis du wieder nach viel viel Krafteinsatz durch kommst...und dann beginnt der Zyklus von vorne.

Was ich damit sagen will: Wenn er tatsächlich nichts ändern will, dann kannst du da auch nichts machen und solltest dringend rechtzeitig den Absprung schaffen.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Damian Damian seh ich exakt genauso.schlicht auch weil ich solche typen kenne,hatte selber schon das "vergnügen".die ändern sich nicht,die machen damit weiter,solang sie damit durchkommen-und wenn dann schluss ist irgendwann,wird die nächste freundin halt genauso weiter belogen wie die ex.
 

Benutzer153605 

Benutzer gesperrt
Danke ersteinmal für eure Antworten! elmi elmi Damian Damian Felicia80 Felicia80

Ich gebe euch recht, dass er sich wahrscheinlich nicht änderen wird, aber dennoch habe ich noch die Kraft zu hoffen, dass es besser wird. Mir ist klar, dass er sich, solange er sich "sicher" fühlt und denkt er kann weiter so machen, ich geh eh nicht, weiterhin so verhält. Allerdings kann man Verhalten durch ein Schlüsselerlebnis ändern, dies muss er natürlich selbst erleben, aber wer sagt, dass es nicht kommt und er merkt, dass er mich verliert, wenn er weiter so macht. Klar, wenn es sich nicht ändert und auch jegliche Gespräche nichts ändern, muss ich wohl gehen, bevor ich mich am Ende noch kaputt mache, aber ich finde, dass es falsch wäre die Beziehung zu beenden nur weil man solche Typen kennt und er sich ja eh nicht ändert. Ich zum Beispiel war noch vor 3 Jahren wahrscheinlich die eifersüchtigste Person auf der Welt aber irgendwann habe ich bemerkt, dass ich damit so viel zerstöre und habe angefangen daran zu arbeiten. Heute habe ich das im Griff und bin wirklich kaum bis gar nicht mehr eifersüchtig. Also warum gleich aufgeben, wenn ich noch Kraft habe für meine Beziehung zu kämpfen. Denn schließlich ist das eigentlich das einzig negative an unsere Beziehung, alles andere ist perfekt wie nie.
[doublepost=1485990516,1485990446][/doublepost]Aber ich Danke euch trotzdem sehr für eure offenen und ehrlichen antworten! Durch diese konnte ich auch noch einmal selbst reflektieren. Danke :smile:
 

Benutzer6428 

Doctor How
Also warum gleich aufgeben, wenn ich noch Kraft habe für meine Beziehung zu kämpfen.
Das ist in meinen Augen der falsche Ansatz, bzw. nicht vollständig!
Du sollst nicht erst aufgeben, wenn du am Boden liegst.

Ich würde andere Maßstäbe ansätzen:

1.) Die eigene Kraft (da stimme ich zu)
2.) (viel wichtiger) Anzeichen dafür, dass er tatsächlich was für die Zukunft ist.

Man kann einen Menschen / eine Beziehung nur nach dem HIER und JETZT beurteilen. Man weiß ja nicht was in Zukunft passieren wird. Man kann aber eben auch durchaus die Chancen abschätzen, die eine bestimmte Entwicklung hat. Das ist der einzige Maßstab, den man hat.
Jetzt kann es natürlich sein, dass ihr 9 Jahre zusammen seid und er nach 9 Jahren und 1 Monat auf die Idee kommt, dass er sich doch mal ändern könnte. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit wenn du dich 9 Jahre mit ihm rumgeschlagen hast? Geht so gegen 0 oder?
Klar wäre es doof, wenn er dann vielleicht doch.....aber so ist das Leben...
Du kannst nicht dein Leben danach ausrichten, dass die Ausserirdischen 2018 hier laden und ihm seine Probleme mit einer neuen Maschine nehmen. Das ist noch weniger wahrscheinlich aber eben auch nicht VIEL weniger.

Verstehst du was ich dir sagen will?
Wenn er sich nicht ändert, bzw. bald ändert, wirfst du wertvolle Zeit weg. Zeit, die man mit Menschen verbringen könnte, die besser passen und mit denen man glücklich sein kann. Du schöpfst von Kraft ab, die du eigentlich für andere Dinge bräuchtest. Das gilt um so mehr, wenn die echten Belastungen des Lebens dazu kommen. Kinder, Todesfälle...whatever...da gibt es so viel, das Kraft kostet. Dafür wird deine Kraft dann aber ganz plötzlich nicht mehr ausreichen und du brauchst selbst irgendwann Hilfe.

Nein..ich will damit nicht sagen, dass es so kommen MUSS.
DU musst für dich selbst überlegen, was du willst und was wahrscheinlich ist und was unwahrscheinlich ist und dann handeln. Möglichst lange bevor deine Kräfte völlig am Ende sind...denn dann geht erstmal lange nichts mehr...
 

Benutzer164292 

Ist noch neu hier
_Raices, gut ist, dass du die Hoffnung nicht verlierst. Du sagst schon selbst, dass man sein Verhalten durch ein Schlüsselerlebnis ändern kann. Dazu musst du aktiv sein, er wird der Einfachheit halber nichts ändern. Wozu auch? Du kommst ja immer zu ihm oder ihm entgegen. Was wäre, wenn du mit ihm nochmals darüber sprichst und z. B. sagst, dass du von ihm Änderungen forderst, ihm klar machst, dass er bei sich ansetzen muss und du dann eben mal ein eigenes Programm am Wochenende startest, nicht zu ihm fährst, ihn zappeln lässt, ok, klingt hart, aber dann wirst du sehen, wie er danach reagiert, ob er bereit ist, ehrlich dir gegenüber ist oder nicht. Du kannst ein oder zweimal dies versuchen, entweder kapiert er die Lage und versucht es, oder du bist dann frei für dich und deine Zukunft. Einfach so weitermachen geht sicher nicht. Du kannst für dich und auch für ihn nur gewinnen. Auch er hat damit eine Chance.
 

Benutzer129701  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Uh, schwierig... Vor allem klingt es für mich so, als würde er es bewusst darauf anlegen, dass die Lügen auffliegen? Den Kassenzettel liegen lassen, dich seine Dokumente machen lassen, leicht nachzuprüfende Lügen wie mit dem Audi erfinden?
Ich denke nicht, dass er es darauf anlegt, dass es auffliegt. Vielleicht denkt er einfach nicht nach, bevor er flunkert, um sich selbst in einem besseren Licht darzustellen. Und auf der anderen Seite wird er wohl wissen, dass _Raices ziemlich viel hinnimmt und von sich aus nicht nach Konfrontation sucht.

Mich würde diese charakterliche Unaufrichtigkeit auch stören, ich könnte so keine Beziehung führen. Vor allem, wer sagt denn, dass die Lügen so verhältnismäßig harmlos bleiben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer147203  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Die Sache ist doch diese, ob er seine eigenen Lügen als Wahrheit ansieht. Ich finde also schon, dass es einen Unterschied macht WARUM er lügt und DAS er lügt. Belügt er sich selbst auch, oder versucht er nur dir ein anderes Bild zu vermitteln? Wir alle schummeln und lügen hier und da ein bisschen. Rührt es bei ihm aus Richtung geringem Selbstwertgefühl oder ähnlichem? Auf jedenfall eine starke Belastung. Hast du ihn mal mit einer seiner Schwinlereien konfrontiert? Wie geht er damit um?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren