Warum komme ich plötzlich so schnell?

Benutzer192104  (35)

Ist noch neu hier
Hi,

ich bin 35 Jahre alt und sexuell recht aktiv. Dabei bin ich den Großteil meiner sexuell aktiven Zeit immer sehr schnell gekommen, nach wenigen Minuten war meist Feierabend, wenn ich nicht viele Pausen gemacht habe etc. Auch in meiner letzten Beziehung, die über 6 Jahre ging und in der wir regelmäßig Sex hatten, hat sich das nicht wirklich gebessert, wobei der Sex eh nicht so der Hit war, muss ich sagen...
Seit gut 2 Jahren bin ich jetzt Single, treffe mich mit vielen Frauen - also alles eher so lockere Geschichten - suche aber auch Prostituierte auf. Meinen ersten überragend guten Sex hatte ich tatsächlich mit einer Prostituierten. Das war son junges Mädel, die so nebenbei Escort gemacht hat und noch recht frisch dabei war. Ich stand ziemlich auf die und sie wohl auch auf mich, das war das erste und einzige Mal, dass ich ne Prostituierte geküsst habe und mit der habe ich auf einmal richtig langen und harten Sex gehabt, wir haben bestimmt 20 Minuten nur gefickt und sie ist auch vor mir gekommen. Das war kurz nach meiner Trennung und dann fing das an, Mädels über Tinder und so zu treffen. Mit der ersten, mit der ich dann geschlafen habe, hatte ich auch direkt sehr lange Sex und konnte auch gut Gas geben, also ich musste mich nicht so zurück halten wie früher, um länger durchzuhalten, sondern ich konnte auch hart, tief und schnell zustoßen. Irgendwie war das dann, als wäre ein Knoten geplatzt. Keine Ahnung, warum, aber das ging jetzt immer so. Habe viele unterschiedliche Frauen gehabt und es war immer das gleiche, wenn ich mir Mühe gegeben habe, konnte ich ne halbe Stunde bumsen und die Frauen sind auch sehr oft gekommen. Mein einziges Problem in der Zeit war, dass der Sex schon manchmal zu lange ging und wir manchmal aufhören mussten, ohne dass ich gekommen bin, ist aber auch eher selten passiert. Parallel zu diesen Frauengeschichten bin ich ab und an noch zu Prostituierten gegangen. Ich schreibe das, weil ich es komisch finde, dass ich hier - also bei den Prostituierten - nach wie vor sehr schnell gekommen bin. Es gab noch mal 1,2 Ausnahmen, aber zu 99 % war ich hier immer noch der Schnellspritzer.
Vor ein paar Wochen ist es dann passiert, dass ich zum ersten Mal in dieser ganzen Zeit bei einer nicht-Professionellen schnell gekommen bin. Und seitdem bin ich wieder der Schnellspritzer, fürchte ich... Hatte seit der nur mit einer anderen Frau Sex, aber mit der schon so 5, 6 Mal und das war wieder wie früher, ich habe meinen Schwanz reingesteckt und direkt sonen Druck im Schwanz gespürt, also so ne starke Empfindlichkeit, als würde der bald schon explodieren. Ich habe dann immer sehr langsam und viele Pausen gemacht und wir konnten das Ganze dann letztendlich schon so auf 10-15 Minuten ausdehnen, zwischendurch konnte ich auch mal ein bisschen schneller machen, aber irgendwas ist wieder anders...
Ich gehe einfach mal davon aus, dass das ne psychische Sache ist. Man liest ja oft, dass die Psyche nen großen Einfluss auf die sexuelle Leistung habe und ich finde das bei mir besonders dadurch so auffallend, dass mein Sex mit den normalen Frauen zuletzt so gut war, während ich bei Prosituierten immer noch der Schnellspritzer war. Da hat wahrscheinlich einfach das Feeling gefehlt. Aber bei den letzten Mädels war das ja Feeling ja und ich bin trotzdem recht schnell gekommen oder musste mich zumindest schwer zurückhalten, um nicht so schnell zu kommen...

Was denkt ihr, woran es liegt? Was kann ich tun?
Grüße
 
zuletzt vergeben von

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Was ein Roman... :rolleyes:

dass ein Mann nicht immer gleich lang beim Sex durchhält ist meines Wissens (als Frau) völlig normal.
Wie lange es dauert bis zum Abspritzen hängt von sehr vielen Faktoren ab, zum Beispiel dem Kopf.

Normalerweise hilft auch eine zweite Runde. Bei Prostituierten kostet die natürlich :zwinker:
Die sind aber auch nicht enttäuscht, wenn du nach 5 Minuten kommst.

Haben sich die Nichtprostituierten denn mal beschwert?
 
zuletzt vergeben von

Benutzer192104  (35)

Ist noch neu hier
Naja, ist halt ne lange Geschichte und ich versuche die wesentlichen Aspekte reinzubringen, die Aufschluss geben können...
dass ein Mann nicht immer gleich lang beim Sex durchhält ist meines Wissens (als Frau) völlig normal.
Wie lange es dauert bis zum Abspritzen hängt von sehr vielen Faktoren ab, zum Beispiel dem Kopf.

Dass es nicht immer gleich lang ist, ist klar. Aber dass jemand ca. 15 Jahre lang binnen 5 Minuten kommt - meistens warens eher 2 bis 3 - und dann von jetzt auf gleich 15-30 Minuten harten Sex durchhält und in seltenen Fällen sogar gar nicht kommt, ist schon seltsam. Dass sich jetzt nach 2 Jahren auf einmal wieder der Gegentrend einstellt, ist ebenfalls seltsam..

Ja, dass es vermutlich Kopfsache ist, habe ich ja selber schon geschrieben. Ich weiß aber nicht, inwiefern und was man da machen kann. Ein Kumpel von mir meinte, er würde immer dann besonders schnell kommen, wenn die Frau besonders geil wäre. So ist es bei mir auf jeden Fall nicht.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Naja, ist halt ne lange Geschichte und ich versuche die wesentlichen Aspekte reinzubringen, die Aufschluss geben können...
da gibt eigentlich gar nichts Aufschluss.
Ich kenn viele sexuell sehr aktive Männer, die auch mit den unterschiedlichsten Frauen Sex haben und hatten und genauso unterschiedlich ist auch die Sexzeit.
Kann natürlich sein, dass Männer das mehr analysieren :zwinker:
Selbst beim Sex mit ein und der selben Frau (nämlich mit mir :grin:) war von 30 Sekunden bis 30 Minuten schon alles dabei :tongue: Aber es sind eben Männer und keine Maschinen :zwinker:
 
zuletzt vergeben von

Benutzer192104  (35)

Ist noch neu hier
da gibt eigentlich gar nichts Aufschluss.
Ich kenn viele sexuell sehr aktive Männer, die auch mit den unterschiedlichsten Frauen Sex haben und hatten und genauso unterschiedlich ist auch die Sexzeit.
Kann natürlich sein, dass Männer das mehr analysieren :zwinker:
Selbst beim Sex mit ein und der selben Frau (nämlich mit mir :grin:) war von 30 Sekunden bis 30 Minuten schon alles dabei :tongue: Aber es sind eben Männer und keine Maschinen :zwinker:
aber bei mir hängt es ja offensichtlich nicht von den Frauen ab... Um das zu zeigen, habe ich mich eben auch so lang gefasst, aber der Zusammenhang scheint bei dir nicht so ganz angekommen zu sein. Ich habe den Eindruck, du hast nur mitgenommen, dass ich schon mal länger und mal kürzer Sex hatte, was natürlich normal ist. Da hast du recht. Aber 15 Jahre lang NUR kurzen Sex zu haben und dann auf einmal NUR sehr langen Sex, das ist nicht normal..

Die Zeit, in der ich Sex hatte, war ja über 15 Jahre lang mit allen unterschiedlichen Frauen ziemlich gleich. Und dann war sie jetzt wieder 2 Jahre lang bei allen unterschiedlichen Frauen weitgehend gleich, aber eben viel viel länger als vorher.
Also kann es ja nicht an den Frauen liegen...
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189133  (46)

Klickt sich gerne rein
Das kann so viele unterschiedliche Gründe haben, da können wir hier nur spekulieren.

Natürlich kann es vom Kopf kommen. Von der Stimmung, der Erregung und der Psyche, der Tagesverfassung.

Aber auch andere Faktoren können das mit beeinflussen. Wie eng ist die Frau gebaut, wie feucht oder trocken ist es, wie lang ist dein letzter Sex her, etc.

Bei meinen Mann ist es auch sehr unterschiedlich. Mal geht es nur 5 Minuten, ein anderes mal problemlos 20 oder 30 Minuten.

Solltest du akzeptieren. Ein Mensch ist halt keine Maschine. Und wenn du Lust darauf hast kannst du evtl. eine 2. Runde danach machen. Die geht meist länger.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also kann es ja nicht an den Frauen liegen...
Das hab ich schon verstanden :zwinker:
Es kann an mindestens einem dutzend Faktoren liegen. Erregung ist unterschiedlich, ich bin mir sicher, dass das bei Frauen und Männern gleich ist.
Und wie du selbst sagst spielt der Kopf eine Rolle, die Anspannung, wie lange der letzte Orgasmus her ist, einfach auch die Tagesform...

Was ist denn problematisch daran, nach der ersten Runde eine zweite einzulegen? Außer dass es bei einer Prostituierten Geld kostet, aber bei einer normalen Frau sollte das ja gratis sein.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer192104  (35)

Ist noch neu hier
Es kann an mindestens einem dutzend Faktoren liegen. Erregung ist unterschiedlich, ich bin mir sicher, dass das bei Frauen und Männern gleich ist.
Und wie du selbst sagst spielt der Kopf eine Rolle, die Anspannung, wie lange der letzte Orgasmus her ist, einfach auch die Tagesform...

Aber auch andere Faktoren können das mit beeinflussen. Wie eng ist die Frau gebaut, wie feucht oder trocken ist es, wie lang ist dein letzter Sex her, etc.

Bei meinen Mann ist es auch sehr unterschiedlich. Mal geht es nur 5 Minuten, ein anderes mal problemlos 20 oder 30 Minuten.

Das ist mir alles bewusst. Vielleicht hätte ich mich noch mal zur Anzahl meiner Geschlechtspartnerinnen äußern sollen: ich habe da jetzt nicht mitgezählt, aber es waren ziemlich viele... Gab Zeiten, in denen ich jede Woche ne andere hatte oder teilweise oder auch 2 pro Woche..
Also was ich damit sagen will, ist, dass ich ja alle denkbar unterschiedlichen Tagesformen, Stimmungen, Erregungen, unterschiedlich gebaute Frauen hatte... Trotzdem bin ich immer ungefähr gleich lang gekommen in den letzten 2 Jahren - ok, mal warens 15 Minuten und mal 30, das macht ja nicht den Unterschied. Aber ob man 2-5 braucht oder 15-30 ist dann ja schon ein Unterschied. Und gleichzeitig bin ich ja bei Prostituierten immer noch sehr schnell gekommen...

Das ist doch was anderes, als wenn einer jetzt halt mal nach 5 Minuten kommt, dann mal nach 7 und dann mal nach 15...
Es ist doch hier in meinem Fall wirklich auffällig, dass ich unter bestimmten Bedingungen schnell komme und unter bestimmten Bedingungen sehr spät. Und diese Bedingungen hängen ganz offensichtlich nicht von Tagesform, Feuchtigkeit/Enge der Fraue etc. ab...
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von

Benutzer172492 

Sehr bekannt hier
Kann es daran liegen, dass es bei den Prostituierten eigentlich nur um dich geht und bei den anderen Frauen eben auch darum, dir für sie Mühe zu geben?

Ich würde mich versuchen, nicht verrückt zu machen, du bist sicher nicht wieder automatisch der Schnellspritzer.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer192104  (35)

Ist noch neu hier
Kann es daran liegen, dass es bei den Prostituierten eigentlich nur um dich geht und bei den anderen Frauen eben auch darum, dir für sie Mühe zu geben?

Ich würde mich versuchen, nicht verrückt zu machen, du bist sicher nicht wieder automatisch der Schnellspritzer.
glaube ich eher nicht, zumal manche von denen gar nicht so billig waren und es entsprechend gar nicht in meinem Interesse war so früh zu kommen...
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189041  (57)

Ist noch neu hier
Guten Morgen, ich kann es verstehen, dass Du dir darum einen Kopf machst. Wir Männer wollen funktionieren, wir wollen, dass unsere Partnerin auch ganz viel Spaß hat, dann fangen wir an, zu analysieren, und wir wollen Bestleistungen bringen - wir messen uns an unserer Leistung im Bett. Wahrscheinlich ändert sich in deinem Körper/Psyche gerade etwas. Lass es dir von einem Mitte-50-Jährigen gesagt sein: das Leben ändert sich, der Körper ändert sich, der Sex ändert sich. Und am schönsten, da am innigsten, wird es mit über 50 :smile:
Ich war jahrelang ganz schnell fertig. Zum Leidwesen der Frau. Dann begann ich, die Erregung zu trainieren und mich daran zu gewöhnen. Da sieht man, wozu Pornos gut sind. Die Erregung steigerte sich bis kurz vorm Platzen, dann ging ich vom Bildschirm weg und machte ein, zwei Minuten was anderes. Dann schaute ich wieder ... So war für mich die Erregung nicht mehr diese unkontrollierbare Welle. Das brachte mich weiter.
Beim Sex selbst rammele ich schon lange nicht mehr gleich wild drauf los. Nach der Penetration küsse ich meine Partnerin, rede mit ihr, küsse zärtlich ihren Hals und ihren Mund, bewege mich nur ganz langsam, und - besonders die ersten Minuten sind bekanntlich gefährlich - in diesen ersten Minuten dringe ich so tief wie möglich ein, da dort die Stimulation der Schwanzspitze geringer ist, und liebe meine Partnerin mit kreisenden Bewegungen. Das stimuliert ihr den ganzen Venushügel und mich stimuliert es kaum. Wenn die ersten Minuten überwunden sind, kann es auch gerne heftiger werden :cool: Mit diesem "Rezept" fahre ich seit Jahren gut - und meine Partnerin auch.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer188767 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mir wurde mal von jemand erzählt, dass er vereinfacht gesagt zwei Arten von Sex hat. Einmal wo man quasi nur den Penis spürt, und sich auf die Sensationen die sich dort abspielen konzentriert, oder man konzentriert auf den ganzen Körper, und die der Frau. Ersteres ist in der Regel eine schnelle Nummer. Das zweite ist länger ist genussvoller. Könnte es bei dir ähnlich sein?
 
zuletzt vergeben von

Benutzer121281  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Nur n kleiner Einwurf: 5 Minuten reine Penetration ist absolut kein „Schnellspritzer“ und 30min Penetration ist extrem(!) lang.
Mir scheint du hast da auch einen ganz skurrilen Massstab.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer192122  (27)

Klickt sich gerne rein
Hi,

ich bin 35 Jahre alt und sexuell recht aktiv. Dabei bin ich den Großteil meiner sexuell aktiven Zeit immer sehr schnell gekommen, nach wenigen Minuten war meist Feierabend, wenn ich nicht viele Pausen gemacht habe etc. Auch in meiner letzten Beziehung, die über 6 Jahre ging und in der wir regelmäßig Sex hatten, hat sich das nicht wirklich gebessert, wobei der Sex eh nicht so der Hit war, muss ich sagen...
Seit gut 2 Jahren bin ich jetzt Single, treffe mich mit vielen Frauen - also alles eher so lockere Geschichten - suche aber auch Prostituierte auf. Meinen ersten überragend guten Sex hatte ich tatsächlich mit einer Prostituierten. Das war son junges Mädel, die so nebenbei Escort gemacht hat und noch recht frisch dabei war. Ich stand ziemlich auf die und sie wohl auch auf mich, das war das erste und einzige Mal, dass ich ne Prostituierte geküsst habe und mit der habe ich auf einmal richtig langen und harten Sex gehabt, wir haben bestimmt 20 Minuten nur gefickt und sie ist auch vor mir gekommen. Das war kurz nach meiner Trennung und dann fing das an, Mädels über Tinder und so zu treffen. Mit der ersten, mit der ich dann geschlafen habe, hatte ich auch direkt sehr lange Sex und konnte auch gut Gas geben, also ich musste mich nicht so zurück halten wie früher, um länger durchzuhalten, sondern ich konnte auch hart, tief und schnell zustoßen. Irgendwie war das dann, als wäre ein Knoten geplatzt. Keine Ahnung, warum, aber das ging jetzt immer so. Habe viele unterschiedliche Frauen gehabt und es war immer das gleiche, wenn ich mir Mühe gegeben habe, konnte ich ne halbe Stunde bumsen und die Frauen sind auch sehr oft gekommen. Mein einziges Problem in der Zeit war, dass der Sex schon manchmal zu lange ging und wir manchmal aufhören mussten, ohne dass ich gekommen bin, ist aber auch eher selten passiert. Parallel zu diesen Frauengeschichten bin ich ab und an noch zu Prostituierten gegangen. Ich schreibe das, weil ich es komisch finde, dass ich hier - also bei den Prostituierten - nach wie vor sehr schnell gekommen bin. Es gab noch mal 1,2 Ausnahmen, aber zu 99 % war ich hier immer noch der Schnellspritzer.
Vor ein paar Wochen ist es dann passiert, dass ich zum ersten Mal in dieser ganzen Zeit bei einer nicht-Professionellen schnell gekommen bin. Und seitdem bin ich wieder der Schnellspritzer, fürchte ich... Hatte seit der nur mit einer anderen Frau Sex, aber mit der schon so 5, 6 Mal und das war wieder wie früher, ich habe meinen Schwanz reingesteckt und direkt sonen Druck im Schwanz gespürt, also so ne starke Empfindlichkeit, als würde der bald schon explodieren. Ich habe dann immer sehr langsam und viele Pausen gemacht und wir konnten das Ganze dann letztendlich schon so auf 10-15 Minuten ausdehnen, zwischendurch konnte ich auch mal ein bisschen schneller machen, aber irgendwas ist wieder anders...
Ich gehe einfach mal davon aus, dass das ne psychische Sache ist. Man liest ja oft, dass die Psyche nen großen Einfluss auf die sexuelle Leistung habe und ich finde das bei mir besonders dadurch so auffallend, dass mein Sex mit den normalen Frauen zuletzt so gut war, während ich bei Prosituierten immer noch der Schnellspritzer war. Da hat wahrscheinlich einfach das Feeling gefehlt. Aber bei den letzten Mädels war das ja Feeling ja und ich bin trotzdem recht schnell gekommen oder musste mich zumindest schwer zurückhalten, um nicht so schnell zu kommen...

Was denkt ihr, woran es liegt? Was kann ich tun?
Grüße
Kommst du nur beim Sex für dein Empfinden zu schnell oder ist das bei der SB genauso?
 
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren