an die Frauen Warum ihr anspritzen als Bestätigung auffassen könnt

Benutzer150469  (34)

Verbringt hier viel Zeit
(Ja, wieder Thema anspritzen, aber lasst mich ausreden und gebt dem Beitrag ne Chance. Im Thread "Rausziehen oder reinspritzen" kam die Frage neulich, deswegen greife ich das hier nochmal auf.)

Ich habe schon öfter gehört und auch hier gelesen, dass Frauen dem Thema anspritzen nicht so viel abgewinnen können, dass es ihnen egal ist, sie ihre Männer nicht verstehen oder den Reiz daran - was ja auch total in Ordnung ist. Auch längst nicht alle Männer finden das gut, klar.

Also, warum spritzen Männer gerne auf euch? Als Erklärung wird häufig der optische Reiz genannt, also der Anblick von Sperma auf dem Körper/der Haut, Dominanz oder auch der Reiz des Versauten angeführt (was sicher alles eine große Rolle spielt). Oder es kommt das Totschlagargument „Porno-Klischee“ (was ich anzweifeln würde). Ich habe noch einen weiteren Gedanken, auf den ich im Gespräch mit meiner Freundin gekommen bin und sie konnte das auch sofort nachvollziehen:

Anspritzen ist jetzt nicht der romantische Liebesbeweis, aber es ist etwas sehr hingebungsvolles. Und es zeigt eben, dass ihr und euer Körper ihn so besonders scharf machen, dass er auf euch kommen möchte - klingt vielleicht erstmal trivial, aber da steckt mehr dahinter. Denn: Das könnt ihr durchaus als Bestätigung und als Kompliment auffassen.

Ich finde zum Beispiel den flachen Bauch meiner Freundin so schön und auch geil, dass ich einfach draufspritzen muss. Ihr sexy Blick und ihr hübsches Gesicht machen mich so an, dass ich mein Sperma darauf verteilen will. Andere stehen vielleicht auf euren Hintern oder eure Brüste und platzieren dort ihre Ladung. Aber auch von bestimmten Körperteilen abgesehen ist es ein besonderer Ausdruck meiner Lust auf sie, noch mehr sogar als beim Reinspritzen.

Übrigens, was die Spermamenge angeht: Das hängt auch von anderen Faktoren ab (Enthaltsamkeit, Länge der Stimulation), aber wenn sie mich richtig heiß macht, fühlt sich der Orgasmus heftiger an und ich spritze eben wegen ihr auch mehr ab als bei der SB.

Also, liebe Frauen, ich spreche wahrscheinlich nicht für alle Männer, aber von mir aus könnt ihr euch ruhig etwas drauf einbilden, wenn ihr angespritzt werdet und euch bestätigt fühlen. Und es ist doch schön, wenn er seine Geilheit auf euch auf diese Art zum Ausdruck bringt, als Kompliment, als Zeichen seiner Lust, die ihr so zu sehen bekommt - findet ihr nicht?

Könnt ihr mit dem Gedanken was anfangen? Versteht ihr damit Männer besser, die das mit euch praktizieren? Oder habt ihr euch das schon gedacht und fühlt sich angespritzt werden wirklich wie eine Art Bestätigung und Kompliment für euch an? Oder findet ihr einen anderen Aspekt noch viel erregender?
 

Benutzer170772 

Sorgt für Gesprächsstoff
Generell ja ^^ also auch wenn sie ma früher spritzen seh ich das dann eher als Kompliment auch wenn ich gern länger gehabt hätte.
 

Benutzer178050 

Öfter im Forum
Netter Erklärversuch. Wenn ich das aber nicht als reizend empfinde ändern Argumente da doch auch nichts :confused:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Niedlich.
Das war vermutlich schon jedem klar, dass das so gesehen wird und das eine der Motivationen ist.:grin:

Kommt aber auch immer darauf an, ob Frau so oberflächlich von ihrem Partner wahrgenommen werden will.
Vom reinen Sexpartner (Affäre, ONS) sicher schön, daher ist das da deutlich deutlich üblicher, diese Variante des Abspritzens.
Auch weil es eine gewollte Distanz zum Sexpartner impliziert.

Von Beziehungspartnern wollen viele, wenigstens ab und an mal sicher auch mal anders wahrgenommen werden.:zwinker::grin:
 

Benutzer181361 

Sorgt für Gesprächsstoff
Könnt ihr mit dem Gedanken was anfangen?
Nö. Soll aber von mir aus jeder machen wie er mag. Auch wenn ich meinen Freund gerne in der dominanten Rolle sehe, gibt es mir nix und ihm auch nicht. Ich würde es ihm erlauben wenn er es toll fände, bin aber alles andere als scharf drauf. Sperma darf gerne in mich.
 

Benutzer167118  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde es nicht als Kompliment auffassen. Es stört mich aber auch nicht, wenn er auf mich spritzt. Wenn es ihn glücklich macht, freu ich mich mit ihm.

Wenn ich mit einem festen Partner oder einem längerfristigen Sexpartner, dem ich vertraue Sex habe, ist es mir aber lieber wenn er in mir kommt. Einfach weil es ein Zeichen von Vertrauen ist und sehr intim. Das mag ich.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
interessant wäre es zu dem thema ja mal über seriöse quellen zu recherchieren, wie sich dieses verhalten entwickelt hat in den letzten 10 / 20 / 30 / 40 / 50 jahren - also von üblicherweise kaum zugang zu mainstream-pornos für teenager und volksschulkinder bis hin zu permanent direkt verfügbar ...
ebenfalls wie sich dies in diesem zeitraum innerhalb der mainstream-pornos entwickelt hat ...
und in welchem ausmaß die (teenager)kinder via internettem (mainstream-porno-konsum und 08/15-schönheitswahn-ideologie) aufgeklärt und sexuell sozialisiert werden ...

ich werd diese viele zeit jedoch nicht opfern. mir reicht meine selbstbeobachtung, -reflexion und -einschätzung.

und ich hab mit solchen männern keinen sex, die so gestrickt sind, dass ihnen das "mich anspritzen" wichtiger bestandteil ihrer gelebten sexualität ist ...
(natürlich hab ich da altersbedingt auch den vorteil, dass diese männer eben nicht internett sexuell sozialisiert wurden.)

und für alle, die eine haltung in meinem sinne, und zugleich ein junges (weibliches) teenagerkind zu hause haben - empfehle ich dieses filmchen (oder eigentlich gleich die ganze serie "freie liebe!"):

 

Benutzer150469  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Netter Erklärversuch. Wenn ich das aber nicht als reizend empfinde ändern Argumente da doch auch nichts :confused:
Klar, wenn man dabei nichts fühlt und man auch nichts aus den Beschreibungen für sich rausziehen kann, warum wir Männer das geil finden, dann ist eben so :smile:
Niedlich.
Das war vermutlich schon jedem klar, dass das so gesehen wird und das eine der Motivationen ist.:grin:
Nicht jede*r ist da vielleicht so abgeklärt und tut es als niedlich ab, wenn man mal einen Aspekt einer sexuellen Praktik herausgreift und auf den Punkt bringt. Hier gibt es schon einige Beiträge, wo Frauen beschreiben, wie sie es "mitmachen, wenns ihm Spaß macht", sie aber nicht verstehen, warum eigentlich. Männer sind da oft wortkarg ("find ich halt geil"). Ich wollte das mal umdrehen, und habe mich gefragt, ob Frauen, wenn sie das Argument hören, es vielleicht in einem anderen Licht sehen, wenn sie angespritzt werden. Nämlich als Kompliment und Bestätigung.
Kommt aber auch immer darauf an, ob Frau so oberflächlich von ihrem Partner wahrgenommen werden will.
Vom reinen Sexpartner (Affäre, ONS) sicher schön, daher ist das da deutlich deutlich üblicher, diese Variante des Abspritzens.
Auch weil es eine gewollte Distanz zum Sexpartner impliziert.

Von Beziehungspartnern wollen viele, wenigstens ab und an mal sicher auch mal anders wahrgenommen werden.:zwinker::grin:
Stimmt, nichts geht über romantisches, liebevolles reinspritzen. Ich finde es aber gar nicht so oberflächlich und distanziert, mein Sperma auf meiner Partnerin zu verteilen, sodass wir es beide sehen können. Wie gesagt, ich würde es nicht nur auf einzelne Körperteile runterbrechen, sondern auch sehe auch die Partnerin und alles was sie ausmacht.
Ich würde es nicht als Kompliment auffassen. Es stört mich aber auch nicht, wenn er auf mich spritzt. Wenn es ihn glücklich macht, freu ich mich mit ihm.
Darf ich nachfragen? Warum siehst du das nicht als Kompliment oder Bestätigung?
interessant wäre es zu dem thema ja mal über seriöse quellen zu recherchieren, wie sich dieses verhalten entwickelt hat in den letzten 10 / 20 / 30 / 40 / 50 jahren - also von üblicherweise kaum zugang zu mainstream-pornos für teenager und volksschulkinder bis hin zu permanent direkt verfügbar ...
ebenfalls wie sich dies in diesem zeitraum innerhalb der mainstream-pornos entwickelt hat ...
und in welchem ausmaß die (teenager)kinder via internettem (mainstream-porno-konsum und 08/15-schönheitswahn-ideologie) aufgeklärt und sexuell sozialisiert werden ...

ich werd diese viele zeit jedoch nicht opfern. mir reicht meine selbstbeobachtung, -reflexion und -einschätzung.

und ich hab mit solchen männern keinen sex, die so gestrickt sind, dass ihnen das "mich anspritzen" wichtiger bestandteil ihrer gelebten sexualität ist ...
(natürlich hab ich da altersbedingt auch den vorteil, dass diese männer eben nicht internett sexuell sozialisiert wurden.)

und für alle, die eine haltung in meinem sinne, und zugleich ein junges (weibliches) teenagerkind zu hause haben - empfehle ich dieses filmchen (oder eigentlich gleich die ganze serie "freie liebe!"):

Danke fürs Teilen des Films, sehr interessant. Ist sicher keine seltene Position. Aber männliche Fantasien so abzuwerten und lächerlich zu machen, finde ich etwas einseitig. Hier gibt es in anderen Threads genug Frauen, die einigen Aussagen widersprechen würden. Ausnahme: Das mit den vermeintlichen Vorteilen von Sperma (gut für die Haut etc.) ist natürlich komplett lächerlich.

Gegenfrage: Kommt der Wunsch, seine Partnerin anpinkeln zu wollen deiner Meinung nach auch aus Pornos? (Ist sicher nicht vergleichbar, aber hier landen auch Körperflüssigkeiten, wo sie eigentlich nicht hingehören, nämlich auf der Partnerin.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Keine Ahnung. Empfinde ich halt nicht so.

Ich denke einfach es gibt schönere und bessere Wege mir ein Kompliment zu machen.
Und Bestätigung brauche ich nicht.
Genau, wenn Männer darüber hinaus sprechen und sich ausdrücken können, ist das schon enorm von Vorteil.:grin:
 

Benutzer150469  (34)

Verbringt hier viel Zeit
SAMSARA schrieb:
interessant wäre es zu dem thema ja mal über seriöse quellen zu recherchieren, wie sich dieses verhalten entwickelt hat in den letzten 10 / 20 / 30 / 40 / 50 jahren - also von üblicherweise kaum zugang zu mainstream-pornos für teenager und volksschulkinder bis hin zu permanent direkt verfügbar ...
ebenfalls wie sich dies in diesem zeitraum innerhalb der mainstream-pornos entwickelt hat ...
und in welchem ausmaß die (teenager)kinder via internettem (mainstream-porno-konsum und 08/15-schönheitswahn-ideologie) aufgeklärt und sexuell sozialisiert werden ...

und für alle, die eine haltung in meinem sinne, und zugleich ein junges (weibliches) teenagerkind zu hause haben - empfehle ich dieses filmchen (oder eigentlich gleich die ganze serie "freie liebe!"):

Danke fürs Teilen des Films, sehr interessant. Ist sicher keine seltene Position. Aber männliche Fantasien so abzuwerten und lächerlich zu machen, finde ich etwas einseitig. Hier gibt es in anderen Threads genug Frauen, die einigen Aussagen widersprechen würden. Ausnahme: Das mit den vermeintlichen Vorteilen von Sperma (gut für die Haut etc.) ist natürlich komplett lächerlich.
Eine Ergänzung noch zu dieser Porno-Sache: Es finde es absolut richtig, Jugendlichen bei der Aufklärung deutlich zu machen, dass sie auf keinen Fall alles (mit)machen sollten, was sie in Pornos sehen! Aber Sperma ist kein Teufelszeug (wie es im Film dargestellt wird), Anspritzen tut nicht weh (außer im Auge) und oft steckt mehr dahinter, als immer nur Dominanzgehabe. Das wollte ich hier deutlich machen. Die Praktik ist in der Welt und geht auch nicht mehr weg, vielen Frauen und Männern haben nunmal beide Spaß daran gefunden.

Meine Erklärung ist jetzt auch nicht bahnbrechend, aber für meine Freundin war sie neu. Und vielleicht hilft sie dabei, dass manche Frauen ihre Männer besser verstehen und sich - ganz vielleicht? - beim nächsten Anspritzen auch etwas geschmeichelt fühlen...
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Denn: Das könnt ihr durchaus als Bestätigung und als Kompliment auffassen.

aber von mir aus könnt ihr euch ruhig etwas drauf einbilden, wenn ihr angespritzt werdet und euch bestätigt fühlen.
Puh, ne, echt nicht.
Natürlich möchte ich für (m)einen Partner attraktiv sein.
Aber aus vielfältigeren Gründen. Ich finde nicht, dass „geile Titten“ u.ä. jetzt echt was sind, auf das ich mir groß was einbilden sollte.
Ist mir zu eindimensional, zu platt, zu vereinfacht.
Mal ne Anekdote am Rande: ich weiß von einigen Damen des horizontalen Gewerbes, dass Anspritzen gefragt und gut extra bezahlt wird.
Das ordnet doch echt mal deutlich ein, was für ein Kompliment das ist..



Könnt ihr mit dem Gedanken was anfangen?

Jain. Der Gedanke ist ja jetzt nicht wahnsinnig neu und mir durchaus geläufig.
Ich weiß aber nicht so recht, was man damit nun anfangen soll.
Trifft halt für Dich so zu, was nichts über die Gedanken anderer Männer aussagt.
Und wer es nicht mag, mag es halt nicht und muss sich im Grunde auch nicht um die Motivation des anderen kümmern.

Mir ist‘s wurscht, ich mag es mit dem richtigen Mann im richtigen Moment auf die richtige Art. Zumindest solange es nicht so extrem ausgeprägt ist, wie es bei Dir für mich den Anschein hat.
So eine Fixierung finde ich immer abtörnend und passt m.E. auch nicht so recht zu Deiner Erklärung.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Klar, wenn man dabei nichts fühlt und man auch nichts aus den Beschreibungen für sich rausziehen kann, warum wir Männer das geil finden, dann ist eben so :smile:

Nicht jede*r ist da vielleicht so abgeklärt und tut es als niedlich ab, wenn man mal einen Aspekt einer sexuellen Praktik herausgreift und auf den Punkt bringt. Hier gibt es schon einige Beiträge, wo Frauen beschreiben, wie sie es "mitmachen, wenns ihm Spaß macht", sie aber nicht verstehen, warum eigentlich. Männer sind da oft wortkarg ("find ich halt geil"). Ich wollte das mal umdrehen, und habe mich gefragt, ob Frauen, wenn sie das Argument hören, es vielleicht in einem anderen Licht sehen, wenn sie angespritzt werden. Nämlich als Kompliment und Bestätigung.

Stimmt, nichts geht über romantisches, liebevolles reinspritzen. Ich finde es aber gar nicht so oberflächlich und distanziert, mein Sperma auf meiner Partnerin zu verteilen, sodass wir es beide sehen können. Wie gesagt, ich würde es nicht nur auf einzelne Körperteile runterbrechen, sondern auch sehe auch die Partnerin und alles was sie ausmacht.

Darf ich nachfragen? Warum siehst du das nicht als Kompliment oder Bestätigung?

Danke fürs Teilen des Films, sehr interessant. Ist sicher keine seltene Position. Aber männliche Fantasien so abzuwerten und lächerlich zu machen, finde ich etwas einseitig. Hier gibt es in anderen Threads genug Frauen, die einigen Aussagen widersprechen würden. Ausnahme: Das mit den vermeintlichen Vorteilen von Sperma (gut für die Haut etc.) ist natürlich komplett lächerlich.

Gegenfrage: Kommt der Wunsch, seine Partnerin anpinkeln zu wollen deiner Meinung nach auch aus Pornos? (Ist sicher nicht vergleichbar, aber hier landen auch Körperflüssigkeiten, wo sie eigentlich nicht hingehören, nämlich auf der Partnerin.)

1.
sollte ich noch hinzufügen, dass ich deine differenzierte betrachtung und dein bemühen um eine andere sichtweise durchaus positiv sehe

2.
müssen wir hier ja nicht gleicher meinung sein oder einander überzeugen

3.
ist der geteilte film / die geteilte serie leider nur eine ganz, ganz kleines gegengewicht gegen die allgegenwärtige (stark patriarchale) mainstream-porno-keule (inkl. der darin vorkommenden abwertung / lächerlichmachung / ... von frauen) - und sie bezieht sich nicht auf reflektiertes, bewusstes mannsein und dementsprechend gelebte sexualität auf augenhöhe ...

4.
natursekt-ideen und -vorlieben gibts geschlechtsunabhängig ...
 

Benutzer152329 

Verbringt hier viel Zeit
Puuuuh, für mich klingt dein Beitrag nach „zu viele Pornos geguckt“. Ich seh es zb. in Pornos echt gern, aber beim realen Sex ist es mir oft egal. Da ist es sowas von situationsabhängig und vor allem Lust abhängig, ob man gerade Bock drauf hat.

Ich kann Brüste und Bauch übrigens auch heiß finden, ohne sie „markieren“ zu müssen. Oft reicht da Leidenschaft oder ein schönes Kompliment. Finde den Startbeitrag hier irgendwie mächtig übertrieben.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Mein Mann steht gar nicht auf Anspritzen. 🤷🏻‍♀️ Der drückt seine Wertschätzung anders aus.
 

Benutzer171222  (28)

Öfter im Forum
Mein Mann steht gar nicht auf Anspritzen. 🤷🏻‍♀️ Der drückt seine Wertschätzung anders aus.
Die meisten finden den Orgasmus vom Mann allgemein anturnend, einfach weil sie wissen das er durch sie gekommen ist. Eine Frau ist immer einfach nur dadurch gekommen, weil ich abgespritzt hab egal in oder auf ihr.. ich würd dem also schon zustimmen, was nicht bedeutet das man das auch anderweitig zeigen kann.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Die meisten finden den Orgasmus vom Mann allgemein anturnend, einfach weil sie wissen das er durch sie gekommen ist. Eine Frau ist immer einfach nur dadurch gekommen, weil ich abgespritzt hab egal in oder auf ihr.. ich würd dem also schon zustimmen, was nicht bedeutet das man das auch anderweitig zeigen kann.
Ich stehe auch auf seine Orgasmen, ob in mir oder auf mir – ihm gibt es nur einfach gar nichts, mich anzuspritzen.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Verstehe, hat das einen Grund oder ist halt so?
Ja, also generell steht er selbst nicht auf Sperma, und wenn er das noch abwischen muss, nervt es ihn erst recht. 🤷🏻‍♀️ Er findet es halt relativ eklig, wenn es „irgendwo rumliegt“.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren