Mobbing Warum eigentlich jedesmal ich?

Benutzer106617 

Meistens hier zu finden
Lasst euch vom Titel nich irreführen. Es hat glücklicherweise mal nichts mit Frauen oder der guten alten Liebe zu tun, nein. Es geht mir einfach um die einfache Frage:
Warum muss immer ich mich körperlich verteidigen, weil der andere es einfach nicht sein lässt?
Egal, was ich mit Freunden unternehme, wohin ich gehe oder was auch immer ich mache, irgendein Außenstehender versucht uns/mir immer den Spaß zu verderben, indem er anzügliche Kommentare von sich gibt, mich oder andere beleidigt oder einfach nur dumm ist und aggressiv/handgreiflich gegenüber mir oder einer anderen Person wird. Es ist einfach jedes verfluchte Mal so, dass von dort ein Spruch kommt: "Ey, du Hurensohn, was läufst du hier rum?" "Ey du Penner verpiss dich von den Mädels, die wollen sojemand wie dich doch nicht!" oder einfach nur die dumme Frage "Ey, hast du die Gänse getreten?" heute Nacht war es nach 3 Monaten ohne gewalt leider mal wieder soweit, dass einer es einfach nicht gut sein lassen konnte und unbedingt eine dicke Lippe riskierte/bekam.
Es war die Geburtstagsfeier von einem Kollegen. Um ganz ehrlich zu sein: eine Ständerparty(70:30) also ein Übergewicht an Männern. Ich bin mit einem Kumpel dahingegangen und wir hatten ehrlich gesagt sgar ganz guten Spaß dort. Nur wies nunmal typisch ist, die Party war zu Ende, alle waren bekifft/besoffen und was weiß ich nich alles und ich, der weder kifft, raucht oder trinkt stand halt inmitten des Chaos und hab meinem Kumpel geholfen aufzuräumen.
Dann steht auf der Terasse dieser besoffene Lappen und sagt einfach nur:
"Ey, Penner! Hier drüben stehn noch Pfandflaschen"
Ich bin dann zu ihm hingegangen und hab ihn noch mit einem Grinsen gefragt:
"Du hast mich grad Penner genannt? Interessant, gehts vielleicht freundlicher?"
"Ja, Sammler ist ein netterer Name für Penner."
Ich hab mir nur gedacht: Depp, lass ihn labern und räum einfach weiter auf.
Nur konnte ich mir ,mit meiner doofen Eigenschaft immer Konter zu geben, nicht verkneifen zu fragen wie er heißt. Wir nennen ihn einfach mal Alex.
Ich: "Wie heißt du?"
Er: "Alex"
Ich: "Siehste, Alex ist doch eine nette Bezeichnung für Penner" :schuettel: ( ich bin doof)
Er ist dann zu mir hin, hat erst seinen Arm um mich gelegt und dann angefangen zu "würgen" (war nicht kräftig um mich aus der Ruhe zu bringen) und die ganze Zeit: "Hast du mich Penner gennant? Willst du aufs Maul, hä? Ich sag dir wenn ich dir aufs Maul haue dann liegst du! Wenn du mich nocheinmal Penner nennst bist du tot Junge, kapiert?"
Ich hab mich dann rausgewunden ihn erstmal weggeschoben und gesagt: "Ey komm, erstmal war das nicht ernst gemeint und dazu wollen wir das beide nicht."
Er: "Was hast du ne Ahnung, was ich will, du kassierst jetzt."
Er holt also aus und ich geh erstmal ein Schritt zurück und versuche einfach so ruhig es geht ihn zu beruhigen. Aber er lässt mich nicht. Wieder ein Schlag, ich weiche wieder nach hinten aus und geb dann die Warnung aus(zu der ich, glaube ich, laut Gesetz verpflichtet bin:hmm:), dass ich mehr als 3 Jahre lang aktiv im Polizeisportverein Karate gemacht habe und den Blaugurt trage.
Interessiert ihn alles nicht, war wohl klar, und er holt wieder aus.
Wieder gehe ich einen Schritt zurück und merke, dass es für mich eng wird, weil links und rechts Tische von mir sind und hinter mir das Geländer der Terasse ist. Mittlerweile ist ein Kumpel von ihm dazugekommen und versucht ihn festzuhalten. Er reißt sich aber los und stolpert zwei Schritte zu mir und versucht wieder mich zu schlagen. Diesmal wehre ich ab und schubse ihn weg. Sein einziger Kommentar: "Süß" Wieder läuft er an nimmt grade seine Arme hoch, da nehme ich die Chance war und schlage ihm mit voller Wucht auf den Solarplexus. Er klappt zusammen und liegt am Boden und ich fühl mich mal wieder dreckig, weil ich jemanden geschlagen habe. Jetzt stelle ich mir die ganze Zeit die Frage, ob nur ich solchen Ärger anziehe oder ob es vielleicht sogar hier im Forum einige Menschen gibt, die gelegentlich oder öfters in solche Sachen hineingezogen werden. Tut mir Leid für den langen Text, aber ich musste das jetzt hier schreiben, damit ich nicht mehr soviel drüber nachdenken muss. Es kotzt mich einfach an, dass immer ich mich mit Fäusten wehren muss, weil einfach nicht anders geht. :frown:
Mir spuken jetzt halt solche Fragen im Kopf herum:
1. Warum habe ich Vollpfosten ihn provoziert?
2. Wie hätte ich die Situation besser entschärfen können?
3. War das überhaupt gerechtfertigt?
4. Wie hätte ich besser reagieren können?
 

Benutzer25861  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Schon merkwürdig, dass dir sowas ständig passiert. Du hast aber auch nicht wirklich clever reagiert. Wieso hast du auf so einen Vollpfosten überhaupt reagiert? Ignorieren und weg. Indem du da noch rumfragst, provozierst du den Typen doch erst.
2. Wie hätte ich die Situation besser entschärfen können? Gar nicht reagieren
3. War das überhaupt gerechtfertigt? Das du dich wehrst schon
4. Wie hätte ich besser reagieren können? Nicht antworten, weggehen, die Situation verlassen
 

Benutzer106617 

Meistens hier zu finden
Nuja, ehrlich gesagt habe ich mit der Sache, einfach wegzugehen die schlechte Erfahrung gemacht, dass die Person dann hinterher ist weil ich für ihn dann eine Art "einfaches" Fressen war. :frown: Egal wie ich in solche Situationen gekommen bin, durch einfaches Weggehen habe ich es noch nie geschafft mich solchen Situationen zu entziehen. Wohl ist auch ein Faktor, dass ich solchen Leuten ungerne den Rücken zudrehe. Auch aufgrund von schlechten Erfahrungen.:cautious:
 
M

Benutzer

Gast
Ich bin grundsätzlich ganz bestimmt nicht dafür, alles anstandslos zu schlucken ohne auch mal zu kontern, aber in so einer Situation sollte man sich fragen, ob es wirklich Sinn macht, wenn man da großartig das Diskutieren anfängt.

Das:

Ich hab mir nur gedacht: Depp, lass ihn labern und räum einfach weiter auf.

hättest Du nämlich vor dem hier:

Du hast mich grad Penner genannt? Interessant, gehts vielleicht freundlicher?"

denken sollen und Dir den Rest sparen.

Du hast nicht ihn (zuerst) provoziert, sondern er Dich. Dass er sowas nicht grundlos sagt und er genau die Reaktion von Dir herausgefordert hat, die er dann verspätet auch bekommen hat, zumal Du ihn ja eh schon als "besoffenen Lappen" erkannt hast, liegt doch auf der Hand. Die zweite Provokation war natürlich noch extremer, aber was, bitte, hast Du Dir für eine Antwort auf die erste Frage erhofft? Dass er sich entschuldigt und ihr dann Hand in Hand aufräumt?

Gut zwar, dass Du wenigstens nicht derjenige bist, der dann auch noch auf die Nase kriegt, insofern trifft es zumindest nicht unbedingt die Falschen, aber sowas muss doch nicht sein. Wenn man die Idioten auf Anhieb als solche ausmachen kann, dann würde ich immer den Kopf einziehen und die Füße (oder Fäuste) still halten. Mag sein, dass Ignoranz manchmal auch die Art Reaktion ist, die den anderen dazu verleitet, Dich erst recht anzugehen, aber sich dann wiederum körperlich zu verteidigen ist ja wieder was anderes. Was Du machst, geht ja schon eher in Richtung "auf Teufel komm raus". Und es wäre mir ja echt zu blöd, mich mit jedem Dahergelaufenen, der meint, sein Ego auf meine Kosten kurz aufpolieren zu müssen, in die Haare zu kriegen... Da hört man doch einfach drüber hinweg.
 

Benutzer91472  (29)

Sehr bekannt hier
Bei solchen Leuten muss man einfach die Ruhe bewahren und es auch mal einfach ohne darauf einzugehen ausblenden. Denn diese "Vollpfosten" suchen in dieser Situation sowieos nur jemanden,mit dem sie sich anlegen können und sind dann dementsprechend schnell sehr agressiv und kampfwillig.

Ich weiss,dass man solche Kommentare nicht gerne hört,aber bei einer gewissen Intellektuellen Dissonanz (einfacher gesagt: Niveauunterschied) ist es besser einfach ruhig zu bleiben.

Wie sagt man so schön:grin:er klügere Gibt nach
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Zwei Ansätze:
- Liegt es vielleicht an der Art der Parties (exzessives Saufen, Kiffen, usw.), an den Locations, usw., dass du oft in so etwas hineingezogen wirst?
Gefällt es dir bei solchen Absturz-Parties überhaupt, wenn du selbst nicht säufst und kiffst? - Wären da andere Parties nicht besser geeignet?

- Wieso lässt du dich trotz klarem Kopf (kein Alkohol, kein Joint) von einem Betrunkenen, der Schwachsinn labert, überhaupt so provozieren, dass du auf ihn zugehst und ihn später auch noch beleidigst? - Hättest du sein dummes Gelaber ignoriert, wäre die Situation nicht so eskaliert und er hätte vermutlich maximal noch eine Weile weitergepöbelt, bis auch in seinem benebelten Hirn endlich angekommen ist, dass du dich nicht provozieren lässt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren