Wann bin ich frei?

Benutzer114548 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi zusammen,

über 1 Jahr ist jetzt meine letzte Beziehung her und ich hab das Gefühl ich bin immer noch nicht drüber hinweg.

Seit meinem letzten Thread ist sehr viel passiert. Ich bin ausgezogen und wir haben uns nach knapp 2 Jahren getrennt. Die Trennung verlief im Grunde eher wie ein "nicht-mehr-melden" von meiner Seite aus. Nach dem "Fehler" von mir (2 Ex-Freundinnen per WhatsApp geschrieben) hat sie Ihre Grenze was Zickereien angeht, ziemlich nach unten geschraubt. Kleinigkeiten haben sie zum Zicken gebracht. Ich hielt das nach kurzer Zeit nicht mehr aus und habe innerlich entschieden, das war's.

Obwohl ich damals davon ausgegangen bin, ich bin wirklich der Schuldige, war ich auch derjenige, von dem die Trennung ausging. Heute weiß ich, das ich nicht der Schuldige war. Zu einer Beziehung gehören immer zwei und wenn diese zwei miteinander nicht harmonieren und nicht zusammen passen, dann gibt es keinen Schuldigen, sondern es klappt dann einfach nicht mit der Beziehung.

Jetzt kommt es aber zu meinem "Problem":

Das letzte Jahr unserer Beziehung wurde ich kälter und kälter. Bei Gesprächen, bei denen sie geweint hat, saß ich regungslos neben dran und habe nichts gemacht, keine Miene verzogen, keine Gefühle gespürt. Wenn wir gestritten haben, war ich wütend, kurze Zeit später war es mir aber ziemlich egal. Ich möchte damit sagen, ich bin davon ausgegangen, ich habe keine Gefühle für sie, habe sie nicht "richtig" geliebt. Die Beziehung war eher ein "Gewöhnungsding", ich wollte keine Veränderungen und hielt die Beziehung, egal wie schlimm sie lief, aufrecht.

Zum Ende hin haben wir uns nur noch gestritten. Ich hatte sehr viel um die Ohren mit der Arbeit, viele Dienstreisen, mehr Verantwortung durch andere Position. Die ganzen Streits konnte ich nicht mehr mitmachen und habe entschlossen, beim nächsten Streit den Kontakt abzubrechen. Sie schrieb mir weiterhin im WhatsApp, ich habe jedoch nicht geantwortet, war auf Dienstreisen und hatte in dem Moment kein Kopf dafür. Ich habe nur noch Kälte für sie empfunden, die ganzen Streits haben mich total abgestumpft. Sie hat die Tage/Wochen darauf noch ein paar mal geschrieben, weniger nette Sachen, nette Sachen und versucht an mich zu appellieren, dass es noch nicht vorbei ist, etc. Keine Antwort von mir.

Das war sozusagen die Trennung; Kontaktabbruch meinerseits, kein abschließendes Gespräch.

Nach ca. 4 Monaten kam alles zum vorschein, die komplette Beziehung hatte ich vor Augen. Das war auch der Zeitraum, in dem es beruflich ruhiger wurde, ich hatte also Zeit zum nachdenken. Träume; habe sie in fremde Frauen wieder gesehen; sobald "ihr" Auto vorbeifuhr, dachte ich, sie wäre es; Lieder, die mich an sie erinnern gehört.

Diese "Phase" ist bis heute nicht vorbei. Es wurde mal deutlich besser, habe auch wieder 1-2 Frauen kennengelernt, aber nach ca. 1-2 Monaten musste ich es jedes mal wieder beenden, weil ich mich nicht "öffnen" konnte.

Vor ungefähr einem Monat habe ich sie zufällig beim Einkaufen getroffen. "Zufällig" ist vielleicht nicht das richtige Wort. Sie ist mit ihrem Auto hinter mir gefahren. Als ich geparkt habe, ist sie weiter gefahren und ich konnte das Kennzeichen sehen. Ich wusste also, dass sie gleich in den Laden geht. Anstatt woanders hinzufahren, bin ich natürlich auch in den Laden und hab so getan, als ob ich sie nicht gesehen hätte. Mein Herz war zu dem Zeitpunkt schon irgendwo im Keller. Irgendwann kam sie dann den Gang entlang und wir haben uns nach 1 Jahr wieder in die Augen geschaut. Von ihr kam ein "Hi" mit einem leichten Grinsen, gleiche auch von mir. Es sah danach aus, als hätte sie mehr als ein "Hi" sagen wollen, ich hab mich aber nach dem "Hi" wieder auf meinen Einkauf konzentriert und nicht weiter in ihre Richtung geschaut. Ich wusste nicht was ich machen sollte und dachte das ist die beste Lösung.

Natürlich blieb das Sehen nicht ohne Folgen. Seitdem wieder Träume von ihr, sobald ein bescheidener Smart an mir vorbeifährt bekomm ich nen ziemlich heftiges "irgendwas-fällt-in-meinem-Bauch"-Gefühl, Lieder von früher, ziemliche leere in mir.

Ich weiß einfach nicht, was ich noch machen soll um sie zu vergessen. Die Beziehung war für aussenstehende nicht nachzuvollziehen, ich selbst war ein Eisbrocken in der Beziehung. Doch jetzt kommen Gefühle hoch, Erinnerungen.

Inzwischen hat sie wieder einen Freund, was vielleicht für eure Antworten auch noch eine Rolle spielt.

Man redet immer von "Zeit heilt alle Wunden" (glaub ich auch), aber ich habe das Gefühl, es wird einfach nicht besser und sie geht mir noch eine lange Zeit nicht aus dem Kopf.

Was soll ich machen? Habt ihr ein Rat?

Liebe Grüße,
ambitioN
 

Benutzer154123 

Benutzer gesperrt
Also, ich habe kurz deine alten Threades überflogen. Ich habe so vel verstanden, dass eure Beziehung damals unharmonisch war und dass deine Ex-Freundin viel von dir gefordert hat, für dich zu kämpfen (auf gut deutsch: dich aus ihrem Geltungsbedürfnis heraus manipuliert). Dir sind ihre Zickerein zu viel geworden und du hast daraufhin Kontakt abgebrochen und dadurch Schluss gemacht.

Nochmal zur Wiederholung: es war deine wohlüberlegte Entscheidung mit ihr Schluss zu machen. Es ist verständlich dass deine Erinnerungen an eure Beziehung noch nicht vorbei sind, und es vieles hochkam, als du sie gesehen hast. Aber wenn du damals unglücklich in der Beziehung warst, wird sich jetzt auch nichts ändern. Du hast doch damals versucht, für euch zu kämpfen, dich anzupassen etc. Hat aber nichts funktioniert. Deswegen macht es auch keinen Sinn, hier irgendwas wieder anzufangen.

Wahrscheinlich hast du in der Zwischenheit keine passende Partnerin gefunden, das würde nämlich erklären, warum du immernoch deine Exfreundin nicht komlett vergessen hast. Man vergisst auch nicht die Menschen, die einst einem sehr wichtig waren. Man lernt ohne sie zu leben. Und genau das ist was du jetzt tun sollst. Lernen ohne sie zu leben, ohne ständig an die alte nichtfunktionierende Beziehung zurück zu denken.

Mit ist es aufgefallen, du schreibst, du konntest dich bei den neuen Bekanntschaften nicht öffnen. Da würde ich ansetzen. Warum nicht? Welche Ängste verfolgen dich?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer85637 

Meistens hier zu finden
Bei dieser Art der Trennung finde ich es gar nicht so verwunderlich, dass du noch nicht drüber hinweg bist. Die ersten Monate hat deine Wut diese ganzen Gefühle noch unterdrückt. Du hattest ja noch gar nicht die Gelegenheit das Ganze zu verarbeiten, weil es keinen richtigen Schlussstrich gibt.
Das Schlussmachen durch Kontaktabbruch (das ich übrigens nicht in Ordnung finde) ist eben kein richtiger Abschluss.
Es wäre wohl kaum angebracht, dass du dich jetzt wieder (direkt) bei ihr meldest. Trotzdem würde es ihr vielleicht auch ein besseres Gefühl geben, wenn das Ganze einen sauberen Cut am Ende hat. An deiner Stelle würde ich also vermutlich versuchen, meine Gefühle und die Gründe für mein Verhalten bei der Trennung (und vielleicht eine Entschuldigung) in einem Brief niederzuschreiben. Je nachdem wie dieser Brief am Ende aussieht/klingt, würde ich ihn ihr (per Post) schicken (oder ihn verbrennen).
Ansonsten solltest du dir noch einmal vor Augen führen, dass ihr gemeinsam schöne Erlebnisse hattet (die dir niemand nehmen kann), dass es aber auch gute Gründe gibt, warum es mit euch beiden nicht geklappt hat. Du darfst dich dann auch ein bisschen in deinem Leid/Liebeskummer suhlen - allerdings nicht zu lange. Wenn du dann emotional auch mit deiner Ex abgeschlossen hast, wirst du dich auch einfacher für etwas neues öffnen können.
 
1 Monat(e) später

Benutzer114548 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für die bisherigen Antworten.

Ich muss mich noch mal zu Wort melden und eine kleine Wendung in der ganzen Geschichte "aufzeigen".

Versucht es bitte nicht falsch zu interpretieren, es könnte natürlich auch alles Zufall sein, aber das wäre schon ziemlich heftig.

1. Den ehemals besten Kumpel von meiner Ex-Freundin im Fitness Studio gesehn und gesprochen. Er meinte dann, deine Ex hat'n Neuen. Nunja, habe ich bereits von ner Freundin von mir erfahren, war also nichts neues. Aber warum ausgerechnet erzählt er mir das jetzt? Ich seh ihn öfters im Studio und wir sprechen nie über meine EX. Naja, komisch.

2. Eine ehemals "gute" Freundin von meiner Ex-Freundin in der Stadt getroffen. Sie wohnt mittlerweile sehr sehr sehr weit weg von meiner Heimat und es muss schon ein ganz heftiger Zufall sein, ihr über den Weg zu laufen. Zumal ich sie seit mindestens 2 Jahren nicht gesehen oder gesprochen habe.

3. Heute den Freund von der Schwester meiner Ex-Freundin getroffen, WTF!? Er hat gesehn das ich mich ziemlich verändert habe, neues Auto, etc.

Ganz ehrlich, kann das alles der Zufall sein? Oder ist sowas Schicksal und meine Vergangenheit stellt mir ne Aufgabe, die ich lösen muss? Das ich noch nicht komplett mit ihr abgeschlossen habe, beweist ja dieser Beitrag bereits, aber kann mein Unterbewusstsein so eine "Macht" entfalten und solche Zufälle geschehen lassen?

Liebe Grüße,
ambitioN
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer135968 

Sehr bekannt hier
1. Hatte wohl kein anderes Thema und er dachte einfach daran, als er dich sah.
2. Die Welt ist klein und unverhofft kommt oft, und so weiter.
3. Die Welt ist klein und unverhofft kommt oft, und so weiter.

Zufall ist Glück, Glück ist Schicksal, und Schicksal ist Zufall. Mit dem Unterbewusstsein kann man nur sich Beeinflussen. Und die Umwelt nur, wenn man andere damit manipuliert. Bau nicht zu viel darauf, da kann man sich schnell in etwas verrennen.
 

Benutzer154123 

Benutzer gesperrt
Vielleicht ist einfach der Ort, in dem du wohnst ziemlich klein und wenn jeder jeden kennt, ist es kein besonders großer Zufall, irgendwelche Leute zu treffen, die nur weit mit ihr was zu tun haben (den Freund der Schwester und eine "gute" Freundin). Achte lieber darauf, was es mit dir macht. Wenn es wiklich schon so lange dauert, dass du sie nicht vergessen kannst, suche sie auf und rede mit ihr. Egal, wie sie darauf reagiert, würde es dir heflen das Ganze zu verarbeiten. Und auch wenn du ein Nein hörst, ist es immer noch besser, als dein jetziger Zustand. Nichts ist schlimmer, als diese ständige Zweifel, ala "Soll ich? Soll ich nicht?" Ich wünsche dir viel Mut und Glück dabei!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren