an die Frauen @w: Wie anstrengend ist ein Orgasmus?

H
Benutzer208661  (23) Ist noch neu hier
  • #1
Ich komme auf diese Frage nur wegen einer Szene aus dem TintoBrass-Film Paprika. Da war so ein Mädchen neu im Bordell und nach dem Sex mit ihrem ersten Kunden hat sie die Alarmklingel geläutet und der Puffmutter entsetzt berichtet. "Es ist etwas schreckliches passiert... ich habe einen Orgasmus bekommen." Und die Puffmutter ganz betroffen: "Du darfst dich nicht so verausgaben, sonst hältst du niemals einen ganzen Tag durch!"

:grin:

Daher meine Frage an die Frauen: Wie anstrengend ist für eine Frau ein Orgasmus? 10 Stunden lang jede halbe Stunde einen Orgasmus, kein Problem? Oder bekommt die Frau davon Muskelkater? Oder Krämpfe?

Oder war das nur einer von Tintos dummen Witzen?

PS: Bin noch wach, weil ich gerade Football gucke. :zwinker:
 
?
Benutzer209080  (21) Ist noch neu hier
  • #2
Jede halbe Stunde ein Orgasmus? Wäre schön wenn ich überhaupt mal einen bekommen würde.
 
U
Benutzer177622  Meistens hier zu finden
  • #3
Es kommt drauf an.

Gefingerte, anale oder beim harten doggy entstandene Orgasmen sind für mich echt anstrengend und damit kann man mich auch plätten.
Macht Spaß, ist toll, aber nach zwei Stunden ist Ende Gelände.

Der Nullachtfüfzehn-ichhabsex oder ichmachsmirselber Orgasmus ist nicht anstrengend.
 
?
Benutzer209080  (21) Ist noch neu hier
  • #4
Gefingerte, anale oder beim harten doggy entstandene Orgasmen sind für mich echt anstrengend und damit kann man mich auch plätten.
Die sind ja auch so schon anstrengend ohne Orgasmus

Zwei Stunden lang doggy oder anal ficken bräuchte ich auch eine Pause, da bin ich noch froh, dass ich nicht die aktive Person bin
 
U
Benutzer177622  Meistens hier zu finden
  • #5
Zwei Stunden lang doggy oder anal ficken bräuchte ich auch eine Pause
Ja,.auf jeden Fall.
Immer mal wieder neu anfangen und zwischen den Spielarten wechseln.
Aber danach kann ich dann auch gerne Heia machen.
 
C
Benutzer183558  Öfter im Forum
  • #6
die Puffmutter ganz betroffen: "Du darfst dich nicht so verausgaben, sonst hältst du niemals einen ganzen Tag durch!"
Den Film kenne ich nicht. Aber könnte es sein, dass nicht die körperliche Anstrengung beim Sex, sondern das emotionale sich Einlassen beim Orgasmus gemeint ist?
 
Lollypoppy
Benutzer71335  (56) Planet-Liebe ist Startseite
  • #7
Ich habe ja sehr viele Orgasmen hintereinander und je nach Intensität kann einem das auch völlig fertig machen, körperlich, wie mental.
Wobei ich eben gelernt habe diese Schwäche zwischen den Orgasmen nicht voll zuzulassen, sonst kommt man da erst gar nicht in den Lauf.
Aber 1- 1,5-Stunden Dauerorgasmen killen einen schon.

Aber ein Orgasmus allein eigentlich nie.
Kommt auch so vereinzelt nicht mal bei einem Quickie vor.
 
dark horse
Benutzer188767  Meistens hier zu finden
  • #8
Ich finde Orgasmen nicht in dem Sinne anstrengend. Ganz am Ende kann ich mich ausgelaugt fühlen, oder merken dass es etwas zu heftig war, während dem Rausch kann es nicht genug sein bis zu dem Punkt wo ich merke ich bin durch, und kann/will nicht mehr kommen. Aber das ist nicht nach einem oder zehn Orgasmen…
 
Allegiance147
Benutzer203000  Sorgt für Gesprächsstoff
  • #9
Also das Vergnügen hatte ich noch nicht 🤣 das höchste waren 5 an einem Tag, mit Pausen dazwischen.
 
B
Benutzer202752  (37) Ist noch neu hier
  • #10
Meine Freundin gehört zur seltenen Sorte die beim Sex so zwischen 8-15 mal kommt. Die ersten Orgasmen holt sie sich durchs reiten, danach ist sie aber eben von den Orgasmen total platt und ich kann übernehmen. Wenn ich Sie fingere und dabei gezielt den G-Punkt angehe dann ist das für sie oftmals so heftig, dass sie nach 2-4 Orgasmen total verausgabt ist. Kam auch schon vor, dass ich danach unbefriedigt neben ihr lag weil Sie einfach sofort eingeschlafen ist.
 
L
Benutzer208756  (24) Ist noch neu hier
  • #11
Daher meine Frage an die Frauen: Wie anstrengend ist für eine Frau ein Orgasmus? 10 Stunden lang jede halbe Stunde einen Orgasmus, kein Problem? Oder bekommt die Frau davon Muskelkater? Oder Krämpfe?
Muskelkater und Krämpfe??? Würde ich eher mal so im Bereich "Fantasie" ansiedeln. Auch der heftigste Orgasmus oder Sex ist nicht vergleichbar mit einen Marathon oder bei einem ungeübten Läufer mit einem 10km-Lauf, wo man tatsächlich mal krampfen kann.
Aus Erfahrung würde ich eher behaupten, dass der Orgasmus für Männer scheinbar anstrengender ist als für Frauen. 😉
 
W
Benutzer82246  (43) Verbringt hier viel Zeit
  • #12
Aus Erfahrung würde ich eher behaupten, dass der Orgasmus für Männer scheinbar anstrengender ist als für Frauen. 😉
Kein Wunder - wir müssen ja schließlich das Sperma „rausspritzen“… :tongue:
 
krava
Benutzer59943  (42) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #13
ein Orgasmus an sich ist überhaupt nicht anstrengend.
Bestenfalls der Weg dorthin.

Mit dem Satisfyer ist es erst mal gar nicht anstrengend für mich, allerdings kann und will ich das auch nicht stündlich machen, weil spätestens nach dem dritten Mal meine Klitoris wund ist.
Oral finde ich um einiges anstrengender, allein schon weil es um einiges länger dauert und weil es auch intensiver ist.

Muskelkater vom Orgasmus alleine bekomme ich nicht. Vom Sex bzw. je nach Stellung schon, aber dann unabhängig vom Orgasmus.
 
?
Benutzer209080  (21) Ist noch neu hier
  • #14
Für die ungefähr 15 Männer die mich in den letzten drei Stunden angeschrieben haben:
Am Anfang war es noch ganz nett, langsam wird es mir aber ein ein bisschen zu aufdringlich. Man kann ja nett miteinander schreiben, wenn man vorher Kontakt hatte. Ich bin aber nicht hier um ein Date zu suchen und es gibt hier auch noch andere Frauen mit denen man schreiben kann. Dass mir hier teilweise welche schreiben die drei mal so alt sind wie ich macht es auch nicht besser.

Und nein mit mir ist alles in Ordnung, ich weiß wie sich ein Orgasmus anfühlt und es ist auch nicht so dass ich nie einen habe. Es bekommt halt nur nicht jeder gleich immer ein Orgasmus schon wenn man nur gerade über eine Schwelle fährt.
 
D
Benutzer189883  (48) Öfter im Forum
  • #15
Für die ungefähr 15 Männer die mich in den letzten drei Stunden angeschrieben haben:
Am Anfang war es noch ganz nett, langsam wird es mir aber ein ein bisschen zu aufdringlich.
Off-Topic:
Wenn es aufdringlich oder belästigend ist, den Mods melden.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Nikki.B
Benutzer174698  (23) Öfter im Forum
  • #16
Orgasmen können schon anstrengend sein. Bei mir vor allem, wenn sie direkt aufeinander folgen müssen. Ich komme sehr leicht und mein Partner treibt mich manchmal von Orgasmus zu Orgasmus, ohne absetzen. Da ist das so, dass die ersten leicht und genussvoll sind, wie immer. Dann kommt ein Punkt, da wird es Arbeit, jeder weitere Orgasmus wird immer schwächer und ich muss mich anstrengen ihn zu bekommen. Danach bin ich genau so durch, wie nach einer Stunde straffen workout. Und ja, da gibts auch mal Muskelkater, bei mir besonders in den Oberschenkel, weil ich da irgendwie immer so anspanne.

Dein Beispiel mit jede halbe Stunde oder Stunde einen, das wäre für mich kein Problem.
 
imQuadrat
Benutzer112541  Verbringt hier viel Zeit
  • #17
Muskelkater und Krämpfe??? Würde ich eher mal so im Bereich "Fantasie" ansiedeln
Muskelkater im Bauch kommt schonmal vor, wenn der Orgasmus sehr heftig war. Fantasie ist das nicht.
 
Nikki.B
Benutzer174698  (23) Öfter im Forum
  • #18
Muskelkater und Krämpfe??? Würde ich eher mal so im Bereich "Fantasie" ansiedeln. A
das kommt wahrscheinlich auch auf die Stellung an, bei mir meistens im knien, weit gespreizt, da ist man je nach Untergrund immer irgendwie am Balancieren und hat die Muskeln angespannt
 
L
Benutzer208756  (24) Ist noch neu hier
  • #19
das kommt wahrscheinlich auch auf die Stellung an, bei mir meistens im knien, weit gespreizt, da ist man je nach Untergrund immer irgendwie am Balancieren und hat die Muskeln angespannt
Okay, so speziell habe ich das nicht durchdacht. Hast recht. 😉
 
Kroksi
Benutzer209169  (19) Ist noch neu hier
  • #20
Ich habe ja sehr viele Orgasmen hintereinander und je nach Intensität kann einem das auch völlig fertig machen, körperlich, wie mental.
Wobei ich eben gelernt habe diese Schwäche zwischen den Orgasmen nicht voll zuzulassen, sonst kommt man da erst gar nicht in den Lauf.
Aber 1- 1,5-Stunden Dauerorgasmen killen einen schon.

Aber ein Orgasmus allein eigentlich nie.
Kommt auch so vereinzelt nicht mal bei einem Quickie vor.
Ich bin einiges jünger als Du. Aber das was Du schreibst, ist genau das, was ich auch dazu denke und fühle. Es kommt auf die Intensität an. Die macht einen fertig. Ein Orgasmus alleine nicht. Ganz im Gegenteil. Das schönste der Welt und immer wieder erstrebenswert.
 
Bämman
Benutzer190896  Sorgt für Gesprächsstoff
  • #21
Ich habe ja sehr viele Orgasmen hintereinander und je nach Intensität kann einem das auch völlig fertig machen, körperlich, wie mental.
Wobei ich eben gelernt habe diese Schwäche zwischen den Orgasmen nicht voll zuzulassen, sonst kommt man da erst gar nicht in den Lauf.
Aber 1- 1,5-Stunden Dauerorgasmen killen einen schon.

Aber ein Orgasmus allein eigentlich nie.
Kommt auch so vereinzelt nicht mal bei einem Quickie vor.
Von deinen ganzen Beiträgen, würde ich auch sagen das 2-3 Orgasmen pro Runde dir kaum reichen würden, wo eigentlich die allermeisten Frauen voll mit zufrieden wären. Oder?
 
Lollypoppy
Benutzer71335  (56) Planet-Liebe ist Startseite
  • #22
Von deinen ganzen Beiträgen, würde ich auch sagen das 2-3 Orgasmen pro Runde dir kaum reichen würden, wo eigentlich die allermeisten Frauen voll mit zufrieden wären. Oder?
Kommt auf den Sex an, ich selbst brauche ja nicht mal einen einzigen Orgasmus für erfüllten Sex, sie sind halt da und ich mag sie natürlich auch und genieße sie, wenn sie doch schon kommen.
An manchen Tagen bin ich auch Orgasmusgierig.

Gibt aber auch Sex der ist intensiv und leidenschaftlich auf einer Ebene wo ein Orgasmus nur stören würde, da ist man einfach dauerhaft auf einem Lustplateau, da ist ein Orgasmus nicht nötig.
Vielleicht zum runterkommen zum Schluß.
Bei Tantrasex habe ich zum Beispiel wenige, aber sehr intensive. Find ich trotzdem irre geil.
 
L
Benutzer208260  (18) Ist noch neu hier
  • #23
Den Orgasmus alleine finde ich nicht so anstrengend. Aber schöner intensiver Sex führt dazu, dass ich danach erstmal nicht nur glücklich, sondern auch für einen Moment k. o. sein kann. Muskelkater hatte ich noch nicht, aber positiv anstrengend kann es sein.
 
Mrs. Brightside
Benutzer140332  (36) Planet-Liebe ist Startseite
  • #24
Ich finde die meisten Orgasmen nicht sooo anstrengend, ich hab ja gerne länger Sex.

Richtig fertig machen mich nur so 3 Fach-Stimulationen. Da bin ich schon merklich aus der Puste.

Ansonsten habe ich ja immer wieder Verschnaufpausen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren