@w Warum ranschmeißen an vergebene Männer?

niedersaxophon
Benutzer188421  (23) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #1
Moin moin, warum werde ich, wenn ich mit meiner Freundin unterwegs bin, oft von wildfremden Frauen spontan angeflirtet, zum Teil sehr agressiv? Oder, wie zuletzt am Karneval, wo ich wegen Verkleidung und Dunkelheit kaum zu erkennen war, rieben sich ständig Frauen an mir und begrapschten mich unterhalb der Gürtellinie.
Ich kann ehrlicherweise nicht behaupten, dass es mir unangenehm ist, aber meine Freundin steht direkt daneben, ist oft auch an mich geschmiegt oder hält Händchen mit mir, sagt aber nix, erst zuhause macht sie Szenen, obwohl ich wirklich nichts dafür kann. Ich habe kein Interesse an anderen Frauen, schaue sie nicht mal an.
Was ich nun aber wirklich nicht verstehe, ist dieser Kontrast - nichts von alledem passiert, wenn ich alleine oder mit Kumpel(s) unterwegs bin. Wenn ich dann z.B. im Laden eine Verkäuferin einfach nach einer Auskunft frage, ist sie auf einmal total abweisend. Das könnte zu einem Problem werden, falls ich irgendwann wieder Single sein sollte.
Ist das eine Art Mann-abspenstig-machen-Spiel, bei dem Frauen versuchen, sich gegenseitig auszustechen, und Männer spielen nur die Nebenrolle? Wer kann mir helfen, diese Geisteshaltung zu verstehen?
 
caotica
Benutzer68775  (39) Planet-Liebe Berühmtheit
  • #2
Ich würde jetzt ja tippen, das ist eher die Situation bzw das Umfeld als ein geheimer Wettbewerb?
Klar wird beim Feiern, vor allem an Karneval, viel aggressiver geflirtet und angegraben als an der Tankstelle beim bezahlen?
Oder hab ich das falsch verstanden?

Für die meisten an Karneval bist aber auch schlicht austauschbar. Die flirten nicht DICH als Person an, sondern suchen einfach wahllos Körperkontakt. Ist meinem Ex auch immer wieder passiert, ich fand das eigentlich eher lustig - weils eben gar keine persönliche Komponente hat, ist irgendwie genauso unpersönlich wie Pornos gucken :grin:

Für manche ists vllt einfach auch ein Ego Trip, krieg ich seine Aufmerksamkeit auch wenn er ne Ische an der Hand hat. Kann ich für MICH jetzt nicht nachvollziehen, aber Alkohol bringt solche Seiten sicher bei dem ein oder andern zu Tage. Würde dem nicht allzu viel beimessen als Indikator, und der Freundin erklären, dass das null mit dir zu tun (wenn sie es schon nicht von selbst sieht...)
 
Lotusknospe
Benutzer91095  Team-Alumni
  • #3
Ich mutmaße jetzt nur.

- Provozieren/sich ausprobieren, ohne dass Gefahr besteht, dass etwas passiert (weil die Freundin eh dabei ist)
- Wenn ein Mann eine Freundin hat, hat er das Gütesiegel, dass er ein guter ist
- Ein Mann mit Freundin ist "ungefährlich", und man kann ihm gegenüber nett und aufgeschlossen sein ohne, dass das falsch verstanden wird

Ich (vergeben) persönlich flirte nun keine Männer an, aber ich fühle mich neben vergebenen Männern auch wohler und lockerer. Da gibt's dann einfach keine möglichen Ambivalenzen.
 
Zauberschnitte
Benutzer189381  Sehr bekannt hier
  • #4
, rieben sich ständig Frauen an mir und begrapschten mich unterhalb der Gürtellinie.
Wie bitte?
Ich kann ehrlicherweise nicht behaupten, dass es mir unangenehm ist,
Sollte es dir aber sein
Ich habe kein Interesse an anderen Frauen, schaue sie nicht mal an.
Jetzt aber bitte mal ehrlich sein.

Ich hatte damals auch einen sehr attraktiven Partner und der wurde auch in meinem Beisein angegraben.

Aber mein damaliger Partner hat sehr resolut darauf reagiert und die Sache war erledigt.

Wenn er sich so passiv wie du verhalten hätte oder ihm nicht unangenehm gewesen wäre... Dann hätte ich die Beziehung am gleichen Tag auch beendet.

Es gibt Damen die fühlen sich von vergebenen Männern mehr angezogen, ja. So wie es auch Männer gibt die sich von vergebenen Frauen mehr angezogen fühlen.

Das kannst du nicht ändern. Aber deine eigene Einstellung dazu sollte sich dringend ändern.

Denn Loyalität innerhalb einer Beziehung ist das a und o
 
caotica
Benutzer68775  (39) Planet-Liebe Berühmtheit
  • #5
Sollte es dir aber sein
Off-Topic:
Äh, sagt wer? Ist doch eigentlich allein seine Sache? Dass seine Freundin ein Problem damit hat, ist etwas, was sie ausdiskutieren müssen - ich hätte mich da nicht meinem Freund zu Liebe "schlecht gefühlt" oder würde rigoros werden, wenns MICH nicht stört.
In der richtigen Stimmung/Umgebung hab ich tatsächlich auch überhaupt nichts dagegen, wen mir irgendwer an den Arsch tatscht, geht doch nur mich was an? Was ist der eigene Körper, Eigentum und Privilegrecht des Beziehungspartners? Da würde ICH aber sehr schnell die Beziehung beenden, wenn das die Erwartungshaltung wäre. Steht für mich auf der gleichen Stufe wie " zieh was andres an, so gucken dich zu viele an". Ähem, nein :grin:
 
U
Benutzer183259  (52) Verbringt hier viel Zeit
  • #6
rieben sich ständig Frauen an mir und begrapschten mich unterhalb der Gürtellinie.
Ich kann ehrlicherweise nicht behaupten, dass es mir unangenehm ist,
Und das findest Du echt in Ordnung, wenn Dich fremde Frauen begrapschen?

Ich kann Deine Freundin da schon verstehen, dass sie sauer ist, wenn Du nichts dagegen unternimmst.
 
Zauberschnitte
Benutzer189381  Sehr bekannt hier
  • #7
Off-Topic:
Äh, sagt wer? Ist doch eigentlich allein seine Sache?
Off-Topic:

Nein.

In einer Beziehung geht es um zwei Personen.
? Da würde ICH aber sehr schnell die Beziehung beenden, wenn das die Erwartungshaltung wäre.
Ja, das ist auch dein gutes Recht.

Ich vermute das deine Partner eine ähnliche Einstellung haben.

Ich weiß das es heutzutage diverse Formen von Beziehungen gibt. Ist auch völlig OK wenn beide damit fein sind.

Hier ist das aber nicht der Fall.
 
I
Benutzer65724  (41) Verbringt hier viel Zeit
  • #8
DIe PUA nennen es "Wing-Man" Effekt. Und funktioniert halt tatsächlich. Geh mit einer guten Freundin mal in den Club und tanz dort einfach mit ihr. Du wirst direkt Frauen anziehen und mit ihnen ins Gespräch kommen.
 
caotica
Benutzer68775  (39) Planet-Liebe Berühmtheit
  • #9
[OT
Ist auch völlig OK wenn beide damit fein sind.

Hier ist das aber nicht der Fall.[/ot]
Ja nur ist SIE auch nicht allein in der Beziehung und irgendwie automatisch im Recht.
Klassisches "sie stört etwas, ihn nicht" da muss man Kompromisse diskutieren, mit denen beide leben können.

Es ist nicht automatisch ER muss sich jetzt ändern, weil SIE stört das und sie ist total objektiv im Recht.
Für mich ist sie das nicht, und so einer Erwartung in einer Beziehung würde ich was husten :grin:

Daher, schön für dich, wenn in deiner Beziehung Konsens zu einer Art Bestimmungsrecht des Partners über die Exklusivität des eigenen Körper besteht, aber das ist nicht automatisch die "richtige Seite" wenn es IN einem Paar zwei Haltungen dazu gibt.
 
Zauberschnitte
Benutzer189381  Sehr bekannt hier
  • #10
Sagt doch auch keiner. Keine Ahnung wie du darauf kommst
 
Spiralnudel
Benutzer83901  (39) Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #11
Ich wüsste auch gern, warum sich regelmäßig andere Frauen meinem Mann an den Hals werfen, obwohl er definitiv nicht zu haben ist. 💁🏻‍♀️

Ich selbst konnte mit vergebenen Männern nie etwas anfangen.
 
SecondSkin
Benutzer207739  Ist noch neu hier
  • #12
Das nervt mich ehrlich gesagt und ich finde es total unangenehm, kommt immer mal wieder vor. Keine Ahnung ob es an der eigenen Präsenz liegt oder ob die Damen einfach nur ihren aktuellen Marktwert checken wollen :whistle:
Im Englischen nennt man das übrigens Poaching :grin:
 
ShanDei
Benutzer195361  (51) Öfter im Forum
  • #14
Ich wüsste auch gern, warum sich regelmäßig andere Frauen meinem Mann an den Hals werfen, obwohl er definitiv nicht zu haben ist. 💁🏻‍♀️
Gut, ich kann nur für mich sprechen, ich werde auch insbesondere im Beisein meiner Frau manchmal deutlich angeflirtet, aber mehr passiert da glücklicherweise nicht - außer, die Damen sind besoffen, was schon vorkam und sehr unangenehm war. In der Situation mußte ich dann etwas resoluter als gewohnt auftreten.
 
ugga
Benutzer172492  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #15
Ich bin überrascht, dass dir das Begrabschen nicht unangenehm ist, aber jede:r ist anders.

Zu Deiner Fragestellung: Ich würde auch vermuten, dass die Situationen teilweise andere sind, Alkohol enthemmt oder das der besondere Kick für manche ist.

Und dann darfst du nicht vergessen, dass man als Frau vielleicht schon vorausschauend nicht mehr zu nett zu allein auftretenden Männern sein möchte, weil die Erfahrung lehrt, dass Nettigkeit schnell als Flirten interpretiert wird. Als Vergebener bist du dann quasi sicherer (durchaus auch ein Trugschluss bei manchen, leider).
Wenn er sich so passiv wie du verhalten hätte oder ihm nicht unangenehm gewesen wäre... Dann hätte ich die Beziehung am gleichen Tag auch beendet.
Uff. Weil jeder Mann auch immer resolut reagieren kann? Und wenn nicht und er vor Schreck erstarrt, dann will er das quasi so?
Zumal man in solchen Feiersituationen doch oft nicht mal weiß, wer von den 15 Leuten innerhalb desselben Quadratmeters einen da nun begrabscht hat.

Mein Freund ist auch ein zurückhaltender Mensch, der da sicherlich Schwierigkeiten hätte deutlich zu reagieren und eher darunter leiden würde. Da drehe ich ihm doch aber keinen Strick draus, denn das Problem sind IMMER die Täter:innen. Die entscheiden sich ja schließlich jemand anderen ohne dessen deutliches Einverständnis anzugrabschen.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Zauberschnitte
Benutzer189381  Sehr bekannt hier
  • #16
Du reißt es aus dem Zusammenhang. Er hat explizit geschrieben daß er sich daran überhaupt nicht stört
 
ugga
Benutzer172492  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #17
Off-Topic:

Du reißt es aus dem Zusammenhang. Er hat explizit geschrieben daß er sich daran überhaupt nicht stört
Das fand ich deinerseits aber dann missverständlich formuliert. Du hast ja geschrieben „Wenn er sich so passiv wie du verhalten hätte oder ihm nicht unangenehm gewesen wäre“.

So heißt es nämlich einerseits „wer sich nicht wehrt, verhält sich in meinen Augen problematisch“ sowie als auch „wem die Übergriffe gefallen, verhält sich in meinen Augen problematisch“. Das schließt also Menschen mit ein, denen die Übergriffe nicht gefallen, die sich aber nicht wehren (können).

Hättest du ein und benutzt, wäre die Botschaft eine ganz andere. Nämlich dass du die Kombination aus Passivität und Gefallen daran finden problematisch findest. Das geht ja dann in Richtung Exklusivitätsverständnis.
 
Zauberschnitte
Benutzer189381  Sehr bekannt hier
  • #18
Sorry ugga aber du hängst dich an einem oder/und auf, das überhaupt nicht nötig wäre wenn man den Strang gelesen hätte.

Im ersten Beitrag steht von ihm selbst die Aussage und später hab ich es zudem zitiert.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren