Würdet ihr Euch die Brüste machen?

Benutzer142218  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Heey

Ich habe eine Frage, ich bin leider immer sehr unzufrieden mit meinem Busen. Gehe nicht oft schwimmen, trage keine engen Tops etc.
Lange denke ich schon an eine OP. Würdet ihr? Ich habe die Methode des Eigenfettes gefunden, da gibt's eine Vergörsserung von ca. 1 Körbchen.
Eigenes Fett, KEIN Silikon. natürliche Form.
ich habe aber so angst davor. freund ist auch dagegen, kosten 3500Euro.
Bin so hin und hergerissen....
lululu, Jetzt Grösse KLEIN A / AA
 
G

Benutzer

Gast
Ich würde es nie bei mir machen...
ich hab auch nur BH größe A na und? Ich habe gelernt damit zu leben, früher hat es mich auch schwer belastet hab mich oft unattraktiv gefunden aber mittlerweile mag ich sie echt :zwinker:
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn ich das Geld hätte und mein Selbstvertrauen so extrem am Boden wäre, weil meine Brüste sehr klein sind, dann glaube ich schon dass ich es riskieren würde, ehrlich gesagt...
 

Benutzer153711 

Benutzer gesperrt
1. sei doch froh darüber, dann hast du nicht andauernd Rückenschmerzen ^^

2. nein ich würde mir die Brüste nicht machen lassen. Grund ist ja klar :grin:

3. wenn du es unbedingt machen willst dann musst du damit rechnen dass es schiefgehen könnte oder du immer wieder Schmerzen bekommst.
 
R

Benutzer

Gast
Nein. Wobei Eigenfett schon besser klingt als Silikon, aber ist auch die Frage, wie lange das hält.

Generell würde ich es trotz kleiner Oberweite nicht machen lassen, weil ich zwar nicht viel habe, aber das, was da ist, ist sehr schön geformt und ich hätte große Angst, danach dann zwar mehr Volumen aber eine hässliche Form oder Narben zu haben. Ich habe allerdings auch keine Probleme mit meiner Oberweite.
 

Benutzer142218  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hm. Bitte beachtet, dass ich KEIN Silikon, sondern MEIN EIGENES FETT einpflanzen will. D.h, Fett von den Schenkeln in die Brust. Das gibt nur ca. 1 Cup Vergrösserung, sieht nicht unnatürlich aus und gibt keine Narben.
Also, warum mit Cup AA nicht machen? Grund ist mir nicht klar..
Ausser Angst vor der OP und Kosten..
[DOUBLEPOST=1433764252,1433764211][/DOUBLEPOST]Nur mein Freund ist sehr dagegen..
 

Benutzer137375 

Benutzer gesperrt
Hi,

ich hatte mich auch für diese Methode interessiert.
Allerdings gab es u.a. Beiträge, wonach sich das fett nach und nach wieder abbauen soll :confused:
Hast du dich denn schonmal richtig vermessen lassen? Ein passender bh kann sehr viel ausmachen (ich spreche aus Erfahrung) :smile:
 

Benutzer115829 

Meistens hier zu finden
Ich muss sagen, wenn ich unter meinen Brüsten seit Jahren leiden würde (und so klingt das bei dir), würde ich das ernsthaft erwägen. Ich kenne mich zu den Methoden jetzt nicht wirklich näher aus, aber Eigenfett klingt doch "ganz gut". Die Kosten wären mir sogar zweitrangig, wenn ich wirklich draunter leiden würde. Gut, ich müsste es mir leisten können.
 

Benutzer142218  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich war bereits bei 2 Gesprächen. Das Geld habe ich gespart, klar es ist sehr viel, aber ich habe es. Ja es baut sich ein Teil des Fetts wieder ab, direkt nach der OP sieht man aus, als hätte man 2 Cups mehr und hat harte Brüste, die sich in wenigen Wochen aber abbauen. Nach 3 Monaten ist das Ergebnis endgültig, zwischen 0.5 und 1 Cup wachsen an und bleiben. Dazu kommt, dass die Taille schmaler wird, wodurch die Figur noch wohlproportionierter wirkt.

Er sagt, er mag mich wie ich bin. Er kann nicht verstehen dass ich das nicht so sehe. Eigentlich süss, aber ich überlege es schon sehr sehr lange. Es ist auch kein Plastik, aber dennoch findet er die Vorstellung einer Op grauselig. Kann ich auch verstehen, aber andererseits ist es kein riesiger Eingriff und nichts künstliches.
Er ist generell gegen Ops Schönheit, er findet, hässliche Leute sollen hässlich bleiben :/ Ich sei aber schön
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ich hätte Angst, dass die Form am Ende nicht schön ist.
Das einzige was ich mir evtl. mal irgendwann vorstellen könnte, wäre eine Bruststraffung. Sollte nach weiteren Schwangerschaften meine Brüste noch leerer und schlaffer werden, würde ich das als "Rekunstruktion" ansehen. Aber wer weiß. Mit dem jetzigen Ist-Zustand habe ich mich mittlerweile, vor allem durch gutsitzende BHs auch anfreunden können.
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich könnte ihn verstehen wenn du größere Brüste hättest, aber du scheinst ja wirklich darunter zu leiden und das belastet doch sicher auch eure Beziehung...

Ich bin der Meinung dass du da auf dich selber hören solltest. Wenn du das Geld hast und dir 100%ig sicher bist, dann mach es! Es ist ja für ihn auch einfacher wenn du dich wohl fühlst und dir deine Brüste gefallen... Das zeigst du ihm ja dann auch dementsprechende im Bett usw.
 

Benutzer142218  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Achach. Bin so hin und hergerissen. Will ihn nicht verlieren und die OP macht mir auch Angst. Wünschte halt, er würde mich verstehen. Er weiss wie ich drunter leide, letzten Sommer bin ich nur 1 mal schwimmen mit ihm. Wenn die brüste grade angeschwollen sind vor den Tagen sind sie ganz gut, so stelle ich sie mir nach der OP vor. Das wäre super.
Ich hätte halt so gerne dass er mich nicht zusätzlich belastet (ich mache mir selber schon genug Gedanken und sorgen wegen der brüste und wegen der OP) sondern mich unterstützen würde.

Fändet ihr es so schlimm, leicht aufgebesserte Brüste zu haben? Jungs? (Eigenfett)
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich hätte halt so gerne dass er mich nicht zusätzlich belastet (ich mache mir selber schon genug Gedanken und sorgen wegen der brüste und wegen der OP) sondern mich unterstützen würde.
War er denn dabei bei dem Beratungsgespräch?

Ich würde nochmals mit ihm reden und ihm klar machen dass es dir wahnsinnig weh tut, dass er es nicht verstehen kann aber du so einfach nicht mehr kannst.

Hat er gesagt dass er die Beziehung beendet wenn du dich operieren lässt, oder wie?
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
ich würde auch nicht wollen das meine partnerin das macht.

wozu auch ? ich verstehe immer nicht woher das kommt das manche menschen komplexe wegen irgend einem ihrer körperteile kriegen. sind wir nicht alle viel mehr als nur busen, arsch, bauch, schwanz oder was auch immer ?

der einzige grund wieso ich es nachvollziehen könnte wäre, wenn jemand durch einen unfall oder eine vorher notwendige op entstellt worden wäre oder was auch immer und das wieder richten lassen wollen würde.
 

Benutzer142218  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein er war nicht dabei, hätte er wohl auch nicht gewollt. Aber er könnte zur OP kommen bzw. draussen warten und mich abholen.
Er will auch nicht so gerne darüber reden, er will, dass ich es "einfach vergesse". Was ich natürlich nicht kann. Oder ich solle zumindest warten. Ja, wie lange denn noch?Klar, ich habe lange mit dem Gedanken gespielt ohne es ihm konkret zu sagen. Ich habe vor ein paar Monaten angefangen, unspezifisch von der OP zu reden, und ihm ca. vor 6 Wochen gesagt, dass ich die OP gerne wolle. Also nicht soo lange, aber auch nicht soo kurz. Ich habe es nicht erst gestern erwähnt. Dass ich unglücklich mit den Brüsten bin weiss er seit 1 Jahr...

Trennen hat er nicht gesagt, aber er ist strikte dagegen und ich weiss nicht, ob er sich danach vor mir ekeln würde :confused::depri::depri:
 

Benutzer142218  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
ich würde auch nicht wollen das meine partnerin das macht.

wozu auch ? ich verstehe immer nicht woher das kommt das manche menschen komplexe wegen irgend einem ihrer körperteile kriegen. sind wir nicht alle viel mehr als nur busen, arsch, bauch, schwanz oder was auch immer ?

der einzige grund wieso ich es nachvollziehen könnte wäre, wenn jemand durch einen unfall oder eine vorher notwendige op entstellt worden wäre oder was auch immer und das wieder richten lassen wollen würde.

Nun ja, ich HABE aber die komplexe, seit Jahren, und ja, ich habe sogar schon mit einem Therapeuten und vielen Freundinnen darüber geredet. Es bringt nix zu sagen, dass DU diese komplexe nicht verstehen kannst..
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Bist du dir sicher, dass du dich und deine brüste wirklich toller finden würdest, nur weil sie statt A/AA zu A/B werden?
So viel mehr ist das glaub ich ehrlich gesagt nicht, erst recht nicht, wenn gerade mal ca ein halbes Körbchen mehr herauskommt.
Ich glaube nicht, dass du dich da plötzlich wirklich besser fühlst mit deinen Brüsten. Ein halbes Körbchen macht kaum einen Unterschied finde ich.
Ich würde an deiner Stelle erstmal mit guten, gut sitzenden BHs experimentieren (lass dich bei den Leuten vin der Busenfreundinnen-Srite beraten) und vor allem versuchen, dich wirklich mit ihnen anzufreunden.

Auf mich wirkt es, als wärst du fest von überzeugt, dass nur die OP dir Selbstbewusstsein geben könnte. Aber das kommt wohl in erster Linie von innen und nicht von Äußerlichkeiten. Du bist mehr als deine Brüste.

Wenn du die OP unbedingt willst, dann mach es.
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Liebe lululu,

Man liest aus jedem Satz heraus wie sehr du leidest... Bitte, ich kann dir nur raten die OP zu machen, wenn du 100%ig davon überzeugt bist, dass es dir danach besser geht! Für viele hier ist es einfach dahin gesagt, dass man sowas nicht verstehen kann oder machen würde aber wenn man wirklich so sehr darunter leidet, dann kann ich den Schritt wirklich sehr gut nachvollziehen.

Du wirst das Risiko mit deinem Freund und ohne seine Unterstützung eingehen müssen. Vielleicht sieht er danach ja ein, wenn du dir endlich gefällst, dass es eine gute Entscheidung war... Wenn nicht, tja... Dann tut es mir leid für ihn, denn wenn ich wüsste dass meine Freundin so unter ihren Brüsten leidet, würde ich sie voll und ganz unterstützen und hinter ihr stehen, egal was kommt oder passiert. Ich will sie ja glücklich sehen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren