von kollegin klapps auf po, hmmm????

Benutzer143124  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
hallo die damen,

ich habe eine wesentlich jüngere kollegin (anfang 20, ich bin ein stück über 30) die eigentlich einen partner hat.

seit einigen monaten neckt sie mich immer und pieckst mit ihren fingern hin und wieder in meine hüften, um mich zu erschrecken.

seit neusten habe ich schon 2x einen klapps auf mein hinterteil bekommen, innerhalb von 4 wochen.

sie wollte mich wieder mal erschrecken.

soll ich mir dabei etwas denken? denn ein piekser mit dem finger in die hüfte ist ja harmlos, aber das andere ist doch schon persönlicher oder sehe ich das falsch?

2 wochen vorher hatte sie mich gefragt ob ich sie vermissen werde, weil sie die nächsten paar tage nicht da ist. wobei die frage eher spaßig rüber kam.

aber jetzt nach dem klapps auf das hinterteil habe ich so ein ungutes gefühl, dass es eher in eine andere richtung geht. fehlt nur noch das sie mir als "scherz" ein küsschen gibt, das traue ich ihr auch noch zu.

nur ich könnte mit mühe und not ihr vater sein (vom altersunterschied her).

aber da ich nicht der frauenversteher bin und irgendwie vieles falsch deute, dachte ich mir jetzt mal, ich frage einfach mal nach, was eine frau dazu bewegt, einen kerl eins hinten drauf zu geben, da ihr ja sonst sehr sensibel seit, wenn wir männer das bei euch frauen einfach machen würden.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Ein Küsschen in Ehren kann niemand verwehren ;-)
Ich würde mir da nicht zu viel dabei denken.

Aber wenn es Dir so unangenehm ist, dann rede mit ihr.
 

Benutzer155480 

Sehr bekannt hier
Wenn Du es nicht magst, ist es sexuellen Belästigung. So oder so ist es eine Grenzüberschreitung. Sprich mit ihr darüber.
 

Benutzer143124  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
naja direkt unangenehm nicht, ich will nur net, das es in eine bestimmte richtung geht. na wenn sie sich nix dabei denkt, dann belasse ich es erstmal so wie es ist. solange sich das jetzt nicht intensiviert.
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
dachte ich mir jetzt mal, ich frage einfach mal nach, ...

Hier verstehe ich aber nicht,

was das eine
was eine frau dazu bewegt, einen kerl eins hinten drauf zu geben

mit dem anderen
da ihr ja sonst sehr sensibel seit, wenn wir männer das bei euch frauen einfach machen würden.

zu tun haben soll?

Wenn Du wirklich hinter das Motiv ihrer gelegentlichen Neckereien kommen willst, ist es doch sicherlich der falsche Ansatz, zu fragen, wie Frauen — vermutlich und nach pauschalem Rollenbild — auf ein solches Verhalten von Männern reagieren würden.

Sie verhält sich körperlich distanzlos, das tun manche Menschen. Ob diese Tatsache nun ihrem Naturell geschuldet ist, oder ob eine tiefe Sympathie Dir gegenüber ausschlaggebend ist, wirst Du mit diesem Vergleich nicht aufklären können.

aber noch ...
naja direkt unangenehm nicht, ich will nur net, das es in eine bestimmte richtung geht. na wenn sie sich nix dabei denkt, dann belasse ich es erstmal so wie es ist. solange sich das jetzt nicht intensiviert.
... scheint Dir das ja auch relativ egal zu sein. :zwinker:
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
aber da ich nicht der frauenversteher bin und irgendwie vieles falsch deute, dachte ich mir jetzt mal, ich frage einfach mal nach, was eine frau dazu bewegt, einen kerl eins hinten drauf zu geben, da ihr ja sonst sehr sensibel seit, wenn wir männer das bei euch frauen einfach machen würden.

Ich bin ja ein Kerl, aber ich muss schon sagen, dass ich wenig amüsiert wäre, wenn eine Arbeitskollegin so ein distanzloses Verhalten an mir ausleben würde.

Anders verhielte es sich natürlich, wenn ich sie gut kennen würde und es klar wäre, dass es Teil einer gegenseitigen Neckerei ist.
 
G

Benutzer

Gast
Also ich würde meinen Kollegen nie einen Klaps auf den Po geben.
Ich finde, das ist eine Grenzüberschreitung im Arbeitsleben und würde sie bitten es zu unterlassen.
[doublepost=1463563602,1463563543][/doublepost]
solange sich das jetzt nicht intensiviert.
Deswegen würde ich genau hier eine Grenze ziehen
 

Benutzer154044 

Öfters im Forum
Deswegen würde ich genau hier eine Grenze ziehen
So wie ich das verstehe, gefällt es ihm eigentlich, dass das so ist wie bisher, aber er sich nicht sicher ist, ob es ihm auch gefallen würde, wenn es sich intensivieren würde, u.a. weil sie wohl einen Freund hat und weil er nicht weiß, was ihr Verhalten bedeutet. Deshalb schrieb er, dass er es erstmal so belässt, und die Grenze erst später zieht. Ob warten eine gute Idee ist, muss er selbst wissen.

Auf "Neckereien" stehe ich eigentlich auch, aber einer vergebenen Frau würde ich erst dann erlauben, mir regelmäßig an den Hintern zu fassen, wenn ich sie toll fände und vor hätte demnächst selber aktiv sie zu verführen/sie ihrem Freund "wegzuschnappen". Was eigentlich so noch nie passiert ist.

Tipp: frag sie nebenbei (nicht bierernst, eher schmunzelnd) nach dem nächsten Poklapps, ob sie einen Freund hat; und zwar nicht, weil du dass nicht weißt oder dich das interessiert, sondern einfach deshalb, damit nach ihrem "ja" du sie fragen kannst, warum sie dir dann an den Hintern fasst. An ihrer Reaktion und ihrer ggf. weiterer "Erklärung/Rechtfertigung" kannst du dann sehen, ob und was du dazu noch sagen möchtest. Das wäre die etwas entschärftere Version, ohne erhobenem Zeigefinger und knallharter Grenzziehung.
 
G

Benutzer

Gast
So wie ich das verstehe, gefällt es ihm eigentlich, dass das so ist wie bisher, aber er sich nicht sicher ist, ob es ihm auch gefallen würde, wenn es sich intensivieren würde, u.a. weil sie wohl einen Freund hat und weil er nicht weiß, was ihr Verhalten bedeutet.
naja direkt unangenehm nicht, ich will nur net, das es in eine bestimmte richtung geht. na wenn sie sich nix dabei denkt, dann belasse ich es erstmal so wie es ist. solange sich das jetzt nicht intensiviert.
nur ich könnte mit mühe und not ihr vater sein (vom altersunterschied her).

Ich lese hier was anderes als du. Kann aber auch falsch liegen.
 

Benutzer154044 

Öfters im Forum
Habe ich schon gelesen. Trotzdem steht da dass er es zunächst so belässt und nicht "geht gar nicht, jetzt mache ich ein cut".
Aber egal. Für sich eine Grenze bestimmen und wenn diese droht verletzt zu werden --> diese kommunizieren. Ganz einfach.

Finger weg von vergebenen Frauen war zu allen Zeiten immer ein guter Ratschlag.:zwinker: bzw. hier überqueren ihre Flossen wohl die Grenze^^
 

Benutzer143124  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
マイサマー

du hast das falsch gelesen. sie ist ja net hässlich, somit nehm ich es einfach mal hin, wenn es nur spaßig ist. nur falls da was anderes dahinter steckt, sollte ich wohl mal ein wörtchen mit ihr reden.

aber im moment hält es sich in grenzen.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich würde sie drauf ansprechen und deutliche Grenzen ziehen. Denn offenbar weiß sie nicht, wo die sind. Ich finde, man sollte bei sowas immer früh und deutlich sagen, was zu viel ist, weil das sonst nur immer mehr ausgereizt wird. Irgendwann kannst du dann nichts mehr sagen, weil es dann so ausgelegt wird, als hättest du ihr das ok gegeben oder sie motiviert weiter zu gehen, denn immerhin hast du ja damals schon nichts gesagt, als sie dir auf den Hintern gegriffen hat. Außerdem bist du ja ein Mann, und den stört sowas doch eh nicht. Oder so ähnlich. So läuft dann die Argumentation, und das ist scheiße. Daher früh und deutlich sagen, damit klar ist, dass das nicht in Ordnung ist, auch wenn es dich jetzt eher irritiert als stört.
 

Benutzer154044 

Öfters im Forum
マイサマー

du hast das falsch gelesen. sie ist ja net hässlich, somit nehm ich es einfach mal hin, wenn es nur spaßig ist..
Ich hatte es schon richtig verstanden, dass das eher okay ist, wenn es aus Spaß ist und dass sie hässlich ist, habe ich nicht geschrieben; ich kenne sie ja nicht.


:smile:
 
G

Benutzer

Gast
Ich würde sie drauf ansprechen und deutliche Grenzen ziehen. Denn offenbar weiß sie nicht, wo die sind. Ich finde, man sollte bei sowas immer früh und deutlich sagen, was zu viel ist, weil das sonst nur immer mehr ausgereizt wird. Irgendwann kannst du dann nichts mehr sagen, weil es dann so ausgelegt wird, als hättest du ihr das ok gegeben oder sie motiviert weiter zu gehen, denn immerhin hast du ja damals schon nichts gesagt, als sie dir auf den Hintern gegriffen hat. Außerdem bist du ja ein Mann, und den stört sowas doch eh nicht. Oder so ähnlich. So läuft dann die Argumentation, und das ist scheiße. Daher früh und deutlich sagen, damit klar ist, dass das nicht in Ordnung ist, auch wenn es dich jetzt eher irritiert als stört.
Eben.

Vielen ist so bei dir an jemand geraten der es duldet. Ein anderer fände das ganze nicht ganz so lustig und es hätte auf der Arbeit Konsequenzen.

Gerade bei dem Altersunterschied, wohlmöglich auch in der Hierarchie muss man da ein wenig disziplinarisch rangehen.
[doublepost=1463595134,1463594761][/doublepost]Drehen wir den Spieß mal um.

Du wärst die Frau und sie ein Kollege. Da wäre das Geschrei ganz groß. Weiß nicht wieso das ein Unterschied sein sollte.
 

Benutzer137440 

Sorgt für Gesprächsstoff
nur ich könnte mit mühe und not ihr vater sein (vom altersunterschied her).

Naja, einen Altersunterschied von ca 10 Jahren würde ich nicht als problematisch empfinden. Allerdings ist ihr Verhalten sehr unprofessionell und wenn du kein Interesse an Ihr hast, dann würde ich auch dagegen vorgehen..
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Auch wenn ich völlig scharf auf sie wäre würde ich mir das am Arbeitsplatz verbitten! Das gehört nicht da hin und sie führt letztlich den Kollegen vor das sie es ja mit mir machen kann. Sowas ist respektlos.
 

Benutzer36879 

Benutzer gesperrt
hat nicht unbedingt was zu heißen, eine Freundin von nem Freund gibt auch den Jungs manchmal einen Klaps auf den Po. :tongue:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ich würd beim nächsten mal wenn sie was in der art startet nen simples "lass das bitte, ich mag das nicht." abgeben - man muss ja nicht gleich ein drama draus machen, aber eben schon klare grenzen setzen.

für mich persönlich wäre das eine grenzüberschreitung, die ich schon beim ersten mal mit einem angepissten fauchen und einem "finger weg!" kommentiert hätte - und je öfter das schon vorgekommen ist, desto schwerer wirds, das wieder grade zu rücken. deswegen würde ich auch nicht auf eine weitere eskalationsstufe warten... nur eben: sie abseits der situation darauf anzusprechen ist in meinen augen nen bisschen viel des guten, wenns nun schon zweimal vorkam ohne dass es kommentiert wurde.
 
A

Benutzer

Gast
マイサマー

du hast das falsch gelesen. sie ist ja net hässlich, somit nehm ich es einfach mal hin, wenn es nur spaßig ist. nur falls da was anderes dahinter steckt, sollte ich wohl mal ein wörtchen mit ihr reden.

aber im moment hält es sich in grenzen.
Ist ja nett von dir dass du den für dich attraktiven Frauen sowas durchgehen lässt und den anderen nicht -.-
 

Benutzer161377 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann mich Nevery Nevery nur anschließen. Höflich aber bestimmt solltest du ihr klar machen wo die Grenze liegt, auch wenn sie dich vielleicht nur ärgern will.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren