Von Freundin verleugnet. Wie soll man denn auf so etwas reagieren.

Benutzer144599 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

ich bin mal wieder total überfordert mit zwischenmenschlichen Beziehungen und würde ganz gerne mal die Meinung Außenstehender zur Situation hören.
Ich und eine gute Freundin hatten ca. ein Jahr lang eine feste Beziehung. Aus beruflichen Gründen war es alledings von jeher eine Art Wochenendbeziehung. Wärend unserer Beziehung habe ich immer wieder versucht auch etwas mit unseren jeweiligen Freunden zu unternehmen. Allerdings wurden meine Versuche von ihr immer zunichte gemacht. Damit hatte ich dann auch kein Problem, da ich sie so, in der wenigen Zeit die wir zur Verfügung hatten, zumindest ganz für mich hatte.
Vor etwa drei Monaten haben wir dann beschlossen unsere Beziehung zu beenden und zu einer rein freundschaflichen Beziehung zurückzukehren.
Anfänglich hatte ich noch Bedenken ob das funktionieren würde. Sehr bald stellte sich aber heraus, dass unsere Freundschaft durch unsere gemeinsamme Zeit inniger geworden war als zuvor. Ein bisschen war ich sogar stolz darauf, dass sich aus unserer Trennung eine so gute Freundschaft entwickelt hat.

Nun aber zum eigentlichen Problem: Ich hatte neulich mit einer ihrer besten Freundinnen beruflich zu tun. Dabei kristallierte sich im Laufe des Gesprächs heraus, dass meine mittlerweile Exfreunding ihrer Freundin gegenüber niemals ein Wort über mich oder unsere Beziehung verloren hat (obwohl wir immerhin fast ein Jahr zusammen waren). Ihre Freundin wusste bisslang anscheinend rein gar nichts von mir. Nun fühle ich mich irgendwie gekränkt und weiß nicht wie ich mit der Situation umgehen soll. Soll ich das, was während unsere Beziehung war, einfach so hinnehmen und mich einfach darüber freuen, dass es nun so gut läuft, oder soll ich das als eine Art Vertrauensbruch ansehen und unsere Freundschaft vorübergehend beenden.
 

Benutzer129180  (35)

Benutzer gesperrt
Tja... ich würde da mehr vermuten als nur "leugnen"... Es muss ja einen Grund geben dich zu verschweigen, vielleicht wollte sie sich noch andere Türen offen halten...
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich würde erstmal die Hintergründe davon erfahren wollen. Ergo würde ich sie drauf ansprechen und schauen, was sie dazu zu sagen hat. Erstmal weißt du ja noch gar nicht, ob sie es wirklich verleugnet hat oder einfach "nur" verschwiegen.
 

Benutzer144599 

Sorgt für Gesprächsstoff
vielleicht wollte sie sich noch andere Türen offen halten...

Sorry, aber das versteh ich jetzt nicht. Was meinst du damit wenn du sagst "sie wollte sich ander Türen offen halten"?

Ich würde erstmal die Hintergründe davon erfahren wollen. Ergo würde ich sie drauf ansprechen und schauen, was sie dazu zu sagen hat. Erstmal weißt du ja noch gar nicht, ob sie es wirklich verleugnet hat oder einfach "nur" verschwiegen.

Na ja, im Grunde möchte ich die Hintergründe ja auch erfahren. Allerdings mag ich sie jetzt nicht darauf ansprechen weil es mich noch zu sehr kränkt und ich momentan vermutlich noch zu emotional reagieren würde. Wenn ich sie darauf anspreche, dann möchte ich das schon in einem sachlichen Gespräch machen ohne emotional zu werden.
Und auch wenn sie mich "nur" vor ihren Freundinnen verschwiegen hat, dann finde ich das nach einer einjährigen Beziehung aber auch etwas unreif, oder nicht?
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Ohne Hintergründe und Details zu kennen, wird es schwierig, Dir den richtigen Rat zu geben.

Du schreibst selbst, daß Ihr 'ne Wochenendbeziehung hattet. Nicht jede/r erzählt in seiner Umgebung von seinem Beziehungsleben - und wie hier schon bemerkt wurde, ist nichts erzählen was anderes als verleugnen.

Es kann natürlich auch sein, daß Deine Ex nur auf 'ne Gelegenheit gewartet hat, an Ihrem Wohnort was Passendes zu finden, und deshalb schwieg. Aber das ist von meiner Seite aus Spekulation - und wenn Du sie direkt fragst, wird sie Dir eher nicht auf die Nase binden, daß sie entsprechende Gedanken gehabt hat - wenn sie sie denn hatte.

Ganz ehrlich: Sie ist Deine Ex. Ich würde mal vermuten, Dein Freundeskreis besteht nicht nur aus ihr. Wenn's Dir zu blöde ist und Du ernsthaft das Gefühl hast, Du warst für sie nur Lückenfüller-Betthase: Beende die Bekanntschaft. Wenn nicht: Vegiß den Vorfall einfach und grübel nicht darüber...
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Soweit ich das sehe, bewertest du eure "Wochenendbeziehung" einfach anders als sie. Für sie war es anscheinend keine so große Sache. Das sie dich nie wirklich in ihren Freundes- oder Familienkreis integrieren wollte, zeigt das imho schon ziemlich deutlich... :hmm:

Ich vermute, es war ihr so einfach bequemer und dich hat es ja auch nicht weiter gestört während der Beziehung. Jetzt, wo du in ihre Friendzone befördert wurdest, ändert sich das natürlich und es ist mit weniger Komplikationen verbunden, dich einfach nur als "ein Freund" vorzustellen.

Andererseits ist nicht so wirklich klar, ob sie dich tatsächlich rigoros verschwiegen hat? Bisher weißt du es ja nur von einer ihrer besten Freundinnen (was auch immer das zu bedeuten hat?). Und wie gesagt: dir war es scheinbar ein Jahr lang recht, dich allein auf sie zu konzentrieren und dich weniger in ihrem sozialen Umfeld zu verankern. Da jetzt rückwirkend noch irgendwo Anerkennung und Geltung zu fordern... was bringt es dir?
 

Benutzer129018  (27)

Sehr bekannt hier
Naja ich würde mal sagen sie wollte Sex und Zuneigung aber eben keine echte Beziehung :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren