Vogelzucht, wer hat Plan?

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey zusammen.
Ich plane mir in nahe Zukunft ein Paar Sittiche anzuschaffen.
Voliere ist bereits vorhanden, nur die Bewohner fehlen.
Natürlich hätte ich gerne ein Paar um ggf. mal nachzuziehen.
Aber leider scheint das nicht allzu leicht zu sein.
Die Zucht ist zwar angeblich kein Thema, aber man braucht für die Jungtiere Ringe.
Diese kann man auch bei Organisationen gegen Geld bestellen, aber die erwarten eine Zuchtgenehmigung.
Wo gibts denn sowas?
Und vor allen Dingen wie will man die Ringe an das Bein vom Vogel bekommen?
Wenn die noch im Nest sind würde ich da ja eher nicht dran gehen.
Weiß jemand von euch dazu mehr?
Oder kennt vielleicht jemand die ganze Prozedur?



Gruß
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Warum fängst du nicht erstmal klein an?:ratlos: Scheinbar hast du keinerlei Erfahrung und Ahnung in der "Vogelhaltung" geschweige denn von der "Vogelzucht".

Ansonsten helfen (Fach-)bücher oder der Kontakt zu Züchtern bzw. die Mitgliedschaft in einem entsprechenden Verein...
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey brainforce.
Wir hatten jahrelang Wellensittich, aber ein gleichgeschlechtliches Paar.
Darum informiere ich mich ja nun um Fachkenntnisse zu erwerben bzw. um zu entscheiden ob man ein Paar oder was gleichgeschlechtliches erwirbt.
Leider gibt es hier nur einen Taubenzuchtverein und das trifft nicht ganz meinen Geschmack :smile:
Fachbücher dediziert über die von mir angestrebte Vogelart kenne ich nicht.
Allgemeine Bücher, wie das mit der Zucht läuft, habe ich bereits.
Aber das Thema Ring scheint sich explizit nochmal nach der Vogelart zu richten,
einige brauchen welche andere nicht.
Züchter sind mir hier leider so auch keine bekannt.


Gruß
 

Benutzer78196 

Meistens hier zu finden
Ich würde dir raten, dich zu diesem Thema in einem Vogel- oder Sittichforum zu erkundigen. Dort laufen einfach viel mehr Leute mit Ahnung und Erfahrung in dem Bereich herum. :zwinker:
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Darum informiere ich mich ja nun um Fachkenntnisse zu erwerben bzw. um zu entscheiden ob man ein Paar oder was gleichgeschlechtliches erwirbt.
wenn du auf Zuchterfolge aus bist würde ich dir zu einem Paar raten.:tongue: Tiefergehende Fachkenntnisse was die Zucht bei Vögeln betrifft hab ich nicht.
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey zusammen
@ kuroi
Das denke ich auch.
Aber vielleicht hat hier jemand auch nen Plan :smile:
@ Iron
Wenn es Sittiche werden dann Ziegensittiche.
Ansonsten vielleicht ein Paar Agaporniden (Unzertrennliche).
Das sind aber bekanntlich Zwergapapgeien :smile:


Gruß


@ brainforce
Die Frage ist ja, ob man als kleines Licht überhaupt legal Vögel züchten darf oder ob man die dann nicht verkaufen kann.
Ich wollte ja schließlich keine Vogelfarm eröffnen :smile:
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Die Frage ist ja, ob man als kleines Licht überhaupt legal Vögel züchten darf oder ob man die dann nicht verkaufen kann.

Wer züchtet, braucht eine Zuchtgenehmigung, auch wenn die Vögel nicht zur Abgabe an andere Halter bestimmt sind. Das hat zwei Gründe, zum einen den Tierschutz für die Küken (es gibt eine Menge Leute, die dafür nicht kompetent sind und durch Unwissen ihre Tiere quälen), zum anderen wird dadurch sichergestellt, dass derjenige weiß, was er tut, und sich auch im Umgang mit Krankheiten wie Psittakose auskennt. Eine der Maßnahmen zur Eindämmung ist übrigens die Beringung der Vögel (zur Dokumentation der Herkunft), auch und gerade der Jungvögel, denn es handelt sich bei der Psittakose um eine anzeigepflichtige Tierseuche, die auf den Menschen übertragbar ist und unbehandelt auch tödlich verläuft. Darum gehört es auch zur Eignung für die Züchtung, bei Aufreten der Psittakose den gesamten Bestand töten zu können. Wer ohne Zuchtgenehmigung züchtet, zahlt ein Bußgeld in Höhe mehrerer tausend Euro.
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey Digger.
Genau das habe ich auch gelesen,.
hauptsächlich wegen der Psittakose.
Aber wo kriegt man diese Genehmigung?
Wie läuft das ab?
Dass ich keinesfalls ein Tier quälen will ist keine Frage, daher informiere ich mich ja und will das nicht mal eben machen.
Und die Ringe kann man mit der Genehmigung bestellen.


Gruß
 
I

Benutzer

Gast
Schau mal hier nach. Das ist zwar eine Seite speziell über Wellensittiche, aber vielleicht hilft dir das erst einmal weiter.
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey Iron Maiden.
Danke für den Link.
Das ist ja eine absolut große Sache und nicht mal eben gemacht.
Und die Auflagen kann und will ich ja gar nicht erfüllen wenn ich nur ein Vogelpaar habe.
Da sind die Kosten ja deutlich größer als alles andere.
Neee, also dann werden es zwei gleichgeschlechtliche und der Drops ist gelutscht.
Ich persönlich habe nichts gegen eine Überprüfung, bin aber der der Meinung, dass man die Tiere im Dorf lassen muss.


Gruß
 
I

Benutzer

Gast
Ich finde, das ist schon richtig so. Menschen neigen nunmal dazu, Tiere wie Ware zu behandeln, die man nach Belieben für die eigenen Zwecke missbrauchen kann, da ist es gut, dass die Zucht so stark reglementiert ist. Im Endeffekt kommt es den Tieren zugute und das ist genau der richtige Gedanke hinter den ganzen Auflagen.

Bitte geh aber auch mit deinem gleichgeschlechtlichen Vogelpaar sorgsam um!

(Das soll kein Angriff sein; versteh das bitte nicht falsch. Ich bin nur extrem vernarrt in alles, was irgendwie Federn hat und ich möchte, dass es den Tieren so gut wie möglich in Gefangenschaft geht :zwinker:)
 

Benutzer80894 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich hab auch Sittiche (allerdings Wellensittiche) und solange man denen keinen Brutplatz anbietet, kann man problemlos auch Männchen + Weibchen gemeinsam halten...
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
H
Und die Auflagen kann und will ich ja gar nicht erfüllen wenn ich nur ein Vogelpaar habe.
Da sind die Kosten ja deutlich größer als alles andere.
Neee, also dann werden es zwei gleichgeschlechtliche und der Drops ist gelutscht.
Ich persönlich habe nichts gegen eine Überprüfung, bin aber der der Meinung, dass man die Tiere im Dorf lassen muss.

bin ja wahrlich kein Experte - aber ich frage mich, nachdem ich das gelesen haben wie genau der Begriff "Zucht" definiert ist...

Es ist ja sicherlich nicht verboten ein Männchen und ein Weibchen gleichzeitig zu halten - und am vögeln :smile:p) wirst du die beiden sicherlich kaum hindern können! Und wenn sich da auf natürliche Art und Weise Nachwuchs einstellt kann ich mir nur schwer vorstellen das du Ärger bekommst!

Könnte es nicht sein das diese Auflagen gelten wenn man "bewusst im großen Stil" züchtet?:ratlos: Wie gesagt bin ich Laie, habe wenig Ahnung aber der gesunde Menschenverstand sagt doch das sich Nachwuchs nicht immer vermeiden lässt! Gerade wenn es den Tieren GUT geht stellt sich doch oftmals Nachwuchs ein...
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Und die Auflagen kann und will ich ja gar nicht erfüllen wenn ich nur ein Vogelpaar habe
Jetzt muss ich doch mal fragen, welche dieser WAHNSINNS-Auflagen du nicht erfüllen kannst oder willst:

- ein polizeiliches Führungszeugnis ohne Einträge wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz vorlegen können?
Ich hoffe doch, das das kein Problem darstellen sollte.

- Einen Sachkundenachweis über Aufzucht und Pflege erbringen zu können?
Dieses Wissen sollte absolut selbstverständlich für JEDEN sein, der meint Männlein mit Weiblein zusammensetzen zu müssen.

- einen Quarantäneraum zur Verfügung haben?
Das ist absolut auch in deinem Sinne, sonst kannst du bei entsprechenden Krankheiten mal eben deinen gesamten Bestand keulen. Und das tut auch dann weh, man nur 5 (halbwegs wertvolle) Vögel hat. Von der Tatsache, dass es deine Pflicht ist, deine Tiere so gut du kannst zu schützen (und das kann auch sein, indem du Vögel unter Quarantäne stellst), mal ganz abgesehen.


Schade, dass dort keine Auflagen hinsichtlich der Haltung stehen, die gibts nämlich auch. Und gerade bei Papageienartigen dürften die tatsächlich recht ordentlich sein.. Zumindest hoffe ich das.
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey zusammen.
Danke für die Antworten.
@ Iron Maiden
Da mit mir im Haushalt bereits einige Tiere leben kümmere ich mich schon ordentlich.
Ich halte nichts von der Haltung in zu kleinen Käfigen und so weiter.
@ himmelblau
Naja, wenn ich aber so oder so keine Nachzucht möchte kann ich auch einfach irgendwelche Tiere nehmen ohne auf das Geschlecht zu achten.
@ brainforce
Wenn du den Tieren aber Nistplätze bietest ist das schon sehr gezielt :smile:
Und selbst wenn du in deinem Garten Vögel züchtest kannst du diese nie verkaufen,
dazu fehlen Ringe und so weiter.
Da ist ärger vorprogrammiert.
@ serenity
Also, mal zu den Bedingungen:
- Polizeiliches Führungszeugnis ist total easy, das habe ich.
- einen Sachkundenachweis würde ich so oder so machen um mein Wissen nochmal prüfen zu lassen
Für meine aktuellen Tiere besitze ich auch zwei Sachkundenachweise, damit habe ich also so kein Problem.
- Einen Quarantäneraum außerhalb des Hauses, nicht im Keller, gekachelt.
Damit habe ich ein Problem.
Weil das gibt meine Wohnlage nicht her.
Wenn ich nur ein Paar halte und dieses noch zusammen lebt haben es theoretisch eh beide.
Praktisch habe ich hier auch ein zweites leeres Zimmer wo auch meine restlichen Tiere stehen und problemlos Vögel zur Quarantäne untergebracht werden können.
Aber dieser ist eben nicht gekachelt und erst recht nicht außerhalb des Hauses.

Die Haltungsbedingungen bei Papageienartigen beschaffe ich mir im Vorfeld auch noch.
Meines Wissens nach halten viele ihre Unzertrennlichen in regulären Käfigen.
Ich habe hier eine freie Zimmervoliere in der ich maximal zwei Tiere unterbringen will.
Das sollte meines Erachtens klappen, zuvor sichere ich mich da aber natürlich über Fachliteratur und einen Züchter ab.
Wie gesagt, nimm es mir nicht übel, aber ich will keine halben Sachen machen sondern artgerecht Tiere halten.


Gruß
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren