...viel jüngeren Mann kennen gelernt....

Benutzer121898 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Ihr,

hoffe ihr könnte mir "helfen".
Ich scheine immer in verzwickte Situationen zu geraten ....

Ich habe einen deutlich jüngeren Mann kenn gelernt. Er wird dieses Jahr 22.... und ich 28.
Wir verstehen uns super, haben sehr viel Spaß miteinander, lachen viel, können stundenlang reden.... und es kribbelt. Ich weiß das es bei ihm genauso ist.

ich würde jetzt ja kein riesen Tara draus machen, aber ich kann mir das grade nicht vorstellen, dass das klappen könnte mit uns. Schon allein das Thema Familienplanung usw. er fängt jetzt sein Studium an (hat davor ne Ausbildung gemacht)... wie sollte das gehen?
und mein Freundeskreis, er hätte er wirklcih nicht leicht, obwohl er ncht sooo jung aussieht (und ich auch eher auf 24 geschätzt werde :zwinker: ).....

Was mach ich nur??

wenn er jetzt 26 wäre und ich 32... keine Ahnung, dann fsähe ich die ganze Sache wohl entspannter... aber so .... :frown:

Gibt es jemand wo selber in so einer Beziehung steckt oder gesteckt hat?
LG
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
In vier Jahren ist er doch 26 und du 32... oder hast du vor in dieser Zeit schon Kinder zu bekommen?
 

Benutzer82937  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Desire, ich finde es nicht wirklich nen Problem, wenn ihr euch so gut versteht. Denke 6 Jahre ist nicht wirlich ne große Distanz. Meine Frau und ich haben auch 5 Jahre Unterschied, allerdings genau anders rum wie bei dir. Trotzdem würde ich meine Frau nicht eintauschen wollen. Also eigentlich sollte sich da kein Problem aufzeigen. Wie heißt es so schön, niemand kann sagen wo die Liebe genau hinfällt.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Ich bin ein großer Fan jüngerer Frauen. Genau aus den Gründen der Familienplanung. Denn solang ich jung genug bin um zu reisen und mein Leben zu genießen (und das wird von Jahr zu Jahr anstrengender!) will ich mich nicht mit einem Kind belasten. Und so lange ich das so sehe wärs unverantwortlich ein Kind zu bekommen. in 10 Jahren kann man dann mal drüber reden.

Aber da gibts ja auch Männer die mit 23 nur davon reden wie toll nicht eine Familie wäre, und die für Kind und Beziehung leben wollen. Ein Studium hindert einem nicht daran ein Kind aufzuziehen, das funktioniert auch ganz gut ohne viel Geld, wenn man sich ausreichend Sorgt und Kümmert.

Lass es mal einfach auf dich zukommen, keiner weiß was für ein Typ Mann er ist, wahrscheinlich noch nichtmal er selbst, denn Meinungen und Wesenszüge verändern und entwickeln sich. Ansonsten rede mit ihm über Kinder und Familie. Wobei, vielleicht nicht gleich am Anfang.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Willst du denn jetzt Kinder?
Ich würde es wohl probieren. Du weißt ja nicht, wie lange es hält - mal ganz unromantisch gesagt. Kann ja auch sein, dass ihr jetzt zwei Jahre glücklich seid und dann ist es aus und du lernst einen Mann kennen, mit dem du dann Kinder kriegen kannst.
Und romantisch: Oder ihr bleibt lange zusammen und merkt mit den Jahren, dass in euch beiden der Kinderwunsch aufkeimt. :smile:
Wage es! :smile: So was bereut man im Nachhinein nur.
 

Benutzer121898 

Sorgt für Gesprächsstoff
...aber er lebt ja bald einen komplett anderen Lebensstil... er verdient kein Geld, wohnt bei seinen Eltern, macht viel Party, usw. das sind alles Dinge die ich ja schon "hinter" mir habe....

ein älterer Mann wäre für mich z.b. kein Problem.... :smile:

Kinderlieb ist er ohne Ende... er hat schon gesagt, dass er mindestens 2 möchte....

ABER mein Exfreund hat das auch immer wieder behauptet, und wenn ich andeutungen gemacht hab bekam er dann die große Flatter. Ich weiß einfach, das Männer gerne Dinge behauptet am Anfang einer Liebesbeziehung/ Romanze was weiß ich.... :zwinker: Ich leg sowas halt nicht mehr auf die Goldwaage.
 

Benutzer96881 

Benutzer gesperrt
Aus unter anderem diesem Grund habe ich schon eine Beziehung beendet. Manchmal passt es halt einfach nicht, da sollte man meiner Meinung nach kein Drama draus machen und sich halt weiterorientieren.

Vorausgesetzt, das Thema Familienplanung ist für Dich ein Thema. Wenn Du eh nie Kinder willst, wäre es ja egal. :smile:
 

Benutzer119185  (36)

Benutzer gesperrt
Ihr könnt es doch sonst erstmal ausprobieren, ohne gleich eine intensive Beziehung mit langfristigen Folgen einzugehen. Schau, wie es funktioniert und wenn nicht, hattet Ihr zumindest Euren Spaß und geht dann wieder getrennte Wege. Ich mein, wenn er so toll ist, dann würde ich ihn doch nicht sofort abschießen, nur weil er nicht der obligatorische Traumprinz ist.

Mit dem inoffiziellen Status als Toy Boy wird er schon irgendwie klar kommen müssen, aber das sind ja meist nur Spässe. :zwinker:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
...aber er lebt ja bald einen komplett anderen Lebensstil... er verdient kein Geld, wohnt bei seinen Eltern, macht viel Party, usw. das sind alles Dinge die ich ja schon "hinter" mir habe....

Ich finde, dass das schon triftige Gründe sein können, die gegen eine Beziehung sprechen.
Da nützt dann auch keine Anfangskribbelei.
Also sollte man bestimmte Dinge vielleicht von Vorneherein lassen - wenn einem nicht nur nach unverbindlichem Spaß ist.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
...aber er lebt ja bald einen komplett anderen Lebensstil... er verdient kein Geld, wohnt bei seinen Eltern, macht viel Party, usw. das sind alles Dinge die ich ja schon "hinter" mir habe....

Du bist 28 und nicht gestorben oder? Geld verdienen wird er irgendwann, und das ist ja auch nicht soo wichtig. Ausziehen könnte er ja zum Beispiel wenn er in eine Gemeinsame Wohnung zieht oder wenn er irgendwann Lust darauf bekommt (auch wenn ich nicht viel vom daheim wohnen halte) Partys sind doch nichts verkehrtes, sollte man auch mit 30 noch ab und zu machen, und mit den richtigen Freunden geht man sowieso viel aus.
Das sind alles nur Entschuldigungen keine Gründe oder? :zwinker:
 

Benutzer121898 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hab ihn ja durch meinen Freundeskreis kennen gelernt... die clique ist eh komplett jünger... wie gesagt ich werd auch auf jünger geschätzt :zwinker:

Hat den keiner hier ne ältere Freundin?? :smile:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hat den keiner hier ne ältere Freundin?? :smile:

Eigentlich müsste die Frage korrekterweise lauten "Hat denn hier keiner einen jüngeren Freund, der viel Party macht, noch nichts verdient und noch zu Hause wohnt", während die Frau selbst einen ganz anderen Lebensstil pflegt und auf eigenen Beinen steht.

Und selbst dann musst du doch selber entscheiden, was du möchtest.
Ich finde es schon immer bedenklich, wenn bereits vor einer Beziehung irgendwie die Alarmglocken schrillen und man unbedingt Gründe sucht, die für oder gegen einen Partner sprechen.
 

Benutzer115862 

Benutzer gesperrt
Desire schrieb:
...aber er lebt ja bald einen komplett anderen Lebensstil... er verdient kein Geld, wohnt bei seinen Eltern, macht viel Party, usw. das sind alles Dinge die ich ja schon "hinter" mir habe....

"Viel" Party ist relativ. :whistle: Was die anderen Dinge anbelangt, fand ich schon mit 20 bei einem Mann unattraktiv. Ich wollte einfach nicht mit einem Mann irgendwann zusammen ziehen, der nie zuvor in den Genuss kam alleine zu leben und demnach ohne Mama für sich ganz alleine zu sorgen, sein Haushalt zu machen, auf's Geld Acht zu geben, etc. Ja, ich kann Dich verstehen, wenn das für dich Ausschlusskriterien sind. :jaa: Mit dem Alter hat das aber nicht zwingend was zu tun.
 

Benutzer121898 

Sorgt für Gesprächsstoff
"Viel" Party ist relativ. :whistle: Was die anderen Dinge anbelangt, fand ich schon mit 20 bei einem Mann unattraktiv. Ich wollte einfach nicht mit einem Mann irgendwann zusammen ziehen, der nie zuvor in den Genuss kam alleine zu leben und demnach ohne Mama für sich ganz alleine zu sorgen, sein Haushalt zu machen, auf's Geld Acht zu geben, etc. Ja, ich kann Dich verstehen, wenn das für dich Ausschlusskriterien sind. :jaa: Mit dem Alter hat das aber nicht zwingend was zu tun.

das war bisher IMMER das Problem bei meinen Ex-freunden... keiner der alleine gewohnt hat davor, keiner der bei Hotel-mama ausgzogen ist.

Der jüngere jedoch, würde direkt ausziehen, wenn er es sich finanziell leisten könnte. So wie ich das weiß, muss er seine Wäsche selber machen, gekocht wird gar nicht mehr für ihn mit....

@MunichLion: Klar du hast recht, es ist bedenklich wenn man schon VOR dem Start ins Grübeln kommt. Aber dann doch lieber davor nachdenken, abwägen und nicht wenn man dann mitten drin steckt und total verliebt ist realisieren, dass es so doch nicht geht... oder seh ich das total falsch?
Mit 23 wäre ich vielleicht auch kopflos mit einem 18 jährigen in eine Beziehung gegangen, aber JETZT denke ich nach und wäge ab....

LG
 

Benutzer107646  (25)

Verbringt hier viel Zeit
probiers doch einfach mal aus.. im schlimmsten fall passt es halt dann doch nicht...
ich mein selbst wenn ihr etwas verschieden lebt kann das ja für euch beide frischen wind in die Beziehung bringen....
und aufregend sein...
un was die kinder angeht darüber kann man auch in 2 oder 3 jahren noch sprechen
ihr müsst ja erstmal als Paar funktionieren damit ihr ach als Eltern funktionieren könntet....
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich finde, dass das schon triftige Gründe sein können, die gegen eine Beziehung sprechen.
Da nützt dann auch keine Anfangskribbelei.
Also sollte man bestimmte Dinge vielleicht von Vorneherein lassen - wenn einem nicht nur nach unverbindlichem Spaß ist.

Seh ich genauso. Die Lebenssituation, in der ihr euch befindet, scheint ja schon sehr unterschiedlich zu sein - so unterschiedlich, dass du selbst schon sagst, du kannst dir nicht vorstellen, wie das zusammengehen soll. Ich kann's nachvollziehen, ich bin so alt wie du und würde mit einem 21-Jährigen wohl auch nichts Ernsthaftes anfangen, eben aus den genannten Gründen.

Bliebe die Möglichkeit, eben keine Partnerschaft für's Leben drin zu sehen, sondern einfach so eine gute Zeit miteinander zu haben, solange es eben Spaß macht - falls du (und er) dafür zu haben bist.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Im nächsten Sommer bin ich auf eine Hochzeit eingeladen. Sie ist dann 32 und er 25. Sie ist letzten Sommer ins Berufsleben eingestiegen, er hat gerade ein Zusatzstudium beendet. Er wohnte damals noch in seinem Elternhaus und studierte neben dem Job, inzwischen ist sie auch eingezogen. Die Eltern genießen ihren Ruhestand woanders. Im nächsten Frühjahr startet die Familienplanung, Es kann also funktionieren. :zwinker:

Wenn du dir jetzt schon sooo viele negative Gedanken machst, solltest du es vielleicht ganz lassen. Du solltest dich doch gerade viel mehr in einer Phase befinden, in der du nur Schmetterlinge und rosa Herzchen siehst (mal ganz kitschig gesagt).

Sicherlich, mit einem Studium beginnt ein neuer Lebensanschnitt, aber das heißt ja nicht, dass er noch zig Jahre bei seinen Eltern wohnt oder jede Woche 3 Abende Party machen muss.
Hast du mal mit ihm darüber gesprochen wie er sich die nächsten Jahre so vorstellt? Vielleicht will er ja auch von sich aus ausziehen und nebenher jobben? Sicher, wer würde bestimmt weniger verdienen als du. Aber hättest du damit ein Problem?

Ich würde mir da jetzt noch gar nicht so viele Gedanken machen. Auch nicht zwecks Kinder und sonst was. Er kann sich grunsdätzlich Kinder vorstellen und dann ist doch gut. Ändern kann er seine Meinung natürlich. Aber das kann jeder andere Mann auch. Wenn du nicht unbedingt jetzt sofort ein Kind bekommen willst (was ich eh als ungünstig erachten würde, weil ich eine stabile Beziehung der Eltern aus wichtig erachte), sehe ich eigentlich noch kein all zu großes Problem. Einzig und allein die Zweifel, die du jetzt schon hast, sprechen dafür die Finger davon zu lassen.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
@MunichLion: Klar du hast recht, es ist bedenklich wenn man schon VOR dem Start ins Grübeln kommt. Aber dann doch lieber davor nachdenken, abwägen und nicht wenn man dann mitten drin steckt und total verliebt ist realisieren, dass es so doch nicht geht... oder seh ich das total falsch?
Mit 23 wäre ich vielleicht auch kopflos mit einem 18 jährigen in eine Beziehung gegangen, aber JETZT denke ich nach und wäge ab....

Das siehst du absolut richtig. Darum bin ich ja der Meinung, dass du es bleiben lassen sollst.
Du stellst dir etwas anderes vor und dieser Mann ist (das ist jetzt nicht böse oder abwertend gemeint) einfach noch nicht "fertig".
 

Benutzer115862 

Benutzer gesperrt
Desire schrieb:
Der jüngere jedoch, würde direkt ausziehen, wenn er es sich finanziell leisten könnte. So wie ich das weiß, muss er seine Wäsche selber machen, gekocht wird gar nicht mehr für ihn mit....

Und dennoch ist es ein ganz anderes Lebensgefühl, wenn man wirklich auf eigenen Füßen steht. Ich hab das schon von einigen Freunden mit bekommen, die nach dem sie ausgezogen waren, kurz wieder eingezogen sind und meinten, dass sie da schnell wieder weg müssten. Dabei wurden sie eigentlich völlig in Ruhe gelassen und dennoch hatten sie oft das Gefühl viel zu sehr bemuttert zu werden. Wobei es natürlich auch von abhängt, wie "fürsorglich" manche Eltern (vor allem Mütter) im Umgang mit ihren erwachsenen Kindern sind.

Was meint dein... äh... Bekannter mit finanziell leisten können? Als Student erhält man Bafög und kann nebenbei noch arbeiten. Das reicht für ein eigenes Leben vollkommen aus, muss vielleicht auf den ein oder anderen Luxus verzichten, aber für's Studentenleben ist das auch typisch und da müssen viele durch.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren