Verliert der Partner nach einem Partnertausch an Wert?

Benutzer188340  (21)

Ist noch neu hier
Guten Abend,
vor einigen Wochen haben mein Partner und ich einen Partnertausch ausprobiert.
An sich haben wir schon öfter über 3er geredet und waren beide relativ offen für sowas. Der Vierer entstand jedoch im betrunkenem Zustand mit dem besten Freund meines Partners und irgendeiner Frau die wir nicht kannten.
Am Morgen danach war es zwischen meinem Freund und mir eine sehr komische Stimmung.
Er meinte er wäre enttäuscht und hat sich 2 Tage nicht mehr gemeldet. Danach wollten wir darüber reden und er meinte ihn störte das ich seinen Kumpel oral verwöhnt habe. Das die andere Frau dies bei ihm gemacht hat und er sie gefing. hat stört ihn nicht. Zudem hatten wir alle Sex.
Er meinte ich wäre davor 'heilig' für ihn gewesen, ich habe in diese Beziehung viel Mühe und Zeit gesteckt, viel mehr als er und immer 110% gegeben.
Jetzt meint er mein Wert hätte sich dadurch verändert. Irgendwann haben wir das Gespräch beendet und normal weiter gemacht.
Mittlerweile ist es wieder ganz normal, aber ich fühle mich als wenn ich ihm etwas schuldig wäre und etwas gut machen müsste.
Ich bin ihm für alles was passiert ist weder böse noch enttäuscht, da wir alle damit einverstanden waren und ich nicht will das unsere Beziehung unter sowas leidet.
Ich liebe ihn wirklich über alles und bin ihm dankbar für diese schöne Beziehung.

Wie steht ihr zu sowas?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Na so was im Suff zu machen ist sicher nicht die allerbeste Idee.
hoffentlich habt ihr euch wenigstens geschützt und das nicht auch "vergessen".

schwierig natürlich, wenn man so was im Vorfeld nicht bespricht und ggf Grenzen festlegt.

wenn eure Beziehung aber normal weiter läuft, dann versteh ich dein Problem nicht.
 

Benutzer121281  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
In so jungen Jahren und betrunken PT zu "probieren" ohne vorher irgendwelche Erfahrungen in dem Bereich zu haben und nicht in der Lage sein mit vollem Verstand bei der Sache zu sein ist schon ein ziemlicher Garant für Drama.

Wenn mir jemand mit "Vorher warst du heilig" oder "Dass du X machst ist übel, dass ich es tue voll okay!" kommt, bin ich weg.

Du hast ihn nicht zum Sex gezwungen. Dass er da nun rummosert und dir eine Schuld einredet, finde ich recht übel.
 

Benutzer187176  (55)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich vermute euer bzw. sein Problem ist, dass ihr euch nicht klar darüber wart, was für den jeweils einzelnen ok ist beim Partnertausch und er jetzt (nachträglich) gemerkt hat, was nicht akzeptabel für ihn war. Quasi selbst schuld, du solltest dein Verhalten nicht als fehlerhaft ansehen, aber mit ihm klären, was und warum es ihn gestört hat und klarstellen, dass es nichts an eurer Beziehung ändert ( für dich). Wenn er das nicht so sieht, muss er auch damit klar kommen 🤷🏼‍♂️
 

Benutzer174233  (33)

Öfter im Forum
Geredet habt ihr bisher über einen 3er, Partnertausch ist aber nochmal was ganz anderes. Und machen ist sowieso nochmal was anderes als drüber reden. Zumindest diese Erkenntnis könnt ihr jetzt daraus ziehen.

Solche Dinge sollte man halt wirklich ausführlich besprechen und klare Regeln festlegen, aus dem betrunkenen Spontanmoment heraus ist das ganz offensichtlich eher suboptimal.

Nun ist das Kind aber schon in den Brunnen gefallen, jetzt kann man eigentlich nur noch Schadensbegrenzung betreiben.
Schuldgefühle einreden und einreden lassen ist dafür aber sicher weniger Sinnvoll, einfach ignorieren und wie gewohnt weiter machen aber irgendwie auch nicht.
Ich denke ihr solltet das Thema in Ruhe und Vorwurfsfrei nochmal besprechen und festlegen wie es künftig laufen soll. Ich fürchte sonst könnte euch diese Geschichte, spätestens bei einem Streit, mächtig um die Ohren fliegen.
 

Benutzer180757  (47)

Öfter im Forum
Wenn es sich so zugetragen hat bist Du nichts schuldig. Blöd war die Idee trotzdem, aber das weißt Du ja schon.

Apropos Idee, von wem ging die hauptsächlich aus? Sag jetzt nicht alle vier sind im selben Sekundenbruchteil auf den identischen Plan gekommen. 😉

Und noch ein Gedanke: wenn ich mich in Deinen Freund reinversetze - dass ausgerechnet sein bester Freund involviert war ist im Nachgang womöglich erst richtig blöd für ihn.

ich habe in diese Beziehung viel Mühe und Zeit gesteckt, viel mehr als er und immer 110% gegeben.
.... bin ihm dankbar für diese schöne Beziehung.
Sicher?
 

Benutzer188340  (21)

Ist noch neu hier
Wenn es sich so zugetragen hat bist Du nichts schuldig. Blöd war die Idee trotzdem, aber das weißt Du ja schon.

Apropos Idee, von wem ging die hauptsächlich aus? Sag jetzt nicht alle vier sind im selben Sekundenbruchteil auf den identischen Plan gekommen. 😉

Und noch ein Gedanke: wenn ich mich in Deinen Freund reinversetze - dass ausgerechnet sein bester Freund involviert war ist im Nachgang womöglich erst richtig blöd für ihn.


Sicher?
Ja ganz sicher.
Es kam dazu das sein Kumpel uns gefragt hat wie wir dazu stehen, weil die neben uns rumgemacht haben.

Ja das ist besonders blöd das es sein bester Freund war aber ich kann damit zumindest sehr erwachsen umgehen.
 

Benutzer187129 

Sorgt für Gesprächsstoff
Da sind noch ein paar Fragen offen:
Wovon war denn Dein Partner enttäuscht? Ihr habt ja den Partnertausch vereinbart, und da kann eben auch Oralsex dabei sein - oder habt Ihr irgendwelche Einschränkungen ausgemacht?
Und wenn Du "davor 'heilig' für ihn" warst - was ist damit gemeint? Hast Du auf den Partnertausch gedrängt bzw. ist das eindeutig von Dir ausgegangen? Hängt Dein Schuldgefühl damit zusammen?

Zum Partnertausch möchte ich - auch wegen dieser offener Fragen - nichts sagen, außer dass Ihr, wie schon viele vor Euch, jetzt die Erfahrung gemacht habt, dass man vorher nie sagen kann, wie sich das hinterher anfühlt.

Aber zu etwas, was Du nicht gefragt hast, kannst Du gerne meine Meinung hören: Lass die Finger von einem Mann, für den Du zuerst "heilig" bist, dann aber, nachdem Du dasselbe getan hast wie er und sogar mit ihm zusammen, entwertet. Er wird nie akzeptieren, dass Du auf derselben Stufe mit ihm stehst.
 

Benutzer34914 

Meistens hier zu finden
Ihr wart euch einig über den Partnertausch und danach wertet er Dich ab weil Du Oralsex und Sex mit dem anderen hattest. Er hatte doch auch Sex mit ner anderen und wurde von Dir deswegen nicht abgewertet.

Hier läuft grad echt was verkehrt, wobei er doch jetzt echt versucht Dir Schuldgefühle einzureden und das auch geschafft hat, da Du ja schon selbst schreibst etwas wieder gut zu machen.

In meinen Augen hat dein Freund einfach nen Problem damit, dass Du mit jemand anderem Sex hattest und da überreagiert. Das er auf der anderen Seite mit ner anderen Sex hatte wird getrost ignoriert.

Aufgearbeitet ist diese Angelegenheit noch nicht, da ihr das Thema nicht zu Ende besprochen habt und ich sehe da für die Zukunft ein mögliches Problem, wenn er anfängt diese Angelegenheit in Diskussion oder Streits gegen Dich auszupacken.

Ihr solltet da in Ruhe nochmal das Gespräch suchen und das alles klären was zu klären ist, egal wie stressig und unschön das wird. Besser als wenn es unterschwellig die Beziehung belastet.
 

Benutzer180757  (47)

Öfter im Forum
Vielleicht gibts zum „oralen“ ein Thema in der Beziehung? Unabhängig davon sehe ich noch einige Lücken in der Darstellung, also zur Vorgeschichte, Dynamik der Gespräche, ob alle derart „unzurechnungsfähig“ waren und wie das Ganze dann ablief. Kondome z.B. wurden oben schon angesprochen. Und Kumpel und Du, Eure Anziehung ist just erst an diesem Abend entstanden?

Auch: Kumpel fragt einfach und die anderen 3 unisono „super, darauf hab ich gewartet“ inklusive einer völlig fremden Frau....? Du musst das nicht ausbreiten wenn Du nicht willst, aber ich hab das Gefühl da fehlen noch Mosaiksteine.

Womöglich driften Eure Erinnerungen auch alkoholbedingt auseinander, was es im Nachgang schwerer macht. Und da es der beste Kumpel war wird er wohl noch länger zwischen Euch präsent sein.
 

Benutzer171790 

Öfter im Forum
Der Kumpel konnte natürlich leicht den Partnertausch vorschlagen, war ja nicht seine Beziehungspartnerin die er zum Tausch angeboten hat. So konnte er ohne tatsächliche Gegenleistung die Frau seiner Kumpels billig vernaschen. So hätte ich im Nachhinein auch arge Probleme. Klassischer Partnertausch wäre, wenn er mit der Frau oder zumindest der momentanen Beziehungspartnerin des Kumpels Sex gehabt hätte, so ist es auch für mich ein bisserl einseitig.

Da sieht man halt, Alkohol ist kein Kinderspielzeug. Auch mit einem 3Promiller lass ich mich auf so etwas nicht ein, wenn ich grundsätzlich monogam leben will.
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Wie steht ihr zu sowas?
Wenn nichts abgesprochen war und ihr im Endeffekt sogar beide das Gleiche gemacht habt (Oralverkehr + Sex), dann finde ich es nicht korrekt von ihm, dass er da mit zweierlei Maß misst. Oder bläst du z.B. sonst bei ihm nicht?
 

Benutzer184451 

Sorgt für Gesprächsstoff
Für mich würde mein Partner damit auch an Wert verlieren. Nicht als Mensch, aber als Partner.
Das hätte er sich vorher überlegen es zwar richtig, doch manchmal fühlen sich Dinge in der Realität anders an als in Gedanken. Dass er dir Vorwürfe macht, ist aber dennoch unangebracht und das weiß er sicherlich auch.
Such unbedingt nochmal das Gespräch mit ihm und dann solltet ihr das Ganze versuchen, abzuhaken und erstmal keine Experimente mehr zu starten.
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Für mich würde mein Partner damit auch an Wert verlieren.
Aber dann hättest du sicher von Anfang an nicht mitgemacht, oder? Hier war ja aber die Situation, dass alle 4 das anscheinend wollten und er danach auf einmal empört war, dass nicht nur er es durchgezogen hat, sondern sie auch.
 

Benutzer184451 

Sorgt für Gesprächsstoff
Aber dann hättest du sicher von Anfang an nicht mitgemacht, oder? Hier war ja aber die Situation, dass alle 4 das anscheinend wollten und er danach auf einmal empört war, dass nicht nur er es durchgezogen hat, sondern sie auch.
Genau, hätte nicht mitgemacht. Ja, in gewisser Weise kann man natürlich sagen: Selber Schuld, er hat ja zugestimmt und ebenfalls mitgemacht. Aber wie ich schon schrieb: Vlt war ihm vorher nicht klar, dass ihm eben doch was ausmacht und die Eifersucht kam erst hinterher. Das ist immer die Gefahr bei solchen Aktionen.
Wie er das ausgedrückt hat, geht natürlich gar nicht. Da wäre ein "irgendwie verletzt es mich doch, dass du mit anderen Sex hast, ich möchte das in Zukunft nicht mehr. Das schadet unserer Beziehung." viel besser gewesen als irgendwelche Vorwürfe.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren