Verliebt in guten Freund, was tun?

thepinkcat  

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr Lieben,

ich stecke gerade in einer Zwickmühle. Ich habe letztes Jahr im Mai jemanden auf einer Dating-App kennengelernt und wir haben uns von Anfang an gut verstanden. Wir trafen uns zwei Mal und er teilte mir nach dem zweiten Treffen mit, dass er erstmal nur Freunde sein möchte und eben schauen möchte, was sich entwickeln kann, er mir aber für mein weiteres Datingleben nicht im Weg stehen möchte. Ich datete in der Zeit auch zwei andere Männer, aber es wurde nie wirklich ernster. Der Freund und ich trafen uns hin und wieder mal, ich erzählte auch von Dates, und er erzählte, dass er eben über die Dating-App jetzt gute Freundinnen kennengelernt habe (mich eingeschlossen).

Letzten Montag lud er sich nun selbst bei mir ein (es war natürlich vorher voll ok für mich, dass er zu mir kam) und wir bestellten Essen, etc.. Ich hatte ganz am Anfang unserer Freundschaft romantisches Interesse an ihm, aber schlug mir das alles nach dieser einen Nachricht, dass er erstmal nur Freunde sein möchte, aus dem Kopf und sah alles rein platonisch. Letzten Montag war dann alles ganz anders. Ich war schon davor total nervös und auch als er dann da war fing ich an zu stottern, benahm mich ziemlich unnatürlich und war allgemein ziemlich verwirrt. Als ich dann in der Nacht auch noch davon träumte, dass er mein fester Freund ist und er an dem Abend gar nicht nach Hause gefahren ist, sondern die Nacht bei mir verbracht hat, wachte ich auf und wusste was los ist: Ich habe mich in ihn verliebt.

Und jetzt weiß ich nicht wie ich damit umgehen soll. Ich kann mich gerade niemandem wirklich anvertrauen, weil gerade alle sehr mit ihrem eigenen Leben beschäftigt sind und ich weiß auch gar nicht wirklich selbst, ob es überhaupt eine gute Idee ist, wenn wir wirklich in einer festen Beziehung wären. Eigentlich würde ich gerade am liebsten die Zeit zurückdrehen und diesen Abend niemals stattfinden lassen, da für mich da alles so viel intimer wurde... Aktuell meide ich ihn und antworte nicht auf seine Nachrichten, da ich einfach nicht weiß was ich sagen soll...
 

malsehen  

Verbringt hier viel Zeit
Was spricht dagegen, mit ihm deine Erkenntnis zu teilen?
Das finde ich auch. Wenn er es ähnlich sieht, könnte es eine schöne Zeit werden. Wenn nicht, weißt du wenigstens genau woran du bist bei ihm und sparst dir diese schlaflosen Nächte ... Es kann aber sein, dass eure Freundschaft danach eine andere ist.
 

Schwabing  

Sorgt für Gesprächsstoff
Einfach ansprechen , was soll schon passieren.Ist doch in jedem Fall ein schönes Kompliment und ich denke dass es nicht unwahrscheinlich ist, das etwas daraus wird
 

Asis  

Benutzer gesperrt
Ich stimme zu - einfach ehrlich sein und sagen, das Du Gefühle für ihn entwickelt hast. Was hast Du denn zu verlieren ?
Eventuell ihn als Freund, aber vllt. ist es dieses Risiko wert, denn es kann auch so ausgehen, dass er positiv reagiert.
 

thepinkcat  

Verbringt hier viel Zeit
Erstmal danke für eure Antworten :smile:!

Ich tue mir halt so schwer mit dieser Gefahr, dass ich ihn als Freund verlieren könnte. Ich mag ihn wirklich gerne und bin gerade eher am überlegen ihn mal eine Zeit nicht zu sehen um mir überhaupt mal klar zu werden was ich eigentlich möchte...
 

Windfisch  

Klickt sich gerne rein
Hast du ihn denn danach noch mal getroffen? Magst du nicht vielleicht die nächste Zeit noch schauen, wie es dir mit dem Kontakt geht? Es ist ja auch möglich, dass es nur ein kurzes Aufflammen war, und dann wäre es schade, sich zu distanzieren wegen nix.
Wenn du weiterhin verliebt bist und dir nicht vorstellen kannst, einfach befreundet zu sein, dann wäre es doch nicht schlecht, mit ihm zu sprechen.
Aber wenn du das Gefühl hast, dass du erst mal den Abstand brauchst, um dir für dich klar zu werden, dann tu das. Dein Instinkt weiß am besten, was das Beste für dich ist.
 

EinfachNurMascha  

Öfters im Forum
Also wenn deine Gefühle ihm gegenüber ernsthaft sind und du dich so sehr in ihn verliebt hast, dann sprich ihn offen und ehrlich darauf an.

Bei mir war es ähnlich und mir wurde auch gesagt, das ich wie eine Schwester für ihn sei etc, etc, etc...ich hatte mich aber nun einmal verliebt. Habe mir irgendwann auch eingeredet es sei nun halt rein freundschaftlicher Natur.
Aber aufgrund einiger Ereignisse, habe ich ihm dann offen und ehrlich gesagt was ich fühle, was ich mir wünsche. Und um es abzukürzen, heute sind wir verheiratet und sind sehr glücklich miteinander.

Natürlich heißt das nicht das es bei dir auch so laufen wird, aber wenn du es nicht versuchst, wirst du es nie herausfinden und dich immer wieder mal fragen..."Was wäre wenn". Und ich persönlich finde es grauenhaft, sich diese Frage ständig zu stellen. Worst Case habe ich lieber ein gebrochenes Herz und kann es abhaken, es verarbeiten, als es nicht versucht zu haben.
 

Souvereign  

Meistens hier zu finden
Eigentlich würde ich gerade am liebsten die Zeit zurückdrehen und diesen Abend niemals stattfinden lassen, da für mich da alles so viel intimer wurde...

Es wurde intimer ... weil? Soweit ich verstanden habe, war er einen Abend da und hat "bei Dir" geschlafen ... und nicht "mit Dir", oder?

ansonsten könnte das Schweigen negativ interpretiert werden. Ich wüßte nicht, ob ich das (an Deiner Stelle) riskieren würde.
 

Chrissy22   (22)

Ist noch neu hier
Zu verlieren hast eig nicht viel, selbst wenns nicht klappt oder er anders denkt, kann man es hinkriegen und Freunde bleiben.
 

malsehen  

Verbringt hier viel Zeit
Naja, es ist wie immer im Leben... Kaum eine Entscheidung ist ohne Risiko. Es kann so kommen:
heute sind wir verheiratet und sind sehr glücklich miteinander.
oder das Gegenteil davon. Oder auch einfach nichts, alles bleibt wie es ist. Aber wenn Du nichts sagst, bleibt euer Verhältnis wegen deinen Gefühlen für ihn sicher eine ganze Weile angespannt. Fänd ich irw auch blöd.
 

thepinkcat  

Verbringt hier viel Zeit
Hast du ihn denn danach noch mal getroffen? Magst du nicht vielleicht die nächste Zeit noch schauen, wie es dir mit dem Kontakt geht? Es ist ja auch möglich, dass es nur ein kurzes Aufflammen war, und dann wäre es schade, sich zu distanzieren wegen nix.
Wenn du weiterhin verliebt bist und dir nicht vorstellen kannst, einfach befreundet zu sein, dann wäre es doch nicht schlecht, mit ihm zu sprechen.
Aber wenn du das Gefühl hast, dass du erst mal den Abstand brauchst, um dir für dich klar zu werden, dann tu das. Dein Instinkt weiß am besten, was das Beste für dich ist.
Ja, aktuell habe ich das Gefühl ich möchte mich lieber ein bisschen distanzieren...
Also wenn deine Gefühle ihm gegenüber ernsthaft sind und du dich so sehr in ihn verliebt hast, dann sprich ihn offen und ehrlich darauf an.

Bei mir war es ähnlich und mir wurde auch gesagt, das ich wie eine Schwester für ihn sei etc, etc, etc...ich hatte mich aber nun einmal verliebt. Habe mir irgendwann auch eingeredet es sei nun halt rein freundschaftlicher Natur.
Aber aufgrund einiger Ereignisse, habe ich ihm dann offen und ehrlich gesagt was ich fühle, was ich mir wünsche. Und um es abzukürzen, heute sind wir verheiratet und sind sehr glücklich miteinander.

Natürlich heißt das nicht das es bei dir auch so laufen wird, aber wenn du es nicht versuchst, wirst du es nie herausfinden und dich immer wieder mal fragen..."Was wäre wenn". Und ich persönlich finde es grauenhaft, sich diese Frage ständig zu stellen. Worst Case habe ich lieber ein gebrochenes Herz und kann es abhaken, es verarbeiten, als es nicht versucht zu haben.
Das ist ja ein super Ende! Ich muss ehrlich sagen, dass mir das in der Form noch nie passiert ist. Hatte immer hauptsächlich gute Freundinnen und deswegen quasi wenig "Chancen" mich in gute Freunde zu verlieben.
Es wurde intimer ... weil? Soweit ich verstanden habe, war er einen Abend da und hat "bei Dir" geschlafen ... und nicht "mit Dir", oder?

ansonsten könnte das Schweigen negativ interpretiert werden. Ich wüßte nicht, ob ich das (an Deiner Stelle) riskieren würde.
Nein, ich hatte nur geträumt, dass er bei mir geschlafen hat :zwinker:. Ich empfand den Abend als "intimer", weil wir uns eben näher gekommen sind, als es das sonst war. Kleine Berührungen, etc.. Unsere Treffen haben sonst draußen stattgefunden und es war alles insgesamt viel distanzierter.
Zu verlieren hast eig nicht viel, selbst wenns nicht klappt oder er anders denkt, kann man es hinkriegen und Freunde bleiben.
Ja, das stimmt. Ich muss mich aber da wohl erstmal selbst noch ein wenig sortieren...
Naja, es ist wie immer im Leben... Kaum eine Entscheidung ist ohne Risiko. Es kann so kommen:

oder das Gegenteil davon. Oder auch einfach nichts, alles bleibt wie es ist. Aber wenn Du nichts sagst, bleibt euer Verhältnis wegen deinen Gefühlen für ihn sicher eine ganze Weile angespannt. Fänd ich irw auch blöd.
Das stimmt. Und ich möchte auf gar keinen Fall, dass es angespannt ist.



Wir schreiben mittlerweile auch wieder miteinander und er hat heute vorgeschlagen im November auf ein Festival zu fahren (steht natürlich sehr in den Sternen, ob das mit Corona klappt), aber ich habe mich sehr über den Vorschlag gefreut, obwohl ich auch sagen muss, dass es mich schon wieder verwirrt hat...
 

Horatio  

Klickt sich gerne rein
Hallo Pinkcat,

verliebt sein ist schön, macht aber ein bisschen doof im Kopf. Das ist so. Schön, das es dir aufgefallen ist. :zwinker:

Mein Rat an dich: Schau dir die Möglichkeiten an. Überlege dir die was-wäre-wenns. Passt das mit dem Alter? Wie sind die Entfernungen zwischen euch? Lassen sich eure Jobs mit einer eventuellen Zweisamkeit vereinbaren? Mache dir für verschiedene Überbegriffe Pro-und-Contra-Listen.

Und dann: Sei ehrlich! Zu aller erst natürlich dir gegenüber aber eben auch ihm gegenüber.

Zumindest bin ich damit sehr gut (auch wenn mir die Wahrheit zwischendurch Hölle wehtat) sehr gut gefahren. Ich habe mich vor rund acht Monaten verliebt, inzwischen liebe ich diese Frau aufrichtig, habe eine richtig gute Freundschaft mit ihr und ich weiß, ich wäre nicht der richtige Partner für sie.
Vielleicht könnte ich sie sogar rumkriegen, aber das hätte nichts mehr mit Freundschaft für mich zu tun. Das ich sie Liebe und eben auch sehr attraktiv finde, weiß sie. Ich lüge sie da nicht an. Genauso wenig, wie ich meine Freundin anlüge.
Ich habe mich von Anfang an für offen, aufrichtig und ehrlich entschieden und bin sehr stolz drauf, das ich zwei wunderbare Freundinnen habe.

Aber ja, es kann für dich auch nach hinten losgehen. Aber du wirst es nie erfahren, wenn du es nicht ausprobierst.

Viel Glück! :herz:
 

jule-x3108   (19)

Sorgt für Gesprächsstoff
Er hat dir ja seinerzeit auch offen gesagt, dass er - zu dem Zeitpunkt - keine Beziehung und „nur“ Freundschaft möchte. Dann kannst uns darfst du auch ruhig genauso direkt thematisieren, dass Du stärkere Gefühle hasst als „nur“ Freundschaft...

Wenn du wirklich verliebt in ihn bist wird eine rein Freundschaftliche platonische Beziehung zu ihm für dich auf Dauer schwierig, schmerzvoll, anstrengend, überfüllendes sein denk ich. Es nicht offen anzusprechen, einfach So weiter laufen zu lassen und die eigenen Gefühle und schmerzen zu ertragen halte ich da für keine gute Lösung, das wird man nicht lange und gut aushalten.

allerdings solltest Du Dir vorher wirklich im Klaren sein, ob du wirklich richtig verliebt in ihn bist, oder „nur“ verknallt und es grad eine stärkere Schwärmerei ist.
Da es j offenbar kleine körperliche Annäherungen Auch von ihm schon gab, könnten das Signale sein, dass sich auch seine Gefühlslage verändert. Wenn es dir schwer fällt, das direkt Face-to-Face anzusprechen, schreib ihm doch einen Brief. Oft ist es einfacher Gefühle niederzuschreiben als auszusprechen. Und alleine das niederschreiben kann dir helfen, deine Gefühle für dich zu reflektieren. Viel erfolgt!
 

Diana03   (17)

Ist noch neu hier
Ich kann mich gut in deine Lage versetzen. Mir geht es genauso. Ich habe auch einen guten Freund in den ich mich verliebt habe. Wir kennen uns jetzt ein paar Wochen. Seite wir uns kennen sind wir uns auch des öfteren schon sehr nahe gekommen. Heute Vormittag haben wir uns wieder getroffen. Es lief auch wieder was zwischen uns. Aber dieses Mal war es irgendwie anders. Es fühlt sich bei mir ganz anders an. Wir haben auch sehr lange gekuschelt. Zu Anfang hat er gesagt er wird sich auf keine Beziehung einlassen. Wir werden uns morgen wiedersehen und ich werde das Thema auch noch Mal anfangen.
Sag du ihm auch einfach was du für ihn empfindest. Wenn du es nicht machst wirst du es vielleicht bereuen.
Und du fühlst dich danach sicher besser. 😉
 

SAMSARA  

Öfters im Forum
Ich kann mich gut in deine Lage versetzen. Mir geht es genauso. Ich habe auch einen guten Freund in den ich mich verliebt habe. Wir kennen uns jetzt ein paar Wochen. Seite wir uns kennen sind wir uns auch des öfteren schon sehr nahe gekommen. Heute Vormittag haben wir uns wieder getroffen. Es lief auch wieder was zwischen uns. Aber dieses Mal war es irgendwie anders. Es fühlt sich bei mir ganz anders an. Wir haben auch sehr lange gekuschelt. Zu Anfang hat er gesagt er wird sich auf keine Beziehung einlassen. Wir werden uns morgen wiedersehen und ich werde das Thema auch noch Mal anfangen.
Sag du ihm auch einfach was du für ihn empfindest. Wenn du es nicht machst wirst du es vielleicht bereuen.
Und du fühlst dich danach sicher besser. 😉
*verwirrtbin

1. nach ein paar wochen besteht noch keine freundschaft

2. mit einem freund veranstaltet man kein gekuschel

3. (allgemein, nicht auf dieses posting bezogen) halte ich dieses seltsame, schräge konstrukt "f+" für ein völlig unnachvollziehbares, meist wohl auch unreifes, "nicht-fisch-nicht-fleisch-vehikel" ...
 

Horatio  

Klickt sich gerne rein
Und jetzt weiß ich nicht wie ich damit umgehen soll. Ich kann mich gerade niemandem wirklich anvertrauen, weil gerade alle sehr mit ihrem eigenen Leben beschäftigt sind und ich weiß auch gar nicht wirklich selbst, ob es überhaupt eine gute Idee ist, wenn wir wirklich in einer festen Beziehung wären. Eigentlich würde ich gerade am liebsten die Zeit zurückdrehen und diesen Abend niemals stattfinden lassen, da für mich da alles so viel intimer wurde... Aktuell meide ich ihn und antworte nicht auf seine Nachrichten, da ich einfach nicht weiß was ich sagen soll...
Kenne ich zu genüge...

Den ersten richtigen Schritt hast du gemacht. Es aufschreiben. Ob nun das Forum hier richtig ist, sei mal dahingestellt, aber ich würde es nicht zwingend als falsch erachten.

Aber egal was wir hier für dich schreiben, egal welche Anteilnahme für dich haben....

... die schlussendliche Entscheidung musst du treffen. Ganz alleine für dich.

Deine Entscheidung kann positiv oder auch negativ verlaufen. Die Verantwortung für deine Entscheidung kann dir niemand abnehmen und du kannst sie auf niemanden abwälzen.

Meine persönliche Erkenntnis: Wenn du es nicht machst, wirst du niemals ein Ergebnis kennen. Vielleicht reicht dir das. Ist ja nur "verliebt sein".

Meine Quote liegt bei neunmal in den letzten 15 Jahren "mich getraut haben": 8:1 (Ich bin die Auswärtsmannschaft.)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren