Verliebt in eine Prostituierte

Benutzer186628  (21)

Ist noch neu hier
G Gast2305
Mit den wenigen Infos zu ihren Problemen kann ich nicht viel dazu sagen, wie gefährlich die Sache ist oder nicht ist. Sind alles nur Vermutungen. Würde aber nicht penetrant bei ihr werden, wenn sie selber schon nichts sagen will. Kann ja alle möglichen Gründe haben. Sie ist verheiratet, will aber zu den Problemen nichts sagen. Bleibt also vergeben, allein deswegen würde ich mir da keine Hoffnungen machen.

Dass sie dich eventuell einfach vom Wesen und deiner Körpersprache her mag und die Zeit mit dir genossen hat, weil vielleicht einfach "die Chemie zwischen euch stimmt", wie man so sagt, ist eine Sache für sich. Sowas ist natürlich kategorisch nicht ausgeschlossen und hängt eben von deiner natürlichen Wirkung auf sie ab, die sich bei körperlicher Nähe dann entsprechend stärker entfalten kann, wenn sie sich dabei nicht innerlich allzu sehr verschließt.
Ne spontane Katze auf dem Schoß, die mir zugelaufen ist und mit der ich dann kuschel, ist ja auch nen bewusstes lebendiges Wesen, an dessen Nähe ich automatisch und ohne abstraktere Gedanken einfach so Freude haben kann, wenn auch deutlich weniger als bereits bei einem spontanen hübschen Mädel. Gefühle sind es aber in beiden Fällen, wenn auch keine sehr abstrakten Charakter-bezogenen wie typischerweise bei einer Partnerbeziehung.

Speziell in deinem Dienstleistungs-Kontext, ist es aber natürlich eher selten, dass sowas nicht stark gespielt ist, bzw. ausgerechnet bei dir wirklich die Chemie gepasst hat. Vor allem, wenn du schon von dir aus behauptest, dass Mädels dich schmutzig und unattraktiv finden?
Wobei man mit genug Erfahrung und Aufmerksamkeit schon merken und mitkriegen kann, ob ihre Reaktionen nur gekünstelt (sprich Illusion, wenn man dran glaubt) oder natürlich sind. Z.B. welches plötzliche Lächeln spontan in der Situation durch dich herbeigeführt sein muss und welches nur bewusst aufgesetzt ist, usw.
Weiß ich nicht, gibt solche und solche Fälle, du bist der einzige, der wirklich dabei war und das wirklich feststellen kann. Aber achte genauer drauf, mit 21 und so wenig Erfahrung wie du musst du vermutlich noch vieles genauer unterscheiden lernen!

Aber völlig egal, ob jetzt eben die Chemie zwischen euch gestimmt hat oder nicht: Du kannst dir daraus noch lange nicht ableiten, dass sie dich auch unentgeltlich, also in einer Beziehung haben will!!!
Man kann sich ja einfach auf eine natürliche angenehme Wirkung einlassen, weil man dafür bezahlt wird, das dann eben genießen sofern die Chemie das zulässt, weil man ja eh schon bei der Sache ist und es dann ja auch nicht schadet. Aber wenn die Zeit um ist, sich dann eben wieder nicht mehr drauf einlassen, bis wieder neu bezahlt wird. Dann ist das ganze zwar keine Illusion, es ist echter Spaß, aber die Bereitschaft für's Sich-Drauf-Einlassen auf diesen Spaß ist eben trotzdem an diese Geld-Bedingungen geknüpft und du kannst dir auch nicht so ohne weiteres ableiten, dass sich das irgendwann mal ändert.
Ich kann auch mal aus Geldnot für ein gutes Taschengeld gewisse schöne Lieder für Senioren im Altenheim singen, und nebenbei zufällig echten Spaß oder echte Freude dran haben. Auch wenn das nicht umbedingt die Art von echtem Spaß ist, die ich mir ohne Bezahlung gönnen würde, denn das Leben ist kurz und ich muss mich eigentlich auf meine Prioritäten, den viel größeren Spaß, konzentrieren, z.B. Sightseeing oder sonstige Freizeitaktivitäten.

Interpretier in deine Erfahrung also bloß nicht so viel rein! Es kann zwar vieles echt sein, aber trotzdem nicht beziehungstauglich, denn sie hat ja ihre Prioritäten schon ganz anders gesetzt, selbst wenn sie (rein hypothetisch) die Zeit mit dir nebenbei angenehm fand: Sie ist schon vergeben und möchte nicht drüber reden!
Wenn dir diese Gefühlsebene schon ausreicht, also tatsächlich einfach nur die Chemie zwischen euch stimmt, und da bei ihr nichts nachgewiesen kriminelles im Hintergrund abläuft, könntest du sie ja einfach weiter besuchen, ohne irgendetwas zu erwarten. Einfach nur die schöne bezahlte Zeit mit ihr genießen.

Falls es dir aber wirklich darauf ankommt, auf diesem Wege irgendwie irgendwann mal in einer Beziehung zu landen, und du auf anderem Wege die Beziehungssuche schon ausgeschlossen hast, würde ich sagen: Suche dir dann auf jeden Fall lieber ein anderes Freudenmädchen, das noch single ist und versuche dein Glück bei ihr! Gibt ja auch welche, die so zusammen kommen, aber dazu müsstest du ihr auch treu bleiben und nicht ständig zu einer anderen springen. Oder fange mit einer an, die das nicht so professionell macht, sondern einfach nur ein Taschengeld sucht.
Ich danke dir für diese ausführliche Meinung. Ich kann es auch nachvollziehen, dass du so denkst. Was zwischen uns war, ist nicht genau in Worte zu fassen. Aber irgendwie kann ich es mir nicht vorstellen, dass sie das bei jedem so macht. Auch der romantische Abschied. Vielleicht ist aber auch dir rosarote Brille, die ich momentan wohl habe. Ich möchte auf jeden Fall in den nächsten Tagen nochmal zu ihr. Ich möchte sie dann etwas näher kennenlernen und ihr sagen, dass ich für sie da bin, wenn sie über ein Problem reden möchte.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Ich möchte ihr gerne helfen. Ich möchte wissen wer sie wirklich ist, was sie fühlt und was ihre Sorgen, Probleme aber auch Wünsche und Ziele sind. Unsere Begegnung hat sich zu echt angefühlt für eine schlichte Dienstleistung zwischen einem Freier und einer Prostituierten

darin wär jetzt null enthalten vom see'schen vorschlag ...

der da wäre: selbstlosigkeit.
sie nicht mehr bezahlt (ganz lieb) vögeln, sondern ihr ein paar gute und hilfreiche broschüren persönlich in die hand drücken - für den fall, dass sie nicht aufgrund freiwilliger abwägungen ihren körper und ihr frausein verkauft..
 

Benutzer178411  (20)

Öfter im Forum
Was zwischen uns war, ist nicht genau in Worte zu fassen. Aber irgendwie kann ich es mir nicht vorstellen, dass sie das bei jedem so macht. Auch der romantische Abschied.
Sorry, ab du rennst da mit Vorankündigung Sehend gegen die Wand.
Wach mal auf!

Da ist eine (angeblich) 18j. Rumänische Prostituierte die Dir die tür aufmacht. Verängstigt. Eingeschüchtert. Zurückhaltend. Distanziert.
Uns jetzt kommt da ein 21. Jungspund, der sie für Sex und schöne Gefühle bezahlt. Der will, dass sie „nett“, lieb, aufregend zu ihm ist. Das ist das Geschäft das du abgeschlossen hast als du zu ihr bist. Genau das hast du bekommen. Die Gegenleistung für deine Bezahlung.

Wenn diese (angeblich) 18j. Rumänische Prostituierte wirklich so eingeschüchtert und verängstigt ist - wieso sollte sie innerhalb einer Stunde zu einem unbekannten 21j. Jungspund, der sie bezahlt um sie ficken zu dürfen, vertrauen Gewinnen und echte Gefühle entwickeln? Das gibt es nicht. Auch nicht im „normalen“ Leben. Ich keine Frau, die verängstigt in so kurzer Zeit vertrauen zu einem Unbekannten fassen und Gefühle entwickeln würde.
Sie spielt eine Rolle. Und die spielt sie anscheinend für dich zu gut. Ja, sie will dein bestes, nämlich dein Geld. Dafür spielt sie dir das vor, was du sehen und hören möchtest. Damit du wieder und wieder und wieder kommst, artig dein Geld da lässt, der zuhälter im Nebenzimmer es grinsend abkassieren kann und sie Ruhe vorm Zuhälter hat.

Bevor du ihr helfen kannst, Helf dir erst einmal selbst. Du hast hier soviele Meinungen Ratschläge Erfahrungen bekommen, die alle in die gleiche Richtung zeigen. Einzig du siehst das anders und weißt es besser. Weil du nichts anderes hören willst als dein Wunschdenken. Deine Ansichten in sich so schräg… ich denke du solltest erst mal mit dir selber klar kommen, lernen dich selber zu akzeptieren, selber zurück in Spur kommen. Vielleicht brauchst du dabei auch professionelle Hilfe… nicht von einer Prostituierten, sondern therapeutisch. Aber du solltest mal mit dir selber anfangen. Wenn du das schaffst. Wirst du sehr schnell sehen, wie verzerrt deine Wahrnehmung und Wunschdenken grad ist - und (hoffentlich) ganz schnell Davon ablassen und die Meinungen und Tipps hier ernst nehmen.
 

Benutzer186628  (21)

Ist noch neu hier
Ich werde ihr die Informationen geben, an wen sie sich wenden kann. Ich hoffe, dass sie das dann auch in Anspruch nimmt und es mir vielleicht auch ehrlich sagt. Zu ihrem Alter kann ich sagen, dass man ihr optisch die 18 glauben könnte. Zwischen 18-21 aber nicht älter. Sie hat sehr jung geheiratet. Habe aber mal letztens in einer Dokumentation gesehen, dass es in Bulgarien und wahrscheinlich dann auch in Rumänien einen Heiratsmarkt gibt, wo einige Frauen mit 17,18 von ihrer Familie hingebracht werden. Ein interessierter Mann muss an den Vater eine gewisse Summe bezahlen und darf die Frau dann heiraten. Ich hoffe, dass es es nicht so passiert ist
Es ist klar, dass sie mir nicht von Anfang an ihre Probleme erzählt. Sie kann mich ja genau so wenig einschätzen, wie ich sie
 

Benutzer182727  (42)

Klickt sich gerne rein
Dabei geht es ja auch um die Definition des Zwangs. Ist finanzielle Not schon Zwang, die Waffe am Kopf? Das Abnehmen vom Pass? Bedrohung gegenüber der Familie? Die Drohung der Familie zu petzen, womit du in Deutschland dein Geld verdienst?

Ich persönlich würde zu allen Dingen aus moralischer Sicht ja sage , aus juristischer Sicht nicht unbedingt.
Wer nicht arbeiten geht, ereilt schnell die finanzielle Not. Die juristische Definition reicht vollkommen aus. Meine Mom (aus Polen eingewandert) hat hier in Deutschland anfangs als Zimmermädchen gearbeitet, später in reichen Häusern geputzt. Ihren Eltern hatte sie etwas anderes erzählt. Zu groß war die Scham, dass die eigene Tochter im Ausland nur eine Putze geworden war.

Wenn (junge) Frauen meinen, dass sie schneller Geld verdienen können, indem sie ihren Körper verkaufen, dann mögen sie die seelischen Folgen vielleicht nicht richtig einschätzen können, aber es bleibt ihre freie Entscheidung.

Darum Zwangsprostitution gilt dort, wo man keine Wahl hat(te). Weil man bedroht, genötigt wird. Verschleppt, verkauft. Wo du nicht die Freiheit hast auszusteigen, selbst wenn dir dann die finanzielle Not droht, weil sonst dir oder deiner Familie etwas Schlimmes angetan wird.

Ganz wichtig finde ich, dass Moral nicht über Gesetze entscheiden darf.

Dem Rest stimme ich zu.
 

Benutzer147358  (28)

Sehr bekannt hier
Ganz wichtig finde ich, dass Moral nicht über Gesetze entscheiden darf.
Das ist in solch einer Absolutheit doch Blödsinn.
Nicht jede Moral sollte in Gesetze gegossen werden, aber jedes Gesetz sollt moralisch verdammt genau geprüft werden.

Und natürlich darf man auch moralisch handeln und argumentieren. Alles andere wäre furchtbar :what:
 

Benutzer186526  (32)

Ist noch neu hier
Unabhängig ob sie dir was Vorspielt oder nicht ist es sehr gefährlich was du hier machst. Bedenke da gibt es auch Menschenhandel und diese Menschen schrecken nicht von Entführung oder Gewalt zurück. Ob es in dem fall so ist weiß ich nicht ich will nur sagen pass auf dich auf.
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
G Gast2305
Tu Dir bitte selbst den Gefallen und gehe da nicht noch einmal hin (außer, um ihr unauffällig Broschüren mit Hilfsangeboten zukommen zu lassen). Schlag Dir die Sache aus dem Kopf, das bring nur Kummer und sorgen.

Auf das Thema deiner „Verliebtheit“ und einer möglichen „Beziehung“ mit der Prostituierten gehe ich nicht näher ein, das haben hier schon genug Leute getan.

Interessanter finde ich ja den Grund, warum Du zur Prostituierten gehst, nämlich Dein Unvermögen, so eine Partnerin zu finden.

Wenn der Besuch bei Prostituierten dein einziges Problem ist, warum es mit Frauen nicht klappt oder weshalb sie dich abstoßend finden könnten warum lässt Du das dann nicht einfach sein und suchst dir im echten Leben wie jeder andere Mensch in deinem Alter eine Partnerin?

Für viele Frauen ist übrigens der Hauptgrund der Ablehnung von (ehemaligen) Freiern der folgende:
Sie wollen keinen Sex mit Männern, die Sex mit Frauen haben, die das nicht freiwillig und aus Lust machen.

Ich persönlich verstehe nicht, wie man noch einen hochbekommen kann, wenn man den Verdacht hat, dass es sich beim Gegenüber um jemanden handeln könnte, der das nicht freiwillig macht und ggf gewaltsam zur Prostitution gezwungen wurde. In meinen Augen ist das Vergewaltigung. Und mit einem Vergewaltiger will ich keine Beziehung führen (am besten guckt der mich nicht mal an, bei der Vorstellung läufts mir schon kalt den Rücken runter).

Es gibt auch Männer, die nie bei einer Prostitutierten waren und trotzdem Sexkontakte zu Frauen hatten, die wiederum Sex mit vielen verschiedenen Männern hatten. Diese
Männer finden in aller Regel problemlos eine Partnerin. Die Ablehnung gegenüber Freiern hängt also bei vielen Frauen an dem Fakt Prostitution und nicht an den vielen (indirekten) Sexkontakten.

Meine Empfehlung wäre also, den Besuch bei Sexarbeiterinnen einzustellen, am eigenen Selbstvertrauen und Erscheinungsbild zu arbeiten und sich auf die Partnersuche zu begeben.
Es gibt nämlich durchaus das Risiko, vom Besuch bei Prostitutierten nicht mehr wegzukommen. Dann wird das nie was mit einer normalen Beziehung.
 

Benutzer160853 

Meistens hier zu finden
G Gast2305
Tu Dir bitte selbst den Gefallen und gehe da nicht noch einmal hin (außer, um ihr unauffällig Broschüren mit Hilfsangeboten zukommen zu lassen). Schlag Dir die Sache aus dem Kopf, das bring nur Kummer und sorgen.

Auf das Thema deiner „Verliebtheit“ und einer möglichen „Beziehung“ mit der Prostituierten gehe ich nicht näher ein, das haben hier schon genug Leute getan.

Interessanter finde ich ja den Grund, warum Du zur Prostituierten gehst, nämlich Dein Unvermögen, so eine Partnerin zu finden.

Wenn der Besuch bei Prostituierten dein einziges Problem ist, warum es mit Frauen nicht klappt oder weshalb sie dich abstoßend finden könnten warum lässt Du das dann nicht einfach sein und suchst dir im echten Leben wie jeder andere Mensch in deinem Alter eine Partnerin?

Für viele Frauen ist übrigens der Hauptgrund der Ablehnung von (ehemaligen) Freiern der folgende:
Sie wollen keinen Sex mit Männern, die Sex mit Frauen haben, die das nicht freiwillig und aus Lust machen.

Ich persönlich verstehe nicht, wie man noch einen hochbekommen kann, wenn man den Verdacht hat, dass es sich beim Gegenüber um jemanden handeln könnte, der das nicht freiwillig macht und ggf gewaltsam zur Prostitution gezwungen wurde. In meinen Augen ist das Vergewaltigung. Und mit einem Vergewaltiger will ich keine Beziehung führen (am besten guckt der mich nicht mal an, bei der Vorstellung läufts mir schon kalt den Rücken runter).

Es gibt auch Männer, die nie bei einer Prostitutierten waren und trotzdem Sexkontakte zu Frauen hatten, die wiederum Sex mit vielen verschiedenen Männern hatten. Diese
Männer finden in aller Regel problemlos eine Partnerin. Die Ablehnung gegenüber Freiern hängt also bei vielen Frauen an dem Fakt Prostitution und nicht an den vielen (indirekten) Sexkontakten.

Meine Empfehlung wäre also, den Besuch bei Sexarbeiterinnen einzustellen, am eigenen Selbstvertrauen und Erscheinungsbild zu arbeiten und sich auf die Partnersuche zu begeben.
Es gibt nämlich durchaus das Risiko, vom Besuch bei Prostitutierten nicht mehr wegzukommen. Dann wird das nie was mit einer normalen Beziehung.

Ich glaube, dass dies auf der persönlich-emotionalen Ebene ein ganz wichtiger Punkt ist: Das Ganze schließt den Betroffenen aus vielen Dingen aus. "Hey, ich gehe seit Tagen zu einer Nutte, hab den Eindruck, dass sie das nicht freiwillig macht, bin verknallt und will ihr helfen", kann doch niemand ernsthaft zu Leuten aus seinem Umfeld sagen. Es sei denn. dass er wie der Volldepp dastehen will.
 

Benutzer186628  (21)

Ist noch neu hier
Ich war heute bei ihr. Es war sehr schön. Leider haben sich die 2h angefühlt wie 10min. Wir haben uns nun etwas näher kennengelernt und sie hat mich dann gefragt, ob ich Facebook habe. Sie meinte, dass wir uns dort immer mal schreiben können, weil WhatsApp nur für ihre Arbeit ist. Als sie ihr WhatsApp heute geöffnet hat habe ich gesehen dass sie mich unter "iubi" eingespeichert hat. Laut Google übersetzer heißt das Liebe auf rumänisch. Wir haben sehr viel gekuschelt heute. Wir hatten aber keinen Sex. Ich wollte ihr zeigen, dass es mir nicht nur darum geht.
Sie meinte nun, dass ich ihr doch helfen könnte. Aber da der Übersetzer so schlecht ist auf ihrem Handy, dass ich es nicht verstehen konnte, überlegt sie sich etwas um eine bessere Übersetzung zu finden. Denkt ihr, dass meine Chancen bei ihr von 0,000053% auf 3% gestiegen sind ?
Da ich nie von einer Frau geliebt wurde, kann ich es selbst nicht gut einschätzen, was sie empfindet. Aber irgendwie habe ich bei ihr das Gefühl, dass sie von kaum jemandem so gut und gefühlvoll behandelt wie von mir.
Ich kann leider nicht ihre Gedanken lesen.
Mal sehen, wie es weitergeht
 

Benutzer182523  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie soll denn deine Hilfe aussehen? Sollst du ihr finanziell aushelfen? Dann wäre ich sehr sehr vorsichtig.

Und bedenke: du legst deinen Kopf auf ein sehr unbequemes Kissen wenn ihr Zuhälter das mitbekommt.
 

Benutzer160853 

Meistens hier zu finden
Bist du eigentlich wirklich so naiv, das ist doch ein Beleg für gar nichts! Den Namen, unter dem eine Nummer eingespeichert ist, lässt sich in Bruchteilen abändern. Du hast sie dafür bezahlt, dass "ihr nur kuschelt", das ist etwa das gleiche als ob du beim Frisör "nur Spitzen schneiden" lässt oder beim Massageservice nur die Füße massieren lässt.
Wenn sie kein oder nur sehr schlecht deutsch kann, wie kommuniziert ihr?
Wenn sie dein Facebookkonto kennt, bist du nicht mehr ansatzweise anonym. Deine weiteren Kontakte kennt sie dann auch, das heißt, dass du einmal mehr andere Menschen wieder in die Sache reinziehst.
Wenn du sie bei Facebook hinzufügst begibst du dich also in sehr große Gefahr, weil du "ausgelesen" werden kannst und somit leicht erpressbar bist. Im besten Fall fragt sie dich einfach Geld oder anderen Dingen.
Du fährst gerade mit hohem Tempo und ohne Anschnallgurt auf eine massive Wand zu!!!
 

Benutzer178411  (20)

Öfter im Forum
Ich war heute bei ihr. Es war sehr schön. Leider haben sich die 2h angefühlt wie 10min. Wir haben uns nun etwas näher kennengelernt und sie hat mich dann gefragt, ob ich Facebook habe. Sie meinte, dass wir uns dort immer mal schreiben können, weil WhatsApp nur für ihre Arbeit ist. Als sie ihr WhatsApp heute geöffnet hat habe ich gesehen dass sie mich unter "iubi" eingespeichert hat. Laut Google übersetzer heißt das Liebe auf rumänisch. Wir haben sehr viel gekuschelt heute. Wir hatten aber keinen Sex. Ich wollte ihr zeigen, dass es mir nicht nur darum geht.
Sie meinte nun, dass ich ihr doch helfen könnte. Aber da der Übersetzer so schlecht ist auf ihrem Handy, dass ich es nicht verstehen konnte, überlegt sie sich etwas um eine bessere Übersetzung zu finden. Denkt ihr, dass meine Chancen bei ihr von 0,000053% auf 3% gestiegen sind ?
Da ich nie von einer Frau geliebt wurde, kann ich es selbst nicht gut einschätzen, was sie empfindet. Aber irgendwie habe ich bei ihr das Gefühl, dass sie von kaum jemandem so gut und gefühlvoll behandelt wie von mir.
Ich kann leider nicht ihre Gedanken lesen.
Mal sehen, wie es weitergeht
Sorry, aber ich glaube, DIR ist nicht mehr zu helfen.

Sie tut genau das, für das du sie bezahlst. Sie spielt die Rolle, die du sehen möchtest. Sie mag dich, sie liebt dich, die redet dir nach deinem Mund, solange du sie mit scheinen fütterst! Aber sie hat keine realen Gefühle für dich!

Du suchst hier Hilfe und Rat und ignorierst alle Ratschläge und Erfahrungen, die dir hier berichtet werden. Was erwartest du dann ernsthaft noch? Warum fragst du mich wenn du eh alle Ratschläge in den Wind schlägst?
Immerhin hat sie ihr Ziel wohl erreicht und dich wieder gut abgezockt. Und beste Aussichten darauf dass du weiterhin dein Geld bei ihr ablieferst. Nur mal so aus Neugier: wie viele 2-Stunden-Besuche kannst du dir denn bei ihr pro Woche oder pro Monat so leisten? Und wo kommt die Kohle dafür her? Oder willst du dich dafür sogar verschulden?
Auf jeden Fall machst du damit heute mindestens einen anderen Mann - ihren Zuhälter - wieder glücklich. Aber ob du darauf stolz sein kannst?

Dann ist dir nicht mehr zu helfen wenn du so naiv bist. Dann musst du sehenden Auges eben in dein Unglück rennen.
 

Benutzer177659  (38)

Öfter im Forum
sie hat mich dann gefragt, ob ich Facebook habe. Sie meinte, dass wir uns dort immer mal schreiben können, weil WhatsApp nur für ihre Arbeit ist
Mach es nur mit einem frischen Account!
Es kann sein, daß Ihre Hintermänner den ganzen Kram mit Erpressung etc abziehen, ohne das sie davon etwas mitbekommt.

Hast Du ihr denn schon Broschüren zu Zwangsprostitutionshilfen gegeben?
 

Benutzer186660  (27)

Ist noch neu hier
Ich danke dir für diese ausführliche Meinung. Ich kann es auch nachvollziehen, dass du so denkst. Was zwischen uns war, ist nicht genau in Worte zu fassen. Aber irgendwie kann ich es mir nicht vorstellen, dass sie das bei jedem so macht. Auch der romantische Abschied. Vielleicht ist aber auch dir rosarote Brille, die ich momentan wohl habe. Ich möchte auf jeden Fall in den nächsten Tagen nochmal zu ihr. Ich möchte sie dann etwas näher kennenlernen und ihr sagen, dass ich für sie da bin, wenn sie über ein Problem reden möchte.

Natürlich kann es sein, dass die Chemie zwischen euch beiden ganz nebenbei auch echt gut gepasst hat und sie ggf. viel zu wenig von deiner Sorte im Leben abbekommen hat, also du auch ein Ventil für sie bist. Bzw. sie freut sich, dass der Beruf auch mal mit angenehmen Inhalten verbunden sein kann, also mit Leuten, die ihr gegenüber auch gut gesinnt sind und sie nicht eigentlich hassen. In dem Fall wäre es doch auch nicht weiter verwunderlich, wenn sie es wirklich nicht mit jedem so macht, wie mit dir, was ich nicht beurteilen kann.

Dann gäbe es halt einen erklärenden Faktor für ihr Lustempfinden, der nicht direkt mit der Bezahlung zu erklären ist, den du dann eben einfach für dich als positiv vermerken kannst: Du hättest eben ein liebenswertes Potential an dir bestätigt bekommen!
Aber das sind dann eben nur Gefühle, von denen sie weiß, dass sie es sich leisten kann, für den Moment darauf "mitzureiten", es eben zu genießen. Das bedeutet nicht, dass sie auch ohne Bezahlung so offen wäre, sich darauf einzulassen, es an sich ranzulassen, da sie ja außerhalb der Arbeit schon andere Prioritäten gesetzt hat, die mit einer Beziehung zu dir in Konflikt stünden. Es kommt ihr nur für den Moment eben sehr gut gelegen, so offen mit dir umzugehen.

Du darfst dieses spontane, situations-bezogene "Sich-Gerne-Drauf-Einlassen-Und-Genießen" nicht verwechseln mit "Es-Ernsthaft-Im-Leben-Verfolgen-Wollen".

Wir haben alle bestimmte Potentiale in uns, bestimmte Dinge ehrlich und aufrichtig schön finden zu können, aber das heißt nicht, dass wir uns ihnen auch ernsthaft allen widmen wollen. Die Zeit haben wir in unserem kurzen Leben einfach nicht, wir müssen uns wenige davon aussuchen. Alles andere kann sich halt mal zufällig einfach so ergeben und schön sein, ist aber nicht Hauptsache.

Man kann haben, was immer man will, aber man kann nicht alles haben.

Für sie bist du, wenn ich dir dein Erlebnis mal als echt abkaufe, eben ohne weiteres einfach nur ein Teil dieser großen Menge aus dem "alles", wo einfach nur alles potentiell schöne drin ist, was man sich unter Umständen mal gönnen kann.
Aber das "alles" hat für sie nach aktuellem Stand nunmal weniger Stellenwert als dieses "was immer", welches sie im sonstigen Leben schon verfolgt.

Ich hoffe, das hilft dir, von ihr ggf. loslassen zu können, ohne dass du dich dabei schlecht oder von ihr getäuscht fühlen musst. Sie hat eben schon ihr Leben.

Von irgendwelchen Gefahren will ich auf rein hypothetischer Basis zu ihren tatsächlichen Umständen nichts sagen, und dir dazu auch nichts vorwerfen, solange überhaupt keine persönlichen Fakten dazu vorliegen. Du "tust" ihr für mich nichts an, was nur auf Hypothesen beruht. Finde es raus, dann kann man mehr dazu sagen.
 

Benutzer186660  (27)

Ist noch neu hier
G Gast2305
Was du auch bedenken musst:
Wenn du gewisse Erfahrungen gerade zum ersten mal überhaupt machst und mit nichts anderem vergleichen kannst, kann es ja auch gut sein, dass das nur für den Moment so ist und du völlig überschätzt, wie lange das überhaupt so anhält.
Und auch ein echtes Gefühl ihrerseits (auch sie ist ja noch sehr jung), auf das sie sich bei Bezahlung gerne einlässt, kann auch von ihr überschätzt werden.
Setze es also nicht alles auf eine Karte. Genieße es, sofern es da wirklich zwischen euch irgendwie gefunkt hat, aber bedenke auch, dass du das noch mit was anderem vergleichen musst, was noch kommen kann und eventuell länger hält. Vielleicht würdest du dann nicht soviel in diese Erfahrung hineininterpretieren, wenn dieses andere noch zum Vergleich käme.
 

Benutzer186628  (21)

Ist noch neu hier
Ich habe 200€ für 2h gezahlt. Eigentlich wäre selbst 1 Besuch pro Woche zu viel für meinen Geldbeutel. Wir kommunizieren zu 99% mit Google übersetzer. Sie kann überhaupt kein Deutsch und nur wenige Wörter englisch. Eigentlich weiß ich selbst, dass alles dagegen spricht aber ich habe mich verliebt. Ich weiß, dass es überraschend schnell ging. Aber sie gibt mir das, was ich mir immer von einer Frau gewünscht habe. Sie gibt mir zärtliche Umarmungen und Küsse und streichelt mich und ist sehr lieb zu mir. Ich hatte mein Leben eigentlich immer im Griff. In den letzten Jahren habe ich viel gearbeitet und gespart, weil ich es als Pflicht angesehen habe, schon mal vorzusorgen für meine zukünftige Familie. Aber an einem Punkt habe ich plötzlich gedacht, dass ich sowieso keine Partnerin finde. Zuerst habe ich dann angefangen mir Cams anzuschauen, wo man mit Frauen chattet aber eben auch bezahlen muss. Auch da habe ich mich verliebt und einiges an Geld ausgegeben. Es war eine Kolumbianerin und ich wusste auch da, dass die 9000km Distanz zwischen uns zu keiner Liebesbeziehung führen kann. Irgendwie hat sie sich in Luft aufgelöst und so kam es, dass ich meinen Account gelöscht habe. Am Anfang, als ich mit online chats angefangen habe, war ich auch schon bei Prostituierten. Dann habe ich mich aber in die Kolumbianerin verliebt und wollte sozusagen nicht fremdgehen. Aber als es dann plötzlich aufgehört hat, dachte ich mir dass reale Treffen sowieso besser sind und so ging es erneut los.
 

Benutzer182523  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Sache ist doch einfach. Stell die Zahlung ein und dann werden wirst du ja sehen ob die Gefühle noch da sind.
 

Benutzer177659  (38)

Öfter im Forum
Zuerst habe ich dann angefangen mir Cams anzuschauen, wo man mit Frauen chattet aber eben auch bezahlen muss. Auch da habe ich mich verliebt und einiges an Geld ausgegeben
Das ist dann ja ein Muster.

Hol dir professionelle psychologische Hilfe, wenn du dich immer in so aussichtslose Sachen verrennst, und das schmerzlich in den Budget schneidet, dann hast du ja Leidensdruck. Du könntest mit Hilfe eine:r Psycholog:in auch versuchen zu ergründen woher dieses Verhalten kommt und wie du es in den Griff kriegst, bevor du dich finanziell übernimmst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren