Verknallt in eine Freundin, sie verarbeitet aber noch ihre letzte Beziehung

Benutzer191375  (25)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,

vielleicht könnt ihr mir hier ja einmal weiterhelfen vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen gemacht und könnt aus dem Nähkästchen plaudern.

Also es geht um mich und eine gute Freundin, wird sind beide 24 und kennen uns über die Arbeit, arbeiten jedoch in getrennten Abteilungen.

Vorgeschichte:

Wir waren bis 2020 nur platonische Arbeitskollegen, haben uns zwar gut verstanden aber außerhalb der Arbeit kam es nicht zu treffen.
Auf einem Geburtstag von einem gemeinsamen Arbeitskollegen kamen wir uns dann mal etwas näher und haben gemerkt das wird auch im privaten echt spaß zusammen haben können.

Sie war zu dem Zeitpunkt noch in einer Beziehung (erster Freund 5 Jahre zsm), daher kam keiner von uns auf die Idee weiter zu gehen.

Ein paar Tage später, kam sie dann mit Kuchen bei mir vorbei, da sie sich wegen einer kleiner Dummheit entschuldigen, wir haben dann noch zusammen einen Film (Harry Potter) geschaut und uns einen netten Abend gemacht.

Zu solchen Abenden kam es dann im Abstand von ein Paar Wochen immer mal wieder. Wir haben uns dann auch teils unter der Decke zusammengekuschelt, Filme geschaut und ab und an mal Bierpong gespielt und ähnliches.

Das zog sich dann etwa bis Anfang 2021, ich merkte dann langsam, das ich diese Frau wirklich sehr gerne habe und mir auch mehr mit ihr vorstellen, ich wusste das sie mit ihrer Beziehung nicht mehr glücklich war, wollte aber auch nichts überstürzen, da ich nicht der Grund für ihre Trennung sein wollte.

Ich habe sie dann eines Tages wo wir wieder so beisammen lagen geküsst. Sie hat dann angefangen zu Weinen da sie Emotional Zerissen, zwischen ihrem Freund und den Gefühlen zu mir.

Weiter ist dann nichts mehr gelaufen und wir haben uns wieder normal getroffen.

Dann gab es zwischen April bis Juli einen Abbruch zwischen uns, da ihr Freund ihr den Kontakt zu mir verboten hatte. Der Abbruch tat mir sehr weh und ich merkte umso mehr, wie sehr ich diese Frau vermisst habe.

Sie hatte sich dann schlussendlich von ihrem Freund getrennt und nachdem ein paar Monate ins Land gezogen waren bauten wir im September auch wieder mehr kontakt zu einander auf (inkl. küssen, bei und miteinander schlafen usw.) Quasi wie zum beginn einer Beziehung.

Das ging dann etwa 2 Monate so gut (sahen uns leider selten, nur jedes 1-2 Wochenende) und dann kam es erneut vom Dezember bis Februar zu einem Abbruch, sie meldetet sich kaum und wir hatten quasi keinen Kontakt. Wir hatten uns dann im Februar dazu ausgesprochen und habe beide gemerkt, das wir unsere Freundschaft vermissen sie sagte mir auch, das sie gemerkt hatte mit der ganzen Beziehung noch nicht emotional abgeschlossen zu haben und Angst hat sich wieder so verletzlich zu machen.

Seit Februar haben wir jetzt auch wieder guten Kontakt, wir treffen uns, haben spaß, kuscheln und genießen die Zeit, ich werde aber leider dieses brennende Gefühl der Verliebtheit nicht los.


Jetzt ist meine Frage an euch, glaubt ihr sie braucht einfach noch Zeit und es kann sich daraus langfristig eine Beziehung entwickeln wenn sie die Sache mit ihrem Ex verarbeitet hat oder glaubt ihr ich verrenne mich hier in einer Friendzone die keine Zukunft hat.

Entschuldigt die ewig lange Nachricht, würde mich über Feedback freuen.
 
zuletzt vergeben von
Hilfreichste Antwort
Du hast deine Situation recht gut beschrieben. Aber so ganz sicher bin ich bei den Details nicht, wie sie zu verstehen sind.
Seit Februar haben wir jetzt auch wieder guten Kontakt, wir treffen uns, haben spaß, kuscheln und genießen die Zeit, ich werde aber leider dieses brennende Gefühl der Verliebtheit nicht los.
Ja wie ist das denn gemeint? Macht ihr das wie gute Freunde? Oder habt ihr das, was man F+ nennt, also Freundschaft und Sex?

Ohne dir was zu unterstellen, als echte Frage gemeint: Spielst du ihr gute Freundschaft vor und vertiefst dich selbst dabei in erotische, romantische, sexuelle Gefühle?

Hast du denn keinen guten Gesprächskontakt zu ihr? Und fragst deshalb wildfremde Menschen aus dem Internet, was...

Benutzer189381 

Verbringt hier viel Zeit
Absolute friendzone

Du warst ihr Sprungbrett aus der beziehung und sicher mag sie dich auch. Aber romantische liebe hat sie nicht für dich.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer190608  (59)

Ist noch neu hier
Sei ihr einfach in der schweren Zeit ein guter Arbeitskollege/Freund. Jemand der ihr zuhört. Ob sich daraus mehr entwickelt? Dafür gibt es keine Garantie. Aber manchmal ist eine gute Freundschaft mehr wert wie eine Beziehung.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Weiter ist dann nichts mehr gelaufen und wir haben uns wieder normal getroffen.
also du warst/bist verliebt, hast aber einen auf gut Freund gemacht?
Warum?
Bzw. mit welchem Ziel?

Das ging dann etwa 2 Monate so gut (sahen uns leider selten, nur jedes 1-2 Wochenende) und dann kam es erneut vom Dezember bis Februar zu einem Abbruch, sie meldetet sich kaum und wir hatten quasi keinen Kontakt. Wir hatten uns dann im Februar dazu ausgesprochen und habe beide gemerkt, das wir unsere Freundschaft vermissen sie sagte mir auch, das sie gemerkt hatte mit der ganzen Beziehung noch nicht emotional abgeschlossen zu haben und Angst hat sich wieder so verletzlich zu machen.
Erstens was war der Grund für den kontaktabbruch und zweitens wie kannst DU eine Freundschaft vermissen, die für dich ja eben gar keine ist?
Für dich war es doch die ganze Zeit mehr.

Seit Februar haben wir jetzt auch wieder guten Kontakt, wir treffen uns, haben spaß, kuscheln und genießen die Zeit, ich werde aber leider dieses brennende Gefühl der Verliebtheit nicht los.
ja das meinte ich.
Du triffst, küsst, hast Sex mit einer Frau in die du verliebt bist, mit der du eine Beziehung willst.
Sie will aber nur Freundschaft.
Selbst wenn sie das nicht ausdrücklich gesagt hätte finde ich das nach dem Ende einer Beziehung absolut normal und auch sehr richtig. Da bindet man sich idealerweise nicht gleich wieder, sondern verarbeitet und sortiert erst mal. Und oft ist es auch gar nicht so günstig, wenn gleich der nächste parat steht.

Jetzt ist meine Frage an euch, glaubt ihr sie braucht einfach noch Zeit und es kann sich daraus langfristig eine Beziehung entwickeln wenn sie die Sache mit ihrem Ex verarbeitet hat oder glaubt ihr ich verrenne mich hier in einer Friendzone die keine Zukunft hat.
ja du verrennst dich seit langem. Und man kann ihr auch keinen Vorwurf machen.
Du bist verliebt, sie nicht. Und das ist schon lange so, du willst es nur nicht sehen. Du hebst dich im Grunde seit Monaten für diese Frau auf, anstatt dir vielleicht was anderes zu suchen. WEnn du denn eine feste Beziehung willst.
Und Schmetterlinge verschwinden nicht einfach so, wenn man eine Person weiter trifft und ihr dann auch noch näher kommt. Also das ist eigentlich logisch :zwinker:
 
zuletzt vergeben von

Benutzer171365 

Öfter im Forum
Du hast deine Situation recht gut beschrieben. Aber so ganz sicher bin ich bei den Details nicht, wie sie zu verstehen sind.
Seit Februar haben wir jetzt auch wieder guten Kontakt, wir treffen uns, haben spaß, kuscheln und genießen die Zeit, ich werde aber leider dieses brennende Gefühl der Verliebtheit nicht los.
Ja wie ist das denn gemeint? Macht ihr das wie gute Freunde? Oder habt ihr das, was man F+ nennt, also Freundschaft und Sex?

Ohne dir was zu unterstellen, als echte Frage gemeint: Spielst du ihr gute Freundschaft vor und vertiefst dich selbst dabei in erotische, romantische, sexuelle Gefühle?

Hast du denn keinen guten Gesprächskontakt zu ihr? Und fragst deshalb wildfremde Menschen aus dem Internet, was sich bei ihr entwickeln wird? Seriöserweise wird dir das niemand beantworten können, auch wenn viele mit Begeisterung dir ihre Phantasien dazu mitteilen können. Was sich in Zukunft bei ihr entwickeln wird, weiss sie wohl selbst noch nicht. Du könntest aber im Gespräch herausfinden, was sie sich wünscht, dass es sich entwickeln wird.

Das brennende Gefühl ist nicht die Verliebtheit. Verliebtheit ist Freude an der potentiellen Partnerin, Freude an Nähe, Freude an Hoffnungen. Das Brennende ist dein haben Wollen. Gier wäre ein zu hartes Wort, aber es geht in diese Richtung. Dieses Brennende, Ungeduldige, Drängende kann eine mögliche Entwicklung behindern. Das wirkt beengend, egal ob in dir, in ihr, ausgesprochen oder unausgesprochen.

Wenn du dich mit Freude und Leichtigkeitmit der Frau treffen kannst, dann nähere dich ihr immer wieder spielerisch und lasse sie wieder freundlich spielerisch ein wenig los, wie in einem liebevoll zugeneigten Tanz. Das zeigt ihr die Richtung, in die es gehen kann und gibt ihr Raum, sich zu spüren, ihr Begehren zu spüren, Luft zum Atmen und zum Entwickeln von Gefühlen.

Wenn du das nicht mit Freude und Leichtigkeit kannst, lass es besser, weil es keinem gut tut. Ich halte absolut nichts von taktischen unter Druck Setzen mit Distanziertheit um Druck in Richtung Nähe aus zu üben.
 
zuletzt vergeben von
Hilfreichste Antwort

Benutzer191375  (25)

Ist noch neu hier
Servus, nein wir haben keine F+ da sie halt aktuell auch niemanden an sich ranlässt.

Ich habe sie so als Freundin halt auch wirklich gern, die Gefühle hatten sich ja auch erst aus einer bestehenden Freundschaft ergeben.

Ich werde Bzw. Lasse ihr auch ihren Freiraum, weil wie du bereits richtig gesagt hast, bringt ein bedrängen eher das Gegenteil.

Ich Date ja auch nebenher weiter, leider ist es nicht so einfach eine Frau zu finden die mich ähnlich fesselt.

Danke dennoch für eure Rückmeldungen am Ende zeigt es wohl nur die Zeit.
 
zuletzt vergeben von
1 Monat(e) später
Update Neu

Benutzer191375  (25)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,

ich wollte diejenigen die noch an dieser Diskussion teilnehmen einmal auf den aktuellen Stand bringen.

Wir sind uns seit meinem letzten Post wieder deutlich näher gekommen und es lief wieder Richtung Beziehung bist dann der nächste Rückschlag kam durch den ich jetzt auch weiß wo das Problem liegt und das mein Bauchgefühl mich nicht getäuscht hat.

Am letzten Freitag waren wir bei ihr um zusammen einen schönen Nachmittag zu verbringen. Den Tag zuvor hatten wir auch bereits am Strand verbracht.

Als ich dann bei ihr auf der Terasse saß stürmte auf einmal ihr Ex herein, der sich an der Haustür an ihr vorbeigedrängt hatte und an dem Tag aus dem Krankenhaus entlassen wurde.

Er fing direkt an zu heulen und zu schreien als er mich sah und schlug mit seinen Krücken auf mich ein, ich bin vernünftig geblieben bin zurückgewichen und habe ihn darauf hingewiesen der er gerade eine OP hinter sich gebracht hat.

Hab ne kleine Macke am Bein abbekommen.

Ich hab mich dann ich die Küche zurückgezogen und die beiden haben geredet, erst war ich sauer das Sie nicht nach mir geschaut hat, konnte aber nach einem Gespräch mit ihr auch verstehen, das sie mir hätte nicht folgen können ohne das der Verrückte Ex ihr gefolgt wäre.

Ich habe den Fall bei der Polizei zur Anzeige gebracht und der Straftatbestand läuft auf gef. Körperverletzung.

Als ich dann mit ihr das Gespräch gesucht hab, ich dachte die beiden haben nur noch sehr entferten Kontakt. Teilte sie mir mit, das sie sich für ihn verantwortlich fühle und sie Angst habe, das er sich etwas antut wenn sie den Kontakt abbricht.

Das war für mich die Erkenntnis, das nie mehr aus uns werden könnte solange sie aus dieser Emotionallen Epressung nicht herauskommt. Ich habe ihr dann noch den Link zu einer Psychischen Beratungstelle geschickt aber das ist halt ein Schritt den Sie alleine gehen muss und wo ich ihr nicht helfen kann.

Es erleichtert mich halt wirklich, das ich mir unsere gegenseitige Anziehung nicht eingebildet habe auch wenn ich mir gewünscht hätte, sie hätte schon früher mit mir darüber gesprochen.

Ich behalte mit ihr jetzt einigermaßen den Stand einer Freundschaft bei, weil wir uns ja auf der Arbeit noch sehen und daher ein kompletter Kontaktabbruch nicht möglich ist aber ich werde versuchen mich jetzt Emotional zu distanzieren. Ich würde mich freuen eure Meinungen zu meinem Vorgehen zu hören, hatte ihr vielleicht schon ähnliche Erfahrungen, Tipps oder ein paar netter Worte. Ich würde mich freuen :smile:
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189381 

Verbringt hier viel Zeit
Puh,

Sie muss wirklich erst die Sache mit ihrem Ex klären.

Und ganz ehrlich. Nach ex klingt es nicht. Sie ist noch mittendrin und hat eine Beziehung mit ihm.

Ganz unabhängig vom offiziellen Beziehungsstatus.

Bitter für dich
 
zuletzt vergeben von

Benutzer190912  (46)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich glaube, Du hast Dich da richtig entschieden mit Deinem Weg.
Ist ihr denn auch klar, dass Du da auf Distanz zu ihr gehst und eine engere Bindung aktuell kein Thema ist?

Es ist auf jeden Fall eine Herausforderung für sie, sich aus dieser Konstellation mit ihrem Ex zu befreien, sie muss es halt wirklich wollen
 
zuletzt vergeben von

Benutzer171365 

Öfter im Forum
auf den aktuellen Stand bringen
Erst mal Respekt für deinen Umgang mit der schwierigen Situation allgemein und mit der Begegnung mit ihrem Expartner..

Dich von der Freundin emotional zu lösen hat jetzt sicher Priorität für dich. Ich würde auch darauf achten, mir keine Hoffnungen zu machen und mich nicht länger in einer Warteposition blockieren. Denn selbst wenn sie sich schnell von ihrem Expartner lösen sollte, ist noch lange nicht gesagt, dass sie sich für eine Neue Beziehung bald öffnen kann. Sie hat ganz bestimmt noch einiges für sich zu bewältigen. Das ist jetzt nun mal so und das heisst, es hat zur gegebenen Zeit nicht gepasst.

Lebe dein Leben und werde wieder offen für neue Begegnungen.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer191375  (25)

Ist noch neu hier
Danke für die lieben Worte :smile:. Ja leider muss ich mich wohl wirklich distanzieren, bewusst gesagt habe ich dir das bisher nicht, das wird sie dann vielleicht ja merken und ggfs. Merkt sie dann auch was sie im Begriff ist zu verlieren.

Wirklich schade drum, da mit dieser Frau wirklich verdammt viel gepasst hat. Aber man kann die Menschen halt nicht zu ihrem Glück zwingen.

Ich nutze jetzt die Kraft um mich anderen Baustellen meines Lebens zu widmen :smile:
 
zuletzt vergeben von

Benutzer191873  (25)

Ist noch neu hier
Ich habe zweimal „sehe ich anders“ vergeben.
Ich glaube nicht, dass du für die Freundin (jemals) beziehungstechnisch gepasst hast, umgekehrt aber bestimmt.
Ich glaube auch nicht an diese emotionale Erpressung, jedenfalls nicht im Sinne, dass diese relevant vorgelegen hätte.
Was ich glauben kann, ist dass du natürlich auch eine Erklärung brauchst, warum es trotz all deiner Phantasien und Anstrengungen nichts dauerhaftes geworden ist - und da käme eine Erpressung natürlich gelegen.
Die Freundin ist trotz „Trennung“ weiterhin in eine Beziehung mit ihrem Ex investiert - pragmatisch gesehen, braucht sie hierfür keinen Psychologen, sondern nur ein kurzes Gespräch mit dem Ex.
Sorry, aber nicht jeder muss für alles zum Psychologen rennen, um stundenlang zu labern. Wenn wir diese Entwicklung beibehalten, arbeiten wir bald alle nur noch 10 Stunden-Wochen und hocken/liegen den Rest der Zeit auf einer Couch …

Aber das ist jetzt meine Sicht - ich wollte nicht nur zwei „sehe ich anders“ vergeben.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer148761  (33)

Sehr bekannt hier
Ich finde es etwas seltsam, dass du da direkt den Kontakt zu ihr abbrichst. Sie scheint in einer schwierigen Situation zu sein. Sie war jahrelang mit ihrem Exfreund zusammen und wenn er ihr jetzt droht sich was anzutun, dann hat sie sicher angst, dass er das wirklich tut und sie sich dann dafür verantwortlich fühlt. Ich denke, du könntest versuchen mit ihr darüber zu reden und sie dabei zu unterstützen einen Weg aus dieser Situation zu finden.
 
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren