Vegan - Für Neugierige, Einsteiger und Fortgeschrittene.

Maria88  

Beiträge füllen Bücher
Ach ja, die geilen Joghurt Gums bleiben mir dann ja erhalten. :herz: :herz: :grin: Jetzt klingt es schon um 0,5 % weniger schlimm.
 

Subway  

Planet-Liebe Berühmtheit
Die Oatly Barista schmeckt im Kaffee echt VIEL besser als die Normale! Das kann ich gut aushalten, es gibt einen ganz leichten süßen Nachgeschmack, das war‘s.
Ha, jetzt ist auch mein letztes Laster erst Mal abgeschafft 🤪
Ich bin ja vor einiger Zeit auf schwarzen Kaffee umgestiegen, weil ich auf Dauer die viele Milch im Kaffee nicht vertragen habe. Irgendwann hab ich dann auch mal den Tipp bekommen, dass ich doch mal Hafermilch probieren soll und seit dem benutze ich eigentlich nur noch Hafermilch (also wenn es nur um mich geht). Das ist dann allerdings auch nur im Müsli und im Kaffee.
 

Sun-Fun  

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe zum Glück einige Leute im Umfeld, die sich schon lange vegan ernähren, sodass die mir bestimmt ein paar erprobte Gerichte benennen können. Mein derzeitiges Frühstück ist ohnehin vegan, aber die restlichen Mahlzeiten absolut nicht und insbesondere der Gedanke, meine vielen Süßigkeiten nicht zu essen, bereitet mir Sorgen. :grin:
schau mal auf Insta bei all den Veganen Kanälen, da findest Du für fast alles ne Vegane Variante. es gibt einge Leckere Dinge, die manchmal sogar per se vegan sind. Marzipan zum Beispiel. auch auf Youtube gibt es die "Aufgebraucht oder Aufgegessen" Recessionen von diversen veganen Leuten.
 

rowan  

Planet-Liebe ist Startseite
Ich habe schon lange diverse vegane und vegetarische Kochbücher, wir kochen ja total gerne ohne tierische Produkte, aber nie lange am Stück bisher.
Besonders gern mag ich „Immer schon vegan“ von Katharina Seiser und die Bücher von den Happy Pear-Jungs und Deliciously Ella. Und ganz viele meiner Lieblingssachen von Nigel Slater sind auch veganisierbar (vorher alle vegetarisch). „East“ ist auch toll, vegetarische und vegane asiatische Rezepte aus verschiedenen Ländern.
An Rezepten mangelt es ja echt nicht, wobei ich ja ohnehin finde das es soooo viele Kombinationen der vielen Lebensmittel, die man weiterhin isst, gibt. Allein die Vielfalt an Gemüse ist ja schier unendlich, dazu die ganzen tollen Getreide/Pseudogetreide/Linsen/Huelsenfruechte/Bohnen/Kerne und Samen... und verschiedene Öle, Essige, Kräuter, Gewürze.

Hier läuft es weiter easy, mit der Hafermilch im Kaffee bin ich jetzt fein, und meine Freundin hat heute extra eine separate Currysauce zum Reis gemacht. Voll lieb :smile:

Morgen gibt es das hier: Stir-Fried Lo Mein With Charred Cabbage, Shiitake, and Chives Recipe
 

BlackAskavi  

Öfters im Forum
Kleine Frage, ich hatte mir vor geraumer Zeit den mango-Curry-Tofu von Taifun mitgenommen der jetzt langsam mal weg müsste.
Wenn ich Natur Tofu verwende dann wende ich ihn in Stärke und brate ihn an, mach ich das auch mit dem Gewürzten? Oder brauch ich den nicht anbraten und schmeiß den einfach so ins Curry?

Bis jetzt klappt es mit dem jeden 2. Tag vegan (ausgenommen das Wochenende) ganz gut.
 

Lotusknospe  

Team-Alumni
Kleine Frage, ich hatte mir vor geraumer Zeit den mango-Curry-Tofu von Taifun mitgenommen der jetzt langsam mal weg müsste.
Wenn ich Natur Tofu verwende dann wende ich ihn in Stärke und brate ihn an, mach ich das auch mit dem Gewürzten? Oder brauch ich den nicht anbraten und schmeiß den einfach so ins Curry?

Bis jetzt klappt es mit dem jeden 2. Tag vegan (ausgenommen das Wochenende) ganz gut.

Ich weiß nicht, ob ich die Frage richtig verstehe. Du musst Tofu nie anbraten. Das ist immer einfach ne Geschmacksfrage (und ne Qualitätsfrage. Mancher Tofu schmeckt ungebraten einfach nur sehr fad). Würde in deinem Fall danach entscheiden, ob du Lust hast, noch ne Pfanne dreckig zu machen oder nicht :zwinker:
 

rowan  

Planet-Liebe ist Startseite
Den Mango-Curry-Tofu lege ich mir manchmal einfach aufs Brot, finde den sehr lecker. Hat aber mit „richtigem“ Tofu irgendwie wenig zu tun, den kaufe ich im koreanischen Supermarkt, und in Stärke wende ich Tofu eigentlich nie 😁
In Curry sollte es reichen ihn in der Sauce warm werden zu lassen.
Mein Mittagessen:
8D2B3E2C-B6E6-4F15-991C-BBD99CB2238C.jpeg
Quinoa von gestern, dazu Kichererbsen-Gemüse-Kräuter Salat vom Markt, Falafel und Hummus vom Lebanesen dazu und noch ein paar Oliven und Sprossen.
 

efeu   (32)

Sehr bekannt hier
Gibt es eigentlich einen "normalen" Laden, in dem man nur 100g Tofu kaufen kann?
Ich benutze immer die Hälfte, esse das Essen 2 Tage am Stück und will dann nicht nochmal 2 Tage Tofu haben. Was dazu führt, dass ich eine Woche später die Dose mit dem Gammeltofu in den Müll kippe. :frown:
Kann man den einfrieren oder wird die Konsistenz total abartig?
 

rowan  

Planet-Liebe ist Startseite
Tofu kann man super einfrieren - er wird nach dem Auftauen etwas zäher, dafür kann man ihn besser marinieren. Vorher so viel Wasser wie möglich rauspressen, dann möglichst luftdicht abpacken und fertig. Er wird meist etwas gelblich, das ist nicht schlimm.
 

Armorika   (40)

Sehr bekannt hier
Ich friere Tofu sogar absichtlich ein, wenn es zeitlich passt.
So verliert er mehr Wasser, saugt Marinade richtig auf und hat eine festere Konsistenz, so mag ich ihn lieber.
 

Sonata Arctica   (34)

Beiträge füllen Bücher
Also ich mach das ja jetzt erst knappe 10 Tage mit dem komplett veganen, aber ich weiß jetzt schon, dass ich dabei bleiben will. Klein Fjola verträgt ja weder Milch, noch Ei und daher musste ich jetzt nur noch das Fleisch rausnehmen, was ja total easy ist, im
Gegensatz zu Milchprodukten (find ich zumindest, obwohl ich wirklich eine Fleischliebhaberin war).

Um das zu festigen, habe ich mich erstmal mit Dokus torpediert. Als Nächstes muss ich mich mal informieren wie ich das nun am klügsten mit den Kindern mache 🧐
 

Mietzemaus  

Meistens hier zu finden
Ich probiere es für den Januar auch wieder aus. Im Alltag gab es vorher schon viele vegane Gerichte, aber zu den übrigen Mahlzeiten dann Joghurt oder Käse, jetzt soll es erst einmal komplett vegan sein. 100% werde ich es danach wohl nicht durchziehen, aber es soll sich auf wenige Ausnahmen (z. B. Essen gehen oder Feiern) beschränken mit den Milchprodukten bzw. Ei. So 95:5 würde ich für nach Januar anstreben.

Leider habe ich noch keinen leckeren Joghurt auf Haferbasis gefunden, Soja versuche ich wegen der Schilddrüse zu minimieren, obwohl ich (guten) Tofu und auch Sojafleischersatz generell zur Abwechslung der Konsistenz in Gerichten sehr mag. Falls jemand einen guten Haferjoghurt weiß bin ich offen. Bis dahin bleibe ich wohl bei Hafermilch fürs Müsli.

Diese Woche lief sehr gut, ich koche wieder mehr und probieren mehr aus. Von Reis- über Linsenpfannen und "Pulled"-Jackfruit mit selbst gemachten Süßkartoffel-Pommes war alles dabei und immer sehr lecker.

Was ich bisher merke ist, dass meine Haut sich langsam ein bekommt, das könnte aber durchaus auch an dem auf 0 gesetzten und vorher extrem hohen Süßigkeitenkonsum liegen. Woran es auch liegt, ich bin wirklich froh darum.
 

Zaniah  

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich finde den Kokosghurt aus dem DM übrigens recht lecker (gibt's mit Heidelbeere, Mango und Erdbeere, probiert habe ich aber bislang nur Heidelbeere), mein Mann hat aber um eben Joghurt gebeten, der ist aber auch ein Milchjunkie. :grin:
Als kleinen Tipp. :smile:
 

Mietzemaus  

Meistens hier zu finden
Zaniah Zaniah vielen lieben Dank für den Tipp, den probiere ich aus, wenn ich wieder in den DM komme. Ich hatte schon einmal einen auf Kokosnussbasis, der war mir geschmacklich zu sehr Kokos und das kann ist einfach nicht so meins zum Frühstück. Aber das kann bei einer anderen Marke ganz anders sein. Bei der Sahnealternative auf Mandelbasis die ich gefunden und für lecker befunden habe ist auch Kokosöl drin. Da fällt es gar nicht auf.
 

axis mundi  

Beiträge füllen Bücher
Zaniah Zaniah vielen lieben Dank für den Tipp, den probiere ich aus, wenn ich wieder in den DM komme. Ich hatte schon einmal einen auf Kokosnussbasis, der war mir geschmacklich zu sehr Kokos und das kann ist einfach nicht so meins zum Frühstück. Aber das kann bei einer anderen Marke ganz anders sein. Bei der Sahnealternative auf Mandelbasis die ich gefunden und für lecker befunden habe ist auch Kokosöl drin. Da fällt es gar nicht auf.
Du könntest auch Lupinenjoghurt probieren :smile:
 

rowan  

Planet-Liebe ist Startseite
im Gegensatz zu Milchprodukten (find ich zumindest, obwohl ich wirklich eine Fleischliebhaberin war).
Fleisch finde ich auch überhaupt nicht schwer, obwohl ich es wirklich sehr gerne mag :grin: Bei Milchprodukten fällt es meinem Mann noch sehr schwer. Der wird bei Kuhmilch im Kaffee bleiben und isst auch noch Butter, weil er Alsan doof findet. Ich esse meist eh einfach andere leckere Aufstriche oder Hummus oder so auf Brot, mich stört aber auch Alsan nicht.

Gestern gab‘s Kartoffelsalat und dazu vegane Nuggets, mein Kind erkennt keinen Unterschied zu Huhn 🙈 Aber ich weiß nicht wie ich die Liese auf vegan umstellen sollte. Die isst eh schon so wenige Sachen, wenn ich da noch alles tierische rausstreiche bleibt aktuell kaum noch was übrig. Das lassen wir erst Mal (aber sie hat ja auch keine Allergien usw.). Ich arbeite aber stetig daran den Anteil von „guten“ Lebensmitteln in ihrer Ernährung zu erhöhen. Ist aber leider illusorisch das sie von heute auf morgen so isst wie wir Erwachsenen :zwinker:

Heute gibt es die Next Level Vegan Enchiladas — Oh She Glows - die habe ich schon oft gemacht. Etwas aufwendiger, daher perfekt für den Sonntag.

Und jetzt mache ich mich mal an den Wochenplan für nächste Woche :smile:
 

BlackAskavi  

Öfters im Forum
Hab mir gerade eben aus meinem neuen Kochbuch (deftig vegan) das cashew-parmesan gemacht. Mal sehen ob ich es mir morgen mittag zu was Nudeligem schmecken lasse. Irgendwie hatte ich heute noch keine zeit einen wochenplan zu erstellen.

I
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren