US-Schule: Schülerinnen wehren sich gegen Leggingsverbot

Benutzer153383  (34)

Ist noch neu hier
http://www.spiegel.de/schulspiegel/...ehren-sich-gegen-leggingsverbot-a-962800.html

Also als Schüler fand ich das immer sehr schön, wenn Mädchen zum Unterricht im Nuttenfummel erschienen. Da hatte man immer sehr viel zum sehen und aufgeilen :herz: Andererseits war es aber auch anstrengend, weil man sich oftmals nicht auf den Unterricht konzentrieren konnte. Wie auch, wenn da so ein Mädel mit geilem T-Back vor dir sitzt und neben dir ein anderes Mädel wo die Tittchen fast am Rausfloppsen sind :tongue: Insofern kann ich die Schulleitung dieser US-Schule schon ein wenig verstehen: Die Leggings sind nunmal teilweise extrem aufreizend, da der Po, Unterwäsche und zum Teil sogar die Geschlechtsorgane der Frauen und Mädchen zu erkennen sind, weil der Stoff so dünn & eng auf der Haut aufliegt. Wer Leggins trägt, der tut dies bewusst, um sexy zu erscheinen. Ich weiß nicht, ob das schon ein 13-jähriges Mädchen tun sollte.

Ich sehe Leggings, gerne in Kombination mit sehr kurzen (d.h., den Hintern nicht bedeckenden) Shirts oft an der Uni und denke mir dann immer: Sind die Mädels gerade erst aus dem Bett gefallen und haben vergessen, sich was anzuziehen? Da schimmert alles durch: Pobacken, String, Cameltoe etc.! Bei Leggings denke ich an Schlafkleidung, an Sportkleidung, aber nicht an etwas, in dem man auf die Straße geht und sich ernsthaft als angezogen bezeichnet. (Es sei denn, man trägt noch einen kurzen Rock/ ein kurzes Kleid darüber o.Ä., aber ansonsten kann man sich genauso gut eine Strumpfhose anziehen und behaupten, es wär eine Hose.) Aber mei, alles Geschmackssache. :zwinker::smile:
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mal ganz unabhängig davon, ob ich super enge Leggings persönlich schön finde – die Begründung geht für mich gar nicht.
Die hilflosen Jungen werden abgelenkt von den bösen Mädchen, die zu freizügig rumlaufen :ratlos:
Mag sein, dass es für Jungen teilweise schwierig ist, wenn Mädels leicht bekleidet rumlaufen, aber 1. gehört das nunmal auch zum Leben und zum Erwachsenwerden dazu und 2. sind Mädchen in der Pubertät übrigens auch erregbar und ablenkbar und 3. werden die Jungen dann eben von anderen Sachen abgelenkt.

Das hier:
Der Saum von Shorts, Kleidern und Röcken müsse näher am Knie sein als an der Hüfte. T-Shirts und Blusen sollen lang genug sein, um die Gürtellinie von Hosen oder Röcken zu bedecken.
Finde ich auch irgendwie gruselig. Ich hoffe, die Schule verhängt auch Tisch- und Stuhlbeine, schließlich könnte das erregend wirken.

Bei uns sind auch mal 1, 2 Mädchen mit 14/15 wirklich sehr leicht bekleidetet rumgelaufen. Die wurden dann mal von einer Lehrerin zur Seite genommen und darauf hingewiesen, dass diese Kleidung für die Schule unpassend wirkt und gut war.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich sehe in diesem Verbot, mit Hinblick auf die massive Verbreitung von Übergewicht und Adipositas in den USA, eher eine Schutzmaßnahme vor unschönen Anblicken. :whistle:
 

Benutzer153383  (34)

Ist noch neu hier
Ich sehe in diesem Verbot, mit Hinblick auf die massive Verbreitung von Übergewicht und Adipositas in den USA, eher eine Schutzmaßnahme vor unschönen Anblicken. :whistle:

Auch 'ne Möglichkeit das zu interpretieren :=D
Wobei es ja erschreckend ist, dass die aktuellen Prognosen uns ähnliche Zustände wie in den USA prognostizieren. Vor allem fängt es ja immer früher an....

http://www.aerztezeitung.de/medizin...t-15-jahre-voraus-fettleibigkeit-juenger.html
 

Benutzer65313 

Toto-Champ 2008 & 2017
Ich finde den Dresscode per se in Ordnung - nur die Begründung geht gar nicht. Ein bisschen anständig sollten sowohl Jungs als auch Mädchen in der Schule gekleidet sein. In vielen Schulen gibt es Kleiderordnungen, das finde ich in Ordnung, da es ja dann alle betrifft. Nur... naja. Wie gesagt, die Begründung ist doch sehr mittelalterlich, sollte die Information so korrekt sein.
 

Benutzer153383  (34)

Ist noch neu hier
Mal ganz unabhängig davon, ob ich super enge Leggings persönlich schön finde – die Begründung geht für mich gar nicht.
Die hilflosen Jungen werden abgelenkt von den bösen Mädchen, die zu freizügig rumlaufen :ratlos:
Mag sein, dass es für Jungen teilweise schwierig ist, wenn Mädels leicht bekleidet rumlaufen,

Ich glaube keiner hat was dagegen, wenn Mädchen körperbetont rumlaufen, aber das hat ja Grenzen. Frau muss nicht der halben Schule ihren Arsch präsentieren. Und bei dünnen Leggings ohne Rock oder langes Shirt schimmert ja wirklich alles durch.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich glaube keiner hat was dagegen, wenn Mädchen körperbetont rumlaufen, aber das hat ja Grenzen. Frau muss nicht der halben Schule ihren Arsch präsentieren. Und bei dünnen Leggings ohne Rock oder langes Shirt schimmert ja wirklich alles durch.
In dem Artikel steht aber nichts von "dünnen Leggings, durch die alles durchschimmert". Es könnte sich genausogut um normale Leggings handeln, die eben etwas enger sind.
Mich stört auch nicht die Tatsache, dass man in einer Schule nicht rumlaufen soll wie auf einer Party oder anderen Freizeitveranstaltung, sondern die Begründung an sich. Das ist mMn nach sehr sexistisch, vor allem den Jungen gegenüber.
 

Benutzer6428 

Doctor How
ich bin nur ehrlich :tongue:
Als 14-jähriger, mitten in der Pubertät, konnte ich in der Schule an nix anderes mehr denken *g*
Scheinbar hat das bis heute nicht aufgehört, so wie du das bildlich beschrieben hast. Ich hoffe für dich, dass du in Wirklichkeit selbst noch 14 bist, alles andere wäre...bedenklich in meinen Augen.
 

Benutzer132650  (27)

Benutzer gesperrt
Mein Gott, man kann sich auch übertrieben aufregen. Man muss sich als Frau js nicht direkt angegriffen fühlen.

Und der TS hat Recht: Bei vielen Leggins sieht man eben einfach Alles. In der Disco oder im Bordell kann es einem ja egal sein, in der Schule muss das aber echt nicht sein
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ich trage oft Leggings aus Bequemlichkeit oder daheim als Schlabberklamotten, weil es einfach angenehmer ist. Jedenfalls will ich damit sicherlich nicht aufreizen :zwinker:

Zudem gibt es auch durchaus Leggings, bei denen sich nicht gleich die Geschlechtsorgane abzeichnen, das hast du schon etwas drastisch formuliert.

Ich persönlich finde also den Verbot etwas übertrieben, klar muss man nicht "nuttig" im Unterricht erscheinen (sehe ich aber nicht bei jeder Leggings als gegeben), aber im Endeffekt ist das Ganze nichts anderes als Geschmackssache :zwinker:
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Und der TS hat Recht: Bei vielen Leggins sieht man eben einfach Alles.
Ich frage mich gerade, wo ich wohne :grin: Leggings, durch die man alles sieht, habe ich in meinem Leben sowohl in der Disco als auch in Schule/Uni und beim Sport vielleicht ... 5 Mal gesehen?
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
die begründung find ich auch nicht so prickelnd, aber vielleicht wird die noch eher respektiert als "nen bissel anstand wäre ganz nett".
ich persönlich finde leggins ohne etwas langes darüber in der öffentlichkeit genauso daneben wie die kombi von string und knapp den arsch bedeckenden tshirt - wobei ich letzteres noch hübscher anzusehen finde. beides ist etwas, was kleine kinder problemlos in der öffentlichkeit tragen können (so zu zeiten, wo sie noch windeln brauchen), aber später finde ich es einfach unangemessen.

gibt nunmal gewisse umgangsformen in der gesellschaft, ebenso wie man tendenziell nicht nackt über die straße läuft.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren