upskirting. Harmlose voyeuristische Spirlart oder schon echt übergriffig?

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Habe gerade auf jetzt.de einen Bericht über "Upskirting" gelesen.

Um im Glamour-Blätterwald maximale Aufmerksamkeit zu erhaschen, ein gern gewagtes Hausmittel. Paris Hilton lässt grüssen.

Aber dass es da eine richtig aktive subkulturelle Scene gibt, die nichts anderes im Sinn hat, als bei verschiedenen Massenveranstaltungen jagd auf Höschenbilder zu machen, ist mir neu.

Interessant finde ich auch, dass es hier gar keine rechtliche Handhabe dagegen zu geben scheint. ...solange die erwischte Dame einen Slip an hat, ist die Polizei machtlos.

Was meint ihr, wie steht ihr zu Upskirting, ein witzige Spielart des Voyeurismus oder schon eine übergriffige Handlung?

Schon mal selber aktiv oder passiv Erfahrungen mit Upskirting gesammelt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Extrem übergriffige Handlung! Habe es leider schonmal bei einer sehr guten Freundin erlebt. Waren auf der Wiesn und ihr hat einer drunter fotografiert. Nach ewigen Diskussionen haben wirs dann geschafft, dass wir es von seinem Handy löschen konnten. Hatte ihn die ganze Zeit im Blick, daher war auch klar, dass er es nicht weiter verschickt hatte.
Dass die Polizei da nichts machen kann find ich auch hart. Ich mein, wenn eine nen String anhat, sieht man da ja auch recht viel oder wenn das Höschen mal verrutscht ist...
 

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Dass die Polizei da nichts machen kann find ich auch hart. Ich mein, wenn eine nen String anhat, sieht man da ja auch recht viel oder wenn das Höschen mal verrutscht ist...

Nur wenn deine Freundin keinen Slip angehabt hätte, hätte sie den Kerl erfolgreich anzeigen können.

Es liegt also tatsächlich vor allem an dem Opfer, ob das Photo strafbar ist oder nicht...nicht an der Intention des Täters.
 

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Es liegt also tatsächlich vor allem an dem Opfer, ob das Photo strafbar ist oder nicht...nicht an der Intention des Täters.
Und das ist so richtig richtig ätzend.
Das sollte grundsätzlich, egal wer gegen seinen Willen fotografiert wird bzw egal welches Körperteil fotografiert wird, verfolgt werden.
 

Benutzer79116 

Meistens hier zu finden
Ich halte sowas für klar übergriffig. Außerdem finde ich ein solches "Hobby" einfach nur armsekig.

Arme Schweine, wer mit seiner Freizeit nix besseres anzufangen weiß...
 

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Sehe ich auch so.
Kerle mit einem intakten Sexleben brauchen diesen Kick bestimmt nicht.
Denn die haben diesen Anlick ja eh so oft sie wollten.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Armselige Waschlappen, die sowas machen und nötig haben.
Außerdem: Danke auch, wenn wegen Euch Frauen auf Röcke verzichten, Ihr Deppen!:realmad:
 

Benutzer123048  (41)

Sehr bekannt hier
Dass die Polizei hier angeblich nichts machen kann, halte ich für ÄUSSERST "debatable" und klingt ein wenig nach "Na, darum können wir uns ja nicht AUCH noch kümmern!"

Unerlaubtes Fotografieren stellt Persönlichkeitsverletzung dar | rechtsanwalt.com

Edit: Hatte überlesen, dass der Vorfall in England stattfand. In Deutschland käme ich auf jeden Fall zu anderen Ergebnissen.
Ansonsten: Mir wäre auch völlig neu, dass es eine große, aktive "Upskirter-Szene" gäbe. Ich treib mich ja nu wirklich nicht nur auf bunten Lollypop-Seiten im Internet rum und sowas habe ich eher als randständiges, vereinzeltes Phänomen von ein paar Spinnern wahrgenommen.
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Das das legal ist, sofern das Opfer einen Schlüppi trägt, halte ich für Unfug, da auch in diesem Fall die Rechte am eigenen Bild gelten.
Gehen wir mal davon aus, daß ich an dem Tag freundlich gestimmt wäre, würde ich, durch meine überaus freundliche Art und Weise herausfinden wer er ist.
Im nettesten Fall bekommt er dann, sofern er von mir keinen Model Release-Vertrag hat, Post von meinem Anwalt.
Dann kann er die nächsten Jahre eh nur noch von Handies und andere Sachen träumen.
.....Aber ich bin ja nicht freundlich in solchen Fällen.
Da ich auch beruflich häufiger mit Leuten zu tun habe, die denken einfach so jeden fotografieren zu können....weiß ich schon wie weit ich da gehen kann.

So ein Handy.....das ist nicht so groß, daß das nicht in manch Körperöffnung verschwinden könnte.
Aber so stabil, daß das einem High Heel widersteht, wenn es zufällig hinfällt, ist es auch nicht.....selbst bei Gorilla Glas.

Gib den Leuten ne Kamera in die Hand und die denken alle gleich, die wären Helmut Newton:schuettel:....
 

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Aber am Ende ist doch der Beweis, wessen Schlüpfer da überhaupt fotographiert wurde schon ziemlich schwierig.
Es sei denn frau hat eine Namenschild am Schlüpfer anfebracht.

Sonst könnte es schnell mal heissen, dieser Schlüpfer gehört doch zu Klevine Klein.
 

Benutzer153493 

Meistens hier zu finden
Ist mal wieder ein "Trend" der völlig an mir vorbei gegangen ist, aber wenn es aktuell nicht verboten ist ich es befürworten würde dies in der Zukunft strafbar zu machen.

Ich persönlich finde das ganze ja generell lächerlich und "Kindergarten". Ich bin ein sehr offener Mensch und für mich ist klar jeder hat einen P*nis und eine V*gina und Br*ste und das ist völlig normal und uninteressant wie ich finde. Ist in unserem Freundeskreis auch recht locker - da geht man auch mal zusammen in die Sauna und sieht sich dann halt Nackt uhuuu - ABER ich weiß natürlich das dies nur mein gesunder Umgang damit ist und das ein ungefragtes Bild, welches im Internet veröffentlicht wird heutzutage noch eine ganze Menge anrichtigen kann!

Sei es ein Nacktfoto von der EX oder halt ein Upskirt auf dem Festival. Niemand hat das recht gegen den Willen einer anderen Person solche Fotos zu schießen oder gar zu veröffentlichen! Der Schaden der bei der abgelichteten Person entstehen kann ist nicht einschätzbar und in manchen Fällen wurden Teenager damit schon in den Selbstmord getrieben.

Hier sollte demnach direkt eine Null-Toleranzgrenze eingeführt werden und nicht unterschieden werden, ob da jetzt Unterwäsche angezogen ist oder nicht, Menschen die sowas tun können nicht einfach ohne das es Konsequenzen hat ungefragte Intimfotos schießen!


Ansonsten frag ich mich echt warum das überhaupt ein Publikum hat. Wenn ich mir so eine Bildergalerie auf einer Pornoseite ansehen würde, würde ich mich nach dem 5ten Bild fragen was das jetzt soll^^ - Ich kann den reiz des Fotografen zwar nachvollziehen, wenn in der Disco ein heißes Mädel mit Minirock tanzt wandert da mein Blick auch hin und ich hab so meine Gedanken, aber allen ernstes sich iwie anzuschleichen und heimlich ein Foto zu machen finde ich dermaßen gruselig und abstoßend, dass ich denke das sind wohl die einzigen sexuellen Kicks die diese Herrschaften kriegen, denn ich an deren Stelle würde die Dame einfach mal ansprechen, mit ihr Tanzen oder sonstwie die Aufmerksamkeit erregen, denn ich finde es wesentlich besser wenn man das Höschen freiwillig gezeigt bekommt :grin:
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Fände ich im entsprechenden Moment zwar sehr übergriffig und unangenehm (man weiß dann ja auch nicht, ob die Person noch andere Dinge vorhat...), wenn jemand dann aber zuhause ein Foto von meinem Schlüppi unterm Rock hat, auf dem man mich sowieso nicht erkennt, finde ich das nicht sooo dramatisch.
 

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Fände ich im entsprechenden Moment zwar sehr übergriffig und unangenehm (man weiß dann ja auch nicht, ob die Person noch andere Dinge vorhat...), wenn jemand dann aber zuhause ein Foto von meinem Schlüppi unterm Rock hat, auf dem man mich sowieso nicht erkennt, finde ich das nicht sooo dramatisch.

so pragmatisch würde ich das wohl auch sehen und emotional abhaken.
 

Benutzer79116 

Meistens hier zu finden
Ich denke, ein großer Teil des Unbehagens rührt auch daher, daß ja zusammen mit dem Bild unter den Rock auch ein Bild vom Gesicht gemacht worden sein und dann auch ins Netz gestellt werden könnte.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Es hat mir einfach niemand an die Klamotten zu fassen, da wird doch schon die Grenze überschritten, völlig egal, ob das mit Bildern zusammenhängt oder nicht. Da überhaupt zu diskutieren, ob das übergriffig ist, finde ich schon merkwürdig.
 

Benutzer147503 

Verbringt hier viel Zeit
Ist mir leider schon selber passiert vor ein paar Jahren in der Fußgängerzone. Der Typ kam mir entgegen mit einer kleinen Kamera in der Hand. Als wir in etwa auf gleicher Höhe waren hat er die Kamera gesenkt und hat anscheinend hinter mir unter meinen Rock fotografiert. Es ging so schnell und ich war so perplex, dass ich gar nicht reagieren konnte bzw ein paar Sekunden gebraucht habe um zu realisieren, was eben passiert war. Bis dahin war der Kerl schon verschwunden.
Ich bezweifel zwar, dass auf dem Foto irgendetwas erkennbares zu sehen ist, aber ein enormer Eingriff in meine Intimsphäre war es trotzdem.
 

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Das unangenehmste ist ja, dass es zu jedem Höschenbild auch ein Portrait geben muss.
Ansonsten wäre die ganze Aktion ja sinnlos
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren