Untergewicht als Beziehungsproblem? :/

Benutzer154377  (25)

Ist noch neu hier
Hey liebe Leute,

ich weiß nicht ob es schon einen ähnlichen Beitrag dazu gibt, aber ich fang mal an: Ich bin seit fast einem Jahr mit meiner Freundin zusammen und ich liebe sie wirklich. Was mir immer wieder nur auffällt wie ihr Gewicht in der Beziehung stört - sie wiegt viel zu wenig. (laut bmi rechner 15,5) Sie ist körperlich komplett gesund (also was Organe und so angeht) und leidet auch nicht an Magersucht oder so. Sie will wirklich zunehmen und schafft es nicht.

Warum es stört? - nicht weil ich sie nicht attraktiv finde (im gegenteil), sondern weil sie meistens einfach dadurch beeinträchtigt wird. Sie ist bei Tagesausflügen (die wir viel zu selten unternehmen) so schnell kaputt und mehrere tage waren wir gar nicht erst unterwegs. Ein anderes Beispiel ist, dass wir 100km auseinander leben und eigentlich immer nur ich zu ihr fahre. Mal ein paar Tage in meiner Studentenbude zu verbringen wollte sie auch nicht. Wenn ich bei ihr übernachte, schläft sie meistens auch seeeehr schlecht (weiss nicht ob das damit zusammen hängt). Ich finde es richtig traurig, dass ich es zum Beispiel nicht für möglich halte einen gemeinsamen Urlaub zu buchen (was mich im Hinblick auf die Zukunft massiv stört)..

Ausserdem ist es richtig doof, wie oft dieses Thema (un-)gewollt zur Sprache kommt und es ist sehr anstrengend und nervtötend darüber zureden. Vorallem, weil sie beginnt eine Abblockhaltung einzunehmen. Das sieht dann so aus, dass sie nur Antworten von sich gibt, die sie bereit schon gefühlt hundert Mal dazu gesagt hat (Ich nehm doch wenigstends nicht ab, wenn ich alle paar Stunden was esse [was wenn das mal nicht geht, bzw. wenn ihr studium losgeht?], meine Mum stresst mich genug mit dem Thema, ich war schon bei so vielen Ärzten, ich habe keine Lust mehr auf dieses doofe Thema... ) Ich komm fast nicht an sie ran, was das Thema angeht.

Ich weiß auch gar nicht, inwiefern ich als Freund darauf Einfluss nehmen soll oder kann. Ich weiß nur dass es nicht nur ihr eigenes Problem ist, wenn ich mir deswegen Sorgen machen muss.

Kennt jemand dieses Thema? Hat jemand Ideen? :/
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Sie ist bei Tagesausflügen (die wir viel zu selten unternehmen) so schnell kaputt und mehrere tage waren wir gar nicht erst unterwegs.

Meinst du, das liegt nur am Gewicht? Bewegt sie sich generell gerne?

Ein anderes Beispiel ist, dass wir 100km auseinander leben und eigentlich immer nur ich zu ihr fahre. Mal ein paar Tage in meiner Studentenbude zu verbringen wollte sie auch nicht.
Das kann aber ja nicht am Gewicht liegen. Das hat andere Gründe.

Ich finde es richtig traurig, dass ich es zum Beispiel nicht für möglich halte einen gemeinsamen Urlaub zu buchen (was mich im Hinblick auf die Zukunft massiv stört).
Weil dein Urlaub aktiv ist und ihrer nicht, oder wieso?

Ausserdem ist es richtig doof, wie oft dieses Thema (un-)gewollt zur Sprache kommt und es ist sehr anstrengend und nervtötend darüber zureden. Vorallem, weil sie beginnt eine Abblockhaltung einzunehmen. Das sieht dann so aus, dass sie nur Antworten von sich gibt, die sie bereit schon gefühlt hundert Mal dazu gesagt hat
Ja, dann sprich es doch nicht mehr an. Es scheint ja nicht akut schlimmer zu werden, und lebensbedrohlich ist es ja auch nicht, also würde ich es erstmal auf sich beruhen lassen.

(Ich nehm doch wenigstends nicht ab, wenn ich alle paar Stunden was esse [was wenn das mal nicht geht, bzw. wenn ihr studium losgeht?], meine Mum stresst mich genug mit dem Thema, ich war schon bei so vielen Ärzten, ich habe keine Lust mehr auf dieses doofe Thema... )
Ja, und was hältst du von ihren Antworten? Was ist die Antwort die du hören willst? Was sollte sie deiner Meinung nach tun?

Ich weiß auch gar nicht, inwiefern ich als Freund darauf Einfluss nehmen soll oder kann. Ich weiß nur dass es nicht nur ihr eigenes Problem ist, wenn ich mir deswegen Sorgen machen muss.
Es ist nicht lebensbedrohlich und sie ist deiner Aussage nach nicht essgestört, sondern hat irgendein körperliches Stoffwechselproblem. Du musst dir garkeine Sorgen um sie machen. *Stichel* Machst du es vielleicht, weil du es willst?
 

Benutzer65998 

Meistens hier zu finden
Ich weiß auch gar nicht, inwiefern ich als Freund darauf Einfluss nehmen soll oder kann.
Wenn du sie weiterhin so unter Druck setzt, obwohl sie doch offenbar selbst zunehmen möchtest, was versprichst du dir davon, außer, dass sie sich noch gestresster fühlen wird? Stress ist ein absolut nicht unterschätzender Faktor, was das Körpergewicht anbelangt, das geht mir zum Beispiel auch so.

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass mein Freund mich während meiner letzten Beziehung auch zu dünn fand. Ich nahm kurz nachdem wir uns kennenlernten ca. 7 Kilo ab und das blieb auch so. Wie oft er mir sagte, dass er mich zu Beginn der Beziehung viel attraktiver fand, kann ich gar nicht zählen. Ich weiß nur, dass mich das echt fertig gemacht hat, da ich mich so viel besser und gesünder gefühlt habe aber trotzdem permanent das Gefühl hatte, hässlich zu sein. Das war wirklich schlimm. Wir sind mittlerweile nicht mehr zusammen und objektiv weiß ich, dass ich so schlank, wie ich jetzt bin, besser aussehe als vorher, fühle mich aber trotzdem sehr oft wirklich unattraktiv. Wenn es dir oft genug gesagt wird, knickt dein Selbstwertgefühl irgendwann ein.

Deshalb macht mich dein Bericht gerade wirklich etwas traurig. Lass sie doch mal in Ruhe, Herrgott. Oder wenn sie dir so wirklich gar nicht gefällt, mach Schluss und lass sie jemanden finden, der sie so will, wie sie ist. War sie denn auch schon so schlank als ihr euch kennen gelernt habt? Stell dir mal vor, wie du dich fühlen würdest, wenn jemand dich so andauernd subversiv kritisieren würde.

Überhaupt: Was hat ihr Gewicht mit einem gemeinsamen Urlaub, mit Freizeitaktivitäten, mit ihrem Schlaf, mit eurer Fernbeziehung zu tun? Kann es sein, dass es ihr einfach gerade nicht gut geht? Dass sie deshalb nicht gut schläft, gestresst ist? Hat sie Kummer, Sorgen in der Ausbildung/Studium/Job?

Wenn du mit ihr zusammen bleiben möchtest, zeig ihr, dass du sie so liebst, wie sie ist. Zeig ihr, dass du sie wertschätzt und dass sie sich deine Liebe nicht erst "verdienen" muss, indem sie zunimmt. Wenn du das nicht kannst, sei fair und lass sie gehen.
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Kennt jemand dieses Thema? Hat jemand Ideen? :/
Ich kenne das Thema von mir. Verrueckt fuer einen alten Sack, aber ich kriege einfach nichts runter. Ob ich krank bin, weiss ich nicht, aber eigentlich fuehle ich mich gesund (schlank, normalgewichtig, regelrecht sportlich aussehend). Habe viel Stress und kann kann dann nicht essen). Da Deine Freundin sich aber sogar schlapp fuehlt usw, muss halt getrickst werden. Sie soll Malzbier trinken. Den ganzen Tag einen Kasten. Da nimmt jeder zu. Schmeckt widerlich, aber jeder bekommt das runter, wenn er sich anstrengt und nicht doch insgeheim essgestoert ist. Wie gross ist sie bei welchem Gewicht?
 

Benutzer154377  (25)

Ist noch neu hier
U ujoujo-k Erstma danke für deine Meinung :smile:

1. Nein, sie bewegt sich gar nicht gerne..ist ne Stubenhockerin. Aber zum Beispiel ein Tag auf ner Messe und abends geht nichts mehr.
2.Das kann leider sein :/
3.Naja, sobald sie aus ihrem Essrhytmus kommt, was ja im urlaub passiert, nimmt sie sofort ab.
4. Nur weil es nicht schlimmer wird, heisst es nicht dass es so wie es ist gut ist. Ich mein ja nicht mal dass sie unbedingt ans normalgewicht muss. Aber solange ich merke sie ist nicht fit deswegen nervt es doch, oder?
5. Sie sagt selbst sie sieht es als Problem, dass sie lösen möchte..aber so wies läuft löst sichs nicht.. ich denke vermute, dass was ich will ist ne Veränderung (welche kann ich nicht sagen)
6. Hmm du stichelst also :grin: Also ich will wirklich nicht über dieses dumme Thema nachdenken müssen und wenns mich nicht stören würde, würde ich doch auch nicht nach rat suchen..
[DOUBLEPOST=1435610918,1435610438][/DOUBLEPOST]
Wenn du sie weiterhin so unter Druck setzt, obwohl sie doch offenbar selbst zunehmen möchtest, was versprichst du dir davon, außer, dass sie sich noch gestresster fühlen wird? Stress ist ein absolut nicht unterschätzender Faktor, was das Körpergewicht anbelangt, das geht mir zum Beispiel auch so.

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass mein Freund mich während meiner letzten Beziehung auch zu dünn fand. Ich nahm kurz nachdem wir uns kennenlernten ca. 7 Kilo ab und das blieb auch so. Wie oft er mir sagte, dass er mich zu Beginn der Beziehung viel attraktiver fand, kann ich gar nicht zählen. Ich weiß nur, dass mich das echt fertig gemacht hat, da ich mich so viel besser und gesünder gefühlt habe aber trotzdem permanent das Gefühl hatte, hässlich zu sein. Das war wirklich schlimm. Wir sind mittlerweile nicht mehr zusammen und objektiv weiß ich, dass ich so schlank, wie ich jetzt bin, besser aussehe als vorher, fühle mich aber trotzdem sehr oft wirklich unattraktiv. Wenn es dir oft genug gesagt wird, knickt dein Selbstwertgefühl irgendwann ein.

Deshalb macht mich dein Bericht gerade wirklich etwas traurig. Lass sie doch mal in Ruhe, Herrgott. Oder wenn sie dir so wirklich gar nicht gefällt, mach Schluss und lass sie jemanden finden, der sie so will, wie sie ist. War sie denn auch schon so schlank als ihr euch kennen gelernt habt? Stell dir mal vor, wie du dich fühlen würdest, wenn jemand dich so andauernd subversiv kritisieren würde.

Überhaupt: Was hat ihr Gewicht mit einem gemeinsamen Urlaub, mit Freizeitaktivitäten, mit ihrem Schlaf, mit eurer Fernbeziehung zu tun? Kann es sein, dass es ihr einfach gerade nicht gut geht? Dass sie deshalb nicht gut schläft, gestresst ist? Hat sie Kummer, Sorgen in der Ausbildung/Studium/Job?

Wenn du mit ihr zusammen bleiben möchtest, zeig ihr, dass du sie so liebst, wie sie ist. Zeig ihr, dass du sie wertschätzt und dass sie sich deine Liebe nicht erst "verdienen" muss, indem sie zunimmt. Wenn du das nicht kannst, sei fair und lass sie gehen.


Also um das nochmal klar zustellen es geht mir nicht ums Aussehen. Ganz und gar nicht. Ich finde sie megahübsch und dass sage und zeige ich ihr auch. Es geht mir nicht darum, dass sie besser aussehen soll oder so.

Und ich merke doch dass es ihr nicht gut geht und hauptsächlich deswegen. (Glaube ich zumindest) Sie macht sich selbst Stress und ihre Mutter noch viel mehr. Ich kritisiere sie ja nicht, ich mag nur meine Hilfe anbieten! und die wird halt irgendwie abgelehnt. Momentan macht sie ein freiwilliges Jahr bei dem es richtig entspannt ist, darüber ist sie mega happy. :smile:
naja und was das mit dem urlaub zu tun hat? wenn ich sie frage, was sie denn davon hält mal irgendwo hinzufahren und sofort die Antwort kommt dass sie dann sofort abnimmt und das vermutlich nicht aushält?
[DOUBLEPOST=1435611073][/DOUBLEPOST]
Ich kenne das Thema von mir. Verrueckt fuer einen alten Sack, aber ich kriege einfach nichts runter. Ob ich krank bin, weiss ich nicht, aber eigentlich fuehle ich mich gesund (schlank, normalgewichtig, regelrecht sportlich aussehend). Habe viel Stress und kann kann dann nicht essen). Da Deine Freundin sich aber sogar schlapp fuehlt usw, muss halt getrickst werden. Sie soll Malzbier trinken. Den ganzen Tag einen Kasten. Da nimmt jeder zu. Schmeckt widerlich, aber jeder bekommt das runter, wenn er sich anstrengt und nicht doch insgeheim essgestoert ist. Wie gross ist sie bei welchem Gewicht?

Hmm sie isst sehr viele Sachen nicht, weil sie ihr nicht schmecken...und ich bezweifle dass ihr Malzbier schmeckt und wenn doch dass sie davon nen Kasten runterbekommt.. 174cm und 47-48kg.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich glaube nicht, dass die Lösung in einer Hardcore-Malzbierinfusion liegt...

Sie will es selbst ebenfalls ändern, fühlt sich aber tierisch unter Druck gesetzt. Das ist schlecht. Du kannst ihr nur anbieten, mit ihr drüber zu reden, aber von dir selbst aus würde ich sie eher damit in Ruhe lassen. Es zu forcieren macht es nicht besser.

Wenn sie soweit gesund ist, wäre es vermutlich am besten, dass sie sich erstmal nicht so viel Stress damit macht. Das setzt natürlich voraus, dass sie sich mit ihrer Mutter so stellt, dass diese sie nicht permanent unter Druck setzt.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
In einer Partnerschaft gesundheitliche Themen - wie in dem Fall Untergewicht/körperliche Schwäche - immer wieder anzusprechen ist äußerst ungünstig - jedenfalls meine Erfahrung. Da kann man es zigmal nur gut meinen, das nervt und führt von dicker Luft zu massiven Streitereien.

Deine Freundin ist alt genug - es ist ihr Körper. Wenn die Freizeitaktivitäten mit ihr für Dich zu einschränkend sind ... dann musst Du eben alleine losziehen.
 

Benutzer65998 

Meistens hier zu finden
Es geht mir nicht darum, dass sie besser aussehen soll oder so. Und ich merke doch dass es ihr nicht gut geht und hauptsächlich deswegen. (Glaube ich zumindest)
Ich hab ja auch nirgends geschrieben, dass du sie nicht hübsch findest, aber du wolltest doch Erfahrungen hören? Deshalb schrieb ich dir meine und bei mir war es nun mal so, dass mein Freund mich zwar okay aber nicht super fand. Ist bei dir ja im Grunde auch so, nur nicht auf's Aussehen bezogen. Du findest die Aktivitäten in eurer Beziehung okay aber nicht super - und dass sie daran "Schuld" ist, lässt du sie ja offenbar permanent unterschwellig spüren.
 

Benutzer154377  (25)

Ist noch neu hier
Ich glaube nicht, dass die Lösung in einer Hardcore-Malzbierinfusion liegt...
Sie will es selbst ebenfalls ändern, fühlt sich aber tierisch unter Druck gesetzt. Das ist schlecht. Du kannst ihr nur anbieten, mit ihr drüber zu reden, aber von dir selbst aus würde ich sie eher damit in Ruhe lassen. Es zu forcieren macht es nicht besser.
Wenn sie soweit gesund ist, wäre es vermutlich am besten, dass sie sich erstmal nicht so viel Stress damit macht. Das setzt natürlich voraus, dass sie sich mit ihrer Mutter so stellt, dass diese sie nicht permanent unter Druck setzt.

Hmm, also ich kann sofort aufhören, solang es nicht zu viele Einschränkungen gibt für uns, aber auch für sie selbst. Ich weiß aber dass ihre Mum das nicht machen wird (Ist medizinische Helferin, die sieht da nen noch größeres Problem drin) und sie wohnt ja auch daheim. Ich dachte halt, wenn sich das irgendwie zum besseres wendet hört der ganze Stress auf?
[DOUBLEPOST=1435612524,1435612398][/DOUBLEPOST]
In einer Partnerschaft gesundheitliche Themen - wie in dem Fall Untergewicht/körperliche Schwäche - immer wieder anzusprechen ist äußerst ungünstig - jedenfalls meine Erfahrung. Da kann man es zigmal nur gut meinen, das nervt und führt von dicker Luft zu massiven Streitereien.

Deine Freundin ist alt genug - es ist ihr Körper. Wenn die Freizeitaktivitäten mit ihr für Dich zu einschränkend sind ... dann musst Du eben alleine losziehen.
Jup versteh ich. Ich versuchs auch zu vermeiden...nur kommt man dann hin und wieder doch drauf :/

Aber danke schonmal für alle Meinungen :smile: (lese gerne noch weitere)
[DOUBLEPOST=1435612586][/DOUBLEPOST]
Ich hab ja auch nirgends geschrieben, dass du sie nicht hübsch findest, aber du wolltest doch Erfahrungen hören? Deshalb schrieb ich dir meine und bei mir war es nun mal so, dass mein Freund mich zwar okay aber nicht super fand. Ist bei dir ja im Grunde auch so, nur nicht auf's Aussehen bezogen. Du findest die Aktivitäten in eurer Beziehung okay aber nicht super - und dass sie daran "Schuld" ist, lässt du sie ja offenbar permanent unterschwellig spüren.
Okay, dachte nur du hättest mich falsch verstanden, sorry :smile: wenn du das so sagst, kann ich es mir schon eher zu Herzen nehmen :zwinker: Danke.
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
sag Ihr, daß Du das Problem gemeinsam mit Ihr angehen willst und Sie davon abgesehen aber nicht mehr damit nerven wirst. Begleite Sie dann mal zu einem Arzt und der soll mal sagen, was er sich so vorstellt. Austronautennahrung ist sehr energiehaltig und das bei kleinen Portionen.

Aber keine Ahnung, ob man sowas einfach so kaufen kann und wie sowas schmeckt ....
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Meine Meinung (und Erfahrung) ist, dass jeder Mensch sich letztlich nur aus sich selbst heraus ändert. Andere Menschen können ihm dabei helfen oder im Weg stehen, aber sie können letzten Endes nicht ändern, was der Mensch an sich selbst ändern müsste. Und es zu sehr und zu intensiv zu versuchen anderen zu ihrem Glück zu verhelfen führt eher dazu, dass der andere dicht macht.

Hab vorhin deinen anderen Thread entdeckt, scheinbar gibt es noch mehr Probleme bei denen sie nicht wirklich aus sich selbst herauskommen kann. Vielleicht hilft es da wirklich, das ganze schriftlich zu machen, dass sie nicht unter einem unmittelbaren Antwortdruck steht.

Ansonsten kann ich nur zu Geduld raten, jederzeit für sie zur Verfügung zu stehen, ohne dich aufzudrängen. Und dir zu überlegen, bis zu welchem Punkt du bereit bist, geduldig zu sein.
 

Benutzer154377  (25)

Ist noch neu hier
sag Ihr, daß Du das Problem gemeinsam mit Ihr angehen willst und Sie davon abgesehen aber nicht mehr damit nerven wirst. Begleite Sie dann mal zu einem Arzt und der soll mal sagen, was er sich so vorstellt. Austronautennahrung ist sehr energiehaltig und das bei kleinen Portionen.

Aber keine Ahnung, ob man sowas einfach so kaufen kann und wie sowas schmeckt ....

So ähnlich habe ich es angeboten. Das fand aber Ablehnung..
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Sie ist bei Tagesausflügen (die wir viel zu selten unternehmen) so schnell kaputt
Hat sie sich schon mal auf Eisenmangel und/oder Schilddrüsenüberfunktion bzw. -unterfunktion untersuchen lassen?

Meine Meinung (und Erfahrung) ist, dass jeder Mensch sich letztlich nur aus sich selbst heraus ändert.
Das sehe ich auch so. Und sie unter Druck zu setzen, verschärft das Problem eher noch.

Und ich vermute, dass bei deiner Freundin mehr bzw. etwas Anderes im Argen liegt als eine Magersucht.
 

Benutzer154377  (25)

Ist noch neu hier
BrooklynBridge BrooklynBridge Ja ich wollte die Sachen von einander trennen und mehr "probleme" gibts dann auch nicht :grin: Dachte nur ich frag mal auch nach dem hier, weil die Antworten im anderen Thread zumindestens meinen Gedanken weiter geholfen haben.
Jup, ich bleibe geduldig :smile:
[DOUBLEPOST=1435613335,1435613190][/DOUBLEPOST]
Hat sie sich schon mal auf Eisenmangel und/oder Schilddrüsenüberfunktion bzw. -unterfunktion untersuchen lassen?


Das sehe ich auch so. Und sie unter Druck zu setzen, verschärft das Problem eher noch.

Und ich vermute, dass bei deiner Freundin mehr bzw. etwas Anderes im Argen liegt als eine Magersucht.

Jop, ist alles getestet worden. Aber nichts der Fall. Und ich hab ja auch nicht spekuliert, dass sie eine hat sondern wollte nur verhindern, dass jeder gleich danach fragt :smile:

Habe wohl verstanden, dass ich da in Sachen Druck nichts mehr mache.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Keinen Druck mehr machen heißt im Übrigen nicht, dass du dich einfach damit abfinden musst. Deine Wünsche sind natürlich auch wichtig.

Ich würde mir an deiner Stelle überlegen: Bist du bereit, das hinzunehmen und damit zu leben? Oder wäre es auf Dauer für dich ein KO-Kriterium?
 

Benutzer154377  (25)

Ist noch neu hier
Keinen Druck mehr machen heißt im Übrigen nicht, dass du dich einfach damit abfinden musst. Deine Wünsche sind natürlich auch wichtig.

Ich würde mir an deiner Stelle überlegen: Bist du bereit, das hinzunehmen und damit zu leben? Oder wäre es auf Dauer für dich ein KO-Kriterium?
Na also ich sehe mich schon im nächsten Sommer in irgendeinem anderen Land am Strand liegen oder was urlaubsmäßiges zu unternehmen. Solange sowas möglich ist bin ich zufrieden :smile:

edit: das darf ich mir ja auch wünschen?
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Na also ich sehe mich schon im nächsten Sommer in irgendeinem anderen Land am Strand liegen oder was urlaubsmäßiges zu unternehmen. Solange sowas möglich ist bin ich zufrieden :smile:

edit: das darf ich mir ja auch wünschen?
Natürlich darfst du dir das wünschen. Und es ist auch legitim, dass deine Freundin das - aus welchen Gründen auch immer - nicht will.

Wenn da die Wünsche und Möglichkeiten beider Partner auseinander klaffen, sollte man in einem gewissen Rahmen kompromissbereit sein - aber nicht soweit, dass einer kreuzunglücklich wird.

Ich würde erstmal abwarten. Wenn sich nichts ändert, und du weiterhin unzufrieden bist, würde ich ihr das mitteilen. Dann müsst ihr drüber reden, und entscheiden, inwieweit es überhaupt mit euch Sinn macht.

Wobei es bei ihr ja nicht nur um das Wollen geht, sondern auch um das "Können". Darum finde ich es gut, dass du aus Liebe zu ihr mehr Geduld zeigst, würde ich auch tun. Aber um deiner selbst willen, und auch um ihrer willen zeige nicht Geduld bis zur Selbstaufgabe, das hilft niemandem. Gib ihr Zeit, aber nicht alle Zeit der Welt.
 

Benutzer150426 

Benutzer gesperrt
meine Mum stresst mich genug mit dem Thema, ich war schon bei so vielen Ärzten,

Deine "mama" soll sich da raushalten. Das geht weder sie noch dich was an was das Gewicht angeht. Wenn sie sich wohl fühlt in ihrem Körper dann tut sie es auch
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren