ungelöste Mordfälle/ Aktenzeichen xy

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Na, sind hier auch ein paar User unter uns, die gerne über ungeklärte Mordfälle philosophieren und sich vl. sogar dazu passende Sendungen wie Aktenzeichen xy ungelöst... angucken?

Irgendwie werde ich magisch davon angezogen, so auch beispielsweise von der Serie "Medical Detectives". Die Forensik finde ich auch sehr interessant.
To cut a long story short... Vielleicht hat ja der ein oder andere Lust, ein bisschen darüber zu quatschen. Einfach mal gucken, ob Interesse besteht... :zwinker:
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Ich bin gerne im reddit-Forum Unresolved mysteries unterwegs oder schaue Dokus über mysteriöse Fälle. Meine Freundinnen sind aber viel schlimmer; die kennen praktisch alle bekannteren Fälle. (Anscheinend interessieren sich besonders Frauen dafür. :grin:)

Kennst du diese True Crimes-Serie von Stern? Meine Freundinnen haben jede Ausgabe. :grin:

Aktenzeichen XY schaue ich eher nicht, weil ich Manches davon einfach nicht sehen kann, zum Beispiel wenn irgendwelche alten Menschen überfallen werden oder so. Das deprimiert mich. Ich habe nur bei älteren Fällen genug emotionalen Abstand. Ich glaube, da reagiert jeder anders. :ninja:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe als Kind heimlich Aktenzeichen XY geschaut und mich wirklich gegruselt :censored:
Später dann, habe ich mich eher über die wahnsinnig unglücklich agierenden Laienschauspieler und die schlechten Dialoge amüsiert, bei aller Pietät.

In den letzten Jahren habe ich, jeweils auf Reisen, zwei Bücher von Axel Petermann gelesen, einem Kriminologen, der als Profiler gearbeitet hat und anhand von Fallbeispielen aus seiner beruflichen Laufbahn über seine Arbeit berichtet. Die distanzierte professionelle Art, in der er das tut, gemischt mit den teils unfassbar abgründigen Fällen, haben mich beim Lesen ziemlich gefesselt, muss ich zugeben.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ich interresiere mich schon lange dafür! Bei mir in der nähe gibt es zwei bundesweit bekannte und sehr misteriöse ungeklärte Morde ! Naj ja zweiterer w3ar Durch Aktnezeichen schnell aufgeklärt worden wobei immer noch zweifel bleiben ich Interreisere mich daher ehr für Justizirtümer und ungereimtheiten bei den Ermittlungen.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Ich weiss noch, wie ich bei Aktenzeichen XY ungeloest als achtjaehriger mal einen gruenen Mercedes als tatverdaechtiges Fahrzeug beschrieben sah, und dann anschliessend monatelang Angst vor gruenen Mercedessen hatte.
:eek:
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kann so was eigentlich gar nicht sooo gut gucken. Letztens war bei SternTv der Vater von der verschwundenen Malina und hat sich an den/die Täter gewandt. Da musste ich echt wegschalten. :seenoevil:
Aktenzeichen XY habe ich aber auch schon geguckt. Meistens zappe ich aber zufällig rein. :smile:
Ich glaube, solange ich die Dinge mit einem gewissen Abstand betrachten kann, interessiert es mich auch. Aber wenn der wegfällt, nimmt es mich emotional ziemlich stark mit.
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Nicht nur Mordfälle auch Vermisstenfälle. Ich finde zb. solche Vermisstenfälle von Kindern interessant, wie die von Maddie McCann, Inga G. oder damals das verschwinden von Mohammed und Elias. Bei den ungelösten Mordfällen interessiert mich momentan der "Snapchat-Killer". Sehr beklemment und grausig da es auch auch Foto und Audioaufnahmen gibt, welche die beiden Opfer vor der Tat aufgenommen haben. Und schon länger interessiert mich der Mordfall von JonBenet Ramsey. Dieser ist halt sehr mysteriös und herzzereissend, vor allem wenn man sich die Autopsiebilder anguckt. Ich lese mich da durch die verschiedenen Foren. Medical Detectives, Autopsy und Anwälte der Toten habe ich früher auch verschlungen. :grin: Bei Aktenzeichen xy habe ich irgendwann aufgehört zu schauen und gucke nur noch die Specials.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ich bin gerne im reddit-Forum Unresolved mysteries unterwegs oder schaue Dokus über mysteriöse Fälle. Meine Freundinnen sind aber viel schlimmer; die kennen praktisch alle bekannteren Fälle. (Anscheinend interessieren sich besonders Frauen dafür. :grin:)

Kennst du diese True Crimes-Serie von Stern? Meine Freundinnen haben jede Ausgabe. :grin:

Aktenzeichen XY schaue ich eher nicht, weil ich Manches davon einfach nicht sehen kann, zum Beispiel wenn irgendwelche alten Menschen überfallen werden oder so. Das deprimiert mich. Ich habe nur bei älteren Fällen genug emotionalen Abstand. Ich glaube, da reagiert jeder anders. :ninja:

Ja genau... Ich wollte hier Raum für sowas ähnliches wie "unsolved mysteries" schaffen, das ist mir durchaus ein Begriff und - wie ich finde, ein cooles Forum (oder hat es eine andere Bezeichung,das weiß ich grad nicht :ashamed:)

True Crimes hingegen kenne ich nicht :zwinker:

Ja, also ich bin generell auch sehr sehr zart besaitet muss ich sagen, die meisten Menschen trauen mir gar nicht zu, dass ich mir sowas angucke, aaaber so paradox es auch klingen mag, mit der Zeit bin ich quasi "abgehärtet" worden...
[doublepost=1491567539,1491567391][/doublepost]
Ich habe als Kind heimlich Aktenzeichen XY geschaut und mich wirklich gegruselt :censored:
Später dann, habe ich mich eher über die wahnsinnig unglücklich agierenden Laienschauspieler und die schlechten Dialoge amüsiert, bei aller Pietät.

In den letzten Jahren habe ich, jeweils auf Reisen, zwei Bücher von Axel Petermann gelesen, einem Kriminologen, der als Profiler gearbeitet hat und anhand von Fallbeispielen aus seiner beruflichen Laufbahn über seine Arbeit berichtet. Die distanzierte professionelle Art, in der er das tut, gemischt mit den teils unfassbar abgründigen Fällen, haben mich beim Lesen ziemlich gefesselt, muss ich zugeben.

Joa, Petermann hab ich schon öfters im TV gesehen, ich wollte mir schon länger mal ein Buch von ihm zulegen und mein Interesse steigt gerade noch mehr durch deine Empfehlung :smile:
Oder eines von Lydia Benecke, das soll auch sehr spannend sein...

Als Kind hab ich mich auch immer ganz furchtbar davon gegruselt, genau das hat aber glaub ich den Reiz ausgemacht xD
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Ich hab mich früher auch mal für Kriminalpsychologie, Täterprofile und Justizskandälchen interessiert, speziell aus persönlichem Interesse, in meiner Bücherwand dürften auch noch um die 100 Bücher stehen, rangierend von Fachliteratur auf die manche Exzellenz-Unis neidisch wären, bis hin zu den Büchern der Profiler selber, die eher der Belletristik zugehörig sind.
Aber wenn man solchen Monstern erst mal live und in realcolor gegenüber saß und mit denen geredet hat und so einen Alltag wie ich hab, dann wird man dessen schnell müßig.

Mich interessiert eher wie Karl der Koyote auch nach dem hundertsten schmerzhaften Scheitern immer noch den Roadrunner jagen kann:cautious:...
[doublepost=1491568350,1491568194][/doublepost]
anschliessend monatelang Angst vor gruenen Mercedessen hatte.
Zu Recht! Grüne Mercedesse sind ja auch die roten Plymouth Furys von heute! :zwinker:
Wer sowas fährt...muß schon reichlich.....merkwürdig sein:whistle:.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Antyla Antyla
Das Schicksal von Jon Benet Ramsey ist mir noch gar nicht bekannt, da muss ich mal recherchieren.
Ob man zu Maddie jemals noch eine Spur finden wird? Hmmm... Möglich ist alles (siehe Fall Peggy), aber ich hab da keine großen Hoffnungen.
Der Fall Inga ist auch so ein trauriges Schicksal. Wie kann man nur ein kleines, unschuldiges Kind entführen und quälen? Des macht mich schon auch sehr, sehr betroffen. :frown:

Zurzeit bewegt mich der mysteriöse Tod von Jasmin V., der hier in Österreich gerade ziemliche Wellen schlägt.
Tote Wörglerin: U-Haft für nahen Verwandten erneut abgelehnt | Tiroler Tageszeitung Online - Nachrichten von jetzt!
Wobei ich da eher auf einen Ehrenmord o.ä. tippen würde.
An einen Unfall glaube ich absolut nicht... Aber so lange man nichts beweisen kann... In dubio pro reo ...

Oder auch der Fall Lucile, der schon ein paar Jahre zurückliegt. Solch ein Verbrechen war besonders grausam und konnte bis heute nicht gelöst werden... Nun gibt es aber wohl neue Spuren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
[doublepost=1491568350,1491568194][/doublepost]Zu Recht! Grüne Mercedesse sind ja auch die roten Plymouth Furys von heute! :zwinker: Wer sowas fährt...muß schon reichlich.....merkwürdig sein:whistle:.

In den 70er Jahren gab es viele von ihnen. Mein Feindbild war ein dunkelgruener /8 als 230.6.
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Ich habe auch eine kleine Schwäche für Kriminalfälle, aber leider habe ich bisher noch kein TV-Format gesehen, dass die Sachen juristisch korrekt darstellt. Mit Ausnahme von Aktenzeichen XY vielleicht, aber dementsprechend "lahm" ist das ja auch manchmal.
Die meisten Serien sind künstlich aufgebauscht. Mit Mordfällen aus den USA oder sonstigen Staaten mit seltsamen Rechtssystem befriedige ich hier und da meine morbide Faszination für schräge Verbrechen. Aber so richtig gefällt es mir auch nicht, weil mir da das System einfach absolut nicht gefällt.

Mein Lieblingsmörder ist übrigens der Kannibale von Rotenburg. Dazu soll es eine tolle Doku geben, kennt die zufällig jemand?
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Mein Lieblingsmörder ...

giphy.gif
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Nö den Kannibalen nicht...

Aber ich hab auf netflix eine tolle Serie entdeckt "making a murderer" ... Fand ich schon wirklich sehr spannend muss ich sagen und kann ich nur empfehlen.
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Nö den Kannibalen nicht...

Aber ich hab auf netflix eine tolle Serie entdeckt "making a murderer" ... Fand ich schon wirklich sehr spannend muss ich sagen und kann ich nur empfehlen.

Die hab ich abgebrochen, weil mich das System einfach soooo angekotzt hat ._.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Die hab ich abgebrochen, weil mich das System einfach soooo angekotzt hat ._.

Ja also allein schon die Art, wie die Verhöre mit dem 16-jährigen(?) durchgeführt wurden, sprechen Bände :kopfwand:
[doublepost=1491570669,1491570510][/doublepost]btw: Ich hab mal kurz für dich gegoogelt und folgendes auf die Schnelle gefunden:
Link wurde entfernt

Vielleicht wäre das ja was für dich?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Ja also allein schon die Art, wie die Verhöre mit dem 16-jährigen(?) durchgeführt wurden, sprechen Bände
Jaaaaa, das ist soooooo furchtbar! So weit habe ich in etwa noch geguckt, aber das wurde mich echt irgendwann zu viel. Wenn man das jetzt so sieht, denkt man sich nur, wie leicht man " so etwas" (kenne ja das Ende noch nicht) hätte verhindern können.

Wie lieb von dir, das sehe ich mir gleich mal genauer an :smile:
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Die meisten wirklich fiesen Fälle wird man in den Medien nicht einmal ansatzweise finden.

Wie kommst du darauf? So lange sie abgeschlossen sind, kommen sie auch in die Medien oder werden jedenfalls nicht unter Verschluss gehalten- Warum auch? Oder interpretieren wir "fiese" Fälle einfach unterschiedlich?
Also ich stimme dir zu, dass ich außerhalb der Medien genau wie in den Medien über furchtbare Fälle stolpere. Ich sehe das eher als "teils teils" und nicht als "die furchtbarsten kommen nie in die Medien".
 

Benutzer91827 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Ich werfe an dieser Stelle mal John Lordan's Brain Scratch in den Raum, ist zwar "leider" aus Amerika, aber das ist eigentlich dauerhaft mein White Noise, wenn ich zu Hause bin.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren