Unerfüllte Sex Phantasie, Freifahrtschein für eine Affäre?

Benutzer182506  (46)

Ist noch neu hier
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu im Forum, habe gerade ein akutes Beziehungsproblem und würde mich freuen, mal die Meinung von völlig außen stehenden Menschen zu hören.

Mein Partner und ich sind seit 8 Jahren zusammen. Wir arbeiten im gleichem Unternehmen, aber unterschiedlichen Filialen.
Er ist Filialleiter und auch ich habe eine leitende Position. Kurz gesagt, nervenaufreibende, zeitintensive Jobs.

Ich war bei unserem kennenlernen sexuell relativ unerfahren, da ich davor nur eine völlig normale Beziehung hatte, ohne größere exotische Ausflüge.
Immerhin hielt diese Beziehung 21 Jahre.

Mein jetziger Partner und ich, harmonieren außerhalb des Bettes nahezu perfekt, ohne das ich es in den Himmel heben möchte, denn Ecken und Kanten gibt es sicher in jeder Beziehung. Er ist liebevoll fürsorgend und schreibt auch noch nach all den Jahren immer noch liebevolle SMS, nur mal so zwischendurch.
Er und ich waren bisher immer sexuell normal aktiv und auch nach längerer Zeit ist nix eingeschlafen.
Es passiert nichts spektakuläres, aber Reizwäsche, Spielzeuge und Phantasien beim Sex sind immer Garantie gewesen, dass beide nicht zu kurz kommen.

Leider hat es sich so entwickelt, dass er gewisse Phantasien real erleben möchte. Seit dem bemerke ich, wie ich im Bett immer mehr zu kurz komme und er letztendlich nur, wenn ich mit ihm diese gewisse Phantasie durchlebe. Meist auch nur noch, wenn er selbst bei sich Hand anlegt.
Ich habe das durchaus schon angesprochen und versucht es zu probieren, seine Phantasie Wirklichkeit werden zu lassen.

Für Ihn ist es erregend, wenn er zuschauen kann, wie mich ein anderer Mann „vernascht“ und er es entfernt beobachten kann.
Ich glaube man nennt das CUCKOLD.
Da ich mir nicht nachsagen lassen wollte, dass ich etwas verurteile, was ich nicht ausprobiert habe, habe ich es getan.

Wir waren zu einem eindeutigen Themenabend in einem Swingerclub (ich das erste mal überhaupt), mit anderen Paaren.
Es kam auch dazu das er diese Phantasie erleben konnte. Außerdem hatte ich das erste mal die Erfahrung mit einer Frau machen dürfen.
Aber was soll ich sagen, für mich war es eine Erfahrung und nichts weiter.

Mein Freund fand es toll und irgendwie gab es kein anderes Thema mehr, ständig wollte er das wir auf Plattformen nach einen passenden Hausfreund suchen.

Ich habe es dann noch einmal probiert. Wir haben uns mit ein sehr netten, sexuell sehr erfahrenen Mann getroffen. Der Sex war nicht unangenehm, unangenehm war nur, dass mein Mann zugeschaut hat. Ich kann mich nur allein mit meinem Freund gehen lassen.
Partner fand das natürlich total toll und hat ständig auf Wiederholung gedrängelt.

Wie bereist gesagt, war mir nichts unangenehm und ich habe es nicht wiederwillig gemacht, aber das bin nicht ich und ich möchte das nicht für mich und meine Beziehung.

Ich war so ehrlich und habe ihm das auch gesagt. Er kann es natürlich nicht verstehen. Er braucht das und will ohne das nicht leben.
Im Streit kommt dann schon mal der Satz, dass er mich deswegen nicht heiraten kann und wir sicher nicht ewig zusammen sein werden.
Da möchte ich zwischendurch noch einmal erwähnen, dass alle anderen Punkte unserer Beziehung bis heute absolut harmonisch sind.
Weil ich ihm auch irgendwie entgegen kommen wollte, hatte ich den Vorschlag, dass er zu einer Professionellen gehen könnte osä.
Aber für Ihn gibt es keine andere Lösung.

Das war jetzt so ca vor 2-3 Jahren. Irgendwann sagte er dann, dass er versucht damit klar zu kommen. Wie das konnte er mir nicht sagen.

Aber das fand ich raus.
Vor 2 Jahren hat er etwas mit einer verheirateten Kollegin und sehr guten Freundin von mir angefangen.
Nicht das er mit ihr seine Phantasie ausgelebt hätte, nein, einfach nur eine Affäre.
Als ich ihn zur Rede stellte, hatte er solch Ausreden, wie den Druck unter dem er steht usw.
Beide haben sich nie mit mir ausgesprochen und irgendwie ging alles normal weiter, wie davor.
Ich habe seit dem versucht, ihm wieder zu vertrauen und habe es geschafft. Wir führten wieder unsere normale glückliche Beziehung.
Letzte Woche fand ich allerdings erneut heraus, dass es eine Andere gibt, wieder eine Kollegin und es hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen.
Wieder nur eine Affäre, ohne Erfüllung seiner besagten Phantasien.

Ich denke natürlich das es nur an mir liegen kann, aber eine unerfüllte Phantasie, macht doch keine Beziehung aus.

Sehe ich das falsch? Wir haben so viel Gutes, wirft man das einfach so weg?

Ich liebe Ihn und will die Beziehung nicht beenden. Aber ich kann auch nicht einfach so weiter machen wie beim ersten Mal.
Ich versuche ihn zum Reden zu bringen, frage nach dem warum und wieso? Aber es kommt nicht wirklich eine Antwort.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Ihr werft es ja nicht weg. Aber vielleicht ist eure Zeit nun einfach vorbei.

Es geht doch gar nicht um Phantasien. Er geht fremd. Nicht mehr und nicht weniger. Und er scheint nach deiner Aussage daran nichts ändern zu wollen.
Möglicherweise gibt es gar keine tiefergehende Antwort.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
mich würde der Satz "dann kann ich dich nicht heiraten" extrem kränken :ratlos:
Für ihn bist du anscheinend nur so lange relevant wie du sexuell nach seinen Wünschen funktionierst. Für ihn hat das oberste Priorität.
Und egal wie gut das Drumherum funktioniert, aber wenn mir jemand so was an den Kopf wirft (auch in Streit), dann zieh ich Konsequenzen.
Deine Bedürfnisse sind auch wichtig!!
 

Benutzer169922 

Öfters im Forum
Du hast seine Phantasien ausprobiert, hast sie nicht so toll gefunden wie er, ihr macht es nicht mehr.
Für mich völlig normal, wenn man was ausprobiert und nicht mag, dass man das klar kommuniziert und dann auch respektiert wird.

Wie du aber ja schreibst, lebt er mit diesen Affären nicht seine eigentliche Phantasien aus. Das irritiert mich jetzt, denn das wäre das naheliegendste gewesen.

Ich würde nochmal nachhaken, woran das liegt, weshalb er sich andere suchen muss. Was fehlt ihm, was will er anders?
Andererseits finde ich den Satz mit der Heirat ebenso daneben wie meine Vorredner. Er macht die Heirat rein an einer sexuellen Geste fest, für mich unverständlich. Eigentlich stellt er ja auch schon eure Beziehung in Frage, da er sagt, er weiß nicht wie lange ihr dann noch zusammen seid.

Wenn du ihm nochmal verzeihen und vertrauen willst, dann kommuniziere klar, dass das seine letzte Chance ist.
Andererseits kann ich mir leider nicht wirklich vorstellen, dass er es sein lässt..
 

Benutzer182506  (46)

Ist noch neu hier
Hallo,

ich danke Euch total, für eure Nachrichten. Es zeigt mir, dass ich ja vielleicht doch nicht so falsch liege mit meinen Ansichten.
Es ist halt unendlich schwer Konsequenzen zu ziehen, wenn man nach solange Zeit noch schwer verliebt ist.
Aber ständig daran zu denken, ob er vielleicht gerade wieder fremd geht, macht einen kaputt. Irgendwann will man ja mal ankommen.
Mir fehlt wahrscheinlich noch etwas Mut um Konsequenzen zu ziehen oder bestimmte Dinge einzufordern.
Aber was was nicht ist, kann ja noch werden.
 

Benutzer176228 

Öfters im Forum
Ihm ist seine Sexualität wichtiger, als die Heirat mit Dir. Punkt 1.

Er geht fremd, obwohl er nicht mal seinen Fetisch ausleben kann. Ihm ist die Eroberung wichtiger als Du bzw. Eure Partnerschaft. Punkt 2.

Er scheint gar nicht so gut kommunizieren zu können. Du schon. Glaube ich.

Du hast alles und mehr gemacht, um ihm zu gefallen. Er tickt aber anders als Du. Fazit: das wird schwierig, aber es liegt nicht an Dir. Und ihm ist Sexualität das Wichtigste.
 

Benutzer182261  (21)

Ist noch neu hier
Ich würde es nie zulassen, dass er Fantasien irgendwie außerhalb der Beziehung auslebt. Das klingt halt ein bisschen so, als würdest du ihm nicht mehr reichen oder so 🙈
 

Benutzer143952  (26)

Sehr bekannt hier
Ich würde es nie zulassen, dass er Fantasien irgendwie außerhalb der Beziehung auslebt. Das klingt halt ein bisschen so, als würdest du ihm nicht mehr reichen oder so 🙈
Er hat ja nicht mal seine Fantasie mit den anderen Frauen ausgelebt.

Ich versuche ihn zum Reden zu bringen, frage nach dem warum und wieso? Aber es kommt nicht wirklich eine Antwort.
Weil es keine Antwort darauf gibt. Er hatte Bock neben dir noch eine andere zu vögeln - fertig. Er wird auch gar kein Bock haben mit dir darüber zu reden - warum auch, läuft ja für ihn. Du machst eh nicht Schluss und er kann munter weiter irgendwelche Kolleginnen flachlegen.
 

Benutzer173507  (37)

Öfters im Forum
Du machst eh nicht Schluss und er kann munter weiter irgendwelche Kolleginnen flachlegen.
Und wer weiß, was und ob er sich dabei nicht irgendwelche Krankheiten einfängt und an dich überträgt... gerade in Zeiten wie diesen.
Lange zusammen hin oder her - ICH könnte diesem Menschen nicht mehr vertrauen und würde mich trennen.

Noch dazu: Fremdgehen ist ein absolutes No-Go in einer Beziehung!! Das sollte schon fast alleine Trennungsgrund sein.
So lieb und harmonisch ein Mensch sein kann, so arschig kann er auch sein. Das hast du ja nun erlebt. Wo Licht ist, ist auch Schatten.
 

Benutzer182506  (46)

Ist noch neu hier
Nachdem ein Gesprächsversuch am gestrigen Abend wieder in einer tränenreichen Diskussion geendet ist, bin ich mir fast sicher, dass ich einen aussichtslosen Kampf führe. Er schildert, dass das Fremdgehen, ein Ausgleich für seine unerfüllte Phantasie sie ist. Auch wenn er diese Neigung dort auch nicht auslebt. Das heißt für doch für mich, entweder ich gebe nach, erfülle seinen Sex-Wunsch, oder er wird immer wieder fremd gehen. Mache ich das aber, tue ich etwas, was ich nicht will. Ein Teufelskreis. Ich habe versucht ihm zu vermitteln, dass eine Beziehung so viel mehr ist, als Sex, aber Primär steht diese Neigung immer im Fokus. Ich habe gefragt ob wir nicht vielleicht eine Lösung finden können, wo keiner sich verbiegen muss. Zum Bespiel bewussteren Sex durch Spielchen und Co. Er sagt er kann trotzdem nicht ohne, dass wäre fast so, als würde man einem Schwulen verbieten, schwul zu sein. Und in der Zeit, als ich es damals mit ihm ausprobiert habe, wäre er innerlich so ruhig und ausgeglichen gewesen wie nie und darauf möchte er nicht verzichten. Ich bin mir sicher, es wird letztendlich irgendwann darauf hinaus laufen, dass wir getrennte Wege gehen werden. Was mich innerlich total zerreißt und menschlich enttäuscht, .....ein tolles Leben weggeworfen und getrennt, wegen einer unerfüllten sexuellen Neigung.....
Ich hoffe, nicht nur für mich, eine unverständliche Tatsache.
 

Benutzer182279  (30)

Ist noch neu hier
Ein Gedanke:

Er hat das Frendgehen in dem Gespräch am Abend mit dir als Druckmittel und als Rechtfertigung genutzt:

"Ich gehe nur fremd, solange du mir meine sexuellen Wünsche nicht erfüllst! Als Ausgleich für eben diese unerfüllten Wünsche. Du bist selber schuld das ich es mache, du zwingst mich dazu. Und du kannst machen, dass ich damit aufhöre. Du musst nur meine Wünsche erfüllen."

Las dich nicht zum Sündenbock erklären. Es ist seine Entscheidung fremd zu gehen.
 

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Las dich nicht zum Sündenbock erklären. Es ist seine Entscheidung fremd zu gehen.
Dieses...

Mein Gedanke dazu ist noch, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass er das Fremdgehen wirklich sein lässt.
Er erfüllt dabei wahrscheinlich andere Phantasien als das Cuckolding.
Mit seiner Aussage schiebt er die Verantwortung zu 100% an dich ab, aber eigentlich bist du ihm schon sehr weit entgegen gekommen, als du es ihm zu Liebe mal ausprobiert hast.
Offensichtlich seid ihr in dem Punkt sexuell inkompatibel, aber das ist erst mal niemandes Schuld. Der Umgang damit, da hat er die Verantwortung für sich und sein Handeln allein zu tragen.
Die Aussage mit "dann kann ich dich nicht heiraten" ist auch ein Indiz. Er sagt das nicht, weil er sich jetzt sofort trennen will. Er setzt dich unter Druck und entweder machst du sein Spiel mit oder trennst dich. Aber dann wird er wieder die Schuld abwälzen und sagen "die hat sich getrennt, ich wollte das ja nicht. Sie hätte doch nur..."
Er ist da überhaupt nicht selbstverantwortlich und kommunikationsfähig. Du wirst ihn da nicht ändern, denn Änderung muss auch gewollt sein. Und das sehe ich hier nicht.
 

Benutzer172677  (40)

Sehr bekannt hier
Ich hoffe, nicht nur für mich, eine unverständliche Tatsache.

Das wäre nicht der Punkt, an dem ich ansetzen würde.
Denn ich finde es nicht so unverständlich, sich zu trennen, wenn man sexuell nicht kompatibel ist und mindestens einer dadurch enormen Leidensdruck hat.
Das kenne ich selbst, weiß, wie schmerzhaft das für beide sein kann, aber auch, dass es manchmal einfach keine andere Lösung gibt und niemand daran schuld ist.

Was aber etwas ganz anderes ist, ist sein Umgang damit und der mit Dir.
Man kann so etwas respektvoll und ehrlich angehen, auch wenn es wehtut. Man kann Verantwortung übernehmen und die Konsequenzen seines eigenen Handelns tragen.

Das tut er aber nicht, er belügt und hintergeht Dich, um keinerlei Konsequenzen selbst erfahren zu müssen, schiebt Dir die Verantwortung in die Schuhe, setzt Dich so unter Druck, dass ich es schon Erpressung nennen würde.
Das alles hat überhaupt nichts mit dem Grundproblem zu tun, das ist schlicht miesestes Verhalten, das eine partnerschaftliche Lösung so oder so unmöglich macht.
 

Benutzer181473  (33)

Ist noch neu hier
Ich finde es wirklich bewundernswert, was du alles bereit bist für diese Beziehung zu tun. Aber dich völlig aufzugeben, nur um an einer Beziehung fetszuhalten, mit einem Menschen der dir gegenüber absolut respektlos ist... du bist wichtig und dir muss es gut gehen! Man muss sich für niemanden auf diese Art verbiegen und sich von niemandem so behandlen lassen!!!
 

Benutzer97888 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde in allem was du schreibst ein Sache extrem problematisch: Du suchst die Gründe dafür, dass er wiederholt fremdgeht nur bei dir!
Er ist für sein Verhalten selbst verantwortlich. Er weiß (spätestens seit der ersten Affäre, wobei dies bestimmt auch vorher bekannt war), wie sehr dich das verletzt und dass dieses Verhalten nicht in Ordnung ist.
Er sucht sich zudem Partnerinnen in eurem gemeinsamen beruflichen Umfeld. Das finde ich auf der beruflichen und auf der persönlichen Ebene extrem despektierlich und demütigend.
Ich sehe hier nur einen rücksichtslosen Kerl der sich das hinbiegst wie er will und dir die „Schuld“ für sein wiederholtes Fehlverhalten zuschiebt. Ich lese weder Einsicht, noch Reue, noch irgendeine Form der Rücksicht oder Empathie für dich.
 

Benutzer174836 

Verbringt hier viel Zeit
Ich war so ehrlich und habe ihm das auch gesagt. Er kann es natürlich nicht verstehen. Er braucht das und will ohne das nicht leben.
Im Streit kommt dann schon mal der Satz, dass er mich deswegen nicht heiraten kann und wir sicher nicht ewig zusammen sein werden.

Wenn sein Fetisch ihn schon so stark im Griff hat, dass er dich ohne nicht heiraten kann, ist eigentlich das letzte Wort schon gesprochen.

Sagt mir ein Mann das ins Gesicht, weiß ich wenigstens auch verbatim und verbrieft, dass ich für ihn letzten Endes ein Besudelungs- und Fetischabhaspelungsobjekt bin.

Er schildert, dass das Fremdgehen, ein Ausgleich für seine unerfüllte Phantasie sie ist. Auch wenn er diese Neigung dort auch nicht auslebt. Das heißt für doch für mich, entweder ich gebe nach, erfülle seinen Sex-Wunsch, oder er wird immer wieder fremd gehen.

Seine Versuche, dir die Schuld für seine Scheiße zuzuschieben, sind zwar üblich, aber trotzdem ekelhaft und abgrundtief respektlos. Letztlich zeigt dies, dass er genau das was für ein weiteres Glücken der Beziehung nötig wäre - echte Reflexion und Änderungsbereitschaft seinerseits - nicht gegeben ist.

Behalte die gute Zeit die ihr hattet in Erinnerung und suche dir jemanden, der dich wirklich respektiert. Auch andere Männer schreiben nette SMS.
 

Benutzer176954  (25)

Öfters im Forum
Um auf den Titel einzugehen: Nein, eine unerfüllte Sexfantasie ist kein Freifahrtschein für's Fremdgehen. Zumindest nicht so lange, wie sich beide Seiten einvernehmlich darauf einigen.

Seine Fremdgeherei scheint ja auch gar nichts mit seiner Fantasie zu tun zu haben. Ich finde es toll, wenn man in einer Beziehung so offen über seine Wünsche spricht und der Partner bereit ist, die Dinge auch einfach mal auszuprobieren. Wenn er in dem Fall dann aber zu dem Ergebnis kommt, dass das eben nichts für ihn ist, dann muss der andere das respektieren. Kann er das nicht und es stellt für ihn einen elementaren Bestandteil des Zusammenseins da, dann passt es eben nicht.
In eurem Fall geht er aber ja scheinbar aus anderen Gründen fremd. Und das wiederholt, obwohl du ihm schon eine zweite Chance gegeben hast. Dein bisheriges Verhalten, auch in Bezug auf seine Fantasie, kann ich nur bewundern. Hör daher auf, die Gründe und Fehler nur bei dir zu suchen. Das bringt nichts.
Für mich käme in deinem beschriebenen Fall auch nur eine Trennung in Frage. Das hat dann auch überhaupt nichts mit wegwerfen zu tun. Er ist dir 2 x fremdgegangen, nachdem du versucht hast ihm wieder zu vertrauen. Wie sollst du da jetzt je wider Vertrauen zu ihm gewinnen können? Er hat deine Gutmütigkeit ausgenutzt, da gehört für mich daher ein Schlussstrich hin.
 

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
Pack Bitte deinen Rest Selbstachtung zusammen und geh. Ihm ist egal das du dich unwohl fühlst und er nutzt die Affären als Druckmittel um dir ein schlechtes Gewissen zu machen.

So toll kann ein Mann nicht sein das man sich sowas antun muss...
 

Benutzer180757  (46)

Sorgt für Gesprächsstoff
Du hast ihm zuliebe ja schon einiges mitgemacht und verziehen. Sein Verhalten finde ich ziemlich armselig und unreif. Da ihn seine Vorlieben aber jetzt und in absehbarer Zukunft fest im Würgegriff haben, ist der Kampf wohl aussichtslos - genau wie Du schreibst. Allein diese hohe Cuckolding-Fixierung macht mich bereits misstrauisch.

„Dann kann ich Dich nicht heiraten“ ist zwar harter Tobak, offenbart aber wenigstens seine innere Einstellung. 😉 Du hast besseres verdient. 🌹
 

Benutzer180974  (39)

Ist noch neu hier
Sorry, aber er hat einen unfassbar miesen Charakter. Wie hier schon beschrieben, ist es das letzte die Affäre als Druckmittel einzusetzen.
Hinzu kommt, dass es beim 1. Mal mit einer guten Freundin von Dir geschah.
Er sieht Dich nicht auf Augenhöhe,
schiebt Dir zudem noch den schwarzen Peter zu.
Das muss man erstmal können.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren